« Zurück | Startseite | Vor »

EPT Berlin: Updates Tag 1B

ept-thumb-promo.jpgIn diesem Post findet ihr regelmäßige Updates zur PokerStars.net European Poker Tour Berlin. Heute wird der €5.300 Main Event mit Starttag 1B fortgesetzt. Wie gewohnt drehen sich die Einträge in erster Linie um das Abschneiden der deutschsprachigen Pokerspieler.

Starttag 1B
Dauer: 9 Levels (je 60 Minuten)
Startchips: 30.000

Main Event Chipcounts!


Level 9 - Blinds: 500/1.000, Ante: 100

00:10 Uhr: Chipcounts

Alle Chipcounts sind natürlich noch nicht da, aber einige deutschsprachige haben wir schon für euch eingesammelt. Und es sind eine ganze Reihe Stacks jenseits der 100.000 dabei. Dazu zählen auch Johannes Strassmann, Sebastian Ruthenberg und Jan Heitmann. Sehr gut erging es auch Nime Ahrary 166.600. Ob er der beste Deutsche an Tag 1B ist werden die offiziellen Zahlen zeigen. Noch besser sieht es auf jeden Fall beim in der Schweiz aufgewachsenen und auf Malta lebenden Russen Vladimir Geshkenbein aus. Der frischgebackene EPT Snowfest Champion bringt es auf 181.500.

Chipleader nach Tag 1B und damit auch overall ist der Holländer Sander Berndsen mit 242.900 in Chips. Anbei die Chipcounts, ich melde mich am Donnerstag pünktlich zum zweiten Turniertag zurück.

George Danzer - 25.100
Marc Möbius - 82.000
Karl-Heinz Klose - 71.000
Sandra Naujoks - 47.000
Manig Loeser - 72.000
Konstantin Bücherl - 83.000
Thorsten Schäfer - 146.600
Johannes Strassmann - 132.000
Sebastian Ruthenberg - 126.400
Alexander Purk - 113.600
Timo Pfützenreuter - 98.400
Jan Heitmann - 100.800
Vladimir Geshkenbein - 181.500
Matthias Neu - 111.900
Jens Weigel - 114.400
Michael Skender - 73.100
Tobias Reinkemeier - 36.700
Jonas Gutteck - 22.900
Marko Neumann - 50.100
Rino Mathis - 42.900
Tim Ulrich - 48.500
Robert Zipf - 16.900
Ismael Bojang - 40.800
Markus Herbel - 19.900
Marcel Schreiner - 63.200
Daniel Pidun - 75.700
Friedrich Franz - 45.500
Nime Ahrary - 166.600

Jan Heitmann hatte wieder Spaß


23:55 Uhr: Tag 1B beendet

Knapp 210 Spieler haben den Tag überlebt. Ich werde noch ein paar Chipcounts zusammentragen und melde mich gleich zurück.

23:35 Uhr: Thorsten nimmt den nächsten runter

Bei Thorsten Schäfer läuft es weiter gut. Er hatte Cengiz Ulusu mit Pocketkings gegen A-J All-in und das Board brachte keine entscheidende Veränderung. Rund 120.000 stehen bei Thorsten.

Thomas Kremser hat inzwischen die letzten sieben Hände des Tages annonciert.

23:25 Uhr: Ruthenboss knackt Asse

Dicker Pot für Sebastian Ruthenberg. Aus dem Big Blind hatte er ein Raise gecallt, der Flop wurde mit 6♥T♣5♥ gedealt und Sebastian checkte. Der Initial-Raiser setzte 2.800, Seb raiste auf 7.200, die 3-Bet kam für 17.700 und und die 4-Bet war das All-in von Seb für 57.900. Sein Gegner callte mit A♣A♦, Seb zeigte 6♣6♠ zum Set und das Board lief mit 5♠7♣ aus.

