EPT12 Grand Final Main Event: Updates zum Finaltag

€5.300 EPT12 Grand Final Main Event - Spieltag 6 - Finale

Spieler: 1.098/1
Spielzeit: bis der Sieger feststeht
Startingstack: 30.000 Turnierchips

1. Jan Bendik (Slowakei) - €961.800
2. Adrien Allain (Frankreich) - €577.800
3. Jimmy Guerrero (Frankreich)- €406.850
4. Asan Umarov (Kasachstan) - €305.660
5. Pierre Calamusa (Frankreich) - €233.800
6. Oren Rosen (Israel) - €170.950

8G2A4662EPT12MON_Jan_Bendik_Neil Stoddart.jpg

Zum Livestream (ab 14 Uhr MEZ: EPT Final Main Event Finaltisch mit Holecards)
Preispool & Payouts!

Level 34 - Blinds: 125.000/250.000, Ante: 50.000

22:45 Uhr: Auf Wiedersehen in Barcelona

Das war's! Die 12. Saison der European Poker Tour ist Geschichte.

Nach dem 6. Platz bei der EPT7 Prag und dem 5. Platz bei der EPT8 San Remo erfüllt sich Jan Bendik im dritten Anlauf also seinen großen Traum und gewinnt den Main Event beim EPT12 Grand Final in Monaco.

Aus deutscher Sicht lief der Main Event zwar nicht optimal - Fabio Sperling (17./€42.650) und Spin & Go-Qualifikant Jan Bengelmann (23./€32.010) sorgten für die besten Platzierungen - dafür räumten aber die Super High Roller ordentlich ab.

Ole Schemion entschied den €100.000 SHR-Event zu seinen Gunsten, belegte beim €50.000 SHR-Event den 2. Platz für insgesamt mehr als €2,4 Millionen und ist damit der große Abräumer hier im Sporting Club des Monte Carlo Bay Hotel & Resort.

Den Sieg beim €50.000 SHR-Event schnappte sich mit Fabian Quoss ein anderer Pokerpro aus Deutschland. Der Nürnberger durfte sich aufgrund eines Deal mit Ole über satte €849.059 freuen.

Ich verabschiede mich damit aus Monte Carlo, danke allen Lesern und verweise auf den Auftakt zur 13. Saison ab dem 16. August 2016 in Barcelona.

22:15 Uhr: Jan Bendik gewinnt das EPT12 Grand Final!

Ein Cooler musste her, um hier eine schnelle Entscheidung zu erzwingen und der Cooler kam.

Adrian Allain raiste 8♥8♦ auf 525.000 Chips, Jan Bendik fand T♠T♦ für die 3-Bet auf 1.650.000, der Franzose callte. Der Franzose floppte 4♠8♣A♥ zum Set, callte die Contibet für 1,6 Millionen Chips.

Die T♥ am Turn drehte das Blatt erneut, Bendik traf das höhere Set, dennoch dauerte es noch bis zum All-in. Allain checkte zum Slowaken, beantwortete dessen Bet in Höhe von 1,5 Millionen mit einem Raise auf 4.250.000, und diesmal machte Bendik nur den Call, um seinen Gegner ja nicht aus der hand zu vertreiben. Es folgte was folgen musste, nach der 3♦ am River stellte Allain All-in und Bendik callte zum Turniersieg.

Damit gehen die letzte EPT-Trophy der Saison samt €961.800 Prämie in die Slowakei an Jan Bendik, der sich die Flagge seines Landes über die Schultern legte und mit seiner Rail ordentlich feierte.

Adrian Allain wird nicht ganz zufrieden sein, zweimal führte er deutlich im Heads-up, verlor aber die wichtigen Flips und musste sich nach dem abschliessenden Cooler mit Rang zwei für €577.800 zufrieden geben.

NEIL4797EPT12MON_Jan_Bendik_Neil Stoddart.jpg

Ein Küsschen für die Gattin nach dem Sieg

8G2A4499EPT12MON_Adrien_Allain_Neil Stoddart.jpg

Adrian Allain

21:50 Uhr: Bendik vorn

Jan Bendik ist wieder in Führung, aber es bleibt alles eng.

Jan Bendik - 18.915.000
Adrien Allain - 13.790.000

21:20 Uhr: Kaum Bewegung

Hier die wohl spektakulärste Hand der letzten halben Stunde.

Jan Bendik limpte 2♣(?), Adrien Allain raiste J♠J♦ auf 750.000. Bendik entschied sich diesmal für die 3-Bet auf 1.850.000, foldete aber auf die 4-Bet des Franzosen in Höhe von 4.750.000.

Adrien Allain - 17.885.000
Jan Bendik - 14.820.000

20:52 Uhr: Blinds Up!

Der nächste Level steht an, hier der Zwischenstand:

Jan Bendik - 16.720.000
Adrien Allain - 15.985.000

Level 33 - Blinds: 100.000/200.000, Ante: 25.000

20:30 Uhr: Bendik verdoppelt

Die großen Coinflips gewinnt Jan Bendik und damit ist es wieder ausgeglichen.

Adrien Allain limpte A♦K♠, Bendik pushte seine 8.860.000 Chips mit 6♠6♥, bekam den Insta-Call und das Board fiel 5♠2♦J♥Q♥3♠.

Jan Bendik - 17.770.000
Adrien Allain - 14.935.000

20:20 Uhr: Allain baut aus

Der Franzose hat seinen Stack wieder auf 23,2 Millionen Chips ausgebaut.

Zuletzt limpte Adrien Allain A♦J♥ am Button, callte die 3-Bet von Bendik auf 800.000. Beim Slowaken war nur das A♠ zu sehen und er spielte am 5♥4♥5♠ 1.175.000 an. Allain callte, beide checkten die Q♣ am Turn, am Q♦-River check-foldete Bendik dann gegen die Bet in Höhe von 1,6 Millionen. Bendik ist also wieder unter die Marke von 10 Millionen gefallen.

20:15 Uhr: Weiter geht's

Der Livestream läuft wieder und zwar vom Zeitpunkt des Ausfalls an. Zu spielen sind noch gut 30 Minuten bis zur Dinnerbreak. Sollte bis dahin keine Entscheidung fallen, wird es im Stream keine Dinnerbreak geben, um etwas Zeit wieder reinzuholen.

20:00 Uhr: Technische Probleme

Das Internet war im ganzen Gebäude für über eine Stunde down. Leider haben wir immer noch keine Information, wann es jetzt genau weiter gehen wird.

18:50 Uhr: Bendik verdoppelt

Der erste All-in-Showdown im Heads-up geht an Jan Bendik.

Adrien Allain limpte am Button 8♠8♣, Bendik raiste Q♥J♣ auf 900.000 und callte recht zügig nach dem Push des Franzosen für 7.705.000 zum All-in. Das 2♣4♣A♣9♣2♥-Board gab Bendik den höheren Flush und die Chipstände sind nahezu ausgeglichen.

Adrien Allain - 17.245.000
Jan Bendik - 15.460.000

Level 32 - Blinds: 80.000/160.000, Ante: 25.000

18:25 Uhr: Allain baut aus

Adrien Allain hat bisher alles im Griff und seine Führung gegen Jan Bendik auf 24,9 zu 7,805 Millionen ausgebaut.

18:18 Uhr: Bendik zahlt aus

Jan Bendik macht zu Beginn des Heads-up keine gute Figur.

Er limpte am Button 9♥7♦, Adrien Allain checkte K♦J♥ und der 3♦9♦A♦-Flop wurde gecheckt. Die 5♦ am Turn spielte Bendik für 300.000 an, der Franzose check-callte mit dem Nutflush. Am River fiel die T♦, wieder checkte Allain, Bendik spielte 600.000 an und callte auch das Raise auf 2 Millionen mit dem kleinen Flush.

Adrien Allain - 23.170.000
Jan Bendik - 9.540.000

18:10 Uhr: Bendik pusht über 60 Big Blinds

Wir sind auf eine längere Sitzung eingestellt, aber wenn Jan Bendik so weiter macht, könnte es auch ein schnelles Heads-up werden.

Adrien Allain raiste K♥Q♥ am Button, der Slowake pushte dann seine 11 Millionen Chips mit A♦7♠. Diesmal hielt Allain keine Hand für den Call, aber vielleicht schon beim nächsten Mal.

17:40 Uhr: Jimmy Guerrero wird Dritter für €406.850

Bei Jimmy Guerrero lief zu dritt nichts zusammen. Nachdem seine Asse geknackt wurden ging es weiter bergab und letztlich steht Rang drei für €406.850 zu Buche.

Mit 2♥2♣ raiste er aus dem Small Blind auf 425.000, Adrien Allain re-raiste aus dem Big Blind mit A♣J♦ auf 1.150.000 und callte wenig später auch das All-in für insgesamt 4.650.000 Chips. Gleich der A♦3♥J♥-Flop war gut für den Chipleader, Turn (6♦) und River (T♣) änderten nichts und damit ist das Heads-up erreicht.

Kurze Pause, dann geht es mit folgenden Chipständen weiter:

Adrien Allain - 21.870.000 (136 Big Blinds)
Jan Bendik - 10.835.000 (67 Big Blinds)

8G2A4268EPT12MON_Jimmy_Guerrero_Neil Stoddart.jpg

Jimmy Guerrero

17:20 Uhr: Jan Bendik verdoppelt

Jan Bendik jubelt!

Jimmy Guerrero hatte den Pot am Button mit A♦A♣ eröffnet, Bendik callte aus dem Big Blind mit K♥7♥ und floppte 4♥K♣7♦ für Twopair. Der Slowake checkte-raiste dann die 375.000 des Franzosen auf 925.000 und ging nach dessen 4-Bet auf 1.850.000 für insgesamt 3.555.000 All-in. Guerrero machte den Call sah die Bescherung und gratulierte Bendik fair nach 2♠, Q♠ auf Turn und River zum Double-Up.

Adrien Allain - 17.915.000
Jan Bendik - 7.965.000
Jimmy Guerrero - 6.825.000

17:00 Uhr: Asan Umarov wird Vierter €305.660

Und der nächste Spieler ist raus!

Jan Bendik raiste 7♠6♠ auf 325.000 Chips, dahinter pushte Asan Umarov (Small Blind) seine 2.665.000 Chips mit A♦9♦ und Jimmy Guerrero wachte im Big Blind mit K♣K♠ auf. Der Franzose pushte drüber, Bendik foldete und das Board fiel Q♠Q♦J♥6♥J♦.

Damit ist der letzte von insgesamt 123 Spin & Go-Qualifikanten ausgeschieden und nimmt satte €305.660 Preisgeld mit.

Jimmy Guerrero - 12.180.000

8G2A4430EPT12MON_Asan_Umarov_Neil Stoddart.jpg

Asan Umarov

16:55 Uhr: Pierre Calamusa wird Fünfter für €233.800

Pierre Calamusa ist auf Rang fünf raus.

Es wurde zu ihm im Small Blind gefoldet und er open-pushte seine 3,3 Millionen Chips mit A♥4♣ All-in. Im Big Blind fand Adrien Allain A♦J♦ für den Call, das Board brachte 9♣T♠J♥K♦5♠ und Calamusa bekommt €233.800 Preisgeld ausbezahlt.

Adrein Allain - 16.885.000
Jimmy Guerrero - 8.900.000
Jan Bendik - 4.020.000
Asan Umarov - 2.900.000

8G2A4482EPT12MON_Pierre_Calamusa_Neil Stoddart.jpg

Pierre Calamusa

16:35 Uhr: Chips für Bendik

Jan Bendik hat den ersten größeren Pot in Level 32 gewonnen.

Jimmy Guerrero raiste A♦7♦, Bendik verteidigte mit J♥9♥ den Big Blind, beide checkten den T♥9♦8♦. Die Q♠ am Turn spielte Guerrero für 450.000 an, Bendik check-raiste seine Straight auf 1.175.000, der Franzose callte mit dem Nutflushdraw. Die 7♠ am River war das save für Bendik, aber sein All-in für 1.155.000 wurde natürlich nicht ausbezahlt.

Jimmy Guerrero - 8.660.000
Jan Bendik - 4.460.000

Level 31 - Blinds: 60.000/120.000, Ante: 20.000

16:05 Uhr: Erste Pause

Level 31 ist vorbei, 20 Minuten Pause.

Jimmey Guerrero - 10.245.000
Adrien Allain - 13.545.000
Pierre Calamusa - 3.455.000
Jan Bendik - 2.900.000
Asan Umarov - 2.560.000

15:50 Uhr: Allain blufft sich in Führung

Adrien Allain hat einen großen Bluff gespielt und die Führung übernommen.

Er open-raiste vom Cut-off 9♦6♦, Chipleader Jimmy Guerrero spielte aus dem Big Blind mit A♦Q♥ die 3-Bet auf 850.000 und es folgte die erste 4-Bet im Finale. Allain erhöhte auf 1,8 Millionen. Guerrero benötigte etwas Zeit, machte dann den Call und check-callte am T♥4♥J♥-Flop weitere 1,5 Millionen. Am Turn fiel die 4♣, diesmal checkte Allain behind, so dass beide die 4♦ am River sahen. Guerrero checkte und diesmal stellte Allain seine 5.650.000 All-in. Guerrero überlegte dann gut sieben Minuten und foldete.

Adrien Allain - 12.410.000
Jimmy Guerrero - 11.250.000

15:13 Uhr: Asan Umarov verdoppelt

Es geht richtig zur Sache am Finaltisch, auch Asan Umraov hat seinen Stack verdoppelt.

Adrien Allain raiste 8♠8♣ vom Cut-off, der Kasache fand A♥A♦ im Small Blind und stellte 1.020.000 Chips All-in. Allain machte den Call, gleich der 5♥A♣5♦-Flop gab Umarov das Full House und nach K♦, 5♣ auf Turn und River war der Verdoppler perfekt.

Jimmey Guerrero - 13.190.000
Adrien Allain - 9.980.000
Pierre Calamusa - 3.920.000
Jan Bendik - 3.340.000
Asan Umarov - 2.280.000

15:05 Uhr: Calamusa verdoppelt

Pierre Calamusa wird zum Überlebenskünstler.

Der Franzose raiste nur eine Hand später K♦K♣ vom Cut-off auf 240.000, Jan Bendik callte mit A♦6♦ aus dem Small Blind, Umarov mit 8♦7♥ aus dem Big Blind. Der 6♠J♠6♥-Flop gab Bendik den Drilling, er check-callte die 300.000 Chips von Calamusa, Umarov check-foldete. Die 5♠ spielte Bendik für 500.000 von vorn an, Calamusa stellte 1.260.000 All-in und bekam den Snapcall.

Zwei Outs hatte Calamusa am River und tatsächlich schlug der K♠ zum Full House ein.

15:00 Uhr: Calamusa zieht den Hals aus der Schlinge

Das war sehr, sehr knapp für Pierre Calamusa.

Der Franzose open-pushte am Button Q♥J♥ für 1.740.000 Chips, Jan Bendik fand im Big Blind erneut A♥K♠ und machte den Call. Das Board lieferte dann aber 7♥4♥3♣5♦6♦ zur Straight, so dass der Pot geteilt wurde.

14:55 Uhr: Oren Rosen wird Sechster für €170.950

Der erste Spieler ist ausgeschieden!

Oren Rosen sammelte zunächst mit K♠J♠ die Blinds und Antes ein, bekam eine Hand später dann A♦J♦ am Cut-off gedealt. Wieder open-pushte er, diesmal für 1,65 Millionen, und Jan Bendik fand am Button A♣K♥. Der Slowake pushte für 3,21 Millionen drüber, die Blinds foldeten und das Board fiel T♦2♥3♥3♠6♦.

Oren Rosen bekommt als Sechster €170.950 ausbezahlt, Jan Bendik geht hoch auf 5,1 Millionen Chips.

NEIL4102EPT12MON_Oren_Rosen_Neil Stoddart.jpg

Oren Rosen

14:37 Uhr: Blinds Up!

Die Blinds steigen auf 60.000/120.000/20.000 und so sieht es aus:

Jimmy Guerrero - 12.745.000
Adrien Allain - 11.610.000
Jan Bendik - 3.530.000
Oren Rosen - 1.725.000
Pierre Calamusa - 1.645.000
Asan Umarov - 1.450.000

Level 30 - Blinds: 50.000/100.000, Ante: 10.000

14:30 Uhr: Guerrero geht in Führung

Adrien Allain eröffnete Hand #4 für 250.000 Chips, zu sehen war nur das A♠, Jimmy Guerrero callte aus dem Small Blind mit 8♥8♦, Pierre Calumsa aus dem Big Blind mit A♦7♥. Am T♦9♥8♠-Flop spielte Guerrero 325.000 an, Calamusa foldete, Allain machte den Call. Die 9♠ am Tunr checkte Guerrero, Allain checkte behind und foldete am 5♣-River auf die Bet in Höhe von 575.000.

Jimmy Guerrero - 12.895.000
Adrein Allain - 11.200.000
Pierre Calamusa - 1.745.000

14:18 Uhr: Bendik holt die ersten Pots

Die erste zwei Hände sind gespielt und gingen an Jan Bendik.

Asan Umarov raiste aus erster Position 9♣9♠ auf 225.000, Bendik callte aus dem Big Blind mit A♥2♠. Der Flop ging auf mit 7♣A♠6♠, der Slowake check-callte weitere 200.000, ehe die 3♥ am Turn und die Q♥ am River gecheckt wurden.

Die zweite Hand raiste Pierre Calamusa auf 200.000, Bendik fand A♣K♠ für den Push und der Franzose gab auf.

Jan Bendik - 3,5 Millionen
Pierre Calamusa - 2,02 Millionen
Asan Umarov - 1,8 Millionen

13:55 Uhr: Gleich geht's los!

In wenigen Minuten beginnt das Final zum EP12 Grand Final Main Event, hier die Ausgangspositionen:

NameCountryChipsSeat
Jimmy GuerreroFrance11.480.0001
Pierre CalamusaFrance2.235.0002
Adrien AllainFrance11.815.0003
Oren RosenIsrael2.315.0004
Jan BendikSlovakia2.625.0005
Asan UmarovKazakhstan2.235.0006

NEIL4521EPT12MON_Final_Table_Neil Stoddart.jpg

13:05 Uhr: Willkommen zum Finaltag

Die 12. Saison der European Poker Tour findet heute ihren Abschluss, die letzten sechs Spieler kämpfen ab 14 Uhr um den Titel und €961.800 Siegprämie.

Es ist also noch ein wenig Zeit bis dahin, so dass wir zunächst einen Blick auf den €25.750 High Roller Event werfen können. Dort haben 12 Spieler den Sprung in den entscheidenden Tag geschafft und es warten €1.197.000 auf den kommenden Champion.

Leider wird auch hier die Entscheidung ohne deutsche Beteiligung fallen. Stefan Schillhabel schioed gestern Abend auf Rang 17 (€75.270) aus und für Julian Stuer, der lange zu den Bigstacks gezählt hatte, war auf Rang 14 Endstation.

Anbei die Chipcounts der Finalisten und weiter unten die Payouts:

NameCountryChipsTableSeat
Zvi SternIsrael1.638.00014
Max SilverUK1.342.00023
Alexandros KoloniasGreece1.338.00024
Alexandru PapazianRomania1.231.00018
Ivan DeyraFrance1.160.00026
Rafael Da Silva MoraesBrazil1.026.00025
Eddy MaksoudLebanon907.00017
Imad DerwicheFrance840.00013
Anthony ZinnoUSA816.00011
Saar WilfIsrael509.00021
Thomas MillerUSA383.00022
Ramin HajiyevAzerbaijan366.00015
POSNAMECOUNTRYPRIZE
1  € 1.197.000
2  € 805.900
3  € 568.200
4  € 460.700
5  € 364.500
6  € 276.750
7  € 202.050
8  € 147.710
9  € 122.250
10  € 103.570
11  € 103.570
12  € 92.250
13Byron KavermanUSA€ 92.250
14Julian StuerGermany€ 83.760
15Daniel NegreanuCanada€ 83.760
16Enrico CoppolaItaly€ 75.270
17Stefan SchillhabelGermany€ 75.270
18Quan ZhouChina€ 66.780
19Andrey BondarRussia€ 66.780
20Niall FarrellUK€ 66.780
21Alain GoldbergIsrael€ 61.120
22Dan SmithUSA€ 61.120
23Mikhail KorotkikhRussia€ 61.120
24Amit MakhijaUSA€ 55.460
25Igor YaroshevskyyUkraine€ 55.460
26Ivan LucaArgentina€ 55.460
27Shaan SiddiquiCanada€ 55.460
28Dominykas KarmazinasLithuania€ 49.800
29Vladimir TroyanovskiyRussia€ 49.800
30Pablo MelognoUruguay€ 49.800
31Steve O'DwyerIreland€ 49.800

EPT12_MON_Velli-1216_Zvi Stern.jpg

Zvi Stern

.

Archiv