WSOP 2016: Jason Mercier weiter in Topform

Team PokerStars Pro Jason Mercier präsentiert sich bei der World Series of Poker 2016 weiter in bestechender Form. Nachdem der US-Amerikaner vor zwei Tagen die $10.000 2-7 Lowball Championship und sein viertes Bracelet gewonnen hatte, kaufte er sich direkt im Anschluss in die $10.000 Razz Championship ein und erreichte prompt den nächsten Finaltisch.

Trotz Führung reichte es in der vergangenen Nacht aber nicht back-to-back für Bracelet Nummer 5. Das ging samt $273.338 an Landsmann Ray Dehkhargani, während sich Mercier mit Rang zwei und $168.936 Preisgeld begnügen musste.

Insgesamt hatten 100 Pokerspieler die Razz Championship in Angriff genommen, der Preispool lag bei $940.000 und wurde auf die ersten 15 Plätze verteilt.

Im Geld landeten große Namen, wie Phil Hellmuth (15.), Shaun Deeb (14.), Robert Mizrachi (10.) und Max Pescatori (9.), sowie Fußballprofi Max Kruse, dessen 13. Platz $16.946 wert war. Team PokerStars Pro George Danzer und Sebastian Pauli hatten zwar den zweiten Spieltag erreicht, mussten sich aber deutlich vor den bezahlten Plätzen geschlagen geben.

Jason Mercier_2016 World Series of Poker_razz_15june16.jpg

Jason Mercier

WSOP Fotos von PokerPhotoArchive.com

Archiv