« Zurück | Startseite | Vor »

EPT Baden: Tag drei startet mit vielen Assen

Der dritte Tag des EPT-Turniers in Baden begann gleich mit Paukenschlägen, oder besser gesagt mit K.o.-Schlägen. Zuerst erwischte es Hevad Khan vom Team PokerStars Pro. Ohnehin knapp an Chips ging der Amerikaner mit :Kd:8d All-in und wurde so schnell von Manfred Hammer gecallt, dass dies nichts Gutes versprach. Für den Deutschen allerdings schon, weil er :Ax:Ax zeigte. Zwar erschien auf dem Flop eine Acht, aber das war zu wenig und Hevad Khan musste den Tisch verlassen.

Dies passierte kurz darauf auch den Italiener Carlo di Renzo. Er rannte mit :Kx:Tx gegen die Asse von Alan Smurfit. Die Rockets des Iren trafen den Italiener voll, der daraufhin vom TV-Table aufstehen musste.


Der Amerikaner Edward Lawson nahm schon seinen Platz am Tisch ein ...

Dabei hatte der Tag geschäftig wie immer begonnen. Edward Lawson war übrigens der Pünktlichste. Der Amerikaner hatte bereits eine halbe Stunde vor dem Start seinen Platz an Tisch fünf eingenommen. 


... während Christian Holz vom Chip-Management noch die Stacks richtete ...


... und die Techniker die letzten Tests für die TV-Übertragung durchführten

« Zurück | Startseite | Vor »

Related posts