« Zurück | Startseite | Vor »

EPT Vilamoura: Updates Tag 3

ept-thumb-promo.jpgIn diesem Artikel findet ihr regelmäßige Updates zur PokerStars.com European Poker Tour Vilamoura. Die Einträge drehen sich in der Regel um das Abschneiden der deutschsprachigen Spieler.


Buy-in: €5.000 + €300
Startingstack: 30.000
Spielzeit Tag 3: Bis 24 Spieler übrig sind (Levelzeit jeweils 75 Minuten)


Level 20: 6.000/12.000, Ante: 1.000

20:35 Uhr: Das war Tag 3

Etwas über fünf Levels hat es gedauert bis das Feld von 70 auf 24 Spieler reduziert war. Als letzter Spieler musste sich Janos Toth auf Rang 25 für €9.312 verabschieden. Er raiste auf 24.000, Martin Jacobson reraiste auf 61.000 und callte dann auch das All-in von Toth für rund 260.000 Chips. Toth zeigte dann A♠Q♦, Jacobson A♦A♥ und das letzte Board wurde mit Q♥5♥J♠3♥6♦ gedealt.

Jacobson wird damit als deutlicher Chipleader in den vierten Turniertag gehen. Mit 1.362.000 Chips führt er vor dem Italiener Marco Leonzio, der es auf 778.000 bringt. Dahinter folgt der Spanier Guillermo Garcia mit 766.000.

Von den vier deutschen Vertretern haben Thorsten Schäfer (46./€7.822) und PokerStars-Qualifikant Wolfgang Wurzer (32./€9.312) zumindest die bezahlten Plätze erreicht. Für Frank Stumpf und Lothar Meier war leider vor Rang 56 Endstation.

Am Mittwoch geht es dann um den Einzug an den Finaltisch der PokerStars EPT Vilamoura.

Hier der Seatdraw:

NameCountryStatusChipsTableSeat
Tom JohansenNorwayPokerStars qualifier521.00011
Eliran ArgelaziIsrael 202.00012
Konsta VesterinenFinland 284.00013
Kevin O'DonnellUSA 196.00014
Marton CzuczorHungary 440.00015
Robert CezarescuRomaniaPokerStars qualifier457.00016
Marco LeonzioItaly 778.00017
Dmitry GromovRussia 315.00018
Jason LeeUSAPokerStars qualifier600.00021
Carolyn GrayUKPokerStars qualifier103.00022
Sam TrickettUK 712.00023
Sergio CoutinhoPortugal 635.00024
Frederick JensenDenmark 301.00025
Filipa CerqueiraPortugal 227.00026
Grzegorz CichockiPolandPokerStars qualifier333.00027
Teddy SheringhamUKFriend of PokerStars381.00028
Toby LewisUKPokerStars player396.00031
Fabrizio AscariItaly 485.00032
Claudio CecchiItaly 168.00033
Martin JacobsonSwedenPokerStars qualifier1.362.00034
Rob HollinkNetherlands 696.00035
Erik Van Den BergNetherlandsPokerStars player554.00036
Nicolo CaliaItaly 609.00037
Guillermo GarciaSpainPokerStars player766.00038

ChipRace100_EPT7VIL.jpg


19:55 Uhr: William Thorson ausgeschieden

Jetzt hat es den Schweden doch erwischt. Mit Q♥Q♦ war er All-in gegen A♦Q♠ von Guillermo Garcia und das Board wurde mit 5♦6♠A♣A♥7♣ gedealt.

Und so eben ist auch der letzte Spieler für heute eliminiert worden. Details folgen ...


19:35 Uhr: Noch 26 Spieler

15 Minuten Pause.


Level 19: 5.000/10.000, Ante: 1.000

19:15 Uhr: JP Kelly busto

Es geht weiter Schlag auf Schlag und mit JP Kelly hat es den letzten Team PokerStars Pro erwischt. Nach 5-Bet-All-in von Kelly kam es zum Showdown gegen Chipleader Martin Jacobsen, der den Briten mit A♥K♠ gegen A♣Q♦ dominierte. Der Flop änderte die Ausgangslage: 3♦5♦Q♠. Aber nach dem J♠ am Turn folgte der K♥ am River. Jacobsen schnellt hoch auf 1,1 Millionen Chips. Kelly bekommt €9.312 Preisgeld.

William Thorson hat einen schweren Rückschlag erlitten. Er callte ein Raise von Guillermo Garcia aus dem Small Blind und beide sahen den Flop mit 9♥3♣6♥. Thorson spielte von vorn 27.000 an, Garcia raiste auf 84.000 und der Schwede ging All-in. Garcia callte mit A♣9♣ für Toppair, Thorson zeigte mit 4♥5♥ Flush- und Straightdraw, der aber nicht ankam. Garcia ging hoch auf 540.000, Thorson runter auf 200.000.

JP_Kelly_EPT7VIL.jpg

JP Kelly


19:00 Uhr: Noch 29 Spieler

Drei weitere Spieler haben sich verabschiedet und im Moment gibt es Showdowns im Minutentakt. JP Kelly hat einen großen Pot nach Preflop-All-in mit A♥Q♣ gegen Pockettens von Tom Johansen verloren. Kelly ist damit bei 460.000, Johansen bei 400.000.

Chipleader ist im Moment Martin Jacobson mit 850.000.

18:40 Uhr: Der verrückte Italiener

Da der letzte Deutsche ausgeschieden ist, habe ich Zeit euch den ein oder anderen Spieler vorzustellen. Die größte Aufmerksamkeit zieht sicherlich der Italiener Fabrizio Ascari auf sich, für den es wirklich gut läuft. Zur Vorstellung reichen die beiden Fotos unten, jedes weitere geschrieben Wort ist überflüssig. Vielleicht noch eine im letzten Level gespielte Hand gegen Frederick Jensen.

Der Flop zeigte 7♣Q♥4♦ und Jensen setzte 17.500 Chips, was Ascari mit einem Check-raise auf 43.000 beantwortete. Jensen callte, am Turn kam die 5♣ und der Italiener ging umgehend All-n. Jensen snap-callte mit A♠Q♠, Ascari drehte 5♥5♦ um und schnappte sich nach dem J♠ am River den 500.000er Pot. Wie von der Tarantel gestochen schnellte Ascari dann hoch drehte ein paar Runden und kam mit den Worten "I'm not fishing, I'm not fishing. I'm lucky but I'm not fishing! I win the tournament, you all watch out, I am very crazy man!" zurück an den Tisch.

Fabrizio_Ascari_EPT7VIL_a.jpg


Fabrizio_Ascari_EPT7VIL_b.jpg


18:25 Uhr: Wolfgang Wurzer wird 32. für €9.312

Der letzte deutsche Spieler ist ausgeschieden. Wolfgang Wurzer pushte für rund 60.000 Chips vom Cut-off All-in und hinter ihm isolierte JP Kelly mit der 4-Bet. Die Blinds foldeten, Wolfgang zeigte K♦6♣, Kelly A♥3♥ und das Board brachte 2♥Q♠9♠T♦2♠. Damit steht Platz 32 sowie ein Preisgeld in Höhe von €9.312 zu Buche.

18:20 Uhr: Beachboys

Ein kleines Video zur Abwechslung:


18:10 Uhr: Noch 32 Spieler

Der Schwede William Thorson hat noch vor der Pause einen Spieler eliminiert. Frank Calo pushte seine restlichen Chips mit A♠4♠ und Thorson fand am Button Pocketkings für den Call. Die Könige hielten durch und damit ist Thorson, nach einem guten Level, zurück bei 380.000.

17:55 Uhr: 15 Minuten Pause


Level 18: 4.000/8.000, Ante: 500

17:50 Uhr: Wolfgang im Fold-Modus

Es geht gar nicht im Moment bei Wolfgang Wurzer. Seit dem Verdoppler hat er so gut wie keine Hand gespielt und die Binds fressen ihn wieder auf. Bei 33 Spielern ist die nächste Preisstufe in Reichweite, ab Platz 32 gibt es €1.000 mehr.

Noch fünf Minuten in Level 18.

17:25 Uhr: Einschlag für Lewis

Jetzt ist Toby Lewis doch wieder ein gutes Stück von der Million entfernt. Wie genau die Action ablief ist nicht bekannt, aber der Flop zeigte 7♣8♥K♥, Frederick Jensen war für 217.000 All-in und lag mit 6♠7♠ gegen A♥K♦ von Lewis All-in. Am Turn kam die 6♣, am River der J♦ und Lewis ist runter auf 750.000.

