PokerStars Championship Prag: Updates zum Finale

€5.300 PSC Prag Main Event - Spieltag 6 - Finale

Spieler: 855
Spielzeit: bis zum Sieger (Levels je 90 Minuten)
Startingstack: 30.000 Turnierchips

1. Kalidou Sow (Frankreich) - €775.000
2. Jason Wheeler (USA) - €470.000
3. Michal Mrakes (Tschechien) - €332.000
4. Gabriele Lepore (Italien) - €249.000
5. Harry Lodge (Großbritannien) - €196.000
6. Colin Robinson (USA) - €147.000

NEIL9020_PSC_Prague2017_Kalidou_Sow_Neil Stoddart.jpg

Kalidou Sow

ZUM LIVESTREAM!
ZU DEN PAYOUTS!
ZU DEN SPIELERPROFILEN!

Level 31 - Blinds: 80.000/160.000, Ante: 20.000

19:20 Uhr: Auf Wiedersehen aus Prag!

Das war die PokerStars Championship Prag. Der Franzose Kalidou Sow hat sich als letzter Spieler in die Siegerliste dieser Turnierserie eingetragen, denn wie bereits mehrfach berichtet heißt es bei PokerStars 2018 „back to the roots".

Den Anfang macht das PokerStars Caribbean Adventure (PCA) im Januar, ehe im März die European Poker Tour (EPT) im russischen Sotschi das Comeback feiert.

Ich wünsche allen Lesern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr, melde mich dann am 8. Januar vom Main Event auf den Bahamas mit dem nächsten Liveblog zurück.

19:10 Uhr: Kalidou Sow gewinnt den Main Event der PSC Prag

Es ist vorbei! Unerwartet schnell ging das Heads-up zuende, es gab nur einen großen Pot, der dann aber gleich die Entscheidung brachte und Kalidou Sow zum letzten Gewinner einer PokerStars Championship macht.

Jason Wheeler eröffnete die letzte Hand mit A♥9♠ für 425.000 Chips, Sow re-raiste T♦T♥ auf 1.375.000 und Wheeler stellte seine 6.035.000 All-in. Der Franzose benötigte eine knappe Minute, machte dann den Call und das letzte Board fiel mit 4♠J♣7♠5♥K♥.

Jason Wheeler, der Heads-up überhaupt nicht ins Spiel kam, muss sich mit dem zweiten Platz begnügen, der ihm aufgrund des Deals aber stolze €570.000 Preisgeld einbringt.

Sow schnappte sich mit dem Sieg nicht nur die Trophy, sondern auch die letzten €105.000 im Preispool und schraubt seine Prämie somit auf €675.000. Herzlichen Glückwunsch!

NEIL8988_PSC_Prague2017_Jason_Wheeler_Neil Stoddart.jpg

Jason Wheeler

18:55 Uhr: Wheeler fällt zurück

Es sind viele kleine Pots die hier gespielt werde, fast ausschliesslich hat Kalidou Sow das bessere Ende für sich.

Zuletzt raiste Sow 7♥7♦, Jason Wheeler callte mit T♦6♦, der Flop mit 8♥2♦J♣ wurde gecheckt. Am 3♣-Turn spielte Wheeler 600.000 an, Sow blieb dabei. Die 4♦ am River checkten beide und die nächsten Chips wanderten zum Franzosen.

Kalidou Sow - 18.490.000
Jason Wheeler - 7.230.000

18:40 Uhr: Wenig Action

Die große Action lässt auf sich warten, dennoch konnte Kalidou Sow die Führung etwas ausbauen.

Kalidou Sow - 15.565.000
Jason Wheeler - 10.150.000

18:15 Uhr: Heads-Up!

Wir haben einen Deal. Beide Spieler haben €570.000 sicher und spielen noch um den Titel und die restlichen €105.000 im Preispool.

Mit folgenden Chipständen beginnt das Heads-Up-Duell um den Titel:

Kalidou Sow - 14.085.000
Jason Wheeler - 11.630.000

8G2A9136_PSC_Prague2017_Heads_Up_Neil Stoddart.jpg

Level 30 - Blinds: 60.000/120.000, Ante: 20.000

17:50 Uhr: Michal Mrakes wird Dritter

Der Lokalmatador ist ausgeschieden.

Einmal konnte Michal Mrakes noch ein paar Chips mit Aces und der 3-Bet gegen Jason Wheeler, der daraufhin Q♠9♦ foldete, einsammeln, doch wenig später kam es zum entscheidenden All-in.

Kalidou Sow raiste 7♣5♦, Mrakes pushte aus dem Small Blind A♣Q♠ für 1.815.000 und Wheeler callte aus dem Big Blind mit 6♠6♥. Mrakes ging am K♥J♣Q♥-Flop in Führung, die 3♥ am Turn gab Wheeler aber reichlich Outs und eines traf er dann durch die 6♦ zum Set.

Michal Mrakes bekommt als Dritter der PokerStars Championship Prag €332.000 ausbezahlt, Sow und Wheeler spielen nach der Pause Heads-up um den Titel.

Das dürfte sehr interessant werden, auch wenn wohl zunächst noch ein Deal abgeklopft wird.

NEIL0575_PSC_Prague2017_Michal_Mrakes_Neil Stoddart.jpgMichal Mrakes

17:30 Uhr: Wheeler brennt

Ganz klar, für Jason Wheeler zählt hier nur der Sieg.

Mit A♠A♥ hatte er etwas Pech, denn Kalidou Sow raiste 9♠2♦ am Button, hatte der 3-Bet des US-Amerikaners dementsprechend nichts entgegenzusetzen und foldete.

Ein Hand später limpte Wheeler A♣K♥ aus dem Small Blind, Sow erhöhte 9♣8♠ aus dem Big Blind auf 325.000, foldete dann aber auf die 3-Bet für 1.165.000. So langsam scheint sich der Franzose doch etwas anstecken zu lassen von Wheelers Trashtalk. Er sagte: „Shwo me the bluff. Show me the bluff." Und kassierte direkt den Konter von Wheeler: "Ich zeig dir später die Trophäe."

Michal Mrakes dagegen ist zurzeit nur Statist und gerät immer mehr unter Druck.

Kalidou Sow - 14.690.000
Jason Wheeler - 8.790.000
Michal Mrakes - 2.235.000

17:15 Uhr: Wheeler bleibt angriffslustig

Die letzte halbe Stunde kann Jason Wheeler nicht gefallen haben, Kalidou Sow blieb auf dem Gaspedal, tritt aber auch rechtzeitig auf die Bremse. Wheeler startete daraufhin etwas Trashtalk, um Sow ein wenig aus der Ruhe zu bringen: „Ich brauch kein Glück. Ich gewinne 105 Hände, du eine."

Kalidou Sow - 16.100.000
Jason Wheeler - 6.340.000
Michal Mrakes - 3.275.000

17:07 Uhr: Sow zieht davon

Ganz starke Phase jetzt für Kalidou Sow.

Er raiste am Button J♦J♣ auf 230.000, Jason Wheeler callte aus dem Big Blind mit A♥T♣, nahm auch die 230.000 von Sow am 5♠2♠3♣-Flop ab. Die 8♣ spielte Wheeler dann für 500.000 an, Sow callte. Am River fiel die 9♦, Wheeler drückte auf die Bremse, check-foldete gegen die Bet des Franzosen.

Sow holte sich auch den nächsten Pot gegen Wheeler, hält damit 16,9 Millionen Chips, während der US-Amerikaner auf 5,5 Millionen zurückgefallen ist.

16:50 Uhr: Sow verdoppelt

Wow! Was für eine Hand? Jason Wheeler bringt seine Chips drawing-dead am Turn mit einer Straight im Pot unter.

Der US-Amerikaner raiste aus dem Small Blind 7♠6♠ auf 335.000, Kalidou Sow callte aus dem Big Blind mit Q♠J♦ und beide floppten auf T♦8♠9♥ die Straight. Kalidou die Nutstraight, Wheeler die kleine Straight. Wheeler spielte 350.000 an, Sow machte den Call.

Am Turn fiel der K♦, damit war Wheeler mit seiner Straight bereits drawing-dead. Er setzte noch einmal 700.000, Sow raiste auf 1.550.000 und callte wenig später, nach dem Push von Wheeler, für 6.525.000 All-in. Ganz bitter für Wheeler, aber die Stacks sind noch Deep, von einer Vorentscheidung kann keine Rede sein.

Kalidou Sow - 14.480.000
Jason Wheeler - 6.980.000
Michal Mrakes - 4.260.000

16:40 Uhr: Wheeler blufft und rivert die Straight

Großer Pot für Jason Wheeler gegen Michal Mrakes.

Michal Mrakes raiste am Button A♣J♠ auf 250.000 Chips, callte dann die 3-Bet von Wheeler, der mit K♥J♥ unterwegs war, auf 680.000. Wheeler spielte am 2♣3♦9♣-Flop 560.000 an, Mrakes callte. Am T♣-Turn wiederholte sich das Spiel für 920.000. Mrakes verpasste seine Outs am River, Wheeler dagegen traf durch die Q♦ den Bauchschuss und ging All-in. Mrakes insta-foldete.

Jason Wheeler - 13,5 Millionen
Michal Mrakes - 4,65 Millionen

16:30 Uhr: Kalidou rückt auf Platz zwei

Die ersten drei Hände im neuen Level gingen an den Franzosen Kalidou Sow.

Die letzte raiste er mit Q♠9♦ vor dem Flop, Michal Mrakes zahlte mit K♦J♦ aus dem Small Blind, Jason Wheeler aus dem Big Blind mit 4♠4♣. Der Flop brachte 9♠A♠2♠, Mrakes check-callte weitere 210.000 Chips, Wheeler foldete. Die 9♥ am River spielte der Tscheche von vorn für 925.000 an, Sow machte den Call, checkte die T♣ am River dann behind mit dem Drilling.

Jason Wheeler - 10.900.000
Kalidou Sow - 7.850.000
Michal Mrakes - 6.830.000

Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, Ante: 10.000

15:55 Uhr: Pause

Die letzten drei Spieler gehen in die nächste 20-minütige Pause.

Jason Wheeler - 11.270.000
Michal Mrakes - 9.085.000
Kalidou Sow - 5.360.000

15:45 Uhr: Gabriele Lepore wird Vierter

Das war es dann doch für den Italiener.

Jason Wheeler raiste 5♠5♦ aus erster Position auf 230.000, Kalidou Sow callte am Button mit Q♠T♠ und Gabriele Lepore aus dem Big Blind mit J♦7♦. Der Flop ging auf mit 3♦6♦6♣, Lepore checkte, Wheeler spielte 330.000 an, Sow foldete.

Lepore check-raiste daraufhin für 1.960.000 All-in, was Wheeler gar nicht schmeckte. Der US-Amerikaner ließ die Chips zählen und machte den Call, Lepore hatte 14 Outs, die nach der 4♣ am Turn aber auf elf schrumpften. Die T♣ am River half dann auch nicht und somit ist es für Lepore Rang vier für €249.000 Preisgeld geworden.

Jason Wheeler - 11.860.000
Michal Mrakes - 9.265.000
Kalidou Sow - 4.570.000

NEIL0468_PSC_Prague2017_Gabriele_Lepore_Neil Stoddart.jpg

Garbriele Lepore

15:30 Uhr: „Das ist mein Button!"

Langweilig ist es definitiv nicht am Finaltisch und wenn es so weiter geht wie in der letzten Hand, dann dürfen wir uns noch auf einige schöne Moves freuen.

Jason Wheeler raiste am Button 9♠9♥ auf 230.000, Kalidou Sow re-raiste aus dem Small Blind K♣9♣ auf 480.000, Michal Mrakes packte am Big Blind mit 8♦7♦ die 4-Bet auf 1.350.000 aus. Wheeler war dran und dachte gar nicht daran die Hand aufzugeben. Er spielte die 5-Bet auf 2.550.000.

Sow foldete sehr schnell, Mrakes nahm sich noch etwas Zeit und gab erwartungsgemäß ebenfalls auf. Wheeler reichte dieser Pot, um erneut die Führung zu übernehmen. „Jetzt spielen wir Poker, Jungs. Das ist mein Button, gebt mir also ein wenig mehr Respekt. Danke!"

Jason Wheeler - 9.955.000
Michal Mrakes - 8.510.000
Kalidou Sow - 5.200.000

15:22 Uhr: Chips

Es ist weiter alles völlig offen, lediglich Gabriele Lepore läuft der Musik ein wenig hinterher.

Michal Mrakes - 9.870.000
Jason Wheeler - 8.095.000
Kalidou Sow - 5.690.000
Gabriele Lepore - 2.060.000

15:10 Uhr: Lepore findet seine Spots

Der Italiener Gabriele Lepore hat nicht längst noch nicht fertig.

Er findet seine Spots, war zuletzt zweimal per Open-Push und einmal per 3-Bet-Push erfolgreich, sodass er seinen Stack auf 25 Big Blinds ausgebaut hat.

14:55 Uhr: Mrakes vs. Wheeler

Die Führung wechselt so ziemlich nach jeder gespielten Hand.

Michal Mrakes raiste A♠8♦ am Button, Wheeler callte aus dem Big Blind mit der T♣, die zweite Karte war nicht zu sehen. Den 4♦A♣A♦-Flop checkten beide, ehe Wheeler die 8♣ am Turn für 275.000 anspielte. Mrakes raiste sein Full House auf 875.000, Wheeler callte. Am River komplettierte der J♠ das Board, Wheeler check-foldete gegen die Bet in Höhe von 1.475.000.

Michal Mrakes - 8.405.000
Jason Wheeler - 7.300.000

14:40 Uhr: Harry Lodge wird Fünfter

Der nächste Shortie ist ausgeschieden!

Es wurde zu Jason Wheeler im Small Blind gefoldet, der US-Amerikaner fand A♥J♦, fragte nach dem Stack von Harry Lodge und stellte ihn dann für seine 1.025.000 All-in. Lodge machte den Call mit A♠5♠ und verpasste das 7♥7♠9♠8♣Q♥-Board.

Der Brite bekommt als Fünfter €195.000 Preisgeld ausbezahlt.

Die Chipcounts:

Jason Wheeler - 8.565.000
Kalidou Sow - 8.200.000
Michal Mrakes - 7.290.000
Gabriele Lepore - 1.660.000

NEIL0524_PSC_Prague2017_Harry_Lodge_Neil Stoddart.jpg

Harry Lodge

14:30 Uhr: Colin Robinson wird Sechster

Der erste Bustout!

Colin Robinson open-pushte A♦7♣ am Cut-off für seine letzten 940.000 Chips, Kalidou Sow fand im Big Blind 8♥8♦ für den Call. Der Flop ging auf mit Q♣2♦4♠, am Turn fiel die 8♣ und Robinson war drawing-dead. Das A♠ am River spielte also keine Rolle mehr, für Robinson bringt Rang sechs €147.000 Preisgeld.

Sow übernimmt mit 8,51 Millionen Chips die Führung.

8G2A8910_PSC_Prague2017_Colin_Robinson_Neil Stoddart.jpg

Colin Robinson

Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, Ante: 10.000

14:10 Uhr: Erste Pause

Harry Lodge konnte in der letzten Hand des Levels noch ein paar Chips gut machen.

Jason Wheeler raiste A♦6♣ auf 185.000, Lodge stellte am Cut-off J♠J♣ und 680.000 Chips All-in, Wheeler foldete.

Gabriele Lepore beschwerte sich dann bei Wheeler, dass er diese Hand noch foldete, doch das beeindruckte Wheeler überhaupt nicht: „Muss ich dir erklären, warum ich drei Shortstacks am Finaltisch behalten möchte?"

20 Minuten Pause:

Michal Mrakes - 8.160.000
Kalidou Sow - 7.285.000
Jason Wheeler - 6.570.000
Gabriele Lepore - 1.525.000
Colin Robinson - 1.130.000
Harry Lodge - 1.045.000

14:00 Uhr: Mrakes verdoppelt!

Das erste große All-in mit einem Call!

Michael Mrakes open-raiste A♣A♠ auf 160.000, Jason Wheeler fand am Button Q♦Q♣ für die 3-Bet auf 420.000. Dahinter foldeten Harry Lodge Q♥T♥, Kalidou Sow Q♠T♠. Die Queens waren damit bereits aus dem Deck, aber das wusste Wheeler natürlich nicht. Und er wusste natürlich auch nicht, dass Mrakes Pocketaces hielt.

Der Tscheche machte nicht lang rum, stellte seine 3.950.000 All-in, Wheeler brauchte nur ein wenig Bedenkzeit für den Call und hatte somit nur 2 % auf dem Gewinn dieser Hand. Das Board fiel K♠2♥5♣8♠A♥ und Mrakes verdoppelte zur Führung.

Michal Mrakes - 8.080.000
Kalidou Sow - 7.385.000
Jason Wheeler - 6.775.000
Gabriele Lepore - 1.625.000
Colin Robinson - 1.150.000
Harry Lodge - 700.000

13:50 Uhr: Wheeler knackt die 10 Millionen

Die Anzeige im Stream war rechtzeitig zurück zur bisher interessantesten Hand im Final.

Jason Wheeler raiste Q♦T♥ auf 160.000, Kalidou Sow re-raiste am Cut-off 9♥8♥ auf 380.000, Wheeler machte den Call. Am Q♠8♦7♠-Flop check-callte Wheeler 280.000, die 5♦ am Turn checkte Sow behind. Am River fiel die Q♥ zum Drilling für Wheeler, der klein für 525.00 anspielte. Sow benötigte etwas Zeit, machte aber den Call mit seinem Twopair.

Jason Wheeler - 10.795.000
Kalidou Sow - 7.220.000

13:35 Uhr: Technische Probleme

Leider gibt es beim Livestream technische Probleme, sodass zurzeit weder Holecards, Betsizes oder Chipstände angezeigt werden.

Kalidou Sow hat seinen Stack nach zehn gespielten Händen auf jeden Fall auf knapp über 9 Millionen ausgebaut, Wheeler hält rund 8,5 Millionen und Harry Lodge ist unter die Marke von 1 Million zurück gefallen.

13:22 Uhr: Die ersten Hände

Die ersten vier Hände sind gespielt.

Jason Wheeler raiste aus zweiter Position J♦9♥ auf 160.000, Kalidou Sow re-raiste am Button mit K♦J♠ auf 380.000, alle anderen Spieler foldeten.

Die nächste Hand raiste Sow am Cut-off mit J♥9♣ auf 160.000, im Small Blind fand Gabriele Lepore T♠T♣ und stellte 1.715.000 Chips All-in. Das reichte für den Pot.

In der dritten Hand bekam Wheeler einen Walk, ehe er in der vierten Hand K♠K♦ gedealt bekam und nach der Eröffnung von Michal Mrakes auf 450.000 erhöhte. Mrakes foldete 9♦7♣.

13:05 Uhr: Shuffle Up and Deal!

Die Spieler sitzen am Finaltisch, in wenigen Augenblick wird die erste Hand gedealt.

12:40 Uhr: Wollkommen zum Finale der PSC Prag

Wir sind zurück im Hilton Prague Hotel, heute geht es für die letzten sechs Spieler um den Titel beim Main Event der PokerStars Champioship Prag und €775.000 Siegprämie.

Es ist die letzte PokerStars Championship, denn wie am vergangenen Freitag bekanntgegeben wurde, kehren 2018 die European Poker Tour (EPT), die Latin American Poker Tour (LAPT) und die Asia Pacific Poker Tour (APPT) zurück auf die Poker-Landkarte.

Dementsprechend erwarten wir heute einen harten und langen Kampf um den Sieg. Natürlich könnt ihr das Finale ab 13 Uhr auch im Livestream verfolgen, wie gewohnt mit Holecards.

Das Line-Up:

Seat 2: Kalidou Sow (Frankreich) - 8.135.000 (101 BBs)
Seat 6: Jason Wheeler (USA) - 8.100.000 (101 BBs)
Seat 3: Michal Mrakes (Tschechien) - 5.010.000 (62 BBs)
Seat 4: Gabriele Lepore (Italien) - 1.815.000 (22 BBs)
Seat 5: Colin Robinson (USA) - 1.425.000 (17 BBs)
Seat 1: Harry Lodge (Großbritannien) - 1.230.000 (15 BBs)

8G2A8862_PSC_Prague2017_Final_Table_Neil Stoddart.jpg

Archiv