WSOP 2015 Main Event: Daniel Negreanu erreicht Tag 6

Der 5. Spieltag beim $10.000 Main Event der World Series of Poker ist im Kasten und das Feld auf 69 Spieler reduziert. Einige bekannte Namen sind noch in den Chipcounts für Tag 6 zu finden, allen voran der Führende in der All-Time Money-List Daniel Negreanu.

Daniel Negreanu all in and doubles up_2015 World Series of Poker_EV68_Day5_FUR_9277.jpg

Für Negreanu, der den Tag mit 3.620.000 Chips abschloss und damit über dem Durchschnitt von 2,75 Millionen liegt, ist es bereits jetzt das mit Abstand beste Ergebnis beim Main Event seit 14 Jahren. 2001 verpasste KidPoker als Elfter nur knapp den Finaltisch, die beste Platzierung in den Jahren danach ist Rang 160 aus dem Jahr 2012.

Für die Teamkollegen Matthias de Meulder (164./$40.433), Jake Cody (113./$46.890) und Aditya Agarwal (71./$96.445) lief es dagegen nicht mehr ganz nach Wunsch, dennoch stehen gute Platzierungen und Preisgelder zu Buche.

Aditya Agarwal_2015 World Series of Poker_EV68_Day5_FUR_9190.jpg

Gelungene Premiere für das Team PokerStars: Aditya Agarwal

Aus deutscher Sicht bleiben noch fünf Spieler im Rennen, darunter einmal mehr Anton Morgenstern. Bereits 2013 hatte Anton beim Main Event für Schlagzeilen gesorgt, als er am 7. Spieltag bei noch 27 Spielern massiver Chipleader war, dann aber überraschend früh auf Rang 20 seinen Platz räumen musste.

Mit 4,2 Millionen Chips ist Anton auch in diesem Jahr gut aufgestellt, während Kilian Kramer (2.335.000), Hans-Joachim Hein (2.025.000), Fedor Holz (1.945.000) und Alexander (1.195.000) unter dem Durchschnitt abgeschlossen haben.

Im letzten Level des Tages verabschieden mussten sich noch die beiden Deutschen Peyman Lüth (90./$68.624) und Alexander Debus (81./$79.668) sowie der Österreicher Manuel Blaschke (74./$79.668).

Besonders bitter war dabei das Aus für Manuel, der seine rund 2 Millionen Chips vor dem Flop mit A♦A♠ vs. J♦J♣ von Mozheng Guan im Pot unterbringen konnte und auf J♥T♦3♣8♠9♣ den Kürzeren zog.

Die Führung im Chipcount hat mit Pierre Neuville ein echter EPT-Regular übernommen. Der 72-jährige Belgier hatte einen sensationellen Tag erwischt und konnte 7.105.000 Chips eintüten. Dahinter folgt der US-Amerikaner David Stefanski mit 6.480.000.

Gut unterwegs sind außerdem Brian Hastings (4.740.000), Max Steinberg (4.285.000), Steve Gross (2.750.000) und Tobey Lewis (2.645.000). Justin Bonomo dagegen steht mit noch 1.295.000 Chips an Tag 6 bei Blinds 25.000/50.000/5.000 unter Druck.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

Teilnehmer: 6.420
Verbleibende Spieler für Tag 6: 69
Bezahlte Plätze: 1.000
Preispool: $60.348.000
Siegprämie: $7.680.021
Erreichte Preisstufe: $96.445

Archiv