23:05 Uhr: Bigstacks

Hier schnell ein paar Bigstacks:

Johann Rösnick - 170.000
Sander Berndsen - 166.000
Nima Ahary - 162.000
Roberto Romanello - 140.000
Peter Eastgate - 135.000
Thomas Bichon - 130.000

23:00 Uhr: Viel Action

Die Preflop-All-ins werden immer häufiger und das Feld lichtet sich. Wir sind schon unter 250 Spieler, sodass im zweiten Stock nur nochzwei Tische belegt sind. Tim Ulrich hat wieder etwas abgegeben und noch knapp 40.000. Manig Loeser liegt bei 70.000 und Marko Neumann bei 60.000. Andreas Wiese hat einen Spieler (Toppair vs. Set) für 35.000 aufgedoppelt und selbst noch um die 50.000. Auch bei Tobias Reinkemeir ist es zuletzt weniger geworden, 35.000 bleiben ihm noch.

22:45 Uhr: Letzter Level


22:25 Uhr: Letzte Pause für heute

Noch einmal 15 Minuten verschnaufen. Rund 260 Spieler sind noch dabei.


Level 8 - Blinds: 400/800, Ante: 75

22:15 Uhr: Chips für Michael

Michael Skender war seit dem Dinner ziemlich card-dead und sein Stack schrumpfte von fast 50.000 auf 42.000. Vor wenigen Minuten ging dann ein Shortie vom Cut-off für 12.000 All-in, Michael fand im Big Blind A♣J♦ und callte. Gegen K♠5♣ war er Favorit und das Board wurde mit A-T-4-T-7 gedealt. Damit sind es jetzt 55.000.

Sandra Naujoks liegt bei 50.000 Chips und an ihrem Tisch fehlen Dragan Galic und Alex Debus. Sandra bestätigte: "Beide raus."

Phillip Gruissem ist ausgeschieden. Seine 42.000 landeten vor dem Flop mit Pockettens gegen Pocketnines in der Mitte, das Board liefert eine Nine und das Comeback von Phillip war gestoppt.

22:05 Uhr: Schräge Hand mit Timo

Timo Pfützenreuter hat einen Spieler vom Tisch genommen und die Hand kann er sich einrahmen. Vom Buton kam ein Raise, Timo machte aus den Blinds die 3-Bet und der Button callte. Der Flop ging dann auf mit K♠8♣2♠, Timo spielte 4.600 an, der Button machte daraus 10.000, hatte somit noch 23.000 dahinter, und Timo schob All-in. Der Button war gecovert, callte mit Q♠4♠ zum Flushdraw und Timo zeigte 9♥2♥ für das Buttom-Pair. Turn A♦, River 5♥ und das Paar Zweien reichte Timo für den Pot. Insgesamt sind es bei ihm jetzt 85.000.

21:55 Uhr: Thorsten Schäfer baut auf

Schöner Pot für Thorsten Schäfer. Ein Spieler raiste auf 1.800, Thorsten machte daraus 4.400, bekam die 4-Bet auf 11.800 und pushte daraufhin All-in. Sein Gegner hatte noch 20.000 dahinter, war klar gecovert und callte schließlich mit J♦J♣. Thorsten drehte Q♣Q♥ um und das Board wurde mit K♦4♥3♥9♦8♦ gedealt. Insgesamt hat Thorsten damit etwas über 80.000 im Stack.

21:40 Uhr: Chipcounts

Hier ein paar ungefähre Chipcounts von den Kollegen bei hochgepokert.de:

Johannes Strassmann - 90.000
Jan Heitmann - 80.000
Alex Purk - 75.000
Marc Möbius - 60.000
Marko Neumann - 57.000
Tobias Reinkemeier - 55.000
Karl-Heinz Klose - 48.000
Konstantin Bücherl - 47.000
Phillip Gruissem - 41.000

21:35 Uhr: Sebastian verliert

Auf einem 3♠T♥6♦3♣A♠-Board raiste Sebastian Ruthenberg die 6.500 seines Gegners auf 20.000, was reichte um diesen All-in zu stellen. Der callte dann mit A-T für Twopair und Sebastian hatte nur A-K für Toppair zu bieten. Es bleiben aber gut 55.000 Chips.

Level 7 - Blinds: 300/600, Ante: 50

21:20 Uhr: Billige Chips für Manig

Vor dem Flop wanderten mächtig Chips in die Mitte, denn der Spieler in erster Position hatte auf 1.500 geraist, es folgte ein Call, dann die 3-Bet von Vladimir Geshkenbein auf 4.400 und Manig callte vom Big Blind. Auch der Initial-Raiser und der vierte Spieler zahlten und der T♣6♠3♣-Flop wurde gecheckt. Nach der 2♦ am Turn reichte Manigs Bet für 7.375 Chips, um den Pot ohne Gegenwehr einzusammeln. Bei ihm sind es jetzt 75.000, Vladimir liegt bei 47.000.

Tim Ulrich hat einen Shortie aufgedoppelt. Tim raiste UTG, der Shortie callte vom Button und der Small Blind schloss sich an. Der Flop brachte 6♠T♦2♠, Check vom SB, Contibet für 3.500 von Tim und das All-in für 2.875 vom Shortie. Der SB foldete und Tim verlor mit A♣K♦ vs. 8♠6♦, da Turn und River nichts änderten. Well played!

Tim bleiben 66.000. George Danzer hat abgebaut, seine 45.000 Chips geben ihm aber noch genügend Spielraum.

21:10 Uhr: Bustouts

Florian Bussmann ist ausgeschieden. Zunächst konnte er seinen Stack auf gut 35.000 verdreifachen nach der Pause, doch dann stimmte das Timing bei einem Move nicht. Gegen einen sehr aktiven Spieler machte Florian letztlich die 5-Bet zum All-in mit 9♥7♥ und prallte auf Pocketqueens, die auch am Ende gut waren.

Steven Thomsen saß im Big Blind und vom Button eröffnete eine Spieler für 3.100. Steven shippte etwas über 21.000 mit A♠8♠ und der Buton callte mit A♣Q♦. Auch für Steven keine Hilfe vom Board und damit das Aus.

Zudem hat es auch Markus Lehmann erwischt, der mit Pocket-Dreien für seine letzten 7.500 Chips All-in war und den Flip gegen A-K verlor.

Steven Thomsen.JPG

Steven Thomsen


20:45 Uhr: Johannes verdoppelt

Schöne Situation für Johannes Strasmann. Die Action vor dem Flop konnte ich leider nicht sehen, aber es lag T♠3♣8♦, der Gegner von Johannes checkte und raiste dann die 1.400 von Johannes auf 6.000. Der Team PokerStars Pro callte für die 2♠ am Turn, plötzlich schob der andere Spieler 30.000 in die Mitte und Johannes ging All-in für 31.500. Der Rest wurde natürlich bezahlt und Johannes zeigte T♣T♦ zum Set gegen die Asse seines Gegners. River 2♥ und damit rund 75.000 Chips für den Deutschen.

Sebastian Ruthenberg hat ebenfalls zugelegt. Er nahm sogar einen Spieler vom Tisch und marschiert in Richtung 100.000.

20:25 Uhr: Blinds up!

Die Spieler kommen zurück in den Turniersaal. Die Uhr weist noch eine Minute Pause aus.

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

18:55 Uhr: Dinnerbreak

90 Minuten Pause.

Ein paar Chipcounts:

Alex Purk - 72.000
Marc Möbius - 56.000
Matthias Neu - 27.000
Tobias Reinkemeier - 58.000
Johannes Strassmann - 34.000
Sandra Naujoks - 60.000
Andreas Wiese - 80.000
Florian Bussmann - 11.000
Timo Pfützenreuter - 40.000
Daniel Drescher - 11.000
Michael Skender - 48.000
Dragan Galic - 22.000
Alex Debus - 30.000

18:35 Uhr: Kruznachrichten

- Jan Heitmann bekommt ein Full House ausbezahlt und schießt hoch auf 100.000 Chips.
- Phillip Gruissem konnte seinen Shortstack auf 10.000 verdoppeln
- Daniel Drescher verdoppelt mit K♣J♣ vs. J♥8♠. Am J♣6♥T♥-Flop kam es zum All-in und letztlich hielt der besere Kicker von Daniel, der damit wieder 18.000 Chips hält.
- Thang Duc Nguyen bleibt short mit 8.000 Chips.

18:20 Uhr: Chips für Rino Mathis

Von Rino Mathis haben wir heute noch wenig gesehen, aber vor wenigen Minute konnte der Schweizer einen Spieler vom Tisch nehmen und seinen Stack auf 44.000 ausbauen. Am J♠8♠3♦-Flop kam es zum All-in, Rino zeigte A♦A♣, sein Gegner K♠K♥ und das Board lief aus mit 2♥T♠.

Moritz Kranich ist leider ausgeschieden. Er verlor den Großteil seines Stacks mit Pocketaces und danach waren auch Pocketjacks nicht gut genug. Bei Phillip Gruissem sind es nur noch mickrige 5.000 Chips und auch George Danzer hat ordentlich abgebaut.

George hatte die Initiative auf einem K♣9♣3♠-Flop, setzte 2.600 Chips und bekam einen Call. Der dritte Spieler im Bunde foldete und am Turn fiel die Q♦. George setzte 5.600, wurde gecallt und sah sich nach dem K♦ am River plötzlich einer Bet in Höhe von 7.800 ausgesetzt. Der Team PokerStars Pro callte nur mit 3♣3♦ und sah K♥9♥ zum höheren Full House beim Gegner. Noch etwas über 40.000 Chips bei George.

18:05 Uhr: Sebastian Ruthenberg ist zurück

Nach dem Rückschlag gegen die Quads hat Sebastian Ruthenberg seinen Stack wieder deutlich ausgebaut. Auf einem A-A-9-8-7-Board bekam er seinen kompletten Stack mit Pocketnines zum Full House im Pot unter und wurde ausbezahlt. Damit sind es jetzt 74.000 für den Team PokerStars Pro.

In die Bustout-Liste haben sich unter anderem Kevin MacPhee, Praz Bansi, Jake Cody, David Vamplew und Johnny Lodden eingereiht.

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

17:55 Uhr: Flo Langmann ausgeschieden

Auch Florian Langmann muss seine Träume beim Main Event der EPT Berlin begraben. Florian lief mit geflopptem Twopair gegen ein Set Fünfer von Manfred Hammer, der zu diesem Zeitpunkt ein paar mehr Chips zur Verfügung hatte.

Level 6 beginnt.

17:45 Uhr: George nimmt Luca vom Tisch

Team PokerStars Pro und Serien-Casher Luca Pagano wird in berlin leer ausgehen. Der Italiener war bereits sehr short mit 5.000 Chips, brachte diese dann mit A-K gegen Queens von George Danzer im Pot unter. Die Damen setzten sich durch und für George stehen wieder knapp 80.000 zu Buche.

17:35 Uhr: Mohsen Tayfeh busto

Die Chips von Mohsen Tayfeh sind aufgebraucht. Mit Pocketkings war er gegen A-J zwar Favorit, aber gleich am Flop drehte der Dealer das letztlich entscheidende As um.

Jan Heitmann hat sich auf 45.000 Chips hochgearbeitet. Michael Skender liegt bei gut 50.000 und Sebastian Ruthenberg bei 35.000.

17:05 Uhr: Jan verdoppelt, Boris busto

Jan Heitmann hat wieder etwas Spielraum. Thang Duc Nguyen hatte für 700 eröffnet und callte die 3-Bet von Jan auf 2.650. Der Flop brachte J♦7♥8♥, Thang checkt, Jan ging All-in für 9.600 und wurde von Thang mit A♥4♥ zum Nutflushdraw gecallt. Der Team PokerStars Pro drehte K♣K♦ und war auch am Ende gut.

Jan Heitmann - 25.000
Thang Duc Nguyen - 11.500

Boris Becker hat es erwischt. Nach einem Limper und einem Raise auf 900, pushte Boris seine 7.000 mit A♥K♣, der Limper foldete, aber der dritte Spieler callte mit 6♦6♥. Das Board brachte 5♥5♠Q♦9♦9♥ und damit keine Hilfe für unser Tennis-Idol.

Auch bei Mohsen Tayfeh wird die Luft mit 6.000 Chips dünn.

Level 4 - Blinds: 150/300

16:40 Uhr: Levelende

15 Minuten Pause.

Marc Möbius - 85.000
Alex Debus - 75.000
Alexander Purk - 63.000
Manig Loeser - 55.000
Alex Jung - 52.000
Tobias Reinkemeier - 45.000
Michael Skender - 44.000
Phillip Gruissem - 42.000
Marko Neumann - 37.000
Dragan Galic - 35.000
Peyman Lüth - 33.000
Timo Pfützenreuter - 30.000
Florian Langmann - 30.000
Sebastian Ruthenberg - 22.000
Johannes Strassmann - 22.000
Sandra Naujoks - 20.000
Daniel Drescher - 11.000
Florian Bussmann - 11.000

16:30 Uhr: Teilnehmerzahl

Endlich ist die offizielle Teilnehmerzahl für heute da. 458 Spieler sind es geworden und zusammen mit den 315 Spielern von Tag 1A steigt die Gesamtzahl somit auf stattliche 773 Teilnehmer bei der EPT Berlin.

16:10 Uhr: Chipcounts aus dem zweiten Stock

George Danzer - 73.000
Mohsen Tayfeh - 19.000
Konstantin Bücherl - 45.000
Boris Becker - 8.000
Tim Ulrich - 48.000
Moritz Kranich - 30.000
Jan Heitmann - 9.000
Thang Duc Nguyen - 18.000
Karl-Heinz Klose - 45.000
Vladimir Geshkenbein - 85.000
Markus Lehmann - 23.000
Jonas Gutteck - 27.000
Jens Weigel - 47.500

15:55 Uhr: Kurznachrichten

- Die Team PokerStars Pro Liv Boeree und Dario Minieri sind ausgeschieden.
- Team PokerStars Pro Jan Heitmann verliert auf einem 7♦8♠A♦8♦9♣-Board mit Pocket-Sevens gegen das höhere Full House (8-7) über 20.000 Chips und muss mit 7.000 weiterspielen.
- Matthias Neu doppelt einen Spieler mit Pocketaces gegen ein geflopptes Set Vieren auf und hat noch knapp 20.000 Chips.
- PokerStars-Qualifikant Marc Möbius hat 80.000 Chips vor sich stehen.
- Alex Debus nimmt Mathias Kehl nach Preflop-All-in mit A♣A♦ vs. Q♣Q♦ vom Tisch und schnappt sich den 50.000er-Pot.

15:45 Uhr: Boris Becker verliert großen Pot

Boris Becker hält nur noch um die 10.000 Chips. Die genaue Hand habe ich nicht, nur ein paar Infos von Robert Auer. Das Board lag mit J-T-7-T-9, es waren nur wenige Chips in der Mitte und neben dem Full House auch ein Flush möglich. Es knallte dann auch ordentlich und Boris unterlag mit seinem Nutflush gegen ein Full House.

Boris_Becker_1b_berlin.jpg

Nachdenklich: Boris Becker


Level 3 - Blinds: 100/200

15:40 Uhr: Hermann Pascha ausgeschieden

Hermann Pascha hat es erwischt. Zunächst hatte er auf einem 5♠T♣K♦5♦2♥-Board nach Bet (1.750), Raise (5.200) und All-in (31.750) seinen Gegner noch zum Folden bewegt, doch eine Hand waren die Chips in der Mitte. Der selbe Gegner eröffnete dann für 600, Hermann machte die 3-Bet aus dem Big Blind auf 3.700, und ging nach der 4-Bet (8.600) für insgesamt 44.000 All-in. Sein Gegenspieler callte sofort mit A♦A♣ und Hermann benötigte Hilfe für seine K♠K♦. Das Board wurde dann aber mit 9♦2♦A♠2♠4♣, Hermann war knapp gecovert und damit ausgeschieden.

15:15 Uhr: Ein paar Chips für Johannes

Johannes Strassmann hält nach einer gewonnen Hand jetzt etwas über Startingstack. Aus mittlerer Position kam ein raise auf 600, Johannes callte vom Cut-off und der Big Blind blieb ebenfalls dabei. Der Flop ging auf mit Q♠A♠T♦, der BB checkte, es kam die Contibet für 1.500 und Johannes callte. Heads-up folgte die 8♦ am Turn, der Deutsche callte weitere 4.500, ehe die 5♣ am River von beiden gecheckt wurde und A♦9♦ für Johannes reichte.

15:10 Uhr: Karl-Heinz Klose nimmt Tim Kahlmeyer vom Tisch

Große Freude bei Karl-Heinz Klose, der seinen Stack auf 50.000 Chips ausgebaut hat. Er war in eine Hand mit Tim Kahlmeyer verwickelt, der vor dem Flop die Initiative hatte. Am K-T-3-Flop spielte Karl-Heinz aber an, Tim raiste auf 2.000 und es folgte prompt das All-in für ca. 24.000. Tim callte mit Pocketaces und lag hinten gegen K-T für Twopair. Am Turn folgte ein Jack und am River eine weitere Zehn zum Full House für Karl-Heinz. Für Tim ist der Main Event damit beendet.

15:05 Uhr: Sebastian läuft in Quads

Sebastian Ruthenberg ist runter auf 23.000 Chips. Am K♦Q♥Q♠-Flop (2.700 Chips im Pot) check-callte Seb 1.400 Chips, es folgte der K♠ am Turn und diesmal setzte Seb von vorn 2.700. Er wurde auf 6.100 geraist, callte und der Dealer legte die 8♠ am River. Seb check-callte danach das All-in seines Gegners für 22.500 Chips und der zeigte Q♦Q♣ für den Vierling. Sebastian muckte und zuckte kurz mit den Schultern.

14:40 Uhr: Weiter geht's

Ein paar Chipcounts:

George Danzer - 80.000
Markus Lehmann - 35.000
Tim Ulrich - 35.000
Boris Becker - 29.000
Konstantin Bücherl - 27.000
Moritz Kranich - 23.000
Hermann Pascha - 47.000
Michael Skender - 29.000
Tobias Reinkemeier - 35.000
Thomas Lamatsch - 27.000
Marko Neumann - 35.000
Sandra Naujoks - 29.000
Florian Langmann - 22.000
Max Lehmanski - 12.000
Jonas Gutteck - 33.000

14:18 Uhr: Erste Pause

15 Minuten durchschnaufen vor Level 3.


Level 2 - Blinds: 75/150

14:10 Uhr: Jan verdoppelt

Jan Heitmann ist nach schlechtem Start wieder bei rund 20.000 Chips. Nach einem Raise und einem Call, zahlte auch Jan die 375 Chips, doch der Cut-off hatte andere Pläne und erhöhte auf 1.450. Der Big Blind, der Initial-Raiser und der Spieler vor Jan callten und Jan selbst pushte seinen Stack zum All-in in die Mitte. Der Cut-off ging drüber, sodass die drei anderen Spieler foldeten. Im Showdown kam es zum Flip, Jan zeigte A♥Q♣, der CO J♥J♦ und das Board wurde mit A♣T♥7♦9♠2♦ gedealt.

14:00 Uhr: Sebastian bei 60.000 Chips

Auch für Team PokerStars Pro Sebastian Ruthenberg beginnt die EPT Berlin vielversprechend. Nachdem es vor den J♣4♣2♣-Flop schon eine 4-Bet gab, kam es für seinen Gegner (insgesamt 22.000 Chips) am Flop dann zum All-in. Sebastian zeigte A♣K♦ zum Nutflushdraw, sein Gegenüber Pocketkings und nach der Q♠ am Turn, folgte die 3♣ am River zum Flusch für Sebastian. Er sammelte dann noch zwei kleinere Pots ein und ist mit 60.000 Chips gut aufgestellt.

ruthenberg_1b_berlin.jpg

Sebastian Ruthenberg


13:40 Uhr: Boat für Timo

Timo Pfützenreuter hat einen schönen Pot gewonnen. Er saß im Big Blind und check-callte am Turn 6♦7♦8♥6♥ eine Bet des Spielers im Cut-off. Am River fiel die 3♥, Timo spielte von vorn 3.250 an und wurde auf 7.700 geraist. Er callte und zeigte mit 7♥7♣ das höhere Full House gegen 7♠6♠.

13:20 Uhr: Guter erster Level für George

Team PokerStars Pro George Danzer hat seinen Stack bereits auf 67.000 Chips ausgebaut. Gleich zu Beginn konnte er einen Spieler vom Tisch nehmen. Er callte ein Raise mit Q♠9♠ und der Flop kam mit T♠8♦5♠. George callte die Contibet und am Turn materialisierte sich dei Straight mit dem J♥. Wieder machte sein Gegner die Bet, George raiste und danach kam es zum All-in gegen Pocket-Achten zum Set. River 6♦ und jede Menge Chips für George.

Kurz vor dem Ende des Levels gab es noch einen schönen Pot. Vom Cut-off kam die Eröffnung für 250, der Button callte, Luca Pagano callte vom Small Blind und George vom Big Blind. Der Flop brachte J♣8♠3♥, Luca checkte, George setzte 700 Chips, der Cut-off machte daraus 2.000, die nur George callte. Die 3♣ am Turn pairte das Board, George check-callte weitere 3.625 Chips und am River fiel die 7♣. George checkte erneut, callte dann 6.400 mit Q♣T♣ und war gut gegen A♣J♠.

Level 1 - Blinds: 50/100

12:50 Uhr: Erster Stock

Im Hauptsaal ist es sehr unübersichtlich und die Tische stehen sehr dicht zusammen. Bisher entdeckt habe ich Hermann Pascha, direkt daneben Michael Skender und an den weiteren Tischen haben sich Marko Neumann, Frank Stumpf, Timo Pfützenreuter, Florian Bussmann, Rino Mathis, Ismael Bojang, Andreas Wiese, Matthias Neu, Alex Debus sowie die Team PokerStars Pros Sebastian Ruthenberg, Florian Langmann und Johannes Strassman eingefunden.

Im zweiten Stock sind zudem auch Moritz Kranich, Mohsen Tayfeh und Konstantin Bücherl eingetroffen.

12:35 Uhr: Erdgeschoss

Auch die Tische im Cashgame-Bereich sind fast komplett besetzt. Dort sind unter anderem Team PokerStars Pro Jan Heitmann, Thorsten Schäfer, Tim Kahlmeyer, Daniel Drescher, Alem Shah, Markus Herbel, Alex Jung, Manig Loeser und Konstantinos Nanos zu finden. Team PokerStars Pro Rino Mathis und Konstantin Bücherl dagegen haben gerade erst den Ticket-Schalter erreicht.

erdgeschoss_1b_berlin.jpg

Die Tische im Cashgame-Bereich


12:25 Uhr: Zweiter Stock

Die 15 Pokertische im zweiten Stock sind komplett besetzt. Dort sitzen unter anderem PokerStars SportsStar Boris Becker, Team PokerStars Pro George Danzer, Max Lehmanski, Jan Veit, Jonas Gutteck, Thang Duc Nguyen, Tim Ulrich, Martin Bertschi und Robert Zipf.

Tag 1B läuft seit gut fünf Minuten.

12:15 Uhr: Verspätung

Langsam füllen sich die Tische und Thomas Kremser begrüßt gerade die Spieler zu Tag 1B. Der Ablauf ist wie am Dienstag, neun Levels insgesamt mit der Dinnerbreak nach Level 6. Gleich geht's los.

11:45 Uhr: Zehn zusätzliche Tische

Soeben wurde über den Flurfunk bekanntgegeben, dass zehn weitere Pokertische aus dem Cashgame-Bereich für den Main Event reserviert wurden. Damit stehen heute also 49 Tische zur Verfügung.

11:40 Uhr: Willkommen zu Tag 1B

Der zweite Starttag steht auf dem Programm und heute wird es wohl brechend voll werden. Die Verantwortlichen haben daher entschieden heute zunächst mit zehn Spielern pro Tisch zu spielen. Es stehen allerdings nur 39 Tische zur Verfügung, da ein Tisch bereits für den Livestream am Wochenende vorbereitet wird. Damit ist der Platz also auf 390 Spieler begrenzt und der Rest muss auf die Warteliste hoffen. Aber dazu dann später mehr.

Zunächst noch ein kurzer Rückblick auf Tag 1 A, denn letztlich 151 Spieler überlebt haben. Chipleader ist der Rumäne Christian Dragomir und mit Max Heinzelmann, Frank Brödersdorf und Mathias Kürscher haben drei Deutsche in den Top Ten platziert. Hier die ersten Zehn und weitere deutschsprachige Chipcounts von Tag 1A:

NameCountryStatusChips
Cristian DragomirRomania 205.500
Mayu Roca UribeColombia PokerStars qualifier190.000
Maximilian HeinzelmannGermany 186.400
Vegard Haland VestvikNorway 178.100
Martin JacobsonSweden PokerStars qualifier177.000
Nedzib SumanSweden 154.700
Antonio BuonannoItaly 153.100
Frank BröderdorfGermany 147.600
McLean KarrUSA 145.800
Mathias KuerschnerGermany PokerStars qualifier140.500
...   
Torsten HaaseGermany 124.400
Robert SchulzGermany 103.600
Erich KollmannAustria 102.300
Nasr El NasrGermany 98.000
Alessandro LaubingerGermany PokerStars qualifier88.500
Giuseppe PantaleoGermany PokerStars qualifier86.000
Garlef Konstantin RinneGermany PokerStars player82.000
Sascha BrombacherGermany 80.400
Klaus GradkowskiGermany PokerStars player79.800
Manuel BlaschkeAustria 79.400
Robert AuerGermany PokerStars qualifier78.200
Abdurrahamn ArslanSwitzerland 76.000
Igor KurganovGermany PokerStars player74.300
Florian KühnastGermany 73.800
Torsten OtteGermany PokerStars player71.300
Marcellino TerraccianoGermany 70.300
Andreas LutzGermany 68.000
Philipp UhrigGermany PokerStars qualifier66.100
Julian StuerGermany PokerStars qualifier60.900
Jan von HalleGermany  59.400
Mark WirgesGermany PokerStars qualifier51.100
Marvin RettenmaierGermany 50.000
Andreas JardingAustria PokerStars player47.400
Tobias WagnerGermany 47.100
Aaron BichlerGermany 42.700
Dirk JaspertGermany PokerStars qualifier42.100
Carsten JohGermany 41.600
Simon MayerGermany 41.500
Alexander MetteGermany 40.800
Marco MoralesGermany PokerStars qualifier35.300
Jonas BeckerGermany PokerStars qualifier34.600
Severin WalserSwitzerland 33.500
Nino RyschawyGermany 32.400
Matthias KurtzGermany PokerStars player32.000
Alexander LuberGermany PokerStars qualifier31.900
Sebastian BauerGermany 31.600
Sven ReichardtGermany 31.500
Peter JungnitschGermany 30.500
Márton CzuczorHungary PokerStars player30.400
Martin SpillmannGermany PokerStars qualifier28.700
Robert KretzschmarGermany PokerStars qualifier28.700
Heinz KamutzkiGermany 28.400
Tuncay TutusGermany 27.700
Andre SchneiderGermany 26.300
Paul Thomas OttoGermany 25.500
Waldemar WelmannGermany 24.400
Roman OttoGermany PokerStars qualifier23.400
Robert WagnerGermany 22.600
Lothar MeierGermany 22.300
Dominik StopkaGermany PokerStars qualifier21.500
Ali AmelipourGermany 17.400
Milenko JovanovicGermany 14.300
Joachim WidmerGermany PokerStars qualifier13.400
Susanne KäuferGermany PokerStars qualifier8.900
Stephan RachGermany 7.500


cristian_dragomir_ber7_d1a_wrap.jpg

Chipleader Christian Dragomir

« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts