EPT13 Barcelona Pokerfestival: Tag 1B beim ESPT Main Event lockt über 1.000 Spieler an die Tische

Der erste Starttag beim €1.100 Main Event der Estreallas Poker Tour (ESPT) war mit 639 Teilnehmer bereits sehr gut besucht, doch wie erhofft (und auch erwartet) wurde diese Zahl am zweiten Starttag (1B) mit noch einmal 1.048 Teilnehmern ganz locker überboten.

Der ESPT Main Event ist also auch in diesem Jahr auf einem guten Weg, denn der ganz große Andrang wird ja erst für den heute beginnenden Starttag 1C erwartet. Ob es am Ende reichen wird, um auch den Rekord aus dem Jahr 2015 (3.292 Teilnehmer) zu überbieten bleibt abzuwarten, unmöglich ist es allerdings nicht, schließlich war Tag 1C vor einem Jahr mit 1.714 Teilnehmern der mit Abstand stärkste Tag.

Kommen wir damit zu den Ergebnissen von gestern.

Die von Benny Glaser an Tag 1A erzielten 360.000 Chips waren gestern nicht zu toppen, aber der Spanier José Pascal Munoz kam mit 329.000 Chips nah ran und schob sich im Gesamtklassement hinter dem Briten auf Rang zwei.

EPT13_Barcelona-264_Jose Pascual Munoz.jpg

José Pascla Munoz

Aus deutscher Sicht erwischte PokerStars-Qualifikant Nino Ullmann einen sensationellen einstieg ins Turnier, beendete Tag 1B mit 286.500 Chips und liegt somit overall auf dem aussichtsreichen 8. Platz. Außerdem haben sich mit Christopher Frank (243.000) und Thomas Oesterreicher (232.000) zwei weitere deutsche in den Top 20 eingefunden.

Aber das sind noch längst nicht alle deutschen Spieler die sich für Tag 2 qualifiziert haben. Dabei bleiben unter anderem auch Malte Moennig (162.500), Ben Zech (156.500), Christofor Stefanidi (120.500), Michael Hartmann (115.000), Söhnke Jahn (106.000), Aleksej Grenz (100.000), Jan-Eric Schwippert (90.000), Niko Koop (86.000), Michael Eiler (67.500), Team PokerStars Pro George Danzer (64.000) und Sebastian Pauli (17.000).

Dazu kommen Stefan Jedlicka (107.000) als einzige Österreicher sowie die Schweizer Gonzalo Tunez (165.000), Gfeller Renaud (163.000) und Jean Daniel Schmutz (78.500).

Während der ESPT Main Event aber noch weit von einer Entscheidung entfernt ist, geht es heute beim €10.300 NLHE Single Re-Entry bereits um die erste große Trophäe des EPT13 Barcelona Poker-Festivals.

Bei insgesamt 240 Entries (195 Spieler plus 45 Re-Entries) wird ein Preispool in Höhe von €2.328.000 auf die besten 55 Spieler verteilt. Manig Loeser (55./€11.410), Stefan Schillhabel (52./€11.410), Moritz Dietrich (47./€11.410), Julian Thomas (38./€11.410) und Dietrich Fast (16./€26.770) haben diese Hürde genommen, den Finaltag aber leider verpasst.

Den Kampf um den Sieg und €413.000 Prämie nehmen folgende 14 Spieler auf:

NameCountryChipsTableSeat
Igor YaroshevskyyUkraine1.117.00011
Patrick LeonardUK1.012.00013
Sergey LebedevRussia1.333.00014
Pavel PlesuvMoldova600.00015
Marcin ChmielewskiPoland608.00016
Alexandru PapazianRomania2.074.00017
Byron KavermanUSA619.00021
Roman KorenevRussia343.00022
Dario SammartinoItaly601.00023
Markku KoplimaaEstonia1.245.00024
Kitty KuoTaiwan260.00025
Enzo Del PieroUK516.00026
Yang ZhangChina1.063.00027
Nick PetrangeloUSA609.00028

alexandru_papazian_ept12_barcelona_day2_lead.jpg

Chipleader Alexandru Papazian

.

Archiv