TV total PokerStars.de Nacht: Stefan Raab geht, die Wildcard bleibt!

Die Katze ist aus dem Sack! Auch im kommenden Jahr wird es eine Promi-Pokerrunde bei ProSieben geben, und auch die Wildcard von PokerStars.de bleibt damit erhalten (siehe News von heute). Das bisherige Erfolgsformat ‚TV total PokerStars.de Nacht' mit Stefen Raab geht am kommenden Freitag allerdings in die letzte Runde. Zeit also für einen weiteren kleinen Rückblick auf eine TV-Sendung, die neun Jahre lang nicht nur mit guten Quoten überzeugte, sondern zu gleich auch einen unglaublichen Hype bei PokerStars.de auslöste.

Die Wildcard von PokerStars.de zur ‚TV total PokerStars.de Nacht' war von Beginn an fester Bestandteil des Formats und hat über die Jahre viele Freizeitspieler glücklich gemacht (Stefan Raab, Elton und die Wildcard-Gewinner - eine Bilanz). Kein Wunder schließlich geht es in der Sendung um €100.000 an Preisgeldern, nur einer von insgesamt sechs Teilnehmern geht leer aus.

Und die Chance auf diese Wildcard wollte sich offensichtlich kaum ein Freizeitspieler aus Deutschland entgehen lassen. Vor allem nicht im November 2006. Im Vorfeld der Premieren-Sendung nahmen über 100.000 Spieler an der Freeroll-Serie von PokerStars.de teil, 4.000 schafften den Sprung ins Finale und am Ende war es Thilo Feyen aus Bonn, der die Wildcard in den Händen hielt.

Es war eine dieser Geschichten, für die wir alle Poker so lieben. Thilo hatte wenige Wochen vor Beginn der Freeroll-Serie bei PokerStars.de erstmals Online-Poker gespielt und bis zur Sendung noch nie ein Live-Turnier bestritten. Vor einem Millionen-Publikum behielt der damals 30-Jährige auch gegen die Promis die Nerven, besiegte Elton im abschliessenden Heads-Up und holte sich die Siegprämie in Höhe von €50.000.

thilo_tvtotal.jpg

Thilo Feyen machte als erster Qualifikant aus der Wildcard €50.000

Damit läutete Thilo gleichzeitig auch die längste Siegesserie bei der ‚TV total PokerSars.de Nacht' ein, denn auch in den kommenden drei Sendungen ging der Geldkoffer mit €50.000 an die Wilcard-Gewinner. Thomas aus Berlin verwies in der 2. Sendung Comedian Axel Stein auf den zweiten Platz, Alexander aus Dortmund besiegte Stefan Raab im Heads-Up und Marcel aus Rostock behielt am Ende gegen Ulknudel Karl Dall die Oberhand.

Die Serie riss durch den Sieg von Elton im September 2007. Danach vergingen sieben weitere Sendungen, ehe Jan-Philipp aus Oerlinghausen im Oktober 2009 gegen Boris Becker, Ruud Gullit, Lilly Becker, Elton und Stefan den Durchblick behielt und €50.000 abräumte.


tvtotal_jan-philipp.jpg

Jan-Philipp beendet die erste Durststrecke der Wildcard-Gewinner

Es war eine von zwei langen Durststrecken über die Jahre, zwischen September 2012 und Dezember 2013 ging der Geldkoffer sogar zehn Mal in Serie an die Promis. Elton und Stefan waren mit je drei Turniersiegen die großen Abräumer in diesem Zeitraum, dazu trugen sich Olympiasieger Jonas Reckermann, Rebecca Mir, Carolin Kebekus und Jana Ina in die Siegerliste ein.

Durststrecke heißt bei der TV total PokerStars.de Nacht allerdings nicht, dass die Wildcard-Gewinner bei den Sendungen immer komplett leer ausgegangen sind, schließlich bringen auch die Plätze zwei bis fünf zwischen €20.000 und €5.000 Preisgeld. So gab es in den bisherigen 44. Sendungen gerade einmal sechs Nullrunden für die Qualifikanten, Stefan dagegen musste gleich zwölf Mal als Erster in der Loser's Lounge Platz nahm.

Bei den Qualifikanten machte ausgerechnet der damalige Fußball-Profi Thorsten Judt, der sich natürlich auch zunächst online gegen tausende Mitstreiter durchgesetzt hatte, den Anfang. Am 13. März 2009 erlebte Thorsten eine rabenschwarze Nacht und schied als erster Wildcard-Gewinner auf Rang sechs ohne Preisgeld aus. Zuletzt teilte dieses Schicksal dann Klaus aus Kiel, der im Februar 2015 beim Sieg von Fußball-Nationalspieler Max Kruse den Tisch ohne Preisgeld verließ.

TV_total_PokerStarsDE_Nacht_Klaus_0315.jpg

Klaus ging beim Sieg von Max Kruse leider leer aus

Doch in den letzten beiden Sendungen lief es schon wieder sehr viel besser. Wolf-Achim aus Niederhausen an der Appel holte im März als 13. Wildcard-Gewinner den Geldkoffer mit €50.000, ehe Johannes Strate bei der bisher dato letzten Ausgabe im Oktober erst im Heads-Up gegen Elton den Kürzeren zog und €20.000 Preisgeld gewann.

Damit sind wir auch schon wieder zurück in der Gegenwart bzw. Zukunft, denn am Freitag um 22:05 Uhr geht es bei der 45. Ausgabe der ‚TV total PokerStars.de Nacht' ein letztes Mal um €100.000 an Preisgeldern. Also unbedingt einschalten!

Und nicht vergessen, Stefan Raab geht zwar in Rente, aber die Wildcard bleibt. Ab sofort laufen bei PokerStars.de die Qualifikations-Freerolls und Ende Januar geht es im TV bei ‚Der großen ProSieben PokerStars.de Nacht' für einen Wildcard-Gewinner und fünf Promis wieder um €100.000 an Preisgeldern.

raabfaxen_tvtotal.png

König Lustig geht in Rente

.

Archiv