Platinum Pass-Gewinner Michael Schulz: "Ich musste erst meinen Turnierverlauf und die E-Mails doppelt checken."

Das letzte Mal, dass Michael Schulz live ein großes Pokerturnier gespielt hat, liegt schon viele Jahre zurück. Zwischen 2008 und 2010 war Poker für ihn mehr als nur ein Hobby, doch danach rückten Beruf, Familie und der Hausbau in den Vordergrund.

Ganz ohne das beliebte Kartenspiel ging es aber nicht und wird es in Zukunft erst recht nicht gehen. Der Grund: Michael hat einen der begehrten Platinum Pässe gewonnen, wird also im Januar 2019 bei der PokerStars Players NL Hold'em Championship 2019 auf den Bahamas um Preisgelder in Millionenhöhe spielen.

Eigentlich hatte Michael im Februar gehofft, sich über PokerStars für den Main Event der EPT Sotschi zu qualifizieren. Doch der Plan ging nicht auf, als Trostpflaster blieb ein Ticket für ein exklusives 'PokerStars Qualifier Platinum Pass All-in Shootout'. „Natürlich hatte ich mich dafür angemeldet, ehrlich gesagt aber gar nicht mehr daran gedacht, dass es an diesem Abend stattfindet. Die Chance so ein Shootout zu gewinnen ist ja auch sehr gering", erinnert sich Michael.

michael-schulz.jpeg

Statt nach Sotschi geht es für Michael Schulz...

Den Rechner hatte Michael angeworfen, um noch ein paar Turniere zu spielen, doch auch daraus wurde nichts: „Als ich bei PokerStars eingeloggt war, kam sofort die Meldung, dass ich den Platinum Pass gewonnen habe. Ich konnte das zunächst gar nicht glauben, musste erst meinen Turnierverlauf und meine E-Mails doppelt checken. Aber danach war die Freude natürlich riesengroß. Bei so einem großen Event - das mein Budget bei weitem übersteigt - dabei zu sein, ist einfach unglaublich."

Es ist nicht das erste Major-Turnier für Michael. 2009 hatte er sich online für die EPT Sanremo und EPT Prag qualifiziert, den Main Event in Prag als 42. sogar im Geld abgeschlossen. Doch aus eingangs erwähnten Gründen musste Michael zumindest beim Pokern ein paar Gänge zurückschalten.

Umso mehr freut sich der mittlerweile 33-Jährige, nach so vielen Jahren ausgerechnet die $25.000 PokerStars NL Hold'em Players Championship auf den Bahamas zu spielen: „Ich habe in den vergangenen Jahren regelmäßig die Berichterstattung zum PCA verfolgt, bin sehr gespannt auf das Atlantis Resort, den riesigen Turniersaal und das ganze Drumherum bei dieser Veranstaltung. Dann auch noch die neue Players Championship zu spielen, ist das absolute Highlight."

NEIL9773_PCA2018_Atlantis_Resort_Neil Stoddart.jpg

...ins Atlantis Resort, dem Austragungsort der PokerStars Players Championship

Michaels Frau und seine beiden Töchter kommen natürlich mit. Und da es sich anbietet, verbringt die Familie zunächst noch ein paar Tage in Florida. „Für mich ist das eine Mischung aus Urlaub und harter Arbeit am Pokertisch", scherzt Michael, der auch vor großen Namen keine Angst hat: „Grandios wäre es natürlich mit Spielern aus meiner Anfangszeit, wie Chris Moneymaker, Phil Hellmuth oder Phil Ivey, einmal an einem Tisch zu sitzen."

Und welche Ziele setzt man sich, wenn man als Platinum Pass-Inhaber ohnehin schon zu den Gewinnern zählt: „Natürlich hoffen meine Frau und ich, dass es eine erfolgreiche Reise wird. Ins Geld zu kommen wäre schon eine große Sache."

Archiv