WSOP 2017: Tag 1C beschert den größten Main Event seit 2010

Die Teilnehmerzahlen der ersten zwei Starttage beim $10.000 WSOP Main Event waren vielversprechend, und tatsächlich hielt dieser positive Trend auch am dritten und letzten Starttag an. Weitere 4.262 Pokerspieler schraubten in der vergangenen Nacht die Gesamtteilnehmerzahl hoch auf 7.221, wodurch erstmals seit sieben Jahren die Marke von 7.000 Spielern durchbrochen wurde.

Overall reiht sich der Main Event 2017 damit auf Rang drei ein, nur 2006 beim Sieg von Jamie Gold und 2010 beim Sieg von Jonathan Duhamel waren mit 8.773 bzw. 7.319 mehr Spieler am Start.

Main Event Day 1C Crowd_2017 WSOP_EV73_Day 1_Amato_DA64641 (1).jpg

Nur ein Teil des Feldes an Tag 1C

Der Preispool ist entsprechen gut gefüllt. Atemraubende $67.877.4000 werden auf die ersten 1.084 Plätze verteilt, wobei der Mincash $15.000, während auf den kommenden Champion neben dem wichtigsten Bracelet der Pokerwelt sensationelle $8.150.000 Prämie warten.

Wie viele Spieler den 2.219, die es über die Starttage 1A und 1B geschafft haben, in Spieltag 2 gefolgt sind, werden wir erst wissen, wenn die kompletten Chipstände zu Starttag 1C vorliegen. Aber es wird damit berechnet, dass insgesamt noch deutlich über 5.000 Spieler weiter vom Weltmeistertitel träumen dürfen.

Fest steht aber, dass auch gestern kein Spieler die 276.000 Chips von Morten Mortensen (Tag 1A) überboten hat und der Däne somit Chipleader bleibt. Am besten Schnitt der Franzose Jerome Brion mit 248.000 Chips ab.

Sehr gut lief es auch für Natasha Mercier, die im Gegensatz zu ihrem Mann Jason Mercier vom Team PokerStars Pro mit 218.000 Chips ebenfalls zu den Bigstacks zählt. Jason Mercier schloss den Tag dagegen mit 28.500 ab.

Für die guten Nachrichten vom Team PokerStars sorgten Andrè Akkari (189.900), Aditya Agarwal (150.900), Fatima Moreiro de Melo (143.100) und Felipe Ramos (112.900), die allesamt einen sehr guten Start in den Main Event hinlegten. Auch Jake Cody muss sich mit 55.600 Chips bzw. 92 Big Blinds für Level 6 (300/600/100) noch keine Sorgen machen.

Andre Akkari_2017 WSOP_EV73_Day 1_Amato_DA64230.jpg

Andrè Akkari

Nicht ganz so gut sieht es bei Daniel Negreanu aus, der mit Jason Mercier lange Zeit am TV-Table spielte und letztlich 26.000 Chips eintütete. Aber auch er funkt damit noch nicht SOS, im Gegensatz zu Bertrand ElkY Grospellier. Der Franzose zählt an Spieltag 2 mit 5.250 Chips zu den absoluten Shorties.

Keine Infos gibt es über das jüngste Mitglied in der PokerStars-Familie. Pünktlich zum Start von Tag 1C wurde der 30-jährige Jeff Gross vorgestellt. Der US-Amerikaner bringt es auf knapp $3 Million an Live-Turniergewinnen, hat online mindestens eine weitere Million abgeräumt. Zudem ist Gross seit über eineinhalb Jahren sehr erfolgreich bei Twitch und YouTube aktiv, zählt zu den beliebtesten Streamern im Bereich Poker.

Jeff Gross_2017 WSOP_EV73_Day 1_Amato_DA64596.jpg

Jeff Gross

Auch zu den deutschsprachigen Pros, die unter anderem durch Dominik Nitsche, Martin Finger und Rainer Kempe vertreten wurden liegen noch keine Chipstände vor und es wird sicherlich auch noch ein paar Stündchen dauern.

Im Laufe des Tages findet ihr die Zahlen bei den Kollegen vom PokerStarsblog.com, die ab 20 Uhr MEZ auch wieder mit zahlreichen Stories rund um Spieltag 2 A/B zur Stelle sind.

.

Archiv