Max Kruse gewinnt die 'TV total PokerStars.de Nacht'

Max Kruse hat die erste Ausgabe 2015er Ausgabe der ‚TV total PokerStars.de Nacht gewonnen. Dem Profifußballer von Borussia Mönchengladbach reichte letztlich eine solide und disziplinierte Leistung zum Sieg, und die €50.000 Siegprämie wird der 26-Jährige laut eigener Aussage spenden.

Neben Max Kruse hatte Gastgeber Stefan Raab diesmal Sängerin Stefanie Heinzmann, Moderator Steven Gätjen und Schauspieler Ken Duken als Gegner eingeladen, dazu kam PokerStars.de Wildcard-Gewinner Klaus aus Kiel.

Letztgenannter wirkte von Beginn an sehr angespannt und foldete in den ersten 90 Minuten nahezu jede Hand vor dem Flop. Das Ziel war klar: Bloß nicht als erster Spieler ausscheiden und leer ausgehen. Doch es sollte anders kommen.

TV_total_PokerStarsDE_Nacht_Klaus.jpg

Wildcard-Gewinner Klaus

Stefanie Heinzmann raiste vor dem Flop 7♥7♦ auf 1.200, Klaus fand in den Blinds K♥K♦, callte und der Flop brachte J♥4♥2♥. Die Contibet der Schweizerin check-raiste der 49-Jährige dann von 1.000 auf 3.000, Stefanie machte den etwas optimistischen Call und traf am Turn die 7♠ zum Set. Das Unglück nahm seinen Lauf, Klaus setzte erneut an, bekam den Call und stellte am 2♣-River dann All-in. Stefanie machte den Call mit dem Full House und Klaus blieb nach der Hand nur noch ein 100er Chip, der eine Hand später verloren ging.

Während Natalie Hof und Michael Körner nach diesem Bustout mit dem Pokergott haderten, war die Stimmung am Tisch weiterhin ausgelassen. Vor allem Stefan und Max verstanden sich trotz bevorstehendem Rhein-Derby zwischen dem 1. FC Köln und der Borussia prächtig. Dass Max im Mannschaftskreis darauf gewettet hatte besser als Stefan abzuschneiden weckte natürlich dessen Kampfgeist. Und nach dem Desaster im Dezember, als Stefan nach drei Händen in Loser's Lounge musste, gelang ihm diesmal ein guter Start und er lag lange Zeit der „Cheerleader".

Stefan eröffnete bei Blinds 200/400 dann die nächste entscheidende Hand mit A♠T♣, Max callte aus dem Big Blind mit A♣Q♣. Bei Ken Duken (Big Blind) war bis zu diesem Zeitpunkt nichts zusammen gelaufen. Er verlor ein paar kleinere Pots, bekam dann einmal Pocketkings gedealt, aber keine Kundschaft. Somit waren nur noch 5.800 Chips übrig und die pushte er gegen das Raise und den Call mit Q♦T♠. Der Plan schien aufzugehen, denn Stefan foldete recht zügig und Max war kurz davor seine Holecards ebenfalls zu falten. Doch der Profi analysierte die Situation letztlich richtig, machte den Call und nahm Ken vom Tisch.

TV_total_PokerStarsDE_Nacht_Kruse_Duken.jpg

Max (li.) und Ken

Zu viert zog sich die Partie etwas hin, es gab nur wenige Flops zu sehen, dafür aber einen unerwarteten Move von Stefan Raab bei Blinds 500/1.000. Nach einem Raise von Stefanie auf 3.000 übte Stefan maximalen Druck aus, schob mit Q♣T♠ All-in. Stefanie hatte noch knapp 9.000 Chips dahinter und mit A♣T♣ eine schwere Entscheidung, doch sie machte den Call und ertappte Stefan, der leicht resigniert seine Holecards umdrehte. Das 2♥2♣4♥4♣4♠-Board brachte dann aber tatsächlich den Splitpot und Stefan jubelte gewohnt laut.

Auf Rang vier erwischte es Steven Gätjen, der zwar mehrfach mit Preflop-All-ins erfolgreich war, seinen Stack aber nie entscheidend ausbauen konnte. Letztlich bekam er es short noch einmal gut rein mit A♠Q♥ gegen K♥8♥, doch Stefan reichte die 8♣ im Flop um den Moderator zu eliminieren.

TV_total_PokerStarsDE_Nacht_Gaetjen.jpg

Steven und Stefanie

In der Folge wurde das Duell zwischen Stefan und Max auch mit der erhofften Action befeuert. Max open-pushte bei Blinds 700/1.400 seine 12.000 Chips mit A♣7♠, Stefan fand im Big Blind 7♦7♣, konnte sich aber nicht zum Call durchringen. Wichtige Chips für Max, denn eine Hand später konnte er so 15.000 Chips mit T♠T♣ investieren und diesmal gab es Action. Stefan hielt K♠Q♦ und pushte nach dem Raise von Max All-in und bekam den Call. Das T♥7♦5♣2♣4♠-Board sorgte gleich am Flop für klare Verhältnisse und Max übernahm die Führung.

TV_total_PokerStarsDE_Nacht_Finalisten.jpg

Die Vorentscheidung zu dritt

Zu dritt kam es dann zum dreifachen All-in. Stefanie führte hauchdünn vor Max und Stefan und in der Reihenfolge gingen dann auch die Stacks in die Mitte. Max zeigte im Showdown A♣K♦, dominierte A♦9♦ von Stefanie, während Stefan mit Q♥T♠ zwei Livecards umdrehte. Doch das 6♦4♣2♥2♣2♦-Board kam völlig unspektakulär, Stefan war auf Rang drei raus, Stefanie blieben noch 500 Chips.

Sie bekam sogar noch einmal 7♣7♥ gedealt, doch damit flippte sie gegen J♣T♥ von Max, der das letzte Board des Abends (T♣A♦Q♦4♦Q♥) ausreichend traf und damit sich und ein oder mehrere Charity-Projekte glücklich macht.

TV_total_PokerStarsDE_Nacht_Spieler.jpg

Natalie Hof hatte wie immer das letzte Wort

Das Ergebnis:

1. Max Kruse - €50.000
2. Stefanie Heinzmann - €20.000
3. Stefan Raab - €15.000
4. Steven Gätjen - €10.000
5. Ken Duken - €5.000
6. PokerStars.de Qualifikant Klaus - €0

Du möchtest auch bei der ‚TV total PokerStars.de Nacht' dabei sein und um €100.000 an Preisgeldern spielen? Dann qualifiziere dich kostenlos bei PokerStars.de. Die Qualifikationsturniere zur Sendung laufen täglich um 16 Uhr und 20 Uhr. Alle weiteren Informationen findest du hier.

Fotos: © ProSieben/ BRAINPOOL