WSOP 2015 Main Event: Negreanu und vier Deutsche unter den letzten 27

Für 27 Pokerspieler rückt der Traum von der Rückkehr ins Rio All-Suite Casino als ‚November Niner' immer näher. Spieltag 6 beim $10.000 Main Event der World Series of Poker sorgte bei Spielern und Fans für ein Wechselbad der Gefühle und vor allem für eine extrem spannende Konstellation für den finalen Kampf um die neun Plätze am Finaltisch.

Mit verantwortlich dafür ist Team PokerStars Pro Daniel Negreanu, dem weltweit sicherlich die meisten Pokerfans die Daumen drücken. Tatsächlich hat sich der sechsfache Bracelet-Gewinner in der vergangenen Nacht weiter nach vorn gespielt, schloss den Spieltag mit 8.495.000 Chips auf Rang neun ab und bleibt somit auf Kurs in Richtung November Nine.

Daniel_Negreanu_WSOP_d6.jpg

Daniel KidPoker Negreanu

Leicht wurde es aber auch KidPoker nicht gemacht. Im letzten Level (60.000/120.000/15.000) ging es zunächst runter von knapp über 9 Millionen auf 6,2 Millionen, ehe Negreanu mit 8♠8♣ vs. 2♦2♣ Wasim Ahmar (29.) an die Rail schickte und wieder in die Spur fand.

Aus deutscher Sicht wird es höchstwahrscheinlich der erfolgreichste Main Event seit dem Sieg von Pius Heinz vor vier Jahren, denn mit Alexander Turyansky, Anton Morgenstern, Fedor Holz und Kilian Kramer sind noch vier Deutsche vertreten.

2012 sorgte Wilfried Härig mit Rang 15 für das beste Ergebnis, außerdem hatten Team PokerStars Pro Jan Heitmann (26.) und Nico Maag (27.) Tag 7 erreicht. Ein Jahr später führte Anton Morgenstern das Feld der letzten 27 in Tag 7, musste sich dann aber mit Rang 20 begnügen. Und 2014 war aus deutscher Sicht ein ganz schlechtes Jahr, Marius Pospiech sorgte mit Rang 84 für das beste Resultat.

Die Chancen auf einen deutschen Spieler unter den November Nine stehen also so gut wie lange nicht mehr und allen vier ist es zuzutrauen. Alexander Turyansky liegt mit 10.785.000 Chips auf Rang sieben, ist für viele wahrscheinlich die große Unbekannte. Doch der Saarländer spielt schon seit vielen Jahren auf höchstem Niveau und sehr erfolgreich Cashgames, sowohl online als auch live.

Anton (6.955.000 Chips) hat wie bereits erwähnt noch eine Rechnung offen, nimmt das Ziel Final Table diesmal von Platz zwölf aus in Angriff.

An einer sensationellen Geschichte schreibt auch Fedor Holz (4.645.000), der vor nicht einmal einem Jahr bei der EPT100 Barcelona mit etlichen starken Ergebnissen erstmals für Furore sorgte und wenige Wochen später den Main Event der World Championship of Online Poker gewann.

Kilian Kramer ist mit 3.175.000 Chips einer der Shorties für Spieltag 7, dürfte aber mit einem guten Gefühl ins Bett gegangen sein, denn in Level 28 stand Kilian kurz vor dem Aus.

Bei Blinds 40.000/80.000/10.000 verlor er nach Preflop All-in mit K♠K♦ gegen A♥K♥ von James Magner, der ein Flush riverte und auf 2,1 Millionen verdoppelte. Kilian war runter auf 835.000 Chips und etwas später am K♣J♣7♠-Flop gegen Pierre Neuville und David Peters All-in. Der Deutsche lag vorn mit K♠J♥ gegen T♦9♦ vom Belgier und T♣3♣ vom US-Amerikaner, es folgten 6♥, 4♠ auf Turn und River und so ging es für Kilian wieder hoch auf 3,32 Millionen Chips.

Vorn im Chipcount geht es ganz eng zu, in Führung liegt Thomas Kearney mit 14.400.000 vor Mozheng Guan mit 14.230.000. Einschließlich Alexander Turyansky haben sieben Spieler die Marke von 10 Millionen Chips geknackt, darunter sechs US-Amerikaner.

Der Belgier Pierre Neuville (6.000.000) ist auf Rang 15 zurückgefallen, Max Steinberg (3.290.000) zählt heute wie Kilian Kramer bei Blinds 80.000/160.000/20.000 zu den Shortstacks.

Ausgeschieden sind unter anderem Justin Bonomo (64.), Jonas Mackoff (63.), Toby Lewis (53.), Brian Hastings (49.), Max Greenwood (42.) und leider auch Hans-Joachim Hein (32./$211.821).

Der Deutsche war bei Blinds 50.000/100.000/10.000 für 3,85 Millionen Chips mit A♦K♦ All-in, nachdem Randall Klinger aus dem Big Blind per 4-Bet 1,45 Millionen mit Q♦Q♣ gepusht hatte. Thomas Kearny hatte zuvor die 3-Bet gespielt, kontrollierte ganz schnell noch einmal seine Holecards und callte mit A♠A♥.

Feature Table_2015 _WSOP_EV 68 DAY _MH59858.jpg

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

Teilnehmer: 6.420
Verbleibende Spieler für Tag 7: 27
Bezahlte Plätze: 1.000
Preispool: $60.348.000
Siegprämie: $7.680.021
Erreichte Preisstufe: $262.574

Archiv