« Zurück | Startseite | Vor »

EPT Berlin: Updates Tag 4

ept-thumb-promo.jpgIn diesem Post findet ihr regelmäßige Updates zur PokerStars.net European Poker Tour Berlin. Heute wird der €5.300 Main Event mit Spieltag 4 fortgesetzt. Es werden also die acht Finalisten gesucht, die am Sonntag um den Titel und €825.000 Siegprämie spielen.


Spieltag 4
Dauer: auf 8 Spieler (Levels je 75 Minuten)

Main Event Chipcounts!


Level 26 - Blinds: 25.000/50.000, Ante: 5.000

22:00 Uhr: Das Finale steht

Wir dürfen uns am Sonntag (12 Uhr) auf einen wirklich ganz spannenden Finaltisch freuen. Sechs Nationen sind vertreten, darunter drei Deutsche, die sicherlich allesamt das Zeug zum Champion haben. Für Jonas Gutteck wird es eng, denn 1.025.000 Chips bedeuten Rang acht. Allerdings hat sich Jonas jetzt fast zwei Tage lang als Shortstack durchgeschlagen und der Finaltisch in seiner Heimatstadt wird ein ganz besonderes Erlebnis werden, egal wie es am Ende ausgeht.

Nicht viel gesehen haben wir von Armin Mette, der aber in der deutschen Onlinepoker-Community bestens bekannt ist. Und der Finaltisch wird ja auch live im Internet bei PokerStars.tv gestreamt, sodass ihr euch über seine Qualitäten am Tisch ein gutes Bild machen könnt. Für ihn stehen 2.125.000 Chips zu Buche.

Last but not least - Max Heinzelmann. Nach etlichen Anläufen und vielen Frust-Erlebnissen hat es für Max endlich geklappt und mit 4.970.000 in Chips zählt er am Sonntag sicherlich zu den Favoriten. Sein letzter Cash bei der EPT datiert aus 2009, damals war es Rang 41 in London.

Ebenfalls short ist der Holländer Joep van den Bijgaart, der mit 1.060.000 Chips das Team PokerStars Pro vertreten wird. Martin Jacobson jagt nach zwei zweiten Plätzen in dieser Saison (Vilamoura, Deauville) erneut seinen ersten großen Titel und mit 2.085.000 Chips muss man den Schweden auf der Rechnung haben. Gleiches gilt für den Kanadier Ben Wilinofsky, der heute einen sensationelle Tag erwischt hatte und mit 5.225.000 als Führender in die Entscheidung gehen wird.

Die Chipcounts:

Seat 1: Max Heinzelmann - 4.970.000
Seat 3: Martin Jacobson - 2.085.000
Seat 4: Vadzim Kursevich - 4.345.000
Seat 5: Darren Kramer - 2.235.000
Seat 6: Armin Mette - 2.125.000
Seat 7: Joep van den Bijgaart - 1.060.000
Seat 8: Ben Wilinofsky - 5.225.000
Seat 9: Jonas Gutteck - 1.025.000

Die Payouts:

1. - €825.000
2. - €500.000
3. - €300.000
4. - €230.000
5. - €180.000
6. - €140.000
7. - €100.000
8. - €66.000


the_trophy_ber7_d4.jpg


21:15 Uhr: Daniel Pidun wird Neunter für €45.000

Da war nichts zu machen. Daniel Pidun war All-in mit Pocketqueens, Armin Mette hielt Pocketaces (A♥A♦) und nach dem 2♥4♥5♥ war es schon so gut wie gelaufen, denn selbst die Q♥ war kein Out mehr. Und genau diese Karte kam am Turn, Daniel hatte noch Outs zum Full House, aber der K♥ gehörte nicht dazu. Daniel Pidun erhält hier €45.000 Preisgeld, aber er wird sicherlich enttäuscht sein so kurz vor dem EPT-Finaltisch auszuscheiden.

Damit haben wir drei Deutsche im Finale dabei, dazu mit Team PokerStars Pro Joep van den Bijgaart und Martin Jacobson zwei bekannte Namen in der Pokerszene.

Ich melde mich noch einmal mit den Chipcounts zurück.

21:10 Uhr: Redraw

Seat 1: Max Heinzelmann - 5.060.000
Seat 2: Daniel Pidun - 1.100.000
Seat 3: Martin Jacobson - 2.165.000
Seat 4: Vadzim Kursevich - 4.375.000
Seat 5: Darren Kramer - 1.600.000
Seat 6: Armin Mette - 1.000.000
Seat 7: Joep van den Bijgaart - 940.000
Seat 8: Ben Wilinofsky - 5.400.000
Seat 9: Jonas Gutteck - 1.150.000

20:50 Uhr: Kurze Pause

Max und Co. ziehen um an den TV-Table und müssen verkabelt werden. Kurze Pause.

20:45 Uhr: Cuello Jorge Mariano wird Zehnter

Gleich der erste Bustout und damit weitere Chips für Max. Der Deutsche raiste auf 105.000, Vadzim Kursevich callte und Cuello Jorge Mariano ging aus den Blinds All-in. Max callte, der Weissrusse foldete und im Showdown war Max Favorit mit A♣J♠ vs. K♦Q♠. Das Board wurde mit J♥9♣8♦4♥9♦ gedealt und damit sind es bei Max jetzt knapp fünf Millionen in Chips. Mariano erhält €45.000 Preisgeld.

20:40 Uhr: Weiter geht's

NameCountryStatusChips
Ben WilinofskyCanada PokerStars qualifier5.470.000
Vadzim KursevichBelarus 4.415.000
Maximilian HeinzelmannGermany 3.550.000
Martin JacobsonSweden PokerStars qualifier2.175.000
Darren KramerSouth Africa 1.805.000
Cuello Jorge MarianoSpain 1.375.000
Jonas GutteckGermany 1.140.000
Daniel PidunGermany 1.135.000
Armin MetteGermany 1.040.000
Joep van den BijgaartNetherlands Team PokerStars Pro1.025.000

19:10 Uhr: Fabrice Soulier ausgeschieden

Thomas Kremser hatte die Pause bereits annonciert, da wurde am Tisch von Max noch eine große Hand ausgespielt. Max raiste vom Button, Vadzim Kursevich callte im Small Blind und Fabrice Soulier im Big Blind. Der Flop ging auf mit K♥3♠2♥, check, check, Contibet von Max für 145.000 und der Call von Vadzim. Fabrice raiste auf 380.000, Max callte und Vadzim pushte daraufhin All-in. Fabrice callte, aber Max foldete und es kam zum Shodown:

Fabrice 5♥4♥
Vadzim A♣K♠

Turn Q♦, River 3♣ und damit das Aus für den Franzosen für €36.000 Preisgeld. Max verriet mir, dass er K-7 gefoldet hatte.

Vadzim_Kursevich_Fabrice_Soulier_EPT7BER.jpg

Fabrice Soulier scheidet vor dem Break aus


19:00 Uhr: Dinnerbreak

Die Uhr ist angehalten und es geht in die 90-minütige Dinnerbreak. 28 Minuten stehen noch aus in diesem Level.

Bis später.

18:23 Uhr: Joep van den Bijgaart verdoppelt

Der letzte Spieler vom Team PokerStars Pro hat verdoppelt. Joep van den Bijgaart war mit Pocket-Achten gegenA♣Q♦ von Chipleader Ben Wilinofsky All-in und floppte prompt zwei Achten zum Vierling. Damit sind es 1,1 Millionen für den Holländer.

18:20 Uhr: Nächster Bustout

Kristijonas Andrulis ist auf Rang zwölf ausgeschieden. Er pushte mit Pocket-Dreien, Martin Jacobson schob ein paar Chips mehr All-in mit A♦Q♠ und die Blinds foldeten. Das Board brachte zunächst K♦7♠T♦T♥ und am River fiel die Q♣ für Jacobson, der aufgrund der Blinds und Antes seine 850.000 verdoppelt.

18:15 Uhr: Nächster Level

Chipcounts:

NameCountryStatusChips
Ben WilinofskyCanada PokerStars qualifier6.400.000
Maximilian HeinzelmannGermany 3.560.000
Vadzim KursevichBelarus 2.630.000
Cuello Jorge MarianoSpain 2.550.000
Darren KramerSouth Africa 1.730.000
Armin MetteGermany 1.345.000
Fabrice SoulierFrance 1.080.000
Martin JacobsonSweden PokerStars qualifier860.000
Kristijonas AndrulisLithuania PokerStars player845.000
Jonas GutteckGermany 830.000
Daniel PidunGermany 750.000
Joep van den BijgaartNetherlands Team PokerStars Pro560.000

17:53 Uhr: 15 Minuten Pause

Kurze Pause.

Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, Ante: 4.000

17:50 Uhr: Robin Ylitalo ausgeschieden

Der Pot war gut zwei Millionen wert und Robin Ylitalo mit A♠T♦ gegen A♥K♣ von Vadzim Kursevich All-in. Das Board wurde mit 6♦7♦7♠K♠4♣ gedealt. €28.000 für den Schweden und noch 12 Spieler, die damit €36.00 sicher haben.

17:40 Uhr: Es wird ruhiger

Nachdem es doch recht flott voran ging bis zum letzten Bustout, ist es jetzt deutlich ruhiger geworden. Max Heinzelmann hat zwei kleinere Pots gewonnen und seinen Stack ausgebaut.

17:15 Uhr: Thomas Traboulsi ausgeschieden

Es geht zügig voran und auch Thomas Traboulsi muss zum Cashout. Er pushte gegen das Raise von Cuello Jorge Mariano All-in mit A♥8♠, der Spanier callte mit 9♦9♠ und gleich der Flop sorgte für klare Verhältnisse: J♣3♠9♣. Turn 8♦ und River K♥ änderten nichts und Thomas nimmt als 14. €28.000 Preisgeld.

17:05 Uhr: Luis Jakel ausgeschieden

Noch 14 Spieler. Luis Jaikel pushte seine Chips mit A♥T♦ vom Cut-off All-in, Martin Jacobsen ging aus dem Small Blind ebenfalls rein und zeigte im Showdown 9♥9♠. Das Board wurde mit 4♠Q♥5♣K♠6♥ gedealt und €23.000 gehen nach Costa Rica.

Martin Jacobsen hat damit 1,1 Millionen in Chips und ist drauf und dran seinen dritten Final Table in dieser Saison zu machen. In Vilamoura und Deauville war es jeweils der zweite Platz am Ende.

17:00 Uhr: Armin zieht nach

Armin Mette hat den nächsten Spieler vom Tisch genommen. Mit Pocketjacks war Armin deutlicher Favorit gegen Q♣J♥ von Jeffrey Hakim und das Board wurde mit 3♥A♣6♠A♦6♣ gedealt. Rang 16 für Jeffrey und auch Armin hat jetzt deutlich über eine Million in Chips vor sich stehen.

16:55 Uhr: 4-Bet-Fold von Max

Da sind gut 600.000 Chips weg bei Max. Er hatte eröffnet, bekam die 3-Bet von Cuello Jorge Mariano und machte dann die 4-Bet. Der Spanier schob recht zügig seine 1.775.000 in die Mitte und Max foldete.

16:35 Uhr: Konstantin Puchkov wird 17.

Wir sind runter auf zwei Tische. Konstantin Puchkov war mir 8♣8♠ All-in und Jonas Gutteck hielt mit A♠A♣ dagegen. Der Deutsche floppte sofort das Set und knackt damit erstmals die Marke von einer Million.

16:25 Uhr: Daniel Pidun down

Leider können wir keine Hände vom TV-Table einfangen, daher kann nur spekuliert werden, dass Daniel Pidun im letzten Level einen großen Pot (oder mehr) gegen Chipleader Ben Wilinofsky verloren hat. Daniel ist runter auf 546.000 und Wilinofsky hoch auf 6.519.000.

Bis auf Max Heinzelmann (3.180.000) sind alle anderen vier Deutschen mit unter 20 Big Blinds short.

Weiter geht's.

Ben_Wilinofsky_EPT7BER.jpg

Ben Wilinofsky


Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, Ante: 3.000

16:05 Uhr: Kaum Action an Tisch 2

Bei Max Heinzelmann (3,2 Millionen), Armin Mette (740.000) und Jonas Guteck (660.000) ist nicht viel los, spätestens am Flop werden die Hände entschieden.

Thomas Traboulsi war dagegen an Tisch 1 mit A♠Q♠ All-in gegen Luis Jaikel, der dann aber A♥Q♥ zeigte und gleich nach dem Rainbow-Flop war klar, es geteilt wird.

15 Minuten Pause.

15:45 Uhr: Fabrice verdoppelt, Mikhail busto

Fabrice Soulier hat seinen Stack auf rund 1,4 Millionen ausgebaut. Im Blind Battle kam es zum All-in gegen Vadzim Kursevich, der mit A♣8♣ von Souliers A♥Q♦ dominiert war. Das Board brachte J♣7♠T♦Q♣A♦.

