EPT100 Barcelona: Updates zu Spieltag 2

Robin Scherr August 23, 2014 10:14 AM

Willkommen zur EPT100 Barcelona! Zum Auftakt der 11. Saison steht mit dem 100. Main Event in der Geschichte der European Poker Tour ein ganz besonderes Event auf dem Programm. Zu diesem Jubiläum erwarten wir natürlich auch eine sehr starke Beteiligung der Pokerspieler aus Österreich, der Schweiz und Deutschland. Heute wird die EPT100 Barcelona mit Spieltag 2 fortgesetzt, hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Geschehen an den Pokertischen.

Spieltag 2

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 6 Levels (je 75 Minuten)
Teilnehmer: 1.496/360

Level 14 - Blinds: 1.200/2.400, Ante: 300

20:12 Uhr: Noch vier Hände

Die Uhr ist gestoppt, pro Tisch werden noch vier Hände gespielt.

20:03 Uhr: Dominik busto

Dominik Nitsche ist ausgeschieden und sein Endgegner hat damit wohl die Führung übernommen. Am 8♠6♣3♥4♥9♠-Board callte Dominik mit K♣K♦ gegen Voijtech Ruzicka All-in, hatte gegen T♠7♠ zur Straight das Nachsehen. Der Tscheche geht damit hoch auf rund 500.000 Chips.

19:40 Uhr: Deutsche Dominanz

Kurz vor dem Ende des Tages sieht es sensationell gut aus für die Deutschen. Mit Tobias Rohe, Martin Finger, Marko Neumann, Nima Ahrary, Julian Panchryz, Gregor Derkowski gibt es einige Bigstacks. Dazu kommen Spieler wie Jan Heitmann, Alexander Kell, Timo Pfützenreuter, Ole Schemion und Julian Stuer, die allesamt über dem Durchschnitt (ca. 130.000) liegen.

Gregor (250.000) gewann vor wenigen Minuten einen Flip mit 8♥8♠ vs. A♦Q♣ von Francisco Torres um 80.000 Chips und schickte den Spanier an die Rails.

NEIL9324_EPT11BAR_Alexander_Kell_Neil Stoddart.jpg

Alexander Kell

19:20 Uhr: Jesper halbiert und verdoppelt

Jesper Feddersen quält sich durch den Tag. Mit noch zehn Big Blinds fand er Ace-King und lief gegen Asse eines Shorties, der noch fünf Big Blinds hatte. Eine Hand später pushte Jesper dann seine 12.700 Chips mit J♠J♥, bekam den Call von A♠K♦ und verdoppelte auf J♣Q♥7♠A♦6♥.

Jan Heitmann hat wieder etwas zulegt mit jetzt 165.000, Timo Pfützenreuter ist auf 200.000 zurückgefallen.

Ausgeschieden sind Arpad Balazs, Jake Cody, Alex Kravchenko, Joe Ebanks und Johnny Lodden..

Level 13 - Blinds: 1.000/2.000, Ante: 300

19:00 Uhr; Bustouts

Ausgeschieden sind:

Fabian Quoss, Stefan Raab, Justin Steinbrenner, Ali Abdalla, Daniel Negreanu, Mathias de Meulder, Paul Berende.

18:55 Uhr: Deutsche Doppelspitze

Neben Martin Finger hat sich mit Tobias Rohe ein weiterer deutscher Spieler ganz weit nach vorn gespielt. Beide halten rund 430.000 Chips und sollten das Feld damit anführen.

18:40 Uhr: Dominik verdoppelt

Von Dominik Nitsche habe ich heute wenig gesehen, doch vor wenigen Minuten gab es den wichtigen Double-up für den dreifachen Bracelet-Gewinner. Auf einem 4♣6♥7♠8♣-Board kam es für ihn mit T♠T♦ zum All-in, sein Gegner zeigte A♠9♦ und verpasste den 8♥-River.

Dominik Nitsche - 105.000

18:30 Uhr: Gerald obenauf

Bei Gerald Karlic läuft es richtig gut, mittlerweile hat er die Marke von 300.000 knapp durchbrochen. Er raiste zuletzt auf 4.200, bekam den Call von Ole Schemion, ehe der Small Blind für 31.000 All-in pushte. Gerald callte, zeigte nach dem Fold von Ole Q♦Q♠ und gewann gegen 6♠6♦ auf T♠T♦8♦K♦J♠.

Auch Marko Neumann hat jetzt etwas über 300.000 Chips vor sich stehen. Fabian Deimann dagegen hat seine letzten Chips mit Ace-Queen gegen Pocketsixes von Julian Stuer verloren.

Noch 400 Spieler.

18:10 Uhr: Chips

Timo Pfützenreuter - 250.000
Julian Panchyrz - 230.000
Marko Neumann - 220.000
Ole Schemion - 210.000
Gerald Karlic - 200.000
Fedor Holz - 180.000
Ismael Bojang 145.000
Dietrich Fast - 145.000
Alexander Kell - 140.000
Jan Heitmann - 140.000
Gregor Derkowski - 120.000
Julian Stuer - 85.000
Tobias Schwecht - 78.000
Frank Blümlein - 75.000
Ismail Kalkan - 65.000
Bastian Fischer - 58.000
Dominik Nitsche - 54.000
Dimitri Holdeew - 50.000
Fabian Deimann - 44.000
Jesper Feddersen - 28.000
Jens Lakemeier - 20.000
Max Lehmanski - 16.000
Robert Zipf - 10.000

17:30 Uhr: Letzte Pause

Die Spieler gehen in die nächste Pause, danach folgen noch zwei Levels.

Level 12 - Blinds: 800/1.600, Ante: 200

17:28 Uhr: News von Jan

Es ging wieder etwas runter für Jan Heitmann:

Ärgerlicher Pot gegen Seiver kostet 60k. Runter auf 120k. Und Scott hinter mir hat jetzt 140k. #EPT100

— Jan Heitmann (@JanHeitmann) 23. August 2014

17:25 Uhr: Martin Chipleader

Das sollte die Führung für Martin Finger sein, doch für alle Hobby-Spieler heißt es wohl 'Nicht Nachmachen!'.

Der Cut-off hatte den Pot eröffnet, Martin am Button erhöhte auf 13.000, callte dann die 4-Bet auf 39.000. Am K♣5♦2♣-Flop zahlte Martin die Contibet für 40.000, nach der Q♥ am Turn wurde er dann All-in gestellt. Martin hielt noch 104.300 Chips, brauchte etwas Zeit, machte aber mit K♦5♦ den Call und war gut gegen T♣T♦. River 9♠ und der Monsterpot wanderte zum Deutschen. Sein Gegner sah noch Minuten danach sehr nachdenklich aus.

Martin gewann auch die nächsten beiden Hände und liegt bei 390.000 Chips.

NEIL9355_EPT11BAR_Martin_Finger_Neil Stoddart.jpg

Martin vor dem Call...

NEIL9361_EPT11BAR_Martin_Finger_Neil Stoddart.jpg

... und nach dem Call

16:53 Uhr: Bigstacks

Drei Deutsche und ein Schweizer mischen ganz vorn mit:

Vojtech Ruzicka - 347.000
Jose Goncalves Pinheiro - 290.000
Denis Kipnis - 290.000
Yves Boschetti - 280.000
Martin Finger - 270.000
Timo Pfützenreuter - 260.000
Ole Schemion - 250.000

16:40 Uhr: Martin baut weiter auf

Großer Pot für Martin Finger, der jetzt schon über 270.000 Chips hält. Martin raiste Q♠7♠ vom Cut-off, der Button callte und der Flop ging auf mit . Martin spielte 4.500 an, callte das Raise für 10.000, am Turn fiel eine . Der Button pushte dann seine rund 60.000 mit , Martin machte den Call mit seinem Twopair und schnappte nach einer Blank am River den Pot.

16:25 Uhr: Bustouts

Ein erneuter Blick auf die Bustout-Liste:

Sven Reichhardt, David Hochheim, Markus Ibert, Walter Blattler, Matthias Frost, Liv Boeree, Tom Hall, Bryn Kenney, Noah Boeken, Dermot Blain.

16:20 Uhr: Blinds Up!

Level 12 ist erreicht, hier einige Chipstände.

Bastian Fischer - 56.000
Martin Finger - 170.000
Jan Heitmann - 190.000
Gerald Karlic - 120.000
Ole Schemion - 200.000
Fedor Holz - 150.000
Jens Lakemeier - 70.000
Julian Panchyrz - 155.000
Max Lehmanski - 130.000
Timo Pfützenreuter - 210.000
Ali Abdalla - 120.000
Sebastian Pauli - 132.000

schemion_ept100.JPG

Ole Schemion

Level 11 - Blinds: 600/1.200, Ante: 200

15:50 Uhr: Deutschland stärkste Nation

Wenig überraschend stellt Deutschland hier die größte Anzahl Spieler, allerdings ist der Abstand zu den folgenden Ländern doch überraschend hoch.

Deutschland - 170
Frankreich - 118
Russland - 106
Großbritannien - 95
Spanien - 92
USA - 66
Italien - 64
Kanada - 56
Niederlande - 56
Schweden - 56

15:45 Uhr Payouts!

Jetzt sind auch die Payouts da! 239 Plätze werden bezahlt, hier die Verteilung:

POSPRIZE
1st€ 1.261.000
2nd€ 709.000
3rd€ 498.000
4th€ 362.000
5th€ 286.600
6th€ 224.500
7th€ 171.600
8th€ 121.300
9th€ 92.800
10th€ 77.600
11th€ 77.600
12 - 13th€ 69.300
14 - 15th€ 62.000
16 - 17th€ 54.700
18 - 20th€ 47.400
21 - 23rd€ 40.200
24 - 27th€ 33.300
28 - 31st€ 28.500
32 - 39th€ 24.400
40 - 55th€ 20.300
56 - 71st€ 16.300
72 - 95th€ 13.900
96 - 119th€ 12.050
120 - 143rd€ 10.300
144 - 183rd€ 9.300
184 - 223rd€ 8.500
224 - 239th€ 8.050

15:40 Uhr: Zahlen!

Die offizielle Teilnehmerzahl zur 100. EPT liegt vor, 1.496 Spieler sind es letztlich geworden. Im Preispool sind damit sensationelle €7.480.000 und der kommende Champion darf sich auf €1.261.000 freuen. Die kompletten Payouts folgen zeitnah.

15:35 Uhr: Chips und Busts

Maximilian Senft - 105.000
Bastian Fischer - 82.000
Martin Finger - 80.000
Sven Reichhardt - 41.000
Jan Heitmann - 135.000
Max Lehmanski - 135.000
Alexander Kell - 110.000
Marko Neumann - 160.000
Frank Blümlein - 90.000
...
Dirk Wenkemann - ausgeschieden
Kolja Dietrich - ausgeschieden
Stefan Grewe - ausgeschieden
Markus Ross - ausgeschieden
Christian Glissmann - ausgeschieden

15:15 Uhr: Gerald verdreifacht

Große Hand zwischen Ole Schemion, Joe Ebanks und Gerald Karlic. Ole hatte den Pot eröffnet, Ebanks und zwei weitere Spieler callten, ehe Gerald aus dem Big Blind seine 24.000 Chips mit K♥Q♥ pushte. Ole ging mit Pocketaces für 127.500 Chips All-in und Ebanks callte mit A♣Q♣. Das Board brachte K♠Q♠K♦T♣6♦, Gerald konnte mit dem Full House auf 75.000 verdreifachen, Ole schnappte sich den Sidepot für 207.000 Chips und Ebanks stürtze ab auf 58.000.

14:50 Uhr: Pause

Die Spieler sind in der Pause und es gibt weitere Bustouts zu vermelden:

Theo Jorgensen, Pius Heinz, Marcin Horecki, Ben Wilinofsky, Christopher Brammer, John O'Shea, Ari Engel, Leo Margets, Jan Collado, Shaun Deeb, Jonathan Karamalikis, Konstantinos Nanos, Grant levy.

heinz_ept100.JPG

Pius Heinz

Level 10 - Blinds: 500/1.000, Ante: 100

14:40 Uhr: Chips

Wir haben schon deutlich über 200 Spieler heute verloren, 666 ist die Zahl am Bildschirm. Kurz vor dem Ende des 10. Levels ein paar Chipstände:

Franz Ditz - 41.000
Fabian Quoss - 23.000
Sebastian Pauli - 65.000
Ismael Bojang - 85.000
Gregor Derkowski - 120.000
Matthias Frost - 70.000
Jesper Feddersen - 48.000
Julian Panchyrz - 100.000
Fabian Deimann - 32.000
Julian Stuer - 60.000
Timo Pfützenreuter - 155.000
Stefan Raab - 60.000
Alexander Luber - 42.000
Dominik Nitsche - 48.000
Markus Ross - 12.500
Tim Ulrich - ausgeschieden

14:20 Uhr: Brutales Aus für Artur

Das war böse! Zwei Hände reichten aus und Artur Koren war seine rund 80.000 Chips los. Zunächst brachte er es per 6-Bet gut rein mit Q♠Q♦ vs. A♥J♥, doch das Board fiel 4♠6♣3♦3♣A♠.

Damit waren noch 23.000 übrig, und Artur pushte eine Hand später aus dem Big Blind gegen das Raise von Martin Finger Q♣Q♦ All-in. Martin machte den Call mit A♦T♥, diesmal brachte gleich der Flop das A♥, Artur musste seinen Stuhl räumen.

Martin Finger - 68.000
Max Lehmanski - 90.000
Pius Heinz - 26.000

14:00 Uhr: 13 Tag 2-Entries

Immerhin 13 Spieler haben sich heute noch vor Beginn von Tag 2 eingekauft. Neben Jan-Peter Jachtmann, der leider schon ausgeschieden ist, versucht es auch John Juanda.

Die Bustout-Liste hat weiteren Zuwachs bekommen:

Steve Watts, Max Greenwood, Dan Smith, Roberto Romanello, Kyle Julius, Ludovic Geilich, Martin Staszko, Ruben Viser und Thomas Mühlöcker.

13:45 Uhr: Es bleibt unübersichtlich

Die Tische im Cashgame-Bereich sind längst aufgelöst, im zweiten Turniersaal wird aber noch an ein paar Tischen gespielt. Die Masse an Spielern macht es nicht leicht den Überblick zu behalten. Zum Vergleich: Bei der EPT10 Wien hatten 488 Teilnehmer Tag 2 erreicht.

Ausgeschieden sind auf jeden Fall Manfred Sierke, Christian Weichhardt, Barny Boatman und David Vamplew.

Level 9 - Blinds: 400/800, Ante: 100

13:20 Uhr: Noch 800 Spieler

Kurz vor dem Ende von Level 9 sind noch 800 Spieler dabei. In der Bustout-Liste sind auch Sebastian Langrock, Marvin Rettenmaier, Christian Rudolph, Jonas Kronwitter, Eugene Katchalov und Jonathan Little zu finden.

Julian Panchyrz dagegen konnte mit Pocketqueens gegen Ace-King verdoppeln, gewann noch zwei weitere Pots und steht bei 65.000 Chips.

12:55 Uhr: Läuft bei dir!

Guter Start für Jan Heitmann. Der Münchener hat bereits zwei Spieler nach Hause geschickt und seinen Stack auf 130.000 ausgebaut.

Dann KK gefunden und AK shorty gefilzt. Rauf auf 130k. #läuft

— Jan Heitmann (@JanHeitmann) 23. August 2014

12:50 Uhr: Chips für Ole

Ole Schemion hat seinen Stack leicht ausgebaut auf 87.000 Chips. Zunächst verlor er einige Chips nach einem Bluff, dann bekam er K♦K♠ auf allen Streets ausbezahlt. Kimmi Kurko hatte das Raise für 1.800 vom Cut-off bezahlt, callte dann 2.500 am T♠3♣5♦-Flop, 6.800 am 8♣-Turn und 16.100 am 9♥-River.

Ausgeschieden sind unter anderem Jamila von Perger, Julian Track, Niclas Camman und Jan-Peter Jachtmann. Letzgenannter ist erst heute in das Turnier eingestiegen, brachte seinen Stack mit Ace-King gegen King-Ten bestens im Pot unter, doch dann fiel eine Zehn am Board und das war's.

12:25 Uhr: Erste Bustouts

15 Minuten sind gespielt und die ersten 15 Spieler ausgeschieden. Erwischt hat es unter anderem den Deutschen Bracelet-Gewinner Carsten Joh und EPT-Champion Anton Wigg.

12:10 Uhr: Shuffle Up and Deal!

Der 2. Spieltag läuft.

11:40 Uhr: Spieltag 2 vor dem Start

Heute wird es noch einmal richtig voll im Casino Barcelona. 889 Pokerspieler haben die beiden Starttage überlebt, sodass sogar in der Cashgame-Area heute einige Tische zunächst für den Main Event genutzt werden müssen.

Die endgültige Teilnehmerzahl steht aber noch nicht fest, denn bis 12 Uhr gibt es die Möglichkeit sich für die 100. EPT einzukaufen. Bisher sind es 1.476 Spieler (475/1.001), die Marke vom PCA 2011 dürfte damit außer Reichweite liegen.

Hier die bisherigen Top 5:

Season 7 - PCA Main Event: 1.560 Teilnehmer
Season 6 - PCA Main Event: 1.529
Season 5 - PCA Main Event: 1.347
Season 6 - EPT San Remo Main Event: 1.240
Season 10 - EPT Barcelona Main Event: 1.234

Aber kommen wir zurück zum 2. Spieltag. Für den haben sich deutlich über 100 Pokerspieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz qualifiziert.

Hier die Chipcounts der Top Ten und aller weiteren deutschsprachigen Spieler:

NameCountryChips
Jose Lamarca CapaSpain193.300
Michael MizrachiUSA186.600
Marcelo Ramos Da FonsecaBrazil174.600
Charlie CombesUK172.400
Timur MargolinIsrael166.200
Yves BoschettiSwitzerland164.500
Dmitry YurasovRussia163.700
Timo PfutzenreuterGermany163.600
Fedor HolzGermany156.000
Vojtech RuzickaCzech Republic155.300
...
Marko NeumannGermany146.200
Jens MoysichGermany130.200
Benjamin LamprechtAustria120.400
Arpad BalazsGermany113.800
Stefan GreweGermany104.900
Alexander KellGermany101.600
Jan ZeuschnerGermany100.600
Jan Julius PetzholdtGermany96.100
Ali AbdallaGermany95.000
Hossein EnsanGermany93.400
Jens LakemeierGermany93.200
Artur KorenGermany93.100
Jost Horst Hans BeifuhsGermany91.300
Franck YenigotchianGermany91.200
Robert SchulzGermany89.900
Nima AhraryGermany88.800
Pascal PflockGermany87.100
Tobias RoheGermany83.700
Jan HeitmannGermany83.600
Bastian FischerGermany81.300
Ole SchemionGermany80.000
Ismael BojangAustria79.100
Berthold WinzGermany78.900
Clemens SchwarzAustria78.400
Martin ZaussingerAustria78.400
Kolja DietrichGermany77.000
Alexander GrafGermany74.600
Philipp TeipelGermany64.600
Sven ReichardtGermany63.100
Jesper FeddersenGermany62.900
Fabio BreitfussAustria62.800
Tobias Marcus SchwechtGermany62.300
Oliver WeisGermany62.000
Rachel KranzSwitzerland61.500
Julian StuerGermany60.300
Daniel EngelsGermany58.500
Marcus FuxAustria58.300
Justin SteinbrennerGermany56.400
Dominik NitscheGermany55.800
Markus IbertGermany54.700
Fabian DeimannGermany54.600
Jonas KronwitterGermany54.000
Mario PucciniGermany53.400
Adrian Luezas EspinosaSwitzerland52.500
Matthias FrostGermany52.400
Markus RossGermany51.000
Ismail KalkanGermany49.600
Kurt HerrmannSwitzerland49.500
Heinz KamutzkiGermany49.300
Dimitri HoldeewGermany49.200
Stefan RaabGermany48.900
Oswin ZiegelbeckerAustria48.800
Simon BleckmannGermany48.700
Bjorn FalkenbergGermany46.100
Sebastian TrischGermany46.100
Alexander FreundAustria44.900
Andre LeattauGermany44.700
Hannes SpeiserAustria43.100
Dirk WenkemannGermany42.800
David HochheimGermany42.400
Amir MozaffarianGermany41.900
Thomas MuhlockerAustria41.800
Maxi LehmanskiGermany41.400
Rolf-Dieter EibelGermany40.000
Thomas HueberAustria40.000
Sebastian PauliGermany38.200
Maximilian SenftAustria38.000
Paraskevas TsotsonosGermany37.100
Diego ZeiterSwitzerland37.100
Hendrik LatzGermany36.900
Karl RuprechtGermany35.400
Lukas FritzAustria34.900
Dietrich FastGermany34.400
Eric JossSwitzerland34.400
Martin FingerGermany34.000
Dario WylerSwitzerland32.600
Franz DitzGermany32.400
Robert ZipfGermany32.300
Rainer Pius RiestererGermany32.000
Viktor Georgiev Lyuzkanov Switzerland31.100
Frank BlumleinGermany29.000
Uwe ZieglerGermany28.600
Frank PrueferGermany28.500
Christian GlissmannAustria28.300
Carsten JohGermany27.900
Andre MorathGermany27.800
Julian PanchyrzGermany27.300
Dennis OberscheimerGermany27.000
Julian TrackGermany25.900
Christner ChristianGermany25.100
Bernd VogelhuberGermany25.000
Oskar PrehmGermany24.300
Sebastian LangrockGermany24.100
Tom KunzeGermany23.200
Matthias RohrerSwitzerland22.300
Pius HeinzGermany21.500
Alexander DebusGermany21.400
Claas SegebrechtGermany21.400
Marius GierseGermany21.400
Eric VuissozSwitzerland21.000
Walter BlattlerSwitzerland19.300
Konstantinos NanosGermany19.200
Daniel StuderSwitzerland19.100
Wolfgang OhrwalderAustria18.800
Daniel JaroschAustria18.500
Michael FlothmannGermany16.200
Arne RugeGermany15.900
Christian RudolphGermany15.800
Dennis MartinGermany15.700
Andreas Erhard SchmittGermany14.900
Christian WeichhartGermany14.700
Marvin RettenmaierGermany14.600
Alexander LuberGermany14.300
Tim UlrichGermany14.000
Fabian QuossGermany13.400
Hakan KayaGermany13.100
Patric LaudamGermany12.600
Daniel KoningerGermany10.700
Gerald KarlicAustria9.800
Jerome Kobina EvansGermany9.400
Niclas CammannGermany8.900
Juri SchallerGermany8.600
Jamila Von PergerGermany7.800
Jannis BrauerGermany6.800
Julian SchultheisGermany4.600
Paolo CompagnoSwitzerland3.600

NEIL9183_EPT11BAR_Timo_Pfutzenreuter_Neil Stoddart.jpg

Timo Pfützenreuter

EPT100 Barcelona: Updates zum Starttag 1B

Robin Scherr August 22, 2014 10:16 AM

Willkommen zur EPT100 Barcelona! Zum Auftakt der 11. Saison steht mit dem 100. Main Event in der Geschichte der European Poker Tour ein ganz besonderes Event auf dem Programm. Zu diesem Jubiläum erwarten wir natürlich auch eine sehr starke Beteiligung der Pokerspieler aus Österreich, der Schweiz und Deutschland. Heute wird die EPT100 Barcelona mit Starttag 1B fortgesetzt, hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Geschehen an den Pokertischen.

Starttag 1B

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)
Teilnehmer (1A): 475/270
Teilnehmer (1B): 1.010/619

Level 8 - Blinds: 300/600, Ante: 75

04:30 Uhr Chipcounts

619 Pokerspieler haben Tag 1B übertstanden, hier die Zahlen:

NameCountryChips
Jose Lamarca CapaSpain193.300
Marcelo Ramos Da FonsecaBrazil174.600
Timur MargolinIsrael166.200
Yves BoschettiSwitzerland164.500
Timo PfutzenreuterGermany163.600
Fedor HolzGermany156.000
Vojtech RuzickaCzech Republic155.300
Joao Henrique OliveiraBrazil148.500
Tommie JanssenNetherlands138.000
Li ZhangCanada137.300
Ji ZhangGermany137.300
Idan RavivIsrael137.100
Frederick SouleyrasFrance134.700
Stefano TerzianiItaly131.800
Hisashi InamuraJapan131.200
Vincent RobertFrance130.400
Shyam SrinivasanCanada129.000
Hugo PingrayFrance128.800
Andrew Derek TaylorUK128.700
Jukka Tapio YlitaloFinland128.400
Daniele ScatragliItaly122.600
Alexis UrliCanada122.200
Thomas DunwoodieUK119.600
Raigo AasmaaEstonia118.900
Theo JorgensenDenmark116.500
Andrea DatoItaly113.900
Arpad BalazsGermany113.800
Andrea CortellazziItaly110.500
Slaven PopovBulgaria109.500
Hugo LemairFrance107.600
Pawel BrzeskiPoland106.600
Massimo Di CiccoItaly106.000
Niall FarrellUK105.700
Stefan GreweGermany104.900
Rumen NanevBulgaria104.800
Bartlomiej SwiebodaPoland104.500
Dominik PankaPoland103.700
Stefan IvanovBulgaria102.900
Daniel WilsonIreland101.600
Alexander KellGermany101.600
Jan ZeuschnerGermany100.600
Mateusz KoczwaraPoland100.200
Mario BuresCzech Republic100.000
John AndressUSA98.900
Thierry GogniatFrance98.000
Jan Julius PetzholdtGermany96.100
Ali AbdallaGermany95.000
Simon MattssonSweden94.600
Juan Pablo GossnArgentina93.500
Hossein EnsanGermany93.400
Davidi KitaiBelgium93.200
Madis MuurEstonia92.300
Shai GazitIsrael92.000
Alexandros KoloniasGreece91.800
Aliaksei BoikaBelarus91.600
Gianluca SperanzaItaly91.500
Rui FerreiraPortugal91.200
Franck YenigotchianGermany91.200
Aleksandar ZuberovskiRussia90.400
Asher KramerBelgium90.400
Robert SchulzGermany89.900
Patryk SlusarekPoland89.400
Ami AlibayCanada88.800
Vincent RubianesUSA88.000
Simeon NaydenovBulgaria87.600
Diogo MirandaPortugal87.300
Konstantin PuchkovRussia87.300
Pascal PflockGermany87.100
Andras NemethHungary86.000
Ivan NeiaskinRussia86.000
Pavel PlesuvMoldova85.600
Martin StausholmDenmark85.500
Yaki HevronIsrael84.100
Nicholas RamponeUSA84.000
Ramin HajiyevAzerbaijan83.800
Tobias RoheGermany83.700
Vladimir DobrovolskiiRussia83.700
Leo Yan Ho ChengCanada83.500
Markku KoplimaaEstonia83.000
Alfonso AmendolaItaly83.000
Kajetan MasiewiczPoland82.700
Bruno PolitanoBrazil82.700
Guillaume DiazFrance82.300
Barrie PieterszNetherlands82.100
Bastian FischerGermany81.300
Cantos Jorge AlbertoArgentina81.200
Max RuessSweden80.400
Juan PardoSpain80.300
Maksim BuraRussia80.100
Neil StrikeUK80.000
Sam GreenwoodCanada79.800
Viktor ShuliakUkraine79.500
Guy BacharIsrael79.500
Ismael BojangAustria79.100
Aleksandr DenisovRussia79.100
Vu PhamNetherlands78.800
Mayu RocaColombia78.600
Samuel VousdenFinland78.500
Clemens SchwarzAustria78.400
Govert MetaalNetherlands78.100
Kolja DietrichGermany77.000
Mike McDonaldCanada76.800
Guillermo OlveraMexico76.800
Sampo RyynanenFinland76.700
Miguel ChaparroSpain76.300
Leo FernandezArgentina76.100
David PetersUSA75.800
Sergio Lopez GallenSpain75.700
Jorge CarvalhoPortugal75.300
Oleg VasylchenkoUkraine75.100
Soren JensenDenmark74.900
Jaaquim CoutinhoPortugal74.600
Alexander GrafGermany74.600
Ville Tapio SissonenFinland74.300
Yury GulyyRussia74.100
Daniel DvoressCanada73.800
Marcin KreftPoland72.700
Thomas PetitFrance72.600
Boghean Andrei LucianRomania72.400
Richard DubiniArgentina72.100
Vladimir TroyanovskiyRussia72.000
Paul KlannCanada71.700
Niels Van LeeuwenNetherlands71.700
Lucien Den BoerNetherlands71.500
Kresten NielsenDenmark71.500
Maxim LykovRussian Federation71.500
Matthias De MeulderBelgium71.400
Anestis PantazidisGreece71.100
Lennart ValloDenmark70.500
Filippo BiscigliaItaly70.000
Mike HillUK69.200
Przemyslaw MisztelaPoland68.800
Marat KasparovEstonia68.800
Benjmin Roland RichardsonAustralia68.200
Piotr SowinskiPoland68.100
Marcello MariglianoItaly68.000
Jean-Jacques ZeitounFrance68.000
Theodoros AidonopoulosGreece68.000
Pavel KapczynskiPoland67.400
Vytautas SemaskaLithuania67.200
Michiel BrummelhuisNetherlands67.200
Bernardo Da Silveira DiasBrazil66.800
Sveva LibralessoItaly66.800
Bernard GuigonFrance66.500
Arunas SapitaviciusLithuania66.200
Ramey ShaioUK66.200
Patryk PoterekPoland66.000
Aleksandar TrajkovskiMacedonia65.400
Gianfranco VisalliItaly65.100
Panagiotis RoxanisGreece64.900
Joao BaumgartenBrazil64.700
Philipp TeipelGermany64.600
Imad SaabCyprus64.600
Gilles SilbernagelFrance64.100
Grudi GrudevBulgaria64.100
Viacheslav GoryachevRussia63.800
Jaime CatanySpain63.800
Sven ReichardtGermany63.100
Joe EbanksUSA63.000
Fabio BreitfussAustria62.800
Hung-Tu WangChina62.600
Aleksandr ShuvalovRussia62.600
Alexander ZayontsRussia62.300
Arvi VainionkulmaFinland62.000
Grzegorz MikielewiczPoland61.600
Iurii NesterenkoUkraine61.500
Rachel KranzSwitzerland61.500
Thiago De MacedoBrazil61.300
Angel GuillenMexico61.000
Didier Bauduin J MazairacBelgium60.900
Ognyan DimovBulgaria60.900
Ariel MalnikLithuania60.900
Manlio IeminaItaly60.800
Freerk PostNetherlands60.700
Artur BarbosaPortugal60.400
Paul Vas NunesUK60.300
Carlos Sanchez BritoSpain60.100
Gasperino Nicolas LoiaconoItaly60.000
Winfred YuChina60.000
David UrbanSlovakia60.000
Lennart KonstNetherlands59.900
Kitty KuoChina59.800
Grzegorz WyrazPoland59.500
Mikhail PesinRussia59.500
Samuel PhillipsMexico59.400
Nikolay TsanevBulgaria59.400
Raymond BakerUSA59.400
Radoslaw Jacek MorawiecPoland59.200
Joaquim MarquesPortugal59.200
Dmitry PonomarevRussia59.100
Elliot SmithCanada59.000
Byron KavermanUSA58.900
Farid ChatiTurkey58.800
Michael DwyerIreland58.800
James RannUK58.600
Daniel EngelsGermany58.500
Mitch JohnsonUK58.400
Marcus FuxAustria58.300
Mesbah GuerfiFrance58.200
Oliver PriceUK58.100
Emil PatelFinland58.100
Jake CodyUK58.000
Sergey RybachenkoRussia57.600
Stefan AertsBelgium57.500
Andrei NikonovRussia57.300
Eyal AlksnisIsrael56.800
Jimmy GuerreroFrance56.800
Franck CalonnecFrance56.400
Justin SteinbrennerGermany56.400
Alexey NedelskiyRussia56.200
Dmitry KatayevRussia55.800
Noah BoekenNetherlands55.500
Paco TorresSpain55.500
Aleksandr GofmanRussia55.400
Benjamin Nicolas-TeboulFrance55.000
Markus IbertGermany54.700
Philippe D'AuteuilCanada54.600
Fabian DeimannGermany54.600
Mateusz MlynarczykPoland54.400
Jason MoUnited States54.100
Sergio Alonso CamunasSpain54.000
Jonas KronwitterGermany54.000
Catalin MoraruRomania53.500
Andoni LarrabeSpain53.500
Mario PucciniGermany53.400
Jacques DolignonFrance53.400
Meir LangIsrael53.200
Luciana ManoleaRomania53.000
Jon ChristensenNorway53.000
Ivan DemidovRussia52.900
Jacco HesterNetherlands52.900
Danny GezIsrael52.600
Adrian Luezas EspinosaSwitzerland52.500
Matthias FrostGermany52.400
Najim YahyaouyMorocco52.300
Ran IlaniIsrael51.400
Jessy MarillaudFrance51.400
Walid Bou HabibLebanon51.200
Markus RossGermany51.000
Mathieu ClavetCanada50.900
Jonathan SkovsenDenmark50.800
Kristoffer EdbergSweden50.700
Samuel SjoqvistSweden50.700
Stephane BenadibaFrance50.500
Joost LengkeekNetherlands50.300
Manuel SadornilSpain50.300
Philippe SoukiUK50.300
Alessandro MonticcioloItaly50.000
Ismail KalkanGermany49.600
Gheorghe ButucMoldova49.500
Diego VenturaPeru49.500
Kurt HerrmannSwitzerland49.500
Matthias TikerpeEstonia49.300
Dimitri HoldeewGermany49.200
Luis Miguel TierSpain49.200
Jyri MerivirtaFinland49.100
Steven WattsUK49.000
Cheng-Wei YinBelgium49.000
Pietro AlerciItaly48.900
Miguel GarciaSpain48.800
Simon BleckmannGermany48.700
Nedelcho KarakolevBulgaria48.600
Toni DieguezSpain48.500
Romulus SuchovskySlovakia47.800
Pratik GhatgeUK47.600
Guilherme Marques GarciaBrazil47.500
Nikolai BabinRussia47.400
Marcin HoreckiPoland47.300
William KassoufUK47.100
Andrey AndreevRussia47.000
Adrian BussmanSweden46.900
Andreas SamuelssonSweden46.500
Rien WijermarsNetherlands46.500
Ilya BulychevRussian Federation46.300
Dimitrii ManokhinRussia46.200
Bjorn FalkenbergGermany46.100
Sebastian TrischGermany46.100
Lukas ChiciakCanada46.000
Pieter Van GilsNetherlands45.600
Dan SmithUSA45.600
Everton BeckerBrazil45.500
Johan SoderbergSweden45.500
Mauri DorbekEstonia45.500
Yoni IzhakIsrael45.100
Vojtech HorutCzech Republic45.000
Alexander FreundAustria44.900
Alessandro ValliItaly44.800
Andre LeattauGermany44.700
Claude MetaisFrance44.700
Manuel Saavedra NunezSpain44.650
Yann DionCanada44.500
Jose Maria Marquez BoludaSpain44.300
Pierre Oliver JeanFrance44.100
Gerardo RuzoArgentina44.100
Aleksei PlatonovRussia44.000
Michael A FlanaganCanada43.900
Jeffrey RossiterAustralia43.900
Carlos ChadhaCanada43.900
Remi LemeurFrance43.900
Mikkel Lokkegaard HansenDenmark43.800
Brian RobertsUSA43.800
Ilie BirnicuRomania43.400
Ville MattilaFinland43.400
Salvatore BonavenaItaly43.400
Lee TaylorUK43.300
Hannes SpeiserAustria43.100
Thomas GillIreland42.800
Dirk WenkemannGermany42.800
Yannick AutaaFrance42.600
Daniel Van ZaanenNetherlands42.500
Daniel Martinez AmarSpain42.500
Miha GabricSlovenia42.500
David HochheimGermany42.400
Abi KhaitanUK42.300
Jordi MartinezSpain41.900
Amir MozaffarianGermany41.900
Ondrej VinklarekCzech Republic41.800
Thomas MuhlockerAustria41.800
Scott SeiverUSA41.800
Gary FisherUK41.700
Iulian NastaseRomania41.500
Jasper WetemansNetherlands41.200
Dogan DinlerTurkey41.100
Gaik KarabakhtcianRussia41.100
Dermot BlainIreland41.000
Martijn Dingeman ArdonNetherlands40.700
Gintaras SimaitisLithuania40.600
Patrick SacrispeyreMorocco40.500
Antonio SmeragliaItaly40.400
Miguel Mora HernandezSpain40.100
Vladimir AlekseevRussia40.100
Karin BruteigNorway40.100
Martin NikolovBulgaria40.100
Thomas HueberAustria40.000
Rolf-Dieter EibelGermany40.000
Akos TuriHungary39.800
Billy ChattawayUK39.800
Lars Anders DahlinSweden39.600
Zoltan SzaboHungary39.600
Eros NastasiItaly39.600
Antonio Della SciuccaCanada39.200
Tiago Goueva DiasBrazil39.100
Dimitar DanchevBulgaria38.900
Thomas BraderNetherlands38.800
Giuseppe ZarboItaly38.800
Michael GathyBelgium38.600
Jake BalsigerUSA38.600
Julia VassortAndorra38.200
Jose Maria Nieto MartinSpain37.900
John O'SheaIreland37.800
Jean-Philippe RohrFrance37.800
Alejandro Perez TorresSpain37.800
Rembert NetNetherlands37.700
Gino GabrielUK37.500
Ken LennaardSweden37.500
Roger HairabedianFrance37.500
Chanracy KhunCanada37.400
Francisco Perez MorenoSpain37.400
Norbert SzecsiHungary37.100
Paraskevas TsotsonosGermany37.100
Diego ZeiterSwitzerland37.100
Karol RadomskiPoland37.000
Steven BunceUK36.900
Hendrik LatzGermany36.900
Ivan NeytchevBulgaria36.900
Ofir BakaloIsrael36.600
Paul-Francois TedeschiFrance36.500
Jose GonzalesArgentina36.400
Yingui LiChina36.400
Christopher BrammerUK36.000
Sergei PopovRussia35.500
Kamal ChorariaUK35.500
Florian-Dimitrie DutaRomania35.100
Johan van TilNetherlands35.100
Bud DownesUK34.900
Joao NunesPortugal34.900
Carlos Vallve AriasSpain34.900
Mikhail PetrovRussia34.800
Zeus PostNetherlands34.700
Nabil ChahSpain34.600
Eric JossSwitzerland34.400
Andrey ShatilovRussia34.200
Krzysztof DulowskiPoland34.100
Emmanuel ParisetFrance34.100
Stephan KjerstadNorway33.900
Wenlei XiaoChina33.900
Sylvain LoosliFrance33.900
Jan BendikSlovakia33.600
Sadri SalehCanada33.600
Cyril DelaireFrance33.400
David Joseph JanssenBelgium33.200
Simon RavnsbaekDenmark33.000
Guy GoossensBelgium33.000
Iaran LightbourneUK33.000
Ben WilinofskyCanada32.900
Jannick WrangDenmark32.900
Ludovic RiehlFrance32.800
Helge PedersenDenmark32.700
Ben Haim AmosChile32.700
Dario WylerSwitzerland32.600
Christian GrundtvigDenmark32.500
Alon EldarIsrael32.500
Stefano GarbarinoItaly32.500
Jean Paul ZaffranIsrael32.500
Cesar GarciaSpain32.400
Franz DitzGermany32.400
Robert ZipfGermany32.300
Conor ShellyCanada32.200
Caglar BayindirTurkey32.200
Nir LevyIsrael32.200
Rainer Pius RiestererGermany32.000
Robert SchiffbauerUSA31.900
Artur AlabartSpain31.700
Domantas KlimciauskasLithuania31.600
Andras KoroknaiHungary31.300
Viktor Georgiev Lyuzkanov Switzerland31.100
Pavel PerfilovRussia30.900
Andreas BerggrenSweden30.600
Maksat AbdygulovKyrgyzstan30.500
Enri OravEstonia30.400
Marijn Van PuffelenNetherlands30.300
Maksim PaddubniakBelarus30.200
Miroslav AlilovicFrance30.200
Marcel VonkNetherlands30.000
Olvedo HeinzeNetherlands30.000
Santiago NadalMexico29.900
Morten MortensenDenmark29.500
Lauri MeidlaEstonia29.400
Eshkar EyalIsrael29.200
Pierre SakrLebanon29.100
Diego GomezSpain29.100
Egidijus DovidaitisLithuania29.100
Frank BlumleinGermany29.000
Aliaksandr PosledRussian Federation29.000
Thomas VidellSweden28.900
Fabrice MaltezFrance28.900
Wouter Alphonsius BeltzNetherlands28.700
George Bogdan AnaRomania28.700
Uwe ZieglerGermany28.600
Kasper LinnemanDenmark28.500
Keving DavidFrance28.400
Jonathan ThermeFrance28.300
Fedir GatskoUkraine28.200
Carsten JohGermany27.900
Andre MorathGermany27.800
Erik van den BergNetherlands27.600
Fouad RabahieLebanon27.500
Mateusz MoolhuizenNetherlands27.500
Luigi SerricchioItaly27.500
Liv BoereeUK27.400
Emrah CakmakFrance27.400
Yannick BourdainBelgium27.200
Dennis OberscheimerGermany27.000
Mateusz RypulakPoland26.800
Teemu MustonenFinland26.700
Philippe GiraudFrance26.100
Antonio LuftBrazil26.100
Sakis NicolauCyprus26.100
Gheorghe PodoveiRomania26.000
Luuk GielesNetherlands25.400
Georgii IakymenkoUkraine25.400
Dario SammartinoItaly25.300
Mark James WalshIreland25.200
Simon LofbergSweden25.100
Alexander MoiseevRussia25.100
Bernd VogelhuberGermany25.000
Ludovic GeilichUK25.000
Paul DelaneyIreland24.700
Bram HaenraetsNetherlands24.700
Dmitrii TammeoiaRussia24.600
Keveen ZumelagaFrance24.500
Ognjen SekularacSerbia24.400
Tom HallUK24.300
Isabel CarvalhoPortugal24.100
Antonio Monteiro RamalhoPortugal24.000
Simon FullerUK24.000
Anders WintherDenmark23.800
Jose Maria Galindo Spain23.800
Andrija MarticCroatia23.700
Manuel CuberosSpain23.600
Madis EritEstonia23.500
Steven Escobar CastrillonCanada23.500
Damien LhommeauFrance23.500
Gabriele PattiItaly23.400
Izak MudayTurkey23.300
Fernando BritoPortugal23.100
Markus GarbergNorway23.100
Ruata DorinRomania23.000
Javier Martinez PerezSpain22.900
Danny BlairUK22.800
Sigurds EskelandNorway22.600
Nickolas DaviesUSA22.500
Marko MikovicSerbia22.400
Henrik HecklenDenmark22.400
Matthias RohrerSwitzerland22.300
Andrejs MaklecovsLatvia22.300
Krzysztof CzerwinskiPoland22.300
Santiago Parra GarciaSpain22.000
Ilkin AmirovAzerbaijan22.000
Yaniv PeretzIsrael22.000
Andrey SharonovRussia21.700
Nils JarefjallSweden21.700
Pius HeinzGermany21.500
Piotr PietrzakPoland21.500
Alexander DebusGermany21.400
Claas SegebrechtGermany21.400
Carl HenrikssonSweden21.100
Eric VuissozSwitzerland21.000
Vesa LeikosFinland21.000
Wilfrid FouillaretFrance21.000
Senh UngUK21.000
Andrii TolstenkoUkraine20.900
Knut HatleNorway20.900
Clyde Tjauw FoeNetherlands20.500
Jean Francois GantoisFrance20.500
Sergio AidoSpain20.400
Andre AkkariBrazil20.100
Aslan DaurovRussia20.100
Kevin AsquithUK20.000
Francis-Nicolas BouchardCanada19.900
Sameer KhuranaPoland19.800
Aleksandr MordvinovRussia19.700
Jonathan KhalifaFrance19.700
Anton AstapauBelarus19.600
Denis PisarevRussia19.600
Arnaud PeyrolesFrance19.600
Maxime ChilaudFrance19.600
Freek Cornelis ScholtenNetherlands19.500
Aku Matti JoentaustaFinland19.500
Oskar FogelSweden19.300
Walter BlattlerSwitzerland19.300
Daniel StuderSwitzerland19.100
Frei DillingDenmark18.900
Jonatan HellmanSweden18.800
Daniel NegreanuCanada18.600
Marco LangCanada18.600
Shaun DeebMexico18.600
Arkady KilmanUK18.600
Alain RoyFrance18.600
Lauri VaronenFinland18.500
Daniel JaroschAustria18.500
Chin-Sin ChangNetherlands18.500
Paul TestudFrance18.400
Adam MartinssonSweden17.900
Marc Esteve GutierrezSpain17.900
Matan KrakowIsrael17.800
Sandiep KhosaUK17.800
David FarkasHungary17.300
Denis TafintsevRussia17.200
Andrei IordacheRomania17.200
Isabel BaltazarFrance17.200
Lauri Tapio WahlbergFinland17.100
Giacomo FundaroItaly17.100
Karathanos SpirosGreece17.000
Ivan DonetsRussia16.900
Martin StaszkoCzech Republic16.900
Toni JudetRomania16.500
Elcio Luiz RomaoBrazil16.200
Michael FlothmannGermany16.200
Sofia LovgrenSweden16.200
Bart KuiperNetherlands16.100
Yordan DimitrovBulgaria16.100
Dennis MartinGermany15.700
John TheofilopoulosCanada15.500
Boyan AsenovBulgaria15.400
Christophe MalaurieFrance15.200
George McdonaldUK15.100
Uri GilboaIsrael15.100
Dieter VinckBelgium15.000
Mark WagstaffUK15.000
Max GreenwoodCanada15.000
Andreas Erhard SchmittGermany14.900
Christian WeichhartGermany14.700
Jaroslaw MrasPoland14.600
Sotirios KoutoupasGreece14.500
Alexander LuberGermany14.300
Tim UlrichGermany14.000
Orjan SkommoNorway14.000
Nicolas Jean FridmanBelgium13.400
Ciaca PaulRomania13.400
Andrey GulyyRussia13.400
Olivier Tseng Ah WangFrance13.300
Kellyann HeffernanUK13.200
Hakan KayaGermany13.100
Samir HadadCanada13.100
Lasse FrostDenmark13.000
Albert Sanchez EscueSpain12.700
Patric LaudamGermany12.600
Anthony PicaultFrance12.200
Pieter RamBelgium11.700
Yaron Zeev MalkiBulgaria11.700
Bernhard SvæRenNorway11.600
Szabolcs MayerHungary11.600
Marina Hendrina AdriaansNetherlands11.300
Marek HanzlikCzech Republic10.800
Daniel KoningerGermany10.700
Richard Milne Snr.UK10.500
Julijonas RackysLithuania10.300
Alexander IvanovRussia10.300
Igor KasyanovRussia10.000
Gerald KarlicAustria9.800
Carole Delphine SegouraFrance9.800
Rene CrhaCzech Republic9.600
Henri Ville Juhani OjalaFinland9.100
Nabil ChayaCanada8.900
Juri SchallerGermany8.600
Ayaz ManjiPortugal8.600
Ping LinChina8.300
Jamila Von PergerGermany7.800
Antonin DudaCzech Republic7.700
Polk DouglasUSA7.400
Niko SoininenFinland7.100
Younas YousafDenmark7.000
Jannis BrauerGermany6.800
Iliodoros KamatakisGreece5.800
Vincent VerdicktBelgium5.700
Julian SchultheisGermany4.600
Brian BenhamouFrance4.500
Atanas KavrakovBulgaria900

00:40 Uhr: Tag 1B beendet

Auch der zweite Starttag ist im Kasten, hier die ersten Chipstände:

Timo Pfützenreuter - 163.600
Fedor Holz - 156.200
Arpad Balasz - 110.000
Alexander Kell - 101.600
Bastian Fischer - 81.300
Ismael Bojang - 79.100
Fabian Deimann - 54.600
Jonas Kronwitter - 54.000
Matthias Frost - 52.400
Ismail Kalkan - 49.600
Dimitri Holdeew -49.200
Alexander Freund - 44.900
Thomas Mühlöcker - 41.800
Hendrik Latz - 36.900
Frank Blümlein - 29.000
Bernd Vogelhuber - 25.000
Alex Debus - 21.500
Pius Heinz - 21.400
Tim Ulrich - 14.000
Gerald Karlic - 9.800
Jamila von Perger - 7.800

Der Rest folgt in ca. 90 Minuten, bis dahin.

00:10 Uhr: Noch vier Hände

Die Uhr ist gestoppt, pro Tisch stehen noch vier Hände auf dem Programmplan.

00:05 Uhr: Bigstacks

Hier noch schnell einige Bigstacks kurz vor dem Ende des Tages:

Marcelo Ramos da Fonseca - 176.000
Jose Lamarca Capa - 175.000
Timo Pfützenreuter - 162.000
Timur Margolin - 160.000
Franck Yenigotchian - 110.000
Jonas Kronwitter - 105.000

23:50 Uhr: Noch 30 Minuten

Die letzte halbe Stunde ist angebrochen, leider sind Marius Pospiech und David Breitfuss nicht mehr dabei.

23:20 Uhr: Natalie ausgeschieden

Auch für Friend of PokerStars Natalie Hof ist der 100. EPT Main Event gelaufen. Nach zwei Limpern kam ein Raise vom Hi-Jack auf 3.000 Chips, Natalie re-raiste am Button auf 8.000. Der erste Limper callte, der zweite foldete, danach kam das All-in. Natalie war gecovert, callte aber schnell für insgesamt 27.000 All-in. Der Limper entschied sich dann doch noch zum Fold, und Natalie flippte mit A♥K♦ gegen J♦J♣ auf T♦6♥7♥T♣Q♦ vergeblich.

22:55 Uhr: 1.009 Entries

Und das nur für Tag 1B. Zusammen mit den 475 von sind wir damit bei 1.484 Teilnehmern und die Registrierung schließt erst morgen Mittag.

Level 7 - Blinds: 250/500, Ante: 50

22:50 Uhr: Chips für Tim

Letzte Pause im Main Event, aber zuvor hat Tim Ulrich einen schönen Pot gewonnen. David Breitfuss hatte den Pot eröffnet, Marcin Horecki callte am Cut-off, Tim aus dem Big Blind. Der Flop brachte 2♠3♠5♠, Tim checkte, David spielte 2.300 an. Horecki raiste daraufhin auf 5.600, Tim überlegte lange und callte. David verabschiedete sich aus der Hand, den K♥ am Turn checkten Tim und Horecki. Am River fiel dann die Q♠, Tim checkte erneut und sah sich einer Bet in Höhe von 8.500 ausgesetzt. Der Deutsche callte mit 6♦4♥ zur Straight, der Pole hatte mit A♦5♦ geblufft.

Tim Ulrich - 45.000
Marcin Horecki - 27.500

22:20 Uhr: George busto

Das war nicht der Tag von George Danzer. Nach einem Raise von Andrew Taylor auf 1.000 und einem Call stellte George seine 12.300 Chips All-in. Daraufhin pushte auch Taylor und der Spieler dazwischen blieb ebenfalls dabei.

George zeigte A♠J♦, Taylor A♦K♦, der dritte Spieler Q♥Q♣ und das Board fiel mit A♣4♦3♦7♣T♦. Keine Chance für George und damit vorzeitig Feierabend.

22:10 Uhr: Chips

Hier noch ein paar weitere Chipstände, wobei ich im zweiten Turniersaal Benny Spindler und Sergej Barbarez nicht mehr gesehen habe.

Bernd Vogelhuber - 45.000
Fedor Holz - 110.000
Ismael Bojang - 30.000
Pius Heinz - 26.000
Alexander Luber - 21.000
Gereon Sowa - 10.000
Fabian Deimann - 12.000
Marius Pospiech - 23.000
Ismail Kalkan - 34.000
Thomas Mühlöcker - 48.000
Sven Reichhardt - 25.000
Gerald Karlic - 9.500

21:55 Uhr: Bustouts

Es haben sich weitere prominente Spieler verabschiedet. Team PokerStars Pro Jason Mercier ist ebenso raus wie Michael Tureniec, Annette Obrestad und WSOP November Niner Jorryt van Hoof.

21:40 Uhr: Blinds Up!

Der vorletzte Level für heute hat begonnen, aus deutscher Sicht sieht es vor allem für Timo Pfützenreuter mit ca. 125.000 Chips richtig gut aus. Julian Thomas und Stefan Kolossow sind dagegen nicht mehr im Turnier.

Bastian Fischer - 74.000
Natalie Hof - 35.000
George Danzer - 16.000
Nikolaus Teichert - 48.000
David Breitfuss - 37.000
Fabio Breitfuss - 80.000
Dimitri Holdeew - 31.000
Stefan Grunewald - 30.000
Mario Puccini - 43.000
Jamila von Perger - 38.000
Markus Ross - 56.000
Jonas Lauck - 21.000
Alex Debus - 24.000

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

21:25 Uhr: Bigstacks

Hier einige Bigstacks kurz vor dem Ende von Level 6:

Iurii Nesterenko - 136.000
Govert Metaal - 127.000
Stefan Ivanov - 112.000
Aliaksei Boika - 110.000
Gianluca Speranza - 100.000

21:10 Uhr: Tim verdoppelt

Für Tim Ulrich sieht es jetzt deutlich besser, nachdem er schon auf 7.000 abgestürzt war Er raiste 7♣5♣, bekam gleich drei Calls und der Flop ging auf mit 2♦3♣2♣. Die Contibet für 2.000 Chips zahlte nur noch ein Gegner, am 3♠-Turn gingen weitere 5.200 pro Spieler in den Pot. Die 6♣ am River füllte dann den Flush für Tim, der auch seine letzten 9.000 Chips ausbezahlt bekam und auf 36.000 verdoppelte.

Jonas Kronwitter war heute auch schon runter auf 12.000 Chips, mittlerweile sind es bei ihm schon 65.000.

20:50 Uhr: Bustouts

Manig Loeser ist leider nicht mehr im Turnier und es sind noch weitere bekannte Namen in der Bustout-Liste zu finden.

Fatima Moreira de Melo, Zimnan Ziyard, Sam Grafton, Jeff Madsen, Paul Newey.

20:38 Uhr: 996 Spieler

Laut Turnierleitung sind bisher für Tag 1B 996 Spieler registriert, hier sind aber die Alternates schon eingerechnet. Die werden ganz bestimmt ihren Platz bekommen, denn so langsam mehren sich die Bustouts und spätestens in den letzten zwei Levels werden genügend Plätze frei.

Die Registrierung ist sogar bis zum Beginn von Spieltag 2 geöffnet, es werden also ganz bestimmt auch noch weitere Anmeldungen hinzu kommen. Vielleicht reicht es ja sogar für die Marke von 1.500 Teilnehmern.

20:10 Uhr: Wechsel

Vor dem Turniersaal herrscht dichtes Gedränge. Die Spieler der Tische 1 bis 45 warten auf Einlass um gleich Level 6 in Angriff zu nehmen. Die erste Gruppe geht dann in die verdiente große Pause, ehe Level 7 wieder mit dem kompletten Feld gespielt wird.

19:45 Uhr: Fabian verdoppelt

Level 6 läuft für die erste Gruppe noch gut 30 Minuten.

Vor wenigen Augenblicken konnte Fabian Deimann mit Q♠Q♣ vs. 9♦9♥ auf 17.000 Chips verdoppeln.

Ganz vorn im Chipcount liegt mit Timo Pfützenreuter ein deutscher Spieler:

Timo Pfützenreuter - 120.000
Pius Heinz - 22.000
Marius Pospiech - 28.000
Alexander Luber - 35.000
Gerald Karlic - 14.000
Thomas Mühlöcker - 59.000
Franz Ditz - 22.500
Ismail Kalkan - 46.000
Gereon Sowa - 9.000

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

18:45 Uhr: Chips für Natalie

Von Natalie Hof habe ich heute noch wenig gesehen, gerade gab es aber einen Pot und es ging hoch auf 32.000 Chips. Der Flop zeigte 7♥2♣A♣, Natalie check-callte vom Cut-off die Bet des Button für 1.750 Chips. Nach der 9♦ am Turn wiederholte sich das Spiel für 4.150 Chips, ehe der Button die T♣ behind checkte und gegen A♠Q♣ muckte.

George Danzer - 28.000
Alexander Debus - 21.000
Mario Puccini - 40.000
Fabio Breitfuss - 73.000
David Breitfuss - 27.000
Jonas Lauck - 21.000
Jamila von Perger - 22.500
Sebastian Gohr - 29.000
Stefan Kolossow - 50.000
Tim Ulrich - 20.000
Manig Loeser - 24.500
Sebastian Müller - 22.000
Bastian Fischer - 60.000
Julian Thomas - 13.000
Sebastian Bredthauer - ausgeschieden

Ich verabschiede mich bereits in die Dinnerbreak, melde mich in gut 60 Minuten dann zurück.

18:20 Uhr: Kings nicht gut genug für Deeb

Wieder ein interessante Hand mit Shaun Deeb. Involviert waren auch Didier Mazairac (Cut-off) und Jeff Madsen (Button). Am 7♦T♦5♥ kam es für Deeb mit 20.850 Chips zum All-in, für Mazairac mit 12.950. Madsen hatte also beide gecovert, lag mit 8♦5♦ für Buttompair plus Flushdraw aber hinten. Der Belgier zeigte A♦A♣, Deeb K♥K♦. Das Board lief mit A♠2♥ aus, Mazairac verdreifachte auf rund 40.000, Deeb bleiben durch den Sidepot 15.800 und Madsen ist crippled mit 1.700 Chips.

18:10 Uhr: Chips für Nikolaus

Nikolaus Teichert musste sich zuletzt mit einem Splitpot zufrieden geben, allerdings waren drei Spieler bis zum Showdown dabei und nur zwei teilten. Das Board zeigte 6♦8♣7♠T♣5♥ (Pot 35.000), das All-in vom Spieler am Hi-Jack war für 19.600 Chips, Nikolaus (Button) callte, und der Dritte im Bunde legte seine letzten 6.500 in die Mitte. Mit A♦9♦ teilte Nikolaus mit dem Spieler am Hi-Jack, der T♠9♠ zeigte. Der Shortie muckte und räumte seinen Stuhl.

Nikolaus Teichert - 60.000

Level 4 - Blinds: 100/200, Ante: 25

17:29 Uhr: Pause

Vier Levels sind absolviert, 20 Minuten Pause.

17:20 Uhr: Bad Beat für Shaun Deeb

Für Shaun Deeb ist die EPT kein gutes Pflaster, auch hier in Barcelona läuft es nicht rund. Ich komme an den Tisch als Ali Abdalla auf einem 7♠2♥K♥6♣-Board seine letzten 10.500 Chips mit Q♠Q♥ pushte. Deeb callte ganz schnell mit A♦A♥ und der Dealer dreht am River die Q♠ um.

Shaun Deeb - 14.500
Ali Abdalla - 44.500

17:05 Uhr: Chips für Alex Kell

Der Pot hat sich gelohnt für Alexander Kell. Der Flop zeigte 9♦9♥Q♥, die Spielerin UTG spielte 1.325 Chips an, callte das raise von Alex auf 3.100. Am J♦-Turn check-callte sie weitere 5.500, am 4♦ River 8.200. Alex zeigte T♣8♠ für die Straight und holte den Pot.

Alexander Kell - 57.000

16:40 Uhr: George vs. Alex

Viel Bewegung gibt es nicht bei George Danzer und Alex Debus, beide halten knapp 30.000 Chips. Die letzte Hand zwischen den beiden ging an Alex, der aus dem Big Blind das Raise von George (Button) für 500 callte. Alex check-callte 700 am 8♦8♥7♠-Flop und weitere 1.700 am 5♥-Turn. Die 2♣ checkte George behind, Alex zeigte T♣T♦ und nahm den Pot.

Ausgeschieden ist Team PokerStars Pro Bertrand ElkY Grospellier.

8G2A5011_EPT11BAR_George_Danzer_Neil Stoddart.jpg

George Danzer

Level 3 - Blinds: 100/200

16:15 Uhr: Pierre ausgeschieden

Für Pierre Mothes ist der 100. EPT Main Event bereits gelaufen. Der Flop zeigte 5♠8♣K♦, Pierre (Small Blind) pushte seine letzten 4.875 Chips mit Q♠Q♥, bekam den Call von Andrea Benelli mit K♥7♥. Turn und River änderten nichts.

Tim Ulrich ist runter auf 10.000 Chips. Er verlor zunächst einen großen Pot gegen ein Set von Marcin Horecki, musste vor wenigen Minuten eine weitere Hand am Flop aufgeben.

15:50 Uhr: Dinner-Info

Heute werden die Spieler in zwei Gruppen in die Dinnerbreak geschickt. Zunächst sind nach Level 5 (ca. 19 Uhr) die Tische 1 bis 45 dran. Der Rest spielt Level 6, danach wird dann gewechselt.

15:45 Uhr: Chips 3

Bastian Fischer - 43.000
Julian Thomas - 33.000
Jonas Kronwitter - 14.000
Dinesh Alt - 30.000
John Forst - 42.000
Fabian Deimann - 9.000
Gereon Sowa - 24.000
Pius Heinz - 24.500
Sven Reichhardt - 22.500
Alexander Luber - 31.000
Gerald Karlic - 21.000
Matthias Rohrer - 25.500
Marius Pospiech - 36.000
Gerald Eisele - 34.000
Ismail Kalkan - 32.000
Söhnke Jahn - 8.000
Thomas Rintzel - ausgeschieden
Christian Hosbach - ausgeschieden

15:30 Uhr: Chips 2

Die Zahlen aus dem zweiten Turniersaal:

Benny Spindler - 34.000
Sergej Barbarez - 24.000
Bernd Vogelhuber - 58.000
Ismael Bojang - 29.000
Fedor Holz - 29.000
Markus Prinz - 27.000
Tillmann Raschke - 35.000

15:10 Uhr: Chips

Alex Debus - 22.000
George Danzer - 36.000
Thomas Scholze - 23.000
Fabio Breitfuss - 22.500
Simon Grabenschweiger - 26.000
Pierre Mothes - 9.000
Sebastian Bredthauer - 32.000
Mario Puccini - 31.500
Alexander Isenberg - 29.000
Philipp Teipel - 53.000
Markus Ibert - 43.000
Jonas Lauck - 26.500
Dimitri Holdeew - 30.000
Kolja Dietrich - 28.000
Markus Ross - 37.000
Stefan Grunewald - 34.000
Stefan Kolossow - 32.000
Sebastian Gohr - 35.000
David Breitfuss - 33.000
Tim Ulrich - 24.000
Manig Loeser - 18.000
Nikolaus Teichert - 32.000
Sebastian Müller - 37.000
Alexander Kell - 36.000
Christian Weichhardt - 38.000
Natalie Hof - 27.000
Anthony Ghamrawi - 31.000
Thomas Butzhammer - 31.000
Ali Abdalla - 36.000

8G2A4956_EPT11BAR_Natalie_Hof_Neil Stoddart.jpg

Natalie Hof

Level 2 - Blinds: 75/150

14:35 Uhr: O'Dwyer busto

Der erste prominente Spieler ist raus. Steve O'Dwyer, Gewinner beim EPT9 Grand Final, verlor die entscheidende Hand mit einem Flush gegen den Nutflush von Vojtech Ruzicka.

In wenigen Minuten ist Level 2 vorbei und die Spieler haben 20 Minuten Pause.

14:20 Uhr: Rekord geknackt

Noch liegen natürlich keine offiziellen Zahlen vor, aber es sind im Moment schon 914 Teilnehmer an Tag 1B. Die EPT100 Barcelona wird also auf jeden Fall die größte EPT auf europäischen Boden. Zählen wir die PCA-Veranstaltungen auf den Bahamas mit, dann rückt die EPT100 mindestens auf Rang drei vor.

Hier die bisherigen Top Ten:

Season 7 - PCA Main Event: 1.560 Teilnehmer
Season 6 - PCA Main Event: 1.529
Season 5 - PCA Main Event: 1.347
Season 6 - EPT San Remo Main Event: 1.240
Season 10 - EPT Barcelona Main Event: 1.234
Season 5 - EPT San Remo Main Event: 1.178
Season 4 - PCA Main Event: 1.136
Season 9 - EPT Barcelona Main Event: 1.082
Season 8 - PCA Main Event: 1.072
Season 10 - PCA Main Event: 1.031

13:45 Uhr: Warteliste

Der Main Event läuft bereist über 90 Minuten, aber viele Spieler müssen noch auf ihren Platz warten. Insgesamt sollen rund 100 Spieler auf der Warteliste für den Main Event stehen. Aufgrund der guten Struktur kann es noch einige Zeit dauern, bis alle ihren Platz bekommen.

13:40 Uhr: GeorgiesChips

Es passiert wie immer nicht wirklich viel in den ersten Levels, noch sind die Pots klein. Team PokerStars Pro George Danzer hat ein bisschen zugelegt und wird uns über seinen Twitter-Account GeorgiesChips über die Entwicklung seines Stacks auf dem Laufenden halten.

EPT Main. 34k

— George Danzer (@GeorgiesChips) 22. August 2014

13:25 Uhr: Blinds Up

Der erste Level ist gespielt und die Blinds steigen erstmals an.

Level 1 - Blinds: 50/100

13:05 Uhr: Spielerliste

In der ersten Liste sind über 100 deutschsprachige Pokerspieler zu finden. Das größte Kontingent stellt dabei mit rund 75 Spielern wie gewohnt Deutschland.

Mit dabei ist auch Sebastian Bredthauer. Der Hobby-Spieler hatte sich für das EPT10 Grand Final in Monte Carlo für 100 FPPs qualifiziert und auf einen sensationellen 8. Rang für €128.800 abgeschlossen. Diesmal hat er sich das Ticket für $33 erspielt.

12:40 Uhr: Internationals

Die EPT100 lockt wie erwartet viele bekannte Gesichter nach Barcelona. Mit dabei sind unter anderem Luca Pagano, Jake Cody, Daniel Negreanu, Jeff Madsen, Jose Barbero, Dermot Blain, Michael Tureniec, Nacho Barbero, Noah Schwartz, Zimnan Ziyard, John O'Shea, Steve O'Dwyer, Igor Kurganov und Manig Loeser.

12:30 Uhr: Zwei Turniersäle

Wie schon beim Estrellas Main Event müssen auch heute zwei Säle herhalten, um die ganzen Spieler unterzubringen. Die Tische 74 bis 89 sind im zweiten Saal zu finden, aus deutscher Sicht habe ich dort Bernd Vogelhuber und Sergej Barbarez entdeckt.

12:10 Uhr: Los geht's

Diesmal hat Team PokerStars Pro Eugene Katchalov den Spieltag eröffnet und wir sind auf Rekordkurs. Laut Bildschirm sind schon 750 Spieler für Tag 1B registriert, zusammen mit den 475 von gestern liegt die Gesamtteilnehmerzahl also im Moment bei 1.225.

11:30 Uhr: Starttag 1B vor dem Start

Wir sind zurück im Casino Barcelona, der zweite Starttag steht auf dem Programm. Gestern waren es 475 Teilnehmer, für heute sind bisher 516 Spieler registriert. Es müssen also noch ein paar Anmeldungen dazu kommen, um den Rekord von San Remo (2010) mit 1.240 Teilnehmern zu knacken.

Die deutschsprachigen Spieler sind auch heute wieder zahlreich vertreten. Mit dabei sind unter anderem der zweifache Bracelet-Gewinner George Danzer, Friend of PokerStars Natalie Hof, Gerald Karlic, Marius Pospiech, Jonas Lauck, Stefan Kolossow, Sebastian Gohr, Alex Debus, Nicolaus Teichert, Tim Ulrich, Ismael Bojang, Thomas Butzhammer, Benny Spindler, Mario Puccini, Jonas Kronwitter, Pierre Mothes, Ismail Kalkan, Sven Reichardt und Tillmann Raschke.

8G2A4181_EPT11BAR_Party_Neil Stoddart.jpg

EPT100 Barcelona: Updates zum Starttag 1A

Robin Scherr August 21, 2014 10:38 AM

Willkommen zur EPT100 Barcelona! Zum Auftakt der 11. Saison steht mit dem 100. Main Event in der Geschichte der European Poker Tour ein ganz besonderes Event auf dem Programm. Zu diesem Jubiläum erwarten wir natürlich auch eine sehr starke Beteiligung der Pokerspieler aus Österreich, der Schweiz und Deutschland. Heute beginnt die EPT100 Barcelona mit Starttag 1A, hier im Blog findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates zum Geschehen an den Pokertischen.

Starttag 1A

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)
Teilnehmer: 475/270

Level 8 - Blinds: 300/600, Ante: 75

01:50 Uhr: Chipcounts

270 Spieler haben Tag 1A überlebt, hier die Chipcounts:

NameCountryChips
Michael MizrachiUSA186.600
Charlie CombesUK172.400
Dmitry YurasovRussia163.700
Maksim SemisoshenkoRussia153.500
Jose Goncalves PinheiroPortugal147.300
Marko NeumannGermany146.200
Jonas KlausenDenmark130.500
Mihails MorozovsLatvia130.500
Jens MoysichGermany130.200
Bryn KenneyUnited States129.600
Umberto VitaglianoItaly128.900
Andreas CandelofSweden127.900
Ori MullerIsrael121.000
Benjamin LamprechtAustria120.400
Ana MarquezSpain118.000
Jonas MackoffCanada116.000
Andrew DeanCanada114.800
Joel MickaUSA114.100
Jorge AbreuPortugal114.000
Marc-Andre LadouceurCanada113.400
Olof HaglundSweden113.200
Mikalai PobalBelarus107.400
Zachary KorikUSA107.300
Andres Federico JeckelnArgentina102.200
Denis KipnisRussia101.400
Ryan FeeUSA98.900
Mikhail RudoyRussia98.100
Nick WongChina95.100
Jesper WinzerlingSweden94.900
Afonso FerroPortugal94.700
Jens LakemeierGermany93.200
Artur KorenGermany93.100
Anton WiggSweden92.000
Max PescatoriUK91.500
Jost Horst Hans BeifuhsGermany91.300
Mario AdinolfiItaly90.800
Johnny LoddenNorway89.500
Sergey FrizyakRussia89.000
Nima AhraryGermany88.800
Jakob KarlssonSweden88.600
Mauro MancinItaly87.200
Jose Miguel MartinezSpain86.600
Laurence GrondinCanada86.600
Daniel ErlandssonSweden86.500
Quoc Trung NguyenItaly86.300
Jean-Philippe PeyratouxFrance85.400
Grzegorz DerkowskiPoland85.200
Adel KabbaniFrance85.000
Jan HeitmannGermany83.600
Gwenal PalanqueFrance82.700
Pierre NeuvilleBelgium82.300
Pedro MarquesPortugal82.000
Andras KovacsHungary80.100
Ole SchemionGermany80.000
Zoltan PurakUK79.800
Renato Stringhini NomuraBrazil79.100
Vadzim MarkushevskiBelarus78.900
Berthold WinzGermany78.900
Martin ZaussingerAustria78.400
Thor HansenNorway77.400
Alberto Gomez GomezSpain77.100
Kevin StaniNorway76.900
Nicolas CardynFrance76.700
Jack SalterUK76.600
Chady El OJeilLebanon76.200
Viktor LaviIsrael76.000
Oscar Casado DiazSpain75.500
Carlos BrancoPortugal74.000
Mikhail KorotkikhRussia74.000
Georges SultanemFrance71.600
Kristiyan IvanovBulgaria71.600
Gabi LivshitzIsrael70.800
Kent LundmarkSweden70.600
Mikkel NielsenDenmark69.700
Ezequiel MachoSpain68.400
Daniel AdesArgentina66.100
Francois-Charles ScapulaFrance65.500
Ivan CasadevallSpain65.300
Karel KratochvilCzech Republic64.900
Fabio Di FrancescoItaly64.300
Charles CarrelIreland64.100
Yuri NasedkinRussia64.100
Emil ErikssonNorway63.900
Jordan WestmorlandUSA63.200
Boutros NaimLebanon63.000
Jesper FeddersenGermany62.900
Jean-Francois BouchardCanada62.400
Tobias Marcus SchwechtGermany62.300
Morten ChristensenDenmark62.200
Oliver WeisGermany62.000
Imad DerwicheFrance61.600
Dan ShakUSA61.200
Julian StuerGermany60.300
Antonio MatiasPortugal60.200
Denys ChufarinUkraine59.500
David Kilmartin LappinIreland59.400
Revaz GujabidzeGeorgia59.400
Georgios SotiropoulosGreece58.300
Kyrylo KustovUkraine57.400
Vladimir KomissarovRussia57.200
Vasili FirsauBelarus56.400
Robin YlitaloSweden56.300
Vladimir NovitckiiRussia56.100
Attila PolnerHungary56.000
Zak LawsonUK55.900
Ruben VisserNetherlands55.900
Dominik NitscheGermany55.800
Niclas SvenssonSweden55.500
Alex KravchenkoRussia55.100
Adolfo VaezaUruguay54.900
Sergio CastelluccioItaly54.500
Ihar SoikaBelarus52.500
Patrick CoughlinUSA52.000
Shannon ShorrUSA51.900
Dimitrios KalaroutisGreece51.400
pavel meshkovBelarus50.600
Konstantin ToloknoRussia50.400
Gediminas KareckasLithuania50.300
Darko StojanovicFrance50.300
Pablo Melogno CabreraUruguay49.500
Carlos LopesFrance49.400
Heinz KamutzkiGermany49.300
Casper ToftDenmark49.300
Aaron KaiserUSA49.100
Kenneth KuiNetherlands48.900
Stefan RaabGermany48.900
Oswin ZiegelbeckerAustria48.800
Rifat PalevicSweden48.800
Jean Maurice MonturyFrance48.200
Oliver BermanSouth Africa47.700
Michel DattaniPortugal47.200
Kimmo KurkoFinland46.400
Daniel Augustower BurcarovskyUruguay46.000
Alexander GrishchukRussia45.300
Niclas AdolfssonSweden45.300
Enver KhvitiaGeorgia45.000
Randal FlowersUSA44.700
Michal PolchlopekPoland44.400
Christophe BenzimraFrance44.300
Jonnie SonelinSweden44.200
Danut ChisuFrance44.200
Giovani TorrePortugal44.000
Aki VihikainenFinland43.800
Ariel CelestinoBrazil43.800
Zemel DavidUSA43.500
Ghattas KortasSweden43.300
Maxi LehmanskiGermany41.400
Christian JeppssonSweden40.200
Alexandro TricaricoBelgium40.100
Patrick LeonardUK39.800
Vyacheslav StoyanovRussia39.500
Viacheslav BuldyginRussia38.900
Vit BlachutCzech Republic38.500
Josh PragerUSA38.400
Sebastian PauliGermany38.200
Maximilian SenftAustria38.000
Lukas BerglundSweden37.000
Joao BarbosaPortugal36.600
Mats SjoblomSweden36.500
Barny BoatmanUK36.400
Vladimir BozinovicSerbia36.300
Hiroshi NaitoJapan36.300
Ari EngelUSA36.000
Andreas HoghDenmark35.600
Karl RuprechtGermany35.400
Andrey VolkovRussia35.400
Dylan LindeUSA35.200
Jurandir Freire MarinhoBrazil35.000
Lukas FritzAustria34.900
Martin JacobsonSweden34.800
Dietrich FastGermany34.400
Artem MetalidiUkraine34.200
Denys ShafikovUkraine34.200
Martin FingerGermany34.000
Yulius SepmanRussia33.800
Senol KarahasanTurkey33.700
Mateusz ZbikowskiUK33.500
Andrei KonopelkoBelarus33.500
Alain GoldbergFrance33.000
Rocco PalumboItaly32.900
Martin SgrillettiArgentina32.800
Grant LevyAustralia32.800
Carl OhlundSweden32.600
Jose Manuel Nadal SordoMexico32.500
Ben JonesUnited Kingdom32.200
Kyle JuliusUnited States32.000
Adam LevyCanada31.600
Frederik JensenDenmark31.100
Georgy KomarovRussia31.000
Ermo KoskEstonia30.800
Jake SchindlerUnited States30.800
Emil MattssonSweden30.600
Laurynas LevinskasLithuania30.200
Rein KoovEstonia30.100
Alexandros PapadopoulosGreece30.100
Jordi Marcos FernandezSpain30.000
Yury KleymenovRussia29.900
Alexander KuzminRussian Federation29.500
Jonathan LittleUSA29.100
Jason LesUSA28.900
Frank PrueferGermany28.500
Christian GlissmannAustria28.300
Pierre MilanFrance28.200
Ronnie BardahUSA28.200
Pasquale BracoItaly27.300
Julian PanchyrzGermany27.300
Viktor MakeevSpain27.100
Dong KimUSA26.500
Jan ColladoUK26.100
Julian TrackGermany25.900
Brian LinnetDenmark25.500
Priit BrikkerEstonia25.200
Christner ChristianGermany25.100
Diego Ivan ArbuelloArgentina25.000
Adrew HinrichsenAustralia24.900
Oskar PrehmGermany24.300
Roberto RomanelloUK24.300
Sebastian LangrockGermany24.100
El Khazen YoussefLebanon23.900
Renga KasparsLatvia23.600
Albert MartinezSpain23.300
Tom KunzeGermany23.200
Thomas PetterssonSweden23.000
Kiryl RadzivonauBelarus22.800
Eugene KatchalovUkraine22.600
Roman KorenevRussia22.600
David Gonzalez DelgadoSpain22.400
Phillip McAllisterUK22.300
Andrei NikitinskiiRussia21.600
Manfred SierkeMalta21.600
Marius GierseGermany21.400
Marc Etienne McLaughlinCanada21.100
Jean-Pierre Tseng Ah WangFrance20.700
Jeffrey HakimLebanon19.900
David VamplewUK19.400
Dennis BerglinSweden19.300
Konstantinos NanosGermany19.200
Wolfgang OhrwalderAustria18.800
Paul BerendeNetherlands18.800
Andre HagbladSweden18.400
Leo MargetsSpain18.100
Mihai ManoleRomania18.100
Rasmus AgerskovDenmark17.800
Stephen OkeeffeUK17.700
Ori HassonIsrael17.500
Keith JohnsonUK17.100
Giuliano BendinelliItaly16.900
Gary PayneUK16.300
Emanoil SavinRomania16.300
Thomas WardUK15.900
Arne RugeGermany15.900
Christian RudolphGermany15.800
Xavier Riera TayedaSpain15.300
Marvin RettenmaierGermany14.600
Marcin WydrowskiPoland13.500
Fabian QuossGermany13.400
Salman BehbehaniKuwait13.000
Erik SeidelUSA12.300
Antal RothHungary12.000
Phillip HuxleyUK11.500
Craig McCorkellUK11.300
Jan RamikCzech Republic10.700
Vlad Stefan LacheRomania10.000
Jonathan KaramalikisAustralia9.500
Jerome Kobina EvansGermany9.400
Niclas CammannGermany8.900
Rocco MeleItaly8.400
Maxim PanyakRussia8.100
Mauro NomuraBrazil7.100
Paolo CompagnoSwitzerland3.600


00:20 Uhr: Tag 1A beendet

Der erste Starttag ist durch und Michael Mizrachi hat mit 186.600 Chips als Führender abgeschlossen. Aber auch ein paar deutsche Spieler haben sich sehr gut geschlagen, hier die ersten Zahlen:

Marko Neumann - 146.200
Jens Moysich - 130.200
Benjamin Lamprecht - 120.400
Jens Lakemeier - 93.200
Artur Koren - 93.100
Gregor Derkowski - 85.200
Jan Heitmann - 84.100
Ole Schemion - 80.000
Jesper Feddersen - 62.900
Tobias Schwecht - 62.300
Julian Stuer - 60.300
Dominik Nitsche - 55.800
Heinz Kamutzki - 49.300
Max Lehmanski - 41.400
Sebastian Pauli - 38.200
Karl von Bayern - 35.400
Dietrich Fast - 34.400
Martin Finger - 34.000
Christian Glissmann - 28.000
Julian Panchyrz - 27.300
Julian Track - 25.900
Sebastian Langrock - 24.100
Konstantinos Nanos - 19.200
Christian Rudolph - 15.800
Fabian Quoss - 13.400
Jerome Evans - 9.400
Niclas Camann - 8.900

Ich melde mich in rund 90 Minuten mit den kompletten Chipständen zurück.

NEIL8708_EPT11BAR_Michael_Mizrachi_Neil Stoddart.jpg

Michael Mizrachi

23:55 Uhr: Noch vier Hände

Die Uhr ist gestoppt, pro Tisch werden noch vier Hände ausgespielt.

23:45 Uhr: Chips für Marko und Jan

Marko Neumann hat seinen Stack auf rund 130.000 Chips ausgebaut. Vor dem Flop kam ein Raise aus früher Position auf 1.300, Marko re-raiste auf 4.100, der Spieler am Button callte und auch der Initial-Raiser zahlte nach. Am 5♣6♦6♣-Flop gingen pro Spieler weitere 7.500 in den Pot. Am A♠-Turn setzte Marko für 15.500 nach, diesmal zahlte nur noch der UTG-Spieler und die 3♣ komplettierte das Board. Wieder wurde zu Marko gecheckt, der einen Stapel 5.000er in die Mitte stellte. Der UTG-Spieler überlegte etwas, foldete und sparte so seine 40.000 Chips.

Jan Heitmann hat ebenfalls einen großen Pot gewonnen. Auf einem A♣2♦6♣5♥7♥-Board check-callte der UTG-Spieler die Bet in Höhe von 22.000 und muckte gegen 4♦3♦ zur Straight. Jan geht hoch auf über 90.000 Chip.

Ausgeschieden sind Stefan Schillhabel und Bodo Sbrzesny.

23:15 Uhr: Noch 305 Spieler

Für Niclas Camman (23.000 Chips) lief es zuletzt gar nicht gut. Mit Pocketkings vs. Poketjacks hatte er Paul Berende für 11.500 Chips All-in, aber der Niederländer floppte prompt den Jack zum Set.

Ausgeschieden sind Paul Knebel, Pascal Hartmann und Khiem Nguyen, das Feld ist runter auf 305 Spieler.

Jan Heitmann - 56.000
Bodo Sbrzesny - 15.000

22:48 Uhr. Noch ein Level

Der achte und damit letzte Level des Tages hat begonnen.

Level 7 - Blinds: 250/500, Ante: 50

22:45 Uhr: Double-Ups

Richtig viel zu sehen gab es in den letzten 10 Minuten. Zunächst verdoppelte Maximilian Senft glücklich seine 16.400 Chips nach Preflop-All-in mit A♠Q♥ vs. A♥K♣ auf 5♥3♥Q♣3♦2♦.

Wenig später war Stefan Schillhabel für 14.350 Chips All-in und klarer Favorit mit K♠K♥ vs. T♦T♠. Das Board fiel mit 7♥9♦9♥3♥8♣ und auch Stefan konnte durchatmen.

Bodo Sbrzesny ist auf einem echten Rollercoaster. Es ging erst wieder zurück von 27.000 auf 13.725 Chips, ehe er mit J♥J♠ vs. A♠Q♥ All-in war. Hier legte der Dealer T♠4♣T♦6♣2♥, Bodo hält wieder Startingstack.

22:25 Uhr: Mehr Chips für Jan

Jan Heitmann ist hoch auf knapp 78.000 Chips. Zuletzt gab es nach einem Blindbattle einen kleinen Pot. Der Flop zeigte 7♣3♣8♠, der Spieler im Small Blind setzte 500, Jan callte, am Turn fiel die 6♠. Diesmal check-callte der SB 1.500 Chips, check-foldete aber nach einer weiteren Bet in Höhe von 2.500 am River 4♦. Der SB zeigte Jan das A♦, Jan drehte die 5♦ um.

Jesper Feddersen hat einen Flip mit 6♣6♥ vs. K♠J♠ und 12.000 Chips verloren, ihm bleiben aber noch gut 35.000.

Sebastian Pauli - 36.000
Heinz Kamutzki - 22.000
Gregor Derkowski - 42.000
Marko Neumann - 58.000

22:00 Uhr: Bodo wieder zurück

So schnell kann es gehen. Zunächst verdoppelte Bodo Sbrzesny mit Pocket-Achten gegen Ace-Ten seine 10.500 Chips, danach gewann er noch eine Hand ohne Showdown. Damit sind es wieder 27.000, "genug zum Bluffen."

Artur Koren - 73.000
Ole Schemion - 69.000
Julian Track - 30.000
Niclas Cammen - 35.000
Dominik Nitsche - 45.000
Julian Stuer - 13.500
Jens Lakemeier - 92.000
Paul Knebel - 16.500
Pascal Hartmann - 2.000
Jerome Evans - 29.000
Khiem Nguyen - 31.000
Fabian Quoss - 23.000
Maximilian Senft - 16.000
Tobias Schwecht - 78.000
Christian Rudolph - 28.000

21:35 Uhr: Weiter geht's

Die Spieler sind zurück aus der Dinnerbreak. Max Lehmanski ist noch frisch eingestiegen, Marvin Rettenmaier (10.000) und Bodo Sbrzesny (9.000) stehen unter Druck.

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

20:20 Uhr: Dinnerbreak

Laut Bildschirm haben sich bisher 470 Spieler für Tag 1A registriert, 370 gehen jetzt in die 75-minütige Dinnerbreak.

Zum Vergleich: 2013 hatten 516 Spieler für Tag 1A gemeldet. Insgesamt waren es dann 1.234.

20:10 Uhr: Bigstacks

Noch wenige Minuten bis zur Dinnerbreak, hier einige Bigstacks:

Michael Mizrachi - 154.000
Kyrylo Kustov - 125.000
Charlie Combes - 107.000
Thor Hansen - 85.000
Ana Marquez - 84.000
Priit Brikker - 83.000

19:35 Uhr: Es geht aufwärts

Jan Heitmann kommt langsam in Schwung. Bei Twitter gab es auf jeden gute Neuigkeiten:

Level 5 und 6 laufen besser, hoch auf 69k. #EPT100

— Jan Heitmann (@JanHeitmann) 21. August 2014

19:25 Uhr: Ein Skalp für Ole

Ole Schemion hat seinen Stack auf über 60.000 Chips ausgebaut. Er raiste A♥A♣, dahinter folgten die 3-Bet und die 4-Bet von Benjamin Pollak auf 3.050. Ole erhöhte auf 4.700, der Spieler dahinter foldete, aber Pollak marschierte für 13.050 mit K♠K♥ All-in. Das Board brachte dann J♦2♣7♥6♦5♠, der Tisch wurde aufgelöst. Ab sofort dürfen sich Niclas Camman, Julian Track und Artur Koren über die Gesellschaft von Ole freuen.

Ganz vorn im Chipcount hält sich weiterhin Michael Mizrachi auf. Obwohl er zuletzt einen größeren Pot mit dem kleineren Flush gegen Kyrylo Kustov verlor sind es noch gut 130.000 beim Grinder. Kustov selbst hat durch diese Hand 110.000 vor sich stehen.

Bustouts:

Adrian Mateosz Diaz, Oleksii Khoroshenin, Artem Litvinov, David Levy.

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

18:55 Uhr: Marvin vs. Jan

Kurze Aufregung am Tisch von Jan Heitmann und Marvin Rettenmaier. Das Board zeigte bis zum Turn 8♥K♠5♠7♣, Marvin hatte 4.325 Chips angespielt und war wenig später für rund 16.000 Chips gegen Jan All-in. Im Showdown zeigte er K♦5♥, Jan drehte K♥5♦ um. Twopair für beide und nach der Q♥ am River wurde der Pot geteilt.

Eine Hand später raiste Jan auf 600, der Button callte, Marvin erhöhte aus dem Small Blind auf 2.225. Jan und der BU foldeten, Marvin zeigte K♣5♦: "Das musste jetzt sein."

Jan Heitmann - 41.000
Marvin Rettenmaier - 19.000
Christopher Frank - 13.000
Christian Rudolph - 25.000
Jesper Feddersen - 25.000
Paul Höfer - ausgeschieden
Martin Mulsow - ausgeschieden

NEIL8123_EPT11BAR_Marvin_Rettenmaier_Neil Stoddart.jpg

Marvin Rettenmaier

18:30 Uhr: Vermehrte Bustouts

So langsam nimmt Tag 1 A Fahrt auf. Der Bildschirm weist 468 Entries aus, 405 sind noch dabei. Ausgeschieden sind unter anderem auch Christian Bauer und Michael Eiler.

Paul Höfer - 14.000
Stefan Raab - 49.000
Maximilian Senft - 60.000
Florian Kössler - 17.500
Christian Glissmann - 32.000
Gregor Derkowski - 9.500
Martin Finger - 38.000

18:10 Uhr: Chipcounts

Schnell wieder ein paar Chipstände:

Julian Panchyrz - 38.000
Khiem Nguyen - 37.000
Ole Schemion - 56.000
Jan Collado - 35.000
Jens Lakemeier - 62.000
Dominik Nitsche - 80.000
Pascal Hartmann - 14.500
Jerome Evans - 33.000
Marvin Rettenmaier - 19.000
Jan Heitmann - 34.000
Marko Neumann - 32.000
Bodo Sbrzesny - 39.000
Sebastian Pauli - 26.000
Julian Stuer - 20.000
Martin Mulsow - 7.000

NEIL8134_EPT11BAR_Ole_Schemion_Neil Stoddart.jpg

Ole Schemion

17:28 Uhr: Nächste Pause

Vier Levels sind gespielt, nächste Pause.

Level 4 - Blinds: 100/200, Ante: 25

17:20 Uhr: Giu busto

Kurz und schmerzlos kam das Aus für Giuseppe Pantaleo. Er hielt noch rund 10.000 Chips, bekam dann Pockettens gedealt und raiste auf 450. Ein Spieler callte, der Button erhöhte auf 1.700 und Thor Hansen callte aus dem Big Blind. Giu pushte daraufhin All-in, der Button callte, foldete dann aber auf den Push von Hansen Ace-King. Der Altmeister aus Norwegen zeigte Pocketaces und nahm Giu vom Tisch.

Dann hat sich auch bei Martin Finger noch etwas getan. Aus früher Position kam ein Raise auf 550, vom Cut-off die 3-Bet auf 1.700 und Martin erhöhte aus dem Big Blind auf 4.175. Der Initial-Raiser machte den Call, der CO foldete und der Flop ging auf mit K♥5♣2♣. Martin spielte noch einmal 4.500 an, bekam den Call, beide checkten Turn Q♠ und River 7♠. Der UTG-Spieler zeigte J♥J♦, Martin nur T♣T♠. Martin hält aber immer noch gut 50.000 Chips.

17:00 Uhr: Chips für Martin

Martin Finger hat Jean-Robert Bellande vom Tisch genommen. Das Board lag mit 5♣3♠T♣J♠6♠ als es zum All-in für den US-Amerikaner kam. Der zeigte K♠K♣ und sah 4♦2♦ zur Straight beim Deutschen. Martin hat seinen Stack damit um 7.000 Chips auf rund 53.000 ausgebaut.

16:45 Uhr: Artur vs. Julian

Artur Koren und Julian Track sind mit jeweils um die 50.000 Chips gut in den Tag gestartet und spielen auch immer wieder Pots gegeneinander. Zuletzt verteidigte Artur seinen Big Blind, check-raiste dann am 6♠2♣9♥-Flop die 675 Chips von Julian auf 1.900. Der EPT-Champion (Prag 2013) callte, ehe Artur am Turn K♥ erneut checkte. Julian spielte 2.650 Chips an und schnappte sich den Pot.

Insgesamt ist es aber noch recht ruhig an den Tischen mit deutscher Beteiligung.

16:15 Uhr: Blinds Up!

Level 4 läuft, 450 Spieler haben sich bisher registriert und vorn im Chipcounts ist einmal mehr ein ganz bekannter Spieler zu finden. Michael Mizrachi wird bereits mit 87.000 Chips geführt.

Ausgeschieden sind Vanessa Selbst und aus deutscher Sicht Mathias Kürschner.

Level 3 - Blinds: 100/200

15:50 Uhr: Tobias Schwecht verdoppelt

Der Deutsche Tobias Schwecht hat einen schönen Verdoppler auf knapp über 40.000 Chips hingelegt. Die komplette Action habe ich nicht, aber vor dem Flop waren Maximos Pertsinidis (UTG+1) und Tobias Schwecht (Button) bereits All-in. Im Small Blind saß Christophe Benzimra, der schon ein paar Chips investiert hatte und nach langer Bedenkzeit K♥K♦ offen foldete. Der Grieche zeigte im Showdown K♣Q♣, Tobias A♥A♦ und das Board fiel mit T♥6♥6♦4♣K♠. Pertsinidis fiel unter 10.000 Chips zurück, Benzimra hält etwas über 30.000 und wird sicherlich noch lange an diese Hand denken.

15:33 Uhr: Chips Teil 2

Julian Stuer - 37.000
Martin Mulsow - 33.000
Dominik Nitsche - 48.000
Sebastian Langrock - 22.500
Oliver Weis - 36.000
Benjamin Lamprecht - 15.000
Niclas Cammen - 20.000
Julian Track - 48.000
Artur Koren - 50.000
Sven Wendt - 21.000
Oswin Ziegelbecker - 28.000
Sebastian Pauli - 36.500
Jesper Feddersen - 22.000
Dietrich Fast - 33.000
Jerome Evans - 31.000
Giuseppe Pantaleo - 6.000
Pascal Hartmann - 10.000
Heinz Kamutzki - 40.000
Stefan Schillhabel - 28.500

15:15 Uhr: Chips

Hier die ersten Chipstände zu Beginn von Level 3:

Jan Heitmann - 34.500
Marvin Rettenmaier - 21.000
Markus Duernegger - 38.000
Paul Höfer - 14.000
Stefan Raab - 32.000
Maximilian Senft - 45.000
Mathias Kürschner - 16.000
Florian Kössler - 26.000
Christian Rudolph - 25.500
Christian Glissmann - 26.500
Gregor Derkowski - 7.500
Martin Zaussinger - 31.000
Christian Bauer - 22.000
Christopher Frank - 28.000
Frank Prüfer - 29.500
Martin Hanowski - 7.500
Michael Eiler - 20.500
Bodo Sbrzesny - 40.500
Ole Schemion - 44.000
Martin Finger - 30.000

NEIL8088_EPT11BAR_Jan_Heitmann_Neil Stoddart.jpg

Jan Heitmann

14:37 Uhr: Erste Pause

In wenigen Augenblicken endet Level 2 und die Spieler haben 20 Minuten Pause. Ich melde mich danach mit einigen Chipständen der deutschsprachigen Spieler zurück.

Level 2 - Blinds: 75/150

14:15: Weitere Namen

Mit Martin Finger, Fabio Sperling, Artur Koren und Christian Rudolph haben es weitere Deutsche in den Turniersaal geschafft, laut Bildschirm sind es jetzt 415 Teilnehmer. Die Registrierung ist den kompletten Tag geöffnet, endet erst mit Beginn von Spieltag 2 am Samstag.

Sebastian Pauli und Julian Track haben einen guten Start hingelegt, halten jeweils knapp über 40.000 Chips.

Jan Heitmann bekommt es an seinem Tisch mit Marvin Rettenmaier zu tun. Aus deutscher Sicht sehr interessant ist auch der Tisch mit Giuseppe Pantaleo. Jerome Evans und Pascal Hartmann.

13:45 Uhr: 400 Spieler

Mittlerweile sind laut Bildschirm 400 Spieler registriert, viel passiert ist noch nicht.

Zeit für etwas Regelkunde, denn es gibt zur neuen Saison eine nicht unwesentlich Änderung. Ab sofort laufen die Stacks von bereits registrierten Spielern von Beginn an mit, auch wenn der Spieler selbst noch nicht am Tisch ist. Andererseits bekommen Spieler, die sich zum Beispiel erst im 4. Level registrieren und das Buy-in zahlen den kompletten Startingstack ausgehändigt.

13:15 Uhr: Spielerliste

Die erste Liste ist da - mit sehr vielen deutschsprachigen Spielern. Neben den bereits genannten sind unter anderem auch Dominik Nitsche, Martin Mulsow, Julian Stuer, Sebastian Langrock, Marvin Rettenmaier, Julian Track, Sebastian Pauli, Stefan Raab, Jesper Fredersen, Dietrich Fast, Stefan Schillhabel, Paul Höfer, Florian Kössler, Maximilian Senft und Josip Simunic am Start.

Weitere internationale Stars sind Johnny Lodden, Eugene Katchalov, Shannon Shorr, Mickey Petersen, Roberto Romanello, Juha Helppi, Stephen Chidwick, Thor Hansen, David Vamplew und Paul Volpe.

Level 1 - Blinds: 50/100

12:50 Uhr: Ergebnisse

Bevor wir komplett in die Berichterstattung beim Main Event einsteigen gibt es noch einige Resultate nachzureichen. Bereits gestern fiel die Entscheidung beim €50.000 EPT Super High Roller Event und erstmals ging der Titel an den US-Amerikaner Olivier Busquet. Der 32-Jährige musste sich in den vergangenen Jahren beim EPT6 Grand Final High Roller Event (€597.000), beim Main Event der EPT7 Campione (€430.000) und beim EPT10 Prag High Roller Event (€257.850) jeweils mit Rang zwei begnügen, diesmal behielt er gegen Daniel Coleman Heads-up die Oberhand und kassierte nach einem Deal €896.434 Prämie. Bester Deutscher wurde Sven Reichhardt auf Rang sechs für €225.500.

EPT11BAR_Olivier_Busquet_Neil Stoddart.jpg

Olivier Busquet

Das Ergebnis:

Teilnehmer: 58
Re-Entries: 19
Preispool: €3.697.155
Bezahlte Plätze: 11

1. Olivier Busquet, USA, €896.434
2. Dan Colman, USA, €843.066
3. Vladimir Troyanovskiy, Russia, €473.200
4. Scott Seiver, USA, €364.200
5. Sam Trickett, UK, €288.400
6. Sven Reichardt, Germany, €225.500
7. Morten Klein, Norway, €177.500
8. Dan Shak, USA, €138.600
9. Mustapha Kanit, Italy, €105.455
10. Jake Schindler, USA, €92.400
11. Ryan Fee, USA, €92.400

Die Entscheidung beim €1.100 ESPT Main Event fällt heute. Neun Spieler sind noch im Rennen um die Siegprämie in Höhe von €393.354, darunter EPT8 Berlin Runner-Up Andrew Chen. Aus deutscher Sicht sorgte Achim Prinzing mit Rang 18 (€15.644) für das beste Ergebnis, Christian Hoffmann und Finn Zwad belegten die Plätze 24 und 27 (je €10.802).

Die Chipcounts zum Finale:

Seat 1: Simon Hemsworth (UK) - 5.820.000
Seat 2: Matias Ruzzi (Argentina) - 2.825.000
Seat 3: Vladislav Donchev (Bulgaria) - 4.875.000
Seat 4: Daniel Barriocanal (Spain) - 8.030.000
Seat 5: Bela Toth (Hungary) - 4.300.000
Seat 6: Andrew Chen (Canada) - 3.065.000
Seat 7: Hakim Guiton (France) - 9.615.000
Seat 8: Corinne Bauchet (France) - 1.915.000
Seat 9: Nir Levi (Israel) - 10.925.000

Die Payouts:

Spieler: 2.560
Preispool: €2.483.200
Bezahlte Plätze: 383

1. - €393.354
2. - €209.582
3. - €141.542
4. - €109.633
5. - €91.580
6. - €73.926
7. - €56.369
8. - €40.849
9. - €31.114

12:25 Uhr: Shuffle Up and Deal!

Der 100. EPT Main Event ist unterwegs. Team PokerStars Pro Daniel Negreanu gab das Startsignal für die bisher 320 Spieler. Darunter befinden sich Team PokerStars Pro Jan Heitmann, Michael Eiler, Jan Collado, Oliver Bösch, Gregor Derkowski, Heinz Kamutzki, Giuseppe Pantaleo, Jerome Evans, Mathias Kürschner, Paul Knebel, Martin Hanowski, Bodo Sbrzesny, Christopher Frank und Christian Bauer.

Neben Negreanu sind aus internationaler Sicht auch Leo Margets, Jeffrey Hakim, Barny Boatman, Vitaly Lunkin und Kevin Stani mit von der Partie.

11:50 Uhr: Willkommen im Casino Barcelona

Es geht wieder los! Die Sommerpause ist vorbei und die 11. Saison der European Poker Tour startet wie gewohnt in Barcelona. Hier wo im September 2004 mit dem ersten EPT-Event alles Begann fällt heute auch der Startschuss für den 100. Main Event in der EPT-Geschichte.

Das Pokerfestival begann bereits am vergangenen Samstag und seitdem purzeln die Rekorde. Der ESPT Main Event avancierte mit 2.560 zum größten Live-Event in der PokerStars Tour-Geschichte. Es folgten Rekordbeteiligungen beim EPT Super High Roller Event (58 Spieler und 19 Re-Entries) und ESPT High Roller Event (802 Spieler).

Dementsprechend sind alle Beteiligten natürlich gespannt, ob der für Pokerverhältnisse Uralt-Rekord aus dem Jahr 2010 überboten wird. Im April 2010 verbuchte die EPT6 San Remo mit 1.240 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung, die bis heute Bestand hat. Im Vorjahr wurde diese Marke hier in Barcelona mit 1.234 Teilnehmern aber nur knapp verfehlt.

all_in_triange_ept11barce_shr_d2w.jpg

EPT100: Sven Reichardt im SHR Finale und Geld beim ESPT Main Event

Robin Scherr August 20, 2014 10:00 AM

Die European Poker Tour Season 11 beginnt mit einem echten Festival. So purzelten direkt zum Auftakt Rekorde beim Main Event der Estrellas Poker Tour und dem Super High Roller. Für die Deutschsprachigen läuft es ebenfalls rund, denn mit Sven Reichardt gibt es einen deutschen Finalisten bei den High Rollern.

Noch vor dem Start von Tag 2 des €50.000 Events kauften sich Alec Torelli und Pratyush Buddiga ein, mit zwei weiteren Re-Entries gab es somit letztendlich 58 Spieler und insgesamt 77 Entries. Damit füllte sich der Preispool auf €3.697.155.

Bei 'Ze Germans' war Ole Schemion der große Hoffnungsträger, denn immerhin startete Ole von Rang 4 aus in den Tag. Leider wurde es nicht mit einem Deep Run und Schemion musste frühzeitig die Segel streichen. Ebenfalls an die Rails mussten Fabian Quoss und Martin Finger.

Sven Reichardt, der als Shorty in Tag 2 ging, fand dagegen gut ins Spiel und erreichte souverän den Final Table. Mit 3,23 Millionen in Chips liegt der Deutsche auf Rang 3 und hat mindestens €105.455 sicher.

Seat 1 - Sven Reichardt - 3.225.000
Seat 2 - Daniel Colman - 1.420.000
Seat 3 - Mustapha Kanit - 690.000
Seat 4 - Scott Seiver - 1.310.000
Seat 5 - Olivier Busquet - 2.045.000
Seat 6 - Morten Klein - 3.740.000
Seat 7 - Sam Trickett - 760.000
Seat 8 - Dan Shak - 2.690.000
Seat 9 - Vladimir Troyanovskiy - 3.370.000

Auf den Sieger wartet eine Siegprämie von knapp über einer Million. Auf Sport1.de gibt es ab 14 Uhr den deutschen Livestream inklusive Hole Cards zum Finale des Super High Roller. Die Kommentatoren sind Martin Pott und Michael Körner.

sam_trickett_ept11_barcelona_day2_shr.jpg

Sam Trickett

Auch beim €1.100 Main Event der PokerStars Estrellas Poker Tour geht es ums Geld. Gestern Abend starteten die 810 verbliebenen Teilnehmer der Starttage und kämpften um die 383 bezahlten Plätze.

Nach zehn gespielten Blindlevel war man schon sehr weit 'in the money' und 110 Spieler tüteten für Tag 3 ein. Die Führung hält Valentin-Marius Cristea (1,62 Millionen) vor Javier Martinez Perez (1,27 Millionen). Alle Spieler haben €3.551 sicher. Hier noch die Chipcounts der Deutschsprachigen.

Amir Mozaffarian 752.000
Mathias Maasberg 715.000
Fabian Schwaer 638.000
Pierre Chris Mothes 520.000
Jerome Kobina Evans 472.000
Christian Hoffmann 415.000
Tobias Marcus Schwecht 402.000
Finn Zwad 400.000
Christopher Frank 399.000
Sebastian Kolsberger 386.000
Philipp Kaempf 370.000
Achim Prinzing 348.000
Joerg Drummer 346.000
David Breitfuss 179.000
Sabina Hiatullah 98.000
Walid Abdi Ali 11.400

EPT100: Ryan Fee führt beim SHR-Event, Ole Schemion auf Rang vier

Robin Scherr August 19, 2014 9:37 AM

Am Montag begann der mit Spannung erwartete €50.000 Super High Roller Event der European Poker Tour Season 11 und es folgte gleich der nächste Teilnehmerrekord. Im vergangenen Jahr nahmen 40 Pokerspieler an diesem elitären Turnier teil, elf Re-Entries sorgten für einen Preispool in Höhe von €2.448.765. Diesmal wurden an Spieltag 1 56 Teilnehmer und 16 Re-Entries gezählt und es gibt noch die Möglichkeit sich heute bis zum Beginn von Tag 2 (12 Uhr) einzukaufen. Dementsprechend liegt der Gesamtpreispool noch nicht vor.

Nach acht gespielten Levels am ersten Spieltag tüteten 49 Spieler ihre Chips ein. Die Führung hält Ryan Fee aus den USA mit 919.000, vor dem Briten Sam Trickett (885.000), dem Italiener Mustafa Kanit (836.000) und dem Deutschen Ole Schemion (733.000).

schemion_barca_shr1.JPG

Ole Schemion

ryan_fee_ept11_barcelona_shr_day1.jpg

Ryan Fee

Im Rennen bleiben außerdem Thomas Mühlöcker (413.000), Martin Finger (348.000), Fabian Quoss (334.000), Max Altergott (268.000), Tobias Reinkemeier (148.000), Igor Kurganov (127.000) sowie die beiden Live-Satellite Gewinner Sven Reichhardt (229.000) und Fedor Holz (237.000). Letztgenannter musste sich ein zweites Mal einkaufen, feierte aber bereits am Wochenende beim €2.000 NLHE Turbo den Turniersieg für €43.750. Heads-Up bezwang er dort Landsmann Sven Wendt (€31.100).

Vom Team PokerStars Pro haben Vanessa Selbst (378.000), Jason Mercier (362.000) und Daniel Negreanu (315.000) sicher den Sprung in Tag 2 geschafft.

Weiter geht es heute Mittag mit Level 9 (3.000/6.000/1.000) und ihr könnt bei PokerStars.tv live dabei sein. James Hartigan und Joe Stapelton begrüßen euch dann zum Auftakt der neuntägigen Übertragung aus Barcelona. Alle Infos zum deutschen Stream findet ihr hier.

Die Chipcounts:

NameCountryChips
Ryan FeeUSA919.000
Sam TrickettUK885.000
Mustapha KanitItaly836.000
Ole SchemionGermany733.000
Andrew PantlingCanada659.000
Martin JacobsonSweden620.000
Bryn KenneyUSA605.000
Jean-Noel ThorelFrance540.000
Scott SeiverUSA538.000
Dan ShakUSA528.000
Ismail ErkenovRussia525.000
Daniel ColmanUSA473.000
Jorryt van HoofNetherlands458.000
Jake SchindlerUSA450.000
Thomas MuhlockerAustria413.000
Juha HelppiFinland398.000
Saar WilfIsrael397.000
Talal ShakerchiUK393.000
Vanessa SelbstUSA378.000
Jason MercierUSA362.000
Vitaly LunkinRussia356.000
Martin FingerGermany348.000
Tony GreggUSA345.000
Olivier BusquetUSA338.000
Mikael ThuritzSweden335.000
Fabian QuossGermany334.000
Doug PolkUSA325.000
Daniel NegreanuCanada315.000
Dan SmithUSA300.000
John JuandaIndonesia299.000
Paul NeweyUK283.000
Erik SeidelUSA271.000
Max AltergottGermany268.000
David PetersUSA261.000
Jason LesUSA257.000
Dong KimUSA250.000
Jason MoUSA245.000
Fedor HolzGermany237.000
Sven ReichardtGermany229.000
Nick WongChina226.000
Vladimir TroyanovskiyRussia201.000
Connor DrinanUSA182.000
Stephen ChidwickUK179.000
Timothy AdamsCanada173.000
Tobias ReinkemeierGermany148.000
Noah SchwartzUSA141.000
Ivan SoshnikovRussia134.000
Igor KurganovRussia127.000
Morten KleinNorway85.000

EPT100: Emma Wikberg führt beim Rekord-Event

Robin Scherr August 19, 2014 8:54 AM

Vor zwei Jahren setzte die ESPT3 Barcelona mit 1.037 Teilnehmern einen echten Meilenstein in der Tour-Geschichte. Nur ein Jahr später wurde diese Zahl pulverisiert, 1.798 Teilnehmer spielten die ESPT4 Barcelona - ein Rekord für die Ewigkeit dachten viele. Was sich dann aber in den letzten Tagen beim €1.100 ESPT5 Barcelona Main Event abgespielt hat, das übertraf auch die kühnsten Erwartungen. Zum EPT100-Jubiläum stieg die Estrellas Barcelona mit sensationellen 2.560 Spielern zum größten Live-Event in der PokerStars Tour-Geschichte auf.

espt_1c.jpg

Diese Zahl wirkt sich natürlich entsprechend auf den Preispool und die Payouts aus. Diesmal geht es - für ein Buy-in von €1.100 - um insgesamt €2.483.200 an Preisgeldern (Vorjahr: €1.743.090) und die Siegprämie liegt bei stolzen €393.354 (Vorjahr: €298.600).

Den dritten Starttag (1C) überstanden gestern 407 der ursprünglich 1.249 Teilnehmern, sodass heute insgesamt 810 Spieler in den zweiten Spieltag starten. Die Führung im Chipcount hat mit Emma Wikberg eine Frau übernommen. Die Schwedin bringt es auf 268.200 Chips, dahinter folgen der Israeli Liran Machluf (239.300) sowie der Spanier Marcos Fernandez (239.000).

Emma_Wikberg_ESPT.jpg

Emma Wikberg

Auch eine Frau aus Deutschland wusste gestern zu überzeugen. Stefanie Brems sammelte starke 181.300 Chips ein, liegt damit auf Rang 16 nur hauchdünn hinter dem besten Deutschen Amir Mozaffarian (181.400). Ausgeschieden sind unter anderem Jan Heitmann (1B) und George Danzer (1C) vom Team PokerStars Pro, die wir spätestens beim EPT100 Main Event wieder an den Tischen sehen werden.

Spieltag 2 beginnt heute Mittag mit Level 11 (800/1.600/200) und einem Average in Höhe von 63.209 Chips.

Die Chipcounts der deutschsprachigen Spieler und weiter unten die Payouts:

NameChipsLandStatus
Amir Mozaffarian181.400GermanyPokerStars Player
Stefanie Brems181.300GermanyPokerStars Player
Thomas Hueber162.400AustriaPokerStars Player
Christopher Frank139.000GermanyPokerStars Player
Sebastian Reinholo Kolsberger137.400GermanyPokerStars Player
Bjorn Falkenberg123.600GermanyPokerStars Player
Achim Prinzing120.500Germany 
Bjoern Rieger119.600GermanyPokerStars Player
Robert Schulz118.500GermanySatellite Qualifiers
Hanh Tran116.400AustriaPokerStars Player
Joerg Drummer105.200Germany 
Alexander Glunz103.900GermanySatellite Qualifiers
Andreas Freund102.400AustriaPokerStars Player
Eric Spitzer99.300Austria 
Christian Hoffmann94.800Germany 
Daniel Jarosch94.400AustriaSatellite Qualifiers
Franz Jaks90.700Austria 
Markus Feurle89.300AustriaPokerStars Player
Ivo Donev88.000Austria 
Dominik Nitsche86.500GermanyPokerStars Player
Tim Niefer86.500Germany 
Kevin Ayow85.900LuxembourgPokerStars Player
Heinz Traut84.200Germany 
Fabian Schwaer83.100GermanySatellite Qualifiers
Patrick Jorg-Peter Schulze82.700Germany 
Carsten Muller81.600Germany 
Lars Jurgens80.300Germany 
Markus Ganglbauer78.700AustriaPokerStars Player
Ramon Bartsch77.300Germany 
Mathias Maasberg77.100Germany 
David Breitfuss76.100AustriaPokerStars Player
Niklas Marcus Warlich75.200Germany 
Sebastian Behrend72.800Germany 
Andreas Altenburger71.800Austria 
Martin Mulsow71.700GermanySatellite Qualifiers
Patrice Brandt71.500GermanySatellite Qualifiers
Stefan Schillhabel71.200GermanySatellite Qualifiers
Fabio Sperling71.000GermanySatellite Qualifiers
Tom Kunze68.100GermanyPokerStars Player
Frank Schelling67.100GermanyPokerStars Player
Philipp Kaempf66.000GermanySatellite Qualifiers
Christian Glissmann65.200AustriaSatellite Qualifiers
Alexander Sebastian Ioan64.400Germany 
Finn Zwad63.800GermanyPokerStars Player
Fabio Breitfuss63.300Austria 
Nino Ullmann63.200GermanySatellite Qualifiers
Sebastian Thomas Morawiec63.100Germany 
Robert Haigh57.600GermanySatellite Qualifiers
Rene Frank Holzberg56.200Germany 
Philipp Schimmerl56.100AustriaSatellite Qualifiers
Lazar Micovic54.900Switzerland 
Martin Bieri52.100Switzerland 
Sergej Barbarez51.500GermanyPokerStars Player
Jan Julius Petzholdt49.300GermanyPokerStars Player
Manuel Konter48.000GermanyPokerStars Player
Tobias Marcus Schwecht47.500GermanyPokerStars Player
Norbert Raible47.400Germany 
Do Chung Tran46.000Germany 
Maximilian Von Nolting45.300GermanyPokerStars Player
Justin Steinbrenner45.200GermanyPokerStars Player
Daniel Ayaz43.700GermanySatellite Qualifiers
Pierre Chris Mothes40.100GermanyPokerStars Player
Eric Vuissoz37.000SwitzerlandPokerStars Player
Christian Schoenemann36.700Germany 
Nicola Spicher36.700Switzerland 
Dirk Wenkemann35.100GermanyPokerStars Player
Anne Christin Hansen35.000GermanyPokerStars Player
Jerome Kobina Evans34.300GermanyPokerStars Player
Walid Abdi Ali34.300GermanyPokerStars Player
Frank Pruefer34.000Germany 
Dennis Oberscheimer31.800GermanyPokerStars Player
Phillip Hauk30.600Austria 
Henning Wendlandt29.100GermanySatellite Qualifiers
Sebastien Burgunder28.700SwitzerlandSatellite Qualifiers
Artur Slawomir Spiewak26.800Germany 
Marc Radgen26.700GermanySatellite Qualifiers
Babak Pedram Manesh25.600Germany 
Thomas Andreas Rettenbacher24.300AustriaPokerStars Player
Horst Riedlinger23.800Austria 
Robert Zipf23.400Germany 
Felix Schulze22.500Germany 
Dennis Martin22.500GermanyPokerStars Player
Robert Haag22.100GermanyPokerStars Player
Kevin Pascal Barden21.300GermanySatellite Qualifiers
Thomas Buder19.300GermanySatellite Qualifiers
Abdulaziz Abdulaziz18.100Switzerland 
Francis Alfred Klar16.800Germany 
Mickael Cano Restrepo15.500AustriaPokerStars Player
Daniel Koninger12.600GermanySatellite Qualifiers

Die Payouts:

1. - €393.354
2. - €209.582
3. - €141.542
4. - €109.633
5. - €91.580
6. - €73.826
7. - €56.369
8. - €40.849
9. - €31.114
10. -11. - €25.974
12. - 13. - €23.094
14. - 15. - €20.611
16. - 17. - €18.127
18. - 20. - €15.644
21. - 23. - €13.161
24. - 27. - €10.802
28. - 31. - €9.163
32. - 39. - € 7.748
40. - 55. - €6.357
56. - 71. - €4.991
72. - 95. - €4.172
96. - 119. - €3.551
120. - 143. - €2.955
144. - 183. - €2.607
184. - 223. - €2.334
224. - 263. - €2.061
264. - 327. - €1.838
328. - 83. - €1.713

EPT100: Traumstart in Barcelona - der €1.100 Estrellas Main Event bricht alle Rekorde!

Robin Scherr August 18, 2014 10:27 AM

Der dritte Starttag beim ESPT Main Event steht noch bevor, der Rekord für das größte Teilnehmerfeld bei einem PokerStars Liveevent allerdings schon fest. Starttag 1A brachte am Samstag 438 Teilnehmer, gestern waren es zu Tag 1B dann 872 und für den heutigen Tag 1C liegen 1.033 Registrierungen vor. Damit steht die Gesamtteilnehmerzahl bereits jetzt bei 2.343 Spielern, die bisherige Bestmarke von 2.131 Teilnehmern bei der BSOP Sao Paolo (November 2013) ist also deutlich überboten. Ein echter Traumstart für das EPT Pokerfestival in Barcelona.

Nachdem an Starttag 1A 125 Teilnehmer die ersten zehn Levels überstanden, blieben gestern 278 Spieler übrig. Die Führung hält der Spanier Marcos Fernandez mit 239.000 Chips vor dem Dänen Kasper Linnemann (211.900) und dem Niederländer Daniel Reijmer (209.300).

ESPT_main_1b.jpg

ESPT Main Event Tag 1B

Von den deutschsprachigen Spielern lief es vor allem für Amir Mozaffarian (181.400), Christopher Frank (139.000), Achim Prinzing (120.500), Robert Schulz (118.500), Hahn Tran (116.400), Jörg Drummer (105.200) und Andreas Freund (102.400) richtig gut. Außerdem sind bekannte Spieler wie Ivo Donev (88.000), Martin Mulsow (71.700), Fabio Sperling (71.000) oder Robert Haigh (57.600) noch im Rennen.

Neben dem letzten Starttag beim ESPT Main Event beginnt heute auch noch der mit Spannung erwartete €50.000 Super High Roller Event. Im letzten Jahr spielten 40 Super High Roller (11 Re-Entries) um €2.448.765 an Preisgeldern. Der Russe Vitaly Lunkin gewann für €771.300 vor Erik Seidel (€557.100), auf den Plätzen sechs und sieben landeten Ole Schemion (6./€159.200) und Fabian Quoss (7./€128.515).

Berichte, Interviews und Chipcounts zum SHR-Event findet ihr ab heute bei meinen Kollegen vom PokerStarsblog.com.

Highlights from Season 10!

Robin Scherr May 3, 2014 12:00 PM

EPT10 Grand Final: Updates zum Finaltag

Robin Scherr May 2, 2014 10:46 AM

Herzlich Willkommen zum großen Saisonfinale der European Poker Tour Season 10. Einmal mehr ist die größte Poker Tour Europas im Fürstentum Monaco zu Gast, um genau zu sein im Monte Carlo Bay Hotel & Resort. Heute stehen zwei große Finals auf dem Programm, die letzten acht Spieler beim €10.600 EPT10 Grand Final Main Event spielen um €1.240.000 Siegprämie, während auf den Sieger beim €25.500 High Roller Event €1.105.000 warten.

Main Event Spieltag 6 - Finaltisch

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: von 8 auf 1 Spieler (Levelzeit je 90 Minuten)
Teilnehmer: 650/2

Payouts:

1. Antonio Buonanno (Utalien - €1.240.000
2. Jack Salter (Großbritannien) - €765.000
3. Malte Mönnig (Deutschland) - €547.000
4. Mayu Roca (Kolumbien) - €419.000
5. Magnus Karlsson (Schweden) - €332.000
6. Sebastian von Toperczer (Deutschland) - €258.300
7. Kenny Hicks (USA) - €188.500
8. Sebastian Bredthauer (Deutschland) - €128.800

ZUM LIVESTREAM BEI SPORT1.DE!

Level 35 - Blinds: 150.000/300.000, Ante: 40.000

07:10 Uhr: Antonio Buonanno gewinnt das EPT10 Grand Final

Nach über neun Stunden Heads-up ist es endlich geschafft! Der Italiener Antonio Buonanno gewinnt hier in Monte Carlo das Saisonfinale der EPT Season 10 und €1.240.000.

Es war Hand 297, die hier erstmals eine komfortable Führung zu Gunsten von Buonanno brachte. Auf einem 6♠4♥3♣J♣8♠-Board bekam nach langer Bedenkzeit den Call von Salter und zeigte J♦8♦ für Twopair gegen T♣6♣ für Middlepair. Danach führte Buonanno mit 14.175.000 zu 5.300.000.

Hand 311 brachte dann die endgültige Entscheidung. Der Italiener open-raiste A♠4♥, Jack Salter pushte aus dem Big Blind seine 4.950.000 Chips mit K♦7♦ und bekam einen schnellen Call. Salter benötigte also Hilfe, doch das 9♠J♥2♥Q♦3♠-Board änderte nichts an der Ausgangsposition und Antonio Buonanno riss nach einem weiteren kontrollierenden Blick jubelnd die Arme hoch.

Für Jack Salter bleiben als Runner-up fantastische €765.000 Preisgeld. Den Ruhm als 10. Spieler in der Geschichte der Tour das Grand Final gewonnen zu haben sowie€1.240.000 holt Antonio Buonanno. Herzlichen Glückwunsch!

Ich verabschiede mich damit aus Monte Carlo. In drei Stunden geht der Flug in die Heimat und diesmal dauert es bis zum August, ehe Event 100 die 11. Saison der European Poker Tour eröffnen wird. Bis dahin!

NEIL2309_EPT10MON_Antonio_Buonanno_Neil Stoddart.jpg

EPT Champion Antonio Buonanno

Level 34 - Blinds: 120.000/240.000, Ante: 30.000

04:10 Uhr: Alles wieder auf Anfang

Antonio Buonanno hat ein weiteres Mal verdoppelt. Mit K♦J♥ war er gegen A♥J♦ von Jack Salter zwar klarer Underdog, aber das Board fiel mit J♠T♥K♣7♦7♥ und der Italiener ist wieder bei 8,7 Millionen Chips.

When will it end!

Level 33 - Blinds: 100.000/200.000, Ante: 30.000

03:50 Uhr: Pause

Levelende, 15 Minuten Pause.

Jack Salter - 15.080.000
Antonio Buonanno - 4.395.000

03:30 Uhr: Buonanno verdoppelt

Der erste Matchball hat nicht gepasst. Antonio Buonanno pushte seine 2.445.000 Chips mit K♣2♣, Jack Salter callte aus dem Big Blind mit A♥9♦. Der 5♦8♣T♥-Flop änderte nichts, aber am Turn fiel die 2♠ zum Paar für den Italiener und nach der 4♠ am River war der Double-up auf 4.950.000 Chips perfekt.

03:13 Uhr: Nächster Pot für Salter

Antonio Buonanno ist short. Er callte aus dem Big Blind mit 7♠6♠ das Raise von Jack Salter, der A♥K♥ hielt. Der 8♦6♥3♠-Flop wurde von beiden gecheckt, am Turn K♦ callte Salter 400.000. Buonanno spielte am River 4♥ wieder 400.000 an und callte das Raise von Salter auf 1.540.000.

Jack Salter - 16.640.000
Antonio Buonanno - 2.835.000

03:05 Uhr: Salter über 14 Millionen

Bringt Jack Salter das Ding jetzt durch?

Der Brite eröffnete mit A♦Q♣, Antonio Buonanno re-raiste mit A♣9♦ und callet die 4-Bet von Salter auf 2.225.000 Chips. Der Flop brachte 3♠6♦5♦, der Italiener donkte für 1,5 Millionen, Salter pushte All-in und damit war die Hand beendet. Jack Salter hält wieder knapp über 14 Millionen Chips.

Level 32 - Blinds: 80.000/160.000, Ante: 20.000

02:05 Uhr: Nächste Pause

Die letzten Hände im 32. Level gingen an Jack Salter, sodass er wieder knapp vorn liegt.

Jack Salter - 11.310.000
Antonio Buonanno - 8.165.000

15 Minuten Pause.

01:45 Uhr: Buonanno geht in Führung

Die Vorstellung von Jack Salter gefällt mir überhaupt nicht. Der Brite agiert hier viel zu passiv, baut keinerlei Druck gegen Antonio Buonanno auf und macht dann ausgerechnet auf K♣4♠J♣8♦6♣ mit A♣4♦ für Buttompair den Call für 900.000 Chips. Buonanno zeigte Q♣4♣ und schnappte sich erstmals eine knappe Führung.

Der Italiener dagegen spielte direkt in der folgenden Hand mit K♠2♠ die 3-Bet auf 750.000. Salter hatte mit Q♦J♠ für 330.000 eröffnet, callte die 3-Bet und foldete dann am T♦3♣T♥-Flop.

Eine Hand später callte Salter ein Raise mit 9♣8♣ aus dem Big Blind, floppte 3♣T♣5♣ und verdrängte den Italiener, der Q♦9♦ hielt, mit einem Check-Raise von 350.000 auf 815.000 aus dem Pot.

Von Kreativität keine Spur bei Salter, so wird er den Italiener nicht knacken können.

00:55 Uhr: Großer Pot für Salter

Da hat Antonio Buonanno endlich einen Bluff versucht, doch auch bei ihm stimmte das Timing nicht. Der Italiener raiste 8♦6♠ auf 320.000, Salter callte aus dem Big Blind mit A♦6♦. Am A♠K♠5♥-Flop check-callte der Brite 300.000, den J♥ am Turn checkten beide. Nach der 3♦ am River setzte Salter 615.000, Buonanno raiste auf 1,5 Millionen und bekam den Call.

Jack Salter - 14.140.000
Antonio Buonanno - 5.335.000

NEIL2001_EPT10MON_Antonio_Buonanno_Jack_Salter_Heads_Up_Neil Stoddart.jpg

00:35 Uhr: Blinds Up!

Die Blinds steigen erneut an, aber die Stacks sind weiter sehr deep.

Jack Salter - 10.840.000
Antonio Buonanno - 8.635.000

Level 31 - Blinds: 60.000/120.000, Ante: 20.000

00:05 Uhr: Salter hält die Führung...

...aber es bleibt weiter alles offen. Für den Briten stehen 11.480.000 bzw. 96 Big Blinds zu Buche, Antonio Buonanno muss mit 7.995.000 bzw. 67 Big Blinds aber überhaupt nicht nervös werden. Der Preissprung in Höhe von €485.000 scheint beide Spieler zu lähmen.

23:25 Uhr: Wenig Bewegung

Beide Spieler agieren extrem vorsichtig. Und wenn dann doch etwas versucht wird, geht es prompt in die Hose.

So wie bei Jack Salter, der mit 8♣7♦ seinen Big Blind verteidigte. Am A♠J♠J♥-Flop eine weitere Bet callte und am Turn 9♠ die 450.000 auf 1.215.000 check-raiste. Buonanno hielt aber J♦9♥ zum Full House und callte. Am River fiel der K♥, Salter ging auf die Bremse und check-foldete nach der Bet von Buonanno für 1,8 Millionen.

Jack Salter - 10.680.000
Antonio Buonanno - 8.795.000

Level 30 - Blinds: 50.000/100.000, Ante: 10.000

22:27 Uhr: Nächste Pause

Noch einmal 20 Minuten Pause, Jack Salter hat seinen Stack auf 12.580.000 ausgebaut.

22:10 Uhr: Erster großer Pot

Antonio Buonanno hatte sich nach und nach die Führung erspielt, doch der erste etwas größere Pot ging an Jack Salter. Der callte aus dem Big Blind mit J♦7♥ das Raise des Italieners mit A♥K♦, check-callte am A♠7♠6♦-Flop noch einmal 360.000. Den J♥ spielte Salter von vorn an für 490.000, Buonanno raiste auf 1.050.000 und bekam den Call. Die 5♠ am River checkten beide und der Pot ging an den Briten.

Jack Salter - 10,5 Millionen
Antonio Buonanno - 9,3 Millionen

21:30 Uhr: Chips

In den ersten 30 Minuten gab es noch keinen größeren Pot, es bleibt also eng.

Jack Salter - 10,9 Millionen
Antonio Buonanno - 8,5 Millionen

21:00 Uhr: Heads-Up

Es gibt keinen Deal. Martin Finger und Ami Barer haben Jack Salter den Großteil seiner Action für das Heads-up abgekauft, der hat damit ein geringeres Risko am Preissprung im Heads-up und den möglichen Deal abgelehnt.

