Nächster Anlauf auf Bracelet Nummer sieben: Negreanu erreicht den Finaltag der Limit-Hold'em Championship

Es läuft nicht schlecht für Team PokerStars Pro Daniel Negreanu bei der diesjährigen World Series of Poker in Las Vegas. Sechs cashes, darunter ein zweiter Platz bei der $10K Omaha Hi-Lo Championship, ein dritter Platz bei der $10K Tag Team Championship und ein sechster Platz bei der $10K H.O.R.S.E. Championship, stehen bisher zu Buche. Im Kampf um den Titel WSOP Player of the Year, den er bereits 2004 und 2014 gewann, liegt er auf dem neunten Rang, hauchdünn hinter Teamkollege Barry Greenstein.

Doch all die guten Ergebnisse werden Negreanu nur bedingt zufrieden stellen, denn das ganz große Ziel in diesem Sommer ist Bracelet Nummer sieben.

Daniel Negreanu_2017 WSOP_EV38_Day2_Thomson_T1_6891.JPG

Die nächste Chance dieses Ziel zu erreichen bietet sich bereits heute Nacht bei der $10.000 Limit Hold'em Championship. Von den ehemals 120 Teilnehmer haben 15 den dritten und damit letzten Spieltag erreicht, Negreanu liegt mit 425.000 Chips auf dem aussichtsreichen sechsten Platz.

Die Konkurrenz um das Bracelet und $311.817 Prämie hat es aber, wie immer bei den großen Championship Events, in sich. In Führung liegt der US-Amerikaner JC Tran (1.150.000 Chips) gefolgt von den Kanadiern Terrence Chan (831.000) und Sorel Mizzi (641.000). Zudem haben Ben Yu (446.000), Shaun Deeb (217.000), der WSOP Main Event Champion von 2015 Joe McKeehen (84.000) und Vorjahressieger Ian Johns (59.000) in den finalen Spieltag erreicht.

Weiter geht es heute um 23 Uhr MEZ (14 Uhr Ortszeit Las Vegas), die Blinds beginnen in Level 21 bei 15.000/30.000.


WSOP photos courtesy PokerPhotoArchive.com

Archiv