« Zurück | Startseite | Vor »

EPT Monte Carlo: Updates Tag 2

ept-thumb-promo.jpgIn diesem Post findet ihr regelmäßige Updates zweiten Turniertag der EPT Monte Carlo. Die Einträge vom Grand Final der Season 6 drehen sich in der Regel um das Abschneiden der deutschsprachigen Spieler. Um die neusten Einträge zu sehen reicht ein Klick auf Aktualisieren.

EPT Turnierstruktur.

Preispool und Pay-outs.

Internationale Chipcounts.

Deutschsprachige Chipcounts.

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Buy-in: €10.000 + €600

Level 16 - Blinds: 2.500/5.000, Ante: 500

23:55 Uhr: Noch drei Hände

Tag 2 neigt sich dem Ende, drei Hände werden noch gespielt.

23:40 Uhr: Martin Schmidkunz ausgeschieden

Zum Glück kam diese Hand erst nach der Bubble gedealt. Martin Schmidkunz pushte seine Chips mit Pocketjacks All-in, ein Spieler callte mit A♦Q♥ und der Flop brachte A♣2♣3♥. Es folgten zwei Blanks und dennoch war Martin zufrieden, denn er bekommt €15.000 ausbezahlt und hatte sein Package ja bei der Team Pro Challenge für lau gewonnen. Glückwunsch!

23:35 Uhr: Chipcounts

Alexander Debus - 470.000
Ronald Grauer - 305.000
Dieter Albrecht - 250.000
Josef Klinger - 210.000
Carsten Joh - 185.000
Moritz Kranich - 183.000
Rino Mathis - 175.000
Simon Münz - 120.000
Alex Jung - 90.000
Martin Schmidkunz - 65.000

23:30 Uhr: Wir sind im Geld!!!!

Die Bubble ist geplatzt, unsere Jungs haben es geschafft! Alles weitere gleich.

23:10 Uhr: Noch 129 - Hand für Hand

Thomas Kremser hat die "Hand für Hand"-Phase annonciert.

22:55 Uhr: Shortstacks

Es sind noch 132 Spieler im Turnier und ich zähle im Moment zehn Spieler, die im Bereich von Martin Schmidkunz liegen.Daumen drücken!

22:50 Uhr: Alex Jung verdoppelt

Kurz und knapp: Alex Jung hat vom Small Blind mit A♦5♦ gepusht, Rino Mathis callte mit K♠Q♠ und das Board änderte nichts. Alex Jung geht hoch auf 110.000.

Martrin Schmidkunz muss weiter zittern. Ihm sind mit 70.000 Chips die Hände gebunden, denn als Freeroller kann er hier natürlich nicht einfach so €15.000 riskieren.

22:35 Uhr: Die Spannung steigt

Der letzte Level läuft, es geht in Richtung Moneybubble.

Level 15 - Blinds: 2.000/4.000, Ante: 400

22:15 Uhr: 15 Minuten Pause

Die letzte kurze Pause steht an, dann geht es in den letzten Level. Es sind noch 135 Spieler dabei und ab Rang 128 gibt es €15.000 Preisgeld.

Martin Schmidkunz und Alex Jung müssen mit jeweils 80.000 Chips zittern.

21:50 Uhr: Katja Thater busted mit Kings

Es ist nicht zu fassen, aber Katja Thater musste einmal mehr als klare Favoritin an die Rails. Es war eine ähnlich schöne Situation wie bei Alexander Debus. Raise auf 9.000, Reraise auf 22.000 und Katja findet K♣K♦ für das All-in mit gut 80.000 Chips. Der erste Raiser foldete, der zweite callte und zeigte Pocket-Achten. Der Flop mit 8♣T♣3♣ war alles andere als schön, aber zumindest hatte Katja noch einige Outs zum Flush. Turn J♦, River Q♠ und kurz vor dem Geld werden die Könige von einem Set geknackt.

21:45 Uhr: Ronald Grauer verdoppelt gegen Moneymaker

Da wurden eben die Rollen getaucht. Ronald Grauer hat sich am Stack von Chris Moneymaker bedient und auf 327.000 verdoppelt. Er raiste mit 9♠8♠, Moneymaker callte und der Flop wurde mit J♥8♣9♥ gedealt. Ronald setzte an, Moneymaker callte und der Turn war die 8♥. Jackpot für Ronald, denn Moneymaker raiste ihn dann All-in und muckte im Showdown, sodass nicht einmal ein River gedealt wurde. Laut eigener Aussage hatte Moneymaker die Straight komplett.

moneymaker_mc2.jpg

Der Stack von Moneymaker ist halbiert worden


21:35 Uhr: From Zero To Hero

So schnell kann es gehen. Alexander Debus hat 300.000 Chips vor sich stehen. Es war ein sensationelle Konstellation für den Detschen, denn aus UTG kam ein Raise auf 9.000, der Spieler danach callte, Alex fand Kings und reraiste auf 28.000 und der Big Blind pushte mit Pocketjacks sogar All-in. Die beiden Spieler in früher Position foldeten, Alex callte natürlich und das Board brachte Q♠5♥5♠T♠K♣.

debus_mc2.jpg

Vor 20 Minuten noch short und jetzt Bigstack: Alex Debus


21:20 Uhr: Alexander Debus gewinnt All-in

Alexander Debus ist wieder knapp über 100.000 Chips. Der Button pushte für seine letzten 39.000 All-in, Alexander ging für seine 52.000 ebenfalls All-in und der Big Blind foldete. Alexander zeigte A♥9♣, sein Gegner K♣J♥ und das Board brachte A♣9♠8♥3♥5♦.

21:10 Uhr: Chipcounts

Simon Münz - 220.000
Josef Klinger - 250.000
Martin Schmidkunz - 120.000
Ronald Grauer - 190.000
Carsten Joh - 165.000
Rino Mathis - 210.000
Alex Jung - 80.000
Moritz Kranich - 150.000
Katja Thater - 75.000
Alex Debus - 70.000
Dieter Albrecht - 390.000

21:00 Uhr: Weiter geht's

Level 14 - Blinds: 1.500/3.000, Ante: 300

19:25 Uhr: Dinnerbeak

Jetzt heißt es ersteinmal 90 Minuten Füße hochlegen. Das war doch bisher schon ein sehr spannender und ereignisreicher Turniertag im Sternensaal des Sporting Club. Knapp 160 Spieler sind noch im Turnier, die Moneybubble rückt also ganz langsam näher.

Nach der Pause werden ab ca. 20:55 Uhr zwei weitere Levels gespielt.

19:10 Uhr: Thomas Dolezal ausgeschieden

Thomas Dolezal hat ein großen Pot gespielt und verloren. Er raiste mit A-J, der Button erhöhte und Thomas callte. Den Flop mit A-Q-J spielte der Österreicher für 26.000 an, der Button callte und am Turn folgte eine Zehn. Thomas fand die Bremse nicht pushte sein Twopair All-in und wurde von K-Q zur Straight gecallt. Die Outs zum Full House kamen nicht an und somit musste Thomas seinen Stuhl räumen.

19:05 Uhr: Ronald Grauer macht Druck

Schöne Hand mit Ronald Grauer. Nach einem Raise auf 7.500 und einem Reraise aus dem Small Bind auf 21.000, machte der Schweizer die 4-Bet auf 42.300 aus dem Big Blind. Der erste Spieler foldete, aber der Small Blind tat sich sehr schwer seine Hand aufzugeben. Letztlich foldete er aber offen Q♥Q♦ und Ronald zeigte J♠J♥. Autsch! Der Spieler war ein Franzose und ein Brite bemerkte sofort: "Das ist warscheinlich der erste Franzose überhaupt, der Queens vor dem Flop gefoldet hat." Für Ronald stehen 150.000 zu Buche.

grauer_mc1a.jpg

Der Stack von Ronald ist deutlich angewachsen


18:50 Uhr: Carsten Joh verdoppelt

Bracelet-Gewinner Carsten Joh hat seinen Stack auf gut 160.000 verdoppelt. Nach einem Raise aus erster Position reraiste Carsten mit A♥Q♥, der UTG-Spieler shippte und Carsten callte. Im Showdown trat er gegen Pocketjacks an, der Flop mit J♣7♥6♥ brachte seinem Gegner zwar das Set, aber Carsten hatte Outs zum Nutflush und nach einer Blank am Turn kam die 3♥ am River.

18:40 Uhr: Ergebnisse der Sonntagsturniere

Kurzer Hinweis in eigener Sache. Der unten stehende Link führt euch zu einer kleinen Zusammenfassung vom Geschehen bei PokerStars am vergangenen Sonntag, inklusive Link zur Ergebnisliste.

