Kaum zu glauben: Steve Zander öffnet die erste Truhe und gewinnt den Platinum Pass

Drei Platinum Pass-Aktionen, drei deutsche Gewinner. Besser kann es eigentlich gar nicht laufen für die deutsche Poker-Community. Nach Christoph Walkenhorst (Dare Your Dream-Promotion) und vor Simon Gilles (PokerStars Mega Path-Promotion) hat auch Steve Zander einen der begehrten Platinum Pässe im Wert von über €26.000 für die PokerStars NL Hold'em Championship (PSPC) 2020 in Barcelona gewonnen.

Der 36-Jährige in Aguilas (Spanien) lebende Auswanderer ist der erste Spieler, der seinen Pass in einer Stars Rewards-Truhe gefunden hat. Im Interview verrät Steve, was ihn nach Spanien gezogen hat, wie er zum Pokerspiel gekommen ist und spricht über den Augenblick, als er den Platinum Pass gewonnen hat. Außerdem stellte sich im Gespräch heraus, dass Steve mit einem in der deutschen Szene durchaus bekannten Pokercoach zusammenarbeitet und seit Jahren Mitglied der GRND-Community von Felix xflixx Schneiders ist.

SteveZander.jpg


Hallo Steve. Fangen wir gleich an. Was hat dich nach Spanien gezogen und seit wann lebst du jetzt in Aguilas?

Als ich 18 Jahre alt war, sind meine Eltern ausgewandert. Ich war aber noch in der Lehre als Industriemechaniker und in dem Alter hängt man ja auch lieber jeden Tag mit seinen Kumpels rum. Deshalb kam das zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht in Frage.

Ich war dann aber immer hier im Urlaub, und als mit Anfang 20 im Freundeskreis jeder seiner Wege gegangen ist, sind meine Frau und ich 2009 ausgewandert.

Und was machst du dort beruflich?

Ich kümmere mich um Garten, Pool und Haus von anderen Auswanderern und Leuten, hauptsächlich Deutsche, die hier nur in den Ferien sind.

Kommen wir auf Poker zu sprechen. Seit wann spielst du?

Als wir Deutschland verlassen haben, hat meine Frau hier einen Job in einer italienischen Pizzeria bekommen. Ihr Chef hat mit seinen Freunden regelmäßig gepokert und mich gefragt, ob ich nicht mitspielen will. Wir kannten zu dem Zeitpunkt noch nicht so viel Leute und da ich mich während des Moneymaker-Booms schon mal grob mit Poker beschäftigt hatte, habe ich dann mitgespielt.

Und da hat es mich irgendwie erwischt, sodass ich mich mehr dahinter gesetzt habe. Zuerst habe ich natürlich immer nur verloren, aber dann bin ich auf Pokerstrategy gestoßen und habe mich mit der Zeit von NL2 auf NL50 hochgespielt.

zander_steve_platinumpass.jpg

Das heißt du spielst hauptsächlich Cashgames und das bei PokerStars.es. Wie ist das Niveau auf der Plattform?

Ich bin auf jeden Fall Cashgame-Spieler, habe mittlerweile auch schon über eine Million Hände im PokerTracker.

Ob das Niveau besser oder schlechter ist, als auf pokerstars.com bzw. -.eu kann ich gar nicht wirklich einschätzen, weil ich, bevor ich auch der spanischen Seite spielen musste, selbst noch gar nicht so gut war. Aber man kann die Cashgames auf jeden Fall profitabel spielen.

Du hast deinen Platinum Pass aus einer Stars Rewards-Truhe bekommen und bist laut meiner Liste der erste Gewinner nach dem PSPC-Announcement in Barcelona. Erzähl uns, wie es dazu gekommen ist.

Ja, das Lustige war, ich habe am Abend vorher die EPT Barcelona im Stream geschaut und das Announcement live mitbekommen. Am nächsten Tag kam dann die Challenge ‚Gewinne eine Hand mit A-5' (die Hand mit der Ramon Collias die PSPC 2019 gewonnen hat).

Ich habe die Hand gewonnen, eine halbe Stunde später die erste Kiste aufgemacht und direkt den Platinum Pass gewonnen.

Hast du den Gewinn sofort realisiert? Wie war deine Reaktion?

Überhaupt nicht. Ich war am grinden, habe die Kiste nur nebenbei aufgemacht und als da dann ‚Platinum Pass' angezeigt wurde, dachte ich, es wäre ein Ticket für ein Satellite und hab die Kiste gleich weggedrückt. Die Anzeige war auch überhaupt nicht spektakulär, einfach ein Ticket, wie zum Beispiel für ein Sit & Go.

Dann dachte ich aber „Was war das?", habe in meine Onlinetickets geschaut und da stand tatsächlich Platinum Pass. Ich habe es zuerst aber immer noch nicht geglaubt, meine Frau gerufen und gesagt, das kann nicht sein. Wirklich geglaubt habe ich es erst als, eine halbe Stunde später die Bestätigungs-Mail von PokerStars kam.

Und wie waren die Reaktionen danach im Freundeskreis? Sind da ein paar Pokerspieler dabei?

Nein, leider nicht. Meine Eltern und Freunde sind überhaupt nicht pokeraffin, die haben das gar nicht verstanden.

Der einzige, der direkt gewusst hat, was das für eine Chance ist, war mein Pokercoach, denn ich seit diesem Jahr habe.

Und wie geht es jetzt weiter? Wie bereitest du dich auch das große Ereignis vor? Du hast ja gerade schon einen Pokercoach erwähnt.

Wir haben bisher nur kurz telefoniert, und er hat gleich gesagt ‚Wahnsinn, das ist das Turnier deines Lebens, da müssen wir zusammen hin.' Er hat sich mega für mich gefreut. Das nächste Coaching ist aber erst am Freitag und dann werden wir uns kurzschließen, wie wir die Sache angehen. Vielleicht kennst du ihn sogar, er heißt Marc Gork.

Ja natürlich, Marc Gork. Er hat ja selbst schon einige große Turniere in der Vergangenheit gespielt und kennt sich gut aus in der Szene. Wie ist es zu der Zusammenarbeit gekommen?

Wir waren 2018 mit Nikkymouse (Pokerspieler und Twitch-Streamer) und Knossi (Unterhalter, Twitch-Streamer und EPT-Kommentator. Wer kennt ihn nicht!?) auf Malta bei einem Pokerevent und da habe ich Marc abends beim Bierchen kennengelernt.

Ich habe ihm dann erzählt, dass ich pokermäßig so der Lonely Wolf bin und momentan an einem Punkt, wo ich das Gefühl habe, dass ich alleine nicht mehr weiterkomme. Er hat mir dann gesagt, dass er auch Pokercoachings gibt und seitdem arbeiten wir da zusammen.

Marc ist sicherlich auch der richtige, um den Fokus auf Turniere zu legen. Spielst du als Cashgamer überhaupt regelmäßig Turniere?

Ja, das schon. Ich habe auch schon mal ein Microturnier gewonnen. Vor allem sonntags spiele ich zur Abwechslung immer wieder Turniere, gerne auch kleinere Liveturniere mit €30 oder €50 Buy-in im Casino, das eine knappe Stunde von hier entfernt ist. Mein größtes Liveturnier war aber das €500-Turnier auf Malta.

Liegen sonst schon Pläne für die Vorbereitung in der Schublade, abseits vom Coaching mit Marc?

Richtige Pläne nicht. Aber ich bin auch schon sehr lange bei xflixx in der Community. Früher war er ja auch Cashgame-Spieler, und wenn er, so wie letztes Mal, wieder ein Coaching-Wochenende mit den Platinum Pass-Gewinnern in Köln organisiert, dann würde ich auch nach Deutschland fliegen und das mitnehmen.


Archiv