EPT12 Dublin Main Event: Updates zu Starttag 1A

€5.300 EPT12 Dublin Main Event - Starttag 1A

Spieler: 147/79
Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)
Startingstack: 30.000 Turnierchips

Zum Livestream (ab 14:30 Uhr MEZ: High Roller Finale mit Holecards)

Level 8 - Blinds: 300/600, Ante: 75

00:40 Uhr: Chipcounts

Die Chipcounts zu Tag 1A sind da und demnach haben 79 Spieler den Sprung in Tag 2 geschafft.

NameCountryStatusChips
Gilles BerniesGermanyPokerStars qualifier189.600
Mike McDonaldCanadaPokerStars qualifier162.400
Ian HunterUK 139.400
Artem LitvinovRussiaPokerStars qualifier138.900
Victor IlyukhinUK 131.400
Adrian MateosSpainPokerStars qualifier128.800
Anthony ZinnoUSAPokerStars qualifier124.800
Fabrice SoulierFrance 123.400
Kamran AliyevAzerbaijan 114.200
Jean-Noel ThorelFrance 110.000
Czeslaw SzerszenUSA 102.100
Joel MickaUSA 99.800
Jarrod RexUKPokerStars qualifier91.700
Walid Bou HabibLebanonPokerStars qualifier87.700
Jason MercierUSATeam PokerStars Pro83.200
Sven MagiriusGermanyPokerStars player82.100
Nick PetrangeloUSAPokerStars player81.600
Vojtech RuzickaCzech RepublicLive satellite winner80.300
Morten JensenDenmarkPokerStars qualifier79.400
Francois BillardCanadaPokerStars player79.000
Christopher KrukCanadaPokerStars qualifier74.800
Alexander GoulderUK 70.400
Luca PaganoItalyTeam PokerStars Pro70.000
Edouard MignotFrance 70.000
Christopher GeorgeUSAPokerStars qualifier66.700
Kyle FreyUSAPokerStars qualifier65.700
Knut KarnappGermanyPokerStars qualifier63.900
Leon ViellevoijeNetherlandsPokerStars qualifier59.400
Kevin MacPheeUSAPokerStars qualifier59.000
Sam GreenwoodCanadaPokerStars player57.600
Julien MartiniFrance 57.600
Paul-Francois TedeschiFrance 57.500
Robert SampsonUKPokerStars qualifier56.900
Orpen KisacikogluTurkey 54.600
Seamus CahillIreland 53.700
Bart VerbanckBelgiumPokerStars qualifier53.200
Luciana ManoleaRomaniaPokerStars qualifier53.000
Charlie CarrelUKPokerStars qualifier49.900
Dominykas KarmazinasLithuaniaPokerStars player48.200
Vebjorn MonstadNorwayPokerStars qualifier46.000
Victor BegaraBrazilPokerStars player42.800
Fernando BritoPortugal 41.300
Tudor PuriceRomaniaPokerStars qualifier41.100
Christoph VogelsangGermany 39.700
Mikko TurtiainenFinlandPokerStars player39.400
Ben HeathUK 39.200
Ivica PezeljGermanyPokerStars qualifier38.800
Francesco DelfocoItaly 38.500
Thomas FinneranIrelandPokerStars qualifier37.500
Nicholas PalmaUSA 37.500
Natasha BarbourCanadaPokerStars player37.400
Namir MohamedIreland 35.200
Barny BoatmanUK 34.000
Georgios ZisimopoulosGreecePokerStars qualifier30.100
Sebastian PauliGermanyPokerStars player28.600
Pierre NeuvilleBelgium 27.400
Sadan TurkerUK 27.400
Arthur ConanFrancePokerStars qualifier26.900
Darryll FishUSA 26.600
Sergio CastelluccioItaly 26.400
Aaron GustavsonUSAPokerStars qualifier23.800
Alfie AdamUK 23.100
Malkiel BerlianshikUSA 20.600
Eoin O'SheaIreland 20.100
Jaroslaw SikoraPolandPokerStars player18.700
Jeffrey RossiterAustraliaPokerStars player18.400
Olof HaglundSwedenPokerStars player16.800
Yucel EminogluTurkey 16.300
Riku KoivurinneFinlandPokerStars qualifier15.900
Mikko SaarremaaFinlandPokerStars qualifier15.200
Eli HeathUK 13.700
Bruno Pereira LimaBrazilPokerStars player12.700
Chan PeltonUSA 12.700
Antonio FernandezSpainLive satellite winner12.100
Keith JohnsonUKPokerStars qualifier11.700
Matthieu LamagnereFrance 11.500
Tomasz RaniszewskiPolandPokerStars qualifier10.800
Daniel ChutrovBulgariaPokerStars qualifier10.700
Marian FridrichSlovakia 8.100

8G2A4927_EPT12DUB_Gilles_Bernies_Neil Stoddart.jpg

Gilles Bernies

00:10 Uhr: Tag 1A beendet

Wir sind durch für heute und Gilles Bernies hat tatsächlich die Führung im Chipcount übernommen. Der PokerStars-Qualifikant aus Deutschland hat den tag mit starken 189.600 Chips abgeschlossen.

Laut Bildschirm haben 82 Spieler Tag 2 erreicht, hier die ersten Chipstände:

Mike McDonald - 162.400
Ian Hunt - 139.400
Artem Litvinov - 138.900
Adrian Mateos - 128.800
Fabrice Soulier - 123.400
Jason Mercier - 83.200
Sven Magirius - 82.200
Nick Petrangelo - 81.600
Luca Pagano - 78.000
Knut Karnapp - 63.900
Charlie Carrel - 49.900
Christoph Vogelsang - 39.700
Ivica Pezelj - 38.800
Sebastian Pauli - 28.600

Die kompletten Zahlen folgen in gut 90 Minuten.

23:53 Uhr: Noch drei Hände

Die Turnieruhr ist gestoppt, pro Tisch sind noch drei Hände zu spielen.

23:50 Uhr: Bustouts

Kurz vor dem Ende des Tages sind folgenden Spieler nicht mehr dabei:

Akin Tuna, Balasz Botond, Rasmus Agerskov, Mike Watson.

23:30 Uhr: Ivica vs. Jason

Es sind noch gut 30 Minuten zu spielen und Ivica Pezelj hat wichtige Chips gegen Jason Mercier eingesammelt.

Der US-Amerikaner hatte den Pot für 1.325 Chips eröffnet, der Ivica war der einzige Caller und es ging an den 6♦6♠9♦-Flop. Ivica callte weitere 1.400 Chips, raiste am 9♣-Turn die 2.700 von Mercier auf 6.500 und stellte nach der 3-Bet auf 10.400 für insgesamt 19.850 All-in. Mercier gefiel dieser Zug natürlich überhaupt nicht, doch es nützte nichts, nach zwei Minuten Bedenkzeit gab er auf. Ivica hält wieder 36.000 Chips, Mercier bleiben gute 70.000.

Eng wird es an diesem Tisch für Markus Maurer mit nur noch 14.000 Chips.

23:10 Uhr: Gilles Bernies bei 100K

Mit Gilles Berries sitzt an Tisch 1 noch ein weiterer PokerStars-Qualifikant, der erst etwas später ins Turnier eingestiegen ist, und für ihn sieht es richtig gut aus.

Das Board lag bis zum Turn mit 8♦3♦3♥A♠, Gilles checkte im Small Blind, raiste dann die Bet von Adrian Mateos von 4.600 auf 11.500. Der Spanier machte den Call, am River fiel die 4♥ und es gingen noch einmal 18.500 Chips pro Spieler in den Pot. Gilles zeigte A♥Q♥ zum Nutflush, Mateos muckte.

Gilles Berries - 100.000
Adrian Mateos - 45.000

22:55 Uhr: Das war's für Björn

Björn Geissert ist ausgeschieden und es hat schon etwas weh getan, denn in der letzten Hand fand der Deutsche noch einmal J♦J♠. Doch damit lief er ausgerechnet gegen A♦A♣ von Ian Hunter, der auf K♥3♦A♠9♣7♦ sogar noch Topset für die Nuts traf.

Level 7 - Blinds: 250/500, Ante: 50

22:40 Uhr: Björn short

Das läuft hier nicht rund für Björn Geissert. Gerade hatte er auf beruhigende 38.000 Chips verdoppelt, da folgte der bisher größte Einschlag.

Mit 6♠6♦ check-callte er am River auf 4♦5♠3♠6♥J♣ das All-in seines Gegners für 18.925 Chips und war geschlagen von J♦7♦ zur Straight. Björn bleiben nur noch 6.500 Chips.

22:35 Uhr: Sven baut auf

Sven Magirius hat wieder deutlich zugelegt, diesmal auf Kosten von Luciana Manolea.

Das Board lag bis zum Turn mit 4♦6♥7♦, Sven (Small Blind) checkte, die Rumänin (UTG+1) spielte 4.500 an und callte auch das Check-Raise auf 15.000. Am River komplettierte der J♣ das Board, Sven setzte 18.000 Chips und nahm den Pot ohne weitere Gegenwehr.

Sven Magirius - 80.000
Luciana Manolea - 29.000

8G2A4755_EPT12DUB_Sven_Magirius_Neil Stoddart.jpg

Sven Magirius

22:15 Uhr: Double-Ups

Björn Geissert hat jetzt ordentlich zugelegt, konnte seinen Stack sogar etwas mehr als verdoppeln.

Aus früher Position kam ein Raise auf 1.200, ein Spieler callte, Björn zahlte aus dem Small Blind und der Big Blind schloss sich an. Am 4♣K♣4♠-Flop spielte der Aggressor 2.000 an, der Spieler dahinter und Björn callten, der BB gab auf.

Das A♣ am Turn checkte Björn erneut, der Aggressor checkte auch, doch der Spieler in Position setzte 2.800 und callte auch das Check-Raise des Deutschen auf 7.000.

So ging es Heads-up zur 8♣ am River. Diesmal stellte Björn von vorn für 7.375 All-in, bekam den Call und zeigte Q♣9♣ zum Nutflush. Sein Gegner musste K♥Q♥ zeigen, Björn ging hoch auf 38.000.

Fast zeitgleich konnte Christoph Vogelsang zwei Tische weiter mit Twopair gegen Barny Boatman auf 29.000 verdoppeln, Boatman fiel zurück auf 36.000.

8G2A4771_EPT12DUB_Christoph_Vogelsang_Neil Stoddart.jpg

Christoph Vogelsang

21:45 Uhr: Kai Herold busto

Für Kai Herold ist der Main Event ebenfalls gelaufen.

Kyle Frey hatte den Pot für 1.200 Chips eröffnet, der Spieler im Cut-off callte und Kai setllte aus dem Big Blind seine 11.125 Chips All-in. Frey machte den Call, der CO foldete und es wurde geflippt:

Kai J♣T♠
Frey 6♠6♦

Das Board fiel dann 2♦9♣7♥2♠5♦ und Kai musste gehen.

Chipcounts:

Ivica Pezelj - 68.000
Sven Magirius - 64.000
Sebastian Pauli - 36.000
Knut Karnapp - 34.000
Markus Maurer - 30.000
Björn Geissert - 20.000
Christoph Vogelsang - 15.000

21:30 Uhr: Weiter geht's

Die Spieler sind zurück aus der Dinnerbreak, Level 7 steht an.

Hier einige Chipstände:

Kamran Aliyev - 142.000
Victor Ilyukhin - 134.000
Artem Litvinov - 120.000
Ian Hunter - 120.000
Fabrice Soulier - 110.000
Jarrod Rex - 105.000
Georgios Zisimopoulos - 101.000
Jean-Michel Thorel - 93.000
Luca Pagano - 88.500

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

21:00 Uhr: Mustapha Kanit gewinnt den High Roller Event

Während die Spieler im Main Event noch gut 40 Minuten Pause haben, ist beim €25.750 EPT High Roller Event die Entscheidung gefallen.

Chance Kornuth kam Heads-up zunächst ran an Mustapha Kanit, doch der Italiener ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und stellte den alten Abstand schnell wieder her.

Hand 143 raiste Kornuth dann bei Blinds 100.000/200.000/25.000 auf 500.000 und callte nach dem Push von Kanit mit A♣T♥ auch All-in. Kanit zeigte 3♠3♥ und gewann den entscheidenden Flip auf 2♠8♣7♦Q♠J♦.

Mustapha Kanit kassiert für den Sieg €501.640 Prämie, Chance Kornuth nimmt als Runner-up immerhin €360.150 entgegen.

NEIL4756_EPT12DUB_Mustapha_Kanit_Neil Stoddart.jpg

Mustapha Kanit

20:00 Uhr: Noch 111 Spieler

Ein paar mehr Spieler haben sich aus dem Main Event verabschiedet, darunter auch der Schweizer Felix Bleiker. In Gefahr sind zudem Christoph Vogelsang mit 7.500 Chips und Kai Herold mit 13.000 Chips.

Gut sieht es bei den beiden Team PokerStars Pros Luca Pagano (ca. 100.000) und Jason Mercier (ca. 75.000) aus.

In wenigen Minuten geht es in die 75-minütige Dinnerbreak, ab 21:25 Uhr stehen dann die letzten zwei Levels für heute auf dem Programm.

19:30 Uhr: High Roller-Update

Beim High Roller Event ist das Heads-up erreicht, Charlie Carrel musste seinen Stuhl auf Rang drei für €234.100 räumen.

Mustapha Kanit hatte mit J♠J♦ in den Pot gelimpt, Carrel war short und fand A♥4♥ für den Push. Kanit callte insta und das Board fiel 9♠5♦5♠7♣4♠.

Heads-up führt der Italiener gegen den US-Amerikaner Chance Kornuth mit 12 zu 5,5 Millionen Chips.

19:20 Uhr: Julian ausgeschieden

Auch für Julian Thomas ist der Main Event beendet, damit sind im Moment noch 117 Spieler im Turnier (145 Entries).

Markus Maurer hatte ich vorhin in den Chipcounts vergessen, er ist mit knapp 40.000 Chips noch im Spiel.

Ganz vorn hat Kamran Aliyev aus Aserbaidschan mit starken 160.000 Chips die Führung übernommen, sein Tischnachbar Artem Litvinov hält weiterhin um die 110.000.

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

18:55 Uhr: Felix fällt zurück

Die Hand war teuer und dabei gab es nicht einmal den River zu sehen.

Pierre Neuville hatte den Pot für 750 Chips eröffnet, ein Spieler callte und Felix Bleiker ergöhte vom Cut-off auf 2.000. Neuville und der Spieler dahinter callten, der Flop brachte 3♦7♦7♠. Es wurde zu Felix gecheckt, der 2.700 anspielte, die erneut beiden Gegner zahlten.

Am Turn fiel die 2♥, wieder ging es check-check, ehe Felix noch einmal 7.725 Chips abfeuerte. Neuville war nicht beeindruckt, er zählte seine Chips durch und ging dann für 26.900 All-in. Der Spieler dazwischen foldete schnell, Felix überlegte noch etwas, zählte ebenfalls seine übrigen Chips und foldete.

Sven Magirius - 58.000
Akin Tuna - 47.000
Ivica Pezelj - 46.000
Sebastian Pauli - 33.000
Markus Maurer - 30.000
Kai Herold - 30.000
Knut Karnapp - 26.500
Björn Geissert - 26.000
Felix Bleiker - 21.800
Julian Thomas - 10.500
Christoph Vogelsang - 10.000

18:25 Uhr: High Roller-Update

Im Main Event hat sich wenig getan, zumindest bei den deutschsprachigen Spielern. Dafür sind wir beim High Roller Event runter auf drei Spieler.

Chance Kornuth open-pushte aus dem Small Blind A♦6♦, Anton Bertilsson fand K♦T♦ im Big Blind und callte All-in. Das 3♦6♣5♠2♠8♦-Board änderte nichts, Bertilsson nimmt damit Rang vier für €176.640 Preisgeld.

