PCA 2019 Main Event: Matthias Eibinger und Franz Ditz in den Top 10, der Franzose Calamusa führt nach Tag 2

Der zweite Spieltag beim $10.300 PCA Main Event ist im Kasten und hatte einiges zu bieten. Zunächst wurden die Payouts bekanntgegeben, ehe im fünften Level des Tages die Monbeybubble platze. Die verlief im Gegensatz zur PSPC kurz und schmerzlos, war an Spannung dennoch kaum zu überbieten, da es an mehreren Tische gleichzeitig zum großen Showdown kam.

PCA-PSPC-2019-Bubble Time-Monti-2866.jpg

Bubbleday beim PCA Main Event


Die offiziellen Zahlen

Noch vor der ersten Pause des Tages gab es die langersehnten Informationen zu den Payouts. Demnach sorgten 865 Entries (623 Spieler plus 242 Re-Entries) für einen Preispool in Höhe von $8.390.500.

Der Mincash ist ab Platz 127 erreicht, bringt $17.620. Der Gewinner darf sich neben den PCA-Trophy auf satte $1.567.100 freuen.

Zum Zeitpunkt der Bekanntgabe waren rund 280 Spieler im Turnier, der Weg ins Geld also noch lang und steinig.


ZU DEN PAYOUTS!

Die Bubblephase

Der zweite Spieltag hatte aber von Beginn an reichlich Action zu bieten, die auch von der Monyebubble nicht gestoppt wurde. Im Gegenteil, der Zug rollte mit Volldampf in Richtung 127 bezahlte Plätze.

Der Hand-für-Hand-Modus griff in Level 5 (2.000/4.000/4.000) bei noch 129 Spielern, und gleich in der ersten Hand gab es an vier Tischen All-in-Situationen, die nacheinander ausgespielt wurde.

Zunächst gab es ein Battle der Shorties Stanley Lee, der mit 2♠2♥ und 60.500 Chips am Cut-off All-in war, und Javier Zarco aus Spanien, der den US-Amerikaner knapp coverte und im Small Blind K♣K♥ fand. Das Board änderte nicht, Lee schied auf Platz 129 aus.

Am nächsten Tisch hatte Luc Greenwood gegen das Raise von Mihai Manole seine letzten 50.500 Chips mit A♦K♥ All-in gestellt, Der Rümäne callte mit J♣J♠, gewann den Flip auf Q♥6♥2♥2♦5♦ und die Bubble war geplatzt.

neil7040-lucas-greenwood-bubble-pca2019-neil-stoddart.jpg

Luc Greenwood verpasste das Board an der Bubble,...

Lee und Greenwood konnten nur noch hoffen, dass bei den noch ausstehenden zwei All-ins mindestens ein weiterer Spieler an die Rail muss und das Preisgeld für Platz 127 geteilt wird.

Kristen Bricknell tat den beiden diesen Gefallen nicht. Die Kanadierin war shortstacked auf K♥2♥2♣ mit A♦A♠ gegen K♣J♣ von Ramon Miquel Munoz All-in, verdoppelte nach zwei Blanks auf Turn und River auf 64.000.

Matt Glantz war mit 46.000 Chips und 9♦9♣ vor dem Flop gegen K♣Q♠ von Bigstack Brian Altman All-in, behielt auf T♥2♦5♦3♥4♣ die Oberhand und verdoppelte auf 102.000 Chips.

neil7093-matt-glantz-bubble-pca2019-neil-stoddart.jpg

... Matt Glantz dagegen gewann seinen Flip und jubelte

Es blieb also bei den Bustouts von Lee und Greenwood, die restlichen 127 Spieler hatten $17.620 Preisgeld sicher.

Die Schlussphase

Nach dem Platzen der Bubble waren noch gut zweieinhalb Stunden zu spielen, was ausreichte, um das Feld auf 79 Spieler zu reduzieren.

Die Briten Sam Grafton, Neill Farrell, die US-Amerikaner Bryn Kenney und Joe Cada sowie der Portugiese Joao Barboas mussten sich mit dem Mincash begnügen. Der Schweizer Roger Tondeur und die drei deutschen Sebastian von Toperczer, Simon Kaiser und Markus Kuhnen erreichten die Preisstufe für $18.460.

Außerdem räumten Shaun Deeb, JC Alvarado, Noah Schwartz, Davidi Kitai, Robert Mizrachi, Ryan Riess, Kenny Hallaert, Kristen Bricknell und Tag 1A-Chipleader Alexander Kharkov ihre Plätze.

Kharkov lief kurz vor dem Ende des Tages mit 4♥4♦ gegen K♠K♣ von Christoph Vogelsang, der mit 558.000 Chips in den Top 20 abschloss.

Zuvor hatte Franz Ditz den Argentinier Ivan Luca mit A♥K♠ vs. A♦9♦ vom Tisch genommen, war drauf und dran als erster Spieler die Marke von 1 Million Chips zu knacken. Das gelang ihm zwar nicht, aber mit 732.000 Chips schloss der Deutsche in den Top Ten ab und hat weiter beste Aussichten für den weiteren Turnierverlauf.

PCA-PSPC-2019-Franz Ditz-Monti-7840.jpg

Franz Ditz beendet auch Tag 2 als Bigstack

Neben Christoph und Franz schafften auch Philipp Kämpf (345.000), Claas Segebrecht (299.000), Timo Kamphues (285.000), Maxi Lehmanski (250.000) und Stefan Peukert (134.000) den Sprung in den dritten Spieltag.

Am besten lief es aber für den Österreicher Matthias Eibinger. Der Gewinner des €50K Super High Roller Events der EPT Prag vor vier Wochen tütete 894.000 Chips ein und liegt im Gesamtklassement auf Platz vier.

PCA-PSPC-2019-Matthias Eibinger-Monti-8037.jpg

Matthias Eibinger liegt als bester DACH-Spieler sogar auf Platz vier

Chipleader ist der Franzose Pierre Calamusa mit starken 1.500.000, dahinter folgen der Spanier Vicent Bosac (1.138.000) und der Italiener Enrico Camosci (980.000). Ebenfalls in den Top 10 platziert sind der US-Amerikaner Brian Altmann (746.000) und der Brasilianer Joao Simao (734.000).

Vom Team PokerStars bleiben Abdré Akkari (390.000) und Randy Lew (140.000) im Rennen, während Liv Boeree, Daniel Negreanu, Barry Greenstein, Jake Cody, Jeff Gross und Aditya Argawal bereits vor den Moneybubble ihre Plätze geräumt hatten.

PCA-PSPC-2019-Andre Akkari-Monti-7648.jpg

Team PokerStars Pro André Akkari hat einen soliden Stack für Tag 3 erspielt

So geht es weiter

Der dritte Spieltag beim PCA Main Event wird heute um 12 Uhr Ortszeit (18 Uhr MEZ) mit Level 17 (3.000/6.000/6.000) fortgesetzt. Das Ziel sind die letzten 16 Spieler, letztlich hat aber die Turnierleitung das letzte Wort und wird je nach Spielverlauf entscheiden.

Den Livestream (Startzeit 18:30 Uhr MEZ) findet ihr wie gewohnt auf den Kanälen von PokerStars DE bei Twitch und YouTube. Live-Updates gibt es bei den Kollegen vom PokerStarsblog.com.

Der Seatdraw für den dritten Spieltag:

NameCountryChipsTableSeat
Conor BeresfordUK313.00011
Filipe OliveiraPortugal159.00012
Matt GlantzUSA113.00013
Ian HunterUK238.00014
Justin OuimetteCanada349.00015
Daniel TangUK122.00016
Timo KamphuesGermany285.00017
Christoph VogelsangGermany558.00018
Mark RadojaCanada348.00021
Erwann PecheuxFrance393.00022
Pasquale SarraccoCanada78.00023
Daniel StrelitzUSA333.00024
Rajesh VohraUSA328.00026
Pierre CalamusaFrance1.500.00027
Chris FurbertUK117.00028
Yan LiChina237.00031
Philipp KaempfGermany345.00032
Eder CampanaBrazil490.00033
Javier ZarcoSpain120.00034
Claas SegebrechtGermany299.00035
Simon DeadmanUK145.00036
Majid YahyaeiUSA168.00037
Matthew BerkeyUSA306.00038
Roberly FelicioBrazil143.00041
Brian AltmanUSA746.00042
Carlos ChadhaCanada564.00043
Jimmy GuerreroFrance155.00044
Anthony ZinnoUSA274.00045
Felipe PantojaBrazil521.00046
Scott WellenbachCanada334.00047
Sparrow CheungHong Kong150.00048
Paul Fontan CastrillonSpain83.00051
Javier Gomez ZapateroSpain267.00052
Stefan PeukertGermany134.00053
Andre AkkariBrazil390.00054
Jorge CantosArgentina211.00055
Ivan GalinecCroatia203.00056
Matthias EibingerAustria894.00057
Elliot SmithCanada176.00058
Maria HoUSA79.00061
Michael AzzaroUSA220.00062
Randy LewUSA134.00063
Mihai ManoleRomania536.00064
Eli RossUSA208.00065
Glenn MillerIreland208.00066
Ami BarerCanada125.00067
Pavel VekslerUkraine808.00068
Joao SimaoBrazil734.00071
Michael GathyBelgium146.00072
Sam GreenwoodCanada57.00073
Aleksandr GofmanRussia57.00074
Patrick QuinnCanada111.00075
Badih BounahraUSA527.00076
Michael VelaUSA145.00077
Marc PerraultCanada227.00078
Marian MikUkraine110.00081
Scott ClementsUSA591.00082
Eder Takashi MurataBrazil619.00083
Benjamin YuUSA167.00084
Dimitar YosifovBulgaria80.00085
Franz DitzGermany732.00086
Arsenii KarmatckiiRussia167.00087
Ramon Miquel MunozSpain58.00088
David RheemUSA437.00091
Mike LeahCanada316.00092
Michael StemberaUSA148.00093
Maxi LehmanskiGermany250.00094
Enrico CamosciItaly980.00095
Byron KavermanUSA270.00096
Dzmitry UrbanovichPoland366.00097
Marc-Andre LadouceurCanada259.00098
Vicent BoscaSpain1.138.000101
Keith NassettaUSA250.000102
Jeffrey HakimLebanon261.000103
Kevin AndriamahefaCanada301.000104
Rex ClinkscalesUSA259.000105
Arkadiy TsinisUSA136.000106
Tommy NguyenCanada441.000107
Chase BianchiUSA567.000108



Archiv