Women's Poker League: Die Besten im August und ein Interview mit Noras Mutter

Women corner logo.jpgVon Michaela Jacobson

Ein weiterer Monat in der Women's Poker League ist in trockenen Tüchern. Der August brachte aber nicht nur ein turbulentes Auf und Ab in der Rangliste sondern auch die Chance, bei der World Championship of Online Poker zu punkten: 558 Step 1-Tickets für Qualifier zur WCOOP im Wert von $7,50 wurden vergeben - eines für jeden erreichten Final Table in einer der beiden WPL-Serien, und 36 Step 2-Tickets à $27 für jeden Platz am Final Table beim wöchentlichen Women's Sunday im August. Ob sich wohl eine der Ticketgewinnerinnen als Woman of the Series behaupten und das $3.500 Eventpaket für das PCA Women's 2012 ergattern wird? Man (frau, natürlich!) stelle sich das nur einmal vor: Mit einem Einsatz von ganzen $3,10 für die $0,10 Women's League im August über einige Steps ins $5.200 Main Event der WCOOP, ein paar Monate später auf den Bahamas Vanessa Selbst und Liv Boeree in einer einzigen Hand aus dem Turnier nehmen und dann auch noch den Sieg davontragen ... man (frau) wird ja wohl noch mal träumen dürfen, oder?

Dass die Götter vor den Erfolg den Schweiß gesetzt haben, und dass die Pokergötter da keine Ausnahme machen, bestätigt sich in der Women's Poker League immer wieder. Von den 20 Monatsbesten hatten 16 an 25 und mehr Turnieren teilgenommen. Aus deutscher Sicht war der August ein eher bescheidener Monat - gerade mal eine deutsche Spielerin, die bereits seit Längerem erfolgreiche oida- baaaam, schaffte es in einer der beiden WPL-Series unter die Top Ten, nämlich auf den 4. Platz in der $1,10-Liga. Vielleicht lag das ja auch daran, dass der August in vielen Bundesländern immer noch ein Ferienmonat ist.

Die Top Ten im August und die besten Platzierungen von Spielerinnen aus Deutschland unter den Top 100, für die jeden Monat Prämien zwischen $5 und $250 winken:

$0.10 League:

1: KOKIRITA (Argentina) - 23 Turniere, 178 Punkte = $100
2: klondyker (Canada) - 30 Turniere, 144 Punkte = $90
3: maadcaroma (Portugal) - 31 Turniere, 141 Punkte = $80
4: vikulinka (Ukraine) - 21 Turniere, 135 Punkte = $70
5: KleopatraRTS (Poland) - 31 Turniere, 123 Punkte = $60
6: sophie771131 (Hungary) - 30 Turniere, 119 Punkte = $50
7: vchardy (Canada) - 28 Turniere, 118 Punkte = $40
8: Nela60 (Spain) - 31 Turniere, 114 Punkte = $30
9: vali therese (Canada) - 25 Turniere, 113 Punkte = $20
10: mykkote (Venezuela) - 27 Turniere, 105 Punkte = $15
...
20: Entenrupf (Germany) - 29 Turniere, 89 = $10
29: pokerbaerin (Germany) - 22 Turniere, 83 Punkte = $7,5
33: tir7845 (Germany) - 30 Turniere, 81 Punkte = $7,5
41: tiger1754 (Germany) - 29 Turniere, 78 Punkte = $7,5
66: Anaxibia (Germany) - 23 Turniere, 67 Punkte = $5
66: schnuppe2510 (Germany) - 31 Turniere, 67 Punkte = $5
72: dolores60 (Germany) - 30 Turniere, 66 Punkte = $5
72: sternenblut (Germany) - 25 Turniere, 66 Punkte = $5
80: Cardag (Germany) - 29 Turniere, 64 Punkte = $5
85: CMSY506 (Germany) - 21 Turniere, 62 Punkte = $5
87: Juma09 (Germany) - 30 Turniere, 61 Punkte = $5
97: silvermaus (Germany) - 31 Turniere, 59 Punkte = $5

$1.10 League:

1: laimee (Canada) - 24 Turniere, 157 Punkte = $250
2: Bertie867 (Canada) - 27 Turniere, 133 Punkte = $170
3: doris1980 (Greece) - 28 Turniere, 132 Punkte = $140
4: oida- baaaam (Germany) - 31 Turniere, 125 Punkte = $120
5: @Mapicienta (Peru) - 26 Turniere, 120 Punkte = $100
6: o0ONoraO0o (Canada) - 23 Turniere, 119 Punkte = $90
7: MyColdFeet (United Kingdom) - 25 Turniere, 107 Punkte = $80
8: ~Chipsqueak~ (Canada) - 29 Turniere, 104 Punkte = $60
9: lstina7 (Russia) - 31 Turniere, 102 Punkte = $40 (TIE)
9: maadcaroma (Portugal) - 30 Turniere, 102 Punkte = $40 (TIE)
9: vchardy (Canada) - 26 Turniere, 102 Punkte = $40 (TIE)
...
15: Ruusu (Germany) - 11 Turniere, 97 Punkte = $30
38: tiger1754 (Germany) - 28 Turniere, 75 Punkte =$20
60: +sweet-sex00 (Germany) - 13 Turniere, 66 Punkte =$10
60: lara045 (Germany) - 29 Turniere, 66 Punkte =$10
78: Juma09 (Germany) - 30 Turniere, 55 Punkte =$10
82: Glückskind_8 (Germany) - 29 Turniere, 54 Punkte =$10
86: tir7845 (Germany) - 28 Turniere, 53 Punkte =$10
90: pechh707 (Germany) - 26 Turniere, 51 Punkte =$10
90: pokerbaerin (Germany) - 20 Turniere, 51 Punkte =$10
96: wuki81 (Germany) - 18 Turniere, 48 Punkte =$10
98: VSTGR (Germany) - 11 Turniere, 47 Punkte =$10

Special Feature: Stephany "o0ONoraO0o" Brizay

Jennifer Newell, die auf www.pokerstarsblog.com und auf www.pokerpages.com über Leistungen der Spielerinnen auf PokerStars berichtet, führte ein aufschlussreiches Interview mit der Kanadierin Stephany Brizay, die als o0ONoraO0o über mehrere Monate beachtliche Erfolge in den Specials für Frauen aufzuweisen hat: Neben einem sechsten Platz in der $1.10 WPL August erreichte sie im Mai den Final Table in einem Women's Sunday Turnier und fand sich mehrere Male unter den Top Ten der WPL.

Als junge Mutter und Public Relations-Studentin an der University of Ottawa muss sich die 25-Jährige die Zeit für ihre Leidenschaft, das Pokerspielen, buchstäblich freischaufeln. Dass sie sich mit der Zeit zu einer erfolgreichen Teilnehmerin der Women's Specials mausern konnte, verdankt sie allerdings nicht zuletzt ihrer kleinen Tochter Nora: Hin und wieder hatte sie in Live-Games unter Freunden mit einem Buy-in von $5 gespielt. Während ihres Mutterschaftsurlaubs suchte sie nach einer sinnvollen Beschäftigung. Die fand sie durch PokerStars: „Ich sah Daniel Negreanu im Fernsehen und beschloss $25 einzuzahlen." Als Nickname wählte sie mit „o0ONoraO0o" eine amüsante Variation des Vornamens ihrer Tochter. Sie begann in Turnieren mit niedrigem oder FPP-Buy-in an ihren Skills zu arbeiten, parallel dazu spielt sie Satellites für die Teilnahme an Events mit höherem Buy In.

daniel1_tv_pca.JPG

Frauenschwarm Daniel Negreanu


Als Hobbyspielerin mit großer Leidenschaft fürs Pokern fühlt sie sich besonders in der PokerStars Women's League dazu angeregt an ihrem Spiel zu arbeiten. Schnell lernte sie, sich Notizen über die Regulars zu machen. „Mal abgesehen davon, dass Frauen mit ihren Kommentaren wesentlich freundlicher sind (jedenfalls meistens), besteht der größte Unterschied zwischen Männern und Frauen darin, wie sie Bluffs und Reraises handhaben. Die meisten Frauen bluffen gar nicht, und wenn sie eine Hand ohne Showdown gewinnen, zeigen sie sogar oft noch ihre Karten - das begegnet einem nur sehr selten in einem „regulären" Turnier. Außerdem ist mir aufgefallen, dass eine Frau, die eine Bet platziert hat, kaum einmal foldet, auch nicht, wenn sie mit einem Raise konfrontiert wird."

Bei ihrem eigenen Spiel sieht Stephanie viele Verbesserungsmöglichkeiten: „Früher war ich schnell mit einem All-in bei der Hand, und ich muss sagen, dass ich das in Turnieren mit vielen Teilnehmern oder in Rebuys immer noch bin." Selbst wenn die Struktur eines Turniers es ermöglichen würde, einen ordentlichen Stack aufzubauen und den Final Table anzuvisieren, kommt es häufig vor, dass „ich ins Geld komme, dann aber bald mit einer x-beliebigen Hand All-in gehen muss, weil ich kaum noch Chips habe. Das zu ändern ist mein nächster Lernschritt".

Das Women's Sunday ist eines ihrer Lieblingsturniere, vor allem „wegen der Klasse der Spielerinnen. Als Teilnehmerin muss man entweder ein Satellite gewonnen oder das Buy-in direkt bezahlt haben, und ich glaube wirklich nicht, dass viele Frauen, die vom Pokern eigentlich keine Ahnung haben, in einem $55-Turnier landen. Es ist auch netter Anreiz zu wissen, dass man in ein und demselben Turnier mit Liv Boeree, Sjlot (Charlotte Van Brabander) und Adrienne („talonchick") Rowsome spielt." Und das Timing ist für die Kanadierin geradezu perfekt: „Meine Tochter ist zu der Zeit im Bett, und ich kann mich einer Runde freundlicher aber auch ehrgeiziger und geschickter Spielerinnen anschließen."

Mehr Live Poker will sie bald spielen, denn in ihrer direkten Nachbarschaft gibt es ein Casino. Zur Zeit versucht sie, ein Ticket zu einem PokerStars Women Live Event, dem Ladies-Turnier bei der EPT London, zu gewinnen. Als Vorbereitung liest sie die Pokerbücher von Dan Harrington, die für viele erfolgreiche Turnierspieler zur Standardliteratur gehören.

Die Women's Poker League ist ihr auf jeden Fall eine Empfehlung wert: „Das Einzige was zählt ist doch, dass man das Spielen genießt. Da gibt es viele Turniere, in denen man für wenig Geld oder FPPs an seinen Skills arbeiten kann. Oder auch einfach an seinem Tisch ins Gespräch kommen kann, die meisten Frauen sind wirklich sehr nett." Achtung ist dennoch geboten - zum Beispiel vor einer netten Spielerin wie o0ONoraO0o, die off the felts Stephanie heißt und einem die Chips abknöpft, während die kleine Nora seelenruhig schläft!