20:50 Uhr: Malte Mönnig wird Dritter für €547.000

Kein deutscher Sieg beim EPT Grand Final Main Event. Malte Mönnig raiste am Button A♦5♦, Antonio Buonanno re-raiste A♠K♦ aus dem Small Blind und callte den 4-Bet Push des Deutschen für insgesamt 3.295.000 Chips.

Es sah also nicht gut aus für Malte und es wurde auch nicht besser. Das Board brachte 2♥J♣9♥2♦8♦ und somit ist es Rang drei für €547.000 Preisgeld geworden. Ein herausragendes Ergebnis für den 27-Jährigen aus Köln. Herzlichen Glückwunsch!

NEIL1693_EPT10MON_Malte_Moennig_Neil Stoddart.jpg

Malte Mönnig (li.) und Antonio Buonanno

20:42 Uhr: No Deal!

Antonio Buonanno hat den Deal abgelehnt. Es geht weiter.

20:30 Uhr: Mayu Roca wird Vierter für €419.000

Gleich der nächste Bustout im Main Event. Mayu Roca raiste aus erster Position auf 215.000, Jack Salter fand im Big Blind Q♣Q♥ für die 3-Bet auf 495.000. Roca hatte die Entscheidung mit 5♦5♣, stellte dann für 3.655.000 All-in, Salter machte einen ganz schnellen Call. Der A♠A♠3♣-Flop war dann auch noch sehr gut für Salter, die 2♠ am Turn gab Roca zwar noch die Outs zur Straight, aber nach der 8♠ am River war es gelaufen. Roca nimmt Rang vier für €419.000 Preisgeld.

Die letzten drei haben damit €547.000 sicher und verhandeln im Moment einen Deal.

Jack Salter - 11.040.000
Antonio Buonanno - 5.140.000
Malte Mönnig - 3.295.000

roca_eptgrandfinal_ft.JPG

Mayu Roca

20:10 Uhr: Weiter geht's

Noch vier Spieler im Main Event, die Schlussphase beginnt.

Level 29 - Blinds: 40.000/80.000, Ante: 10.000

19:10 Uhr: Dinnerbreak

Die Action im Main Event, ja, die war irgendwie nicht wirklich vorhanden. Die Spieler haben jetzt 60 Minuten Pause, hier die Chipcounts:

Jack Salter - 7.305.000
Antonio Buonanno - 5.200.000
Mayu Roca - 3.665.000
Malte Mönnig - 3.305.000

18:35 Uhr: Ole Schemion ist der ‚EPT Player of the Year'

In der letzten Pause gab es noch eine große Ehrung zur 10. Saison der European Poker Tour. Der Deutsche Ole Schemion hat das ‚EPT Player of the Year'-Leaderdoard gewonnen, dafür gab es eine große goldene Trophäe und einen PokerStars-Passport im Wert von €50.000. Dieses Geld kann Ole für alle PokerStars Liveevents in der ganzen Welt einsetzen.

Insgesamt hat Ole 14 EPT-Cashes abgeliefert, darunter drei Finaltische bei den Super High Rollern, ein Main Event Finaltisch und der Sieg beim High Roller Event der EPT Sanremo vor zwei Wochen. Dann brachte er als erster Spieler das Kunststück fertig bei drei Stopps jeweils beim Super High Roller-, High Roller- und Main Event ins Geld zu kommen. Insgesamt gewann er in dieser Season €2.131.055 an Preisgeldern. Ole Schemion kommt aus Berlin und ist 21 Jahre jung.


Hier die Ergebnisübersicht:

EPT Grand Final Main Event: 44. - €24.400
EPT Grand Final Super High Roller: 7. - €307.000
EPT Sanremo High Roller: 1 . - €265.000
EPT Sanremo Side Event: 29. - €2.000
EPT Vienna Side Event: 8. - €15.100
PCA High Roller: 7. - $216.040
PCA Main Event: 1. - $17.600
PCA Super High Roller: 7. - $277.080
EPT Prague Main Event: 5. - €218.300
EPT London Side Event: 2. - £33.390
EPT Barcelona Main Event: 123. - €10.000
EPT Barcelona High Roller: 6. - €90.700
EPT Barcelona Super High Roller: 6. - €159.200

18:05 Uhr: Magnus Karlsson wird Fünfter für €332.000

Nächster Bustout im Main Event und was war das für eine spektakuläre Hand.

Magnus Karlsson open-pushte seine 1.340.000 Chips aus erster Position mit 3♣3♠, direkt dahinter pushte Malte Mönnig für 1.565.000 mit 8♣8♠ drüber und es wurde zu Mayu Roca im Big Blind gefoldet. Der Kolumbianer fand dann 9♥9♠, benötigte etwas Zeit, machte aber den Call.

Gleich der Q♥7♣8♣-Flop brachte Malte das Set, während die Chancen von Karlsson auf ein Minimum sanken. Turn A♦, Karlsson war raus für €332.000, und nach der 7♥ am River verdreifachte Malte auf 4.560.000 Chips.

Jack Salter - 7.065.000
Antonio Buonanno - 5.420.000
Mayu Roca - 2.430.000

8G2A9948_EPT10MON_Magnus_Karlsson_Neil Stoddart.jpg

Magnus Karlsson

17:35 Uhr: Chips

Jack Salter - 6.525.000
Antonio Buonanno - 5.075.000
Mayu Roca - 4.560.000
Magnus Karlsson - 1.690.000
Malte Mönnig - 1.625.000

Level 28 - Blinds: 30.000/60.000, Ante: 10.000

17:20 Uhr: Pause im Main Event

Im Mai Event haben die letzten fünf Spieler 20 Minuten Pause.

17:00 Uhr: High Roller Update

Philipp Gruissem gewinnt den EPT10 Grand Final High Roller Event.

Zunächst pushte Scott Seiver am Cut-off mit K♠J♠ All-in, John Juanda callte am Button mit K♣Q♠. Seiver traf am 8♦T♦T♥Q♥A♦-Board die Straight, ein brutaler Rückschlag also für Juanda, der zwei Hände später das Raise von Philipp aus dem Big Blind callte. Der Flop fiel 4♠T♦T♥, Juanda ging für seine letzten 110.000 All-in mit Q♠5♣, Philipp callte mit 9♠7♣ und traf am Turn die 7♥ zum Paar. Nach der 5♥ am River nahm Juanda Rang vier für €426.800 Preisgeld.

In der ersten Hand von Level 26 war Davidi Kitai dann short mit A♠5♠ gegen Q♦J♣ von Philipp All-in, hier fiel das Board mit 8♦3♠3♥6♥Q♥, sodass der Belgier mit €526.400 Preisgeld belohnt wurde.

Heads-up gab es dann einen Deal zwischen Philipp und Seiver, der vor dem Bustout von Kitai noch mit Pocketaces gegen den Deutschen auf auf 3,3 Millionen verdoppelt hatte. Philipp sicherte sich €993.963, Seiver akzeptierte €857.637. Da damit das komplette restliche Preisgeld verteilt war gingen beide blind All-in. Seiver zeigte 2♥3♥ und Philipp schloss seinen sensationellen Lauf mit Q♥Q♦ ab, denn das 4♥T♠K♣A♣8♣-Board änderte nichts.

Für Philipp ist es der dritte Gewinn eines High Roller Events der European Poker Tour und mit jetzt knapp $9,5 Millionen an Turniergewinnen löst er Pius Heinz ($8.979.848) an der Spitze der deutschen All-Time Money List ab.

8G2A0167_EPT10MON_Philipp_Gruissem_Neil Stoddart.jpg

EPT High Roller Champion Philipp Gruissem

16:30 Uhr: High Roller Update

Philipp Gruissem überrollt den Finaltisch der High Roller. Er raiste auf 100.000, Byron Kaverman pushte seine 1,1 Millionen mit K♦Q♦ und lief gegen A♦A♣ vom Deutschen. „I'm sorry", sagte Phillipp, das Board brachte J♣4♦9♥5♥7♦ und damit €337.650 für Kaverman.

Philipp Gruissem - 7.550.000

16:25 Uhr: Sebastian von Toperczer wird Sechster für €258.300

Sebastian von Toperczer muss sich auf Rang sechs beugen, seine letzten Chips gehen dabei an Malte Mönnig. Zunächst hatte Jack Salter mit 3♥3♦ auf 125.000 geraist, Malte Mönnig fand am Button T♥T♠ und pushte für 1.015.000 All-in. Im Big Blind saß Sebastian mit 7♥7♠ und nach etwas Bedenkzeit callte er All-in. Salter foldete und das Board fiel mit Q♠A♠4♠9♦8♥. Für den Stunden aus der Nähe von Siegburg gibt es €258.300 Preisgeld.

Antonio Buonoanno - 6.115.000
Mayu Roca - 4.755.000
Jack Salter - 4.695.000
Malte Mönnig - 2.045.000
Magnus Karlsson - 1.865.000

toperczer_bustout.JPG

Sebastian steht neben dem Tisch, der Bustout ist nah

16:10 Uhr: Kenny Hicks wird Siebter für €188.500

Der zweite Bustout beim Main Event. Antonio Buonanno raiste auf 125.000 mit T♣T♦, Kenny Hicks (Cut-off) fand A♣K♦ für die 3-Bet auf 300.000 und callte nach dem Push des Italieners auf für rund 2,2 Millionen zum All-in. Das 9♦6♠3♠Q♠3♦-Board half dem US-Amerikaner nicht, Rang sieben bringt somit €188.500.

Antonio Buonoanno - 6.235.000
Jack Salter - 4.700.000
Mayu Roca - 4.635.000
Magnus Karlsson - 1.925.000
Malte Mönnig - 1.135.000
Sebastian von Toperczer - 845.000

8G2A9976_EPT10MON_Kenny_Hicks_Neil Stoddart.jpg

Kenny Hikcs

15:55 Uhr: High Roller Update

Philipp Gruissem hat seine Führung beim High Roller Event noch einmal gewaltig ausgebaut. Knapp 6,5 Millionen Chips stehen jetzt zu Buche für den Krefelder. Alle anderen Spieler halten etwas über 20 Big Blinds:

Scott Seiver - 1.200.000
John Juanda - 1.150.000
Davidi Kitai - 1.100.000
Byron Kaverman - 1.100.000

Level 27 - Blinds: 25.000/50.000, Ante: 5.000

15:25 Uhr: Pause im Main Event

Die Chipcounts:

Jack Salter - 4.555.000
Antonio Buonanno - 4.445.000
Mayu Roca - 4.385.000
Magnus Karlsson - 2.155.000
Kenny Hicks - 1.935.000
Malte Mönnig - 1.145.000
Sebastian von Toperczer - 855.000

15:22 Uhr: High Roller Update

Für Stephen Chidwick ist es Rang sieben geworden. Zunächst open-pushte der Brite A♥8♥ vom Hi-Jack, John Juanda callte aus dem Small Blind All-in für 375.000 mit J♠J♥. Das Board fiel mit T♦9♥7♣5♣8♣ und Chidwick blieben nur noch 230.000.

Die gingen dann zwei Hände später mit 4♥4♣ in die Mitte, der Gegner hieß Scott Seiver mit T♣T♦ und diesmal brachte das Board K♠A♥2♠A♦9♣. Für Chidwick gibt es €187.200.

Nur eine weitere Hand später musste sich auch Martin Finger verabschieden, Rang sechs bringt ihm €256.400 Preisgeld. Der Deutsche pushte am Cut-off seine 600.000 Chips mit Q♠8♠, Davidi Kitai fand 9♣9♦ im Big Blind für den Call. Der Flop ging auf mit J♠K♦8♣, der J♣ half nicht weiter und die 9♠ am River ohnehin nicht, denn die gab Kitai ein Full House.

Davidi Kitai - 2.900.000
Scott Seiver - 2.450.000
John Juanda - 800.000

15:05 Uhr: High Roller Updates

Philipp Gruissem hat die Führung übernommen. Er raiste auf 80.000, Scott Seiver und John Juanda callten aus den Blinds. Am A♠2♦A♥-Flop check-callte nur Seiver die Contibet für 125.000, am Turn 8♠ gingen weitere 275.000 von Philipp und Seiver in den Pot. Der Deutsche ließ auch nach der 6♦ nicht locker, spielte 550.000 an, Seiver check-callte ein drittes Mal und muckte gegen A♦K♠.

Philipp Gruissem - 3.270.000
Scott Seiver - 2.105.000

15:00 Uhr: Sebastian Bredthauer wird Achter für €128.800

Jack Salter hatte bereits gestern gesagt, dass er auf keinen Fall Sebastian Bredthauer vom Tisch nehmen möchte, doch jetzt ist es passiert. Er fand A♣K♦ am Cut-off für das Raise, am Button saß Sebastian mit A♥8♥. Er pushte gegen den aggressiv spielenden Briten für 760.000 All-in, die Blinds foldete, Salter machte natürlich den Call.

Salter sagte noch "Ich wäre zufrieden mit einem Splitpot" und tatsächlich gab es dafür noch Chancen. Der Flop brachte 6♥9♦5♣, der Turn die 6♠. Aber am River fiel die T♦, Salter verabschiedete den Deutschen auf Rang acht für €128.800 Preisgeld. Ein toller Erfolg für den Qualifikanten aus Hannover.

14:45 Uhr: Buonanno verdoppelt

Der erste große Double-up im Main Event. Jack Salter raiste vor dem Flop A♣4♣ auf 115.000, Antonio Buonanno callte mit 8♠8♦ und der Flop ging auf mit 4♥7♣T♥. Der Brite spielte 140.000 an, der Italiener callte und traf am Turn die 8♣ zum Set. Salter checkte und stellte nach der Bet von Buonanno (175.000) mit seinem Nutflushdraw All-in. Buonanno nahm sich etwas Zeit, callte dann aber für seine 1.792.000 All-in und verdoppelte nach dem J♥ auf 4 Millionen. Salter fällt zurück auf 2,9 Millionen.

14:35 Uhr: High Roller Chipcounts

Beim High Roller Event beginnt Level 24 (20.000/40.000/5.000), hier die Chipcounts:

Scott Seiver - 3.135.000
Davidi Kitai - 2.208.000
Philipp Gruissem - 2.160.000
Byron Kaverman - 1.370.000
Stephen Chidwick - 725.000
Martin Finger - 690.000
John Juanda - 360.000

14:23 Uhr: Erste Chips für Sebastian Bredthauer

Erste Hand im Main Event und schon ist Sebastian Bredthauer All-in. Jack Salter hatte am Button für 115.000 eröffnet, Sebastian pushte aus dem Small Blind seine 750.000 mit 9♣9♠ und der Brite foldete.

NEIL1584_EPT10MON_Jack_Salter_Sebastian_Bredthauer_Neil Stoddart.jpg

Jack Salter (li.) und Sebastian Bredthauer

14:10 Uhr: High Roller Update

Chenxiang Miao wird Achter für €136.900.

Der Chinese Chenxiang Miao ist ausgeschieden. Er raiste auf 65.000, Davidi Kitai machte den Call und der Flop ging auf mit 8♥5♠Q♦. Miao spielte an für 90.000, der Belgier callte, am Turn fiel die Q♠. Miao pushte daraufhin All-in, Kitai callte sofort mit A♦Q♣ und lag vorn gegen A♠T♠ für den Flushdraw. Der J♥ am River beendete das Turnier für Miao.

Davidi Kitai hält damit 2,6 Millionen Chips, vorn liegt aber Scott Seiver mit 3 Millionen.

13:55 Uhr: Main Event Spielerprofile

Es dauert noch ein wenig bis der Main Event Finaltisch startet. Ihr könnt bei PokerStars.tv oder Sport1.de live dabei sein. Die wichtigsten Hände und Infos gibt es natürlich auch hier im Blog und da fangen wir doch mit den Spielerprofilen an.

Seat 1: Kenny Hicks, 26, West Virgina (USA) - 1.875.000

Kenny Hicks ist ein professioneller Pokerspieler, der vor allem online viele starke Ergebnisse vorweisen kann. Dazu zählt unter anderem der Sieg beim Super Tuesday. Seit Season 4 hat er sich regelmäßig für die Events der EPT qualifiziert, aber mehr als Rang 13 bei der EPT4 in Dublin (€20.400) ist es noch nicht geworden. „Mein größter Livecash überhaupt war der erste in Dublin 2007, es ist bisher also wirklich schlecht gelaufen", so Hicks.

Seat 2: Jack Salter, 27, London (GB) - 5.170.000

Bis zum September 2011 spielte Jack Salter ausschließlich online Sit-and-Gos, doch dann gewann er im Palm Beach Casino in London ein Liveturnier für £30.000, die Buy-ins wurden nach und nach größer und es ging um die ganze Welt. Bisher hat er €450.000 an Winnings stehen, darunter der Gewinn eines Side Events bei den Aussie Millions für $100.000 und ein 3. Platz beim UKIPT Main Event in London für £ 59.125. Bevor er zum Grand Final anreiste setzte er folgenden Pots bei Twitter: "Off to play the EPT Grand Final for the first time. Feel I am one of those lucky guys that will somehow bink it." Zu Beginn von Tag 4 hielt Salter nur 10 Big Blinds, jetzt ist er Chipleader.

NEIL1227_EPT10MON_Jack_Salter_Neil Stoddart.jpg

Jack Salter

Seat 3: Sebastian Bredthauer, 23, Hannover (Deutschland) - 755.000

Sebastian ist schon jetzt die große Überraschung der kompletten EPT Season. Der Student hat sich für 100 FPPs (umgerechnet $1,60) qualifiziert, sein größter Erfolg bisher war der Gewinn es $11 Online-Turniers für etwas über $1.000 und wie beim Grand Final waren es exakt 650 Teilnehmer. Am 3. Spieltag lag Sebastian an drittletzter Stelle des Chipcounts, doch er konnte zweimal verdoppeln und schaffte den Sprung ins Geld. Auch zu Beginn von Tag 4 gehörte er zu den Shorties, doch er baute über eine Million Chips auf, und so schaffte er am 5. Tag recht souverän den Einzug an den Finaltisch.

8G2A9613_EPT10MON_Sebastian_Bredthauer_Neil Stoddart.jpg

Sebastian Bredthauer

Seat 4: Mayu Roca, 27, Bogota (Kolumbien) - 4.625.000

Mayu Roca führt die All-Time Moneylist in Kolumbien mit $553.482 an und hat online $3,1 Millionen an Turniergewinnen vorzuweisen. Seinen größten Livecash holte er im Januar 2014 beim PCA. Rang drei bei einem $5.300 NLHE brachte $117.830 Preisgeld. „Ich glaube fest daran gewinnen zu können", so der Kolumbianer.

Seat 5: Magnus Karlsson, 33, Linköping (Schweden) - 2.595.000

Magnus Karlsson hat bereits mit 5 Jahren mit Freunden zuhause Draw-Poker „um pennies" gespielt. Seit 2005 ist er Profospieler, laut eigener Aussage ein echter Online-Grinder an den Heads-up und Six-Max Cashgame-Tischen. Das Grand Final ist sein viertes großes Liveturnier und er hat zum vierten Mal gecasht.

Malte Mönnig , 27, Köln (Deutschland) - 1.150.000

Malte hat schon über 10 EPT Main Events auf dem Buckel, vor zwei Jahren schaffte er es hier in Monte Carlo ins Geld, kassierte €20.000. Heute folgt also auch für ihn der größte Cash der bisherigen Karriere.

NEIL1238_EPT10MON_Malte_Moennig_Neil Stoddart.jpg

Malte Mönnig

Antonio Buonanno, 47, Marzano Appio (Italien) - 2.065.000

Antonio Buonanno ist ein Dauerbrenner auf der Tour, nachdem er zuvor einige Modegeschäfte besaß. Doch jetzt ist er Vollzeit-Pro am grünen Filz und hat live bereits $390.848 eingespielt. Mehr als die Hälfte gab es im Sommer 2013, Rang vier bei einem $5.000 Event der WSOP spülte $231.147 in die Kasse.

Sebastian von Toperczer, Lohmar/Siegburg (Deutschland) - 1.240.000

Sebastian studiert in den Niederlanden Wirtschaft, war zwischendurch auch für zwei Semester in Norwegen. Er hat erstmals 2009 in Sanremo eine EPT gespielt, seitdem sieht man ihn in regelmäßigen Abständen auf der Tour. Bisher stehen zwei Cashes (Sanremo und Barcelona) zu Buche.

13:15 Uhr: High Roller Update

Davidi Kitai hat die Führung beim High Roller Event abgegeben. Zunächst callte er auf einem 8♠Q♥2♣2♥9♠-Board alle drei Bets von Philipp Gruissem, muckte gegen Q♣Q♦ für das Full House.

Ein paar Hände später raiste Philipp auf 55.000, Kitai erhöhte vom Cut-off auf 133.000 und callte die Cold-4-Bet von Scott Seiver (Button) auf 300.000. Philipp hatte zuvor gefoldet. Am 6♣Q♣8♣-Flop und am Turn J♠ checkten beide, ehe Seiver die 5♦ am River für 400.000 anspielte. Der Belgier check-callte und muckte gegen K♥K♦.

Scott Seiver - 2.250.000
Philipp Gruissem - 1.925.000
Davidi Kitai - 1.650.000

Es geht in den 23. Level (15.000/30.000/4.000).

12:50 Uhr: High Roller Update

Beim High Roller Event hat es Pascal Lefrancois auf Rang neun für €113.250 erwischt. Der Kanadier raiste am Button auf 52.000, Davidi Kitai erhöhte aus dem Small Blind auf 133.000. Lefrancois pushte daraufhin seine 600.000 mit A♦T♣, Kitai snappte mit Q♣Q♦ und das Board brachte 4♣K♦9♥J♦K♣.

Davidi Kitai - 2.800.000

11:50 Uhr: Wer holt die Million?

Dies Frage stellt sich heute am Finaltag des PokerStars and Monte-Carlo®Casino EPT Grand Final nicht nur beim €10.600 EPT Main Event. Auch die High Roller spielen heute ihren neuen Champion aus und es stehen €1.105.000 Siegprämie bereit.

Dort geht es bereits um 12 Uhr weiter (Main Event wird ab 14 Uhr übertragen), und hier haben es mit Philipp Gruissem und Martin Finger zwei absolute Top-Spieler aus Deutschland ins Finale geschafft. Philipp bringt es bereits auf über $8 Millionen an Turniergewinnen, hat allein in den letzten drei Jahren auf der Tour zwei High Roller Events gewonnen und spielt heute seinen elften Finaltisch bei EPT High Roller- oder Super High Roller Events.

Martin Finger bringt es auf knapp über $4 Millionen an Preisgeldern und wenn er einmal deep ist, dann wird in der Regel richtig zugeschnappt. So war es 2011 beim Gewinn der EPT Prag für €720.000 und so war es 2013 als er in Vegas sein erstes WSOP Bracelet gewann ($506.764). Fünf Monate später bestätigte er mit dem Sieg beim £50.000 EPT10 London Super High Roller Event eindrucksvoll, dass er zu absoluten Weltspitze zählt.

Die Konkurrenz um den Sieg heute ist natürlich bärenstark. EPT- und WSOP-Champion Davidi Kitai aus Belgien führt das Feld an, dahinter folgt Byron Kaverman aus den USA, der vor wenigen Tagen noch in Atlantic City die WPT World Championship auf Rang zwei ($727.860) abgeschlossen hat.

Außerdem sind Scott Seiver, Stephen Chidwick und John Juanda mit von der Partie, die wie Philipp und Martin zur absoluten Weltspitze zählen. In Europa nicht so bekannt sind Pascal Lefrancois, der hier im Main Event gecasht hat und auch schon mit über $2 Millionen an Winnings geführt wird, sowie Chenxiang Miao. Der Chinese hat hier in Monaco das €2.200 Open Face Chinese Event auf Rang zwei für €13.350 abgeschlossen.

Die Chipcounts:

Seat 5: Davidi Kitai (Belgien) - 2.208.000
Seat 1: Byron Kaverman (USA) - 1.813.000
Seat 6: Scott Seiver (USA) - 1.533.000
Seat 9: Philipp Gruissem (Deutschland) - 1.470.000
Seat 8: Martin Finger (Deutschland) - 1.047.000
Seat 2: Stephen Chidwick (Großbritannien) - 991.000
Seat 3: Chenxiang Miao (China) - 674.000
Seat 4: Pascal Lefrancois (Kanada) - 596.000
Seat 7: John Juanda (USA) - 355.000


Die Payouts:

Teilnehmer: 159 (59 Re-Entries)
Preispool: €5.243.000
Bezahlte Plätze: 31

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1  € 1.105.000
2  € 746.600
3  € 526.400
4  € 426.800
5  € 337.650
6  € 256.400
7  € 187.200
8  € 136.900
9  € 113.250
10Vasily Kylukin Russia€ 95.950
11Simon Higgins UK€ 95.950
12Noah Schwartz USA€ 85.450
13Rui Cao France€ 85.450
14Andrew Chen Canada€ 77.600
15Calvin Anderson USA€ 77.600
16Alex Bilokur Russia€ 69.750
17Benjamin Pollak France€ 69.750
18Benny Spindler Germany€ 63.000
19Antoine Berube Canada€ 63.000
20Ismail Erkenov Russia€ 63.000
21Anatoly Gurtovoy Russia€ 56.700
22Mike Watson Canada€ 56.700
23Aleksei Platonov Russia€ 56.700
24Anatoly Filatov Russia€ 51.400
25Ole Schemion Germany€ 51.400
26Angel Guillen Mexico€ 51.400
27JC Alvarado Mexico€ 51.400
28Adrian Mateos Spain€ 46.150
29David Peters USA€ 46.150
30Alexander Uskov Russia€ 46.150
31Govert Metaal Netherlands€ 46.150

NEIL0610_EPT10MON_Philipp_Gruissem_Neil Stoddart.jpg

Philipp Gruissem

EPT10 Grand Final: Updates zu Spieltag 5

Robin Scherr May 1, 2014 10:44 AM

Herzlich Willkommen zum großen Saisonfinale der European Poker Tour Season 10. Einmal mehr ist die größte Poker Tour Europas im Fürstentum Monaco zu Gast, um genau zu sein im Monte Carlo Bay Hotel & Resort. Heute wird der €10.600 EPT10 Grand Final Main Event mit Spieltag 5 fortgesetzt, und natürlich findet ihr hier im Blog wieder regelmäßige Updates, vor allem zum Abschneiden der deutschen Spieler.

Spieltag 5

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: von 17 auf 8 Spieler (Levelzeit je 90 Minuten)
Teilnehmer: 650/8

Level 27 - Blinds: 25.000/50.000, Ante: 5.000

17:30 Uhr: Die Chipcounts zum Finale

Drei deutsche am Finaltisch beim Grand Final, das gab es noch nie. Zuletzt erreichte Thorsten Brinkmann das Finale, damals in Madrid, und wurde Runner-up für €900.000. Beim Rekordevent 2009 schafften es mit Daniel Zink (7./€250.000) und Alem Shah (6./€350.000) zwei Deutsche.

Hier die Chipcounts:

Jack Salter (Großbritannien) - 5.170.000
Mayu Roca (Kolumbien) - 4.625.000
Magnus Karlsson (Schweden) - 2.595.000
Antonio Buonanno (Italien) - 2.065.000
Kenny Hicks (USA) - 1.875.000
Sebastian von Toperczer (Deutschland) - 1.240.000
Malte Mönnig (Deutschland) - 1.150.000
Sebastian Bredthauer (Deutschland) - 755.000

Für den Underdog Sebastian Bredthauer wird es natürlich schwer mit noch 15 Big Blinds, aber er hat ja bereist an Tag 3 und 4 mehrfach gezeigt wie man Showdons gewinnt. Sebastian von Toperczer und Malte Mönnig halten 25 bzw. 23 Big Blinds und wissen sicherlich ganz genau, wie diese zu investieren sind.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein tolles Finale, das natürlich wieder mit Holecards im EPTLive-Stream zu sehen sein wird. Um 14 Uhr beginnt die Übertragung bei Sport1.de und bei PokerStars.tv.

Die noch auszuspielenden Payouts:

Teilnehmer: 650
Buy-in: €10.600
Preispool: €6.500.000
Bezahlte Plätze: 95

1. - €1.240.000
2. - €765.000
3. - €547.000
4. - €419.000
5. - €332.000
6. - €258.300
7. - €188.500
8. - €128.800

8G2A9538_EPT10MON_Sebastian_von_Toperczar_Neil Stoddart.jpg

Sebastian von Toperczer

17:00 Uhr: Martins Seilis wird Neunter

Das war's für heute. Der Lette Martins Seilis nimmt Rang neun für €102.000 Preisgeld.

Sebastian von Toperczer hatte vom Hi-Jack für 100.000 eröffnet, Seilis pushte am Cut-off seine 710.000 Chips mit A♠Q♥ und Jack Salter im Small Blind war interessiert. Er gab dann auch das Zeichen zum All-in, Sebastian foldete und der Brite zeigte A♣J♣. Eine gute Ausgangsposition also für Seilis, doch die veränderte sich am 3♣K♦4♣-Flop dramatisch. Plötzlich war es nur noch ein Flip, die 4♥ am Turn änderte dann nichts, aber am River schlug der K♣ zum Flush für Salter ein.

Damit haben wir gleich drei deutsche Spieler am Finaltisch des EPT10 Grand Final: Die große Sensation ist natürlich Hobby-Spieler Sebastian Bredthauer.

Ich melde mich gleich mit den Chipcounts zurück.

16:33 Uhr: Vasili Firsau wird wird erneut Zehnter

Kaum zu glauben, aber Vasili Firsau ist wie im Vorjahr auf Rang zehn ausgeschieden. Jack Salter raiste am Button auf 110.000, der Weißrusse fand im Big Blind A♠T♣, pushte seine 1.165.000 Chips All-in. Salter callte sofort und Firsau wusste er liegt hinten. Der Brite drehte dann tatsächlich J♠J♣ und das Board brachte 4♦8♥Q♥6♦K♠. Firsau bekommt €83.200 Preisgeld.

Für die letzten neun Spieler geht es jetzt an den inoffiziellen Finaltisch, denn ein Spieler muss noch gehen.

10 Minuten Pause.

8G2A9570_EPT10MON_Vasili_Firsau_Neil Stoddart-2.jpg

Vasili Firsau

16:15 Uhr: Malte verdoppelt

Erste Hand in Level 27 und gleich der erste Double-up für Malte Mönnig. Mit A♣9♦ ging es rein gegen A♠3♣ von Antonio Buonanno und das Board fiel mit 9♠3♥K♦6♥9♥. So kann es weiter gehen.

16:10 Uhr: Chips

Im Chipcount führt Mayu Roca mit 4.315.000 vor Jack Salter mit 3.590.000.

Hier die deutschen Chipcounts:

Sebastian von Toperczer - 1.540.000
Sebastian Bredthauer - 1.020.000
Malte Mönnig - 440.000

moenning_bredthauer_eptgrandfinal.JPG

Malte Mönnig (li.) und Sebastian Bredthauer

Level 26 - Blinds: 20.000/40.000, Ante: 5.000

15:51 Uhr: Nächste Pause

Zwei Spieler müssen sich heute noch verabschieden, aber zunächst gibt es eine 20-minütige Pause.

15:35 Uhr: Rückschlag für Malte

Malte Mönnig ist runter auf 610.000 Chips. Im Blindbattle kam es für Magnus Karlsson (Big Blind) zum All-in für 1.325.000, aber der Schwede zeigte auch K♥K♣. Malte war mit A♣T♣ unterwegs und verpasste das 7♦3♦2♠3♠5♠-Board.

15:30 Uhr: High Roller Update

Die Zahlen zum €25.500 High Roller Event sind da! 159 Spieler und 55 Re-Entries bedeuten einen Preispool in Höhe von €5.243.000, 31 Plätze werden bezahlt. Auf den Sieger warten hier €1.105.000, der Mincash liegt bei €46.150.

Die Payouts:

Teilnehmer: 159 (59 Re-Entries)
Preispool: €5.243.000
Bezahlte Plätze: 31

1. - €1.105.000
2. - €746.000
3. - €526.400
4. - €426.800
5. - €337.650
6. - €256.400
7. - €187.200
8. - €136.900
9. - €113.250
10.+11. - €95.950
12.+13. - €85.450
14.+15. - €77.600
16.+17. - €69.750
18.-20. - €63.000
21.-23. - €56.700
24.-27. - €51.400
28.-31. - €46.150

15:15 Uhr: Miroslav Alilovic wird Elfter

Noch zehn Spieler! Miroslav Alilovic pushte nach dem Rais evon Magnus Karlsson aus dem Small Blind seine 785.000 Chips mit A♣6♥, der Schwede callte mit A♥K♣ und 755.000 zum All-in. Das Board fiel mit 8♦3♥4♠4♦K♠ und somit blieben dem Franzosen nur 30.000 Chips.

Eine Hand später ging er vom Button All-in, Sebastian von Toperczer füllte den Small Blind auf. Antonio Bounanno checkte dem Big Blind. Am 7♣8♣2♠-Flop drängte Sebastian den Italiener mit einer Bet für 50.00 aus dem Pot und lag mit 8♦5♥ hinten gegen Q♠Q♥. Am Turn fiel die 9♣ und am River die 5♦ zum Twopair für den Deutschen. Alilovic bekommt €83.200 Preisgeld.

Sebastian von Toperczer - 2.000.000
Magnus Karlsson - 1.650.000
Sebastian Bredthauer - 1.250.000

alilovic_eptgrandfinal.JPG

Miroslav Alilovic

14:45 Uhr: Mark Teltscher wird Zwölfter

Das war's für den letzten EPT Champion Mark Teltscher. Er hielt noch 550.000 Chips und raiste dann auf 450.000 mit A♠2♠. Im Big Blind saß Sebastian von Toperczer, fand 6♠6♦, stellte All-in und Teltscher callte für den Rest. Gleich der 7♦K♦6♣-Flop machte den Pot klar für den Deutschen, Teltscher bekommt für Rang zwölf €69.000 Preisgeld.

Antonio Buonanno - 2.080.000
Sebastian von Toperczer - 1.730.000
Sebastian Bredthauer - 1.105.000
Magnus Karlsson - 800.000
Miroslav Alilovic - 705.000

14:10 Uhr: Chipcounts

Mayu Roca - 4.291.000
Kenny Hicks - 2.180.000
Antonio Buonanno - 2.086.000
Jack Salter - 1.939.000
Vasili Firsau - 1.877.000
Malte Mönnig - 1.566.000
Martins Seilis - 1.204.000
Sebastian von Toperczer - 1.175.000
Sebastian Bredthauer - 1.036.000
Miroslav Alilovic - 905.000
Magnus Karlsson - 746.000
Mark Teltscher - 473.000

roca_eptgrandfinal.JPG

Mayu Roca

Level 25 - Blinds: 15.000/30.000, Ante: 4.000

14:03 Uhr: Erste Pause

Noch 12 Spieler und es geht in die erste Pause.

13:50 Uhr: Ivan Sishnikov wird 13.

Noch ein Spieler weniger. Vasili Firsau raiste auf 65.000 aus dem Cut-off, im Big Blind wartete Ivan Soshnikov mit A♠K♣ und der spielte die 3-Bet zum All-in für 723.000. Firsau snappte mit A♦A♣ und das Board brachte 3♣7♠3♥2♣2♠. €69.000 für Soshnikov, Firsau geht hoch auf 2,1 Millionen Chips.

13:35 Uhr: Nicholas Petrangelo wird 14.

Das geht wieder sehr schnell heute. Wir sind noch im ersten Level des Tages und mit Nicholas Petrangelo ist der vierte Spieler ausgeschieden. Kenny Hicks raiste aus früher Position auf 60.000, Vasili Firsau callte am Button, Mayu Roca aus dem Small Blind, Petrangelo aus dem Big Blind. Der Flop ging auf mit 8♠8♥J♠, Roca checkte, der US-Amerikaner spielte 100.000, Hicks und Firsau legten ab, aber der Chipleader raiste auf 287.000. Petrangelo hielt nicht mehr viele Chips, pushte All-in und bekam den Call von Q♣T♣ zur Straight. Er selbst zeigte 9♠8♥ für Twopair und verpasste durch A♦J♠ auf Turn und River das Full House. Damit gibt es für Petrangelo €62.350.

13:25 Uhr: Chips für Sebastian

Sebastian von Toperczer liegt wieder bei rund 1,6 Millionen, nahm vor wenigen Minuten Mark Teltscher einige Chips ab. Der Brite hatte für 60.000 eröffnet, Sebastian callte aus dem Big Blind mit K♦J♦. Am 7♦8♦Q♠-Flop check-callte er weitere 65.000. Teltscher spielte auch den K♥ am Turn für 150.000 an, wieder zahlte der Deutsche und am River komplettierte der K♠ das Board. Diesmal checkte der Engländer behind und muckte anerkennend gegen den Drilling von Sebastian. Teltscher bleiben rund 380.000 Chips.

Einen kleinen Pot gab es zuvor für Sebastian Bredthauer. Er open-limpte am Button, Teltscher füllte auf, Magnus Karlsson checkte im Big Blind. Am Q♠J♣T♣-Flop checkten die beiden Pros, Sebastian spielte 55.000 an und bekam keine Gegenwehr. Er zeigte dann Q♣8♣.

Sebastian Bredthauer - 1,1 Millionen
Malte Mönnig - 1,3 Millionen

13:20 Uhr: Nikita Nikolaev wird 15.

Monsterpot am TV-Table, ein Bustout und ein neuer Chipleader. Nikita Nikolaev raiste auf 60.000, Marzins Seilis callte vom Hi-Jack und Mayu Roca re-raiste am Button auf 183.000. Nikolaev ging für 367.000 drüber, Seilis gab auf, aber Roca pushte All-in, Nikolaev war gecovert, callte aber nach etwas Bedenkzeit mit T♠T♣ für insgesamt 1,7 Millionen All-in. Der Kolumbianer zeigte Q♠Q♦ und traf am 6♠7♠K♦Q♣2♦-Board auch noch das Set. Für Nikolaev bleibt Rang 15 für €62.350, Roca führt mit 3,85 Millionen.

nikolaev_eptgrandfinal.JPG

Nikita Nikolaev

12:45 Uhr: Matias Ruzzi wird 16.

Noch 15 Spieler und diesmal hat es den Argentinier Matias Ruzzi erwischt. Zunächst raiste Malte Mönnig auf 65.000, Ruzzi pushte dahinter seine knapp 300.000 und wieder war es nicht der Initial-Raiser, der den Call machte. Antonio Buonanno fand am Button K♣K♥, Malte foldete. Ruzzi drehte daraufhin A♠Q♦ um und das 6♦5♦T♠T♣7♦-Board änderte nichts. Für Ruzzi gibt es €55.850 Preisgeld.

12:35 Uhr: Alle drei Deutschen an einem Tisch

Sebastian Bredthauer, Sebastian von Toperczer und Malte Mönnig spielen gleich allesamt an einen Tisch, es ist leider nicht der TV-Table. Die Gegner der drei Deutschen heißen Antonio Buonanno, Mark Teltscher, Magnus Karlsson, Miroslav Alilovic und Matias Ruzzi.

12:25 Uhr: Silverman wird 17.

Gleich der erste Bustout im Main Event. Magnus Karlsson raiste auf 60.000, dahinter pushte Steven Silverman seine 315.000 mit A♥J♥ und es wurde zu Mayu Roca im Big Blind gefoldet. Der überlegte etwas, machte den Call mit Q♠Q♦, Karlsson muckte. Das Board fiel dann mit 7♠7♥2♠3♠3♦ und für den US-Amerikaner gibt es €55.850 Preisgeld.

Es gibt jetzt einen Redraw für die letzten zwei Tische.

silverman_eptgrandfinal.JPG

Steven Silverman

12:10 Uhr: Main Event läuft

Die ersten Hände im Main Event sind gespielt.

12:05 Uhr: €25.500 High Roller Update

Neben Tag 5 beim Main Event wird heute auch der 2. Tag beim €25.500 High Roller Event gespielt. Dort gibt es bisher 205 Entries zu vermelden, ein paar weitere könnten noch dazu kommen, denn Registrierung schließt erst mit Beginn von Tag 2. Auf jeden Fall ist es schon jetzt das größte High Roller Feld (mit Ausnahme des PCA) in der zehnjährigen Geschichte der EPT.

95 Spieler haben den gestrigen tag überlebt und mit Benny Spindler (384.300 Chips) iegt einmal mehr ein Deutscher ganz vorn. Ihm auf den Fersen sind Ismail Erkenov (355.600), John Juanda (290.000) und Martin Finger (274.700), der ja in dieser Saison schon beim Super High Roller Event in London triumphierte.

Bei Blinds 1.000/2.000/300 (Level 11) sieht es auch für Thomas Mühlöcker (142.200) richtig gut aus. Zudem dürfen sich auch noch Jonas Kronwitter (72.000), Philipp Gruissem (63.000), Marko Neumann (34.000) und Christoph Vogelsang (26.800) noch Hoffnungen machen.

11:55 Uhr: Willkommen zu Tag 5

Die Spannung steigt beim €10.600 EPT10 Grand Final Main Event. 17 Pokerspieler dürfen noch vom ganz großen Wurf träumen, aber zunächst einmal geht es darum sich heute einen Platz am Finaltisch zu sichern.

Wir spielen runter auf acht Spieler und im Zwischenklassement liegen die letzten drei Deutschen auf den Plätzen fünf bis sieben. Die Ausgangspositionen sind also glänzend für Sebastian von Toperczer, Malte Mönnig und 100FPP-Qualifikant Sebastian Bredthauer.

Letztgenannter gehört ohnehin schon zu den ganz großen Gewinnern. Rund $1,60 hat der Student aus Hamburg in sein erstes Liveturnier investiert, €55.850 Preisgeld sind bereist fest gebucht.

Der Seatdraw:

NameCountryChip CountTableSeat
Martins Seilis Latvia1.767.00011
Sebastian Von ToperczerGermany1.456.00013
Miroslav AlilovicFrance500.00014
Matias RuzziArgentina402.00015
Antonio BuonannoItaly1.623.00016
Jack SalterUK1.750.00022
Ivan SoshnikovRussia731.00023
Mark TeltscherUK802.00024
Vasili FirsauBelarus1.002.00025
Kenny HicksUSA2.499.00026
Nikita NikolaevRussia1.083.00028
Malte MoennigGermany1.450.00031
Nicholas PetrangeloUSA340.00033
Magnus KarlssonSweden861.00034
Steven SilvermanUSA436.00036
Sebastian Bredthauer Germany1.065.00037
Mayu RocaColombia1.500.00038

Die noch auszuspielenden Payouts:

Teilnehmer: 650
Buy-in: €10.600
Preispool: €6.500.000
Bezahlte Plätze: 95

1. - €1.240.000
2. - €765.000
3. - €547.000
4. - €419.000
5. - €332.000
6. - €258.300
7. - €188.500
8. - €128.800
9. - €102.000
10.+11. - €83.200
12.+13. - €69.000
14.+15. - €62.350
16.+17. - €55.850

NEIL0942_EPT10MON_Trophy_Neil Stoddart.jpg