Der große Dominator bleibt aber Mustapha Kanit mit 13.485.000 Chips. Kornuth (2.515.000) und Charlie Carrel (1.180.000) stehen im kommenden Level 23 (80.000/160.000/20.000) unter Druck.

17:50 Uhr: Rainer busto

Kurz vor dem Ende von Level 4 hat es Rainer Kempe noch erwischt, die entscheidende Hand liegt leider nicht vor.

Weitere Chipcounts nach Ende von Level 4:

Artem Litvinov - 109.000
Kamran Aliyev - 87.000
Georgios Zisimopoulos - 80.000
Czeslaw Szerszen - 77.000
Balasz Botond - 65.000
Fabrice Soulier - 58.000
Natasha Barbour - 54.500
Kevin MacPhee - 40.000
Barny Boatman - 38.000
Jason Mercier - 37.000
Sam Greenwood - 36.000
Pierre Neuville - 32.000
Sam Chartier - 30.000
Davidi Kitai - 30.000

Level 4 - Blinds: 100/200, Ante: 25

17:25 Uhr: Zweite Pause

Vier Levels sind absolviert, die nächste 20-minütige Pause steht an.

Chipcounts:

Sven Magirius - 64.000
Akin Tuna - 49.000
Felix Bleiker - 39.000
Kai Herold - 35.000
Sebastian Pauli - 32.000
Markus Maurer - 30.000
Ivica Pezelj - 28.000
Christoph Vogelsang - 24.500
Knut Karnapp - 22.000
Julian Thomas - 14.500
Björn Geissert - 14.000
Rainer Kempe - 13.000
Marc Spangenberg - ausgeschieden

NEIL4370_EPT12DUB_Sebastian_Pauli_EPT_Live_Neil Stoddart.jpg

Sebastian Pauli schaut sich nebenbei den Livestream zum High Roller-Finale an

17:10 Uhr: Litvinov nicht zu halten

Der Russe Artem Litvinov hat in der letzten Stunde an seinem Tisch ordentlich aufgeräumt. Zunächst schickte er in Level 3 den Italiener Dario Sammartino an die Rail, in Level 4 knöpfte er sich dann Mohsin Charania und Ian Simpson vor. Damit hält Litvinov rund 110.000 Chips und eine klare Führung.

Ausgeschieden ist auch der Weltmeister von 2013, Ryan Riess. Der US-Amerikaner spielte auf 5♥A♣Q♥2♥7♦-Board alle drei Streets an, sodass er am River für 10.800 All-in war. Akin Tuna zahlte die Einsätze mit A♥T♣ und war gut gegen 8♣7♣. Tuna hält rund 50.000 Chips.

16:50 Uhr: High Roller-Update

Beim High Roller Event sind noch vier Spieler im Rennen um den Sieg dabei, klarer Chipleader ist weiterhin Mustapha Kanit.

Rang sechs für €160.330 ging an Keith Johnson, der short-stacked mit A♠5♥ im Blindbattle gegen 6♠6♦ von Anton Bertilsson den Kürzeren zog.

Jeff Rossiter verlor zunächst fast seinen kompletten Stack mit einem Flush gegen den Nutflush von Charlie Carrel und flog zwei Hände später mit K♠J♥ gegen A♦K♣ von Kanit auf Rang fünf für €137.200 aus dem Turnier.

Chipcounts:

Mustapha Kanit - 9.525.000
Charlie Carrel - 4.830.000
Anton Bertilsson - 2.360.000
Chance Kornuth - 1.170.000

16:30 Uhr: Chips für Sven Magirius

Es läuft gut bei Sven Magirius. Der Deutsche hatte vor wenigen Minuten Albert Sapiano auf J♥T♥2♥ mit K♣J♣ vs. J♠5♠ All-in und sicherte sich nach zwei Blanks hinten raus einen weiteren Pot mit gut 20.000 Chips. Damit geht es hoch auf ca. 75.000.

Julian Thomas (14.500) und Rainer Kempe (10.000) mussten dagegen weitere Chips abgeben. Auch Björn Geissert (13.500) kommt noch nicht ins Rollen.

Mittlerweile sind 130 Spieler registriert.

16:15 Uhr: Next Level

Level 4 ist erreicht und damit kommen die Antes ins Spiel.

Level 3 - Blinds: 100/200

16:05 Uhr: Check-Raise All-in für 130 BB

Der Finne Mikko Turtiainen hat offensichtlich keine Lust sich hier auf Spielchen einzulassen, auf jeden Fall übte er zuletzt am Flop mit einem großen Check-Raise All-in maximalen Druck auf Jason Mercier und Ivica Pezelj aus.

Turtiainen hatte den Pot vom Hi-Jack für 500 eröffnet, dahinter callte Jason Mercier und Ivica erhöhte am Button auf 1.600 Chips. Turtiainen und Mercier callten, checkten dann am 7♦K♥5♦-Flop zum Deutschen, der 2.700 anspielte. Turtiainen machte nicht lang rum, stellte gut 26.000 Chips All-in und bekam keine Gegenwehr.

Jason Mercier - 46.000
Mikko Turtiainen - 30.000
Ivica Pezelj - 25.000

8G2A4419_EPT12DUB_Jason_Mercier_Neil Stoddart.jpg

Jason Mercier

15:35 Uhr: Erste Bustouts

Laut Bildschirm sind bisher gerade einmal zwei Spieler ausgeschieden.

Erwischt hat es den Kanadier Scott Montgomery, WSOP Main Event-Finalist von 2008, sowie den Griechen Nikolaos Iliakis.

Luca Pagano (43.000) und Jason Mercier (39.000) vom Team PokerStars Pro sind sehr solide in das Turnier gestartet.

NEIL4175_EPT12DUB_Tournament_Room_Neil Stoddart.jpg

15:30 Uhr: Rückschlag für Kai Herold

Kai Herold hat einen größeren Pot verloren und ist runter auf 19.000 Chips.

Die Action vor dem Flop habe ich leider verpasst, aber Kai hatte auf K♥2♥8♦ 1.200 Chips angespielt und Artur Conan (UTG) check-callte die Bet. Nach der 5♣ am Turn wiederholte sich das Spiel für 2.500 Chips, doch nach dem K♣ am River übernahm der Franzose die Initiative, spielte von vorn 4.700 an. Kai machte den Call und muckte gegen K♦Q♠ zum Drilling.

Eine Hand später machte Kai ein wenig Boden gut. Er raiste auf 500, Sergey Lebedev (Small Blind) erhöhte auf 1.800, foldete aber nach der 4-Bet des Deutschen auf 4.200.

15:05 Uhr: Chips

Level 3 läuft, hier die Chipcounts der deutschsprachigen Spieler:

Sven Magirius - 43.000
Markus Maurer - 35.000
Felix Bleiker - 34.500
Marc Spangenberg - 32.500
Ivica Pezelj - 31.000
Knut Karnapp - 31.000
Christoph Vogelsang - 29.000
Kai Herold - 26.500
Julian Thomas - 26.500
Sebastian Pauli - 19.000
Rainer Kempe - 18.500
Björn Geissert - 18.000

Level 2 - Blinds: 75/150

14:40 Uhr: Erste Pause

Die ersten zwei Levels im Main Event sind absolviert, die erste 20-minütige Pause steht an.

Beim €25.750 High Roller Event gab es zwei schnelle Bustouts.

Ivan Luca verlor gleich in der ersten Hand mit J♦J♣ vs. A♣J♠ von Keith Johnson auf 6♦A♠3♦T♠6♥ fast seinen kompletten Stack und war eine Hand später für weniger als zwei Big Blinds mit J♥5♠ gegen A♥K♦ von Chance Kornuth All-in. Beide verfehlten das Board, sodass der Argentinier Rang acht für €65.170 nahm.

Eine weitere Hand später open-pushte Nick Petrangelo aus dem Small Blind A♦J♥ für acht Big Blinds, Jeff Rossiter callte aus dem Big Blind mit Q♥8♠ und floppte die letztlich entscheidende Q♠. Petrangelo bekommt als Siebter €84.040 ausbezahlt.

14:20 Uhr: Auch Rainer gibt ab

Auch für Rainer Kempe beginnt der Main Event nicht nach Wunsch, er ist runter auf 19.500 Chips.

Andrew Leathem hatte aus erster Position gelimpt, Rainer erhöhte zwei Plätze weiter auf 600, Georgios Zisimopoulos callte aus dem Big Blind und Leathem schloss sich an. Der Flop ging auf mit 3♥J♠6♠, es wurde zu Rainer gecheckt und der Deutsche setzte 1.200 Chips. Zisimopoulos raiste daraufhin auf 3.100, die nur von Rainer gecallt wurden. Am 6♥-Turn callte Rainer noch einmal 4.100 Chips, ehe er am A♥-River gegen die Bet des Griechen in Höhe von 7.700 Chips aufgab.

Weiter abgebaut hat Björn Geissert, der jetzt mit rund 16.000 Chips auskommen muss.

Die Spielerzahl für Tag 1A ist auf 107 angestiegen.

13:50 Uhr: Schlechter Start für Sebastian

Sebastian Pauli hat bereits knapp ein Drittel seines Startingstack eingebüßt.

Zuletzt ging es zu dritt an den J♣9♣7♥-Flop, der Big Blind und der Preflop-Aggressor checkten zum Deutschen, der 900 anspielte. Der BB foldete, der dritte Spieler zahlte und danach brachten der K♠ am Turn und die 4♣ am River keine Action. Im Showdown muckte Sebastian gegen K♥9♥ für Twopair.

Rainer Kempe ist vor wenigen Minuten in den Main Event eingestiegen.

Ivica Pezelj ist deutlich zurück gefallen. Nachdem er zunächst auf 39.000 ausbauen konnte, ging es zuletzt runter auf 22.500 Chips.

13:25 Uhr: Weitere Spieler

Ein paar prominente Namen sind dazu gekommen, darunter EPT-Champion Sebastian Pauli aus Deutschland, der Schweizer Felix Bleiker sowie Martin Staszko aus Tschechien und Max Silver aus England.

13:20 Uhr: Blinds Up!

Es geht in den zweiten Level, und für Björn Geissert lief es bisher nicht nach Wunsch.

Vor dem Flop hatte Vladas Tamasauskas die 4-Bet gespielt, check-callte dann am J♦A♥9♦-Flop und am K♥-Turn jeweils die Bet von Björn. Am River fiel die 8♦, diesmal checkte Björn mit K♣K♦ zum Set behind und verlor gegen den Litauer, der mit A♦5♦ den Flush gerivert hatte.

Ivica Pezelj - 39.000
Kai Herold - 34.000
Markus Maurer - 32.500
Marc Spangenberg - 28.500
Knut Karnapp - 26.500
Björn Geissert - 20.500

Level 1 - Blinds: 50/100

13:00 Uhr: Mehr Bignames

Die ganz große Action lässt wie gewohnt auf sich warten, wir sind ja auch noch im ersten Level.

Mit Luca Pagano, der das Team PokerStars bisher allein vertritt, WSOP Main Event-Champion Ryan Riess, Sam Greenwood und Aaron Gustavson. Letztgenannter gewann 2009 die EPT6 London, ist seit 2011 aber nur noch selten auf der Tour zu Gast.

Dafür ist der US-Amerikaner, der mittlerweile in Mexiko lebt, unter dem Namen Aguskb online sehr aktiv, schloss beispielsweise das Yearly Tournament Leaderboard bei PokerStars 2015 auf Rang drei ab.

12:30 Uhr: Weitere Namen

Die erste Spielerliste ist da und dort finden sich mit Ivica Pezelj, Marc Spangenberg, Markus Maurer und Julian Thomas weitere deutsche Spieler. Julian ist allerdings noch nicht im Turniersaal, er gewann gestern Abend das Satellite zum Main Event und wird daher etwas später einsteigen.

Prominente internationale Namen im Feld sind Kevin MacPhee, Barny Boatman, Adrian Mateos, Balasz Botond und Artem Litvinov.

12:08 Uhr: Shuffle Up and Deal!

Mit ein paar Minuten Verspätung wurde der erste Starttag zum EPT Main Event freigegeben, und das Teilnehmerfeld ist zu Begin mit ca. 80 Spielern sehr übersichtlich. Aus Deutscher Sicht sind bisher nur Kai Herold, Knut Karnapp und Björn Geissert mit von der Partie.

Gespielt werden wie gewohnt acht 75-minütige Levels, die Dinnerbreak erwarten wir nach Level 6.

11:25 Uhr: Herzlich Willkommen zur EPT12 Dublin

Nach über acht Jahren Pause ist die European Poker Tour zurück in Dublin, der Hauptstadt der Republik Irland, und wir sind natürlich alle gespannt, wie gut der neue bzw. alte Veranstaltungsort bei den Pokerspielern ankommt.

Der Auftakt war auf jeden Fall vielversprechend, 1.002 Entries wurden beim €1.100 Main Event der UKIPT gezählt, sodass €971.940 im Preispool liegen. Starttag 1B war mit 788 sogar der am besten besuchte Starttag in der Geschichte der UK & Ireland Poker Tour.

Gut besucht war auch der €25.750 EPT High Roller Event, hier sorgten 70 Entries (58 plus 12 Re-Entries) für einen Preispool in Höhe von €1.715.000, der auf die ersten neun Plätze verteilt wird.

Mittlerweile sind die Finalisten dieser beiden Events ermittelt.

Adalsteinn Karlsson aus Island führt die letzten acht Spieler beim UKIPT Main Event in Finale. Der Luxemburger Jelcides Monteiro dagegen liegt auf Rang sieben im Chipcount und muss sich ordentlich strecken. Zwar sind für Rang acht €16.840 bereits fest gebucht, aber für den kommenden Champion stehen satte €176.900 Prämie bereit.

2016_UKIPTDub_JelcidesMonteiro_MickeyMay_89094.jpg

Jelcides Monteiro

Bester Deutscher Spieler der UKIPT Dublin wurde Stefan Schillhabel als 13. für €9.790 Preisgeld, Paul Michaelis musste als 15. die Segel streichen und kassierte €8.810 (zu den kompletten Payouts der UKIPT Dublin).

Ausgespielt wird der Finaltisch allerdings erst am Montag, denn heute sind zunächst die High Roller im Livestream (ab 14 Uhr MEZ mit Holecards) zu sehen.

Als Favorit geht Mustapha Kanit in die Entscheidung, der Italiener führt mit 5.460.000 Chips deutlich vor Anton Bertilsson (3.850.000) aus Schweden und dem Briten Charlie Carrel (2.755.000).

NEIL3360_EPT12DUB_Mustapha_Kanit_Neil Stoddartb.jpg

Mustapha Kanit

Von den deutschsprachigen Teilnehmer hat es kein Spieler an den Finaltisch geschafft und auch nicht ins Geld. Bei neun bezahlten Plätzen war es Martin Jacobson, der zwar den Finaltisch verpasste, aber immerhin noch €49.730 Preisgeld kassierte. Auf den Sieger warten heute €501.640 Prämie, während Rang acht €65.170 Preisgeld bringt.

Der Seatdraw und die Chipcounts zum Finale:

SeatNameCountryStatusChips
1Nick PetrangeloUSALive satellite winner570.000
2Jeffrey RossiterAustralia 1.120.000
3Chance KornuthUSA 1.310.000
4Anton BertilssonSwedenLive satellite winner3.850.000
5Keith JohnsonUKLive satellite winner1.155.000
6Mustapha KanitItaly 5.460.000
7Ivan LucaArgentina 1.265.000
8Charlie CarrelUK 2.755.000

EPT12DUB_Venue_7142_JulesPochy.jpg

.

Archiv