17:20 Uhr: Horecki und Cantu busto

Der ehemalige Chipleader Brandon Cantu ist ausgeschieden und auch Team PokerStars Pro Marcin Horecki ist nicht mehr im Turnier. Damit sind wir runter auf 34 Spieler. Toby Lewis aus England hat seinen Stack weiter ausgebaut und steuert auf die Million zu.

Marcin_Horecki_EPT7VIL.jpg

Marcin Horecki


16:50 Uhr: Wolfgang verdoppelt erneut

Erste Hand im neuen Level, es wird zu Wolfgang im Small Blind gefoldet und der Deutsche raist auf 24.000. Der Big Blind stellt All-in, Wolfgang callt sofort mit A-Q und die Hand hält gegen A-T auf einem Board mit ausschließlich kleinen Karten. Damit sind es jetzt 129.000 Chips.

16:45 Uhr: Chipcounts

NameCountryStatusChips
Toby LewisUKPokerStars player873.000
Gyula SzilagyiHungaryPokerStars qualifier749.000
Martin JacobsonSwedenPokerStars qualifier583.000
Nicolo CaliaItaly 576.000
Marco LeonzioItaly 566.000
JP KellyUKTeam PokerStars Pro564.000
Teddy SheringhamUKFriend of PokerStars509.000
Rob HollinkNetherlands 484.000
Janos TothHungaryPokerStars player470.000
Marton CzuczorHungary 470.000
Grzegorz CichockiPolandPokerStars qualifier445.000
Tom JohansenNorwayPokerStars qualifier424.000
Eliran ArgelaziIsrael 388.000
Frank CaloUSAPokerStars player386.000
Sam TrickettUK 370.000
Toni OjalaFinland 352.000
Jason LeeUSAPokerStars qualifier332.000
Erik Van Den BergNetherlandsPokerStars player297.000
Johan BergSweden 290.000
Fabrizio AscariItaly 272.000
Konsta VesterinenFinland 257.000
Claudio CecchiItaly 253.000
Filipa CerqueiraPortugal 242.000
Frederick JensenDenmark 216.000
Kevin O'DonnellUSA 180.000
Marcin HoreckiPolandTeam PokerStars Pro164.000
Sergio CoutinhoPortugal 155.000
Joaquin CulebrasSpainPokerStars qualifier151.000
William ThorsonSweden 149.000
Brandon CantuUSAPokerStars player147.000
Guillermo GarciaSpainPokerStars player145.000
Patrick CarronUSAPokerStars qualifier137.000
Joao De SilvaPortugalPokerStars qualifier136.000
Dmitry GromovRussia 124.000
Robert CezarescuRomaniaPokerStars qualifier114.000
Robert WillisIreland 98.000
Carolyn GrayUKPokerStars qualifier91.000
Wolfgang WurzerGermanyPokerStars qualifier68.000

Level 17: 3.000/6.000, Ante: 500

16:10 Uhr: Wolfgang verdoppelt

Das war eng! Rob Hollink hatte den Pot aus erster Position für 12.000 eröffnet, Wolfgang Wurzer ging vom Small Blind für 28.000 All-in und der Big Blind pushte seine 150.000 ebenfalls. Hollink foldete und Wolfgang lag im Showdown mit A♣Q♥ gegen A♥K♠ hinten. "Da kommt eine Queen, da kommt eine Queen", machte sich Wolfgang Mut und tatsächlich reichte der Flop mit A♠5♦Q♠, um die Führung zu übernehmen. Es folgten zwei Blanks und Wolfgang kam einmal durchatmen - mehr aber auch nicht.

Noch 39 Spieler und acht Minuten in Level 17.

16:00 Uhr: Was macht eigentlich Teddy Sheringham?

Englands Fußball-Legende Teddy Sheringham geht hier in Vilamoura richtig steil und versenkt die Vorlagen wie in besten Zeiten. Das bekam auch schon William Thorson zu spüren. Das Board zeigte J♥9♣6♥9♠2♣, als Sheringham für seine letzten 127.500 All-in ging. Im Pot lagen bereits über 200.000 und Thorsen callte das Ganze, muckte dann aber ganz schnell gegen J♦J♣ zum Boat für den 51-fachen Nationalspieler. Mittlerweile hat der sogar schon die Marke von 500.000 geknackt, während Thorson mit 30.000 über die Runden kommen muss.

Teddy_Sheringham_EPT7VIL.jpg

Präsentiert sich in Vilamoura in Topform: Teddy Sheringham


15:35 Uhr: Einschläge bei Cantu

Jetzt hat es zwei Mal so richtig gekracht im Stack von Brandon Cantu. Zunächst verdoppelte er den Italiener Nicolo Calia (Finalist EPT Tallin) für über 300.000 Chips und dann kam es vor dem Flop zum All-in gegen Marton Czucor. Cantu hatte eröffnet für 16.000, Kevin O'Donnell callte und aus dem Small Blind pushte Czuczor für ca. 180.000 All-in. Auch Cantu ging All-in, sodass O'Donnell foldete und es folgte der Showdown:

Cantu: A♥Q♠
Czuczor: 9♣9♥

Der Flop mit Q♥8♥4♥ war sehr gut für Cantu, der zum Toppair auch noch den Nutflushdraw bekam. Aber am Turn kam die 9♦, Set für Czuczor und nachdem A♣ am River bleiben Cantu nur noch 320.000 seiner ehemals 760.000 Chips.

Wolfgang Wurzer ist immer noch dabei. Bei ihm gab es einen Splitpot im Blindbattle, mehr nicht.


15:20 Uhr: Thorsten Schäfer wird 46. für €7.822

Thorsten Schäfer ist leider gerade ausgeschieden. Es wurde zu Team PokerStars Pro Marcin Horecki gefoldet, der aus dem Small Blind einen Stapel 5.000er in die Mitte stellte, genügend um Thorsten All-in zu setzten. Thorsten schaute unter seine Holecards, schob seinen Stack über die Linie und zeigte 4♥4♣. Horecki drehte K♠6♥ um und gleich der Flop mit 7♣K♣T♥ brachte dem Polen die Führung. Die 5♥ und die 2♠ komplettierten das Board und somit gibt es für Thorsten €7.822 Preisgeld.

Wir werden den Deutschen schon bei der nächsten EPT in London wiedersehen.

15:10 Uhr: Wolfgang Wurzer short

In der Pause konnte ich mich kurz mit Wolfgang Wurzer unterhalten und er hatte keine guten Neuigkeiten parat. Er war in eine Hand gegen JP Kelly verwickelt, in die er mit einem Openended-Straightdraw einiges investiert hatte und nach dem Push von Kelly am River schließlich aufgeben musste, da der Draw nicht angekommen war. Für ihn stehen damit nur noch 50.000 zu Buche. Thorsten Schäfer hat rund 80.000 Chips.

14:55 Uhr: 15 Minuten Pause

Noch 47 Spieler!


Level 16: 2.500/5.000, Ante: 500

14:45 Uhr: Luca Pagano raus gerivert

Team PokerStars Pro Luca Pagano hat zum 16. Mal gecasht bei der EPT, aber an seinen Bustout heute wird er noch etwas zu knabbern haben. Mit gut 180.000 Chips war die Ausgangsposition nicht schlecht und als er auf dem Flop mit J♣2♦3♣ sogar seinen kompletten Stack mit A♠J♠ gegen Pockettens von Marco Leonzio im Pot untergebracht hatte, sah es wirklich gut aus für den Italiener. Die 4♦ am Turn änderte nichts, doch am River drehte der Dealer die T♦ um - Autsch!!!! „So sick", war das einzige was Luca zu dieser Hand einfiel.

Auch seinen Teamkollegen Nuno Cuelho hat es erwischt. Wolfgang Wurzer und Thorsten Schäfer sind noch unter den letzten 49 Spielern vertreten. Ab Rang 48 gibt es €7.822 Preisgeld.

pagano_vila3.jpg

Luca Pagano


14:25 Uhr: Bubbleboy

Schneller geht's nicht. Thomas Kremser hatte gerade erst die Moneybubble eingeläutet, da kam es auch schon zum entscheidenden Bustout. Sadrudin Manji hatte seinen Stack auf einem Flop mit T♥5♦2♥ im Pot untergebracht und wurde von Martin Jacobsen gecallt. Es war ein Monsterpot, denn Jacobsen lag zur Pause mit 390.000 an dritter Stelle im Chipcount, Manji war mit 340.000 Sechster (!).

Im Showdown drehte der Portugiese J♠J♦ um, der Schwede A♦A♠. Am Turn folgte die 5♠, am River die 2♠ und während Manji damit leer ausgeht, freuten sich natürlich alle Shorties und Jacobsen baute seinen Stack auf über 700.000 aus, was ihm die Führung einbringt. Gleich danach wurde der Tisch aufgelöst und damit sitzen Cantu und Jacobsen zusammen an Tisch #1.


14:10 Uhr: Wir sind im Geld

Die ersten Minuten des neuen Levels zogen sich wie ein Kaugummi, vor allem die Shortstacks trafen ihre Entscheidungen "gaaaaaanz langsam!", wie Rudolf Scharping sagen würde.

Dann ging es plötzlich ganz schnell. Brandon Cantu eliminierte den Dänen Thomas Thang und die "Hand für Hand"-Phase war danach auch prompt gelaufen. Bubbleboy ist Ayaz Sadrudin Manji geworden, der seine letzten Chips an Martin Jacobson abgegeben hat.


Level 15: 2.000/4.000, Ante: 400

13:20 Uhr: Thorsten büßt Chips ein

Thorsten Schäfer ist wieder da, wo der Tag für ihn begonnen hatte. In einem Blindbattle verlor er gut 40.000 Chips und somit sind es noch 65.000 für den nächsten Level. Wolfgang Wurzer liegt bei 170.000.

15 Minuten Pause.

13:15 Uhr: Lothar Meier ausgeschieden

Im Poker reicht es halt nicht immer seine Chips mit der deutlich besten Hand im Pot unterzubringen. Lothar Meier hatte das geschafft, mit 7♦7♣ gegen 4♠4♣ von Toni Ojala. Der Flop änderte die Sache allerdings, denn der Dealer drehte 4♥4♦3♥ um. Quads für den Finnen und das Aus für Lothar Meier (Turn K♠, River T♠).

Noch 61 Spieler und fünf Minuten in Level 15.

12:55 Uhr: Neuer Tisch für Lothar

Der Horror-Tisch ist aufgelöst, aber eigentlich macht das für Lothar Meier im Moment auch keinen Unterschied. Auch an seinem neuen Tisch bekommt er offensichtlich keine Hand um seinen Stack zu pushen und hat nur noch rund 55.000.

Mit dabei ist übrigens auch noch Ex-Fußballer und jetzige Friend of PokerStars Teddy Sheringham. Der Triple-Gewinner von 1999 (Champions League, Premier League und FA Cup) ist mit über 200.000 Chips bestens unterwegs.

12:40 Uhr: Thorsten Schäfer verdoppelt

Endlich eine gute Nachricht, denn Thorsten Schäfer hat seine 51.700 Chips verdoppelt. Aus erster Position pushte er All-in und der Small Blind überlegte lange Zeit, ehe er mit 8♥8♦ callte. Thorsten zeigte T♠T♥ und das Board mit 6♠Q♣2♦9♥7♥ brachte keine Überraschung. Damit sind es jetzt knapp 110.000 für Thorsten.

Team PokerStars Pro Arnaud Mattern ist ausgeschieden. Er verlor seine letzte Hand shortstacked mit A-J gegen Pocketkings von Claudio Cecchi.

schaefer_vila3.jpg

Thorsten Schäfer


12:25 Uhr: Frank Stumpf ausgeschieden

Das war's leider für Frank Stumpf. Er pushte seine letzten 50.700 Chips vom Cut-off first-in, der Big Blind Andre Andrade überlegte kurz und callte dann mit 6♦6♠. Frank zeigte A♣7♠ hatte immerhin einen Coinflip, aber das Board wurde mit K♣K♦8♥2♣T♠ gedealt.

12:20 Uhr: Noch 67 Spieler

Zwei weitere Spieler sind raus, die Deutschen aber noch dabei. Wolfgang Wurzer callte ein Raise für 10.500 Chips vom Cut-off und direkt hinter ihm reraiste der Button auf 33.000. Der Initial-Raiser foldete zügig, Wolfgang überlegte: "I have a nice hand." Doch letztlich foldete er offen A♦Q♥.

Für Lothar Meier wird es richtig hart. Er bekommt es mit Arnaud Mattern, Marcin Horecki, William Thorson, Max Lykov und dem Italiener Fabrizio Ascari zu tun. Schlimmer geht's wohl nicht in diesem Feld.

12:05 Uhr: Erster Bustout

Brandon Cantu hat gleich den ersten Spieler elminiert. Oscar Pelayo war für seine 33.000 Chips in der ersten Hand All-in gegen den Chipleader. Der Spanier zeigte Pocketkings, Cantu Pocketaces - was sonst?

11:50 Uhr: Tag 3 vor dem Start

In wenigen Minuten beginnt Tag 3 der PokerStars EPT Vilamoura und wir nähern uns dann auch gleich der Moneybubble. 70 Spieler sind noch dabei, darunter vier deutsche Pokerspieler, und 56 bekommen Geld. Die erste Preisstufe wird mit €7.263 belohnt.

Laut Plan wird heute auf die letzten 24 Spieler heruntergespielt, die dann am Mittwoch um den Einzug an den achtköpfigen Finaltisch kämpfen werden.

Aus deutscher Sicht heißt es Daumen drücken für Wolfgang Wurzer, Lothar Meier, Frank Stumpf und Thorsten Schäfer. Vom Team PokerStars Pro sind noch Nuno Coelho, Luca Pagano, Marcin Horecki, Arnaud Mattern und JP Kelly mit von der Partie. Dazu kommen die beiden Spieler vom Team PokerStars Online Antonio Trantino und Andre Coimbra.

Weitere bekannte Namen sind Stephen Chidwick, Max Lykov, William Thorson, Sam Trickett, Rob Hollink, Joe Ebanks und natürlich Chipleader Brandon Cantu. Der Tag verspricht also erstklassige Pokeraction.

brandon_cantu_ept_vilamoura_2.JPG

Brandon Cantu


Der Seatdraw für Tag 3:

NAMECOUNTRYCHIPSTABLESEAT
Brandon CantuUSA557.40011
Oscar PelayoSpain33.10012
Antonio TarantinoItaly72.60013
Dmitry GromovRussia305.20014
Kevin O'DonnellUSA125.90015
Pedro GuedesPortugal237.50016
Toni OjalaFinland208.20017
Thomas ThangDenmark100.60018
Teddy SheringhamUK204.50021
Nuno CapuchoPortugal92.40022
Nuno CoelhoPortugal73.10023
Filipa CerqueiraPortugal108.00024
Joe EbanksUSA50.60025
Joaquin CulebrasSpain66.60026
Robert WillisIreland178.60027
Stephen ChidwickUnited Kingdom126.00028
Grzegorz CichockiPoland339.50031
Boyan BonevBulgaria191.10032
Marco LeonzioItaly85.90033
Jason LeeUSA196.00034
Gyula SzilagyiHungary134.90035
Luca PaganoItaly105.00036
Michal KarolakPoland38.40037
Frank CaloUSA253.30038
Erik Van Den BergNetherlands62.00041
Robert CezarescuRomania138.70042
Patrick CarronUSA117.20043
Henri KasperEstonia53.40044
Tom JohansenNorway273.00045
Danny NeessDenmark61.10046
Frederick JensenDenmark275.00047
Johan BergSweden384.00048
Nicolo CaliaItaly114.10051
Frank StumpfGermany59.10052
JP KellyUK314.00053
Joel BenzinouBelgium152.70054
Andre AndradePortugal78.40055
Wolfgang WurzerGermany193.20056
Sergio CoutinhoPortugal155.40057
Rob HollinkNetherlands88.20058
Giacomo MaistoItaly147.20071
Joao De SilvaPortugal133.10072
Thorsten SchaferGermany62.10073
Henrique CustodioPortugal101.20074
David MeteloPortugal90.80075
Andras NemethHungary54.00076
Tim FinneUSA64.90077
Marton CzuczorHungary126.20078
Ayaz Sadrudin ManjiPortugal227.50081
Konsta VesterinenFinland180.00082
Eliran ArgelaziIsrael221.10083
Paul FoltynUK102.60084
Sam TrickettUK351.90085
Vyacheslav GoryachevRussia182.80086
Antonio BuonannoItaly127.50087
Vegard NygaardNorway86.40091
Andre CoimbraPortugal476.40092
Carolyn GrayUK104.50093
Toby LewisUK236.70094
Janos TothHungary253.80095
Guillermo GarciaSpain238.10096
Evgeniy ZaytsevRussia154.80097
Lothar MeierGermany76.900141
William ThorsonSweden259.100142
Claudio CecchiItaly60.000143
Fabrizio AscariItaly254.700144
Max LykovRussia109.100145
Marcin HoreckiPoland280.500146
Martin JacobsonSweden301.100147
Arnaud MatternFrance59.900148



« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts