PokerStars Championship Barcelona: Updates zum Finale

€5.300 PSC Barcelona Main Event - Finaltag

Spieler: 1.682/1
Spielzeit: auf 6 Spieler
Startingstack: 30.000 Turnierchips

Zum Livestream!
Zu den Payouts!

Level 41 - Blinds: 800.000/1.600.000, Ante: 200.000

23:30 Uhr: Auf Wiedersehen in Prag

Das war die PokerStars Championship Barcelona, bzw. noch nicht ganz, denn der Schweizer Ronny Kaiser und der Österreicher Markus Durnegger spielen zurzeit noch den Titel beim €10.300 High Roller Event aus. Das Ergebnis werde ich aber erst am Dienstag nachreichen. Auch ein Blogger muss nach dieser langen Woche, mit vielen noch längeren Tagen, durchatmen.

Die nächste PokerStars Championship wird es erst im Dezember geben, wenn wir einmal mehr in Prag zu Gast sind. Bis dahin verabschiedet sich der Liveblog mit dem Hinweis auf die am kommenden Sonntag beginnende World Champioship of Online Poker 2017 bei PokerStars. Natürlich wird es auch zur Online-Weltmeisterschaft tägliche Berichte geben.

Bis dahin und und vielen Dank an alle Leser!

23:05 Uhr: Sebastian Sörensson gewinnt die PokerStars Champiosnhip Barcelona!

Es ist vollbracht! Der Gewinner der PokerStars Championship Barcelona kommt aus Schweden und heißt Sebastian Sörensson.

In der 186 Hand am Finaltisch fiel die Entscheidung, als Lachezar Petkov K♣9♥ für 18,2 Millionen Chips open-pushte und Sörensson im Big Blind mit A♣K♥ aufwachte. Natürlich kam der Call und das letzte Board des Turniers brachte A♠2♦3♣J♦T♠.

Sörensson kassiert für den Sieg insgesamt €987.043 Prämie, Petkov bekommt als Runner-up die gedealten €917.347 ausbezahlt.

8G2A4079_PCBAR2017Sebastian_Sorensson_Neil Stoddart.jpg

Sebastian Sörensson

NEIL3776_PCBAR2017Lachezar_Petkov_Neil Stoddart.jpg

Lachezar Petkov

Level 40 - Blinds: 600.000/1.200.000, Ante: 200.000

22:40 Uhr: Petkov führt

Lachezar Petkov hat zwei weitere kleine Pots gewonnen und liegt erstmals in Führung.

Lachezar Petkov - 26.200.000
Sebastian Sörensson - 24.200.000

22:25 Uhr: Petkov kommt ran

Eine 3-Bet nach der Pause reichte Petkov aus, um die Sache hier noch einmal deutlich ausgeglichener zu gestalten.

Sörensson hatte den Pot mit einem Raise und 9♣5♠ eröffnet, Petkov ging mit A♠7♥ direkt All-in und schnappte den Pot.

Sebastian Sörensson - 27.500.000
Lachezar Petkov - 22.900.000

Level 39 - Blinds: 500.000/1.000.000, Ante: 100.000

22:05 Uhr: Chips für Petkov

Die letzte Hand des Levels ging an Petkov.

Sörensson raiste K♥8♠ auf 3,5 Millionen, Petkov callte aus dem Big Blind mit Q♥9♥. Der Flop ging auf mit J♥5♥5♦, Petkov checkte, Sörensson spielte 2,9 Millionen an. Der Bulgare stellte daraufhin seine 7,4 Millionen All-in, Sörensson foldete.

20 Minuten Pause.

Sebastian Sörensson - 31.300.000
Lachezar Petkov - 19.100.000

21:55 Uhr: Sörensson macht Druck

Die Hand muss sich Petkov selbst ankreiden.

Er limpte J♣J♦, gab Sörensson so die Chance mit 6♠3♥ den Q♠A♥A♦-Flop zu sehen. Es ging check, check und der Schwede ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen den Bulgaren am 6♣-Turn All-in zu stellen. Petkov überlegte drei Minuten und foldete.

Sörensson - 39,4 Millionen
Petkov - 11 Millionen

21:35 Uhr: Petkov verdoppelt

Das wäre fast gewesen, aber nur fast!

Sörensson raiste K♦J♣ auf 3,4 Millionen Chips, Petkov pushte seine 8,6 Millionen mit Q♥J♠, bekam den Call und war dominiert. Der Flop ging auf mit T♠8♠J♦, der Schwede blieb vorn. Die 6♠ am Turn gab Petkov aber reichlich Outs und die 9♦ am River war eines davon. Mit der Straight geht es wieder hoch auf 17,4 Millionen, Sörensson fällt zurück auf 33 Millionen.

8G2A3754_PCBAR2017Heads_Up_Neil Stoddart.jpg

21:20 Uhr: Sörensson kontrolliert

Der Schwede hat die Lage hier im Griff, gewinnt hier die größeren Pots und hat seinen Stack wieder auf 38,4 Millionen Chips ausgebaut. Der nächste wirklich große Schlagabtausch lässt aber auf sich warten.

Level 38 - Blinds: 400.000/800.000, Ante: 100.000

20:55 Uhr: Petkov verdoppelt

Geht da noch was für Lachezar Petkov?

Er konnte auf jeden Fall mit Q♣J♥ gegen T♥7♥ auf 16,2 Millionen Chips verdoppeln. Aber Sebastian Sörensson bleibt mit 34,2 Millionen Chips deutlich in Führung.

20:45 Uhr: Raffaele Sorrentino wird Dritter für €850.110

Wir sind Heads-Up!

Sebastian Sörensson raiste aus dem Small Blind 3♠3♦ auf 3,9 Millionen, Raffaele Sorrentino ging aus dem Big Blind für 14,2 Millionen mit A♥Q♦ All-in und bekam nach kurzer Bedenkzeit den Call. Das Board fiel 6♣6♦2♥7♦J♥, Sorrentino verabschiedet sich von Sörensson und Lachezlav Petkov und schien dennoch sehr zufrieden mit seinem Ergebnis, das ihm immerhin €850.110 in die Kasse spült.

Heads-up führt Sörensson damit deutlich mit 40,9 zu 9,5 Millionen Chips.

NEIL3800_PCBAR2017Raffaele_Sorrentino_Neil Stoddart.jpg

Raffaele Sorrentino

20:35 Uhr: Großer Pot für Sörensson

Da hat Lachezar Petkov den Herocall ausgepackt und lag komplett daneben.

Der Bulgare füllte mit K♠4♦ den Small Blind auf, Sebastian Sörensson checkte T♠6♦ im Big Blind, und der 5♣J♠3♠-Flop brachte auch keine Action. Die T♥ spielte der Schwede für 2,1 Millionen an, Petkov check-callte. Am River traf Sörensson die 6♠ zum Twopair, setzte noch einmal groß 5,2 Millionen Chips und bekam den Herocall von Petkov.

Sebastian Sörensson - 26,5 Millionen
Lachezar Petkov - 9,6 Millionen

20:25 Uhr: Deal!

Ja, es gibt einen Deal!

Chipleader Lachezar Petkov hat sich laut ICM €917.347 fix gesichert, Sebastian Sörensson nimmt auf jeden Fall €887.043 mit nach Hause und Raffaele Sorrentino €850.110.

Auf den kommenden Champion warten dann noch die Trophy und weitere €100.000.

Let's Play!

20:10 Uhr: Deal or no Deal!

Die letzten drei Spieler verhandeln jetzt doch einen Deal. Kein Wunder bei den Preissprüngen und den sehr shorten Stacks.

8G2A3698_PCBAR2017Deal_Neil Stoddart.jpg

Level 37 - Blinds: 300.000/600.000, Ante: 100.000

19:43 Uhr: Pause

Level 37 ist beendet und die Spieler sind wieder ein Stück näher zusammengerückt. Es bliebt also spannend.

Lachezar Petkov - 18.825.000
Sebastian Sörensson - 17.675.000
Raffaele Sorrentino - 13.900.000

19:25 Uhr: Chips

Noch gut 15 Minuten in diesem Level, der Zwischenstand:

Lachezar Petkov - 22.380.000
Sebastian Sörensson - 17.980.000
Raffaele Sorrentino - 10.050.000

19:05 Uhr: Brian Kaufman wird Vierter für €402.000

Nur eien Hand später ist auch Brian Kaufmann ausgeschieden. Rang vier bringt den Uruguayer €402.000 Preisgeld.

Er open-pushte seine 4,7 Millionen mit K♥Q♥ aus erster Position, Sebastian Sörensson fand im Big Blind A♥Q♠ für den Call. Das 4♠2♥J♠5♥T♠-Board änderte nichts.

Lachezar Petkov - 23 Milionen
Raffaele Sorrentino - 16 Millionen
Sebastian Sörensson 12 Millionen

NEIL3618_PCBAR2017Brian_Kaufman_Neil Stoddart.jpg

Brian Kaufman

19:00 Uhr: André Akkari wird Fünfter für €317.960

Es hat nicht sollen sein für Team PokerStars Pro André Akkari, wieder spielte die Rivercard nicht mit.

Aus dem Small Blind open-pushte Lachezar Petkov All-in mit A♥9♠, Akkari fand im Big Blind 4♥4♣ für den Call mit 7.775.000 Chips. Wieder war das Board bis zum Turn mit 6♣5♠6♥Q♠ gut für den Brasilianer, aber die 5♣ am Turn machte das Twopair von Akkari kaputt, das A♥ von Petkov zog als Kicker den Pot.

Akkari bekommt als Fünfter €317.960 Preisgeld ausbezahlt. Petkov liegt mit 22.880.000 Chips in Führung.

NEIL3717_PCBAR2017Andre_Akkari_Neil Stoddart.jpg

André Akkari

Level 36 - Blinds: 250.000/500.000, Ante: 50.000

18:55 Uhr: Chips

Fast jede Hand gibt es hier ein All-in, aber es kommt nur selten zum Showdown.

Zuletzt gab es einen Splitpot zwischen Lachezar Petkov (A♣6♦) und Sebastian Sörensson (A♦3♥) auf 8♣2♠T♠A♠9♠.

Raffaele Sorrentino - 16.350.000
Lachezar Petkov - 15.250.000
André Akkari - 7.925.000
Brian Kaufman - 6.300.000
Sebastian Sörensson - 4.575.000

18:25 Uhr: Bad Beat!

Hier ist weiterhin alles möglich!

André Akkari raiste Q♠Q♣ auf 1,1 Millionen, es wurde Raffaele Sorrentino im Big Blind gefoldet, der mit A♦Q♦ seine 7,1 Millionen pushte. Akkari machte den schnellen Call, das Board fiel bis zum Turn K♣9♥4♥2♥. Es folgte das A♥ am River für Sorrentino, der mit 29 Big Blinds wieder an die Spitze springt.

Raffaele Sorrentino - 14.700.000
Brian Kaufmann - 9.600.000
André Akkari - 9.525.000
Lachezar Petkov - 8.400.000
Sebastian Sörensson - 8.175.000

18:00 Uhr: Brian Kaufman verdoppelt

Erste Hand nach der Pause, der erste Double-Up!

Raffaele Sorrentino raiste K♦T♠ auf 1,3 Millionen Chips, Brian Kaufman pushte aus dem Big Blind T♥T♣ für 4,6 Millionen, Sorrentino snap-callte. Das Board fiel T♦9♥6♥7♣K♣.

Brian Kaufman - 10,7 Millionen
Raffaele Sorrentino - 5,8 Millionen

Level 35 - Blinds: 200.000/400.000, Ante: 50.000

17:33 Uhr: Pause

Level 35 ist Geschichte, 20 Minuten Pause.

André Akkari - 18.175.000
Raffaele Sorrentino - 10.950.000
Sebastian Sörensson - 10.525.000
Lachezar Petkov - 5.600.000
Brian Kaufman - 5.150.000

17:30 Uhr: Kaufman verdoppelt

Mittlerweile ist hier richtig Stimmung in der Bude, vor allem die brasilianische Rail wird von Hand zu Hand lauter.

André Akkari doppelte zuletzt mit J♦2♦ vs. K♠6♠ zwar Brian Kaufman auf, aber der hatte nur noch 1,7 Millionen Chips vor sich stehen, sodass Akkari vorn bleibt.

André Akkari - 19.330.000
Brian Kaufmann - 4.400.000

17:15 Uhr: Akkari schaltet hoch

André Akkari drückt aufs Tempo, hat die letzten zwei Hände für sich entschieden und sich mit 47 Big Blinds etwas vom Feld abgesetzt. Ein Double-up seiner Verfolger würde das Tableau aber wieder komplett über den Haufen werfen. Lediglich Brian Kaufman ist weit abgeschlagen.

André Akkari - 18.850.000
Sebastian Sörensson - 11.650.000
Raffaele Sorrentino - 10.600.000
Lachezar Petkov - 7.525.000
Brian Kaufman - 1.775.000

17:05 Uhr: Akkari nimmt die Einladung an

Hier hat sich gerade eine absurde Hand abgespielt.

Sebastian Sörensson raiste K♦K♣ auf 850.000, dahinter fand Brian Kaufman K♠K♥, machte mit seinen elf Big Blinds aber nur den Call. Im Big Blind nahm André Akkari die Einladung an, callte mit 8♥4♥.

Der Flop brachte dann 7♥T♦A♦, alle drei Spieler checkten, sodass Akkari durch die 2♥ am Turn den Flushdraw aufnahm. Jetzt spielte Sörensson 1.250.000 an, Kaufman callte, Akkari natürlich auch. Der River lieferte dann tatsächlich die 6♥ zum Flush für Akkari, es ging wieder check, check, check.

André Akkari - 16.900,000
Raffaele Sorrentino - 15.500.000
Lachezar Petkov - 7.800.000
Sebastian Sörensson - 7.625.000
Brian Kaufman - 2.575.000

16:55 Uhr: Sorrentino vorn, Kaufman short

Was für eine Dynamik hier im Finale.

Es wurde zu Brian Kaufmann im Small Blind gefoldet, er fand A♥6♥ und stellte Raffaele Sorrnetino im Big Blind All-in. Der Italiener fand dann Q♦Q♣, machte den Call und verdoppelte auf K♦7♣T♠7♥9♣ zur Führung.

Raffaele Sorrentino - 15.800.000
André Akkari - 12.350.000
Sebastian Sörensson - 8.975.000
Lachezar Petkov - 8.500.000
Brian Kaufman - 4.775.000

16:45 Uhr: Sorrentino spielt Push-or-Fold

Die steigenden Blinds sorgen langsam aber sicher für Bewegung.

Der Italiener Raffaele Sorrentino ist schon im Push-or-Fold-Modus. Gegen die Eröffnung von Andre Akkari (A♠3♥), stellte er seine 4.875.000 aus dem Small Blind mit 9♥9♣ All-in Akkari foldete.

Wenig später füllte Brian Kaufmann den Small Blind auf mit 7♣6♣, Sorrentino pushte A♦4♥ aus dem Big Blind, auch der Spieler aus Uruguay gab auf.

Beim dritten Mal open-pushte Sorrentino dann vom Cut-off 8♠8♦ für 7.025.000 und holte Blind und Antes.

16:35 Uhr: Blinds Up!

Die Blinds steigen erneut an, die Levelzeit verkürzt sich auf 60 Minuten.

Level 34 - Blinds: 150.000/300.000, Ante: 50.000

16:25 Uhr: Akkari und Kaufman legen zu

Jetzt haben sich André Akkari und Brian Kaufmann ein wenig, wohlgemerkt ein wenig, von den anderen Spielern absetzen können.

Sebastian Sörrensson raiste A♦J♣ auf 650.000, Akkari callte mit A♣K♠ aus dem Big Blind. Am 3♥J♠Q♣-Flop check-callte Akkari weitere 775.000 Chips, traf dann am Turn die T♥ zur Straight und spielte sofort 1.275.000 an. Sörensson callte, beide checkten die T♠ am River.

Eine Hand später limpte Kaufman Q♣T♣, Sorrentino und Akkari (Small Blind) limpten mit K♠-X und Q♥5♣ hinterher, Sörensson raiste aus dem Big Blind mit 6♥6♣ auf 1 Million. Kaufmann und Sorrentino callten, Akkari ging aus dem Weg. Der Flop ging auf mit 2♥J♣4♥, der Schwede checkte, Kaufman setzte 1.275.000. Sorrentino ließ die Hand gehen, Sörrensson nach etwas Bedenkzeit ebenfalls.

Brian Kaufman - 13.950.000
André Akkari - 12.880.000
Sebastian Sörensson - 9.180.000
Lachezar Petkov - 9.080.000
Raffaele Sorrentino - 5.330.000

16:05 Uhr: Kaufman vs. Akkari

Interessante Hand zwischen Brian Kaufmann und André Akkari.

Der Brasilianer raiste A♥T♣, der Spieler aus Uruguay verteidigte den Big Blind mit 8♠2♠. Am Q♠4♠A♦-Flop check-callte Kaufman noch einmal 550.000 Chips, ehe er die Q♥ mit seinem Flushdraw von vorn für 1.350.000 anspielte. Akkari hatte das nicht kommen sehen, fragte nach dem restlichen Stack, überlegte und foldete sein Twopair.

Brian Kaufman - 11.750.000
André Akkari - 7.650.000

15:50 Uhr: No Showdowns!

Showdowns sind absolute Mangelware am Finaltisch. Die Chips werden munter hin und her gereicht und dementsprechend bleibt weiter alles dicht zusammen.

Lachezar Petkov - 11.350.000
Sebastian Sörensson - 11.350.000
Brian Kafman - 11.050.000
Raffaele Sorrentino - 8.550.000
André Akkari - 8.100.000

15:30 Uhr: Sörensson übernimmt

Der Schwede hat die Führung übernommen, und es gab nicht einmal einen Flop zu sehen.

Lachezar Petkov raiste am Cut-off A♥8♣ auf 625.000 Chips, André Akkari erhöhte am Button K♦6♦ auf 1,7 Millionen und Sebastian Sörensson spielte aus dem Small Blind mit Q♠Q♥ die 4-Bet auf 3.375.000. Petkov und Akkari foldeten.

Sebastian Sörensson - 12.430.000
André Akkari - 9.930.000
Lachezar Petkov - 9.480.000

15:15 Uhr: Weiter geht's

Level 34 läuft.

Level 33 - Blinds: 125.000/250.000, Ante: 25.000

14:55 Uhr: Erste Pause

Level 33 ist absolviert, hier der Zwischenstand:

André Akkari - 10.925.000
Lachezar Petkov - 10.550.000
Brian Kaufman - 10.475.000
Sebastian Sörensson - 10.000.000
Raffaele Sorrentino - 8.425.000

Die Blinds steigen gleich auf 150K/300K, die Spieler liegen demnach nur acht Big Blinds auseinander.

14:45 Uhr: Petkov vorn

Wie gesagt, die letzten fünf Spieler liegen nur wenige Big Blinds auseinander, sodass fast jede gespielte Hand einen neuen Chipleader bringt.

Zuletzt raiste Brian Kaufman K♣T♦ auf 525.000, Lachezar Petkov spielte aus dem Small Blind mit 7♥5♥ die 3-Bet auf 1.525.000, Kaufman foldete.

Damit führt jetzt Petkov mit 11.675.000 Chips.

14:40 Usman Siddique wird Sechster für €252.000

Der erste Bustout ist Perfekt!

André Akkari raiste J♠8♠ auf 550.000, Usman Siddique stellte am Cut-off seine 5.125.000 All-in und Brian Kaufmann ging aus dem Small Blind mit A♣K♣ und 5.550.000 Chips drüber. Akkari ging aus dem Weg.

Der Flop brachte 4♥T♣4♦, am Turn fiel dann der K♦ für Kaufmann und nach der Q♦ am River war der Bustout perfekt. Siddique bekommt für Rang sechs €252.000 ausbezahlt.

Die letzten fünf Spieler liegen jetzt so dicht beeinander, dass Kaufman durch diese Hand prompt die Führung übernommen hat.

Brian Kaufmann - 11.625.000
André Akkari - 10.400.000
Raffaele Sorrentino - 9.775.000
Lachezar Petkov - 9.725.000
Sebastian Sörensson - 8.850.000

NEIL3580_PCBAR2017Usman_Siddique_Neil Stoddart.jpg

Usman Siddique

14:25 Uhr: Slowplay!

Usman Siddique hat einen ersten größeren Pot gewonnen und hält wieder 18 Big Blinds.

Der Brite callte das Raise von Sorrentino (Cut-off) für 575.000 Chips aus dem Big Blind mit A♠A♥, check-callte am K♠J♦5♣-Flop noch einmal 425.000 Chips. Am River fiel das A♦ zum Set, diesmal checkte der Italiener, bei dem nur die 2♦ zu sehen war, behind. Am River fiel die 3♦, Siddique spielte 550.000 an, Sorrentino machte einen schnellen Call und zeigte dann A♣2♦, was nicht reichte.

André Akkari - 11.025.000
Lachezar Petkov - 10.325.000
Raffaele Sorrentino - 10.100.000
Sebastian Sörensson - 8.250.000
Brian Kaufmann - 6.175.000
Usman Siddique - 4.500.000

13:55 Uhr: Quads!

Die erste Dreiviertelstunde am Finaltisch hat einiges zu bieten.

Überraschende Folds, wie der von Sebastian Sörrensson, der, obwohl zu ihm im Small Blind gefoldet wurde, Pocketdeuces entsorgte. Aber der Schwede lag richtig, denn Brian Kaufman wartete im Big Blind mit Pocketthrees.

Eine Hand später wurde zu Kaufman im Small Blind gefoldet. Der Spieler aus Uruguay füllte mit J♠J♣ nur auf, Sorrentino raiste aus dem Big Blind K♥Q♠ auf 750.000. Kaufman callte und der T♣J♥K♠-Flop versprach Action. Kaufman check-callte weitere 750.000 Chips, traf am Turn dann den J♦ zum Vierling. Sorrentino zeigte aber seine Klasse, checkte behind, ehe er am 3♣-River die 975.000 Chips mit seinem Twopair callte.

Raffaele Sorrentino - 10.530.000
Brian Kaufman - 8.850.000

13:40 Uhr: Blinds Up!

Level 33 beginnt, André Akkari und auch Sebastian Sörensson haben ihre Stacks ausgebaut.

Der Zwischenstand:

Raffaele Sorrentino - 13.075.000
André Akkari - 11.275.000
Lachezar Petkov - 8.775.000
Sebastian Sörensson - 7.700.000
Brian Kaufman - 6.025.000
Usman Siddique - 3.525.000

Level 32 - Blinds: 100.000/200.000, Ante: 25.000

13:25 Uhr: Guter Start für Akkari

Team PokerStars Pro André Akkari hat gleich einen größeren Pot gewonnen und liegt mit jetzt 9,83 Millionen Chips fast gleichauf mit Lachezar Petkov, der nicht involviert war, auf Rang drei.

Raffaele Sorrentino hatte J♥T♦ auf 425.000 geraist, Akkari callte vom Cut-off mit A♠K♦, Sebastian Sörensson aus dem Small Blind mit A♥2♥.

Flop: A♣K♥7♠

Der Schwede checkte, Sorrentino spielte 525.000 an, Akkari machte den Call. Sörensson foldete sein Toppair mit Backdoor-Flush und tat gut daran, denn die 2♦ am Turn hätte ihn sicherlich noch einige Chips gekostet. So ging Sorrentino auf die Bremse, checkte zum Brasilianer und foldete gegen die Bet in Höhe von 975.000 Chips. Sorrentino bleibt mit 14,5 Millionen vorn.

13:10 Uhr: Los geht's

Der Livestream läuft, in wenigen geht es also los.

In diesem Level sind noch 23 Minuten zu spielen, danach wird die Levelzeit bereits auf 75 Minuten reduziert. Ab Level 35 sind es dann nur noch 60 Minuten, ab Level 37 noch 45 Minuten. Es wird heute also ganz sicher keine Nightsession geben.

12:45 Uhr: €10K High Roller-Update

Beim €10.300 High Roller Event wird bereits seit wenigen Minuten gespielt. 34 Spieler sind dort noch dabei, und Turnierleitung hat bereist mit den Spielern abgesprochen, dass die Levelzeit nach dem sechsten Level von 60 auf 45 Minuten verkürzt wird. Die Shorties waren natürlich nicht alle einverstanden, aber die Mehrheit ging mit der Turnierleitung.

In Führung liegt der Schweizer Ronny Kaiser, Marius Gierse und Markus Durnegger folgen auf den Plätzen sechs und sieben. Außerdem sind noch Oliver Weis, Christoph Vogelsang, Jens Lakemeier, Franz Ditz, Pascal Hartmann und Stefan Schillhabel im Rennen um die Siegprämie in Höhe von €1.036.800.

Updates findet ihr bei meinen Kollegen von Pokernews.com.

Die Chipcounts:

NameCountryChipsTableSeat
Ronny KaiserSwitzerland2.696.00032
Luis Rodriguez CruzSpain1.893.00046
Boris KolevBulgaria1.370.00058
Parker TalbotCanada1.358.00027
Benjamin PollakFrance1.343.00012
Marius GierseGermany1.292.00053
Markus DurneggerAustria1.258.00036
Emil PatelUSA1.222.00048
Quan ZhouChina1.189.00014
Jake CodyUK1.080.00041
Conor BeresfordUK1.033.00016
Sergio CabreraSpain846.00011
JC AlvaradoMexico840.00034
Ihar SoikaBelarus824.00031
Oliver WeisGermany806.00045
Tomi BroukFinland747.00038
Christoph VogelsangGermany739.00023
Davide MarchiItaly716.00013
Jens LakemeierGermany695.00025
Sam GraftonUK658.00057
Franz DitzGermany605.00055
Jakub MichalakPoland579.00022
Pascal HartmannGermany531.00047
Christopher KrukCanada510.00051
Georgios SotiropoulosGreece498.00037
Shawn BuchananCanada383.00052
Nicolas ChouityLebanon381.00042
Marc-Olivier PerraultCanada375.00015
Alexandre ReardFrance340.00044
Joaquin WalterUruguay310.00021
Timur MargolinIsrael255.00018
Stefan SchillhabelGermany230.00035
Fabrice MaltezFrance184.00056
Francis-Nicolas BouchardCanada157.00024

PCBAR-2017-Monti-Ronny Kaiser-1340.jpg

Ronny Kaiser

12:40 Uhr: Willkommen zum Finaltag

Wir sind zurück im Casino Barcelona, der letzte Spieltag der PokerStars Champiosnhip Barcelona steht an. Das Hauptaugenmerk gilt natürlich dem Finaltisch beim €5.300 Main Event, aber wir werden auch regelmäßig einen Blick auf den €10.300 High Roller Event werfen.

Der Main Event ist bereits gestartet, die Übertragung im Livestream beginnt aber erst um 13 Uhr, da wie gewohnt die Holecards gezeigt werden. Dementsprechend starten auch die Updates hier im Blog erst um 13 Uhr.

Wir dürfen uns auf jeden Fall auf reichlich Stimmung freuen, denn Team PokerStars Pro André Akkari, der Brite Usman Siddique und auch der Italiener Raffaele Sorrentino haben reichlich Fans mitgebracht, die bei gewonnen Händen ihrer Spieler ganz sicher nicht die Füße still halten werden.

Sorrentino kann sogar für ein echtes Novum sorgen, schließlich gewann er erst im Mai den Main Event der PokerStars Champiosnhip in Monte Carlo. In der über zwölfjährigen Geschichte der European Poker Tour dauerte es acht Jahre, ehe Vicky Coren das Kunststück gelang zum zweiten Mal einen Main Event zu gewinnen (2006 in London, 2014 in San Remo). Sorrentino könnte dies bei der neuen PokerStars Championship innerhalb von knapp vier Monaten gelingen.

Die Ausgangspositionen:

NameCountryStatusChipsSeat
Usman SiddiqueUKPokerStars qualifier3.875.0001
Sebastian SorenssonSwedenPokerStars qualifier6.125.0002
Brian Kaufman EspositoUruguayPokerStars qualifier6.475.0003
Raffaele SorrentinoItalyPokerStars player15.500.0004
Lachezar Plamenov PetkovBulgaria 10.325.0005
Andre AkkariBrazilTeam PokerStars Pro8.150.0006

8G2A3398_PCBAR2017Final_Table_Neil Stoddart.jpg

Archiv