« Zurück | Startseite | Vor »
 »  » 

SCOOP 2010 - Event #37 (L): d3pp behält die Ruhe und kassiert über $46.000

scoop2009_thn.gifAn jedem verdammten Sonntag ist Großkampftag bei PokerStars, aber an diesem Sonntag war doch ein wenig mehr los als gewohnt im größten Pokerraum der Welt. Die letzten zwei Events der Spring Championship of Online Poker wurden angepfiffen und es lockten noch einmal richtig satte Preispools. Während die drei Main Events allerdings erst heute Nacht entscheiden werden, steht der erste SCOOP-Champion der Turniere von Event #37 bereits fest.

Mit 24.417 Pokerspielern wurde beim $22-NLHE-Turnier einmal mehr ein echtes Mammutfeld auf die Reise geschickt. Der garantierte Preispool wurde mit $488.340 um mehr als das doppelte überboten und 3.600 Teilnehmer landeten letztlich im Geld. DraregNevets und chipmonk23 waren bis in die frühen Morgenstunden dabei und verpassten als 12. bzw. 15 (jeweils $1.416,18 Preisgeld) das Finale der letzten Neun nur knapp. Ebenfalls in den Top50 platzierten sich MauriceSch (21./$879,01), quallqa lapa aus Österreich (32./$781,34) und Frank2Neue (45./$683,67).

Im Finale wurde es aber erst richtig interessant, denn mit titoköpek und sklu waren gleich zwei Schweizer im Titelkampf dabei und d3pp aus Garbsen bei Hannover versuchte die ohnehin gute deutsche Statistik bei den Lowstakes-Turnieren weiter aufzupolieren.

Seat 1: djvbasebal (39.579.138 in chips)
Seat 2: DaGuruZ (13.287.307 in chips)
Seat 3: titoköpek (37.842.480 in chips)
Seat 4: ASPoker8 (13.303.000 in chips)
Seat 5: sklu (16.312.329 in chips)
Seat 6: Clarkson7 (47.908.236 in chips)
Seat 7: d3pp (33.115.575 in chips)
Seat 8: Eke1988 (35.710.204 in chips)
Seat 9: Respek66 (7.111.731 in chips)
Blinds: 250.000/500.000 (Ante: 62.500)

SCOOP 37-L final table.jpg


Shortstack Respek66 gelang gleich ein wichtiger Verdoppler mit Pocketaces gegen A♦K♦ von eke1988 und wenig später schnappte sich d3pp mit einem Set Zweien einen 40 Millionen Chips schweren Pot gegen Clarkson7, wodurch er den Briten an der Spitze ablöste. Nach 20 Minuten verabschiedete sich dann DaGuruZ auf Rang neun für $2.441,70 Preisgeld und ihm folgten Eke1988 (8./$4.150,89) und etwas überraschend auch Clarkson7 (7./$6.104,25) an die Rails.

Bei noch sechs Spielern und Blinds in Höhe von 500.000/1.000.000 führte d3pp das Feld mit über 110.000.000 Chips deutlich an und es gab weiter reichlich Action. Respek66 verdoppelte seine 25 Millionen mit A♥K♥ gegen K♣K♦ von djvbasebal (River A♣), sklu war schon unten bei 2,7 Millionen, fand dann aber Pocketaces und Pockettens reichten titoköpek um seine vier Millionen gegen A♠K♥ von d3pp zu verdoppeln.

Letztlich erwischte es aber sklu auf Rang Sechs ($8.790,12). Er shovte 1,8 Millionen All-in mit Pocket-Zweien, wurde von djvbasebal und titoköpek gecallt und verlor auf einem Board mit 8♦4♣7♥J♥A♣ gegen J♦4♦ für Twopair von djvbasebal seine Chips.

Es folgte der bis dahin größte Pot des Turniers. Respek66 hatte den Pot UTG für 3,2 Millionen eröffnete, titoköpek erhöhte auf 8,2 Millionen und der US-Amerikaner ging daraufhin mit seinen 43,3 Millionen All-in. Der Schweizer benötigte nicht allzu lange, callte mit T♦T♠ und lag gegen 8♥8♣ deutlich vorn. Die Zehner hielten durch und mit gut 70 Millionen Chips rückte titoköpek auf Rang zwei im Chipcount vor.

Respek66 investierte seinen kleinen Stack wenig später mit A♣5♥ und rannte in K♣K♥ von d3pp, sodass letztlich Rang fünf für $13.185,18 zu Buche stand. Rang vier ($17.580,24) war dann für ASPoker8 reserviert, der bei Blinds in Höhe von 800.000/1.600.000 für 27,7 Millionen mit A♠4♠ All-in pushte und von titoköpek aus dem Big Blind mit T♥T♣ gecallt wurde. Das Board brachte K♣2♥K♠T♠J♠ und dem Schweizer das Full House.

Nur eine Hand später stand wieder der Schweizer im Blickpunkt:

Auch djvbasebal war geschlagen, für ihn gab es aber bereits $21.975,30 Preisgeld. Den Titel spielten ein Deutscher und ein Schweizer unter sich aus:

Seat 3: titoköpek (145.559.632 in chips)
Seat 7: d3pp (98.610.368 in chips)

Das Heads-up-Spiel von titoköpek verwunderte dann doch etwas. Er holte immer wieder die Brechstange raus und ging schon mal vorn oder als 3-Bet mit seinem ganzen Stack preflop All-in. D3pp hatte sich aber offensichtlich sehr gut auf das Spiel des Schweizers eingestellt und nahm ihm in folgender Hand mächtig den Wind aus dem Segel:

Letztlich setzte der Schweizer dann mit einem Openender alles auf eine Karte, aber der River brachte nicht die gewünschte Straight und d3pp aus Garbsen setzte sich verdient durch und kassierte die Siegprämie in Höhe von $46.406,85. Für Runner-up titoköpek gab es ebenfalls ein stattliches Preisgeld mit $3.871,26.


SCOOP 2010 Event #37 - No-Limit Hold'em Lowstakes

Teilnehmer: 24.417
Buy-in: $22
Preispool: $488.406,85
Bezahlte Plätze: 3.600

Dauer: 15 Stunden und 47 Minuten

1. d3pp ($46.406,85)
2. titoköpek ($33.871,26)
3. djvbasebal ($21.975,30)
4. ASPoker8 ($17.580,24)
5. Respek66 ($13.185,18)
6. sklu ($8.790,12)
7. Clarkson7 ($6.104,25)
8. Eke1988 ($4.150,89)
9. DaGuruZ ($2.441,70)

Die kompletten Ergebnisse und viele Statistiken zur SCOOP findet ihr hier.

« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts