« Zurück | Startseite | Vor »

EPT Warschau: Updates Level 8 und 9 (Tag 2)

ept-thumb-promo.jpgIn diesem Post findet ihr regelmäßige Updates der Level 8 und 9 von Tag 2 des Main Events der EPT Warschau. Die Einträge drehen sich in der Regel um das Abschneiden der deutschsprachigen Spieler. Um die neuesten Einträge zu sehen reicht ein Klick auf Aktualisieren.

Ausgewählte Chipcounts der internationalen Spieler findet ihr auf der Chipcountseite des englischsprachigen Blogs.

Level 9 - Blinds: 500/1.000, Ante: 100

15:05 Uhr: Nikolai ausgescheiden

Der Drittplatzierte der EPT London, Nikolai Senninger, ist ausgeschieden. Was genau passiert ist, konnte ich leider nicht sehen. Als ich unten im Turnierraum war, wurde der Tisch gerade aufgelöst und Nikolai war bereits verschwunden. Es sind noch 108 Spieler dabei.

Senninger_Tag2.jpg

Nikolai Senninger


14:40 Uhr: Noch 117 Spieler

Es sind noch 117 Spieler dabei und Alexander Debus ist mit über 160.000 weiterhin interner deutscher Chipleader. Peter Bosen ist ihm allerdings mit knapp über 100.000 auf den Fersen.

Debus_tag2.jpg

Alexander Debus


Sebastian Ruthenberg liegt weiterhin bei etwas über 50.000, zuletzt gab es erneut einen Splitpot. Sebastian hatte ein Raise vom Big Blind aus bezahlt, der Flop brachte 6♠Q♦A♦ und Seb check-callte weitere 3.200. Die 6♦ am Turn wurde gecheckt und nach der 2♣ am River spielte der Hamburger 1.900 an, die gecallt wurden. Ihm Showdown zeigte er A♣T♣ und sein Gegenüber A♠J♥.


Level 8 - Blinds: 400/800, Ante: 75

13:50 Uhr: Alexander Debus rauf auf 146.000

Bei Alexander Debus läuft es richtig rund. Zunächst nahm er Team PokerStars Pro Alex Kravchenko mit Pocket-Achten gegen Pocket-Sechsen vom Tisch und nur wenig später verdoppelte er sogar mit einem Set Neuner gegen die Asse von Team PokerStars Pro Luca Pagano.

Julian Hasse ist dagegen ausgeschieden. Es wurde zu ihm im Small Blind gefoldet und er pushte seine 9.000 Chips mit K-8. Der Big Blind callte mit A-2 und der Flop brachte gleich ein As.

Dann kam es zwischen Sebastian Ruthenberg und Peter Bosen zum All-in vor dem Flop. Peter zeigte A♣K♣, Sebastian A♦K♦. Der Flop war gefährlich für Sebastian (9♣3♣8♠), aber der Flush für Peter kam nicht an.

Level 8 ist beendet. Hier die Chipcounts:

Peter Bosen 72.000
Sebastian Ruthenberg 54.000
Marco Mattes 43.000
Nikolai Senninger 80.000
Mustafa Inan 57.000
Matthias Kurtz 48.000
Alexander Debus 146.000

13:30 Uhr: Noch 128 Spieler

Es geht recht zügig voran und die ersten 20 Spieler sind draussen. Peter Bosen verdoppelte allerdings einen Shortstack, nachdem er mit A♣J♠ auf 2.600 geraist hatte und dann das All-in für 10.200 nachzahlte. Sein Gegner hielt Asse und das Board brachte 4-3-9-K-Q.

Mustafa Inan konnte dagegen mehr als verdoppeln und ist bei über 60.000 Chips. Er eröffnete für 2.000, wurde auf 6.000 geraist und callte. Der Flop brachte K♦7♦6♦ und Mustafa check-callte nachdem All-in seines Gegenspielers, der A♦Q♥ zum Nutflushdraw zeigte. Mustafa drehte K♥K♣ zum Set um und macht mit zwei assen auf Turn und RIver das Full House.

Nikolai Senninger ist mittlerweile an den Tisch von Sorel Mizzi und Ludovic Lacay gesetzt worden.

12:50 Uhr: Nico ausgeschieden

Nico Behling wird seinen zweiten Platz aus dem Vorjahr definitiv nicht wiederholen, denn er ist gleich in einer der ersten Hände ausgeschieden. Mit A♠Q♠ gingen die gut 13.000 Chips in die Mitte, sein Gegner hielt Pocketjacks und der Flop brachte J♥3♦3♣. Turn und River waren Blanks.

Sebastian Ruthenberg hat einen guten Start hingelegt und ist bei knapp 55.000 Chips angelangt. Vermisst wird Julian Hasse, der sich noch nicht an seinem Platz eingefunden hat.

12:15 Uhr: 148 Spieler starten in Tag 2

Gegen 12:30 Uhr soll der Startschuss für den zweiten Turniertag der EPT Warschau fallen. 148 Spieler sind noch mit dabei, darunter neun Teilnehmer aus Deutschland. Mustafa Inan wird zwar in den offiziellen Chipcounts als Türke gelistet, kommt aber wie sein Kumpel Nikolai Senninger aus Lindau am Bodensee und ist deshalb auf meinem Zettel.

Geplant sind für heute vier Level, je nachdem wie groß das Feld dann noch ist, könnte ein fünfter Level gespielt werden. So oder so wird es kein Marathontag, wie wir es zuletzt aus Barcelona und London gewohnt waren.

Chips_EPT.jpg

Hier die Top Ten Chipcounts und die der deutschen Spieler:

NameLandStatusTableSeatChips
Carter PhillipsUSAPokerStars qualifier171194.850
Antony LelloucheFrankreich 86131.475
Alexander KlimashinRussland 161105.650
Jan BendikSlowakei 112105.575
Clayton MozdzenKanadaPokerStars qualifier97103.250
Jeffrey SarwerKanada 81102.025
Luca PaganoItalienTeam PokerStars PRO59101.575
Alessio IsaiaItalien 4595.300
Yordan DimitrovBulgarien 15394.400
Corneliu CretuRumänien 19193.675
      
Nikolai Senninger Deutschland 19778.975
Alexander DebusDeutschlandPokerStars qualifier19462.600
Matthias KurtzDeutschlandPokerStars player7553.000
Peter BosenDeutschland 18745.050
Marco MattesDeutschland 10741.675
Sebastian RuthenbergDeutschlandPokerStars Team PRO18440.250
Inan MustafaDeutschland 7926.950
Julian HasseDeutschlandPokerStars qualifier10315.000
Nico BehlingDeutschland 9312.225


« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts