EPT11 London: Updates zum Finale

Robin Scherr October 18, 2014 11:55 AM

Willkommen zum zweiten Stopp der European Poker Tour Season 11. Wir sind einmal mehr in London und heute steht das große Finale beim £4.250 Main Event auf dem Programm. Acht Pokerspieler haben die Chance auf den Titel und £499.700, darunter zwei Deutsche und zwei Spieler die schon eine EPT-Trophäe im Schrank stehen haben. Hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Spielgeschehen.

Spieltag 6 - Finaltisch

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: auf 1 Spieler (Levels je 90 Minuten)

Teilnehmer: 675/2
Preispool: £2.619.000
Bezahlte Plätze: 95

1. Sebastian Pauli (Deutschland) - £499.700
2. Kevin MacPhee (USA) - £308.500
3. Kevin Killeen (Irland) - £220.500
4. Artur Koren (Deutschland) - £168.900
5. Jake Cody (Großbritannien) - £133.800
6. Jakub Mroczek (Polen) - £104.200
7. Jonathan Bensadoun (Frankreich) - £75.900
8. Pablo Gordillio (Spanien) - £51.900

8G2A9404_EPT11LON_Sebastian_Pauli_Neil Stoddart.jpg

Level 32 - Blinds: 80.000/160.000, Ante: 20.000

02:40 Uhr: Goodbye, London!

Eine spannende EPT-Woche ist mit einem weiteren deutschen Triumph zu Ende gegangen und es dauert nicht lange bis der dritte Champion der Saison ermittelt wird. Vom 7. bis 17. Dezember wird das nächste EPT Festival in Prag ausgetragen, mit dem EPT Main Event beginnt dann auch wieder der Liveblog. Bis dahin!

02:30 Uhr: Sebastian Pauli gewinnt die EPT11 London

Die letzte Hand hatte es noch einmal in sich, aber es ist gut gegangen für Sebastian Pauli. Kevin MacPhee raiste A♦T♣, ging nach der 3-Bet noch Sebastian für 5.865.000 All-in. Der Deutsche callte sofort mit A♣Q♠, musste aber zittern, denn bis zum Turn fiel das Board 6♦6♠K♦4♦. MacPhee hatte also jede Menge Outs, doch am River fiel die für Sebastian erlösende 8♣.

MacPhee nimmt also Rang zwei für £308.500. Sebastian gewinnt die EPT11 London für £499.700 und ließ seinen Emotionen freien Lauf. Es flossen sogar einige Tränen an der Rail und wir freuen uns über einen würdigen Champion.

Nachdem Andre Lettau die EPT100 Barcelona gewinnen konnte, geht also auch der zweite Titel der Season 11 an einen deutschen Pokerspieler - Wahnsinn!

NEIL8819_EPT11LON_Sebastian_Pauli_Neil Stoddart.jpg

EPT-Champion Sebastian Pauli

02:20 Uhr: Asse für Sebastian

Der nächste größere Pot ging an Sebastian. Er raiste A♥A♦, Kevin MacPhee callte mit 7♦7♣ und am 4♥2♥8♦-Flop gingen noch einmal 325.000 pro Spieler in den Pot. Die 8♠ checkte Sebastian behind, MacPhee spielte am 8♥-River 780.000 an, callte auch das Raise auf 1.950.000.

Sebastian Pauli - 14,6 Millionen
Kevin MacPhee - 5,6 Millionen

02:12 Uhr: Mehr Chips für MacPhee

Einige kleine Pots gingen zuletzt an Kevin MacPhee, der den Abstand verkürzt hat.

Sebastian Pauli - 11.920.000
Kevin MacPhee - 8.335.000

01:58 Uhr: MacPhee schlägt zurück

Alles wieder offen. Kevin MacPhee raiste A♠6♠, callte dann den Shove von Sebastian und dominierte A♣4♥. Das 8♠7♠7♦2♥3♠-Board gab dem US-Amerikaner den Flush und damit sind es wieder 6,9 Millionen Chips.

NEIL8940_EPT11LON_Heads_Up_Neil Stoddart.jpg

Heads-up

01:53 Uhr: Twopair für Sebastian

So langsam bahnt sich eine Entscheidung an. Sebastian traf auf 7♦2♠8♥4♠-Board Twopair mit 7♣4♣, checkte aber zu Kevin MacPhee. Der checkte mit 9♠8♣ behind, zahlte am Q♣-River aber die Bet in Höhe von 2,2 Millionen aus.

Sebastian Pauli - 17.410.000
Kevin MacPhee - 2.845.000

Level 31 - Blinds: 60.000/120.000, Ante: 20.000

01:43 Uhr: Sebastian dominiert

Es läuft weiter sehr gut für Sebastian Pauli, er kratzt an der Marke von 15 Millionen Chips.

01:30 Uhr: Kein Deal

Kevin MacPhee hat einen Deal abgelehnt, es wird also neben dem Titel um einen Preissprung von £191.200 gespielt.

NEIL8846_EPT11LON__Neil Stoddart.jpg

Kevin MacPhee

01:15 Uhr: Kevin Killeen wird Dritter für £220.500

Rang drei geht an den Iren Kevin Killeen. Er open-pushte 2.320.000 Chips mit A♦7♦, Sebastian foldete den Small Blind, aber Kevin MacPhee callte aus dem Big Blind mit A♥Q♠. Das Board brachte zunächst 8♥4♦7♥A♠, also Twopair für den Iren. Doch am River folgte die Q♥ und MacPhee schnappte mit dem besseren Twopair den Pot. Killeen bekommt £220.500 Preisgeld.

Heads-up führt Sebastian mit 12.810.000 zu 7.445.000 von MacPhee und es wird erneut ein Deal verhandelt.

NEIL8864_EPT11LON_Kevin_Killeen_Neil Stoddart.jpg

Kevin Killeen (re.)

01:05 Uhr: Sebastian weiter vorn

Die ganz großen Konfrontationen bleiben aus, aber Sebastian hat weiter zugelegt, hält jetzt 12,8 Millionen Chips. Kevin Killeen ist mit 2,7 Millionen der Shortie.

00:18 Uhr: Pause

Level 30 ist vorbei. Sebastian hat seine Führung noch einmal ausgebaut.

Sebastian Pauli - 10.990.000
Kevin Killeen - 5.400.000
Kevin MacPhee - 3.765.000

Level 30 - Blinds: 50.000/100.000, Ante: 10.000

00:05 Uhr: No Deal!

Keine Einigung und es geht weiter.

23:58 Uhr: Deal or no Deal?

Die letzten drei Spieler verhandeln jetzt einen Deal. Das wird sicherlich ein paar Minuten dauern.

23:55 Uhr: Artur Koren wird Vierter für £168.900

Jetzt hat es auch den ersten von zwei Deutschen erwischt. Es wurde zu Artur Koren im Small Bling gefoldet, er füllte mit 8♠8♣ nur auf und callte dann den Push von Kevin Killeen. Der Ire zeigte Q♣J♦ und traf gleich am Q♦3♥T♥-Flop Toppair. Turn T♠, River J♣ und für Artur ist es Rang vier für £168.900 Preisgeld geworden.

8G2A8543_EPT11LON_Artur_Koren_Neil Stoddart.jpg

Artur Koren

23:35 Uhr: Jake Cody wird Fünfter für £133.800

Jetzt hat es Jake Cody erwischt. Zunächst gab es noch einen Splitpot gegen Kevin MacPhee, die dritte Auseinandersetzung ging dann aber wieder an den US-Amerikaner.

Der hatte mit Q♠Q♣ für 200.000 eröffnet, Cody callte aus dem Big Blind mit K♦T♦ und traf am J♥K♠K♣-Flop Trips. Er check-raiste dann gegen die Contibet All-in, MacPhee machte den Call und sah die Bescherung. Doch gleich am Turn traf er die Q♥ zum Full House, nach der 2♣ musste Cody seinen Traum vom zweiten Titel begraben. Als Entschädigung bekommt er £133.800 Preisgeld.

Sebastian Pauli - 9.015.000
Kevin MacPhee - 5.000.000
Kevin Killeen - 4.125.000
Artur Koren - 2.015.000

NEIL8840_EPT11LON_Jake_Cody_Kevin_MacPhee_Neil Stoddart.jpg

Jake Cody (li.) und Kevin MacPhee

23:25 Uhr: MacPhee verdoppelt

Die beiden Champions im Duell und diese Runde ging an Kevin MacPhee. Jake Cody raiste am Button Q♣J♣ auf 200.000, MacPhee pushte mit A♥8♥ seine 1,7 Millionen aus dem Small Blind. Etwas überraschend machte Cody den Call und das Board fiel mit 2♠K♠T♥2♥J♥. Flush für den US-Amerikaner.

Kevin MacPhee - 3.710.000
Jake Cody - 1.350.000

23:15 Uhr: Chips

Sebastian Pauli - 9.015.000
Kevin Killeen - 3.925.000
Jake Cody - 3.200.000
Artur Koren - 2.215.000
Kevin MacPhee - 1.900.000

23:05 Uhr: Chips für Killeen

Das ging auf Kosten von Artur Koren. Der Deutsche füllte den Small Blind mit J♥T♥ auf, Kevin Killeen checkte mit 5♦3♦ und floppte 6♦J♦2♦ zum Flush. Artur spielte sein Toppair für 150.000 an, callte das Raise auf 410.000 und check-callte weitere 565.000 am 2♣-Turn. Die 4♥ checkte der Ire dann behind.

Kevin Killeen - 3.800.000
Artur Koren - 2.300.000

22:43 Uhr: Jakub Mroczek wird Sechster für £133.800

Gleich nach der Pause der erste Bustot. Jakub Mroczek stellte mit A♠8♠ seine 1.205.000 Chips All-in, Kevin Killeen fand im Small Blind T♥T♣ für den Call. Der K♥3♥6♣-Flop half dem Polen nicht. Letztlich brachte K♦T♠ auf Turn und River Killeen sogar noch das Boat und Jakub bekommt £133.800 Preisgeld.

8G2A8909_EPT11LON_Jakub_Mroczek_Neil Stoddart.jpg

Jakub Mroczek

22:20 Uhr: Pause

Mit einem geglückten Herocall gegen Jakub Mroczek schließt Kevin Killeen den 29. Level ab und holt wichtige Chips. In 20 Minuten steigen die Blinds an und dann wird es für mindestens zwei Spieler richtig eng:

Sebastian Pauli - 7.325.000
Artur Koren - 4.060.000
Jake Cody - 3.420.000
Kevin MacPhee - 2.620.000
Kevin Killeen - 1.615.000
Jakub Mroczek - 1.215.000

Level 29 - Blinds: 40.000/80.000, Ante: 10.000

22:10 Uhr: Artur holt auf

Artur Koren hat seinen Stack erstmals auf 4.280.000 Chips ausgebaut, der Gener in der letzten Hand hieß Sebastian Pauli. Mit A♦Q♠ raiste Artur am Button, Sebastian callte mit K♣J♠ aus dem Big Blind, der T♥4♦6♥-Flop wurde gecheckt. Am K♦-Turn check-callte der Chipleader eine Bet und der J♥ am River war die optimale Karte für Artur. Sebastian check-callte noch einmal 525.000 Chips und muckte sein Twopair gegen die Straight.

Sebastian Pauli konnte im Anschluss aber gleich wieder Chips gegen Jakub Mroczek reinholen.

Sebastian Pauli - 7.365.000
Artur Koren - 4.270.000
Jake Cody - 3.170.000
Kevin MacPhee - 2.600.000
Jakub Mroczek - 1.810.000
Kevin Killeen - 1.040.000

21:52 Uhr: Schöner Bluff von Artur

Wichtige Chips für Artur Koren. Er raiste A♦8♦, callte die 3-Bet von Kevin Killeen, der 8♠8♥ gedealt bekam. Den 5♠9♠Q♦-Flop checkte der Ire behind, am 7♥-Turn callte er dann 285.000 Chips. Artur ließ auch am J♦-River nicht locker, spielte 405.000 an und bekam den erhofften Fold.

21:45 Uhr: Sebastian gegen der Rest der Welt

Hier die aktuellen Chipstände:

Sebastian Pauli - 7.670.000
Artur Koren - 2.625.000
Jake Cody - 2.550.000
Kevin Killeen - 2.530.000
Kevin MacPhee - 2.450.000
Jakub Mroczek - 2.430.000

21:40 Uhr: Artur All-in

Ein schöner Pot für Artur Koren ohne Showdown. Jakub Mroczek raiste am Cut-off mit A♦5♦ auf 160.000, Jake Cody entschied sich am Button für die 3-Bet auf 390.000 mit J♣3♣. Artur fand dann im Big Blind A♥A♣, shippte nach etwas Bedenkzeit für 2.035.000 All-in und holte den Pot.

21:27 Uhr: Kevin MacPhee verdoppelt

Blindbattle zwischen den beiden EPT-Champions. Jake Cody open-raiste aus dem Small Blind K♦Q♦ auf 200.000, callte das All-in von Kevin MacPhee für 1.320.000 Chips. Der US-Amerikaner drehte A♥3♥ um, das Board fiel mit J♥5♥6♣3♠5♠.

Jake Cody - 2.970.000
Kevin MacPhee - 2.700.000

21:12 Uhr: Chips

Viel hat sich nicht getan in den ersten Händen nach der Pause.

Sebastian Pauli - 7.790.000
Jake Cody - 4.290.000
Kevin Killeen - 3.225.000
Artur Koren - 1.830.000
Jakub Mroczek - 1.750.000
Kevin MacPhee - 1.370.000

Level 28 - Blinds: 30.000/60.000, Ante: 10.000

20:03 Uhr: Dinnerbreak

45 Minuten Pause, hier die Chips:

Sebastian Pauli - 7.675.000
Jake Cody - 4.580.000
Kevin Killeen - 2.580.000
Artur Koren - 2.250.000
Kevin MacPhee - 1.875.000
Jakub Mroczek - 1.295.000

20:00 Uhr: Artur verdoppelt

Das war knapp für Artur, aber er hat verdoppelt. Es wurde zu Kevin MacPhee im Small Blind gefoldet, der US-Amerikaner stellte mit A♥7♠ All-in. Artur saß im Big Blind mit K♣9♣, machte nach reichlich Bedenkzeit den Call für 1.120.000 Chips und traf mit 9♦5♣J♣ einen Traumflop. Der K♥ am Turn machte schon alles klar für den Deutschen.

Artur Koren - 2.300.000
Kevin MacPhee - 1.985.000

19:50 Uhr: Jake Cody verdoppelt

Das war der bisher größte Pot im Finale und er ging an Jake Cody. Der Brite raiste 4♠4♣, Artur Koren fand A♣K♠ für die 3-Bet und dann ging es ganz schnell. Cody stellte All-in, Artur callte und das Board fiel mit K♥4♥9♥9♦7♥.

Jake Cody - 4.700.000
Artur Koren - 1.000.000

19:30 Uhr: Chips

Sebastian Pauli - 8.360.000
Artur Koren - 2.845.000
Kevin MacPhee - 2.780.000
Jake Cody - 2.710.000
Kevin Killeen - 1.955.000
Jakub Mroczek - 1.605.000

19:25 Uhr: Jonathan Bensadoun wird Siebter für £75.900

Der nächste Bustout hinterher! Die Grafik im Stream hatte den Geist aufgegeben, aber es war ein Preflop-All-in zwischen Artur Koren mit K♥K♠ und Jonathan Bensadoun mit A♦Q♣. Das 6♠9♦Q♦5♣2♠-Board war nicht gut genug für den Franzosen, der rang sieben für £75.900 Preisgeld nimmt. Artur ist wieder hoch auf drei Millionen.

8G2A8639_EPT11LON_Ole_Schemion_Artur_Koren_Neil Stoddart.jpg

Artur und Ole Schemion an der Rail

19:15 Uhr: Pablo Gordillo wird Achter für £51.900

Der erste Spieler ist ausgeschieden! Kevin Killeen open-pushte 3♠3♣ vom Cut-off für 975.000, direkt dahinter fand Pablo Grodillo A♥T♣ und callte nach etwas Bendkzeit für 920.000 All-in. Das 4♠J♠3♦J♣9♦-Board gab dem Iren das Full House, Gordillo nimmt also Rang acht für £51.900.

NEIL8722_EPT11LON_Kevin_Killeen_Pablo_Gordillo_Neil Stoddart.jpg

Mit Shakehands verabschiedete sich Pablo von Kevin

18:50 Uhr: Jakub Mroczek verdoppelt

Weiterhin kein Bustout im Main Event, denn Jakub Mroczek konnte mit K♣K♦ vs. 9♥9♣ von Artur Koren verdoppeln.

Artur Koren - 2.180.000
Jakub Mroczek - 1.170.000

18:45 Uhr: Chips für Cody und MacPhee

Die beiden EPT-Champions haben die Marke von 3 Millionen Chips geknackt.

Jake Cody (Small Blind) spielte mit A♣J♦ gegen Jonathan Bensadoun die 3-Bet auf 375.000, der Franzose callte mit 8♠7♠, hatte damit schon ein Drittel seines Stacks investiert. Trotz Openender am 6♥4♣9♦-Flop foldete Bensadoun aber auf das All-in von Cody.

Eine Hand später raiste Kevin Killeen mit A♥K♠ auf 130.000, Kevin MacPhee callte mit 4♠4♦ aus dem Small Blind, Artur Koren mit A♠5♦ aus dem Big Blind. Der T♣4♥A♦-Flop brachte keine Action, am Q♥-Turn callte der Ire die Bet von MacPhee für 275.000. Der K♣ am River brachte ihm dann Twopair und er zahlte weitere 360.000 aus.

Jake Cody - 3.090.000
Kevin MacPhee - 3.075.000
Kevin Killeen - 1.105.000
Jonathan Bensadoun - 725.000

18:10 Uhr: Pause

Zweite Pause für heute, danach geht es weiter mit Level 28.

Sebastian Pauli - 8.100.000
Jake Cody - 2.595.000
Artur Koren - 2.470.000
Kevin MacPhee - 2.180.000
Kevin Killeen - 1.890.000
Pablo Gordillo - 1.360.000
Jonathan Bensadoun - 1.120.000
Jakub Mroczek - 540.000

Level 27 - Blinds: 25.000/50.000, Ante: 5.000

17:55 Uhr: Nikolaus und Tobias gewinnen Sideevents

Im Main Event bleibt die ganz große Action, daher hier noch ein paar Erfolgsmeldungen von den Sideevents.

Tobias Hausen hat sich gestern Nacht bei der £1.100 10-Game Championship durchgesetzt und £8.980 gewonnen. 25 Spieler waren dabei, fünf Plätze wurden bezahlt, darunter Joao Vieira (2./£6.180), Stephen Chidwick (3./ £3.940) und der Deutsche Daniel Habl (4./£2.850).

Das £550 NLHE ging an Nikolaus Teichert, der £10.800 Prämie ausbezahlt bekam. Heads-up bezwang der WSOP-Bracelet-Gewinner Paul Höfer (£7.700), Stefan Jedlicka aus Österreich belegte Rang sechs (£2.400). Insgesamt waren 81 Spieler am Start, der Preispool in Höhe von £39.285 wurde auf elf Plätze verteilt.

EPT11_London_Velli-410_winner_event38_Tobias Hausen.jpg

Tobias Hausen

EPT11_London_Velli-407_winner_event37_Nikolaus Teichert.jpg

Nikolaus Teichert

17:37 Uhr: Chipcounts

Sebastian Pauli - 7.510.000
Jake Cody - 2.660.000
Kevin MacPhee - 2.310.000
Artur Koren - 2.080.000
Kevin Killeen - 2.070.000
Pablo Gordillo - 1.760.000
Jonathan Bensadoun - 1.045.000
Jakub Mroczek - 820.000

17:20 Uhr: Sebastian vs. Killeen

Wichtiger Pot für Sebastian und das ausgerechnet Kevin Killeen, der bisher am nächsten dran war am Chipleader. Der Ire raiste A♦Q♥ auf 105.000, callte die 3-Bet von Sebastian (Button) auf 275.000. Der Q♦5♦6♦-Flop sah sehr gut aus für Killeen, er check-callte weitere 250.000 und am 6♠-Turn noch einmal 425.000. Die T♠ checkte Sebastian dann mit K♠K♥ behind und schnappte den Pot.

Sebastian Pauli - 7,2 Millionen
Kevin Killeen - 2 Millionen

17:00 Uhr: Bensadoun verdoppelt

Das erste All-in mit einem Call und der erste Verdoppler. Sebastian Pauli raiste am Button 6♥6♠, Jonathan Bensadoun fand K♠K♥ im Big Blind für den Push seiner 615.000 Chips. Sebastian machte den Call und das Board fiel 3♦4♠J♦K♣Q♣.

Sebastian Pauli - 6,1 Millionen
Jonatthan Bensadoun - 1,38 Millionen

Level 26 - Blinds: 20.000/40.000, Ante: 5.000

16:27 Uhr: High Roller Update

Beim High Roller Event ist der letzte Deutsche ausgeschieden. Gegen das Raise von Fady Kamar stellte Martin Quack seine 14 Big Blinds mit K♥J♥ All-in, bekam den Call von 6♦6♣ und das Board fiel mit 9♥3♣A♠A♥7♦. Rang sechs bringt Martin £90.700 Preisgeld.

16:25 Uhr: Erste Pause

Level 26 ist beendet, Artur hat noch einmal zugelegt, geht mit 2,47 Millionen in die Pause.

16:20 Uhr: Chips

Sebastian Pauli - 6.775.000
Kevin Killeen - 3.405.000
Kevin MacPhee - 2.545.000
Jake Cody - 2.180.000
Artur Koren - 2.005.000
Jakub Mroczek - 1.570.000
Pablo Gordillo - 1.120.000
Jonathan Bensadoun - 655.000

16:13 Uhr: Chips für Artur

Nach einem wackeligen Beginn hat jetzt auch Artur Koren einen ersten schönen Pot eingestrichen. Der Flop zeigte K♦Q♥3♠, Artur (Big Blind) checkte mit K♥3♦, Kevin Killeen spielte die Contibet auf 145.000 mit Q♠T♠, Jonathan Bensadoun (Cut-off) callte mit J♥T♦. Artur check-raiste dann auf 375.000, nur der Franzose callte und am Turn fiel die 5♦. Der Deutsche stellte All-in und nach etwas Bedenkzeit foldete Bensadoun seinen Openender.

Artur Koren - 2,3 Millionen
Jonathan Bensadoun - 665.000

16:05 Uhr: Chips für Sebastian

Sebastian Pauli hat die Führung ausgebaut. Er raiste vom Cut-off auf 85.000, Jonathan Bensadoun callte aus dem Small Bind mit T♠7♠, Jake Cody aus dem Big Blind mit 7♥6♥. Das 9♥A♣Q♥2♠3♠-Board wurde am Flop und Turn gecheckt, am River callte Sebastian die Bet von Bensadoun für 180.000.

Sebastian Pauli - 6.880.000
Jonathan Bensadoun - 1.135.000

15:48 Uhr: Chips

Sebastian Pauli - 6.310.000
Kevin Killeen - 3.070.000
Jake Cody - 2.225.000
Jonathan Bensadoun - 1.975.000
Kevin MacPhee - 1.945.000
Artur Koren - 1.745.000
Jakub Mroczek - 1.675.000
Pablo Gordillo - 1.310.000

15:45 Uhr: Chips für Killeen

Hand fünf dauerte über zehn Minuten war aber auch sehr spannend. Kevin Killeen raiste aus früher Position mit K♣K♠ auf 85.000, Jake Cody callte am Button mit A♠Q♣, Artur aus dem Big Blind mit Q♠J♥. Am T♥8♥8♠-Flop wurde zu Cody gecheckt, der Brite spielte 160.000 an, Artur und Killeen callten. Die 6♣ am Turn checkten alle drei, ehe Killeen am Q♦-River 380.000 anspielte. Cody fand nach drei Minuten Bedenkzeit den Fold, Artur callte nach gut fünf Minuten Bedenkzeit und muckte im Showdown.

Kevin Killeen - 3,2 Millionen
Artur Koren - 1,8 Millionen

15:30 Uhr: Erster Pot für Sebastian

Vier Hände sind gespielt. Der erste Pot ging an Jakub Mroczek, der zweite an Pablo Gordillo, der dritte an Jake Cody und der vierte an Sebastian Pauli. Ein richtig großer Pot war aber noch nicht dabei.

15:10 Uhr: Gleich geht's los

Die Übertragung bei PokerStars.tv und Pokerfirma.com läuft, in wenigen Minuten werden dann auch die Karten fliegen.

Hier noch einmal die Ausgangslage:

Seat 1: Jontahan Bensadoun (Frankreich) - 2.340.000
Seat 2: Jake Cody (Großbritannien) - 2.150.000
Seat 3: Kevin MacPhee (USA) - 2.430.000
Seat 4: Artur Koren (Deutschland) - 2.420.000
Seat 5: Kevin Killeen (Irland) - 2.470.000
Seat 6: Pablo Gordillo (Spanien) - 975.000
Seat 7: Sebastian Pauli (Deutschland) - 6.130.000
Seat 8: Jakub Mroczek (Polen) - 1.325.000

14:40 Uhr: High Roller Update

Neben dem Main Event wird heute auch der High Roller Event entschieden. Für den Champion liegen £394.200 bereit und mit Martin Quack befindet sich ein Deutscher unter den letzten sieben.

Mit dem Bustout von November Niner Jorryt van Hoof (8./£49.400) hat der Russe Leonid Markin seine Führung ausgebaut, hält 3 Millionen Chips. Dahinter folgen Craig McCorkell (1.950.000), Fady Kamar (1.000.000), Salman Behbehani (950.000), Martin Quack (700.000), Andrew Chen (566.000) und Philippe D'Auteil (350.000).

Die Blinds liegen in Level 22 bei 12.000/24.000 (Ante: 3.000).

Marvin Rettenmaier und Ole Schemion hatten gestern die Geldränge erreicht. Letztlich musste sich Ole aber mit Rang 19 (£21.350) zufrieden geben, Marvin schied als 15. (£26.300) aus.

13:45 Uhr: Die bisherigen Payouts

Hier die bisherigen Ergebnisse zum Main Event in der Übersicht:

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1  £499.700
2  £308.500
3  £220.500
4  £168.900
5  £133.800
6  £104.200
7  £75.900
8  £51.900
9Benny SpindlerGermany£41.100
10Raffaele SorrentinoItaly£33.500
11Ognyan DimovBulgaria£33.500
12Jonas LauckGermany£27.750
13Joao VieiraPortugal£27.750
14Gino Gabriel UK£25.100
15Yann PineauFrance£25.100
16Simon DeadmanUK£22.500
17Daniel ErlandssonSweden£22.500
18William ChattawayUK£19.900
19Zahi HarelIsrael£19.900
20Jareth East £19.900
21Bram HaenraetsNetherlands£17.300
22Alexander TrevallionUK£17.300
23Marko NeumannGermany£17.300
24Simon Taberham Australia£14.800
25Sven WendtGermany£14.800
26Marco CazaCanada£14.800
27Liv BoereeUK£14.800
28Fatima Moreira de Melo Netherlands£13.000
29Marc-Andre LadouceurCanada£13.000
30Fadhil FaragSweden£13.000
31Leo NordinSweden£13.000
32Sergio AidoSpain£11.400
33Kai HeroldGermany£11.400
34Christian FavaleItaly£11.400
35Mickey PetersenDenmark£11.400
36Francis Foord-BrownUnited Kingdom£11.400
37Benjamin RobertsUnited Kingdom£11.400
38Chris MoormanUnited Kingdom£11.400
39Nicolas ChouityLebanon£11.400
40Osman MustanogluTurkey£9.800
41Marek UharcekSlovakia£9.800
42Johnny LoddenNorway£9.800
43Christopher WoodUnited Kingdom£9.800
44Martijn Dingeman ArdonNetherlands£9.800
45Ramey ShaioUnited Kingdom£9.800
46Joseph GrechUnited Kingdom£9.800
47Zachary KorikUnited States£9.800
48Allan Andrew PikeUnited Kingdom£9.800
49David CabreraSpain£9.800
50Mihails MorozovsLatvia£9.800
51Nicholas MarkouUnited Kingdom£9.800
52Javier ContrerasSpain£9.800
53Robert HaighGermany£9.800
54Emil PatelFinland£9.800
55Anatoly FilatovRussian Federation£9.800
56Mikael JeanLebanon£8.750
57Ilan BoujenahIsrael£8.750
58David VamplewUnited Kingdom£8.750
59Egidijus DovidaitisLithuania£8.750
60Panu MiettinenFinland£8.750
61Javier TazonSpain£8.750
62Simon HigginsUnited Kingdom£8.750
63Kent Fredrik AnderssonSweden£8.750
64Mikhail PetrovRussian Federation£8.750
65Frei DillingDenmark£8.750
66Viacheslav GoryachevRussian Federation£8.750
67Leo McCleanUnited Kingdom£8.750
68Phil ShawUnited Kingdom£8.750
69Vincent GabelBelgium£8.750
70Thomas MjeldheimNorway£8.750
71Willie TannUnited Kingdom£8.750
72Aleksander SpadijerMontenegro£7.750
73Alfie AdamUnited Kingdom£7.750
74Eugene KatchalovUkraine£7.750
75Robert KuhnUnited States£7.750
76Pierre ChevalierFrance£7.750
77Nickolas DaviesUnited States£7.750
78Niall FarrellUnited Kingdom£7.750
79Fady KamarLebanon£7.750
80Bertrand "ElkY" GrospellierFrance£7.750
81Salman BehbehaniKuwait£7.750
82Patryk SlusarekUnited Kingdom£7.750
83Bo Daniel NilssonSweden£7.750
84Marcin WydrowskiPoland£7.750
85Sofia LovgrenSweden£7.750
86Ezequiel MachoSpain£7.750
87Paul NeweyUnited Kingdom£7.750
88Jabran ZahidUnited Kingdom£7.750
89Martin StaszkoCzech Republic£7.750
90Adam Joseph ReynoldsUnited Kingdom£7.750
91Samuel Tony GilbertUnited Kingdom£7.750
92Georgios ZisimopoulosGreece£7.750
93Sam TrickettUnited Kingdom£7.750
94Mateusz ZbikowskiUnited Kingdom£7.750
95Nikolaus TeichertGermany£7.750

13:40 Uhr: Willkommen zu Finale

Heute steht der große Showdown auf dem Spielplan, es geht um den Titel der EPT11 London und £499.700 Siegprämie. Um 14 Uhr MEZ fällt der Startschuss, die Übertragung im Stream mit Holecards und die Updates im Blog beginnen aber erst um 15 Uhr MEZ. Genug Zeit um die Finalisten vorzustellen.

Seat 1: Jonathan Bensadoun, 38, Frankreich - 2.340.000

Jonathan Bensadoun ist noch ein Newcomer auf der Tour, hat allerdings schon zwei starke Ergebnisse bei Sideevents verbucht. In London schloss er 2013 das £2.100 NLHE 6-Max auf Rang sechs für £ 6.010 ab. Beim Grand 2013 folgte ein 4. Platz beim €5.200 NLHE 8-Mac Turbo für €17.500

Seat 2: Jake Cody, 26, GB - Team PokerStars Pro - 2.156.000

Team PokerStars Pro Jake Cody hat bereits mehr als $3 Millionen an Turniergewinnen eingefahren. Seinen Durchbruch feierte er 2010 mit dem Gewinn der EPT6 Deauville für €857.000. Im August 2010 folgte der Titel bei der WPT London für $425.492 und im Sommer 2011 gewann er das $25.000 Head-up Event der WSOP für $851.192. Jake zählt damit zum elitären Kreis der Triple Crown-Champions. In den folgenden Jahren kamen etliche weitere Top-Ergebnisse dazu, unter anderem Rang fünf beim EPT Grand Final 2013 für €251.000. Auch online hat der Brite starke Ergebnise vorzuweisen, dazu zählt ein $2.100 NLHE SCOOP-Titel für $234.738.

Seat 3: Kevin MacPhee, 34, USA - PokerStars Qualifikant - 2.430.000

Auch Kevin MacPhee gehört zu den ganzen bekannten Spielern in der Szene, seine Turniergewinne belaufen sich auf knapp $3 Millionen. 2010 gewann der US-Amerikaner die EPT6 Berlin für €1 Million, es folgten mehrere Finaltische bei den High Roller Events der EPT sowie bei der WSOP. Kevin hat sich über ein £320 NLHE Deep Hyper-Turbo Satellite für London qualifiziert.

8G2A7769_EPT11LON_Kevin_MacPhee_Neil Stoddart.jpg

Kevin MacPhee

Seat 4: Artur Koren, 26, Deutschland - PokerStars Qualifikant - 2.420.000

Artur Koren ist 2014 auf fast jeder EPT-Veranstaltung vertreten und hat ebenfalls einige sehr starke Ergebnisse vorzuweisen. Im Rahmen der EPT Wien gewann er das ‚€2.150 NLHE Turbo 6-Max' für €38.590, es folgten mehrere Cashes in San Remo und Monte Carlo und zwei dritte Plätze in Barcelona. Beim ‚€2.150 NLHE Turbo 8-Max' gab es €18.100, beim ‚€1.100 NLHE' sogar €56.850 Preisgeld. Wie viele andere deutsche Pokerspieler lebt Artur mittlerweile in Wien.

8G2A8264_EPT11LON_Artur_Koren_Neil Stoddart.jpg

Artur Koren

Seat 5: Kevin Killeen, 24, Irland - 2.470.000

Kevin Killeen trat sorgte in diesem Jahr mit dem Gewinn der UKIPT Dublin (€87.700) erstmals für Schlagzeilen. Zuvor hatte er sich auf Online-MTTs spezialisiert. Kevin lebt in Dublin, verbrachte nach seinem UKIPT-Sieg aber einige Wochen in Mexiko und möchte in naher Zukunft dorthin zurückkehren.

Seat 6: Pablo Gordillo, 21, Spanien - PokerStars Player - 975.000

Der Spanier Pablo Gordillo ist uns noch von der EPT10 Wien in Erinnerung, für seinen 4. Platz gab es vor einigen Monaten €262.150 Preisgeld. Vor ein paar Wochen sorgte er online für Schlagzeilen, gewann in einer Nacht bei PokerStars gleich drei größere Turniere für insgesamt über $100.000.

Seat 7: Sebastian Pauli, 25, Deutschland - PokerStars Player - 6.130.000

Sebastian Pauli hat sich in der deutschen Pokerszene durchaus schon einen Namen gemacht. Im Sommer 2013 erreichte der 25-Jährige bei der WSOP in Las Vegas den Finaltisch beim ‚$2.500 Seven Card Razz' (4./$52.844), in diesem Sommer verpasste er seinen zweiten WSOP-Finaltisch als Siebter ($39.635) beim ‚$1.500 No-Limit Hold'em 6-Max' nur haarscharf. Der erste größere Turniersieg folgte vor wenigen Wochen bei der EPT100 in Barcelona, als Sebastian das ‚€1.150 NLHE Turbo Bounty' für €39.905 gewann.

Seat 8: Jakub Mroczek, 23, Polen - Live-Satellite-Gewinner - 1.325.000

Jakub Mroczek ist regelmäßiger Gast auf der Tour, gewann 2013 in Barcelona ein €1.100 NLHE Turbo für €36.020. Danach folgten nur noch kleinere Cashes, sodass der Finaltisch hier in London definitiv sein bisher größter Erfolg ist. Der 23-Jährige hat sich vor Ort über ein Live-Satellite für den Main Event qualifiziert.

EPT11 London: Updates zu Spieltag 5

Robin Scherr October 17, 2014 10:44 AM

Willkommen zum zweiten Stopp der European Poker Tour Season 11. Wir sind einmal mehr in London und heute wird der £4.250 Main Event mit Spieltag 5 fortgesetzt. Für die letzten 16 Pokerspieler geht es um einen Platz am Finaltisch. Hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Spielgeschehen an den Tischen, das Hauptaugenmerk gilt dabei den Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum.

Spieltag 5

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: auf 8 Spieler (Levels je 90 Minuten)

Teilnehmer: 675/8
Preispool: £2.619.000
Bezahlte Plätze: 95

1 - £499.700
2 - £308.500
3 - £220.500
4 - £168.900
5 - £133.800
6 - £104.200
7 - £75.900
8 - £51.900
9 - £41.100
10+11 - £33.500
12+13 - £27.750
14+15 - £25.100
16+17 - £22.500
18-20 - £19.900
21-23 - £17.300
24-27 - £14.800
28-31 - £13.000
32-39 - £11.400
40-55 - £9.800
56-71 - £8.750
72-95 - £7.750

Level 26 - Blinds: 20.000/40.000, Ante: 5.000

19:23 Uhr: Die Chipcounts

Mit Chipleader Sebastian Pauli und Artur Koren haben wir aus deutscher Sicht morgen zwei ganz heiße Eisen im Feuer. Aber die Konkurrenz ist groß, mit Team PokerStars Pro Jake Cody und Kevin MacPhee dürfen zwei Spieler sogar vom zweiten EPT-Titel träumen.

Am Samstag geht es um 14 Uhr weiter, im EPTLive-Stream könnt ihr den Finaltisch mit Holecards verfolgen. Schriftlich gibt es alle wichtigen Hände natürlich auch hier im Blog zum nachlesen.

Seat 1: Jontahan Bensadoun (Frankreich) - 2.340.000
Seat 2: Jake Cody (Großbritannien) - 2.150.000
Seat 3: Kevin MacPhee (USA) - 2.430.000
Seat 4: Artur Koren (Deutschland) - 2.420.000
Seat 5: Kevin Killeen (Irland) - 2.470.000
Seat 6: Pablo Gordillo (Spanien) - 975.000
Seat 7: Sebastian Pauli (Deutschland) - 6.130.000
Seat 8: Jakub Mroczek (Polen) - 1.325.000

8G2A7856_EPT11LON_Jake_Cody_Neil Stoddart.jpg

Hofft auf den zweiten EPT-Titel: Jake Cody

19:18 Uhr: Benny Spindler wird Neunter für £41.100

Er hat alles gegeben, sich shortstacked mehrfach wieder hoch gespielt, doch letztlich war an der Bubble zum Finale Endstation für Benny Spindler. Artur Koren raiste vom Cut-off auf 80.000, Kevin Killeen erhöhte am Button auf 190.000 und Benny fand im Big Blind A♠K♦ für den Push seiner 530.000 Chips. Artur foldete, der Ire callte insta und zeigte K♣K♥. Es musste also schon ein Cooler her, um Benny zu eliminieren und das 3♠J♠5♦7♦7♠-Board änderte dann auch nichts. Benny kassiert £41.100 Preisgeld für Rang neun.

19:13 Uhr: Mroczek verdoppelt

Der erste Shortie hat verdoppelt, leider war es nicht Benny. Jakub Mroczek open-pushte K♥Q♥ für 620.000 Chips, Jake Cody machte den Call mit 9♥9♣ und das Board fiel mit Q♦8♠T♠4♣A♣.

Jake Cody - 2,2 Millionen
Jakub Mroczek - 1,3 Millionen

Benny hat noch einmal einen Push ohne Call durchbekommen, hält damit 550.000 Chips.

19:05 Uhr: Sebastian dominiert

Der Chipleader sammelt viele kleine Pots ein und mittlerweile sind es schon 6,3 Millionen Chips bei Sebastian Pauli.

Benny Spindler war bisher einmal All-in für 345.000 Chips, bekam keinen Call und hat damit 105.000 Chips draufgepackt.

Level 25 - Blinds: 15.000/30.000, Ante: 4.000

18:45 Uhr: Chipcounts

Ein Spieler muss noch gehen, dann steht das Finale der EPT11 London.

chips_eptlondon5.JPG

18:17 Uhr: Raffaele Sorrentino wird Zehnter für £33.500

Der inoffizielle Finaltisch ist erreicht. Es war ein großer Pot, der sich da zwischen Sebastian Pauli und Raffaele Sorrentino entwickelt hat. Am Q♦2♠J♠-Flop callte der Deutsche das All-in des Italieners mit A♠9♠ für den Nutflushdraw, Sorrentino drehte Q♣Q♥ zum Set um, überstand das A♦ am Turn. Doch am River schlug die 6♠ zum Flush für Sebastian, der sich den Pot mit rund 1,8 Millionen Chips schnappte. Sorrentino nimmt Rang zehn für £33.500 Preisgeld.

Kurze Pause für den Redraw am TV-Table.

sorrentino_eptlondon5.JPG

Raffaele Sorrentino

18:08 Uhr: Gordillo verdoppelt

Und da sind die Chips wieder weg! Diesmal hatte Artur Koren Pablo Gordillo All-in für 589.000 Chips und dominierte erneut mit Q♠A♠ vs. A♥3♦. Der 8♣9♥4♠-Flop war gut für den Deutschen, die 3♣ am Turn für den Spanier. Am River komplettierte der K♠ das Board.

Artur Koren - 2,5 Millionen
Pablo Gordillo - 1,23 Millionen

18:00 Uhr: Ognyan Dimov wird Elfter für £33.500

Noch zehn Spieler und der nächste Bustout ging auf das Konto von Artur Koren. Der Bulgare Ognyan Dimov open-pushte für 542.000 Chips mit A♥8♥, Artur callte am Hi-Jack mit A♠Q♣ und das Board fiel 6♦6♣9♣5♠J♦. Dimov nimmt Rang elf für £33.500, Artur geht hoch auf etwas über 3 Millionen Chips.

NEIL6311_EPT11LON_Ognyan_Dimov_Neil Stoddart.jpg

Ognyan Dimov (li.)

17:57 Uhr: TV-Table Chips

Sebastian Pauli - 4.766.000
Jake Cody - 2.866.000
Artur Koren - 2.512.000
Raffaele Sorrentino - 881.000
Pablo Gordillo - 616.000
Ognyan Dimov - 546.000

17:45 Uhr: Sebastian baut die Führung aus

Schöner Pot für den Chipleader. Pablo Gordillo hatte den Pot vom Button für 60.000 eröffnet, callte die 3-Bet von Sebastian Pauli (Small Blind) auf 170.000. Am 7♦5♦8♥-Flop check-callte Sebastian 155.000 Chips, die 6♠ checkten beide. Am River fiel das A♥, Sebastian check-callte weitere 505.000 Chips mit A♣5♥, Gordillo hatte mit Q♠J♠ geblufft.

Sebastian Pauli - 4,9 Millionen
Pablo Gordillo - 930.000

17:20 Uhr: Jonas Lauck wird Zwölfter für £27.750

Jonas Lauck hat sich von dem Rückschlag gegen Jake Cody nicht erholt. Er musste runter an den 2. Tisch, dort kam es mit A♥K♥ für 440.000 Chips gegen Q♦J♥ von Benny Spindler zum All-in. Am 6♦2♦9♦-Flop hielt Jonas schon die Hände vor das Gesicht, die 6♥ änderte dann nichts. Der J♦ am River gab Benny dann den Flush und es geht hoch auf 1,1 Millionen Chips. Jonas bekommt für Rang zwölf £27.750 Preisgeld.

17:08 Uhr: Joao Vieira wird 13.

Shortie Joao Vieira stellte seine letzten Chips mit K♦6♣ All-in, Bigstack Jonathan Bensadoun callte aus dem Big Blind mit A♣2♣. Das A♠7♠A♦2♥7♦-Board machte schon am Flop alles klar, der Portugiese erhält £27.750 Preisgeld.

NEIL6273_EPT11LON_Joao_Vieira_Neil Stoddart.jpg

Joao Vieira

17:00 Uhr: Benny zahlt Killeen aus

Rückschlag für Benny Spindler. Er verteidigte gegen das Raise von Kevin Killeen seinen Big Blind, check-callte am 2♥4♦8♥-Flop noch einmal 65.000. Am 5♦-Turn gingen 135.000 pro Spieler in die Mitte, am 3♦-River 188.000. Gegen Q♦9♦ für den Flush muckte der Deutsche.

Benny Spindler - 640.000
Kevin Killeen - 1.500.000

16:45 Uhr: Chips

Sebastian Pauli - 3.814.000
Jake Cody - 3.532.000
Kevin MacPhee - 2.083.000
Artur Koren - 1.965.000
Jonathan Bensadoun - 1.927.000
Raffaele Sorrentino - 1.422.000
Jakub Mroczek - 1.282.000
Benny Spindler - 1.094.000
Kevin Killeen - 1.053.000
Pablo Gordillo - 970.000
Ognyan Dimov - 700.000
Jonas Lauck - 281.000
Joao Vieira - 132.000

Level 24 - Blinds: 12.000/24.000, Ante: 4.000

16:40 Uhr: Jonas short, Pause

Zweite Pause im Main Event, leider ist Jonas Lauck mit 280.000 Chips short. Er raiste aus erster Position auf 50.000, drei Spieler callten, der Flop brachte Q♦6♥J♥. Ognyan Dimov und Jonas checkten, Jake Cody spielte 135.000 an, Sebastian Pauli foldete. Auch Dimov ließ die Hand gehen, aber Jonas bezahlte. Am 7♦-Turn check-callte er noch einmal 247.000, am 7♥ River sogar 380.000. Cody zeigte A♥Q♥ für den Flush, Jonas muckte.

Jake Cody - 3.530.000

Am 2. Tisch konnte Jakub Mroczek mit A♥A♦ gegen Joao Vieira und K♥Q♦ auf 1,3 Millionen verdoppeln. Dem Portugiesen bleiben nur noch 132.000.

20 Minuten Pause.

16:30 Uhr: High Roller Update

Ole Schemion (155.000) und Christopher Frank (66.000) haben beim High Roller Event etwas abgebaut. Marvin Rettenmaier dagegen konnte mit A♠K♥ vs. A♦J♦ auf etwas über 200.000 verdoppeln. Das Board zeigte Q♥8♣A♣2♦5♥, die Chips gingen am Turn in die Mitte.

Noch 45 Spieler.

16:20 Uhr: Gino Gabriel wird 14.

Was für ein Cooler am 2. Tisch. Joao Vieira raiste am Button auf 48.000, Kevin MacPhee erhöhte aus dem Small Blind auf 117.000 und Gino Gabriel fand im Big Blind J♣J♥ für die 4-Bet auf 260.000. Der Portugiese foldete, aber MacPhee pushte All-in. Der Brite war mit 970.000 Chips knapp gecovert, machte den Call und sah Q♦Q♠ beim US-Amerikaner. Das Board fiel dann 5♦T♥3♦5♠K♦, MacPhee geht hoch auf knapp über 2 Millionen, Gabriel erhält £25.100 Preisgeld.

Jonathan Bensadoun - 1.975.000
Kevin Killeen - 1.125.000
Benny Spindler - 1.002.000
Jakub Mroczek - 692.000
Joao Vieira - 662.000

16:05 Uhr: Jonas verdoppelt

Auf den letzten Drücker hat Jonas Lauck seinen Stack auf 1,2 Millionen Chips verdoppelt. Gegen Raffaele Sorrentino pushte er per 4-Bet seine Chips mit Pocketfours, lief gegen Pocketqueens vom Italiener. Jonas musste dann bis zum River warten, ehe die 4♥ einschlug.

Sebastian Pauli - 3.834.000
Jake Cody - 2.686.000
Artur Koren - 1.968.000
Raffaele Sorrentino - 1.607.000
Pablo Gordillo - 943.000
Ognyan Dimov - 443.000

15:50 Uhr: High Roller Update

Beim High Roller Event sind nur noch 54 Spieler dabei, darunter auch nur noch drei Deutsche. Chipleader ist Niall Farrell mit 535.000 Chips.

Blinds: 1.500/3.000/500
Average: 160.000

Ole Schemion - 205.000
Christopher Frank - 105.000
Marvin Rettenmaier - 90.000

15:25 Uhr: Rückschlag für Artur, Benny verdoppelt

Am TV-Table hat Artur Koren ein paar Chips eingebüßt. Am J♥K♦2♦-Flop check-raiste Ognyan Dimov für 350.000 All-in, Artur, der 52.000 angespielt hatte, machte nach etwas Bedenkzeit den Call mit A♦J♠ und lag hinten gegen K♠8♠. Turn und River änderten nichts.

Artur Koren - 1.400.000
Ohnyan Dimov - 820.000

Benny Spindler pushte per 3-Bet aus dem Small Blind seine 343.000 Chips mit A♣K♦. Joao Vieira hatte eröffnet, machte nach langer Bedenkzeit den Call mit K♥J♣, gleich der A♦8♠5♠-Flop brachte Benny einen klaren Vorteil. Turn 7♥, River 7♦ und der dritte Verdoppler für den Deutschen war perfekt.

Benny Spindler - 735.000
Joao Vieira - 720.000

spindler_eptlondon_5.JPG

Benny Spindler

15:10 Uhr: High Roller Payouts

Beim £10.000 High Roller Event sind die offiziellen Zahlen da. 173 Entries sind es geworden (127 Spieler plus 46 Re-Entries), der Preispool in Höhe von £1.244.600 wird auf die ersten 23 Plätze verteilt.

Die Payouts:

POSNAMEPRIZE
1 £394.200
2 £267.000
3 £178.000
4 £145.800
5 £117.000
6 £90.700
7 £67.200
8 £49.400
9 £39.300
10 £33.050
11 £33.050
12 £28.800
13 £28.800
14 £26.300
15 £26.300
16 £23.750
17 £23.750
18 £21.350
19 £21.350
20 £21.350
21 £19.650
22 £19.650
23 £19.650

15:00 Uhr: Blinds Up!

Weiter geht es mit Level 24. Benny Spindler ist mit 403.000 weiterhin einer der Shorties.

Level 23 - Blinds: 10.000/20.000, Ante: 3.000

14:44 Uhr: Pineau wird 15.

Letzte Hand vor der Pause und der zweite Bustout des Tages. Artur Koren hatte den Pot eröffnet, Raffaele Sorrentino die 3-Bet gespielt und der Franzose Yann Pineau pushte seine 528.000 mit 7♥7♦ All-in. Artur foldete, aber der Italiener callte mit A♥K♣ und das Board brachte A♠9♠4♥8♦6♣. Pineau kassiert als 15. £25.100 Preisgeld.

Sebastian Pauli - 3.983.000
Jake Cody - 2.609.000
Raffaele Sorrentino - 2.383.000
Artur Koren - 1.777.000
Pablo Gordillo - 854.000
Jonas Lauck - 721.000

20 Minuten Pause.

14:33 Uhr: MacPhee verdoppelt

Mit Jake Cody, Kevin MacPhee und Benny Spindler sind noch drei EPT-Champions dabei. Letztgenannter hat gerade auf 1.250.000 Chips verdoppelt. Vor dem Flop brachte der US-Amerikaner seine Chips mit A♠A♦ gegen A♣Q♦ von Ognyan Dimov im Pot unter, das Board fiel mit 5♠7♦7♣A♥8♠.

14:12 Uhr: TV-Table Chips

Sebastian Pauli - 3.872.000
Raffaele Sorrentino - 2.153.000
Jake Cody - 1.967.000
Artur Koren - 1.595.000
Jonas Lauck - 1.120.000
Pablo Gordillo - 1.032.000
Yann Pineau - 588.000

14:03 Uhr: Nochmal Benny

Das wird den restlichen Spielern am Tisch nicht wirklich gefallen. Die Geduld von Benny Spindler zahlt sich aus, mit A♣K♠ war er erneut All-in, diesmal gegen 8♣8♥ von Jakub Mroczek. Das 7♣J♥4♠A♥3♣-Board brachte dem Deutschen dann den zweiten Double-Up auf 532.000 und damit ist wieder alles drin.

13:55 Uhr: Benny verdoppelt

Der erste kleine Schritt ist getan, Benny Spindler hat auf 250.000 verdoppelt. Mit A♦T♠ stellte er aus dem Small Blind gegen die Eröffnung von Joao Vieira All-in, bekam den Call von J♣9♣ und behielt auf 5♦8♦T♣4♠6♣ die Oberhand.

13:53 Uhr: Chips Tisch 2

Benny Spindler bekommt offensichtlich keine Möglichkeit seine Chips in den Pot zu stellen. Sein Stack ist auf 115.000 geschrumpft.

Kevin Killeen - 1.913.000
Jakub Mroczek - 1.442.000
Jonathan Bensadoun - 1.185.000
Joao Vieira - 1.041.000
Gino Gabriel - 975.000
Kevin MacPhee - 740.000
Ognyan Dimov - 550.000

13:40 Uhr: Simon Deadman wird 16.

Und da hat Sebastian den Engländer auch vom Tisch genommen. Vier Spieler checkten den K♠5♣K♣-Flop, ehe Sebastian am T♠-Turn 120.000 anspielte und Simon Deadman All-in pushte. Artur und Raffaele Sorrentino verabschiedeten sich, Sebastian machte den Call mit K♦J♠. Deadman drehte A♣9♣ für den Flushdraw um, doch am River füllte die T♣ das Boat für Sebastian.

13:33 Uhr: Sebastian macht Druck

Simon Deadman hat es mit einem Squeeze versucht, bekam von Sebastian Pauli aber die passende Antwort serviert. Jonas Lauck hatte für 40.000 eröffnet, Raffaele Sorrentino und Sebastian Pauli callten, Deadman erhöhte aus dem Small Blind auf 165.000. Jonas und der Italiener foldeten, aber Sebastian stellte den Briten All-in und der foldete umgehend.

Sebastian Pauli - 2.800.000
Simon Deadman - 460.000

Level 22 - Blinds: 8.000/16.000, Ante: 2.000

13:10 Uhr: Erstes deutsches Duell

Los geht es mit Tag 5 beim Event und am TV-Table waren die drei Deutsche gleich in eine Hand verwickelt. Sebastian Pauli hatte vom Hi-Jack eröffnet, Artur Koren und Jonas Lauck verteidigten aus den Blinds. Der 6♥9♦7♣-Flop und das A♥ am Turn checkten alle drei, die T♠ spielte dann Joans für 85.000 an, Sebastian und Artur foldeten.

12:50 Uhr: High Roller Update

Seit gestern läuft auch der £10.000 High Roller Event hier in London, bisher gab es 165 Entries. In wenigen Minuten beginnt der 2. Spieltag und damit schließt auch die Registrierung. Bis die Payouts vorliegen müssen wir uns also noch ein wenig gedulden.

78 Spieler haben gestern die ersten zehn Levels überstanden, in Führung liegt der Kanadier Yann Dion. Ole Schemion und Dominik Nitsche sind in den Top Ten zu finden.

Hier die Top Ten und die Chips der deutschsprachigen Spieler:

NameCountryChips
Yann DionCanada363.300
Adrian Mateos DiazSpain276.000
David VamplewUnited Kingdom236.400
Andrew ChenCanada230.300
Ole SchemionGermany218.400
Anatoly FilatovRussian Federation216.700
Max SilverUnited Kingdom200.800
Simon HigginsUnited Kingdom200.500
Dominik NitscheGermany184.100
Craig McCorkellUnited Kingdom176.300
...  
Martin FingerGermany125.200
Marvin RettenmaierGermany75.000
Thomas MuhlockerAustria32.300
Philipp GruissemGermany30.300

12:40 Uhr: Seatdraw und Chipcopunts

NameCountryChipsTableSeat
Pablo GordilloSpain1.077.00011
Sebastian PauliGermany2.674.00012
Simon DeadmanUnited Kingdom732.00013
Yann PineauFrance900.00014
Artur KorenGermany1.865.00015
Jonas LauckGermany840.00016
Jake CodyUnited Kingdom2.291.00017
Raffaele SorrentinoItaly1.948.00018
...    
Gino GabrielUnited Kingdom1.247.00021
Benny SpindlerGermany195.00022
Ognyan DimovBulgaria552.00023
Jakub MroczekPoland1.623.00024
Jonathan BensadounFrance1.469.00025
Kevin KilleenIreland906.00026
Joao VieiraPortugal1.117.00027
Kevin MacPheeUnited States869.00028

12:30 Uhr: Auf dem Sprung ins Finale

Nur noch 16 Spieler sind im Rennen um den Titel und £499.700 Siegprämie der EPT11 London und aus deutscher Sicht sieht es weiterhin sehr gut aus. Sebastian Pauli führt, Artur Koren liegt auf Rang vier und Jonas Lauck hat mit über 50 Big Blinds ebenfalls eine gute Ausgangsposition. Eng wird es dagegen für Benny Spindler mit knapp über 12 Big Blinds.

Sebastian Pauli hat sich in der deutschen Pokerszene durchaus schon einen Namen gemacht. Im Sommer 2013 erreichte er bei der WSOP in Las Vegas den Finaltisch beim ‚$2.500 Seven Card Razz' (4./$52.844), in diesem Sommer verpasste er seinen zweiten WSOP-Finaltisch als Siebter ($39.635) beim ‚$1.500 No-Limit Hold'em 6-Max' nur haarscharf. Der erste größere Turniersieg folgte vor wenigen Wochen bei der EPT100 in Barcelona, als Sebastian das ‚€1.150 NLHE Turbo Bounty' für €39.905 gewann.

Artur Koren ist 2014 auf fast jeder EPT-Veranstaltung vertreten und hat ebenfalls einige sehr starke Ergebnisse vorzuweisen. Im Rahmen der EPT Wien gewann er das ‚€2.150 NLHE Turbo 6-Max' für €38.590, es folgten mehrere Cashes in San Remo und Monte Carlo und zwei dritte Plätze in Barcelona. Beim ‚€2.150 NLHE Turbo 8-Max' gab es €18.100, beim ‚€1.100 NLHE' sogar €56.850 Preisgeld.

Jonas Lauck würde mit dem Einzug in das Finale von London die Marke von $1 Million an Turniergewinnen knacken. Seinen Durchbruch im Live-Zirkus schaffte er im Februar 2013 mit dem Gewinn des ‚€3.000 High Roller Event' der France Poker Series in Deauville für €163.700. Es folgten Turniersiege bei der EPT Berlin (€1.050 NLHE Turbo/€20.000) und der FPS Amneville (€3.000 High Roller/€26.816). Auch 2014 stehen einige Cashes zu Buche, herausragend war Rang zwei beim ‚$1.500 NLHE Ante Up' ($130.955) der WSOP in Las Vegas.

Im Gegensatz zu Sebastian, Artur und Jonas zählt Benny Spindler schon seit einigen Jahren zur Weltspitze. Belegt wird dies nicht zuletzt durch knapp $4,3 Millionen an Turniergewinnen. Sein Stern ging beim PokerStars Caribbean Adventure 2009 auf, als er nach einem Deal für Rang drei offiziell $1.100.000 abräumte. Es war die Zeit als Deals noch nicht nach außen kommuniziert wurden, und da Benny beim Deal Chipleader war gab es vielleicht sogar ein wenig mehr. Seinen größten Erfolg feierte er 2011 dann hier in London mit dem Gewinn der EPT für £ 750.000. Dazu kommen etliche Finaltische bei den EPT High Roller Events, mit Siegen in Tallin (€49.350) und San Remo (€253.000).

lauck_eptlondon4.JPG

Jonas Lauck

EPT11 London: Updates zu Spieltag 4

Robin Scherr October 16, 2014 11:57 AM

Willkommen zum zweiten Stopp der European Poker Tour Season 11. Wir sind einmal mehr in London und heute wird der £4.250 Main Event mit Spieltag 4 fortgesetzt. Hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Spielgeschehen an den Tischen, das Hauptaugenmerk gilt dabei den Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum.

Spieltag 4

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: auf 16 Spieler oder 5 Levels (je 90 Minuten)

Teilnehmer: 675/16
Preispool: £2.619.000
Bezahlte Plätze: 95

1 - £499.700
2 - £308.500
3 - £220.500
4 - £168.900
5 - £133.800
6 - £104.200
7 - £75.900
8 - £51.900
9 - £41.100
10+11 - £33.500
12+13 - £27.750
14+15 - £25.100
16+17 - £22.500
18-20 - £19.900
21-23 - £17.300
24-27 - £14.800
28-31 - £13.000
32-39 - £11.400
40-55 - £9.800
56-71 - £8.750
72-95 - £7.750

Level 22 - Blinds: 8.000/16.000, Ante: 2.000

18:55 Uhr: Sebastian Pauli Chipleader

Vier deutsche Pokerspieler haben Tag 5 der EPT11 London erreicht, darunter auch Benny Spindler, der hier in London 2011 bereits gewann. Mit 195.000 Chips ist er allerdings der Shortstack bei noch 16 Spielern.

Sebastian Pauli dagegen geht als führender in den Kampf um die acht Plätze am Finaltisch. Dahinter folgt Jake Cody vom Team PokerStars Pro. Artur Koren ist Vierter im Klassement, Jonas Lauck belegt Rang 13.

Die Chipcounts:

Sebastian Pauli - 2.674.000
Jake Cody - 2.291.000
Raffaele Sorrentino - 1.968.000
Artur Koren - 1.865.000
Jakub Mroczek - 1.623.000
Jonathan Bensadoun - 1.465.000
Gino Gabriel - 1.265.000
Joao Vieira - 1.117.000
Pablo Gordillo - 1.077.000
Kevin Killeen - 906.000
Yann Pineau - 900.000
Kevin MacPhee - 869.000
Jonas Lauck - 840.000
Simon Deadman - 732.000
Ognyan Dimov - 552.000
Benny Spindler - 195.000

NEIL6143_EPT11LON_Sebastian_Pauli_Neil Stoddart.jpg

Sebastian Pauli

18:35 Uhr: Tag 4 beendet

Das war's für heute! William Chattaway und Daniel Erlandsson haben sich auf den Plätzen 18 und 17 verabschiedet. Das Feld ist also runter auf 16 Spieler und die kämpfen morgen um einen Platz am Finaltisch.

Ich melde mich in wenigen Minuten mit den Chipständen zurück.

17:55 Uhr: Noch 18 Spieler

Es geht weiter Schlag auf Schlag. Mittlerweile mussten auch Jareth East und Zahi Harel ihre Plätze räumen.

East (Cut-off) war für 208.000 Chips mit Q♥J♠ gegen 8♥8♠ von Jonathan Bensadoun (Small Blind) All-in, zog auf 2♦7♦6♥6♦3♦ den Kürzeren.

Harel investierte seine 293.000 Chips mit A♦Q♥ vs. A♦K♣ von Jake Cody, hier fiel das Board 6♠3♦T♠5♥J♣.

Jake Cody - 2.425.000
Jonathan Bensadoun - 1.200.000

17:25 Uhr: Haenraets ausgeschieden

Der Niederländer Bram Haenraets ist auf Rang 20 raus. 5♥5♠ war nicht gut gegen J♣J♥ von Sebastian Pauli, daran änderte auch das T♦Q♥7♥Q♦7♣-Board nichts.

Sebastian Pauli - 1.800.000

17:00 Uhr: Trevallion ausgeschieden

Rang 22 geht an Alexander Trevaillo. Mit Q♦T♣ kam es zum All-in gegen Jareth East und 8♣8♠, das Board fiel mit 5♣A♦6♣A♥9♠.

Level 21 - Blinds: 6.000/12.000, Ante: 2.000

16:15 Uhr: Sven und Marco ausgeschieden

Jetzt hat es auch die ersten zwei deutsche Spieler erwischt.

Sven Wendt war für rund 170.000 Chips mit A♠5♦ gegen 7♠7♣ von Jake Cody All-in, der Gewinner der EPT Deauville floppte prompt 7♦3♠3♦ zum Full House. das Board lief aus mit Q♦T♦ und Sven bekommt £14.800 Preisgeld.

Marko Neumann brachte seine 690.000 Chips per 5-Bet gegen Sebastian pauli im Pot unter, lief mit A♠Q♦ gegen A♥A♦. Das Board fiel 9♠J♦J♥2♦8♦, Marko bekommt £17.300 und Sebastian hält knapp 1,7 Millionen Chips.

Damit sind wir runter auf 24 Spieler und es gibt einen Redraw.

15:35 Uhr: Liv Boeree ausgeschieden

Team PokerStars Pro Liv Boeree nimmt Rang 27. Die Engländerin verlor zunächst einen Flip mit 8♠8♥ vs. K♠Q♣ von Alexander Trevallion auf 7♣J♠K♦Q♦5♣, war damit runter auf 67.000 Chips.'

Letztlich verlor sie ihre letzten Chips gegen Jonas Lauck mit Q♣2♣ vs. A♥J♠ auf A♣6♠8♠7♣A♠ und erhält £14.800 Preisgeld.

15:05 Uhr: Chipcounts

Mit A♣Q♥ vs. 9♦9♠ hat Artur Koren vor der Pause auch noch Fatima Moreira de Melo vom Tisch genommen und seinen Stack auf 2.030.000 Chips ausgebaut. Damit liegt er an zweiter Stelle hinter Jakub Mroczek (2.180.000).

Benny Spindler ist am TV-Table dagegen eingebrochen, mit 147.000 Chips der Shortie.

Weitere Chipstände nach Level 20:

Kevin Killeen - 1.718.000
Jonathan Nensadoun - 1.385.000
Ognyan Dimov - 1.372.000
Raffaele Sorrentino - 1.255.000
Jake Cody - 1.210.000
Marko Neumann - 1.075.000
Sebastian Pauli - 1.014.000
Jonas Lauck - 676.000
Sven Wendt - 525.000
Liv Boeree - 239.000

Level 20 - Blinds: 5.000/10.000, Ante: 1.000

14:45 Uhr: Noch 28 Spieler

Die letzten 28 Spieler sind in der ersten Pause.

Artur Koren hat auch Fadhil Farag an die Rails geschickt. Der Schwede pushte shortstacked gegen das Raise von Artur mit A♣T♣, bekam den Call von A♦7♣ und das Board brachte 5♣J♥2♠6♣7♦.

Artur Koren - 1,680.000

Marc-Andre Ladouceur verlor einen großen Pot gegen Teamkollege Jake Cody und ist auf Rang 29 ausgeschieden.

Zwischendrin hatte Sebastian Pauli noch einen Pot gegen Jakub Mroczek verloren, hält aber immer noch knapp 1 Million Chips. Der Pole führt mit rund 2,3 Millionen.

14:10 Uhr: Nordin wird 31.

Auch Leo Nordin musste sich einem deutschen Spieler beugen. Der Schwede hatte den Pot eröffnet, Sebastian Pauli erhöhte auf 50.000 und callte auch den Push für insgesamt 390.000. Mit J♦J♣ flippte Sebastian gegen K♦Q♦ und sein Paar hielt auf 5♠6♥7♥3♦8♦. Damit geht es hoch auf 1,37 Millionen, Nordin bekommt für Rang 31 £13.000 ausbezahlt.

13:50 Uhr: Noch 32 Spieler

Vier Bustouts und jeweils gingen die Chips an deutsche Spieler. Christian Favale vom Team PokerStars hatte den Pot eröffnet, Marko Neumann aus dem Big Blind gecallt. Am 9♥T♥Q♥-Flop check-raiste Marko die Contibet von 24.000 auf 70.000, callte dann auch das All-in des Italieners mit J♦8♣ zur Straight. Favalle drehte A♦J♥, hatte damit reichlich Outs zur höheren Straight oder zum Flush, doch 3♦7♦ auf Turn und River zählten nicht dazu.

Wenig später verdoppelte aber Leo Nordin mit A♠3♠ vs. J♦J♠ (Board Q♠4♣5♦2♠9♠) gegen Marko auf 420.000, sodass der Deutsche noch 700.000 Chips hält.

13:45 Uhr: Kai ausgeschieden

Für Kai Herold ist auf Rang 33 für £11.400 Schluss. Raffaele Sorrentino hatte den Pot für 20.000 eröffnet, Artur Koren callte dahinter und Kai verteidigte den Big Blind. Der Flop ging auf mit 2♣Q♠9♣, der Italiener spielte 26.000 an, Artur machte den Call, doch Kai check-raiste auf 110.000. Sorrentino foldete, aber Artur blieb dran und callte am K♠-Turn auch das All-in von Kai für 170.000.

Kai K♣T♣
Artur K♦Q♦

Kai lag also hinten, hatte aber Outs mit dem Flushdraw. Doch die Q♥ am River gab Artur das Full House und es geht hoch auf 1,5 Millionen Chips.

13:20 Uhr: Jonas busted Foord-Brown

Das geht hier richtig gut los für die deutschen Spieler. Der Brite Francis Foord-Brown open-pushte seine 147.000 Chips mit 8♥8♦, Jonas Lauck callte am Button mit A♦T♣ und das T♠7♠4♣T♥6♦-Board brachte ihm Trips. Damit geht es für Jonas hoch auf 830.000 Chips.

13:15 Uhr: Artur nimmt Petersen vom Tisch

Guter Auftakt für Artur Koren. Mickey Petersen vom Team PokerStars open-pushte seine letzten Chips aus erster Position mit A♠J♦, Artur machte den Call aus dem Big Blind mit 6♥6♦ und gewann den Flip auf 2♦7♠8♠3♣K♥.

Zuvor konnte Petersens Teamkollege Marc-Andre Ladouceur mit A♠A♥ vs. A♦Q♣ von Joao Vieira auf 860.000 verdoppeln.

13:00 Uhr: Spieltag 4

Nur noch 36 Spieler sind am 4. Spieltag der EPT11 London im Rennen um den Titel und £499.700. Aus deutscher Sicht sieht es hervorragend aus, sieben Deutsche sind noch dabei, fünf davon unter den ersten Zwölf zu finden.

Weiterhin gut vertreten ist auch das Team PokerStars mit sechs Spielern. Hier stehen Liv Boeree und Mickey Petersen allerdings mit 15 bzw. 14 Big Blinds mächtig unter Druck.

In wenigen Minuten geht es weiter, hier der Seatdraw:

NameCountryChipsTableSeat
Christian FavaleItaly363.00012
Zahi HarelIsrael235.00013
Leo NordinSweden196.00014
Sebastian PauliGermany918.00015
Ognyan DimovBulgaria391.00016
William ChattawayUK432.00017
Marko NeumannGermany681.00018
Bram HaenraetsNetherlands596.00021
Daniel ErlandssonSweden509.00022
Pablo GordilloSpain717.00023
Alexander TrevallionUK278.00025
Liv BoereeUK156.00026
Kevin KilleenIreland772.00027
Benny SpindlerGermany911.00028
Kai HeroldGermany359.00031
Simon TaberhamAustralia567.00032
Raffaele SorrentinoItaly888.00033
Artur KorenGermany1.126.00034
Mickey PetersenDenmark143.00035
Simon DeadmanUK614.00036
Fatima Moreira de MeloNetherlands279.00038
Joao VieiraPortugal1.151.00041
Marc-Andre LadouceurCanada708.00043
Jake CodyUK794.00044
Sven WendtGermany541.00045
Jareth EastUK375.00046
Kevin MacPheeUSA598.00047
Jonathan BensadounFrance660.00048
Francis Foord-BrownUK201.00051
Jakub MroczekPoland1.790.00052
Jonas LauckGermany625.00053
Gino GabrielUK245.00054
Yann PineauFrance395.00055
Fadhil FaragSweden121.00056
Marco CazaCanada469.00057
Sergio AidoSpain758.00058

8G2A6400_EPT11LON_Marko_Neumann_Neil Stoddart.jpg

Marko Neumann

EPT11 London: Updates zu Spieltag 3

Robin Scherr October 15, 2014 11:29 AM

Willkommen zum zweiten Stopp der European Poker Tour Season 11. Wir sind einmal mehr in London und heute wird der £4.250 Main Event mit Spieltag 3 fortgesetzt. Hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Spielgeschehen an den Tischen, das Hauptaugenmerk gilt dabei den Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum.

Spieltag 3

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 5 Levels (je 90 Minuten)
Teilnehmer: 675/36
Preispool: £2.619.000
Bezahlte Plätze: 95

1 - £499.700
2 - £308.500
3 - £220.500
4 - £168.900
5 - £133.800
6 - £104.200
7 - £75.900
8 - £51.900
9 - £41.100
10+11 - £33.500
12+13 - £27.750
14+15 - £25.100
16+17 - £22.500
18-20 - £19.900
21-23 - £17.300
24-27 - £14.800
28-31 - £13.000
32-39 - £11.400
40-55 - £9.800
56-71 - £8.750
72-95 - £7.750

Level 19 - Blinds: 4.000/8.000, Ante: 1.000

22:45 Uhr: Chipcounts

Drei Deutsche in den Top 5, mehr darf man nicht erwarten.

Hier die Chipcounts für Tag 4:

Jakub Mrozcek (Poland) - 1.790.000
Joao Vieira (Portugal) - 1.151.000
Artur Koren (Germany) - 1.126.000
Sebastian Pauli (Germany) - 918.000
Benny Spindler (Germany) - 911.000
Raffaele Sorrentino (Italy) - 888.000
Jake Cody (UK) - 794.000
Sergio Aido (Spain) - 758.000
Kevin Killeen (Ireland) - 732.000
Pablo Gordillo (Spain) - 717.000
Marko Neumann (Germany) - 681.000
Jonas Lauck (Germany) - 625.000
Simo Deadman (UK) - 614.000
Kevin MacPhee (USA) - 598.000
Bram Haenraets (Netherlands) - 596.000
Simon Taberham (Australia) - 567.000
Sven Wndt (Germany) - 541.000
Daniel Erlandsson (Sweden) - 509.000
Marco Caza (Canada) - 469.000
William Chattaway (UK) - 432.000
Marc-Andre Ladouceur (Canada) - 408.000
Yann Pineau (France) - 395.000
Ognyan Dimov (Bulgaria) - 391.000
Jareth East (UK) - 375.000
Christian Favale (Italy) - 363.000
Kai Herold (Germany) - 359.000
Fatima Moreira de Melo (Netherlands) - 279.000
Alexander Trevallion (UK) - 278.000
Gino Gabriel (UK) - 245.000
Zahi Harle (Israel) - 235.000
Francis Ford-Brown (UK) - 201.000
Leo Nordin (Sweden) - 196.000
Liv Boeree (UK) - 156.000
Mickey Petersen (Denmark) - 143.000
Fadhil Farag (Sweden) - 121.000

8G2A6378_EPT11LON_Jakub_Mroczek_Neil Stoddart.jpg

Jakub Mroczek

22:20 Uhr: Tag 3 beendet

Am Ende hat es Nicolas Chouity und Chris Moorman noch erwischt, während Sebastian Pauli mit Pocketjacks gegen Pocketqueens noch einen Jack zum Double-up fand.

Unter den letzten 36 sind damit noch sieben Deutsche, nur zwei liegen unter dem Average von 562.500. Eine sehr starke Ausbeute bis hierhin.

Artur Koren - 1.126.000
Sebastian Pauli - 918.000
Benny Spindler - 911.000
Marko Neumann - 681.000
Jonas Lauck - 625.000
Sven Wendt - 541.000
Kai Herold - 359.000

Chipleader müsste der Pole Jakub Mroczek mit 1.790.000 Chips. Die Bestätigung werden wir aber erst in einigen Minuten bekommen, wenn die kompletten Zahlen vorliegen.

herold_eptlondon.jpg

Kai Herold

22:03 Uhr: Uhr gestoppt

Noch fünf Hände pro Tisch, dann ist Feierabend für heute.

21:55 Uhr: Noch 40 Spieler

20 Minuten vor dem Ende des Tages sind noch 40 Spieler dabei, darunter mit Benny Spindler, Liv Boeree, Mickey Petersen, Kevin MacPhee, Nicolas Chouity und Jake Cody sechs EPT-Sieger.

Jonas Lauck - 630.000
Sven Wendt - 460.000
Sebastian Pauli - 350.000
Julian Herold - 350.000

21:40 Uhr: Lodden busto

Johnny Lodden muss weiter auf seinen ersten EPT-Sieg warten. Diesmal reichte K♣Q♦ nicht gegen J♠T♠ von Jakub Mroczek. Der Pole traf auf 7♣J♣9♥3♠8♥ die Straight und liegt mit knapp 1,6 Millionen Chips in Führung.

Benny Spindler hat fast zeitgleich Christopher Wood mit K♣K♥ vs. A♦Q♦ vom Tisch genommen und seinen Stack auf 780.000 ausgebaut.

8G2A6264_EPT11LON_Benny_Spindler_Neil Stoddart.jpg

Benny Spindler

21:25 Uhr: Artur baut auf

Artur Koren ist wieder voll da! Er schnappte sich mit T♣T♦ vs. A♦K♠ die restlichen 200.000 Chips von Allan Andrew Pike, gewann danach noch zwei weitere Pots ohne Showdown und hält bereits rund 800.000 Chips. Dabei hatte es im 17. Level mit 75.000 Chips gar nicht gut ausgesehen.

Noch 43 Spieler.

koren_eptlondon3.JPG

Artur Koren

21:03 Uhr: Die bisherigen Payouts

POSNAMECOUNTRYPRIZE
50Mihails MorozovsLatvia£9.800
51Nicholas MarkouUnited Kingdom£9.800
52javier contreras crespoSpain£9.800
53Robert HaighGermany£9.800
54Emil PatelFinland£9.800
55Anatoly FilatovRussian Federation£9.800
56Mikael JeanLebanon£8.750
57Ilan BoujenahIsrael£8.750
58David VamplewUnited Kingdom£8.750
59Egidijus DovidaitisLithuania£8.750
60Panu MiettinenFinland£8.750
61Javier TazonSpain£8.750
62Simon HigginsUnited Kingdom£8.750
63Kent Fredrik AnderssonSweden£8.750
64Mikhail PetrovRussian Federation£8.750
65Frei DillingDenmark£8.750
66Viacheslav GoryachevRussian Federation£8.750
67Leo McCleanUnited Kingdom£8.750
68Phil ShawUnited Kingdom£8.750
69Vincent GabelBelgium£8.750
70Thomas MjeldheimNorway£8.750
71Willie TannUnited Kingdom£8.750
72Aleksander SpadijerMontenegro£7.750
73Alfie AdamUnited Kingdom£7.750
74Eugene KatchalovUkraine£7.750
75Robert KuhnUnited States£7.750
76PIERRE CHEVALIERFrance£7.750
77NICKOLAS DAVIESUnited States£7.750
78Niall FarrellUnited Kingdom£7.750
79Fady KamarLebanon£7.750
80Bertrand `ElkY` GrospellierFrance£7.750
81Salman BehbehaniKuwait£7.750
82Patryk SlusarekUnited Kingdom£7.750
83Bo Daniel NilssonSweden£7.750
84Marcin WydrowskiPoland£7.750
85Sofia LovgrenSweden£7.750
86Ezequiel MachoSpain£7.750
87Paul NeweyUnited Kingdom£7.750
88Jabran ZahidUnited Kingdom£7.750
89Martin StaszkoCzech Republic£7.750
90Adam Joseph ReynoldsUnited Kingdom£7.750
91Samuel Tony GilbertUnited Kingdom£7.750
92Georgios ZisimopoulosGreece£7.750
93Sam TrickettUnited Kingdom£7.750
94Mateusz ZbikowskiUnited Kingdom£7.750
95Nikolaus TeichertGermany£7.750

21:00 Uhr: Lodden verdoppelt

Johnny Lodden meldet sich noch einmal zurück. Er war runter auf 129.000 Chips, bekam dann A♥A♣ gedealt und ging gegen das raise von Jakub Mroczek All-in. Der Pole callte mit A♠J♠, das Board brachte 4♦J♥4♥Q♠8♠. Mroczek zählt dennoch mit etwas rund 900.000 zu den Bigstacks.

Benny Spindler hat einen schönen Pot gegen Marco Caza eingestrichen. Der Kanadier raiste aus erster Position auf 17.000, direkt dahinter callte Chris Moorman, Benny zahlte vom Button. Am 7♣T♦4♣ callte nur Benny die Contibet für 38.000 sowie am T♠-Turn noch einmal 58.000. Caza ging vom Gas, checkte die 6♣ und foldete auf die Bet in Höhe von 100.000 von Benny.

Benny Spindler - 720.000
Marco Caza - 720.000

Level 18 - Blinds: 3.000/6.000, Ante: 1.000

20:25 Uhr: 49 Spieler, Pause

49 Spieler gehen in die letzte Pause und dann auch in den letzten Level des Tages. Marko Neumann ist richtig heiß gelaufen, zog zuletzt jeweils mit einer Straight zwei große Pots gegen Jareth East und hält damit starke 970.000.

Benny Spindler - 630.000
Sven Wendt - 550.000
Jonas Lauck - 500.000
Kai Herold - 450.000
Sebastian Pauli - 300.000
Artur Koren - 260.000

neumann_eptlondon.JPG

Läuft bei ihm: Marko Neumann

20:05 Uhr: Chips für Marko

Marko Neumann hat wieder etwas zugelegt. Er callte aus dem Big Blind mit K♣Q♠ das All-in für 120.000 Chips von Javier Contreras (Small Blind) und dominierte K♦T♠. Das Board änderte nichts und Marko hält wieder rund 350.000 Chips.

Die Führung hat Jarteh East mit 1,4 Millionen Chips übernommen.

19:45 Uhr: Benny nimmt Robert raus

Einmal konnte Robert Haigh noch mit A♥A♦ gegen 7♠7♦ von Anatoly Filatov verdoppel, doch vor wenigen Minuten war dann Schluss und es gibt £8.750 Preisgeld. Vom Button kam die Eröffnung und Robert stellte seine 130.000 Chips mit K♥J♥ All-in. Im Big Blind fand Benny Spindler A♠K♠, isolierte Robert mit dem Re-Raise, der Button foldete. Das Board fiel mit 9♣7♦5♥T♣4♣, Benny geht hoch auf knapp 500.000 Chips.

19:20 Uhr: Double-Ups

Wenn nichts mehr geht, dann folgt der Double-Up bei Robert Haigh. Diesmal war er für 44.000 Chips mit A♣Q♣ gegen Q♠Q♦ von Christopher Wood All-in und traf am K♣3♣9♥6♣J♠-Board den Flush.

Artur Koren fand im Big Blind A♥K♠, pushte nach einem Raise und einem Call seine 68.000 All-in. Der Initial-Raiser foldete, Raffaele Sorrentino macht den Call mit A♣J♠ und das Board fiel T♠5♠6♣4♦K♣.

19:00 Uhr: Chips für Kai

Kai Herold hat sich schnell von dem Suckout vor der Pause erholt. Aus zweiter Position kam das Raise, Kai erhöhte am Button auf 32.000 und der Initial-Raiser stellte 105.000 Chips All-in. Mit A♠J♠ fühlte sich der Deutsche gar nicht wohl, doch er konnte gar nicht mehr folden, zu viel hatte er schon investiert. Im Showdown lag er gegen Q♣Q♥ dann auch hinten, doch das K♣J♦9♣J♥J♣-Board lieferte ihm Quads.

Kai Herold - 320.000

Level 17 - Blinds: 2.500/5.000, Ante: 500

18:25 Uhr: 71 Spieler, Pause

Die nächste Preisstufe ist erreicht, ab jetzt gibt es £8.750 Preisgeld.

Kai Herold musste in der letzten Hand noch einen Rückschlag verkraften. Er raiste Q♠Q♦ auf 11.000, callte den Push von Kevin Killeen für 92.500 Chips und lag deutlich vorn gegen 9♠9♦. Der 3♠5♠5♥-Flop war gut für den Deutschen, die 9♣ am Turn nicht. Nach dem A♣ am River verdoppelte der Ire, Kai geht mit 210.000 in die Pause.

Ausgeschieden sind unter anderem Eugene Katchalov, Niall Farrell, Salman Behbehani, Sofia Lovgren, Paul Newey und Martin Staszko.

18:03 Uhr: Wieder Sven

Artur Koren ist runter auf 75.000 Chips. Wieder war es eine Hand gegen Sven Wendt. Der Flop zeigte 5♠Q♠K♣, Sven hatte 21.000 angespielt, Artur (Cut-off) auf 46.000 geraist. Sven ging für insgesamt 76.000 drüber. Artur hatte nur noch 75.00 Chips dahinter, zählte immer wieder, fand letztlich den Fold und Sven zeigte ihm A♠A♦.

Sven Wendt - 450.000
Sebastian Pauli - 420.000
Benny Spindler - 380.000
Marko Neumann - 270.000
Kai Herold - 260.000
Robert Haigh - 75.000

17:50 Uhr: ElkY busto, Eugene doppelt, Jake Bigstack

Team PokerStars Pro Bertrand ElkY Grosspellier hat sich am TV-Table verabschiedet, Kumpel Eugene Katchalov konnte noch einmal verdoppeln, bliebt mit 50.000 aber short. Wesentlich besser läuft es bei Jake Cody, der mit 550.000 Chips zu den Bigstacks zählt.

17:35 Uhr: Sven vs. Artur

Da hatte Sven Wendt etwas dran zu knabbern, doch letztlich traf er die richtige Entscheidung und hat seinen Stack auf Kosten von Artur Koren auf 425.000 ausgebaut.

Artur (Button) hatte am Turn 4♠2♦6♥7♦, 38.000 Chips angespielt, Sven (Cut-off) check-callte die Bet und überließ Artur auch am 3♠-River die Initiative. Es folgte die nächste Bet, diesmal in Höhe von 92.000. Sven überlegte, redete etwas auf Artur ein, der aber nur kurz auf seine Bet zeigte und sich die Hand wieder vor den Mund hielt. Sven callte etwas später und war gut mit J♣J♠. Artur hatte mit T♥9♥ geblufft und ist runter auf 170.000.

17:20 Uhr: Bigstacks

Ein kurzer Blick auf die Top 5:

Marco Caza - 730.000
Raffaele Sorrentino - 670.000
Joao Vieira - 650.000
Daniel Erlandsson - 645.000
Jonas Lauck - 590.000

17:15 Uhr: Robert verdoppelt

Glücklicher Double-Up für Robert Haigh mit K♠J♦ vs. K♣Q♣ von Martijn Ardon. Der Dealer legte T♦9♦8♦8♣7♠ zur Straight für den Deutschen.

Robert Haigh - 95.000

Marko Neumann hat seinen Stack ohne Showdown auf 400.000 Chips ausgebaut.

17:00 Uhr: Noch 86 Spieler

Wie gewohnt geht es nach der Bubble schnell vorwärts, 86 Spieler sind nur noch dabei und im Minutentakt gibt es All-ins.

Eine schlechte und gute Nachricht muss ich noch nachreichen. Schlecht ist, dass Rainer Kempe noch vor dem Geld am TV-Tisch ausgeschieden ist. Gut is, dass die Chips an Jonas Lauck gingen, der hier mittlerweile mit 570.000 Chips unterwegs ist.

Marko Neumann - 270.000

Level 16 - Blinds: 2.000/4.000, Ante: 500

16:40 Uhr: Ignat Liviu ist der Bubbleboy!

Der Kanadier Marco Caza hat die Bubble zum Platzen gebracht. Mit A♣Q♠ vs. 8♠8♣ hatte er den Rumänen für Ignat Liviu für seine letzten 70.000 Chips All-in. Das Board brachte zunächst J♠6♣2♥4♠, ehe am River das A♥ für Caza einschlug. Während Liviu leer ausgeht, hält Caza jetzt 720.000 Chips.

Gleich nach der Bubble hat es dann Nikolaus Teichert mit Pocketjacks gegen Pocketkings erwischt, für ihn gibt es also £7.750 Preisgeld.

Die Spieler sind jetzt in der zweiten Pause. Hier ein paar Chipstände:

Robert Haigh - 41.000
Sven Wendt - 210.000
Artur Koren - 385.000
Kai Herold - 150.000
Benny Spindler - 250.000
Sebastian Pauli - 290.000
Jonas Lauck - 540.000

moneybubble_london.JPG

Ignat Liviu (gestreiftes Shirt) kurz vor dem Aus

16:25 Uhr: In The Money!

Wir sind im Geld! Die Info zur entscheidenden Hand folgt in wenigen Minuten.

16:18 Uhr: Die Ruhe vor dem Sturm

Es ist nichts passiert in den letzten 20 Minuten, wir sind immer noch bei 97 Spielern.

15:55 Uhr: Jens busto

Kein Geld für Jens Lakemeier bei der EPT11 London. Gegen Kevin MacPhee kam es per 4-Bet zum All-in mit 4♠4♦, der US-Amerikaner callte mit Q♥Q♦. Diesmal fand Jens keine Hilfe am 7♣2♥A♦8♠T♦-Board und das Feld ist runter auf 97 Spieler.

15:45 Uhr: Chips für Benny

Und es geht wieder nach oben! Benny Spindler hat sich die letzten 50.500 Chips von Danny Blair geschnappt. Er gewann einen Flip mit 5♦5♠ vs. A♥Q♥ auf 2♠7♣6♥K♦8♦ und hält jetzt wieder rund 250.000 Chips.

15:35 Uhr: Up and Down!

Benny Spindler hat heute schon zweimal die Marke von 200.000 Chips deutlich geknackt, doch der nächste Rückschlag lässt nie lange auf sich warten. Zuletzt open-limpte Benny am Button, zahlte das Raise von Alexander Trevallion (Big Blind) auf 13.000. Am T♠5♠3♦-Flop gingen weitere 14.000 pro Spieler in den Pot, am J♣-Turn noch einmal 32.500. Der Brite ließ nicht locker, feuerte am 6♠-River 72.500 ab, Benny überlegte zwei Minuten und foldete.

Benny Spindler - 170.000
Marko Neumann - 220.000
Sebastian Pauli - 390.000

Noch 100 Spieler.

15:30 Uhr: Kai Herold verdoppelt

Das sieht jetzt richtig gut aus für Kai Herold. Er hatte gerade erst einen ordentlichen Pot gewonnen und seinen Stack auf 120.000 Chips ausgebaut, da bekam er K♠K♥ gedealt und Kundschaft. Am 3♦6♦5♣-Flop bekam er seine 93.000 Chips gegen Q♣Q♥ in die Mitte, das Board lief aus mit T♦8♥ und somit geht es hoch auf knapp 250.000.

15:15 Uhr: Vamplew auf Comeback-Kurs

Neben Benny Spindler ist noch ein weiterer Champion der EPT London im Spiel. David Vamplew gewann den Rekord-Event 2010 für £900.000. Heute war er mit knapp 60.000 Chips in den Tag gestartet, mittlerweile sind es schon 150.000.

15:08 Uhr: Lucky River für Jens

Das war ganz eng! Jens Lakemeier war mit 8♥8♦ vs. 9♦9♣ von Kevin MacPhee für 61.500 Chips All-in, der Dealer legte zunächst K♠J♠6♣A♠. Am River schlug dann doch noch die rettende 8♣ für Jens ein. MacPhee hält noch gut 230.000 Chips.

Noch 104 Spieler.

Level 15 - Blinds: 1.500/3.000, Ante: 500

14:33 Uhr: Erste Pause

109 Spieler sind laut Bildschirm noch dabei und haben jetzt 20 Minuten Pause.

14:25 Uhr: Jens short

Jetzt wird es doch noch eng für Jens Lakemeier. Das Board zeigte 4♠8♣A♥3♠7♦, es lagen bereits rund 75.000 Chips im Pot, und der Deutsche (Small Blind) check-callte die Bet in Höhe von 45.000 von Allan Andrew Pike (Cut-off). Der Brite zeigte im Showdown 4♣4♦, Jens muckte.

Jens Lakemeier - 45.000

Am TV-Table hat jetzt neben Jonas Lauck auch Rainer Kempe Platz genommen.

14:05 Uhr: Chips

Sebastian Pauli - 345.000
Jonas Lauck - 335.000
Artur Koren - 330.000
Rainer Kempe - 260.000
Benny Spindler - 230.000
Sven Wendt - 230.000
Marko Neumann - 195.000
Nikolaus Teichert - 145.000
Robert Haigh - 105.000
Jens Lakemeier - 100.000
Kai Herold - 85.000

13:40 Uhr: Ruhiger Beginn

Es geht doch recht gemächlich zur Sache bisher, zumindest bei den deutschen Spielern. Kai Herold hat leicht zugelegt, Nikolaus Teichert etwas abgebaut. Bei noch 114 Spielern steht im Moment keiner der verbliebenen elf Deutschen unter Druck.

Ausgeschieden sind Steven Watts und Eoghan O'Dea.

13:15 Uhr: Hossein ausgeschieden

Hossein Ensan wird seinen 3. Platz von Barcelona nicht wiederholen. Er war der erste Spieler, der sich heute aus dem Main Event verabschiedet hat. Mit war er vor dem Flop gegen All-in, ein Ace am Flop raubte auch das letzte Fünkchen Hoffnung auf ein Comeback.

13:03 Uhr: Los geht's!

Tag 3 ist gestartet!

12:40 Uhr: Auf dem Weg ins Geld

Willkommen zurück in den Grand Connaught Rooms in London. Für 127 Pokerspieler geht es heute mit Spieltag 3 weiter, das erste große Ziel ist damit in Reichweite: die 95 bezahlten Plätze.

Aus deutscher Sicht haben wir noch ein paar heiße Eisen im Feuer, vor allem Sebastian Pauli (419.500 Chips) hat bisher eine starke Performance gezeigt. Aber auch Artur Koren, Sven Wendt, Jonas Lauck, Nikolaus Teichert, Benny Spindler und Marko Neumann liegen über dem Durchschnitt (159.500).

Gute Aussichten auf einen Cash haben zudem Robert Haigh (99.200), Kai Herold (91.000) und Jens Lakemeier (90.000). Eng wird es nur für Hossein Ensan, der mit sieben Big Blinds auf Rang 126 rangiert.

Stark vertreten ist auch das Team PokerStars. Acht Mitglieder haben Tag 3 erreicht. Johnny Lodden, Jake Cody, Liv Boeree und Marc-Andre Ladouceur zählen mit jeweils über 200.000 Chips zu den Bigstacks.

Auch heute könnt ihr wieder mit dem EPTLive-Stream dabei sein. Joe Stapleton und James Hartigan begrüßen euch bei PokerStars.tv, Martin Pott mit der deutschen Ausgabe bei Pokerfirma.com.

Der Seatdraw für heute:

NameCountryChipsTableSeat
Martijn Dingeman ArdonNetherlands228.60011
Anatoly FilatovRussia318.40012
Christopher WoodUK102.80013
Marco CazaCanada281.80014
Chris MoormanUK135.20015
Jan SjavikNorway33.00016
Robert HaighGermany99.20017
Ignat LiviuRomania53.10018
Niall FarrellUK201.60021
Mikael JeanLebanon177.70022
Jabran ZahidUK84.50023
Gaetano Dell'AeraBelgium31.70024
Gary PearceUK176.90025
Nicolas ChouityLebanon390.00026
Sam TrickettUnited Kingdom106.00027
Mateusz ZbikowskiUK58.50028
Jens LakemeierGermany90.00031
Sven WendtGermany233.10032
Artur KorenGermany343.30033
Paul NeweyUK85.90034
Martin StaszkoCzech Republic117.80035
Kevin MacPheeUSA277.70036
Allan Andrew PikeUK217.80037
Gino GabrielUK116.10038
Fadhil FaragSweden98.00041
Egidijus DovidaitisLithuania123.70042
Zahi HarelIsrael184.70043
Hans WinzelerUSA72.00044
William ChattawayUK241.60045
Salman BehbehaniKuwait344.90046
Yann PineauFrance245.00047
Luis RodriguezSpain37.50048
Xavier El FassyFrance122.80051
Miguel RieraSpain72.00052
Bo Daniel NilssonSweden200.10053
Jacek LadnyPoland49.50054
David VamplewUK59.50055
Christian FavaleItaly200.40056
Marco LeonzioItaly81.90057
Sofia LovgrenSweden84.80058
Bram HaenraetsNetherlands156.10061
Thomas MjeldheimNorway192.00062
Steven WattsUK59.00063
Thomas DunwoodieUK29.60064
Ezequiel MachoSpain307.00065
Jakub SzczotkaPoland27.10066
Marek UharcekSlovakia149.90067
Sergio AidoSpain357.70068
Leo McCleanUK129.10071
Kai HeroldGermany91.00072
Benjamin RobertsUK127.50073
Frei DillingDenmark56.60074
Mickey PetersenDenmark141.90075
Vincent GabelBelgium189.60076
Nikolaus TeichertGermany172.00077
Hossein EnsanGermany21.30078
Leo NordinSweden235.30081
Osman MustanogluTurkey158.00082
Francis Foord-BrownUK251.10083
Alejandro Perez TorresSpain35.10084
Jonathan BensadounFrance290.20085
Jens Jose ObijnBelgium122.40086
Marc-Andre LadouceurCanada201.40087
Mikhail PetrovRussia116.20088
David CabreraSpain418.50091
Slaven PopovBulgaria44.90092
Vincent GranierFrance73.10094
Simon DeadmanUK345.90095
Ramey ShaioUK84.80096
Bertrand "ElkY" GrospellierFrance71.90097
Ognyan DimovBulgaria199.30098
Benny SpindlerGermany162.900101
George EvansUK43.900102
Alexander TrevallionUK334.500103
Pierre ChevalierFrance85.100104
Samuel Tony GilbertUK131.800105
Javier ContrerasSpain107.900106
Robert KuhnUSA213.000107
Sebastian PauliGermany419.500108
Andrei StoenescuRomania33.500111
Daniel ErlandssonSweden120.100112
Mihails MorozovsLatvia117.000113
Georgios ZisimopoulosGreece186.900114
Eoghan O'DeaIreland17.100115
Adam ReynoldsUK161.700116
Javier TazonSpain134.600117
Viacheslav GoryachevRussia96.300118
Kevin KilleenIreland55.400121
Eugene KatchalovUkraine86.100122
Jake CodyUK269.400123
Nickolas DaviesUSA89.100124
Jonas LauckGermany224.000125
Willie TannUnited Kingdom130.100126
Nicholas MarkouUK185.000127
Ilan BoujenahIsrael221.600128
Martin NikolovBulgaria112.300131
Johnny LoddenNorway285.400132
Liv BoereeUK230.300133
Alfie AdamUK245.100134
Marcin WydrowskiPoland120.000135
Marko NeumannGermany160.700136
Kristoffer EdbergSweden117.100137
Christophe MalaurieFrance60.300138
Kent Fredrik AnderssonSweden197.400141
Simon TaberhamAustralia160.000142
Kamal ChorariaUK202.200143
John GaleUK119.000144
Phil ShawUK126.800145
Dori YacoubLebanon114.400146
Raffaele SorrentinoItaly491.400147
Pablo GordilloSpain282.400148
Jakub MroczekPoland80.500151
Aleksander SpadijerMontenegro121.200152
Joao VieiraPortugal109.600153
Zachary KorikUSA89.200154
jareth nigel eastUK395.000155
Simon FullerUK130.500156
Fady KamarLebanon189.900157
Rainer KempeGermany295.700158
Fatima Moreira de MeloNetherlands56.400161
Patryk SlusarekPoland86.300162
Panu MiettinenFinland289.400163
Joseph GrechUK213.200164
Simon HigginsUK110.100165
Danny BlairUK98.400166
Emil PatelFinland153.900167
Oliver PriceUK144.600168

8G2A5551_EPT11LON_Jake_Cody_Neil Stoddart.jpg

Jake Cody

EPT11 London: Updates zu Spieltag 2

Robin Scherr October 14, 2014 11:30 AM

Willkommen zum zweiten Stopp der European Poker Tour Season 11. Wir sind einmal mehr in London und heute wird der £4.250 Main Event mit Spieltag 2 fortgesetzt. Hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Spielgeschehen an den Tischen, das Hauptaugenmerk gilt dabei den Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum.

Spieltag 2

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 6 Levels (je 75 Minuten)
Teilnehmer: 675/127
Preispool: £2.619.000
Bezahlte Plätze: 95

1 - £499.700
2 - £308.500
3 - £220.500
4 - £168.900
5 - £133.800
6 - £104.200
7 - £75.900
8 - £51.900
9 - £41.100
10+11 - £33.500
12+13 - £27.750
14+15 - £25.100
16+17 - £22.500
18-20 - £19.900
21-23 - £17.300
24-27 - £14.800
28-31 - £13.000
32-39 - £11.400
40-55 - £9.800
56-71 - £8.750
72-95 - £7.750

Level 14 - Blinds: 1.200/2.400, Ante: 400

22:40 Uhr: Chipcounts

Für 127 Spieler geht es am Mittwoch weiter mit Spieltag 3 der EPT11 London. Hier die aktuellen Chipstände:

NameCountryChipsTableSeat
Raffaele SorrentinoItaly491.400147
Sebastian PauliGermany419.500108
David CabreraSpain418.50091
jareth nigel eastUK395.000155
Nicolas ChouityLebanon390.00026
Sergio AidoSpain357.70068
Simon DeadmanUK345.90095
Salman BehbehaniKuwait344.90046
Artur KorenGermany343.30033
Alexander TrevallionUK334.500103
Anatoly FilatovRussia318.40012
Ezequiel MachoSpain307.00065
Rainer KempeGermany295.700158
Jonathan BensadounFrance290.20085
Panu MiettinenFinland289.400163
Johnny LoddenNorway285.400132
Pablo GordilloSpain282.400148
Marco CazaCanada281.80014
Kevin MacPheeUSA277.70036
Jake CodyUK269.400123
Francis Foord-BrownUK251.10083
Alfie AdamUK245.100134
Yann PineauFrance245.00047
William ChattawayUK241.60045
Leo NordinSweden235.30081
Sven WendtGermany233.10032
Liv BoereeUK230.300133
Martijn Dingeman ArdonNetherlands228.60011
Jonas LauckGermany224.000125
Ilan BoujenahIsrael221.600128
Allan Andrew PikeUK217.80037
Joseph GrechUK213.200164
Robert KuhnUSA213.000107
Kamal ChorariaUK202.200143
Niall FarrellUK201.60021
Marc-Andre LadouceurCanada201.40087
Christian FavaleItaly200.40056
Bo Daniel NilssonSweden200.10053
Ognyan DimovBulgaria199.30098
Kent Fredrik AnderssonSweden197.400141
Thomas MjeldheimNorway192.00062
Fady KamarLebanon189.900157
Vincent GabelBelgium189.60076
Georgios ZisimopoulosGreece186.900114
Nicholas MarkouUK185.000127
Zahi HarelIsrael184.70043
Mikael JeanLebanon177.70022
Gary PearceUK176.90025
Nikolaus TeichertGermany172.00077
Benny SpindlerGermany162.900101
Adam ReynoldsUK161.700116
Marko NeumannGermany160.700136
Simon TaberhamAustralia160.000142
Osman MustanogluTurkey158.00082
Bram HaenraetsNetherlands156.10061
Emil PatelFinland153.900167
Marek UharcekSlovakia149.90067
Oliver PriceUK144.600168
Mickey PetersenDenmark141.90075
Chris MoormanUK135.20015
Javier TazonSpain134.600117
Samuel Tony GilbertUK131.800105
Simon FullerUK130.500156
Willie TannUnited Kingdom130.100126
Leo McCleanUK129.10071
Benjamin RobertsUK127.50073
Phil ShawUK126.800145
Egidijus DovidaitisLithuania123.70042
Xavier El FassyFrance122.80051
Jens Jose ObijnBelgium122.40086
Aleksander SpadijerMontenegro121.200152
Daniel ErlandssonSweden120.100112
Marcin WydrowskiPoland120.000135
John GaleUK119.000144
Martin StaszkoCzech Republic117.80035
Kristoffer EdbergSweden117.100137
Mihails MorozovsLatvia117.000113
Mikhail PetrovRussia116.20088
Gino GabrielUK116.10038
Dori YacoubLebanon114.400146
Martin NikolovBulgaria112.300131
Simon HigginsUK110.100165
Joao VieiraPortugal109.600153
Javier ContrerasSpain107.900106
Sam TrickettUnited Kingdom106.00027
Christopher WoodUK102.80013
Robert HaighGermany99.20017
Danny BlairUK98.400166
Fadhil FaragSweden98.00041
Viacheslav GoryachevRussia96.300118
Kai HeroldGermany91.00072
Jens LakemeierGermany90.00031
Zachary KorikUSA89.200154
Nickolas DaviesUSA89.100124
Patryk SlusarekPoland86.300162
Eugene KatchalovUkraine86.100122
Paul NeweyUK85.90034
Pierre ChevalierFrance85.100104
Ramey ShaioUK84.80096
Sofia LovgrenSweden84.80058
Jabran ZahidUK84.50023
Marco LeonzioItaly81.90057
Jakub MroczekPoland80.500151
Vincent GranierFrance73.10094
Miguel RieraSpain72.00052
Hans WinzelerUSA72.00044
Bertrand "ElkY" GrospellierFrance71.90097
Christophe MalaurieFrance60.300138
David VamplewUK59.50055
Steven WattsUK59.00063
Mateusz ZbikowskiUK58.50028
Frei DillingDenmark56.60074
Fatima Moreira de MeloNetherlands56.400161
Kevin KilleenIreland55.400121
Ignat LiviuRomania53.10018
Jacek LadnyPoland49.50054
Slaven PopovBulgaria44.90092
George EvansUK43.900102
Luis RodriguezSpain37.50048
Alejandro Perez TorresSpain35.10084
Andrei StoenescuRomania33.500111
Jan SjavikNorway33.00016
Gaetano Dell'AeraBelgium31.70024
Thomas DunwoodieUK29.60064
Jakub SzczotkaPoland27.10066
Hossein EnsanGermany21.30078
Eoghan O'DeaIreland17.100115


21:25 Uhr: Tag 3 beendet

Rund 130 Spieler haben es durch den Tag geschafft, die 95 bezahlten Plätze sind alos in Reichweite. Aus deutscher Sicht sieht es bei Sebastian Pauli mit 419.500 Chips am besten aus, aber auch Artur Koren (343.300) und Rainer Kempe (295.700) sind sehr gut dabei. Chipleader ist der Italiener Raffaele Sorrentino mit starken 491.000.

Paul Höfer hat sich in der letzten leider noch mit gegen Pocketqueens verabschiedet.

Johnny Lodden - 285.400
Jake Cody - 269.400
Sven Wendt - 233.100
Liv Boeree - 230.300
Jonas Lauck - 224.200
Marc-Andre Ladouceur - 201.400
Nikolaus Teichert - 172.000
Benny Spindler - 162.900
Marko Neumann - 160.700
Mickey Petersen - 141.900
Robert Haigh - 99.200
Kai Herold - 91.000
Jens Lakemeier - 90.400
Eugene Katchalov - 86.100
Bertrand ElkY Grospellier - 71.900
Fatima Moreira de Melo - 56.400
Hossein Ensan - 21.300

Die kompletten Chipstände folgen in der nächsten Stunde.

pauli_ept11london.JPG

Sebastian Pauli

21:03 Uhr: Noch drei Hände

Die Uhr ist gestoppt, drei Hände werden noch pro Tisch gespielt. Sebastian Pauli war zuletzt mit über 400.000 Chips unterwegs, das könnte für den Chiplead reichen.

20:35 Uhr: Chips

Hosein Ensan ist in den letzten Minuten deutlich abgestürzt, Igor Kurganov sogar ganz ausgeschieden. Hier einige Chipstände:

Sebastian Pauli - 330.000
Rainer Kempe - 240.000
Marko Neumann - 90.000
Jonas Lauck - 195.000
Jens Lakemeier - 72.000
Robert Haigh - 75.000
Paul Höfer - 38.000
Hossein Ensan - 25.000

Noch 35 Minuten.

20:25 Uhr: Sebastian busto, Artur baut auf

Für Sebastian Toperczer ist der Main Event gelaufen. Er verlor einen großen Pot nach Preflop-All-in mit Pocketkings gegen Pocketaces und verabschiedete sich von seinen Mitspielern.

Artur Koren dagegen hält jetzt rund 210.000 Chips. Er raiste am Cut-off auf 5.000, der Big Blind callte und zahlte weitere 5.800 am 9♣2♥8♣-Flop. Artur spielte auch die 9♠ am Turn für 11.900, wieder check-callte der Big Blind. Am River fiel die 2♦, jetzt stellte der BB seine 42.000 All-in, Artur callte insta mit A♣9♦ zum Full House. Der BB zeigte A♠2♠ zum kleineren Boat.

Benny Spindler - 280.000
Nikolaus Teichert - 150.000
Hossein Ensan - 150.000

20:00 Uhr: Letzter Level

Noch 75 Minuten am 2. Spieltag.

Level 13 - Blinds: 1.000/2.000, Ante: 300

19:40 Uhr: Großer Rückschlag für Marko

So schnell kann es gehen! Marko Neumann hat einen großen Pot verloren und ist runter auf 55.000 Chips. Nach einem Raise und einem Call, zahlte Marko mit , der Button schloss sich an und so ging es zu viert an den A♠J♥5♠-Flop. Die ersten zwei Spieler checkten, Marko spielte an, der Button callte. Die 2♦ änderte nichts, Marko setzte noch einmal 29.000, erneut callte der Button. Am River fiel dann eine Zehn, Marko stellte den Button für 44.000 All-in, bekam den Call und verlor gegen K♠Q♠ zur Straight.

19:15 Uhr: Mehr Chips für Benny

Es läuft weiter sensationell gut für Benny Spindler, der hier in London 2011 die EPT gewinnen konnte. Zuletzt nahm er einen Shortie mit A♣A♦ vs. A♠Q♣ vom Tisch und stapelt somit rund 350.000 Chips.

19:08 Uhr: Sebastian nimmt Stefan vom Tisch

Der letzte Österreicher ist ausgeschieden und ein Deutscher hat für den Bustout gesorgt. Stefan Jedlicka hatte gerade ein paar Chips eingebüßt, pushte dann seine letzten 16.500 mit A♥J♠ vom Cut-off und bekam den Call von Sebastian von Toperczer aus dem Big Blind. Gleich der Q♣K♠4♦-Flop gab Sebastian Twopair, nach zwei Blanks auf Turn und River war Stefan draussen.

Sebastian von Toperczer - 140.000

18:50 Uhr: Chips

Jonas Lauck - 150.000
Sebastian Pauli - 193.000
Marko Neumann - 180.000
Rainer Kempe - 315.000
Benny Spindler - 290.000
Artur Koren - 95.000
Sebastian von Toperczer - 79.000
Robert Haigh - 67.000
Igor Kurganov - 42.000
Stefan Jedlicka - 40.000
Jens Lakemeier - 45.000
Nikolaus Teichert - 57.000
Paul Höfer - 38.000
Fedor Holz - ausgeschieden
Normen Thalwitzer - ausgeschieden
Benjamin Bischoff - ausgeschieden

Level 12 - Blinds: 800/1.600, Ante: 200

18;25 Uhr: Pause

Zweite und damit auch schon letzte Pause für heute. Das Feld ist mittlerweile auf unter 200 Spieler reduziert.

18:10 Uhr: Robert doppelt gegen Jens

Während Rainer Kempe (310.000), Benny Spindler (290.000) oder Marko Neumann (160.000) hier recht fest im Sattel sitzen, stehen einige andere deutschsprachige Spieler unter Druck.

Robert Haigh konnte zuletzt mit 9♥9♦ vs. A♣Q♣ gegen Jens Lakemeier auf 65.000 verdoppeln. Jens fällt zurück auf 55.000. Noch etwas weniger Chips sind es kurz vor dem Ende des Levels bei Sebastian von Toperczer und Stefan Jedlicka.

Ausgeschieden sind unter anderem Ike Haxton und Vicky Coren vom Team PokerStars.

17:50 Uhr: Auf und Ab bei Fedor

Fedor Holz kämpft sich durch den Tag. Er hatte sich gerade erst wieder etwas hochgespielt, da bekam er A♥K♣ gedealt und callte nach seiner Eröffnung den Push von Peter Akery. Der drehte im Showdown A♦A♠ um und verdoppelte auf 70.000 Chips.

Eine Hand später raiste Kevin MacPhee am Button auf 3.200, Sebastian Pauli und Fedor callten aus den Blinds. Den 7♦A♣T♠-Flop checkten alle drei, ehe Fedor am 7♣-Turn 4.600 anspielte. MacPhee und Sebastian zahlten, am River fiel die Q♠ und diesmal reichte die Bet von Fedor in Höhe von 12.500 für den Pot.

Fedor Holz - 57.000
Sebastian Pauli - 160.000
Kevin MacPhee - 70.000

8G2A5482_EPT11LON_Fedor_Holz_Neil Stoddart.jpg

Fedor Holz

17:45 Uhr: Christoph busto

Auch Christoph Vogelsang ist ausgeschieden. Per 5-Bet brachte der Deutsche seine knapp 70.000 Chips mit A♥K♦ gegen J♣J♠ von Jason Mercier im Pot unter. Das Board fiel T♦2♣5♥4♠6♥. Jason Mercier geht hoch auf 150.000 Chips.

17:30 Uhr: Chips

Hier noch ein paar Chipcounts von unseren Jungs.

Benjamin Bischoff - 25.000
Normen Thalwitzer - 32.000
Robert Haigh - 39.000
Sebastian von Toperczer - 48.000
Stefan Jedlicka - 50.000
Nikolaus Teichert - 82.000
Jens Lakemeier - 74.000

17:25 Uhr: Team PokerStars

Das Team PokerStars ist hier in London gut vertreten an Tag 2 und mischt auch in den Chipcounts gut mit. Liv Boeree hält rund 270.000, bei Jake Cody sind es 240.000 und bei Johnny Lodden etwas über 200.000. Auch Bertrand Elky Grosspellier, Marc-Andre Ladouceur und Theo Jorgensen können sechsstellige Stacks aufweisen.

Level 11 - Blinds: 600/1.200, Ante: 200

17:00 Uhr: Straight für Benny

Dominik Nitsche ist mit Ace-King gegen King-Jack ausgeschieden, Pierre Neuville riverte die Straight. Diese Schicksal ereilte jetzt auch Olof Haglund, der für ca. 25.000 Chips mit A♣K♦ gegen K♥J♣ von Benny Spindler All-in war. Auch hier brachte der River die Straight für den Bigstack: 8♥9♠7♠5♠T♦

Benny Spindler - 240.000

16:50 Uhr: Artur fällt zurück

Bei Artur Koren geht im Moment nicht viel zusammen, sein Stack ist auf rund 70.000 Chips geschrumpft. In der letzten Hand sahen drei Spieler den 7♥8♥J♠-Flop, es wurde zu Artur gecheckt, der 3.700 anspielte. Ein Spieler callte und nach der 3♠ gingen weitere 9.500 pro Mann in den Pot. Die T♠ checkte Artur dann behind und er verlor mit Q♥T♥ gegen 9♠9♦.

Bigstacks:

Marco Caza - 291.000
Liv Boeree - 265.000
Sergio Aido - 233.000
Johnny Lodden - 223.000
Sam Trickett - 190.000

16:25 Uhr: Marius und Marvin raus

Zwei Deutsche weniger! Marius Pospiech (Cut-off) investierte seine letzten 10.000 Chips mit , bekam den Call aus dem Big Blind von und das Board änderte nichts.

Marvin Rettenmaier open-pushte am Button für 15.000, der Big Blind fragte noch nach der genauen Höhe des All-ins und callte mit Pocketqueens. Auch hier brachte das Board keine entscheidende Veränderung.

Bei Rainer Kempe dagegen läuft es weiter gut, er steuert die Marke von 300.000 Chips an. Und das obwohl es zuletzt nicht die erhoffte Auszahlung gab. Im Blindbattle spielte rainer am Turn (J♣T♦Q♣3♦) 4.800 an, callte das Raise des Big Blinds auf 10.200. Die Q♦ komplettierte das Board, der Big Blind checkte behind und Rainer zeigte Q♥T♥ für das Full House.

16:00 Uhr: Benny obenauf

Für Benny Spindler läuft der tag bisher sensationell gut. Mit 29.500 war er gestartet, jetzt sind es schon rund 210.000. Gleich nach der Pause riverte er ein Full House, es kam zum All-in und sein Gegner zeigte ein kleineres Full House.

Marko Neumann sitzt auch an diesem Tisch, bei ihm stehen rund 170.000 Chips.

8G2A4685_EPT11LON_Benny_Spindler_Neil Stoddart.jpg

Benny Spindler

Level 10 - Blinds: 500/1.000, Ante: 100

15:35 Uhr: Erste Pause

Laut Bildschirm sind noch 288 Spieler dabei und es geht in die erste Pause.

Fedor Holz - 48.000
Sebastian Pauli - 110.000
Christoph Vogelsang - 65.000
Rainer Kempe - 225.000
Marvin Rettenmaier - 17.000
Kai Herold - 60.000
Igor Kurganov - 70.000
Sebastian von Toperczer - 85.000

Bustouts:

Jürgen Resch, Alexey Losev, Max Silver, Ziv Bachar, Robin Ylitalo, Benjamin Pollak, Joao Nunes.

15:20 Uhr: Preispool und Payouts

675 Teilnehmer sind es letztlich geworden, der Preispool liegt damit bei £2.619.000 und wird auf die ersten 95 Plätze verteilt. Der Mincash ist £7.750 wert, der Sieger darf sich auf £499.700 freuen.

Die Payouts:

Spieler: 675
Preispool: £2.619.000
Bezahlte Plätze: 95

1 - £499.700
2 - £308.500
3 - £220.500
4 - £168.900
5 - £133.800
6 - £104.200
7 - £75.900
8 - £51.900
9 - £41.100
10+11 - £33.500
12+13 - £27.750
14+15 - £25.100
16+17 - £22.500
18-20 - £19.900
21-23 - £17.300
24-27 - £14.800
28-31 - £13.000
32-39 - £11.400
40-55 - £9.800
56-71 - £8.750
72-95 - £7.750

15:13 Uhr: Chips

Marko Neumann - 140.000
Artur Koren - 140.000
Benny Spindler - 115.000
Jonas Lauck - 80.000
Jens Lakemeier - 75.000
Nikolaus Teichert - 51.000
Robert Haigh - 50.000
Paul Höfer - 40.000
Benjamin Bischoff - 38.000
Stefan Jedlicka - 26.000
Normen Thalwitzer - 23.000

15:00 Uhr: Bustouts

Folgende Spieler sind nicht mehr im Spiel:

Viktor Blom, Alexander Roumelitiotis, Talal Shakerchi, Luca Moschitta, Michael Tureniec, Morten Mortensen, Luca Pagano.

14:55 Uhr: Marius auf den letzten Drücker

Da hat sich Marius Pospiech schon an der Rail gesehn, doch der River brachte die Rettung. Mit 5♠5♣ stellte er seine letzten 8.500 Chips in die Mitte, Hossein Ensan, der kurz vorher an diesen Tisch umgezogen war, machte den Call mit 7♣7♠. Das Board brachte zunächst T♦9♠3♣K♣, ehe am River doch noch die 5♦ für Marius einschlug. Hossein wird es verkraften, ihm bleiben noch etwas über 90.000 Chips.

14:30 Uhr: Rainer vs. Marvin

Rainer Kempe hat seinen Stack noch einmal ausgebaut, diesmal war es eine Hand gegen Marvin Rettenmaier. Am 5♦6♠2♥-Flop check-callte rainer die Bet in Höhe von 2.300, am Turn fiel die 2♣. Rainer spielte 5.800 an, Marvin nahm sich Zeit, machte den Call. Den J♦ am River spielte Rainer erneut an, diesmal für 13.500. Marvin ließ sich erneut viel Zeit, callte und muckte gegen K♠J♣.

Rainer Kempe - 200.000
Marvin Rettenmaier - 30.000

Level 9 - Blinds: 400/800, Ante: 100

14:00 Uhr: Marius short

Bei Marius Pospiech geht nichts zusammen. Zwei Pots hat er verloren und damit sind nur noch 14.000 Chips übrig. Beim ersten Versuch sahen drei Spieler den 3♥7♠6♦-Flop, der Preflop-Aggressor spielte 2.200 an, Marius und Rupert Elder (Button) callten. Die 8♠ wurde zum Deutschen gecheckt, er spielte 5.100 an, nur Elder callte. Das A♦ checkte Marius wieder, Elder setzte 11.500 und nach reichlich Bedenkzeit foldete Marius.

Etwas später zeigte der Flop 4♣3♣K♣, wieder waren drei Spieler involviert. Der Bog Blind check-callte die Bet von Marius für 3.400, die 8♠ am Turn checkten beide. Die 9♣ am River spielte Marius für 6.100 an, der BB callte nach etwas Bedenkzeit, Marius muckte insta.

Rainer Kempe - 180.000
Hossein Ensan - 140.000
Sebastian Pauli - 130.000

13:40 Uhr: Dominik busto

Nachdem es gestern schon nicht wirklich gut lief, hat sich Dominik Nitsche jetzt verabschiedet. Mit bekam er seine letzten Chips gegen von Pierre Neuville zwar gut im Pot unter, doch der Dealer legte das Board mit 2♣Q♥8♦T♥9♦. Straight für den Belgier.

Auch Norbert Raible und Lothar Meier hat es bereits erwischt.

Igor Kurganov (65.000 Chips) hat Ivan Soshnikov mit J♠J♦ vs. A♠A♦ vom Tisch genommen. Gleich der Flop brachte Igor den J♥.

Zugelegt hat auch Stefan Jedlicka mit jetzt knapp über 50.000.

13:15 Uhr: Erste Bustouts

Rund 20 Spieler haben sich gleich in den ersten Minuten beim Main Event verabschiedet, darunter auch Ole Schemion und der Brite Dermot Blain.

Insgesamt stehen heute 6 Levels auf dem Plan, das bedeutet gegen 21:30 Uhr MEZ ist Tag 2 im Kasten.

12:45 Uhr: Willkommen zu Tag 2

Insgesamt 370 Spieler haben den zweiten Spieltag der EPT11 London erreicht, darunter 25 Deutsche und zwei Österreicher. Ein durchaus gutes Ergebnis bisher, obwohl wir und uns natürlich schon von einigen bekannten Spielern wie Martin Finger oder Thomas Mühlöcker verabschieden musste.

Die offiziellen Zahlen zum Preispool und den Payouts liegen noch nicht vor, denn die Registrierung schließt erst in gut 15 Minuten mit Beginn von Tag 2. Bisher haben 668 Spieler für London gemeldet, 64 mehr als im Vorjahr.

Heute beginnt auch die Übertragung durch EPTLive im Internet. Den englischen Stream findet ihr wie gewohnt bei PokerStars.tv, die deutsche Ausgabe bei Pokerfirma.com.

Die Top Ten und die deutschsprachigen Chipcounts:

NameCountryChips
Anatoly FilatovRussia173.900
Georgios ZisimopoulosGreece171.500
Leo NordinSweden169.100
Nicolas ChouityLebanon152.700
Bertrand "ElkY" GrospellierFrance147.900
Pablo GordilloSpain145.000
Marco CazaCanada142.400
Jose QuintasPortugal141.100
Maximos PertsinidisGreece128.600
Johnny LoddenNorway125.800
...  
Hossein EnsanGermany124.900
Artur KorenGermany117.900
Jens LakemeierGermany108.200
Sebastian Von ToperczerGermany89.000
Sven WendtGermany88.800
Fedor HolzGermany88.500
Robert HaighGermany75.800
Sebastian PauliGermany72.700
Nikolaus TeichertGermany70.100
Marvin RettenmaierGermany66.100
Marko NeumannGermany64.400
Rainer KempeGermany64.400
Jonas LauckGermany59.500
Kai HeroldGermany55.500
Benjamin BischoffGermany50.600
Jurgen ReschAustria50.500
Chistoph VogelsangGermany48.400
Paul Juergen HoeferGermany46.600
Igor KurganovGermany41.500
Marius PospiechGermany39.300
Stefan JedlickaAustria35.200
Norman ThalwitzerGermany30.100
Benny SpindlerGermany29.500
Ole SchemionGermany15.800
Lothar MeierGermany13.000
Dominik NitscheGermany12.700
Norbert RaibleGermany12.300

NEIL4257_July_2014_London_Neil Stoddart.jpg

EPT11 London: Updates zu Starttag 1B

Robin Scherr October 13, 2014 11:30 AM

Willkommen zum nächsten Stopp der European Poker Tour Season 11. Wir sind einmal mehr in London und heute wird der £4.250 Main Event mit Starttag 1B fortgesetzt. Hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Spielgeschehen an den Tischen, das Hauptaugenmerk gilt dabei den Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum.

Starttag 1B

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)
Teilnehmer (1A): 224/123
Teilnehmer (1B): 444/247

Level 8 - Blinds: 300/600, Ante: 75

03:30 Uhr: Chipcounts

247 Spieler haben Tag 1B überstanden, hier die Chipstände:

NameCountryChips
Georgios ZisimopoulosGreece171.500
Leo NordinSweden169.100
Nicolas ChouityLebanon152.700
Bertrand "ElkY" GrospellierFrance147.900
Pablo GordilloSpain145.000
Marco CazaCanada142.400
Tom-Aksel BedellNorway125.000
Christopher SwaminathanCanada121.600
Artur KorenGermany117.900
Jordan KaplanUSA115.300
Victoria Coren MitchellUK115.000
Frederik JensenDenmark108.900
Adam ReynoldsUK108.700
John GaleUK108.600
Jens LakemeierGermany108.200
Javier TazonSpain106.700
Steven WattsUK106.000
Dori YacoubLebanon105.300
Christian FavaleItaly105.200
Pizzo RomanoUK104.600
Nick RamponeUSA104.000
Liv BoereeUK102.400
Kristoffer EdbergSweden100.900
Sam GreenwoodCanada99.500
Frei DillingDenmark94.700
Matthew WaxmanUSA93.900
Gino GabrielUK92.600
Sebastian Von ToperczerGermany89.000
John HaighUK88.600
Jonathan BensadounFrance88.400
Theo JorgensenDenmark87.800
Sofia LovgrenSweden83.400
John KellyUK83.300
Laurence EssaUK83.300
Mickey PetersenDenmark83.100
Ignat LiviuRomania82.900
Allan Andrew PikeUK82.300
Vu PhamNetherlands82.200
jareth nigel eastUK81.600
Danny Van ZijpNetherlands80.600
Alejandro Perez TorresSpain80.400
Marc-Andre LadouceurCanada80.300
Joseph GrechUK80.100
Mohamed JaberLebanon79.600
Odd-Erlend JensenNorway79.400
Stephen ChidwickUK79.400
Asif RajahUK78.700
Steven SmithUK78.700
Rohit MariwallaUK78.000
Robert HaighGermany75.800
Miguel RieraSpain75.000
Francis Foord-BrownUK74.100
Ludovic RiehlFrance74.000
Neil Van Der MerweUK73.000
Bram HaenraetsNetherlands72.800
Sebastian PauliGermany72.700
Martin StaszkoCzech Republic72.600
Danny BlairUK71.800
Rupert ElderUK71.600
Abi KhaitanUK69.300
Daniel ErlandssonSweden69.000
Samuel GabrielSweden68.200
Slaven PopovBulgaria67.800
Jorma NuutinenFinland67.600
Andre Dos SantosPortugal67.500
Andrea SalvatoreItaly67.400
Jennifer ShahadeUSA67.300
Robert KuhnUSA67.000
Marek UharcekSlovakia67.000
Gilbert DiazFrance66.700
Davidi KitaiBelgium66.400
Nickolas DaviesUSA66.200
Jens Jose ObijnBelgium65.800
Mikhail PetrovRussia65.700
Florian JondotFrance65.300
Andrei StoenescuRomania65.200
Marco LeonzioItaly65.100
Martin NikolovBulgaria64.800
Rainer KempeGermany64.400
Ramey ShaioUK64.400
Marko NeumannGermany64.400
Javier EtayoSpain64.100
Jacek LadnyPoland63.400
Marti AguilarSpain63.300
Simon FullerUK63.000
Kamal ChorariaUK62.900
Christopher WoodUK62.100
Kent Fredrik AnderssonSweden62.000
Salman BehbehaniKuwait61.700
Patryk SlusarekPoland60.600
Viacheslav GoryachevRussia60.500
Luis RodriguezSpain60.000
Alex LindopUK60.000
Jonas LauckGermany59.500
Thomas DunwoodieUK59.000
Alexandre LuneauFrance58.800
Gaetano Dell'AeraBelgium58.300
Yoshiaki HojoJapan56.800
Niall MurrayUK56.800
Xavier El FassyFrance56.800
Preben StokkanNorway56.600
Marina RazuvaevaRussia56.000
Kai HeroldGermany55.500
Ville HaavistoFinland55.400
Doron DavidovitzIsrael54.900
Jason WheelerUSA54.800
Cesar GarciaSpain54.300
Yann PineauFrance54.000
Zachary KorikUSA53.200
Francis-Nicolas BouchardCanada53.100
Stefano TerzianiItaly53.100
Graziano PirovanoItaly52.000
Shannon ShorrUSA51.400
Jakub SzczotkaPoland51.200
Jonas MackoffCanada51.200
Christophe BenzimraFrance51.200
Paul SkipperUK50.600
jonatan hellmanSweden50.600
Aurelian ChirieciRomania50.500
Jurgen ReschAustria50.500
Phil ShawUK50.000
Pratik GhatgeUK50.000
Zahi HarelIsrael49.800
Thomas MjeldheimNorway49.800
Paul TestudFrance49.300
Antonio Gonzalez MirandaSpain49.300
Lee HanleyUSA48.500
Leo McCleanUK48.500
Lars TungelSweden48.300
Bruno "Kool Shen" LopesFrance48.200
Willie TannUK47.100
Walid Bou HabibLebanon47.000
Osman MustanogluTurkey45.900
Christophe MalaurieFrance45.900
Louise DuffyUK45.800
Vincent GranierFrance45.000
Ioannis MandelenakisGreece45.000
Chris MoormanUK44.800
George EvansUK44.600
Ognyan DimovBulgaria44.500
Egidijus DovidaitisLithuania44.000
Ilan BoujenahIsrael43.700
Chun Ho LawUK43.100
Maciej WilgoszFrance43.000
Samuel Tony GilbertUK42.800
Raffaele SorrentinoItaly42.500
Nicolas ReneeFrance42.300
Nikolaos LampropoulosGreece42.200
Emil PatelFinland42.200
Jamie BurlandUK41.500
Igor KurganovRussian Federation41.500
Christian JeppssonSweden41.400
Sam TrickettUnited Kingdom40.000
John O'SheaIreland39.900
Joel FeldmanAustralia38.000
Gary PearceUK37.300
Charles DaviesUK37.100
Ilan SulomanIsrael37.100
Enzo GomezUK36.800
Kevin KilleenIreland36.800
Samir HadadCanada36.600
Leon LouisUK36.200
Charles ChatthaUK35.500
Clavio AnzaloneItaly35.300
Ana MarquezSpain35.300
Stefan JedlickaAustria35.200
Arvin RavindranUK35.000
Nicky KatzUK35.000
Daniel James LamingUK34.800
Simon MattssonSweden34.500
Robert SchiffbauerUSA34.300
Fadhil FaragSweden34.200
Daniel ColmanUnited States34.200
Guillaume DiazFrance33.400
Steven LewzeyUK33.300
Terje HaaranesNorway33.200
Sveva LibralessoItaly32.900
Sam PhillipsMexico32.700
Viktor BlomSweden31.900
Javier ContrerasSpain30.600
Ka Kwan LauSpain30.300
Adam ForsythUK30.300
Pratyush BuddigaUnited States30.300
Candido GoncalvesFrance30.200
Robert StainUK30.000
Tobias DassauDenmark30.000
Reza Mostafavi TabatabeiSaint Kitts and Nevis30.000
Govert MetaalNetherlands29.600
Benny SpindlerGermany29.500
Bryan ParisUSA29.400
Vit BlachutCzech Republic28.800
James Philip SykesUK28.200
Rumen NanevBulgaria28.000
Yuri NasedkinRussia27.500
Anton BertilssonSweden26.800
Ramsey AjramIreland26.200
Luca MoschittaItaly25.800
Jose LatorreUK25.000
Paul NeweyUK24.900
Umberto VitaglianoItaly24.600
Kevin AllenUK24.500
Jan SjavikNorway23.600
Stephane BenadibaFrance23.600
Craig McCorkellUK23.300
David ZermonUK23.100
Yury GulyyRussia22.900
Rasmus VogtDenmark22.400
Gerardo GomezBrazil22.300
Robin YlitaloSweden22.200
Dov MalnikIsrael22.100
Marc HunterUK21.700
Evangelos TerzoudisGreece21.200
Philippe D'AuteuilCanada20.600
Carles EscobedoSpain20.200
Giuseppe ZarboItaly20.000
Sylvie LamoureuxCanada19.900
Pasquale BracoItaly19.700
Alexandros KoloniasGreece19.600
Martijn Dingeman ArdonNetherlands19.600
Juha LauttamusFinland18.600
Alex ZeligmanUK18.500
ioannis kontonatsiosGreece18.400
Luca PaganoItaly18.000
David ColinFrance17.700
Kevin MacPheeUSA17.000
Oleksandr BabakUkraine16.600
Borja GrossSpain16.500
Ole SchemionGermany15.800
Joao NunesPortugal15.800
Dan Astrup LarsenDenmark15.700
Caicai HuangUK15.600
Steven WarburtonUK15.500
Jamie BrownUK15.000
Aditya AgarwalIndia14.800
Pablo FernandezUK14.600
Mikhail ShalamovRussia14.300
Talal ShakerchiUK14.200
Dermot BlainIreland14.000
Andrew ChenCanada13.900
Dominik NitscheGermany12.700
Don MishraSingapore11.900
Miha GabricSlovenia11.000
Roberto RomanelloUK10.400
Paul SenterUK9.600
Waldemar NowakPoland7.900
Lee TaylorUK7.800
Jamie RobertsUK3.600

8G2A4964_EPT11LON_Georgios_Zisimopoulos_Neil Stoddart.jpg

Georgios Zisimopoulos


01:10 Uhr: Tag 1B beendet

Das war's für heute, ca. 250 Spieler haben den tag überlebt, insgesamt waren 443 an den Start gegangen. Die offizielle Zahl wird es erst morgen geben, denn wie gewohnt schließt die Registrierung erst mit Beginn von Tag 2.

Aus deutscher Sicht hat Artur Koren mit 117.900 Chips am besten abgeschnitten, Jens Lakemeier schätze seinen Stack auf 108.200.

Weitere Chipstände:

Sebastian von Toperczer - 89.500
Robert Haigh - 75.800
Sebastian Pauli - 72.700
Rainer Kempe - 64.400
Marko Neumann - 62.400
Jonas Lauck - 59.500
Kai Herold - 55.500
Igor Kurganov - 41.500
Stefan Jedlicka - 35.200
Benny Spindler - 29.500
Ole Schemion - 15.800
Dominik Nitsche - 12.500

Chipleader ist Georgios Zisimopoulos aus Griechenland mit 171.500 Chips, alle weiteren Zahlen gibt es wieder in gut 90 Minuten.

00:47 Uhr: Uhr gestoppt

Es werden noch vier Hände pro Tisch gespielt.

00:40 Uhr: Bigstacks

Mit Rainer Kempe mischt hier ein Deutscher doch weit vorn mit. Seine rund 130.000 Chips sollten auf jeden Fall einen Platz in den Top Ten wert sein. In Führung liegt weiter der Schwede Leo Nordin mit 165.000. Georgios Zisimopoulos und Pizzo Romano bringen es auf es auf jeweils ca. 140.000.

Noch 20 Minuten.

00:13 Uhr: Bustouts

Es läuft hier nicht wirklich gut für die deutschen Spieler. Einen echten Bigstack haben wir im Moment nicht, dafür gleich fünf weitere Bustouts. Ausgeschieden sind Martin Finger, Thomas Mühlöcker, Rüdiger Weber, Georg Lehmann und Anton Morgenstern.

23:55 Uhr: Chips für Robert

Robert Haigh hat seinen Stack auf 65.000 Chips ausgebaut. Das Board zeigte bis zum Turn Q♦4♥8♥J♥, Robert hielt A♥Q♠ und callte die Bet seines Gegners für 3.600 Chips. Die 9♥ gab ihm auch noch den Flush und sein Gegner bluffte die letzten Chips mit A♣J♣.

Robert Schulz und Ji Zhang sind leider ausgeschieden, Martin Finger ist mit 7.000 in akuter Gefahr.

Noch 60 Minuten.

23:41 Uhr: Noch 75 Minuten

Der achte und damit letzte Level des Tages ist angebrochen und es haben sich noch zwei äußerst Prominente Spieler eingekauft. Viktor Blom ist am Start und der große Abräumer im Jahr 2014 Daniel Colman.

Level 7 - Blinds: 250/500, Ante: 50

23:25 Uhr: Marko und Jonas büßen Chips ein

Marko Neumann ist runter auf 27.000 Chips. Aus erster Position kam ein Raise, der Spieler dahinter (UTG+1) callte, Marko (Small Blind) und der Big Blind schlossen sich an. Der 4♥J♣5♥-Flop wurde zu UTG+1 gecheckt, die Bet in Höhe von 2.600 zahlten Marko und der BB. Die 9♦ brachte keine Action und Marko spielte dann die 4♦ am River für 5.700 an. Der BB foldete, aber UTG+1 machte den Herocall und war gut mit A♠Q♣ gegen Q♥6♥.

Jonas Lauck hält noch rund 60.000 Chips. Er spielte gegen den Initial-Raiser die 3-Bet auf 2.600, callte die 4-Bet auf 7.100 und weitere 6.000 am 3♥9♦6♥-Flop. Der Aggressor checkte den J♠, Jonas checkte behind und sah sich am River 3♦ mit einer Bet für 8.000 Chips konfrontiert. Nach etwas Bedenkzeit foldete Jonas.

Bester Deutscher ist zurzeit Rainer Kempe mit 95.000 Chips.

Ausgeschieden sind unter anderem Olivier Busquet, Tom Hall, Andrea Benelli, Mustapha Kanit, Tom Middleton, Gaelle Baumann und Vladimir Troyanovskiy.

23:15 Uhr: Double-Ups

Dominik Nitsche ist weiter auf Comeback-Kurs. Er open-raiste aus dem Small Blind, Steven Watts spielte die 3-Bet und callte auch den Push des Deutschen. Dominik zeigte im Showdown 8♥8♦ und gewann den Flip gegen K♣Q♥ auf 8♣5♠7♥K♠9♠.

Dominik Nitsche - 28.000

Igor Kurganov konnte mit A♦K♥ vs. K♦9♦ auf einem 3♠J♦8♠A♦A♣ auf 30.000 verdoppeln, gewann danach noch eine weiteren Pot und hält mittlerweile knapp über 50.000 Chips.

22:50 Uhr: Shortstacks

Martin Finger, Stefan Jedlicka, Robert Schulz, Igor Kurganov und Dominik Nitsche sind sind mit jeweils unter 15.000 Chips recht short an Chips. Wobei Dominik zumindest wieder knapp 14.000 hält. Bei ihm sah es ja schon deutlich schlimmer aus.

22:27 Uhr: Zurück aus der Pause

Zwei Levels stehen noch an, dann ist auch der zweite Starttag der EPT11 London im Kasten.

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

21:10 Uhr: Dinnerbreak

Philipp Gruissem ist nicht mehr im Turnier, Dominik Nitsche dagegen hat auf 8.000 Chips verdoppelt. Für rund 330 Spieler geht es jetzt in die 75-minütige Dinnerbreak, hier einige Chipstände:

Jens Lakemeier - 80.000
Artur Koren - 80.000
Jonas Lauck - 75.000
Sebastian von Toperczer - 60.000
Sebastian Pauli - 54.000
Kai Herold - 48.000
Benny Spindler - 46.000
Robert Haigh - 42.000
Thomas Mühlöcker - 40.000
Marko Neumann - 36.,000
Ole Schemion - 26.000
Ji Zhang - 26.000
Jürgen Resch - 22.000
Igor Kurganov - 18.000
Martin Finger - 17.000
Anton Morgenstern - 13.500
Stefan Jedlicka - 12.000

20:57 Uhr: Rückschlag für Sebastian

Sebastian von Toperczer ist auf 50.000 Chips zurückgefallen. Auf einem 3♥Q♦2♠K♣9♠-Board check-raiste die von Vorjahres-Finalist Leo McClean von 3.250 auf 14.100, bekam den Call und verlor mit K♥J♥ gegen 2♥2♣ zum Set. McClean geht hoch auf 80.000.

Robert Schulz hat noch 13.500 Chips vor sich stehen. Vor wenigen Minuten pushte er nach einem Raise und einem Call seine 10.425 Chips und sammelte den Pot ohne Gegenwehr ein.

20:50 Uhr: Gruissen short

Neben Dominik Nitsche (4.000), Ole Schemion und Stefan Jedlicka (Jeweils 10.00) ist jetzt auch Philipp Gruissem short. Er konnte seinen Stack zunächst ausbauen, callte dann aber auf einem 5♦2♥5♣A♥-Board ein All-in für 25.000Chips mit A♦J♠ und lag hinten gegen 4♣3♣ zur Straight. Die 4♦ am River änderte nichts und Philipp ist runter auf 5.000 Chips.

20:35 Uhr: Dominik überlebt

Das war schon sehr eng, aber es ging sich noch einmal aus. Dominik Nitsche stellte seine letzten 1.950 Chips mit A♣J♦ in die Mitte, der Spieler im Big Blind callte mit K♠K♥. Gleich der 9♦A♠2♦-Flop gab Dominik das höhere Paar und nach zwei Blanks hinten raus sind es immerhin wieder knapp über 4.000 Chips beim Deutschen.

Die Führung im Chipcount hat Leo Norden mit 170.000 übernommen.

20:10 Uhr: New Arrivals

Wir haben drei weitere deutsche Spieler an den Tischen: Marko Neumann, Philipp Gruissem und Igor Kurganov.

Fabio Sperling ist leider ausgeschieden, gleiches gilt für den US-Amerikaner Bryn Kenney. Dominik Nitsche ist mit 2.500 Chips supershort. Artur Koren dagegen hat wieder aufgebaut, hält knapp über 50.000.

Nach diesem Level geht es in die Dinnerbreak.

kurganov_chidwick.jpg

Igor (li.) mit Stephen Chidwick

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

19:40 Uhr: Jens wird geblufft

Jens Lakemeier ist auf 35.000 Chips zurückgefallen. Als ich an den Tisch kam zeigte das Board 5♦T♦8♦3♣, ein älterer Herr (UTG) hatte 2.500 angespielt und callte das Raise von Jens auf 7.600. Am River fiel die 2♠ und der UTG-Spieler fing an zu lamentieren: „Du musst ja den Flush haben." Dennoch setzte er 10.000 Chips und zeigte nach dem Fold von Jens stolz A♦J♥ für den Bluff.

19:30 Uhr: Bustouts

So langsam wird die Bustout-Liste länger. Zu den prominentesten Namen zählen Griffin Benger, Dario Sammartino, Chris Brammer, Antonio Buonanno und Andreas Göller.

Dazu gekommen ist aus Deutscher Sicht Benny Spindler. Er musste vor wenigen Minuten ein paar Chips mit einem Set gegen einen Flush angeben, hält aber noch rund 40.000.

Mit Liv Boeree, Steven Watts und Davidi Kitai liegen drei Spieler über der Marke von 100.000 Chips.

19:00 Uhr: Ole verdoppelt

Der Verdoppler kam zur richtigen Zeit. Ole Schemion war runter auf 13.000 Chips, spielte dann gegen die Eröffnung des Button aus dem Small Blind die 3-Bet auf 1.900. Der Button callte und stellte nach dem Check von Ole am 8♥J♣T♥-Flop All-in. Ole callte zum All-in mit A♥J♦, der Button zeigte K♣Q♠ für den Openender und das Board lief mit 2♠2♣ aus.

Ole Schemion - 26.500
Sebastian von Toperczer - 74.000
Jens Lakemeier - 46.000
Martin Finger - 27.500
Robert Schulz - 35.000
Stefan Jedlicka - 19.500
Fabio Sperling - 22.500
Thomas Mühlöcker - 29.000
Pavle Uveric - 20.000
Sebastian Pauli - 45.000
Robert Haigh - 45.000
Dominik Nitsche - 10.500
Jonas Lauck - 53.000
Georg Lehmann - 35.000
Rainer Kempe - 80.000
Kai Herold - 52.000
Artur Koren - 24.000
Bülent Demirtas - 9.500
Jürgen Resch - 14.000

8G2A4563_EPT11LON_Ole_Schemion_Neil Stoddart.jpg

Ole Schemion

Level 4 - Blinds: 100/200, Ante: 25

18:20 Uhr: Guter Start für Liv Boeree

Team PokerStars Pro Liv Boeree zählt hier zu den Bigstacks an Tag 1B. Zuletzt stellte sie Alexis Urli auf einem 3♣2♦T♦Q♠A♦-Board , bekam den Call von A♣Q♥ für Twopair. Doch die EPT-Siegerin drehte K♣J♠ zur Straight um und baut ihren Stack auf 94.000 Chips aus.

Weitere Chipcounts:

Steven Watts - 85.000
Davidi Kitai - 82.000
Sam Greenwood - 65.000
Leo McClean - 60.000
Marc-Andre Ladouceur - 51.000
Bertrand ElkY Grospellier - 50.000
Rupert Elder - 50.000

Damit sind die ersten vier Levels gespielt, es geht in die nächste Pause.

17:55 Uhr: Mehr Spieler

Jetzt sind es schon 409 registrierte Spieler für Tag 1B, Tendenz weiter steigend. Deutschsprachige Spieler zähle ich derzeit 19, darunter auch Pavle Uveric (21.000 Chips), Georg Lehmann (20.000), Rainer Kempe (85.000) und Bülent Demirtas (15.000).

Als Chipleader wird weiterhin Steven Watts mit 120.000 Chips geführt.

8G2A4259_EPT11LON_Tournament_Room_Neil Stoddart.jpg

17:30 Uhr: Chips für Kai

Der Pot hat sich gelohnt für Kai Herold. Aus erster Position raiste Fabrice Soulier auf 525, zwei Spieler callten, Kai zahlte aus dem Big Blind mit 4♥3♥ nach. Der Flop brachte 8♥9♥T♣, Soulier spielte 1.025 an, nur Kai blieb dabei. Nach der 6♠ am Turn check-callte er noch einmal 2.150 Chips und traf durch den J♥ den Flush am River. Kai checkte erneut, callte die 5.100 Chips des Franzosen und war gut gegen Q♣J♦ zur Straight.

Kai Herold - 45.000
Fabrice Soulier - 17.000
Martin Finger - 27.000
Fabio Sperling - 13.000
Ole Schemion - 20.000
Artur Koren - 42.000

17:10 Uhr: Bustouts

Für folgende Spieler ist der Main Event beendet:

Dave Ulliott, Ludovic Geilich, Yordan Dimitrov, Raul Mestre, Sandor Demjan, Mikhail Korotkikh, Andrew Taylor.

Level 3 - Blinds: 100/200

16:55 Uhr: Too Strong!

Die Teilnehmerzahl für Tag 1B ist auf 390 gestiegen, damit sind es insgesamt schon 614 Pokerspieler. Ein paar werden sicherlich noch dazu kommen, aber die Zahlen der beliebten Stopps wie Barcelona und Prag liegen auch in dieser Saison außer Reichweite.

Die kleinere Anzahl Spieler macht die EPT London allerdings zu einem der härtesten Stopps. Denn letztlich sind es vor allem die Amateure und Freizeitspieler, die diesen Stopp auslassen. Die Top-Spieler dagegen sind fast ausnahmslos auch in London vor Ort, und dementsprechend ist ihr Anteil am Teilnehmerfeld überdurchschnittlich hoch.

Um dies zu bestätigen reicht ein Blick auf die Spielerliste für heute.

Da tummeln sich ausgewiesene Hochkaräter wie Sam Greenwood, Dimitar Danchev, Marc-Andre Ladouceur, Olivier Busquet, Rupert Elder, Bertrand Grospellier, Jason Wheeler, Roberto Romanello, JP Kelly, Emil Patell, Davidi Kitai, Stephen Chidwick, Chris Moormann, John O'Shea, Randal Flowers, Kevin MacPhee, um wirklich nur ein paar Namen zu nennen. Auch aus Deutschland sind diesmal hauptsächlich Profispieler mit von der Partie.

Es geht also nicht um das höchste Preisgeld der Saison in London, dafür aber um den prestigeträchtigsten Titel. Wer auch immer am Ende die Trophäe der EPT11 London in die Höhe streckt, er oder sie hat sich gegen ein Teilnehmerfeld durchgesetzt, das von der Spielstärke her nur schwer zu überbieten sein wird.

16:35 Uhr: Chips

Sebastian von Toperczer - 52.000
Fabio Sperling - 14.000
Stefan Jedlicka - 29.500
Robert Schulz - 29.000
Kai Herold - 32.000
Ole Schemion - 29.000
Sebastian Pauli - 21.500
Robert Haigh - 32.000
Dominik Nitsche - 28.000
Artur Koren - 27.000
Ji Zhang - 29.500

16:05 Uhr: 370 Spieler

Die Teilnehmerzahl steigt weiter an, 370 sind es jetzt an Tag 1B. Uns fehlen also nur noch elf um die 604 von 2013 zu überbieten.

Level 2 - Blinds: 75/150

15:33 Uhr: Erste Pause

Viel hat sich nicht getan in den letzten Minuten, aber Artur Koren, Ole Schemion und Stefan Jedlicka sind mittlerweile im Turniersaal angekommen.

Chipleader ist Steven Watts, der mit 105.000 Chips einen sensationellen Start hingelegt hat.

Jetzt geht es aber erstmal in die erste 20-minütige Pause.

15:10 Uhr: Sebastian foldet Aces?

Hier eine interessante Hand mit Sebastian von Toperczer. Aus erster Position hatte er vor dem Flop eröffnet, es folgten die 3-Bet vom Spieler direkt hinter ihm, der dann auch die 4-Bet bezahlte. Am T♦4♥8♠-Flop spielte Sebastian die Contibet, bekam den Call, die 3♦ checkten beide. Am River komplettierte die 9♠ das Board Sebastian spielte 4.100 an, sein Gegner stellte 10.225 Chips All-in. Das gefiel dem Deutschen überhaupt nicht. Er haderte ein wenig mit der Situation und foldete.

Nach der Hand gab es noch einen längeren Chat, Sebastian gab an, dass er Pocketaces gefoldet hat. Sein Gegner sprach von Pokerkings. Ob es die Wahrheit ist werden wir wohl nie erfahren.

Sebastian von Toperczer - 45.000

14:38 Uhr: Julian Thomas ausgeschieden

Den ersten deutschen Spieler hat es schon erwischt. Leider habe ich keine Informationen zum Bustout von Julian Thomas, aber ihn hat es definitiv schon erwischt.

Hier die ersten Chipstände:

Jonas Lauck - 45.000
Sebastian von Toperczer - 44.000
Sebastian Pauli - 33.000
Robert Schulz - 32.000
Dominik Nitsche - 30.000
Jürgen Resch - 29.000
Robert Haigh - 29.000
Kai Herold - 28.000
Fabio Sperling - 23.000
Ji Zhang - 20.000

14:18 Uhr: Blinds Up!

Der erste Level ist vorbei, die Blinds steigen auf 75/150.

Level 1 - Blinds: 50/100

14:10 Uhr: 300 Spieler

300 Spieler sind es bisher, von Ole Schemion & Co. ist weiterhin nichts zu sehen. Um die 604 Teilnehmer aus dem Vorjahr zu überbieten müssten zu den 224 Anmeldungen von gestern noch 381 dazukommen.

Hier ein paar weitere Namen zu Tag 1B:

Julian Thomas, Ludovic Geilich, Andrew Chen, Sam Greenwood, Willie Tann, Theo Jorgensen, Salvatore Bonavena, Dermot Blain, Antonio Buonanno, Dave Ulliott.

13:45 Uhr: Erster Bustout

Während die meisten deutschen Spieler noch gar nicht eingetroffen sind, hat sich der US-Amerikaner Robert Black schon wieder verabschiedet. Er war auf T♥2♠J♥K♥ mit Q♥T♠ All-in, lief gegen A♥5♥ und am River fiel die unbedeutende 5♣.

Mit dabei sind jetzt auch Jonas Lauck, Sebastian Pauli und der Österreicher Jürgen Resch.

13:18 Uhr: Der Saal füllt sich

Heute werden deutlich mehr Tische bespielt, laut Bildschirm sind sogar schon 270 Spieler registriert. Die deutsche Fraktion lässt sich aber etwas Zeit, bisher konnte ich nur Ji Zhang, Kai Herold, Robert Schulz, Sebastian von Toperczer und Fabio Sperling ausmachen.

Von der international bekannten Spielern sind unter anderem Vicky Coren, Luca Pagano, Marc-Andre Ladouceur, Mickey Petersen, Yann Dion, Vojtech Ruzicka, Shannon Shorr und Steven Watts am Start.

13:05 Uhr: Shuffle Up and Deal!

EPT-Präsident Edgar Stuchly hat den zweiten Starttag der EPT11 London freigegeben.

Gestern sind wir mit 110 Spielern in den ersten Level gegangen, heute sind es zu Beginn des Tages schon rund 230 Teilnehmer.

12:35 Uhr: Starttag 1B vor dem Start

Wir sind zurück in den Grand Connaught Rooms, der zweite Starttag der EPT11 London steht auf dem Spielplan und es werden heute deutlich mehr Teilnehmer erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr gab es gestern bereits eine kleine Steigerung von 209 auf 224 Spieler.

Auch aus deutschsprachiger Sicht werden heute sicherlich deutlich mehr Spieler vertreten sein, wir erwarten unter anderem Ole Schemion, Artur Koren, Fabio Sperling, Jens Lakemeier, Stefan Jedlicka, Barcelona-Finalist Ji Zhang.

Fabio Sperling sorgte am Sonntag als 20. (£5.790) auch für das beste Ergebnis der deutschen Spieler beim £2.200 UKIPT High Roller Event. Der Sieg für £107.300 ging an Olivier Busquet aus den USA, der vor wenigen Wochen erst den Super High Roller Event der EPT Barcelona gewonnen hatte.

EPT11_London_Velli-27_Busquet.jpg

Olivier Busquet

EPT11 London: Updates zu Starttag 1A

Robin Scherr October 12, 2014 11:53 AM

Willkommen zum nächsten Stopp der European Poker Tour Season 11. Wir sind einmal mehr in London und heute beginnt der mit Spannung erwartete £4.250 Main Event mit Starttag 1A. Hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Spielgeschehen an den Tischen, das Hauptaugenmerk gilt dabei den Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum.

Starttag 1A

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)
Teilnehmer (1A): 224/123

Level 8 - Blinds: 300/600, Ante: 75

02:55 Uhr: Chipcounts

123 Spieler haben Tag 1A überstanden, hier die Zahlen:

NameCountryChips
Anatoly FilatovRussia173.900
Jose QuintasPortugal141.100
Maximos PertsinidisGreece128.600
Johnny LoddenNorway125.800
Alexander TrevallionUK125.100
Hossein EnsanGermany124.900
Alfie AdamUK122.300
Bo Daniel NilssonSweden117.200
Sergio AidoSpain113.700
Ryan SpittlesUK112.800
Simon TaberhamAustralia110.600
Javed AbrahamsUK101.500
James DempseyUK93.900
Hans WinzelerUSA90.600
Sven WendtGermany88.800
Fedor HolzGermany88.500
Yuri Martins DzivielevskiBrazil88.200
Nicholas MarkouUK88.000
Miltiadis KyriakidesGreece83.900
Ben WarringtonUK80.200
Simon DeadmanUK80.100
Tudor PuriceRomania80.000
Will DoreyIreland80.000
Simon HigginsUK79.100
Niall FarrellUK78.700
Dzmitry UrbanovichPoland78.600
Dominik PankaPoland74.400
Eugene KatchalovUkraine74.300
Mark OsifovIsrael73.700
Jose Maria JacintoPortugal73.600
Vincent GabelBelgium73.300
Matthew PerrinsUK73.300
Hamid RowshanaeiUK73.000
Mikael JeanLebanon70.700
Nikolaus TeichertGermany70.100
Victor IlyukhinUK67.700
Marvin RettenmaierGermany66.100
Ike HaxtonUSA65.800
Joao VieiraPortugal65.000
Bradley RubenUSA62.800
Morten MortensenDenmark61.800
Pablo Garzon LobatoSpain60.600
Mateusz ZbikowskiUK58.500
Andrew HulmeUK56.500
Sam ChartierCanada56.000
David VamplewUK54.300
Leo MargetsSpain54.200
Mihails MorozovsLatvia53.000
Marc DaubachBelgium52.700
Jakub MroczekPoland52.500
Darie VladRomania52.300
Simon RandallUK50.700
Benjamin BischoffGermany50.600
Oliver PriceUK50.500
Jabran ZahidUK49.600
Sean LefortCanada49.500
Nurlan BoobekovAustralia48.900
Panu MiettinenFinland48.700
Jake CodyUK48.600
Chistoph VogelsangGermany48.400
David CabreraSpain47.100
Leslie Arthur PackerUK47.000
Matthew DavenportUK46.900
Paul Juergen HoeferGermany46.600
Ezequiel MachoSpain46.600
Pierre ChevalierFrance45.600
Yucel EminogluTurkey45.100
Olof HaglundSweden45.100
Nigel EdwardsUK44.300
Eoghan O`DeaIreland44.200
khoa nguyenVietnam43.900
Morten KleinNorway43.700
Jeremy RoutierFrance42.700
Alessio IsaiaItaly42.600
Joni JouhkimainenFinland42.500
Andoni LarrabeSpain40.100
Christos KyprianouUK40.100
Marius PospiechGermany39.300
Marcin WydrowskiPoland39.300
Christian GrundtvigDenmark39.000
Vincent BuryFrance38.000
Fatima Moreira de MeloNetherlands37.500
Benjamin PollakUK37.400
Carl JohansonSweden37.300
Rick TriggUK37.100
Eli HeathUK36.500
Taneli SalonenFinland35.000
Jani VilmunenFinland34.900
Mario Sanchez CanoUK34.300
Alexander SchechterUK34.200
Michael TureniecSweden33.800
Jason MercierUSA33.600
Charles ClarkUK31.500
Samir MoukawemLebanon31.100
Sakis NicolauCyprus31.000
Tomas StrelciunasLithuania30.700
Jack EllwoodUK30.200
Norman ThalwitzerGermany30.100
Benjamin RobertsUK28.800
Fady KamarLebanon28.700
Adrian LopezSpain27.600
Gheorge GradinaruRomania26.300
Valeriy MikhayletsRussia24.500
Alexander RoumeliotisSweden23.200
Viktors CaikinsLatvia23.100
Jyri MerivirtaFinland22.900
Nik PersaudUK22.700
Aleksander SpadijerMontenegro22.300
Ivan SoshnikovRussia20.600
Max SilverUK20.400
Clifford GoldkindUSA19.500
Rob HollinkNetherlands19.400
Philippe SoukiUK19.100
Alexey LosevRussia17.100
William ChattawayUK15.600
Conor BeresfordUK14.700
Gerald RingeUK13.500
Pierre NeuvilleBelgium13.000
Lothar Meier Germany13.000
Norbert RaibleGermany12.300
Daniel WilsonIreland11.800
Robertas VaitkeviciusLithuania11.000
Micheal FernleyUK4.600


01:05 Uhr: Tag 1A beendet

Der erste Starttag ist im Kasten, leider musste sich Thomas Dolezal noch in der Schlussphase verabschieden. Hossein Ensan hat seinen guten Lauf von Barcelona fortgesetzt, ist bester Deutscher mit 124.900 Chips. Auch Fedor Holz wird mit 88.500 Chips zufrieden sein.

Die weiteren Chipstände:

Nikolaus Teichert - 70.100
Marvin Rettenmaier - 66.100
Benjamin Bischoff - 50.600
Christoph Vogelsang - 48.400
Paul Höfer - 46.600
Marius Pospiech - 39.300
Normen Thalwitzer - 30.600
Lothar Meier - 13.000

Der Russe Anatoly Filatov hat die Führung mit 173.900 Chips ins Ziel gerettet. Die weiteren Chipcounts zu Tag 1A folgen in ca. 90 Minuten.

8G2A3778_July_2014_Anatoly_Filatov_Neil Stoddart.jpg

Anatoly Filatov

00:35 Uhr: Chips für Fedor

Fedor Holz hat nicht einmal zwei Levels gebraucht, um seinen Stack hier zu verdreifachen. Zuletzt lag das Board mit K♠6♠8♣, der Small Blind spielte 12.500 an, Fedor callte. Die Q♠ komplettierte das Board, der SB feuerte noch einmal 15.100 ab, foldete dann aber auf das All-in des Deutschen. Der hält damit rund 92.000 Chips.

Anatoly Filatov hält sogar schon 195.000 Chips, Team PokerStars Pro Johnny Lodden 120.000.

00:10 Uhr: Marius wieder down

So schnell sind die Chips wieder weg! Marius Pospiech hat den Großteil seines Stack eingebüßt und muss mit 23.000 Chips auskommen.

Thomas Dolezal dagegen ist wieder hoch auf 45.000 Chips.

Benjamin Bischoff - 47.000
Norbert Raible - 13.500
Fedor Holz - 36.000

Level 7 - Blinds: 250/500, Ante: 50

23:45 Uhr: Marius verdoppelt

Zu Beginn des Tages ging es bei Marius Pospiech runter auf 7.500 Chips, zum Höhepunkte foldete er sogar Top-Set. "Du kannst dir gar nicht vorstellen wie angepisst ich war. Was sich da im Kopf abspielt möchtest du gar nicht wissen", so Marius vor wenigen Minuten. Denn mittlerweile ist die schlechte Laune verflogen und es stehen 62.000 Chips zu Buche.

Nach einem Raise callte Marius mit 7♦7♣, der Spieler hinter ihm erhöhte sogar und letztlich ging es zu dritt an den Flop, der mit 7♥9♥4♠ aufging. Die Contibet für 7.500 Chips zahlte nur noch Marius und nach der 2♠ am Turn kam es zum All-in gegen Q♣Q♦. Das Set hielt durch den K♠ am River.

Chipleader ist zurzeit der Russe Anatoly Filatov mit rund 160.000 Chips. Es geht in den letzten Level des Tages.

Hossein Ensan - 103.000
Paul Höfer - 52.000
Thomas Dolezal - 22.000

23:20 Uhr: Christopher busto

Poker ist nicht selten ein grausames Spiel. Christopher Frank war lange Zeit völlig carddead, bekam dann A♣A♦ gedealt und raiste UTG auf 1.100. Der Tisch zeigte wenig Respekt, die drei Spieler hinter ihm callten, ehe Sergio Aido nach seinen restlichen Chips fragte und auf 4.600 erhöhte. Cut-off, Button und die Blinds foldeten, sodass Christopher seine 15.500 Chips gut im Pot unterbringen konnte.

Die drei Caller verabschiedeten sich, Aido callte mit J♠J♦ - alles lief wie gewünscht. Der Q♥8♣8♦-Flop war auch gut, die T♥ am Turn gab dem Spanier lediglich ein paar zusätzliche Outs mit dem Gutshot. Doch der kam am River durch die 9♣ an, Christopher verlor gegen die Straight und musste seinen Stuhl räumen.

22:55 Uhr: Chips

Hossein Ensan - 92.000
Normen Thalwitzer - 61.000
Marvin Rettenmaier - 59.000
Christoph Vogelsang - 47.000
Fedor Holz - 32.000
Thomas Dolezal - 32.000
Marius Pospiech - 30.000
Paul Höfer - 23.500
Christopher Frank - 17.000
Lothar Meier - 14.000

8G2A3928_EPT11LON_Marvin_Rettenmaier_Neil Stoddart.jpg

Marvin Rettenmaier

22:35 Uhr: Rückschlag für Nikolaus

Nikolaus Teichert ist auf 37.000 Chips zurückgefallen. Aus mittlerer Position kam das Raise auf 1.000, der Spieler am Cut-off erhöhte auf 2.225 und Niko callte aus dem Big Blind. Der Initial-Raiser foldete, der Flop brachte 4♦J♥3♦ und Niko check-callte weitere 3.000 Chips. Am 3♥-Turn ging der CO dann für 8.025 Chips All-in, Niko callte nach etwas Bedenzeit mit K♠J♠ und sah A♥A♦ beim CO. Am River fiel die 8♣.

Kurz vor der Dinnerbreak ist auch noch WCOOP-Champion Fedor Holz in den Main Event eingestiegen.

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

21:12 Uhr: Dinnerbreak

Christopher Frank hat weiter abgebaut, hält noch 23.000 Chips kurz vor der Dinnerbreak. Zugelegt hat Normen Thalwitzer mit knapp über 60.000. Bei den restlichen deutschsprachigen Spielern hat sich nicht mehr viel getan.

In Führung liegt Johnny Lodden mit rund 110.000 Chips, dahinter folgt Joni Jouhkimainen mit ca. 95.000 Chips.

75 Minuten Pause.

21:00 Uhr: Christoph Vogelsang nimmt Boatman raus

Christoph Vogelsang hatte ich bisher noch nicht auf dem Zettel, denn er ist erst in diesem Level eingestiegen bzw. vor wenigen Minuten. Doch gleich in der ersten Hand sorgte er für einen großen Knall.

Vor dem Flop hatte er Barny Boatman All-in, lag mit Pocketqueens gegen Pocketkings aber deutlich hinten. Das Board lieferte dann 5♦Q♥2♠9♦5♣ zum Full House für den Deutschen.

Christopher Vogelsang - 50.000

20:45 Uhr: Brett Angell gewinnt die UKIPT London

Das erste große Turnier beim EPT11 London Pokerfesitival ist entschieden. Der Brite Brett Angell hat sich beim £770 Main Event der UKIPT London gegen Fabrizio Fuchs aus der Schweiz durchgesetzt und £133.500 Prämie abgeräumt.

In der letzten Hand war Fabrizio mit gegen All-in, das Board änderet nichts und so gibt es für den 26-Jährigen Studenten aus Zürich £80.300 Preisgeld. Herzlichen Glückwunsch!

UKIPT4_Lon_Oct_14_Heads Up_M3DM4388.jpg

Fabrizio (li.) und Brett im Heads-up

20:20 Uhr: Marvin legt zu

Den letzten Pot musste Marvin Rettenmaier mit Pockettens gegen Pocketqueens auf J♥9♣7♦K♥J♠ abschreiben, allerdings hatte er hier nur 5.900 Chips investiert.

Eine Hand zuvor hatte er das dreifache eingestrichen. Der Flop lag mit 5♠8♠6♣, der Spieler im Big Blind checkte, Marvin spielte 2.325 Chips an. Der BB ging daraufhin für knapp 15.000 Chips All-in, Marvin callte sofort mit 9♥7♥ zur Straight, war gut gegen 9♦9♠. Turn und River änderten nichts.

Marvin Rettenmaier - 69.000

20:00 Uhr: Bigstacks

Levels 6 beginnt, danach geht es in die Dinnerbreak. Hier ein paar Bigstacks:

Joni Jouhkimainen - 90.000
Anatoly Filtaov - 82.000
Simon Taberham - 80.000
Vincent Bury - 70.000
James Dempsey - 70.000

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

19:50 Uhr: Chips

Jonas Kronwitter und der Schweizer Paolo Comapgno sind nicht mehr im Turnier.

Hier die Chipstände der übrigen deutschsprachigen Spieler:

Benjamin Bischoff - 58.000
Marvin Rettenmaier - 56.000
Hossein Ensan - 46.000
Thomas Dolezal - 45.000
Normen Thalwitzer - 40.000
Christopher Frank - 37.000
Nikolaus Teichert - 36.000
Paul Höfer - 29.000
Marius Pospiech - 27.000
Lothar Meier - 25.000
Norbert Raible - 13.500

19:25 Uhr: Fabrizio Fuchs Fuchs im Heads-up

Der Schweizer Fabrizio Fuchs greift hier zum Titel beim UKIPT Main Event. Allerdings muss er im abschließenden Heads-up einen ordentlichen Rückstand auf Brett Angels aufholen. Der Brite führte schon zu Beginn des Duells mit über 12,5 zu 9 Millionen Chips und hat seinen Stack zuletzt deutlich ausgebaut. Der Sieger bekommt £133.500 Prämie, der Runner-up nimmt £80.300.

19:00 Uhr: Ein Skalp für Thomas

Der Österreicher Thomas Dolezal hat seinen Stack auf über 40.000 Chips ausgebaut. Aus früher Position kam das Raise auf 600, Thomas und der Spieler direkt hinter ihm callten, der Small stellte seine letzten 4.700 Chips in die Mitte. Nur Thomas machte den Call, dominierte mit A♦J♦ die K♥J♠-Kombi des Spielers im Small Blind und gewann die Hand auf 7♦6♠7♠3♥Q♣.

Level 4 - Blinds: 100/200, Ante: 25

18:25 Uhr: Pause

Laut Bildschirm haben sich mittlerweile 216 Spieler für Tag 1A eingekauft. Nicht mehr dabei sind der Niederländer Jorryt van Hoof und der Brite Mat Frankland.

Leider gab es in den letzten zwei Stunden ein technisches Problem mit dem Blog, das jetzt aber behoben sein soll. Nach der jetzt folgenden Pause kommen die Updates ab Level 5 dann wieder in regelmäßigen Abständen.

18:10 Uhr: Marius wieder zurück

Marius Pospiech ist wieder im Geschäft. Nach einem Raise und einer 3-Bet fand der Deutsche Pocketkings, machte aber nur den Call, auch der Initial-Raiser callte. Der Flop brachte Q♥5♣7♠, der Initial-Raiser checkte, der Spieler dazwischen spielte 3.000 an, Marius ging für 7.500 All-in. Der Initial-Raiser machte den Call mit Ace-Queen, der dritte im Bunde foldete daraufhin offen Ace-Queen. Turn und River änderten nichts, Für Marius ging es hoch auf 20.000 und durch zwei weitere Pots ohne Showdown hoch auf 24.000.

Jonas Kronwitter - 6.500
Lothar Meier - 27.500
Nikolaus Teichert - 24.000
Hossein Ensan - 47.000
Thomas Dolezal - 34.000
Paolo Comapgno - 17.500
Marvin Rettenmaier - 37.000
Normen Thalwitzer - 38.000
Norbert Raible - 23.500
Gonzalo Tunez - ausgeschieden

17:35 Uhr: Chips für Paul, Jonas verdoppelt

Da war wohl etwas mehr drin für Paul Höfer, aber letztlich hat er seinen Stack immerhin auf rund 44.000 Chips ausgebaut. Preflop lagen bereits 2.000 Chips von Paul (Cut-off) vor der Linie, der Spieler in mittlerer Position erhöhte noch einmal auf 6.200, der Deutsche callte. Den J♠6♣2♥-Flop checkten beide, ehe der MP die 7♥ am Turn für 6.000 anspielte. Paul callte und zahlte am 8♠-River weitere 6.000. Im Showdown zeigte er A♣A♦, der MP-Spieler K♥K♠.

Jonas Kronwitter hat auf 12.000 Chips verdoppelt. Mit K♠T♦ sah es gegen Q♣Q♥ zwar nicht gut aus, aber der Dealer legte J♠A♣9♦J♣K♣ und Jonas ist wieder im Spiel.

Level 3 - Blinds: 100/200

17:00 Uhr: Jonas short

Bei Jonas Kronwitter geht nichts zusammen. Er verlor zuletzt zwei Hände am Stück und ist runter auf 5.600 Chips.

Zunächst wurde Jonas (Cut-Off) auf einem J♦8♥J♥K♠5♥-Board vom Spieler am Button All-in gestellt. Jonas hielt noch 8.500 Chips, im Pot lagen etwas über 10.000. Es dauerte ein paar Minuten, dann gab Jonas die Hand auf.

Die nächste Hand raiste Jonas, der Small Blind callte und check-callte auch die Bets am A♣9♥3♠-Flop und 7♠-Turn. Der River brachte die 9♦, der Small spielte von vorn an, Jonas foldete insta.

Christopher Frank - 56.000
Benjamin Bischoff - 42.000

16:30 Uhr: Wenig Bewegung

Beid en deutschsprachigen Spielern tut sich wenig. Marius Pospiech hat allerdings noch einen weiteren Pot verloren und ist runter auf 10.000 Chips. Auf einem Board mit vier Spades hatte Marius am River Top-Set getroffen, foldete aber nachdem er All-in gestellt wurde.

Hidir Özcan hatte den Großteil seiner Chips übrigens mit gefloppten Top-Pair gegen ein Set von James Dempsey verloren. Der Brite ist mit jetzt 70.000 Chips sehr gut ins Turnier gestartet.

Auch EPT-Champion Jannick Wrang ist mit über 70.000 sehr gut dabei.

16:00 Uhr: Lothar vs. Jonas

Ein paar Chips gab es zuletzt für Lothar Meier. Der Unternehmer aus der Nähe von Bremen callte am Cut-off ein Raise des Spielers in zweiter Position, am Button zahlte auch Jonas Kronwitter. Der Flop ging auf mit 5♠5♣8♥, der UTG-Spieler setzte 900, Lothar callte, Jonas raiste auf 2.200. Der UTG-Spieler foldete, aber Lothar zahlte nach und check-callte weitere 2.200 nach der Q♥ am Turn. Den K♠ checkte Jonas dann behind und muckte gegen 9♣9♦.

Jonas Kronwitter - 17.000
Lothar Meier - 34.000

Level 2 - Blinds: 75/150

15:28 Uhr: 195 Spieler

Die Teilnehmerzahl steigt weiter an, mittlerweile sind es 195 Spieler. 2013 waren es 209 Spieler an Tag 1A, es sieht also nach einem kleinen Anstieg aus. Der große Ansturm wird ja erst für Starttag 1B erwartet.

Dabei sind auch Nikolaus Teichert (28.500 Chips), der Dritte der EPT100 Barcelona Hossein Ensan (30.000) und Benjamin Bischoff (42.000).

Damit geht es gleich in die erste Pause des Tages.

15:10 Uhr: Chips

Es sind jetzt doch ein paar mehr deutschsprachige Spieler geworden. Christopher Frank ist leider beim ‚UKIPT High Roller Event' mit Pocketqueens gegen Ace-Queen ausgeschieden und sitzt jetzt mit 30.000 Chips im EPT Main Event. Neu dazugekommen ist auch Jonas Kronwitter, während Hidir Özcan schon ausgeschieden ist.

Norman Thalwitzer - 28.500
Gonzalo Tunez - 15.500
Paolo Compagno - 23.000
Thomas Dolezal - 40.000
Marvin Rettenmaier - 27.500
Lothar Meier - 27.000
Marius Pospiech - 14.500
Paul Höfer - 33.500
Sven Wendt - 24.500
Norbert Raible - 30.000

14:50 Uhr: Morgenstern und Lakemeier beim PLO im Geld

Beim £5.300 PL Omaha Event der EPT11 London gibt es erste Erfolge für deutsche Spieler zu vermelden. 52 Spieler sorgten bei diesem Turnier für einen Preispool in Höhe von £252.000, sieben Plätze wurden bezahlt.

Anton Morgenstern und Jens Lakemeier schafften den Sprung an den Finaltisch. Letztgenannter musste sich dann auf Rang sechs für £16.400 verabschieden, Anton belegte Rang drei für £36.570 Preisgeld. Der Sieg für £79.450 ging an den US-Amerikaner Erik Patel. Heads-up setzte er sich gegen den Belgier Davidi Kitai (£57.370) durch.

14:40 Uhr: UKIPT High Roller

Neben dem UKIPT Main Event und dem EPT Main Event läuft heute auch noch der zweite Spieltag des ‚£2.200 UKIPT High Roller'-Events. Dort wurde mit 279 Entries (233 Teilnehmer und 43 Re-Entries) ein neuer Rekord erzielt. Der Gesamtpreispool liegt bei £535.440 auf den Sieger warten £107.300.

39 Spieler haben Tag 2 erreicht und damit £3.700 Preisgeld sicher. Chipleader ist der Spanier Vincente Delgado vom Team PokerStars Online mit 497.000 Chips. Dahinter folgt der Däne Henrik Hecklen mit 376.000. Im Feld befinden zudem noch Martin Jacobson (265.500), Chris Brammer (246.000), Olivier Busquet (133.500) und Sorel Mizzi (114.000).

EPT11_London_Velli-7_Vicente Delgado.jpg

Vincente Delgado

Die verbliebenen deutschsprachigen Spieler zählen allesamt zu den Shortstacks.

Igor Kurganov - 79.000
Christopher Frank - 66.000
Stefan Jedlicka - 60.500
Fabio Sperling - 49.500
Thomas Mühlöcker - 42.000

Level 1 - Blinds: 50/100

14:15 Uhr: 160 Spieler

Laut Bildschirm haben bisher 160 Spieler Tag 1A in Angriff genommen. Darunter befinden sich auch Marvin Rettenmaier, Paul Höfer, Norbert raible, Hidir Özcan, der Österreicher Thomas Dolezal und der Schweizer Gonzalo Tunez.

Weitere international bekannte Spieler sind Johnny Lodden, Eoghan O'Dea, Max Silver, Bruno Fitoussi, und Alessio Isaia.

13:45 Uhr: Internationals

Aus deutscher Sicht ist noch nicht viel los, aber von den internationalen Pros sind schon einige in den Main Event eingestiegen. Hier eine erste Auswahl:

Jason Mercier, Eugene Katchalov, Jake Cody, Fatima Moreira de Melo, Ike Haxton, Leo Margets, Rob Hollink, Jorryt van Hoof, Aku Joentausta, Sergio Aido, Anatoly Filatov, Michael Tureniec, Barny Boatman, Steve O'Dwyer, Adrian Mateos Diaz, Niall Farell, David Vamplew, Martins Adeniya, Jannick Wrang.

13:35 Uhr: UKIPT Finaltisch

Während der EPT Main Event heute erst beginnt, wird beim UKIPT Main Event bereits der neue Champion gesucht. Die acht Finalisten haben £12.800 sicher, der Sieger wird allerdings mit £133.500 entlohnt.

In Führung liegt der Brite Brett Angell mit 5.190.000 in Chips, dahinter folgt der US-Amerikaner Nickolas Davies mit 4.000.000. Der bekannteste Spieler im Finale ist Vladimir Troyanovskiy (2.705.000), der bisher vor allem bei den Highroller Events Top-Ergebnisse abgeliefert hat. In Season 9 avancierte er sogar zum ‚EPT High Roller Player of the Year', nachdem er unter anderem beim $25K-Event des PCA Rang zwei für $792.180 belegt hatte.

Marius Pospiech (41.) und Christoph Maximowitz (34.) sowie der Schweizer Andreas Würger (42.) haben das Finale deutlich verpasst. Der zweite Schweizer, Fabrizio Fuchs, ist dagegen mit 1.240.000 Chips noch im Rennen. Der 26-Jährige spielt in der Regel NLHE-Cashgames, konzentriert sich aber auf sein Jura-Studium: „Ich fühle keinen Druck beim Poker. Mein Studium und eine Berufskarriere stehen im Fokus, aber das Finale hier in London ist natürlich ein großer Bonus."

Die Chipcounts:

Level 26: 25.000/50.000 ante 5.000

Brett Angell, UK, 5.190.000
Nickolas Davies, USA, PokerStars Player, 4.000.000
Rasmus Agerskov, Denmark, PokerStars Qualifier, 3.150.000
Vladimir Troyanovskiy, Russia, PokerStars Player, 2.705.000
Mark James, UK, PokerStars Player, 2.300.000
Caicai Huang, UK, 1.960.000
Fabrizio Fuchs, Switzerland, PokerStars Qualifier, 1.240.000
Sandro Mescola, Italy, 1.145.000

Die Payouts zum Finale:

1.: £133.500
2.: £80.300
3.: £56.500
4.: £42.500
5.: £32.500
6.: £23.800
7.: £17.800
8.: £12.800

13:15 Uhr: Nur zwei Deutsche

Beim ersten Rundgang durch den Turniersaal konnte ich nur zwei deutsche Spieler entdecken. Neben Marius Pospiech spielt auch Lothar Meier Tag 1A. Im Laufe des Tages werden aber ganz sicher noch einige dazu kommen, und spätestens morgen sind dann auch Ole Schemion, Thomas Mühlöcker, Stefan Jedlicka, Christopher Frank, Artur Koren, die alle schon vor Ort sind, mit von der Partie.

12:55 Uhr: Ein Blick zurück

Der zweite Stopp der 11. Saison der European Poker Tour führt und wieder nach London. Zum zweiten Mal wird die Veranstaltung in den Grand Connaught Rooms ausgetragen und wir hoffen natürlich auf eine stärkere Beteiligung im Vergleich zum Vorjahr.

Im Oktober 2013 gewann der Schwede Robin Ylitalo den Titel und £560.980 Prämie. Insgesamt waren 604 Pokerspieler angetreten, der Preispool lag bei £2.929.400.

Im Rekordjahr 2010 spielten dagegen 848 Spieler um einen Preispool in Höhe von £ 4.112.800, David Vamplew kassierte als Sieger £900.000.

Mit Benny Spindler gab es auch schon einen deutschen Champion in London. Vor drei Jahren waren 691 Pokerspieler am Start (Preispool: £3.351.350), Benny erhielt für den Sieg £750.000.

Benny_Spindler_EPT8LON_Winner_group.jpg

Der Sieg von Benny 2011 wurde ordentlich gefeiert

In wenigen Minuten fällt der Startschuss zur 11. Ausgabe der EPT London, und ich melde dann mit ersten Infos zum Teilnehmerfeld zurück.

UKIPT4 London: Pospiech, Würger, Maximowitz und Fuchs in Tag 3

Robin Scherr October 11, 2014 9:00 AM

Derzeit gastieren die UK and Ireland Poker Tour sowie die European Poker Tour in London. Den Auftakt machte das £770 UKIPT Main Event. Mehr als 1.089 Starter sorgten für einen Preispool in Höhe von £762.300. Inzwischen wurde das Feld ausgedünnt, nach Tag 2 sind noch 51 Spieler im Rennen um den Sieg.

Gestern kehrten 323 Teilnehmer zurück an die Tische und die bezahlten Plätze waren noch nicht in Sichtweite. Zu den frühen Ausfällen gehörte u.a. Team PokerStars Pro Betrand Grospellier. Nach und nach lichteten sich dir Reihen, bis man das Hand-for-Hand Play erreichte.

An der Bubble war es dann Deborah Worley-Roberts, die als letzter Spieler leer ausging. Die gebürtige Amerikanerin callte mit A♦K♣ am River T♥A♥T♦9♣2♥ zum All-in. Ihr Gegner zeigte T♣9♥ zum Drilling und die Bubble war geplatzt.

Zu den Spielern im Geld zählten Adem Marjanovic (95./£1.640) aus Österreich sowie Marcel Kessler (63./£1.960) und Niels Vollrath (58./£1.960) aus Deutschland. Ebenfalls kurz vor Ende des Tages erwischte es Fatima Moreira de Melo (59./£1.960) vom Team PokerStars SportStar.

UKIPT4_Lon_Oct_14_Vladimir Troyanovskiy_M3DM3615.jpg

Wie bereits erwähnt, haben sich 51 Spieler für Tag 3 qualifiziert. Aus unseren Breitengraden sind dies Marius Pospiech (46./185.000), Andreas Würger (42./217.000), Cristoph Maximowitz (22./459.000) und Fabrizio Fuchs (16./520.000). Führender ist der Russe Vladimir Troyanovskiy (1.399.000; Foto).

Alle Spieler haben bereits £2.340 sicher, doch natürlich steigen die Payouts an. Heute wird auf den Final Table runtergespielt. Für Platz 8 gibt es bereits £12.800 und auf den Sieger warten £133.500. Eine Live Berichterstattung gibt es bei unseren englischsprachigen Kollegen vom PokerStars Blog. Wir melden uns morgen dann ebenfalls live aus London und berichten vom £4.250 EPT Main Event.

Hier die Chipcounts, im Anschluss die Payouts:

(Table, Seat, Name, Country, Status, Chips)

1, 1, Andreas Wuerger, Switzerland, PokerStars Player, 217.000
1, 3, Sandro Mescola, Italy, 397.000
1, 4, Brett Angell, United Kingdom, 250.000
1, 5, Tom Gallagher, Ireland, PokerStars Player, 146.000
1, 6, Fabrizio Fuchs, Switzerland, PokerStars Qualifier, 520.000
1, 7, Antonio Gonzalez Miranda, Spain, PokerStars Player, 930.000
1, 8, Matas Cimbolas, Lithuania, PokerStars Qualifier, 342.000

2, 1, David Lichentin Rubintin, France, 565.000
2, 2, Adrian Aleman, Spain, PokerStars Qualifier, 366.000
2, 3, Nicholas Szeremeta, United Kingdom, PokerStars Player, 200.000
2, 4, Epameinondas Sintos, Greece, 285.000
2, 5, Caicai Huang, United Kingdom, 292.000
2, 7, Jose Rubio, Spain, 467.000
2, 8, Arvydas Merfeldas, Lithuania, PokerStars Qualifier, 372.000

3, 2, Ferdinando DAlessio, Belgium, 593.000
3, 3, Javed Ullah, United Kingdom, 538.000
3, 4, Alessandro Piekazewicz, Brazil, PokerStars Qualifier, 886.000
3, 5, Nickolas Davies, United States, PokerStars Player, 635.000
3, 6, Pablo Fernandez, United Kingdom, PokerStars Player, 695.000
3, 7, Thomas Dunwoodie, United Kingdom, PokerStars Player, 549.000
3, 8, Gino Levrini, United States, PokerStars Player, 200.000

4, 1, Georges Eorgiou, United Kingdom, 166.000
4, 2, Patrik Meca, Czech Republic, PokerStars Player, 534.000
4, 3, Nick Crozer, Ireland, PokerStars Player, 562.000
4, 5, Keith Hawkins, United Kingdom, PokerStars Player, 183.000
4, 6, Simon Fleischer, United Kingdom, PokerStars Player, 508.000
4, 7, Benjamin Heath, United Kingdom, PokerStars Player, 522.000
4, 8, Marius Pospiech, Germany, PokerStars Player, 185.000

5, 1, Lucas Blanco, Spain, PokerStars Qualifier, 560.000
5, 2, Espen Solaas, Norway, 242.000
5, 3, Gabriel Tuna, Romania, 361.000
5, 4, Ludovic Geilich, United Kingdom, PokerStars Player, 312.000
5, 5, Georg Beiske, Norway, PokerStars Player, 453.000
5, 6, Kima Kimura, United States, 80.000
5, 7, Daichi Tominaga, Japan, 240.000

6, 1, Rasmus Agerskov, Denmark, PokerStars Qualifier, 534.000
6, 2, Mark James, United Kingdom, PokerStars Player, 129.000
6, 3, Ignacio Palau, Argentina, PokerStars Qualifier, 512.000
6, 4, Otto Richard, France, 346.000
6, 5, Richie Allen, United Kingdom, 336.000
6, 6, Dragos Vasile Alinei, Romania, 506.000
6, 7, Chris Sly, United Kingdom, 391.000
6, 8, Eric Theissen, United Kingdom, PokerStars Player, 489.000

7, 1, Frei Dilling, Denmark, PokerStars Player, 273.000
7, 2, Hrair Mekhsian, United Kingdom, 246.000
7, 3, Cristoph Maximowitz, Germany, PokerStars Player, 459.000
7, 4, Lukas Peleckis, Lithuania, 725.000
7, 5, Vladimir Troyanovskiy, Russian Federation, PokerStars Player, 1,399.000
7, 6, Julian Rudland, United Kingdom, PokerStars Player, 309.000
7, 7, Jason Barton, United Kingdom, PokerStars Qualifier, 309.000
7, 8, Nurlan Boobekov, Australia, PokerStars Qualifier, 216.000

Payouts:

1st: £133.500
2nd: £80.300
3rd: £56.500
4th: £42.500
5th: £32.500
6th: £23.800
7th: £17.800
8th: £12.800
9th: £9.901
10th - 11th: £8.300
12th - 13th: £7.400
14th - 15th: £6.650
16th - 17th: £5.900
18th - 20th: £5.150
21st - 23rd: £4.400
24th - 27th: £3.700
28th - 31st: £3.150
32nd - 39th: £2.740
40th - 50th: £2.340

52: Issam Kamand, UK, PokerStars player, £2.340
53: Christopher Howden, UK, PokerStars player, £2.340
54: Nelson Cunha Ribeiro, Portugal, £2.340
55: Gregory Laurence Chambers, UK, PokerStars player, £2.340
56: Lee Mulligan, UK, £1.960
57: Anatoly Filatov, Russia, PokerStars player, £1.960
58: Niels Vollrath, Germany, Live Satellite, £1.960
59: Fatima Moreira de Melo, Netherlands, Team PokerStars SportStar, £1.960
60: Tor Midtrod, Norway, PokerStars player, £1.960
61: Sakis Nicolau, Cyprus, £1.960
62: Robert Panayi, United Kingdom, - £1.960
63: Marcel Kessler, Germany, PokerStars Player - £1.960
64: Richard Evans, United Kingdom, PokerStars Player - £1.960
65: Evangelos Terzoudis, Greece - £1.960
66: Dominigue Franchi, France - £1.960
67: David Peters, United States, PokerStars Player - £1.960
68: Jose Quintas, Portugal, PokerStars Player - £1.960
69: Glen Faulkner, United Kingdom, PokerStars Player - £1.960
70: Andrea De Giorgi, Italy - £1.960
71: Paul Castrillon, Spain - £1.960
72: Arron Woodcock, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.640
73: Yiannis Liperis, United Kingdom - £1.640
74: Michael Kane, United Kingdom, PokerStars Player - £1.640
75: Nicholas Galtos, Australia, PokerStars Player - £1.640
76: Olof Haglund, Sweden, PokerStars Player - £1.640
77: Philippe Souki, United Kingdom, PokerStars Player - £1.640
78: Ross O'Neill, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.640
79: Hamid Toghyan, United Kingdom - £1.640
80: Iacop Palla, Italy - £1.640
81: Kenneth Walshe, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.640
82: Egidijus Dovidaitis, Lithuania - £1.640
83: Amit Patel, United Kingdom £1.640
84: Florence Allera, France - £1.640
85: Mark Frith, United Kingdom - £1.640
86: Adi Aizin, Israel, PokerStars Player - £1.640
87: Richard Lord, United Kingdom, PokerStars Player - £1.640
88: Sylvester Geoghegan, Ireland - £1.640
89: Nathan Watson, United Kingdom, PokerStars Player - £1.640
90: David Wilkes, United Kingdom - £1.640
91: Virgilio di Cicco, Italy - £1.640
92: Stephen Miles, United Kingdom, PokerStars Player - £1.640
93: Sam Goodman, United Kingdom - £1.640
94: Thomas High, United Kingdom - £1.640
95: Adem Marjanovic, Austria, PokerStars Player - £1.640
96: Dominik Panka, Poland, PokerStars Player - £1.480
97: Stuart McDonald, Australia, PokerStars Qualifier - £1.480
98: John Keown, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.480
99: Michael McNelis, Ireland - £1.480
100: Neal Thornton, Canada - £1.480
101: Farid Jattin, United States, PokerStars Qualifier - £1.480
102: Andreas Constantinou, United Kingdom - £1.480
103: Thomas Baggaley, United Kingdom -£1.480
104: Luis Rodriguez, Spain, PokerStars Player - £1.480
105: Liang Xu, China, PokerStars Qualifier - £1.480
106: Ross Greig, United Kingdom, PokerStars Player - £1.480
107: Mark Thomas, United Kingdom - £1.480
108: Garcia Rivera, Spain - £1.480
109: Jason Robertson, United Kingdom - £1.480
110: Marcelo Urbina, Costa Rica, PokerStars Qualifier - £1.480
111: Matthias De Meulder, Belgium, Team PokerStars Pro - £1.480
112: Thierry Lelouche, France - £1.480
113: Rowan Wood, United Kingdom, PokerStars Player - £1.480
114: Andriena Nutt, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.480
115: Philip Gould, United Kingdom, PokerStars Player -£1.480
116: Andrzej Zakrzewski, Poland - £1.480
117: Christopher Brammer, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.480
118: Martins Adeniya, United Kingdom, Full Tilt Poker Ambassador - £1.480
119: Roberto Romanello, United Kingdom - £1.480
120: Parker Talbot, Canada, PokerStars Qualifier - £1.320
121: Jacobus Visser, Netherlands, PokerStars Qualifier - £1.320
122: William Martin, United Kingdom - £1.320
123: Pratyush Buddiga, United States, PokerStars Player - £1.320
124: Alvaro Nadal, Spain - £1.320
125: Michele Guerrini, Italy - £1.320
126: George McKeever, United Kingdom - £1.320
127: Antonin Duda, Czech Republic, PokerStars Qualifier - £1.320
128: Dzmitry Urbanovich, Poland, PokerStars Player - £1.320
129: Lawrie Inman, United Kingdom - £1.320
130: Carlos Diaz, Spain, PokerStars Player - £1.320
131: Mikael Koistinen, Finland, PokerStars Qualifier - £1.320
132: Brian Peattie, United Kingdom, PokerStars Player - £1.320
133: Adrian Ko, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.320
134: Davide Nughes, Italy - £1.320
135: Richard Steele, United Kingdom - £1.320
136: Andrea Dato, Italy - £1.320
137: Danny van Zijp, Netherlands, PokerStars Player - £1.320
138: Melissa Taylor, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.320
139: Wojciech Lozowski, Poland - £1.320
140: Jin Hui, United Kingdom - £1.320
141: Benny Glaser, United Kingdom, PokerStars Player - £1.320
142: Kontis Miltiadis, Greece - £1.320
143: Aidan Ball, United Kingdom, PokerStars Qualifier -£1.320
144: Thomas Hemming, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.250
145: Alain Sissailogbo, United Kingdom - £1.250
146: Rumen Nanev, Bulgaria, PokerStars Qualifier - £1.250
147: Guy Taylor, United Kingdom - £1.250
148: Martin Bader, United Kingdom - £1.250
149: Bradley Cowling, United Kingdom - £1.250
150: Paul Delaney, Ireland, PokerStars Qualifier - £1.250
151: Esben Guenther, Norway - £1.250
152: Katja Spillum Svendsen, Norway - PokerStars Qualifier - £1.250
153: Jeremy Wray, United Kingdom, PokerStars Player - £1.250
154: Juha Lauttamus, Finland, PokerStars Player - £1.250
155: Benjamin Kett, United Kingdom, PokerStars Qualifier - £1.250
156: Daniel Parsonage, United Kingdom - £1.250
157: David Greene, United Kingdom - £1.250
158: Jonathan Beck, United Kingdom, PokerStars Player - £1.250
159: Atanas Kavrakov, Bulgaria, PokerStars Player - £1.250

EPT11 London: Live-Blog ab Sonntag, Live-Stream ab Dienstag

Robin Scherr October 10, 2014 12:16 PM

Die PokerStars.com European Poker Tour ist zurück in London und obwohl der Startschuss zum 101. EPT Main Event erst am Sonntag fällt, geht es in den Grand Connaught Rooms bereits richtig zur Sache. Die UKIPT sorgte an den vergangenen beiden Tagen für einen glänzenden Auftakt.

Nachdem die Veranstalter in der vergangenen Saison ‚nur' 747 Pokerspielern begrüßen konnten, meldeten diesmal 1.089 Pokerspieler für den £770 UKIPT Main Event und spielen um einen Preispool in Höhe von £762.300. Die ersten 159 Plätze werden bezahlt, der Mincash liegt bei £1.250, auf den kommenden Champion warten £133.500. Bei noch 323 Spielern fällt heute (Spieltag 2) also die erste wichtige Entscheidung.

Diese Zahlen stimmen natürlich auch für den £4.250 EPT Main Event optimistisch, denn im Vorjahr bedeuteten 604 Teilnehmer die schwächste Beteiligung seit 2008 (Season 5). Der bisherige Teilnehmerrekord wurde mit 848 Spielern im Jahr 2011 (Season 7) erzielt.

Connaught_rooms_7oct14.jpg

Mit Starttag 1A am kommenden Sonntag beginnt auch die Berichterstattung aus London. Hier im Blog findet ihr regelmäßige Updates zum Spielgeschehen, wobei wie gewohnt das Abschneiden der Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Fokus steht.

Am Dienstag, mit Beginn von Spieltag 2, startet auch wieder der EPTLive-Stream. Der englischsprachige Stream mit den Kommentatoren Joe Stapleton und James Hartigan wird wie immer über PokerStars.tv angeboten, die deutsche Ausgabe mit Martin Pott bei Pokerfirma.com. Als Gast-Kommentatoren werden einmal mehr Jamila von Perger und Borys Drabkin mit von der Partie sein.

Morgen ist also Reisetag, dennoch werdet ihr hier im Blog eine kurze Zusammenfassung zum 2. Spieltag der UKIPT finden.

Die EPT11 Prag lockt mit 59 Pokerturnieren

Robin Scherr September 25, 2014 12:00 PM

Der Auftakt der European Poker Tour Season 11 hätte nicht besser laufen können, vor allem für die Deutschsprachigen. Demnächst steht die EPT11 London an und danach geht es in die Tschechische Republik. Für den Tourstopp in Prag gibt es nun die Schedule. Wer schon jetzt seinen vorweihnachtlichen Pokerurlaub planen möchte, bekommt eine große Auswahl geboten.

Prag ist eine der schönsten Städte der Welt und wer schon einmal das Glück hatte, die Metropole zur Winterzeit zu besuchen, der erzählt noch heute davon. Die European Poker Tour kehrt vom 7. bis 17. Dezember nach Prag zurück und feiert zusammen mit der Eureka Poker Tour ein Pokerfestival der Superlative.

Den Auftakt im Hilton Prague Hotel macht das Eureka Main Event (7.-11. Dez.). Für das €1.100-Turnier gibt es zwei Starttage und Live Satellites vor Ort. Zeitgleich startet mit dem €330 Eureka Prague Cup (7.-11. Dez.) ein echtes Major zum kleinen Preis.

prague_christmas_market_23sept14.jpg

Am Dienstag den 9. Dezember startet das dreitägige EPT Super High Roller. Satte €50.000 Buy-in sowie die Möglichkeit für unbegrenzte Re-Entries werden für ein elitäres Teilnehmerfeld sowie einen dicken Preispool sorgen. Das €2.200 Eureka High Roller (10. Dez.) ist auf zwei Tage angesetzt und wird sicherlich auch viele bekannte Spieler an die Tische locken.

Das große Highlight ist natürlich der €5.300 EPT Main Event (11. - 17. Dez.) und es sind zwei Starttage anberaumt. Auf PokerStars kann man sich Turnierpakete im Wert von €7.200 bereits ab €4,40 sichern. Damit schnappt man sich einen Seat für das Main Event, ein Hotelzimmer sowie einen Reisekostenzuschlag auf einen Streich.

prague_tournament_room_23sept14.JPG

Ob die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr überboten werden kann, muss sich zeigen. Damals sorgten 1.007 Spieler für einen Preispool von €4,88 Millionen. Am Ende war es Julian Track aus Deutschland, der den Sieg und €725.700 davon trug. Insgesamt verzeichnete man beim Tourstopp der EPT10 mehr als 9.000 Entries und erreichte ein Preisgeldvolumen von fast €13 Millionen.

Doch zurück zum bevorstehenden Pokerfestival. Beim 102. Tourstopp der European Poker Tour stehen insgesamt 59 Turniere auf dem Terminplan. Neben den bereits aufgezählten Events ist sicherlich das €10.300 High Roller Single Re-Entry erwähnenswert.

Ansonsten finden Pokerliebhaber eine große Auswahl an Turnierformaten. Unter anderem steht ein Juniors und ein Seniors Events auf dem Plan, dazu gibt es 'Exoten" wie beispielsweise das Irish Hold'em.

prague_snow_23sept14.JPG

Nachteulen kommen bei den Midnight Turbos auf ihre Kosten, Full Tilt bietet Live Flipouts und PokerStars wird die WCOOP-Bracelets überreichen. Selbstverständlich gibt es auch wieder zahlreiche Cash Games, die je nach Nachfrage angeboten werden.

Für eine komplette Übersicht der EPT11 Prag Schedule könnt ihr die offizielle Website der European Poker Tour besuchen. Dort gibt es auch weitere Informationen zum Hotel und zur Struktur der Events.