« Zurück | Startseite | Vor »

WCOOP 2009 - Main Event: Yevgeniy Jovial Gent Timoshenko ist der Champion

ps_news_thn.jpgDer $5.200 Main Event war das größte Onlineturnier des Jahres und sorgte so für den krönenden Abschluss der World Championship of Online Poker 2009. In den insgesamt 45 Turnieren der weltweit größten Onlineturnierserie ging es um weit über $50 Millionen an Preisgeldern, soviel wie nie zuvor bei der WCOOP von PokerStars und Yevgeniy Jovial Gent Timoshenko trug sich als letzter Spieler in die Siegerliste ein, gewann den Main Event und die sensationelle Siegprämie in Höhe von $1.715.200!

Yevgeniy-Timoshenko.jpg

Am Sonntag hatten sich insgesamt 2.144 Spieler auf die Jagd nach den Millionen gemacht, 306 schafften es letztlich in die bezahlten Plätze, aber nur 178 erreichten Tag 2, also den Tag an dem der Großteil des $10.720.000 großen Preispools ausgespielt wurde.

Das Team PokerStars Pro musste bereits am ersten Tag reichlich Federn lassen. Katja Thater (305.) und PokerStars SportsStar Orel Hershiser (217.) überstanden die Moneybubble, aber nur der Münchener Jan Heitmann erreichte Tag 2 und durfte vom großen Wurf träumen.

Allerdings lief bei Jan von Beginn an überhaupt nichts zusammen. Er verlor mehrere Pots, war schnell shortstacked und stellte den Rest mit 8♠3♠ in die Mitte. Troyones callte mit A♦T♦, das Board brachte ein As und schon war der Traum geplatzt. Jan musste sich mit einem für ihn sicher nicht zufriedenstellenden 141. Platz und $13.936 Preisgeld begnügen.

Und es sollte ohnehin nicht das Turnier der deutschen Pokerspieler werden, denn vor Jan schied bereits rondewe (168./$12.328) aus und danach folgten rondalf (135./$14.472), Bassduck (128./$14.472) und hp--pansen (126./$15.008). Somit waren noch Moritz Catenaccio Kranich und Tonimonntana im Rennen, die zumindest in den Top 100 landeten, viel mehr ging aber auch für diese beiden nicht. Tonimonntana erreichte am Ende Platz 75, was ihm $18.224 Preisgeld einbrachte und Moritz wurde 69. für $19.832.

Auf dem Weg zum Final Table stolperten aber noch einige bekannte Spieler. Chipleader TheMasterJ33 erwischte zunächst einen guten Start und baute seinen Stack auf über eine Million in Chips aus und er spielte zudem zeitgleich den Main Event der WPT Borgata Open in Atlantic City. Auf den konnte er sich dann auch voll konzentrieren, denn seine Chips gingen an Isaac philivey2694 Haxton. Das Board zeigte J♥2♥2♣, als die Chips mit Q♠J♠ in die Mitte gingen und philivey2694 callte mit Pocketkings. Somit war es nur Rang 87 und $17.152 für den Chipleader nach Tag 1.

Letztlich reichte es aber auch für Haxton (31./$30.016) nicht ganz nach vorn und Layne reloadthis Flack (55.), Derek derek8 Lerner (35.) sowie Hunter HEMIpowerSWT Frey (21.) mussten ebenfalls vor dem großen Finale ihre Plätze räumen.

Geschafft hatte es dagegen Daniel djk123 Kelly, der seinen Titel als Player of the Series damit noch einmal deutlich untermauerte, sogar Chipleader war und als einziger Spieler die Chance auf ein drittes Bracelet hatte. Hier die Chipcounts der Finalisten:

Seat 1: reddeevil (4.222.220)
Seat 2: Mudvaynes (700.486)
Seat 3: Jovial Gent (10.616.564)
Seat 4: djk123 (12.160.610)
Seat 5: Udon Wannit (4.549.346)
Seat 6: Chong94 (3.857.482)
Seat 7: Xaston (2.150.576)
Seat 8: PeachyMer (3.617.956)
Seat 9: Supa4real (1.004.760)

Event 45 final table.JPG

Die Blinds lagen bei 40.000/80.000 (Ante: 10.000) und Udon Wannit verdoppelte in der folgenden Hand gegen PeachyMer auf über sieben Millionen:

PeachyMer hatte schon ein großes Comeback hingelegt, denn bei noch mehr als 100 Spielern, war sie mit knapp über 50.000 schon super short gewesen. Jetzt waren es noch knapp 100.000 und die baute sie auf 500.000 aus, ehe dann doch das Ende auf Rang neun ($96.480) folgte. Mit A-7 gingen die Chips in die Mitte, djk123 callte mit A-K und im Flop kam sofort der König.

Danach erwischte es die beiden Shortstacks Supa4real (8./$182.240) und Mudvaynes (7./$268.000). Supa4real pushte mit Pockettens und Chong94 callte mit Pocketjacks, Mudvaynes pushte mit T♦9♦, djk123 callte mit Q♠T♥ und das Board brachte keine Veränderung. Gleich danach brachte Chong94 seine Chips mit A♥J♣ im Pot unter und trat gegen 7♣6♣ von Jovial Gent an, der dann gleich die Straight floppte (3-4-5). Für Rang sechs gab es $375.200.

Vier Hände später verwickelte sich Xaston in eine Hand mit Jovial Gent und Udon Wannit. Der Flop zeigte 9♣T♥3♣, Jovial Gent setzte 357.000, Xaston raiste für 3.266.430 All-in. Jovial Gent callte mit K♣T♣ und lag vorn gegen A♦9♦. Am Turn machte er durch die 8♣ sogar den Flush, sodass die 4♣ am River bedeutungslos war. Xaston wurde also fünfter und kassierte dafür satte $482.400 Preisgeld.

Zu viert führte djk123 mit 17,5 Millionen vor Jovial Gent (15,7), aber dann schaffte Shortstack reddeevil einen Verdoppler mit A-J gegen 4-4 von djk123 und ließ gleich noch einen folgen. Wieder auf Kosten von djk123:

Zwei Hände später war der WCOOP-Lauf von djk123 dann auch beendet. Schon vor dem Flop pushte er nach Raise und Reraise mit Pockettens All-in, Jovial Gent callte mit Pocketkings und floppte sogar das Set. Daniel djk123 Kelly kassierte als Vierter $643.200 Preisgeld, baut seine Gewinne bei der WCOOP 2009 somit auf knapp eine Millionen US-Dollars aus und bekommt zusätzlich das PCA 2010 Premium-Paket für seinen Sieg im Leaderboard.

Platz drei war dann aber für reddeevil reserviert. In der finalen Hand zeigte der Flop 2♠5♥K♥ und Jovial Gent callte einen Einsatz von reddeevil. Nach der 8♦ am Turn eröffnete Jovial Gent und reddeevil check-raiste All-in mit 9♥6♥ zum Straight- und Flushdraw. Jovial Gent callte mit K♦8♣ für Twopair. Am River kam dann ein Herz, aber es war die Acht und so machte Jovial Gent das Full House. Für reddeevil war es Rang drei, der mit $933.712 belohnt wurde.

Jovial Gent führte damit deutlich mit 33.194.866 zu 9.685.134 in Chips gegen Udon Wannit und es dauerte nicht allzu lange, ehe die letzte Hand der WCOOP 2009 gespielt wurde. Udon Wannit eröffnete den Pot, Jovial Gent callte und der Flop brachte 6♠K♣8♥. Jovial Gent checkte, Udon Wannit setzte an und ging nach dem Checkraise von Jovial Gent auch All-in. Jovial Gent callte mit K♦6♦ für Twopair, bei Udon Wannit war es nur 6♣5♣ für Middlepiar. Turn und River brachten keine Hilfe für Udon Wannit, der als Runner-up $1.286.400 abkassiert, während Jovial Gent sich als Champion das Bracelet und $1.715.200 sicherte. Herzlichen Glückwunsch!

WCOOP - Main Event - $5.200 No-Limit Hold'em

Teilnehmer: 2.144
Buy-in: $5.200
Preispool: $10.720.000
Bezahlte Plätze: 306

Dauer: 21 Stunden 32 Minuten (über 2 Tage)

1. Jovial Gent - USA - $1.715.200
2. Udon Wannit - USA - $1.286.400
3. Reddeevil - Norwegen - $933.712
4. Djk123 - USA - $643.200
5. Xaston - USA - $482.400
6. Chong94 - USA - $375.200
7. Mudvaynes - USA - $268.000
8. Supa4real - Niederlande - $182.240
9. PeachyMer - USA - $96.480

« Zurück | Startseite | Vor »

No Comments

Add A Comment


Related posts