€50.000 für Online-Qualifikant Marco und weitere graue Haare für Michael Körner

ps_news_thn.jpgMit 1,2 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,8 Prozent in der relevanten Zielgruppe war auch die dritte Auflage der TV Total PokerStars.de Nacht wieder ein voller Erfolg und einmal mehr war es der Online-Qualifikant, der am Ende alle Chips auf seine Seite gebracht hatte und €50.000 Siegprämie bejubeln durfte.

Es gab einige Neuerungen in dieser Sendung, denn erstmals führte SKY-Sportmoderatorin Jessica Kastrop durch die Sendung. Dass sie nach eigener Aussage nicht allzu viel von Poker versteht machte nichts, denn schließlich hatte sie mit Michael Körner einen alten Hasen an ihrer Seite. Erstmals fehlte zudem Elton in dieser Promi-Runde, aber für ihn war mit Charlotte Roche hochkarätiger Ersatz gefunden worden.

Münchener_gewinnt_TV_Total_PokerStars.de_Nacht.jpg


Für Qualifikant Marco aus München ging es alles andere als gut los. Offensichtlich wollte er nicht gleich zu Beginn zu viel riskieren, denn schließlich würde ein Spieler in dieser Runde komplett leer ausgehen, und limpte mit A♠K♦. Sonja blieb dabei mit 3♠K♥ und am Turn - Board: K♣3♣5♦K♠ - kam es bereits zum All-in. Marco war ein wenig geschockt im Showdown, hatte aber Glück, denn die 5♠ am River brachte den Splitpot.

Bei Gastgeber Stefan Raab lief es wie so oft und er gab, nachdem er einmal mehr als erster Spieler in der Losers-Lounge Platz genommen hatte, offen zu: „Ich habe schlecht gespielt. Mir fehlt einfach die Praxis." Höhepunkt war sicherlich eine Hand gegen Sonya Kraus, als zu Stefan im Small Blind gefoldet wurde und der trotz Shortstack mit 7-4 callte. Sonya erkannte die Schwäche, setzte Stefan mit 2-3 All-in und schnappte sich ohne Gegenwehr den Pot. Diese Hand rieb Michael Körner seinem Schützling natürlich sofort unter die Nase, wahrscheinlich auch um sich für die neuen grauen Haare zu revanchieren.

Aber auch Charlotte Roche, die schon Erfahrung bei der EPT und der WSOP gesammelt hat, fand nicht zu ihrem Spiel. Besonders eine Hand gegen Helge Schneider wird ihr noch in Erinnerung bleiben, als sie am River einen eigentlich gut getimten Bluff spielte, Helge aber mit Zehn-hoch bezahlte und den Pot einstrich. Das Aus folgte gegen Sonya Kraus, die dann aber mit einem gefloppten Drilling gegen das gefloppte Full House von Qualifikant Marco rannte.

Marco nahm dann auch noch Star-Geiger David Garrett vom Tisch und führte im Heads-up gegen Helge mehr als deutlich. Der Komiker hielt zunächst dagegen und verkürzte den Abstand, ehe er einige Chips verschenkte, indem er vor dem Flop A-9 foldete. Damit blieb Marco in Führung und direkt in der nächsten Hand machte er mit A♠T♥ am Turn die Straight - Board: Q♠5♠J♣K♣ - setzte Helge All-in und der callte, nachdem er bis zum Flop die Initiative hatte, auch für seine letzten Chips mit 5♣6♥.

So ging eine weitere unterhaltsame Pokerrunde zu Ende, die pokertechnisch allerdings vor allem Michael Körner einmal mehr viele Rätsel aufgab. Am 7. Dezember folgt die nächste Ausgabe und die Qualifikationsturniere bei PokerStars.de laufen bereits auf Hochtouren. Der nächste Online-Qualifikant wird gesucht. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und wer dabei sein möchte, der erhält alle Infos auf der Homepage von PokerStars.de.

Archiv