TV Total: Raab hat seine Hausaufgaben gemacht

 

Die Sommerpause ist vorbei und endlich wurde wieder bei Stefan Raab gepokert. Die TV Total PokerStars.de Nacht hatte wieder prominente Gäste am Start, so waren neben Stefan Raab und Elton, Peter Lohmeyer, Oliver Pocher und Marta Jandová mit von der Partie. Für Wildcard-Gewinner Ernst eigentlich ein leichtes Spiel – eigentlich.


Wildcard-Gewinner Ernst

Gleich zu Beginn startete die Show mit einer Überraschung. Mike Krüger brachte den Geldkoffer, stilecht mit Frack und Melone. Oliver Welke begrüßte den bekannten Comedy-Entertainer, der aufgrund einer verlorenen Wette in der Show auftreten musste. Eigentlich sollte Krüger in einem hauchdünnen schwarzen Abendkleid auftreten, doch dies wollte Krüger den Zuschauern nicht zumuten.


Michael Körner und Oliver Welke warten auf Gäste in der Losers-Lounge

Kommentiert wurde die Show wie immer von Oliver Welke und der deutschen Pokerstimme, die mittlerweile auch ein sehr bekanntes Gesicht hat, Michael Körner.

Die Pokerpartie begann dann auch mit einer spektakulären Hand, und so manch einer hätte Haus und Hof darauf verwettet, dass Stefan Raab gleich in der ersten Hand aus dem Turnier fliegt. Der Gastgeber fand :Qc:Qh und lief fast in die Pocketrockets von Elton, der :Ac:As hielt. Doch nach einer starken Turnbet auf dem Board mit :6s:3d:Ah:2h foldete Raab zur Überraschung der Zuschauer die Hand. Man bekam tatsächlich den Eindruck, Raab hätte endlich seine Hausaufgaben gemacht und im Verlauf der Sendung schien es, als hätte er sich die zehn goldenen Regeln von Michael Körner zu Herzen genommen.

Es schien, dass Elton sein Glück bereits in den ersten beiden Händen aufgebraucht hätte, denn als er mit :Ah:4h in den Pot ging, floppte er eine Straight (:5c:2h:3c), mit ihm in der Hand war der Onlinequalifikant Ernst, der glaubte, dass seine Neunen :9h:9c noch gut wären. Elton setzte 1.000, woraufhin der Qualifikant um weitere 1.000 erhöht wurde, Elton callte, der Turn zeigte :Ks, Ernst setzte weitere 2.000 an und Elton erhöhte auf 4.000, die Ernst callte. Der River brachte :8d, es folgte Checkcheck. Diese Hand machte den Wildcard-Gewinner zum Short Stack.

Doch wer dachte, dies wäre bereits das Ende für Ernst, der irrte sich gewaltig. Kurze Zeit später konnte er sich ein Double-up von Oliver Pocher holen. Pocher bekam :Ac:Kc und Ernst hielt :Kd:Js, der Flop brachte :Tc:Qs:9h, Pocher setzte an, Ernst callte, der Turn brachte :As und Pocher setzte Ernst All-in. Der River :4d brachte Pocher keine Hilfe und Ernst konnte seinen Stack verdoppeln.


Pocher in Denkerpose

Pocher sollte dann auch kurze Zeit später als Erster den Tisch verlassen. Mit :5h:5d ging er nach dem Flop :Qc:Jd:2c All-in und lief in die Pocketrockets :Ah:Ac von Lohmeyer. Turn :Qh und River :8d brachten Pocher keine Hilfe und er musste in die Losers-Lounge und ging leer aus.


Marta versucht ihr Dekoltee vor den Blicken Pochers zu verstecken


Lohmeyer beobachtet Jandová

Marta Jandová sollte ihm kurz danach Gesellschaft leisten, doch vorher zeigte sie, dass sie ihre Lehrstunde bei Poker-Amigo gewirkt hat. Auf dem River trennte sie sich von ihren Pocketrockets :Ac:Ad auf einem :4h:2h:Qc:Qd:7s-Board nach einer 4.000-Bet von Lohmeyer, der :Kh:Qs hielt.

Der Abschied für Jandová kam dann, als sie mit :Kh:Th in die Rockets :Ac:Ah von Elton lief.

Das nächste Opfer war dann Ernst. Dieser musste short-stacked mit :Qd:3c All-in pushen, Elton ging mit :Ad:Js mit und Lohmeyer checkte im Big Blind mit :Th:2c. Auf dem Flop :Jd:Jc:Qh zeigte sich, dass Eltons Glück noch nicht aufgebraucht war, er setzte 2.500 an und Lohmeyer verabschiedete sich mit den Worten: "Tja, dat musst du dann übernehmen". Turn :5h und River :7h brachten Ernst keine Hilfe und der Wildcard-Gewinner verließ auf Platz vier und um €10.000 reicher das Feld.

Danach folgte eine wirklich gut gespielte Hand von Raab, die ihm einige Chips einbrachte. Raab erhöhte mit :Qc:Ts und Elton callte mit :Ks:2s, der Flop :Kc:Ac:Js brachte Raab die Nutstraight, die er sich von Elton voll auszahlen ließ. Auf dem Flop raiste Raab um 1.500, Elton callte, Turn :Jh, Raab setzte erneut 1.000, Elton reraiste um weitere 1.000 und Raab ließ sich nicht von dem zweiten Buben erschrecken und erhöhte nochmals um 4.000, die Elton erneut bezahlte. Auf dem River :7d checkte Elton und Raab setzte nochmals 4.000 an – Elton schätzte Raab diesmal total falsch ein, was wohl auch an der Erfahrung in den vergangenen Sendungen liegt und callte. Maximales Pay-out für Raab.


Raab zeigte, dass er seine Hausaufgaben gemacht hatte

Kurz danach wurde dann Lohmeyer von Raab aus dem Turnier geworfen. Stefan raiste vom Small Blind 4.000 mit :Ac:5h und Lohmeyer reraiste mit :Ad:Td auf 8.000, woraufhin Raab All-in ging und Lohmeyer callte. Der Flop :2s:Jc:3h, noch bevor Körner aussprach, "eine Vier würde Raab einen Straight bescheren", legte die Dealerin die :4s und Raab eine Straight. Keine Hilfe mehr für Lohmeyer auf dem River :Ts und Peter Lohmeyer war aus dem Rennen.

Nun ging es ins Heads-up mit Raab und Elton. In der alles entscheidenden Hand hatte Elton einen leichten Chiplead, als er das All-in von Raab :Ks:Js mit :Ac:8c callte. Das Board :6c:2c:3h:Td:9s brachte keinem der beiden Hilfe und Elton gewann seine erste TV Total PokerStars.de Nacht mit Ace high.


Mike Krüger übergibt Elton den Geldkoffer

Es war eine spannende Sendung, wofür sicherlich auch das verbesserte Spiel von Raab beigetragen hat.


Die Preisgelder nach Platzierung

Die Qualifikationen für die nächste TV Total PokerStars.de Nacht sind schon in vollem Gange, qualifizieren Sie sich jetzt und vielleicht sitzen Sie das nächste Mal in der illustren Promi-Pokerrunde.

Archiv