Der Sonntag bei PokerStars (25. April)

18:30 Uhr: Monsterpot für Dieter Albrecht

Der Schweizer Dieter Albrecht hat satte 300.000 Chips vor sich stehen. Die komplette Action konnte ich nicht sehen, aber auf einem Board mit J♣6♣3♦7♣5♥ wurde das All-in von Dieter (106.000) von 5♠5♦ gecallt. Dieter selbst hielt J♥J♦ für das höhere Set.

18:20 Uhr: Johannes Steindl ausgeschieden

Team PokerStars Pro Johannes Steindl hat es noch vor der Pause erwischt. Nachdem er zwei mittlerer Pots verloren hatte, bluffte er auf einem Board mit K♥8♦3♠5♠5♥, aber sein Gegner callte bis zum River mit K♣T♦ durch.

18:15 Uhr: Florian busto

Erste Hand nach der Pause und Florian Langmann ist mit A♠K♦ gegen Pocketqueens All-in. Das Board bringt keine Hilfe und der Team PokerStars Pro ist ausgeschieden.

langmann_mc2.jpg

Florian Langmann


Level 13 - Blinds: 1.200/2.400, Ante: 200

17:55 Uhr: 15 Minuten Pause

Florian Langmann war zweimal All-in, wurde aber nicht gecallt.

15 Minuten Pause.

17:30 Uhr: Chipcounts

Simon Münz - 360.000
Moritz Kranich - 160.000
Katja Thater - 77.000
Florian Langmann - 30.000
Rino Mathis - 173.000
Thomas Dolezal - 185.000
Alex Jung - 120.000
Carsten Joh - 80.000
Fabian Quoss - 93.000
Johannes Steindl - 140.000
Roland Grauer - 55.000
Martin Schmidkunz - 150.000
Josef Klinger - 160.000
Alex Debus - 145.000
Dieter Albrecht - 130.000

17:05 Uhr: Rino nimmt Charlotte vom Tisch

Da war nichts zu machen für Charlotte Roche. Team PokerStars Pro Rino Mathis raiste aus mittlerer Position auf 5.200, Charlotte pushte ihren 40K-Stack mit Q♥Q♣ und Rino snap-callte mit zwei schwarzen Assen. Der Dealer legte dann 9♠3♣8♦A♦4♥, Charlotte bedankte sich bei allen Spielern am Tisch für den tollen Tag und verabschiedet sich. Rino hat damit gut 150.000 Chips vor sich stehen.

16:55 Uhr: Josef Klinger verdoppelt, Christophe ausgeschieden

Josef Klinger hat seine 55.600 Chips gegen Aaron Gustavson verdoppelt. Josef eröffnete den Pot, Gustavson reraiste und der Österreicher ging All-in. Der Gewinner der EPT London callte mit T♠T♥, Josef zeigte A♦6♦ und das Board brachte 3♣4♥A♥5♦7♣.

Christophe Groß ist leider ausgeschieden. Er pushte seine letzten 20.000 mit K♠Q♣, ein Spieler callte mit A♥K♦ und das Board wurde mit A♣T♣6♥7♣9♦ gedealt.

16:40 Uhr: Level 13

Weiter geht's! Kurz vor der Pause hat es noch Markus Golser erwischt und rausgenommen hat ihn Landsmann Johannes Steindl. Markus hielt nur noch 17.000, pushte vom Button mit K♦7♠ und Johannes callte vom Big Blind mit A♥6♠.

Level 12 - Blinds: 1.000/2.000, Ante: 200

16:20 Uhr: Bigstacks

Simon Münz - 265.000
Moritz Kranich - 260.000
Johannes Steindl - 240.000
Thomas Dolezal - 220.000

Average - 110.000

Der Schweizer Ronald Grauer gehört nicht zu den Bigstacks, verdoppelte aber gerade auf gut 50.000 und kann kurz durchatmen.

Ein actionreicher Level 12 neigt sich dem Ende und es folgt die nächste 15-minütige Pause. Noch 230 Spieler.

16:05 Uhr: Martin Schmidkunz marschiert weiter

Ich komm kaum noch nach mit den Händen, aber ganz im Sinne von Otto Waalkes: "Eine hab ich noch."

UTG kam ein Raise und direkt dahinter erhöhte Martin Schmidkunz. Der Spieler hinter ihm ging daraufhin sogar All-in, der UTG-Spieler foldete und Martin schnappte zu mit Pocketkings. Sein Gegner zeigte Pocketqueens und nach einem Blank-Board wanderten die 140.000 Chips zu Martin Schmidkunz. Running good!

15:55 Uhr: Schöner Pot für Katja

Herum schubsen lässt sich Katja Thater mit Sicherheit nicht und vor wenigen Minuten nahm sie dann auch einen Spieler vom Tisch, der meinte sie ständig 3-betten zu müssen. Katja eröffnete Standard mit A♣J♣, der besagte Spieler ging für 35.000 All-in und diesmal callte die Hamburgerin. Ihr Gegner zeigte K♦9♥ und der Dealer legte nur Blanks auf das Board. Damit hat Katja 80.000 Chips vor sich stehen.

thater_Mc2.jpg


15:50 Uhr: Riesiger Pot für Moritz

Moritz Kranich ist auf 250.000 Chips hochgeschossen. Er raiste aus mittlerer Position auf 4.400, der Small Blind erhöhte auf 12.000 und der Big Blind ging All-in für gut 80.000. Moritz pushte drüber, sodass der SB A♥Q♠ foldete. Im Showdown zeigte der Big Blind A♣K♣ und Moritz K♥K♦. Der Flop mit K♠6♦3♠ brachte die Entscheidung und nach der 8♣ und der 5♦ ging der Pot an Moritz.

Kurz zuvor hatte Jan Collado einen Shortstack mit A♥K♥ gegen 9♠9♦ aufgedoppelt. Das Board wurde mit 6♣8♠5♦T♦9♣ gedealt und Jan bleiben noch 25.000 Chips.

15:30 Uhr: Christophe Groß verdoppelt

Christophe Groß war runter auf 15.500 Chips, konnte vor wenigen Minuten aber mit A♠Q♥ gegen Pocketjacks verdoppeln. Board: 7♦K♥Q♠2♠6♣.

Dann habe ich auch Carsten Joh mit 43.000 Chips und Ronald Grauer mit 27.000 Chips entdeckt. Thomas Dolezal ist sogar hoch auf 220.000.

15:20 Uhr: Martin verdoppelt

Martin Schmidkunz hat verdoppelt. Er saß im Big Blind, Josef Klinger hatte geraist und Martin callte mit Pocketaces. Der Flop kam mit 5-6-8, Martin checkte und der Österreicher stellte ihn mit J♥9♥ All-in. Insta-call von Martin und nach zwei Blanks auf Turn und River stehen jetzt 65.000 Chips zu Buche. Josef ist mit 110.000 aber immer noch gut dabei.

15:15 Uhr: Nächster Level

In der Pause habe ich die Bestätigung von Fabian Quoss bekommen. Michael Keiner ist mit A-K gegen Pocketjacks ausgescheieden. Entdeckt habe ich noch Michael Friedrich aus der Schweiz, der 47.000 Chips hält. Dieter Albrecht hat rund 110.000 Chips vor sich stehen.

Level 11 - Blinds: 800/1.600, Ante: 200

14:45 Uhr: Charlotte wieder runter auf 35.000

Der neue Tisch von Charlotte Roche ist mal so richtig hart. Neben Rino sitzen dort auch Dmitry Stelmark aus Russland, Jeffrey Sarwer aus Canada und zwei weitere Profispieler, die zu den Stammgästen der EPT zählen. Charlotte ist zudem runter auf 35.000 Chips. Das wird jetzt eine echte Herausforderung.

Noch fünf Minuten in Level 11 und 285 Spieler.

roche_mctag2.jpg

Charlotte Roche


14:30 Uhr: Sicker Bust-out von Heinz Kamutzki

Es lief alles wie geplant vor dem Flop. Nach einem Raise auf 3.800 vor ihm, reraiste Heinz Kamutzki mit Pocketaces auf 10.100 und der Initial-Raiser shippte mit A♦K♥. Heinz callte zum All-in, im Pot lagen 160.000 und dann kam die Planänderung. Der Dealer legte gleich im Flop zwei Könige und das war's für den deutschen Pro.

kamtzki_mctag2.jpg

Heinz Kamutzki


14:15 Uhr: Thomas Dolezal verdreifacht

Der Österreicher Thomas Dolezal hat seinen Stack mit sehr viel Dusel verdreifacht. Aus erster Position kam ein Raise auf 4.500 und Thomas pushte direkt dahinter mit A♦7♦ für 32.000 All-in. Ein dritter Spieler schaltete sich ein, pushte mit Pocketkings drüber und der UTG-Spieler callte mit Pocketqueens. Der Flop mit 7♣T♦8♦ bracte Thomas schon ein Paar plus Nutflushdraw, am Turn kam die die 2♥ und am River die 9♦. Flush komplett und damit 110.000 Chips. "Da hab mal ich einen schönen Bad Beat verteilt", grinste Thomas.

Fabian Quoss ist ebenfalls noch dabei mit 55.000 Chips. Vermisst werden Markus Lehmann, Cartsen Joh, Nikolai Senninger und Michael Keiner.

dolezal_mctag2.jpg

Wie immer gut gelaunt: Thomas Dolezal


14:05 Uhr: Michael Skender busto, Charlotte verdoppelt

Michael Skender hat es leider erwischt. Er brachte seine 28.000 mit A-Q gegen A-J als deutlicher Favorit im Pot unter, aber der Dealer dreht am Flop einen Jack um.

Charlotte Roche hat erneut einen Flip gewonnen, diesmal mit Pocket-Vieren gegen A-K, und steht bei 95.000 in Chips. Sie ist jetzt an den Tisch von Rino Mathis (110.000) gewechselt.

Moritz Kranich - 125.000
Florian Langmann - 65.000
Alexander Debus - 100.000
Dieter Albrecht - 43.000
Heinz Kamutzki - 80.000
Markus Golser - 65.000
Johannes Steindl - 145.000
Josef Klinger - 150.000
Martin Schmidkunz - 18.000
Simon Münz - 270.000
Alex Jung - 95.000
Jan Collado - 21.000
Christophe Groß - 35.500

13:40 Uhr: Jan Heitmann busto

Es war die letzte Hand vor der Pause, als Jan Heitmann Pocketnines gedealt bekam. Er raiste, bekam einen Call und Alex Gomes erhöhte aus später Position. Jan pushte dann mit insgesamt 28.000 All-in, Gomes callte und zeigte Pocketjacks. Der Flop brachte eine Neun, aber auch den Jack für Gomes.

Level 11 beginnt.

Level 10 - Blinds: 600/1.200, Ante: 100

13:20 Uhr: Hartes Aus für George

George Danzer hatte noch 30.000 Chips, bekam Pocketjacks gedealt und eröffnete den Pot mit einem Standardraise. Ein Bigstack stellte ihn daraufhin All-in, George callte und lag deutlich vorn gegen Pocket-Achten. Das änderte der Flop mit 8♦8♠6♣ dramatisch und damit es auch richtig weh tut, legte der Dealer am River den J♠.

Katja Thater bekam ihre Kings leider nicht ausbezahlt. Sie raiste UTG auf 3.100 und alle Spieler foldeten.

Level 10 ist zuende. Noch 342 Spieler.

13:10 Uhr: Michael Skender verliert den Flip

Michael Skender hat einen wichtigen Flip um insgesamt 70.000 Chips mit Pocket-Sechsen gegen A♦K♠ verloren (Flop: K♣) und rutschte auf 12.000 Chips ab. Danach konnte er zwar mit K♠T♠ gegen A-5 verdoppeln (Flop: T♦), aber mit 26.000 Chips bleibt es eng.

Ein wenig besser sieht es bei Katja Thater aus, die ihren Stack auf 31.000 ausgebaut hat.

13:00 Uhr: Florian Langmann verdoppelt

Jan Collado wurde an den Tisch von Forian Langmann umgesetzt und es dauerte nicht lange, bis die beiden aneinander gerieten. Jan eröffnete für 2.700 aus zweiter Position und Florian shippte seine 15.400 All-in. Es wurde zu Jan gefoldet, der mit 2♣2♦ callte. Florian zeigte Pocketqueens und das Board wurde mit K♥K♦7♠J♣Q♣ gedealt. Jan bleiben noch 36.000.

Markus Lehmann war schon runter auf 10.000, konnte dann aber mit A♣J♦ gegen T♠T♥ verdoppeln. Gleich im Flop kam das A♥.

Aaron Szerencses ist dagegen ausgeschieden. Vor ihm kam ein Raise auf 3.500, Aaron fand K♥K♣ und ging für 13.000 All-in. Dahinter pushte ein weiterer Shortstack für 15.000 mit A♥J♣ und der Initail-Raiser callte mit 9♠8♠. Das Board wurde mit 9♥8♥5♥2♦7♥ gedealt und Aaron musste mit Secondnut- gegen Nutflush an die Rails.

12:50 Uhr: Charlotte gewinnt den Coinflip

Charlotte Roche ist wieder im Spiel. Sie bekam ihre 26.000 Chips mit Pocket-Siebener gegen A♠K♦ im Pot unter und der Dealer drehte nur Blanks um. Damit hat sich wieder über 50.000 Chips im Stack. "Nicht schlecht, oder?", bemerkte das mediale Multitalent.

