« Zurück | Startseite | Vor »

PCA 2012 Main Event: Updates zu Tag 3

PCA-2010-thumbnail.jpgDas größte Pokerfestival außerhalb von Las Vegas findet auch 2012 in der Karibik statt. Zum achten Mal seit 2005 ist das PokerStars Caribbean Adventure im überwältigenden Atlantis Resort auf Paradise Island (Bahamas) zu Gast, und auch in diesem Jahr werden über 1.000 Pokerspieler zum ersten großen Pokerevent des Jahres erwartet. Heute wird der $10.000 PCA Main Event mit Spieltag 3 fortgesetzt und hier im PokerStarsBlog.de findet ihr wie gewohnt regelmäßige Updates, vor allem zum Abschneiden der Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz und Deutschland.

Startingstack Tag 1: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 6 Levels (je 75 Minuten)
Zur Turnierstruktur
Zu den Videoblog von PokerStars.tv
Zur PCA 2012 Homepage

Level 20 - Blinds: 5.000/10.000, Ante: 1.000

19:35 Uhr: Chipcounts

Die Chipcounts sind da und mit Phil D'Auteil sowie Samm Greenwood lieg liegen zwei Kanadier ganz vorn. Dahinter folgen die drei US-Amerikaner Faraz Jaka, Alex Fitzgerald und Anthony Gregg, die ebenfalls mehr als eine Million Chips aufweisen. Bester Deutscher ist Peter Dräxl auf Rang sieben.

Das Team PokerStars Pro wird mit Jan Heitmann (Rang 32), Luca Pagano (Rang neun), Barry Greenstein (Rang 35) und Arnaud Mattern (Rang 58) an Tag 4 vertreten sein. Letzte Frau im Feld ist Xuan Liu (Rang 16), die wir ja vom Finaltisch der EPT7 San Remo noch kennen.

Am Mittwoch wird dann auf die letzten 24 Spieler reduziert. Hier die kompleten Zahlen für Tag 4:

NameCountryStatusTableSeatChips
Phil D'AuteuilCanada 331.472.000
Sam GreenwoodCanada 421.401.000
Faraz JakaUSA 121.220.000
Alex FitzgeraldUSAPokerStars qualifier151.154.000
Anthony GreggUSA 431.129.000
Kyle JuliusCanada 761.019.000
Peter DraexlGermanyPokerStars qualifier31951.000
David BernsteinCanada 36876.000
Luca PaganoItalyTeam PokerStars Pro15863.000
David PetersUSA 61857.000
Lawrence GreenbergUSA 12764.000
Alexandr KuzminRussia 52741.000
Warren StrongCanadaPokerStars qualifier27725.000
John DibellaUSA 23719.000
Lee GoldmanUSA 62703.000
Xuan LiuCanada 84680.000
Bill ChenUSAPokerStars player54668.000
Ruben VisserNetherlands 46666.000
Nikolaos AlafogiannisCanada 83611.000
Eddy SabatUSA 17594.000
Artem KachnyyUkrainePokerStars qualifier71589.000
Charles FureyUSA 63574.000
Marc TschirchGermanyPokerStars qualifier65540.000
Max LeonhardGermany 85536.000
Byron KavermanUSA 55536.000
Cristian FolescuRomania 67510.000
Casey KastleSlovenia PokerStars player11453.000
William LucianoUSAPokerStars player53447.000
David GranadosMexicoPokerStars qualifier68443.000
Richard WashinkskyUSA 37429.000
Andrew BadeckerUSA 47406.000
Jan HeitmannGermany Team PokerStars Pro58395.000
Mark DroverCanadaPokerStars qualifier51392.000
Thomas GabrielUSA 32385.000
Barry GreensteinUSATeam PokerStars Pro73379.000
Luis JaikelCosta RicaPokerStars qualifier25372.000
Daniel SchmiedingUSA 28365.000
Alexander VenovskiUK 18351.000
Daniel ShiffUSA 38344.000
Erik CajelaisCanada 87333.000
Martin JacobsonSwedenPokerStars qualifier86322.000
Rudy BlondeauCanadaPokerStars qualifier56311.000
Yuliyan Nikolaev KolevBulgariaPokerStars qualifier81292.000
Spencer HudsonUSAPokerStars qualifier41287.000
Corey BurbickUSA 48278.000
Danny ChevalierNew ZealandPokerStars player14275.000
Will ReynoldsUSA 26269.000
Nicholas GrippoUSA 34265.000
Sam ChartierCanada 13260.000
Viacheslav IginRussia 64244.000
Sergio GarciaSpainPokerStars player57235.000
Roberto RiveraChile 24231.000
Jesus SanchezSpainPokerStars qualifier78217.000
James SeletzkyUKPokerStars qualifier16201.000
Galen HallUSA 82168.000
Ami AlibayCanada 44165.000
Chris KlodnickiUSA 45157.000
Arnaud MatternFranceTeam PokerStars Pro74155.000
Robin LindqvistSweden 22155.000
Jannick WrangDenmarkPokerStars player88123.000
Yevgeniy TimoshenkoUkraine 66122.000
Maksim SemisoshenkoRussiaPokerStars qualifier35113.000
Rodrigo Abellán VivancosSpainPokerStars qualifier77110.000
Alex CasalsSpainPokerStars qualifier211


draexl_pca2012_3.jpg

Peter Dräxl liegt als bester Deutscher in den Top Ten


19:00 Uhr: Tag 3 beendet

Wir sind runter auf 64 Spieler und das reicht der Turnierleitung, um den Tag für beendet zu erklären. Aus deutscher Sicht gab es noch Aufregung am TV-Table. Peter Dräxl war am Turn mit dem Nutflushdraw gegen ein Set Kings von Nikolai Senninger All-in, traf am River den Flush, sodass Nikolai auf 110.000 zurückfiel.

Wenig später war Nikolai dann mit K♥Q♥ All-in gegen A♣T♥ von Luca Pagano, das Board brachte T♦8♦5♦5♣2♥ und der Deutsche beendete das Turnier auf Rang 65 für $30.000 Preisgeld.

Die Chipstände der letzten vier Deutschen:

Peter Dräxl - 951.000
Marc Tschirch - 540.000
Max Leonhard - 536.000
Jan Heitmann - 395.000

Ich werde jetzt noch auf die kompletten Chipcounts warten und melde mich zeitnah mit dem letzten Update für heute zurück aus dem Atlantis Resort.

18:45 Uhr: Jens ausgeschieden

Noch 66 Spieler und Jens Patzner ist nicht mehr unter ihnen. Ich habe die Hand leider nicht gesehen, aber Arnaud Mattern, der an diesem Tisch sitzt, gab mir die wichtigsten Infos. Aus früher Position kam ein Raise, Jens machte die 3-Bet aus dem Small Blind und der Initial-Raiser callte. Der Flop kam King-high mit zwei kleinen Karten, Jens spielte an, bekam den Call und nach einer weiteren Blank am Turn pushte der Deutsche All-in. Sein Gegner überlegte lange, callte aber mit K♠Q♠ für Toppair und war vorn gegen Pocketnines. Keine Hilfe am River und Jens bekommt $30.000 Preisgeld.

patzner_pca2012_3.jpg

Jens Patzner


18:30 Uhr: Chipcounts

Jan hat sich wieder etwas hochgearbeitet, bester Deutscher ist Marc Tschirch. Hier die Zahlen:

Marc Tschirch - 700.000
Max Leonhard - 540.000
Nicolai Senninger - 460.000
Peter Dräxl - 390.000
Jan Heitmann - 350.000
Jens Patzner - 290.000

18:15 Uhr: Die Hände von Jan im Klartext

Hand #1: Anthony Gregg raiste auf 16.000, callte die 3-Bet von Jan (Big Blind) auf insgesamt 48.000. Am 7♥Q♠8♦-Flop macht Jan die Contibet für 58.000, Gregg callte auch diesen Einsatz, ehe das A♥ am Turn und die 2♠ am RIver von beiden gecheckt wurden. Jan annoncierte King-high, Gregg zeigte 7♠6♠ und nahm den Pot.

Hand #2: Jan raiste vom Button und callte das All-in vom Spieler im Big Blind für 128.000 mit K♠Q♥. Gegen J♥T♥ sah es gut aus, auch der Flop war gut mit T♠K♦5♣. Am Turn folgte das A♦, am River dannn die T♣ zum Drilling für den BB.

Noch 72 Spieler und in zwei Minuten beginnt Level 20.

Level 19 - Blinds: 4.000/8.000, Ante: 1.000

18:05 Uhr: Patrick und Lothar busto, Jan im Downswing

Im Main Event ist der 19. Level beendet, Patrick Jann und Lothar Meier haben diesen nicht überlebt und bekommen je $27.500 Preisgeld ausbezahlt.

Auch bei Jan Heitmann hat sich einiges getan, leider nichts Gutes, wie er über Twitter mitteilte:

@JanHeitmann: Zwei Hände: erst 3bette ich oop vs Gregg, er callt und trifft mit 76s. -120k. Dann KQo

@JanHeitmann: Meinte natürlich 34bs.

18:00 Uhr: $5.000 NLHE 8-Max Update: Pius am Finaltisch

In der gegenüberliegenden Ecke des Turniersaals wird der Finaltisch beim $5.000 NLHE 8-Max Event gespielt (158 Teilnehmer) und für Pius Heinz sieht es dort sehr gut aus. Die Blinds liegen bei 2.500/5.000 (Ante: 500) der Average bei 300.000 und Pius liegt bei ca. 620.000. Ein weiterer Spieler hat ungefähr die gleiche Anzahl Chips. Auch Jonathan Duhamel (210.000) und Jason Mercier (230.000) haben noch Chancen auf die Siegprämie in Höhe von $239.830. Für Rang acht gibt es dagegen nur $22.990 Preisgeld.

heinz_pca5K_FT.jpg

Pius Heinz


17:40 Uhr: Jan und Jens mit Rückschlägen

Jens Patzner ist runter auf 220.000. Martin Jacobson hatte vom Button für 16.000 eröffnet und callte die 3-Bet für 32.000 von Jens aus dem Big Blind. Der Flop brachte 7♠3♠6♣, Jens feuerte nach für 42.000, Jacobson war unbeeindruckt und pushte für 225.000 All-in. Jens überlegte dann mindestens drei Minuten, callte mit A♠3♦ für das kleine Paar, Jacobson drehte J♣7♣ für das mittlere Paar um. Turn Q♠, River 4♦.

In dem Moment, als Jens den Call gemacht hatte, wurde auch am Nebentisch ein All-in plus Call annonciert und Jan Heitmann war verwickelt. Ein Spieler hatte mit 9♦9♠ eröffnet, Jan saß im Small Blind, hatte offensichtlich mit 7♥7♦ erhöht und dann das All-in für 140.000 gecallt. Das Board änderte nichts und Jan bleiben noch gut 500.000 Chips.

17:05 Uhr: Arash ausgeschieden

Arash Moghaddam hat es erwischt. Es war ein Blindbattle gegen Ruben Visser. Der Flop lag mit T♣K♠A♥, Ruben check-raiste die 26.000 von Arash auf 63.000, der Deutsche ging All-in für rund 160.000 und wurde sofort gecallt. Mit A♠4♥ hatte er ein Kicker-Problem gegen A♣Q♥, das Turn 2♦ und River A♦ nicht lösen konnten.

