SuperStar Showdown: Ist Bloms gute Bilanz in Gefahr?

teampro-thumb.JPGDer SuperStars Showdown bei PokerStars geht bereits am Sonntag in die nächste Runde und auf Daniel KidPoker Negreanu folgt mit Scott urnotindangr Palmer wieder ein echter Cashgame-Spezialist. Und Viktor Isildur1 Blom wird sich nur ungern an das Pot-Limit-Omaha-Match Ende Februar erinnern, als er gegen urnotindangr innerhalb von nur 400 Händen 14 Buy-ins an den $25/$50-Tischen bei PokerStars abtreten musste.

Beim SuperStars Showdown geht es noch ein Limit höher an die $50/$100-Tische, allerdings wird dann No-Limit-Hold'em gespielt und pro Spieler liegen $150.000 im Pot. Bis auf das Duell gegen KidPoker vor zwei Wochen, ging es bisher immer über die volle Distanz von 2.500 Hände und wenn Isildur1 nicht erneut nach Belieben trifft, wird es auch diesmal kein vorzeitiges Ende geben.

Nach bisher sechs Showdowns kann Isildur1 eine Bilanz von 4:2 Siegen aufweisen, wobei das 1:1 gegen Negreanu doch die Tatsache vernachlässigt, dass Blom dem Kanadier insgesamt $123.500 abgenommen hat. Die Cash-Ausbeute spricht da schon eine deutlichere Sprache. Die Auftaktniederlage gegen Haxton ($41.701 Minus) bog der Schwede gegen Tony G wieder gerade ($44.820 Plus). Danach verbuchte er gegen Daniel Cates ein Plus von $51.196 und Eugene Katchalov musste sogar $111.750 abtreten. Zusammen mit dem Gewinn gegen Negreanu ($150.000 - $26.500) sind es knapp $290.000 Overall bzw. $48.000 im Schnitt pro Showdown-Match.

viktor_blom_SD7.jpg

Gute Bilanz für Isildur1


Scott Palmer bleiben zwei Sonntage bzw. 5.000 Hände, um diese Bilanz nach unten zu korrigieren, denn wie gegen KidPoker steigt auch diesmal nur eine Woche später das Rückspiel.

Am Sonntag (3.April) um 19 Uhr MEZ geht es wieder los, natürlich bei PokerStars.