Marko Neumann ist dagegen überraschend ausgeschieden. Er verließ vor wenigen Minuten den Turniersaal, Infos zur Hand leigen leider nicht vor.

12:40 Uhr: Moritz hoch auf 140.000

Das lässt sich gut an für Moritz Kranich. Er bekam Aces gedealt, eröffnete aus erster Position und aus den Blinds zahlte ein looser Italiener nach. Der Flop brachte K♥7♦4♥, der Italiener check-callte die Bet von Moritz und wiederholte dieses Spiel nach der 4♦ am Turn. Mit dem J♦ kam dann der Backdoorflush am RIver an und der Italiener setzte von vorn 16.000. Moritz zahlte und war gut gegen den Bluff mit Q♥T♥.

12:25 Uhr: Heinz Kamutzki verdoppelt

Wichtiger Verdoppler für Heinz Kamutzki in der ersten Hand des Tages. MIt A♦Q♠ eröffnete er und wurde von einer Spielerin gecallt. Der Flop brachte K♥Q♣5♥, Heinz check-callte ein Bet und nach der Q♥ am Turn check-raiste er All-in. Die Gegnerin callte mit J♥T♦ für den Flushdraw und Opender, am River kam das A♣ und Heinz machte das Full House. Weiter geht's mit 65.000 Chips.

Charlotte Roche war auch schon All-in, nachdem vor ihr auf 3.500 geraist wurde. Der Bigstack foldete aber offen Pocket-Achten und Charlotte konnte sich ein breites Grinsen nicht verkneifen.

12:10 Uhr: Shuffle up and deal

Tag 2 hat begonnen.

11:45 Uhr: Tag 2 vor dem Start

Tag 2 der PokerStars.com EPT Monte Carlo steht auf dem Programm und mit dem Brasilianer Thiago Nishijima gibt es einen deutlichen Chipleader im Feld der letzten 413 Pokerspieler. Mit 264.200 Chips liegt er deutlich vor Paul Berende (195.500) aus Holland und Tommaso Brioti (175.400) aus Italien. Danach kommt schon der beste Deutsche mit Simon Münz (175.200).

Insgesamt haben laut der Chipcountliste 34 Spieler aus dem deutschsprachigen Raum die beiden Starttage überlebt. Hier die Tabelle mit den Chipcounts und Seats für Tag 2:

NameCountryStatusChipsTableSeat
Simon MunzGermany 175.200173
Johannes SteindlAustriaTeam PokerStars Pro141.300148
Jan BendikAustria 132.300443
Ali TekintamgacGermany 110.200176
Dieter AlbrechtSwitzerland PokerStars qualifier105.60083
Moritz KranichGermanyPokerStars player90.30028
Alexander DebusGermanyPokerStars qualifier82.50067
Alexander JungGermanyPokerStars player80.900291
Marko NeumannGermanyPokerStars player77.500378
Christophe GrossGermanyPokerStars player72.300442
Nikolai SenningerGermany 61.700239
Rino MathisSwitzerland Team PokerStars Pro56.10095
Josef KlingerAustriaPokerStars player54.000162
Markus LehmanGermany 52.800103
Artur BalijanGermany 52.800251
Marco JerovsekAustriaPokerStars qualifier52.000232
Jan ColladoGermanyPokerStars qualifier46.500431
Thomas DolezalAustria 45.400194
Carsten JohGermany 44.700438
Michael SkenderGermanyPokerStars player43.100266
Grigore Dan AdamescuGermany 40.800421
Richard FriedrichSwitzerland  39.900202
Michael KeinerGermanyTeam PokerStars Pro39.100225
Jan HeitmannGermanyTeam PokerStars Pro36.600138
Heinz KamutzkiGermany 33.400121
Markus GolserAustria 33.100146
George DanzerGermanyTeam PokerStars Pro29.500108
Martin SchmidkunzGermanyPokerStars player28.000165
Charlotte RocheGermanyPokerStars sponsored player21.600419
Ronald GrauerSwitzerland PokerStars qualifier19.600422
Katja ThaterGermanyTeam PokerStars Pro17.000279
Florian LangmannGermanyTeam PokerStars Pro14.20032
Aaron SzerencsesGermanyPokerStars qualifier13.100455
Patrick WymannSwitzerland PokerStars qualifier9.30077


thiag0_decano_wrap_monte_carlo.jpg

Chipleader Thiago Decano

« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts