« Zurück | Startseite | Vor »

EPT San Remo: Spielerprofile Finaltisch

ept-thumb-promo.jpgDie Spielerprofile zu den acht Finalisten der PokerStars.com European Poker Tour San Remo. Im Theater des Casino Municipale San Remo geht es um €1.250.000 Siegprämie und natürlich den prestigeträchtigen EPT-Titel.

Seat 1: Claudio Piceci, 39, Italien - 4.460.000

Claudio Piceci ist Italiener, lebt aber in der Schweiz. Er arbeitet für eine Versicherung und spielt häufig mit Freunden im Swiss Poker Casino. Sein bestes Resultat bisher ist der 16. Platz beim €1.000-Turnier der CAPT Bregenz Open im Februar für €1.645 Preisgeld. Nachdem EPT Snowfest ist San Remo erst seine zweite EPT.

piceci_FT.jpg

Claudio Piceci

Seat 2: Alexey Rybin, 29, Moskau, Russland - 1.890.000

Rybin ist als Geschäftsmann in der Glücksspielindustrie in Moskau zu Wohlstand gekommen. „Ich brauche kein Geld, ich brauche Chips", antwortete er, als ein Spieler ihm Geld bot um seine zweite Holecard zu sehen. Es ist seine zweite EPT und er sieht sich nicht als Turnierspieler. In Moskau spielt er in der Regel hohe Cashgame-Partien. Alexey ist im Casino San Remo bereits ein VIP, seitdem er an den Roulette-Tischen überaus erfolgreich war.

Seat 3: Atanas Gueorguiev, 39, Sofia, Bulgarien - 2.520.000

Georgiev ist ein bekanntes Gesicht auf der Tour und hat bereits Finaltisch-Erfahrung. In Warschau 2008 erreichte er Rang vier für €87.973 Preisgeld. Im April 2009 kam ein vierter Platz bei den Irish Open für €163.300 dazu und bei der WPT Barcelona gewann Atanas einen Sideevent für €52.300. Der Bulgare kommt aus der Backgammon-Szene, spielt mittlerweile aber professionell Poker.

Seat 4: Jakob Carlsson, 22, Jonkoping, Schweden - PokerStars-Spieler - 13.525.000

Carlsson spielt seit gut drei Jahren Poker, vor allem online. Allerdings hat er auch schon rund zehn EPT-Turniere gespielt und war dreimal beim PCA am Start. In Prag belegte er Rang 25 für €12.800 Preisgeld und auch in London schaffte es der 22-Jährige ins Geld. Sein bestes Ergebnis ist aber Platz sechs beim $5.000-Sideevent des PCA 2009 für $57.200.

Seat 5: Giuseppe "ciassabrin79" Diep, 30, La Spezia, Italien - 1.830.000

Diep ist ein Programmierer aus Italien und spielt seit vier Jahren Poker. Sein besten Live-Resultat erreichte er bei der PokerStars.it Italien Poker Tour in Venedig, als er für Rang zwei €100.000 einstrich.

diep_FT.jpg

Giuseppe Diep


Seat 6: Liv Boeree, 25, London, GB - 3.440.000

Liv Boeree spielt professionell Poker, ist TV-Moderatorin und Gewinnerin der European Ladies Championship 2008. Sie studiert Astrophysik in Manchester - so wie Michael Piper - und machte das erste Mal in der Pokerwelt auf sich aufmerksam, als sie zu fünf Teilnehmern einer Reality-Show über Poker gehörte.

Seat 7: Toni Pettersson, 18, Helsinki, Finnland - PokerStars-Qualifikant - 5.035.000

Toni hat gerade erst seinen Schulabschluss gemacht und spielt bereits fulltime Poker. Die EPT San Remo ist sein erstes Liveturnier überhaupt und er ist mit seinem Vater angereist. Die beiden planen sich hier in Italien ein Auto zu kaufen, damit sie auch sicher nach Hause kommen. Toni wird aber noch das EPT Grand Final in Monte Carlo spielen. Seine bevorzugte Variant ist Pot-Limit Omaha.

Seat 8: Michael Piper, 25, London, GB - PokerStars-Qualifikant - 4.600.000

Piper ist ebenfalls Profispieler. Es ist zwar seine erste EPT, aber nicht sein erstes großes Turnier. ER sowohl in Las Vegas, als auch in London bei der WSOP und WSOPE gespielt. Gecasht hat er dort zwar nicht, aber vor wenigen Wochen hat ein Turnier im International Club in London für €15.000 gewonnen. „Was immer in San Remo jetzt noch passiert, ich bin schon mehr als happy. Ich habe nicht einen Bad Beat kassiert, alle meine Hände haben gehalten und ich bekam meistens gute Action."

piper_FT.jpg

Michael Piper

« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts