LAPT Playa Conchal: Kanadischer Doppelsieg in Costa Rica

lapt-promo.gifVon Markus Grokenberger

Der Auftakt der dritten Saison der PokerStars.net Latin American Poker Tour fand in Costa Rica statt. Während in den beiden Jahren zuvor die Hauptstadt San José als Austragungsort ausgewählt wurde, schraubte man die Ansprüche nun noch mehr hoch und zog vom 19. bis 22. November an die traumhaften Strände von Paradisus Playa Conchal. Dieses Erholungsgebiet liegt direkt am Pazifik und kaum einer würde vermuten, dass in dieser erholsamen Umgebung für vier Tage ein adrenalinlastiges Pokerturnier beherbergen würde.

beach-small.jpg


Insgesamt fanden sich 259 Spieler ein und schraubten den Preispool auf stolze $628.075. Die Top 40 landeten im Geld und PokerStars-Qualifikant Mathis Nehring war einer von ihnen. Der Deutsche beendete das Turnier an Tag drei und für Rang 28 kassierte Nehring $4.082. Ebenfalls im Geld gelandet sind die Team PokerStars Pros Alex Gomes (30./$4.082) und Maria Mayrinck (24./$4.711).

Obwohl der Großteil der Spieler aus Süd- und Mittelamerika stammte, war das Finale fest in der Hand der Kanadier. Gleich fünf der Nordamerikaner hatten sich unter die letzten Acht gespielt. Dazu gesellte sich Carlos Giron (Guatemala) und Lokalmatador Rogelio Pardo, der den heimischen Fans natürlich einen Sieg schenken wollte. Das Feld ergänzte der Qualifikant Patrik de Koster aus den Niederlanden. Kurzbiografien der Finalisten findet ihr bei unseren Kollegen vom englischen PokerStars Blog.

mesa final.JPG


Das Finale begann verhalten und keiner der Spieler wollte zu viel riskieren. Nach rund einer Stunde wurde der erste Stuhl geräumt. Shortstacked brachte De Koster seinen Stack in die Mitte und rannte mit A-7 in die Damen von Eric Levesque. Vom Board kam keine Hilfe und Patrik De Koster ($13.818) beendete das Turnier auf Rang acht.

Wenig später folgten ihm dann Carlos Giron (7./$20.098) und Darren Keyes (6./$26.380) im Doppelpack an die Rails. Giron (A-9) verlor das Preflop-Duell gegen Sol Bergen (Q-J) und im Anschluss konnte Amer Sulaiman mit A-K gegen A-7 Keyes ausschalten.

Sulaiman lief nun zur Höchstform auf und kümmerte sich auch noch um Francis-Nicolas Bouchard (5./$32.660). Der Shorty rannte mit K-9 ausgerechnet in Asse und lies seine letzten Chips bei Sulaiman. Das Spiel zog an und nur zehn Minuten darauf verlies ein weiterer Spieler die Finalrunde. Sol Bergen gewann mit 8-8 einen Flip gegen Eric Levesque (4./$45.221), der mit A-Q das Board komplett verpasste.

Kaum hatte sich Levesque verabschiedet, ging es auch schon in das Heads-up. Sehr zur Enttäuschung der zahlreichen Railbirds verlor ausgerechnet Rogelio Pardo seine All-in-Hand. Der Costa Ricaner zeigte beim Showdown Babyace (A-3) und Sol Bergen hielt Fünfer dagegen. Bergen traf das Set und Pardo (3./$61.551) verabschiedete sich unter lautem Applaus aus dem Turnier.

IMG_2113.JPG


Im Titelkampf führte Amer Sulaiman knapp mit 1,3:1 vor seinem Landsmann Sol Bergen (Foto oben). Der effektive Stack lag bei fast 40 Big Blinds und keiner der beiden Akteure war in Bedrängnis. Sulaiman konnte jedoch schnell davon ziehen und setzte Bergen unter Druck.

In der letzten Hand trafen beide Spieler den Flop (T-5-4) und das Geld ging in die Mitte. Sulaiman (T-7) lag jedoch mit seinem Toppair recht deutlich vor dem Openender von Sol Bergen (7-6) und als die Turn und River Blanks zeigten, war das Turnier beendet. Der Sieg, die Trophäe und $172.095 gingen an Amer Sulaiman. Sol Bergen kassierte $100.492.


Watch LAPT S3 COSTA RICA: WINNER Amer Sulaiman on PokerStars.tv

Hier noch die wichtigsten Payouts. Eine komplette Übersicht, ebenso wie die Live-Updates, findet ihr auf dem PokerStarsBlog.com. Den Video-Blog gibt es bei unseren Kollegen von PokerStars.tv.

IMG_2193.JPG


1- Amer Sulaiman (Canada) PokerStars player -- $172,095
2- Sol Bergren (Canada) PokerStars player -- $100,492
3- Rogelio Pardo (Costa Rica) -- $61,551
4- Eric Levesque (Canada) PokerStars qualifier -- $45,221
5- Francis-Nicolas Bouchard (Canada) PokerStars player-- $32,660
6- Darren Keyes (Canada) -- $26,380
7- Carlos Giron (Guatemala) $20,098
8- Patrik de Koster (Netherlands) PokerStars Online Qualifier -- $13,818
...
24- Maria Mayrinck (Brazil) Team PokerStars Pro -- $4,711
...
28- Mathis Nehring (Germany) PokerStars Online Qualifier -- $4,082
...
30- Alex Gomes (Brazil) Team PokerStars Pro -- $4,082

Archiv