Marc Tschirch - 490.000
Jan Heitmann - 600.000
Jens Patzner - 450.000
Max Leonhard - 330.000
Patrick Jann - 340.000
Peter Dräxl - 450.000

16:52 Uhr: Lothar verdoppelt

Lothar Meier konnte vor der Pause am TV-Table noch einmal verdoppeln. Auf einem A♦T♦K♠9♣-Board kam es zum All-in für den Bremen, der Q♦J♦ für die Nuts zeigte. Sein Gegenspieler hatte noch ein paar Outs mit Pocketnines, aber am River kam eine Blank. 160.000 für Lothar.

16:37 Uhr: Pierre May nicht mehr dabei

Die Spieler sind noch in der Pause, die für Pierre May etwas länger ausfällt. Die entscheidende Hand liegt nicht vor, aber der Deutsche ist nicht mehr im Turnier und erhält $20.000 Preisgeld.

Level 18 - Blinds: 3.000/6.000, Ante: 500

16:30 Uhr: Chips für Patrick

Patrick Jann konnte sein Glück gar nicht fassen, als die Bubble geplatzt war. Er hat sich über ein $33-Rebuy-Satellite für das PCA qualifiziert - sein erstes Live-Turnier überhaupt. Damit nicht genug, der Schweizer hat seinen Stack gerade auf rund 330.000 Chips ausgebaut. Der Brite Alexander Venovski hatte den Pot für 14.000 eröffnet, Patrick verteidigte den Big Blind und check-callte den Briten auf einem 8♥A♣7♣2♦4♦-Board runter. Die Einsätze waren 19.000 am Flop, 38.000 am Turn und 52.000 am River. Venovski nahm seine Holecards, wartete aber darauf, dass Patrick aufdeckt. Der wollte aber erst die Karten des Briten sehen, der daraufhin muckte. "Ich wusste, dass er blufft", freute sich Patrick.

Minuten Pause.

jann_pca2012_.jpg

Patrick Jann


16:05 Uhr: Bigstacks

Es ist etwas ruhiger geworden, die All-ins werden weniger. Zeit um einen Blick auf die Führenden im Chipcount zu werfen:

Phil D'Auteil - 1.320.00
Faraz Jaka - 1.200.000
Cristian Folescu - 780.000
Alex Fitzgerald - 685.000
Andrew Badecker - 680.000

15:40 Uhr: Jan verdoppelt Geyer

Kleiner Rückschlag für Jan Heitmann. Er raiste auf 12.000, Adam Geyer saß im Big Blind und pushte für 57.000 All-in. Jan callte mit A♣J♠ und verlor den Flip gegen 6♥6♦ auf einem 8♦T♠K♣T♥7♥-Board.

Chipcounts:

Marc Tschirch - 570.000
Jan Heitmann - 480.000
Jens Patzner - 320.000
Max Leonhard - 300.000
Nicolai Senninger - 280.000
Patrick Jann - 240.000
Arash Moghaddam - 190.000
Pierre May - 165.000
Peter Dräxl - 135.000
Lothar Meier - 60.000

senninger_pca2012_3.jpg

Nicolai Senninger


15:20 Uhr: Bustouts

Folgende Spieler sind nicht mehr dabei:

Harrison Gimbel, Randy Lew, Noah Boeken, Liv Boeree, Adam Levy, Anders Berg, Stephen Chidwick, Juan Manuel Pastor und Shane Schleger.

Weiter geht's mit 113 Spielern.

Level 17 - Blinds: 2.500/5.000, Ante: 500

15:05 Uhr: Marc Tschirch mit Doppelschlag

Noch ein Monsterpot, diesmal für Marc Tschirch. Mit hatte er geraist, bekam zwei Calls und der Flop ging auf mit K♦Q♦T♠ - Nuts! Marc machte die Contibet und nahm mit Freude zur Kenntnis, dass gleich beide Spieler hinter ihm All-in gingen. Marc callte selbstverständlich, seine Kontrahenten drehten zur Straight bzw. für Twopair um. Das Board pairte sich nicht auf Turn und River, ein As tauchte auch nicht auf und so ging der Pot mit rund 400.000 Chips komplett an Marc, der damit 580.000 hält.

15 Minuten Pause!

14:55 Uhr: Jan verdoppelt

Monsterpot für Jan Heitmann! Adam Geyer hatte gerade einen großen Pot mit Pocketqueens gewonnen, raiste dann vom Button auf 10.000 und Jan verteidigte mit A♥3♥ seinen Big Blind. Der Flop ging auf mit 3♦3♣9♦, Jan checkraiste die Contibet von Geyer auf 36.000, der callte und am Turn fiel die 4♥. Jan spielte an, Geyer stellte All-in, Jan war gecovert und callte. Im Showdown zeigte Geyer Pocketkings, der River blankte mit T♦ und für unseren deutschen Team PokerStars Pro stehen jetzt 560.000 Chips zu Buche.

heitmann_pca2012_3.jpg

Jan Heitmann


14:35 Uhr: Pierre verdoppelt, Gregor busto

Pierre May hat seinen Stack auf gut 100.000 Chips verdoppelt. Er war mit A♦T♥ vs. K♦J♥ für 44.500 Chips All-in, das Board brachte 7♥3♦Q♥4♠6♦.

Gregor Thomas dagegen ist beim Cashout. Er hat die nächste Preisstufe aber noch erreicht und bekommt $17.500 Preisgeld.

Der TV-Table mit Nicolai Senninger und Lothar Meier wird immer heftiger. Dort sitzen, neben den bereits genannten, jetzt auch Yevgeniy Timoshenko und William Reynolds.

Noch 127 Spieler, ab Rang 112 gibt es dann $20.000 Preisgeld.

thomas_pca2012_3.jpg

Gregor Thomas


14:20 Uhr: Chipcounts

Jens Patzner - 500.000
Max Leonhard - 330.000
Patrick Jann - 320.000
Jan Heitmann - 300.000
Nicolai Senninger - 260.000
Peter Dräxl - 190.000
Marc Tschirch - 180.000
Arash Moghaddam - 180.000
Lothar Meier - 100.000
Pierre May - 45.000
Gregor Thomas - 34.000

moghaddam_pca2012_3.jpg

Arash Moghaddam


14:00 Uhr: Marius, Arben und Tobias busto

Marius Pospiech hat es leider erwischt, dabei sah es bei seinem All-in zunächst sehr gut aus. Der Cut-off hatte eröffnet, Marius pushte vom Button mit A♦K♠ und bekam den Call von A♠Q♦. Das Board brachte zunächst keine Veränderung, ehe am River noch eine Queen einschlug. "Schade, mit 200.000 wäre ich wieder gut dabei gewesen", haderte Marius, der sich jetzt $15.000 abholen kann.

Der Schweizer Arben Zenuni war super short und gegen zwei Spieler All-in. Der Flop ging auf mit 4♦Q♣7♥, ein Gegner spielte an, der andere foldete und im Showdown lag Arben mit 9♦2♣ gegen 8♥7♦ für das Paar hinten. Turn Q♦, River 2♥ und auch für Arben stehen $15.000 zu Buche.

Tobias Hagedorn hat es wohl auch erwischt. Er saß am zweiten TV-Tisch, mittlerweile hat aber ein anderer Spieler seinen Platz eingenommen.

Team PokerStars Pro Barry Greenstein dagegen ist wieder dick im Geschäft. Er konnte seine 135.000 Chips nach Preflop-All-in mit Pocketjacks gegen Pocketnines verdoppeln.

zenuni_pca2012_3.jpg

Minimalziel erreicht: Arben Zenuni


13:50 Uhr: Weiter geht's

Lothar Meier ist mit seinen 50.000 Chips jetzt am TV-Table und der ist richtig startk besetzt mit Vorjahressieger Galen Hall, Phil Collins, Team PokerStars Pro Luca Pagano und nicht zu vergessen Nicolai Senninger, der 200.000 Chips hält.

Team PokerStars Pro Jan Heitmann hat zuletzt einen klenen Pot verloren, aber mit 350.000 Chips ist bei dem Münchener weiterhin alles im grünen Bereich. Der Avarage liegt bei 208.000 in Chips.

13:38 Uhr: Erste Pause

154 Spieler sind noch dabei - 15 Minuten Pause.

Level 16 - Blinds: 2.000/4.000, Ante: 500

13:35 Uhr: Paul Müller busto

Die Nachricht kommt nicht wirklich überraschend. Paul Müller saß im Big Blind mit seinen letzten Chips, ein Spieler raiste mit K♠J♣ und Paul callte All-in mit 5♦3♠. Immerhin zwei Livecards, aber gleich der Flop mit 8♥K♣7♥ ließ die Chancen rapide sinken. Das Board lief aus mit Q♣T♥ und Paul bekommt $15.000.

Pierre May hat nicht wie vorhin berichtet 3 Big Blinds, sondern weiterhin knapp über 40.000 Chips.

Verwirrung herrscht weiterhin über die Moneybubble. Es gab eine ganze Reihe All-ins genau zu dem Zeitpunkt, als die Hand-für-Hand-Phase angekündigt wurde. Die Turnierleitung zählte dann noch einmal die Spieleranzahl und dabei kam heraus, dass 160 übrig waren. Dementsprechend ist bisher nicht bekannt, wer den Titel des Bubbleboy erspielt hat. Das habe ich auch noch nie erlebt.

13:20 Uhr: In The Money!

Wir sind im Geld! Paul Müller und Pierre May haben es mit jeweils 3 Big Blinds geschafft und sind wie die anderen deutschsprachigen Teilnehmer um $15.000 reicher. Herzlichen Glückwunsch!

13:15 Uhr: Hand für Hand

Noch 161 Spieler und es wird Hand für Hand weitergespielt. Paul Müller hat nur noch 12.000 Chips, sitzt aber am Button und somit noch ein paar Hände Zeit.

13:00 Uhr: Auch Pierre short

Auch Pierre May muss jetzt um den Einzug in die bezahlten Plätze bangen. Auf einem 4♠9♦7♦Q♦8♥-Board checkte er aus dem Big Blind, der Spieler in mittlerer Position spielte 82.000 in den ordentlich gefüllten Pot. Pierre überlegte sehr lange, callte dann mit :A♠Q♣ für Toppair und lag deutlich hinten gegen K♦J♦ für den Flush.

Pierre May - 43.500
Arben Zenuni - 29.000
Gregor Thomas - 55.000
Peter Dräxl - 47.000
Lothar Meier - 55.000
Paul Müller - 20.000

Noch 167 Spieler!

mueller_pca2012_3.jpg

Paul Müller


12:33 Uhr: Daniel Walter busto

Daniel Walter hat es erwischt. Mit A♥K♥ kam es vor dem Flop zum All-in für den Schweizer, Leo Fernandez vom Team PokerStars Pro hielt dagegen mit Q♥Q♦. Daniel nahm noch den Flushdraw auf, der sich aber nicht materialisierte.

Landsmann Patrick Jann dagegen konnte verdoppeln. Team PokerStars Pro Arnaud Mattern hatte vom Hi-Jack eröffnet, Patrick macht die 3-Bet vom Button und callte nach der 4-Bet des Franzosen zum All-in für 107.000 Chips. Patrick zeigte zwei rote Asse, Arnaud Pocketqueens und das Board brachte 3♣3♠2♥T♠2♦.

Noch 176 Spieler.

12:15 Uhr: Lothar verdoppelt gegen Paul

Lothar Meier hat wieder Hoffnung auf die bezahlten Plätze. Er pushte mit J♦T♦ All-in, Paul Müller callte im Big Blind mit A♥9♠ und das Board brachte die erlösende T♥ für den Unternehmer aus Bremen, der damit über 50.000 Chips hält. Paul dagegen fällt unter die Marke von 50.000.

Max Leonhard hat einen Shortie verdoppelt. Der Deutsche raiste mit K♠T♦, André Berdolmo pushte dahinter für knapp 30.000 mit 8♠8♥. Max callte und der Dealer legte das Board mit T♥8♦Q♠Q♥A♣. Max ist mit rund 270.000 dennoch weiterhin gut aufgestellt.

11:50 Uhr: Willkommen zu Tag 3

Heute wird es gleich von Beginn an richtig spannend - die 160 bezahlten Pätze sind in Reichweite. 184 Pokerspieler haben Tag 3 erreicht, darunter auch drei Schweizer und 13 Deutsche. Nicolai Senninger wohnt zwar in Österreicher und wird auch als solcher geführt, ist aber Deutscher Staatsbürger.

Die Ausgangsposition für unsere deutschsprachigen Spieler ist insgesamt glänzend, lediglich Lothar Meier, Arben Zenuni, Gregor Thomas und Paul Müller müssen mit unter 20 Big Blinds zittern. Jens Patzner, Arash Moghaddam, Marc Tschirch, Team PokerStars Pro Jan Heitmann und Max Leonhard dagegen sind unter den besten 25 Spielern im Chipcount.

Hier die Top Ten und weitere ausgewaählte Chipstände:

NameCountryStatusTableSeatChips
Faraz JakaUSA 224902.500
Cristian FolescuRomania 231555.500
Erik CajelaisCanada 221528.000
Connor DrinanUSA 43436.000
Alexandr KuzminRussia 133425.500
Jens PatznerGermanyPokerStars qualifier248423.000
Phil D'AuteuilCanada 185413.500
Ruben VisserNetherlands 131372.000
Robin Van GilsNetherlands PokerStars qualifier47360.500
...     
Arash Moghaddam MaraghehGermanyPokerStars qualifier132347.000
Arnaud MatternFranceTeam PokerStars Pro113340.500
Marc TschirchGermanyPokerStars qualifier52335.500
Leo FernandezArgentina Team PokerStars Pro104324.000
Jan HeitmannGermany Team PokerStars Pro65323.500
Max LeonhardGermany 12300.500
Luca PaganoItalyTeam PokerStars Pro148280.000
Javier DominguezSpain PokerStars Team Online227213.000
Joao NunesPortugalTeam PokerStars Pro207202.000
Nikolai SenningerAustriaPokerStars qualifier203154.500
Marius PospiechGermanyPokerStars player205148.500
Randy LewCanadaPokerStars Team Online197146.500
Shane SchlegerUSAPokerStars Team Online247137.000
Tobias HagedornGermanyPokerStars qualifier214132.000
Pierre MayGermanyPokerStars qualifier16116.500
Daniel WalterSwitzerlandPokerStars qualifier102116.500
Patrick JannSwitzerlandPokerStars qualifier115105.000
Barry GreensteinUSATeam PokerStars Pro55102.000
Noah BoekenNetherlandsTeam PokerStars Pro12697.000
Liv BoereeUKTeam PokerStars Pro9290.500
Peter DräxlGermanyPokerStars qualifier13788.500
Juan Manuel PastorSpainTeam PokerStars Pro9887.500
Paul MuellerGermanyPokerStars qualifier24670.000
Gregor ThomasGermanyPokerStars qualifier3766.500
Pat PezzinCanadaTeam PokerStars Pro10364.000
Anders BergNorwayPokerStars Team Online2855.000
Arben ZenuniSwitzerlandPokerStars qualifier2448.000
Lothar MeierGermanyPokerStars qualifier24225.000


faraz_jaka_chip_leader_2012_pca.jpg

Chipleader Faraz Jaka

« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts