WSOP 2016: Die ersten 760 Spieler erreichen Spieltag 3

Die Spieltage 2A und 2B beim $10.000 Main Event der World Series of Poker sind im Kasten. Insgesamt 1.846 Pokerspieler kehrten gestern an die Pokertische im Rio All-Suite Hotel & Casino zurück, nach fünfeinhalb gespielten Levels hatten es 760 geschafft und durften ihre Chips für Spieltag 3 am Donnerstag eintüten.

Pavilion Tournament Area_2016 WSOP_EV68_Day 1C_Giron_8JG4136.jpg

Die Führung hat der US-Amerikaner Valentin Vornicu mit starken 838.600 Chips übernommen, dahinter folgen Jamie Shaevel (586.000) und Alvaro Lopez (573.200), beide ebenfalls aus den USA. Einen sehr erfolgreichen Tag erwischte auch der Deutsche Jonas Lauck, dessen 510.000 Chips vorübergehend Rang acht im Gesamtklassement bedeuten, denn heute steht zunächst ja noch Spieltag 2C auf dem Turnierplan.

Eine gute Ausgangsposition für den weiteren Turnierverlauf haben sich zudem Andreas Boelling (362.500), Dietrich Fast (359.500), Tobias Hausen (233.100), Fabian Quoss (217.600), Alexander Debus (190.900) und Max Altergott (141.600) erspielt, während zum Beispiel Tobias Reinekmeier (57.500) und Adrian Apmann (52.500) am 3. Spieltag bei Blinds 1.000/2.000/300 schon unter Druck stehen.

Auch das Team PokerStars ist insgesamt gut durch den Tag gekommen. Zwar mussten Fatima Moreira de Melo und Victor Ramdin ihre Plätze im Laufe des Tages räumen, aber dafür bleiben Marc-Andre Ladouceur (410.500), Bertrand ElkY Grospellier (278.200), Jennifer Shahade (264.500), Aditya Argawal (157.100), Jason Somerville (62.000) und Vanessa Selbst (55.600) im Turnier.

marc_andre_ladouceur_wsop_day1c.jpg

Marc-Andre Ladouceur

Weiter geht es heute wie bereits erwähnt mit Spieltag 2C, zu dem die 3.252 Überlebenden von Starttag 1C erwartet werden. Erst am Donnerstag mit Beginn von Spieltag 3 wird das dann Feld zusammengeführt und es geht in Richtung Moneybubble (1.011 bezahlte Plätze).