Vadim blieben noch 600.000 und die reichten um mit A-Q vs- A-k Mikhail Lakhitov vom Tisch zu nehmen. Gleich der Flop wurde mit 6-Q-7 gedealt und nach zwei Blanks auf Turn und River musste der Russe dem Weissrussen die Chips überlassen.

Noch 17 Spieler.

15:20 Uhr: Mikhail Lakhitov verdoppelt

Der Shortstack aus Russland hat verdoppelt. Mit A♠J♦ war Mikhail Lakhitov gegen Q♣9♥ von Fabrice Soulier All-in und traf das 2-J-3-5-4-Board zur Straight.

15:10 Uhr: Alessandro Laubinger wird 19.

Der zweite deutsche Teilnehmer muss an die Rails. Alessandro Laubinger war mit A♠T♣ gegen K♠J♦ von Vadzim Kursevich All-in. Der Flop brachte dem Weissrussen gleich Twopair (5-K-J), am Turn folgte eine Zehn und am River eine Zwei. Noch 18 Spieler.

alessandro_laubinger_ber7.jpg

Alessandro Laubinger


15:00 Uhr: Henrique Pinho ausgeschieden

Team PokerStars Pro Henrique Pinho hat seine 649.000 Chips an Max Heinzelmann abgetreten. Max raiste vom Cut-off auf 61.000, der Portugiese pushte aus dem Big Blind und noch bevor der Dealer zählen konnte machte Max den Call mit 5♣5♦ . Es kam zum Flip gegen K♦Q♥, das Board brachte 8♣2♦A♥J♥J♣ und wir sind runter auf 19 Spieler.

henrique_pinho_ber7_d3_wrap.jpg

Henrique Pinho (Foto Tag 3)


14:55 Uhr: Chipcounts

Weiter geht's und so sieht's aus:

NameCountryStatusChips
Ben WilinofskyCanada PokerStars qualifier4.100.000
Maximilian HeinzelmannGermany 2.591.000
Daniel PidunGermany 2.395.000
Cuello Jorge MarianoSpain 1.734.000
Joep van den BijgaartNetherlands Team PokerStars Pro1.598.000
Darren KramerSouth Africa 1.232.000
Martin JacobsonSweden PokerStars qualifier1.000.000
Fabrice SoulierFrance 1.000.000
Robin YlitaloSweden 972.000
Kristijonas AndrulisLithuania PokerStars player855.000
Armin MetteGermany 810.000
Vadzim KursevichBelarus 700.000
Konstantin PuchkovRussia 672.000
Henrique PinhoPortugalTeam PokerStars Pro650.000
Thomas TraboulsiGermany 560.000
Jonas GutteckGermany 555.000
Luis JaikelCosta Rica PokerStars qualifier550.000
Alessandro LaubingerGermany PokerStars qualifier500.000
Jeffrey HakimUSA 499.000
Mikhail LakhitovRussia 235.000


Level 23 - Blinds: 12.000/24.000, Ante: 2.000

14:40 Uhr: Markus busto, Fabrice verdoppelt

Markus Grewe hat es in der letzten Hand vor der Pause erwischt. Er machte mit A♥J♥ gegen Pocketnines von Ben Wilinofsky am T-5-9-Flop die Contibet und es kam schließlich zum All-in. Das Board lief aus mit 6-2. €20.000 für Markus.

Fabrice Soulier konnte seine 450.000 Chips verdoppeln. Er raiste vom Button auf 52.000, Mikhail Lakhitov erhöhte aus dem Small Blind auf 125.000 und nach kurzer Bedenkzeit shippte Fabrice und wurde gecallt. Mit 8♠8♣ war er Favorit gegen A♠7♠ und diesmal hielt die Hand auf einem 5♦9♦3♠Q♥J♥-Board.

Kurze Pause für die letzten 20 Spieler.

14:20 Uhr: Mario Adinolfi ausgeschieden

Aufatmen bei Alessandro Laubinger. Er pushte seine 270.000 vom Cut-off All-in, Mario Adinolfi stellte seine 220.000 vom Small Blind rein und es kam zum Showdown:

Mario Adinolfi K♠Q♥
Alessandro 4♠4♣

Als der Dealer den Flop legte, kam zunächst der K♥, aber es folgten 4♦3♣ und ein lautes "Ja!" von Alessandro. Der Drehte sich weg vom Tisch, umarmte seine Freundin und nach zwei roten Assen auf Turn und River war alles gut. Allerdings nicht für den Italiener, der gestern mehrfach klar machte "I wanna win this tournament. I don't care about the money!"

13:55 Uhr: Thomas Traboulsi im Aufwind

Thomas Traboulsi hat bereits zum zweiten Mal verdoppelt, jeweils gegen Fabrice Soulier. Beim ersten Mal callte Traboulsi das Raise des Franzosen aus dem Big Blind und pushte am 4♦2♣6♦ von vorn All-in. Soulier callte mit A♥5♠, Traboulsi zeigte T♣8♣ und traf prompt die letztlich entscheidende 8♦ am Turn.

Etwas später eröffnete der Deutsche für 53.000, Soulier pushte aus dem Small Blind und wieder kam es zum Showdown. T♥T♦ für Traboulsi, J♠J♥ für Soulier und das Board brachte T♣Q♠6♥7♦7♣.

Thomas Traboulsi - 600.000
Fabrice Soulier - 300.000

13:40 Uhr: Noch 22

Die ersten zwei Bustout gab es am TV-Table, Alexandre Smolins Pocket-Achten waren nicht genug für den Double-up und Gerardo Muro gab seine Chips an Ben Wilinofsky ab. Dadurch wird jetzt Chipleader Daniel Pidun zum TV-Table umziehen.

13:23 Uhr: Jonas verdoppelt

Zweite Hand und Jonas Gutteck hat den wichtigen Double-up geschafft. Henrique Pinho vom Team PokerStars Pro hatte eröffnet und Jonas pushte vom Small Blind seine 230.000 Chips mit A♠Q♣. Der Portugiese callte mit A♥J♣ und das Board wurde mit T♥3♣9♦7♣2♦ gedealt. Guter Start für Jonas.

13:13 Uhr: Verspätung

Die Spieler haben ihre Chips ausgepackt und Thomas Kremser steht bereit, um den Fahrplan für heute anzusagen. Am TV-Table wird aber noch verkabelt, daher gibt es eine kleine Verspätung. Es werden noch genau 1 Minute und 9 Sekunden in Level 22 auf dem Bildschirm angezeigt, danach geht es nahtlos in Level 23.

€20.000 sind sicher, ab Rang 16 sind es dann €23.000 und ab Rang 14 €28.000.

Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, Ante: 2.000

12:40 Uhr: Willkommen zu Tag 4

Um 13 Uhr geht es weiter für die letzten 24 Spieler beim Main Event der EPT Berlin. Der Turniersaal ist allerdings schon ganz gut gefüllt, denn bereits um 12 Uhr wurden das €330 Ladies Event und das €10.300 NLHE 8-Max gestartet.

Anbei noch einmal die Ausgangspositionen für Tag 4 beim Main Event:

NameCountryStatusChipsTableSeat
Martin JacobsonSweden PokerStars qualifier687.00011
Alessandro LaubingerGermany PokerStars qualifier507.00012
Vadzim KursevichBelarus 665.00013
Fabrice SoulierFrance 890.00014
Mario AdinolfiItaly 550.00015
Daniel PidunGermany 2.429.00016
Luis JaikelCosta Rica PokerStars qualifier436.00017
Thomas TraboulsiGermany 156.00018
Armin MetteGermany 1.230.00021
Jonas GutteckGermany 257.00022
Mikhail LakhitovRussia 909.00023
Maximilian HeinzelmannGermany 2.140.00024
Robin YlitaloSweden 1.221.00025
Cuello Jorge MarianoSpain 1.060.00026
Henrique PinhoPortugalTeam PokerStars Pro1.282.00027
Konstantin PuchkovRussia 608.00028
Markus GreweGermany 476.00031
Alexander SmolinRussia 161.00032
Ben WilinofskyCanada PokerStars qualifier2.046.00033
Kristijonas AndrulisLithuania PokerStars player1.650.00034
Joep van den BijgaartNetherlands Team PokerStars Pro1.454.00035
Darren KramerSouth Africa 1.004.00036
Gerardo MuroItaly 657.00037
Jeffrey HakimUSA 561.00038


feature_table_ber7_d3_Wrap.jpg

Der Livestream bei PokerStars.tv beginnt am Sonntag

« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts