EPT12 Prag Main Event: Updates zu Spieltag 4

€5.300 EPT12 Prag Main Event - Spieltag 4

Spieler: 1.044/23
Spielzeit: 5 Levels oder auf 16 Spieler
Startingstack: 30.000 Turnierchips

ZUM LIVESTREAM!
PREISPOOL UND PAYOUTS!

Level 24 - Blinds: 12.000/24.000, Ante: 3.000

21:25 Uhr: Tisch 1 und Tisch 2

Und hier die weiteren Chipstände. Marc MacDonnell hat sich mit 3,6 Millionen noch die Führung vor Gleb Tremzin geschnappte, auf Rang drei folgt Benjamin Lamprecht. Hossein Ensan und Sebastian Gohr liegen im Mittelfeld, Dominik Paus zählt auch morgen zu den Shorties.

Weiter geht es am Dienstag um 12 Uhr, dann suchen wird die acht Finalisten.

Tisch 1:

Seat 1: Henri Jaakkola - 411.000
Seat 2: Marc MacDonnell - 3.600.000
Seat 3: Gleb Tremzin - 3.535.000
Seat 4: Enio Bozzano - 1.963.000
Seat 5: Sebastian Gohr - 756.000
Seat 6: Vlado Banicevic - 1.032.000
Seat 7: Onur Unsal - 654.000
Seat 8: Abbas Moradi - 484.000

Tisch 2:

Seat 1: Tomas Pleticha - 171.000
Seat 2: Benjamin Lamprecht - 3.190.000
Seat 3: Olivier Ferrero - 589.000
Seat 4: Hossein Ensan - 700.000
Seat 5: Bruno Lopes - 984.000
Seat 6: Gavin O'Rourke - 1.746.000
Seat 7: Preben Stokkan - 336.000
Seat 8: Slaven Popov - 1.760.000

NEIL4670_EPT12PRA_Marc_MacDonnell_Neil Stoddart.jpg

Marc McDonnell

21:20 Uhr: Tag 4 beendet

Spieltag 4 ist rum, hier die Chipstände vom TV-Table, der Rest folgt in wenigen Minuten:

Seat 1: Ilkin Amirov (Azerbaijan) - 1.637.000
Seat 2: Samuel Vousden (Finland) - 2.039.000
Seat 4: Ivan Deyra (France) - 1.164.000
Seat 5: Thomas Butzhammer (Germany) - 977.000
Seat 6: Chris Walker (UK) - 608.000
Seat 7: Dominik Paus (Germany) - 395.000
Seat 8: Javier Gomez (Spain) - 2.282.000

21:05 Uhr: Noch drei Hände

Die Uhr ist gestoppt, drei Hände noch pro Tisch.

21:00 Uhr: Roman Korenev ausgeschieden

Der nächste Bustout.

Roman Korenev open-pushte aus erster Position seine letzten 242.000 Chips mit K♠T♠, Javier Gomez machte den Call am Button mit 7♣7♥. Das Board fiel Q♥8♥A♣8♦9♥ und Korenev bekommt als 24. €25.770 Preisgeld.

Ab sofort sind damit €30.730 fix gebucht.

20:52 Uhr: Tisch 2

Seat 1: Tomas Pleticha - 235.000
Seat 2: Benjamin Lamprecht - 2.890.000
Seat 3: Olivier Ferrero - 1.360.000
Seat 4: Hossein Ensan - 795.000
Seat 5: Bruno Lopes - 805.000
Seat 6: Gavin O'Rourke - 875.000
Seat 7: Preben Stokkan - 416.000
Seat 8: Slaven Popov - 1.885.000

20:50 Uhr: Tisch 1

Seat 1: Henri Jaakkola - 580.000
Seat 2: Marc MacDonnell - 2.880.000
Seat 3: Gleb Tremzin - 3.715.000
Seat 4: Enio Bozzano - 1.700.000
Seat 5: Sebastian Gohr - 1.120.000
Seat 6: Vlado Banicevic - 905.000
Seat 7: Onur Unsal - 908.000
Seat 8: Abbas Moradi - 580.000

20:40 Uhr: Der neue TV-Table

Der Redraw ist raus, leider liegt bisher her nur der TV-Table vor.

Seat 1: Ilkin Amirov - 1.333.000
Seat 2: Samuel Vousden - 1.917.000
Seat 3: Roman Korenev - 254.000
Seat 4: Ivan Deyra - 1.383.000
Seat 5: Thomas Butzhammer - 1.033.000
Seat 6: Chris Walker - 566.000
Seat 7: Dominik Paus - 489.000
Seat 8: Javier Gomez - 2.067.000

20:20 Uhr: Dominik verdoppelt

Dominik Paus lässt sich nicht aus dem Turnier werfen. Er war erneut All-in, diesmal für 254.000 Chips mit A♦K♣ vs. 7♥7♣ von Ivan Deyra und am River fiel der rettende K♠.

Am TV-Table ist Christopher Andler mit 3♠3♦ an Javier Gomez und A♠J♠ gescheitert. Der Spanier traf das A♣ am Flop, der Schwede wird 25. Für €25.770 Preisgeld.

Es gibt jetzt einen Redraw für die letzten drei Tische.

NEIL4295_EPT12PRA__Neil Stoddart.jpg

Beim All-in bisher nicht zu schlagen: Dominik Paus

20:10 Uhr: TV-Table Chips

Benjamin Lamprecht - 2.932.000
Javier Gomez - 1.564.000
Hossein Ensan - 1.086.000
Chris Walker - 599.000
Roman Korenev - 363.000
Christopher Andler - 346.000

20:05 Uhr: Ori Miller wird 26.

Noch ein Bustout bis zum Redraw der letzten drei Tische.

Am TV-Table war Ori Miller mit J♥T♣ gegen A♠6♣ von Javier Gomez All-in, der Spanier traf Twopair und geht hoch auf 1,64 Millionen. Ori Miller muss sich mit €25.770 zufrieden geben.

20:00 Uhr: Sebastian fällt zurück

Sebastian Gohr ist runter auf 1.250.000 Chips.

Sebastian hatte den Pot für 50.000 eröffnet, Marc Macdonnell erhöhte am Button auf 145.000, Sebastian callte. Am T♠8♦3♣-Flop check-callte der Deutsche weitere 120.000, den K♣ checkte der Ire behind. Das A♦ komplettierte das Board, Sebastian check-callte noch einmal 220.000 und muckte gegen 220.000.

Marc Macdonnell - 2.400.000

19:55 Uhr: Sam Chartier ausgeschieden

Sam Chartier zählte lange Zeit zu den Bigstacks hier in Prag, heute lief aber nicht viel zusammen und auf Rang 27 war Schluss für den Kanadier.

Im Blindbattle kam es für Chartier (Small Blind) zum All-in gegen Ilkin Amirov, mit 8♦8♣ sah es gegen Q♥Q♠ gar nicht gut aus. Das Board fiel 9♦4♥7♥7♦T♠, Chartier bekommt €25.770 Preisgeld.

19:30 Uhr: Chips

Der letzte Level läuft, hier einige Chipstände:

Gleb Tremzin - 2.980.000
Benjamin Lamprecht - 2.668.000
Ivan Deyra - 2.120.000
Samuel Vousden - 2.050.000
Marc MacDonnell - 2.020.000
Slaven Popov - 1.923.000
Sebastian Gohr - 1.740.000
Hossein Ensan - 1.586.000
Thomas Butzhammer - 700.000
Dominik Paus - 306.000

Level 23 - Blinds: 10.000/20.000, Ante: 3.000

19:08 Uhr: Foeke Deinum ausgeschieden

Gleb Tremzin legt in der letzten Hand des Levels nach, nimmt mit A♠A♣ vs. A♥Q♦ auch den Niederländer Foeke Deinum aus dem Turnier. Damit gehen 27 Spieler in die letzte Pause des Tages.

19:05 Uhr: Robert Layne III wird 29.

Großer Pot und der nächste Bustout.

In einem 3-Bet Pot callte Robert Layne III drei Streets (125.000/205.000/540.000) bis zum All-in auf 8♥4♥T♣8♦6♦ gegen Gleb Tremzin und verlor mit Q♠T♠ gegen 4♠4♣ zum Set. Layne II bekommt €21.920 Preisgeld, Tremzin schließt mit 2,7 Millionen zu Benjamin Lamprecht auf.

18:50 Uhr: Andrei Boghean ausgeschieden

Während Benjamin zum Chiplead verdoppelt hat, gab es an den Aussentischen den nächsten Bustout.

Andrei Boghean stellte am Button 217.000 Chips mit Q♦Q♥ All-in, Samuel Vousden callte aus dem Big Blind mit K♠T♣. Gleich der K♥9♣5♠-Flop war gut für den Bigstack, A♠, T♥ hinten raus machten den Bustout perfekt. Rang 30 für Boghean und 2,25 Millionen Chips bei Vousden.

18:40 Uhr: Benjamin verdoppelt zur Führung

Krasse Minuten im Livestream!

Benjamin Lamprecht hatte gerade erst nach Open-Raise von Hossein Ensan und 3-Bet von Ori Miller die 4-Bet aus dem Big Blind gespielt. Hossein und der Israeli foldeten.

Eine Hand später wiederholte sich die Action zunächst. Hossein raiste auf 40.000, Miller erhöhte auf 108.000 und wieder kam die cold 4-Bet von Benjamin (Small Blind) auf 276.000. Hossein wähnte sich im falschen Film, foldete erneut. Miller dagegen spielte die 5-Bet auf 382.000 und callte wenig später den Push des Österreichers für 1.335.000 Chips.

Miller A♥A♠
Lamprecht Q♣Q♥

Es war der erwartete Cooler und Benjamin hatte Glück. Gleich im Flop fiel die Q♦ zum Set, letztlich lag das Board 8♦J♣Q♦9♠4♣ und der Österreicher verdoppelte zur Führung.

Benjamin Lamprecht - 2.754.000
Hossein Ensan - 1.933.000
Ori Miller - 393.000
Dominik Paus - 344.000

NEIL4437_EPT12PRA__Neil Stoddart.jpg

Benjamin Lamprecht

18:25 Uhr: Noch 30 Spieler

Zwei Bustouts hat es gegeben in der letzten 30 Minuten. Bei Sebastian und Thomas ist aber nicht viel passiert.

Zunächst musste Tomasz Kowalski seinen Stuhl räumen. Mit A♣9♦ stellte er gegen das Raise von Foeke Deinum All-in, der Niederländer callte mit J♥J♠ und das Board fiel Q♣9♣4♦T♥6♣.

Einige Minuten später raiste Slaven Popov auf 46.000, Olivier Ferrero callte am Cut-off und Anton Sulymka ging für 386.000 All-in. Popov legte ab, Ferrero machte den Call mit 9♣9♠ und es gab den Flip gegen A♥T♥. Das 2♦K♠K♣3♠3♣-Board half Sulymka nicht und er wird 31.

17:50 Uhr: Noch vier Tische

Iaran Lightbourne ist mit 6♣6♠ vs. 9♦9♣ von Ilkin Amirov auf Rang 33 für €19.040 ausgeschieden. Amirov geht hoch auf 1,5 Millionen und es sind noch vier Tische.

17:45 Uhr: Gomez verdoppelt gegen Benjamin

Erster Rückschlag für Benjamin Lamprecht.

Im Blindbattle kam es zum All-in für Javier Gomez, der zeigte Q♦Q♥, Benjamin A♦K♥. Der Flop brachte ein A♠, aber auch die Q♣ zum Set für den Spanier. Das All-in waren 240.000 Chips, sodas Benjamin noch gute 950.000 Chips bleiben.

17:35 Uhr: Chipcounts

Hier weitere Chipcounts bei noch 33 Spielern:

Ivan Deyra - 2.115.000
Marc MacDonnell - 1.900.000
Samuel Voudsen - 1.750.000
Slaven Popov - 1.434.000
Sebastian Gohr - 1.380.000
Robert Layne III - 1.315.000
Ilkin Amirov - 1.300.000
Vlado Banicevic - 1.203.000
Sam Chartier - 915.000
Thomas Butzhammer - 820.000

17:20 Uhr: TV-Table Chips

Hossein Ensan - 1.949.000
Ori Miller - 1.556.000
Benjamin Lamprecht - 1.194.000
Christopher Andler - 789.000
Chris Walker - 730.000
Javier Gomez - 292.000
Dominik Paus - 215.000

Level 22 - Blinds: 8.000/16.000, Ante: 2.000

17:15 Uhr: Chips für Thomas

Thomas Butzhammer legt wieder zu!

Er raiste auf 35.000 und callte wenig später den Push von David Abreu für 165.000. Im Showdown zeigte Thomas T♠T♥, der Portugiese A♦J♠ und der Flop mit J♦K♦5♣ war nicht gut für den Deutschen. Doch am Turn fiel die T♣ zum Set, der River blankte. Thomas geht hoch auf 860.000 Chips.

20 Minuten Pause.

17:05 Uhr: Sebastian und Thomas im Blindbattle

Groß war der Pot nicht, für Thomas aber immens wichtig.

Es wurde zu Sebastian Gohr im Small Blind gefoldet, der Wahl-Engländer füllte auf und callte das Raise von Thomas aus dem Big Blind. Am 6♥3♦T♥-Flop check-callte Sebastian weitere 53.000, am Turn fiel das A♠. Sebastian checkte erneut und foldete gegen die Bet in Höhe von 130.000.

Sebastian Gohr - 1,6 Millionen
Thomas Butzhammer - 620.000

NEIL4233_EPT12PRA_Thomas_Butzhammer_Neil Stoddart.jpg

Thomas Butzhammer

16:35 Uhr: Noch 36 Spieler

Es gibt drei weitere Bustouts zu vermelden.

Terence Stevens war für 300.000 Chips vor dem Flop mit A♥K♣ vs. J♦J♠ von Ilkin Amirov All-in und verpasste das 8♥9♦6♠Q♥J♣.-Board.

Wenig später verlor Andrew Chen seinen Shortstack mit J♦T♠ vs. 7♥7♦ von Lukasz Mroczek. Auch der Kanadier fand am A♦6♠3♠9♥Q♦-Board keine Hilfe.

Am TV-Table musste dann auch noch Vyacheslav Stoyanov gehen. 9♠9♦ reichte auf K♦A♣7♣T♠T♣ nicht gegen Chris Walker und A♠Q♣.

16:25 Uhr: Hossein vs. Dominik

Und da gab es auch gleich das erste deutsch-deutsche Duell.

Dominik Paus hatte den Pot eröffnet, Hossein callte und am [4]2♥2♣7♠5♦-Board callte Hossein drei Streets für 42.000, 79.000 und 86.000 mit T♥T♠. Dominik muckte und ist damit wieder short an Chips.

16:10 Uhr: Hossein, Benjamin und Dominik am TV-Table

Lange Zeit waren keine deutschsprachigen Spieler am TV-Table vertreten, ab sofort sind aber zwei Hossein Ensan und Dominik Paus zwei Deutsche sowie der Österreicher Benjamin Lamprecht dort zu sehen.

Hossein hat mit Sonny Franco bereits einen Spieler eliminiert. Der Franzose investierte seine letzten 270.000 mit 4♦4♣, Hossein zeigte 8♠8♣ und traf sogar noch ein Full House.

Ausgeschieden ist auch EPT Malta-Champion Niall Farrell.

15:43 Uhr: Chips für Sebastian

Kurz vor dem Ende von Level 21 hat Sebastian Gohr noch einmal zugeschlagen.

Das Board zeigte bis zum Turn T♣K♣7♦Q♥, Federico Stern war mit K♥T♥ für Twopair All-in, Sebastian drehte A♦J♣ zur Straight um und am River fiel das A♠. Damit geht Sebastian mit 1,65 Millionen in den 22. Level.

Level 21 - Blinds: 6.000/12.000, Ante: 2.000

15:20 Uhr: Chips

Drei Minuten vor dem Ende des Levels sind noch 42 Spieler dabei, hier einige Chipstände:

Ori Miller - 1,75 Millionen
Marc Macdonnell - 1,7 Millionen
Ivan Deyra - 1,6 Millionen
Hossein Ensan - 1,5 Millionen
Slaven Popov - 1,45 Millionen
Robert Layne III - 1,45 Millionen
Sebastian Gohr - 1,2 Millionen
Benjamin Lamprecht - 920.000
Sam Chartier - 680.000
Thomas Butzhammer - 565.000
Niall Farrell - 485.000
Dominik Paus - 460.000

15:00 Uhr: Hossein schwingt den Hammer

Das hat gesesen! Hosein Ensan raiste aus zweiter Position, aus dem Big Blind callte Vyacheslav Stoyanov, den J♠4♣6♦-Flop checkten beide. Der Bulgare check-raiste am 4♠-Turn dann die 28.000 von Hosein auf 90.000 und bekam den Call. Am River fiel die 8♦ Stoyanov spielte 250.000, Hossein stellte All-in und damit hatte sich die Hand erledigt. Stoyanov sparte sich seine letzten 450.000, Hosein, für den der Level bisher nicht optimal lief, hält wieder knapp 1,6 Millionen Chips.

14:40 Uhr: Rückschlag für Thomas

Im letzten Jahr musste sich Thomas Butzhammer hier in Prag mit Rang 16 begnügen, diesmal soll es endlich mit dem Finaltisch klappen. Aber der Weg dorthin ist steinig und zuletzt gab es einen ersten Rückschlag.

Thomas hatte Ilkin Amirov für seine letzten 240.000 Chips All-in und dominierte im Showdown mit A♠K♠ vs. A♥Q♥. Das Board fiel bis zum Turn harmlos mit 9♣7♦8♠5♦, ehe der Spieler aus Aserbaidschan am River die Q♣ traf. Thomas hält aber noch 580.000 Chips.

14:10 Uhr: Sebastian nimmt Kitty Kuo vom Tisch

Die letzte Frau im Main Event ist ausgeschieden, verantwortlich dafür war Sebastian Gohr.

Kitty Kuo raiste auf 25.000, Sebastian (Button) erhöhte auf 63.000 und callte dann auch den Push von Kitty für 395.000 Chips. Es folgte der Klassiker:

Sebastian A♥K♥
Kitty Kuo Q♠Q♥

Der 3♣3♥7♥-Flop änderte nichts, am Turn fiel aber das A♠ für den Deutschen, der nach der T♥ am River seinen Stack auf knapp über 1,2 Millionen ausbaute. Kitty Kuo nimmt Rang 47 für €16.200 Preisgeld.

8G2A3786_EPT12PRA_Federico_Castanola_Neil Stoddart.jpg

Kitty Kuo

Level 20 - Blinds: 5.000/10.000, Ante: 1.000

13:35 Uhr: Pause

Der erste Level ist gespielt, 20 Minuten Pause.

13:30 Uhr: Nochmal Dominik

Aha! Jetzt hat Dominik Paus tatsächlich einen spielbaren Stack.

Zunächst gewann er einen kleinen Pot mit A-7 auf einen 7-high Board, direkt danach open-raiste er Pocketaces und der Big Blind stellte mit Ace-King All-in. Dominik callte, das Board änderte nichts und damit sind es kurz vor der ersten Pause, bei noch 49 Spielern, 440.000 Chips.

Hossein Ensan - 1,6 Millionen
Benjamin Lamprecht - 1,15 Millionen
Thomas Butzhammer - 830.000
Sebastian Gohr - 820.000

13:15 Uhr: Ein Skalp für Thomas

Nächste gute Nachricht, diesmal mit Thomas Butzhammer.

Vor dem Flop kam es für Beka Iordanishvili zum All-in mit A♥K♣, Thomas hielt mit K♠K♥ dagegen und setzte sich auf 4♠5♣5♠2♦7♥ auch durch. Für Thomas stehen damit etwas über 700.000 Chips zu Buche.

13:10 Uhr: Dominik verdoppelt

Dominik Paus hat hier schon zwei schwere Tage als Shortie hinter sich, doch immer wenn es drauf ankommt kann er verdoppeln und bleibt im Turnier. Leicht wird es ihm aber nicht gemacht.

„Ohne schwitzen geht es nicht", sagte Dominik als ich an den Tisch kam. Er war vor dem Flop mit A♦J♦ vs. Pocket-Achten von Onur Unsal All-in, floppte 8♦9♦2♦ zum Flush, aber der Türke hatte durch die Acht Outs Zum Full House. Letztlich hielt die Hand aber für Dominik und es sind 230.000 Chips.

13:00 Uhr: Benjamin knackt die Million

Es geht Schlag auf Schlag. Yonatan Ben Zvi musste seinen Stuhl auf Rang 56 räumen, die Chips gingen an Benjamin Lamprecht.

Der Österreicher hatte den Pot mit 8♠8♣ eröffnet, callte den Push des Israeli für knapp 160.000 Chips und lag deutlich hinten gegen 9♠8♦. Doch gleich der 8♦J♥T♦-Flop gab Benjamin das Set, die 3♠ und die 5♠ sicherten den Pot.

Benjamin Lamprecht - 1.050.000

Weitere Bustouts:

Jeffrey Hakim
Ben Dobson
Joao Viera
Kacper Pyazara

12:50 Uhr: Paul Michaelis ausgeschieden

Der erste Deutsche ist raus!

Paul Michaelis stellte vom Cut-off für 140.000 All-in, sammelte die Blinds und Antes ein. Eine Hand später open-pushte er erneut, diesmal kam der Call von Lukasz Mroczek mit T♥T♦ und es sah ganz schlecht aus für Paul mit 6♣6♦. Das J♣8♣Q♥7♣J♥-Board änderte nichts, für Paul ist es damit Rang 59 für €13.720 geworden.

Außerdem hat es Clyde Tjauw Foe, Frans Claesson und Jaroslaw Sikora erwischt.

NEIL4151_EPT12PRA_Paul_Michaelis_Neil Stoddart.jpg

Paul Michaelis

12:30 Uhr: Noch 64 Spieler

Drei Spieler sind ausgeschieden, damit verbleiben 64 an den letzten acht Tischen.

Bei unseren Jungs ist nicht viel passiert. Hossein Ensan ist zwar sehr aktiv, spielte schon vier kleine Pots, zwei gingen verloren, zwei wurden gewonnen.

Ausgeschieden ist Team PokerStars Pro Ivan Demidov. Der Russe konnte zunächst gegen Iliodoros Kamatakis auf 280.000 verdoppeln, lief wenig später aber mit A♦Q♠ gegen K♣K♥ vom Israeli Ori Miller und nahm Rang 66 für €13.720 Preisgeld. Miller hält jetzt 1,4 Millionen Chips.

12:08 Uhr: Tag 4 gestartet

Los geht's mit Spieltag 4.

11:25 Uhr: Seadraw und Chipcounts

Es sind noch gut 35 Minuten bis zum Start von Tag 4, wir drücken Hossein Ensan, Sebastian, Gohr, Thomas Butzhammer, Paul Michaeli, Dominik Paus und dem Österreicher Benjamin Lamprecht besonders die Daumen. Natürlich könnt ihr auch heute wieder im Livestream dabei sein, neben Martin Pot und Jens Knosalla ist heute auch wieder Jamila von Perger am Mirkofon.

Hier der Seatdraw und die Chipstände für heute:

NameCountryChipsTableSeat
Lukasz MroczekPoland224.00011
Frans ClaessonSweden661.00012
Robert Layne IIIUSA630.00013
Jacques TorbeyLebanon361.00014
Gleb TremzinRussia671.00015
Ivan DeyraFrance877.00016
Daniel WilsonIreland141.00017
Paul MichaelisGermany184.00018
Kitty KuoChina340.00021
Federico CastanolaPoland376.00023
David BoyaciyanNetherlands188.00024
Sebastian GohrGermany868.00025
Thomas ButzhammerGermany409.00026
Beka IordanishviliUkraine305.00027
David Sa De AbreuPortugal328.00028
Olivier FerreroFrance310.00031
Tomasz KowalskiPoland272.00032
Samuel VousdenFinland1.010.00033
Abbas MoradiIran1.384.00034
Preben StokkanNorway1.175.00035
Bruno LopesFrance189.00037
Jeffrey HakimLebanon150.00038
Dominik PausGermany159.00041
Hossein EnsanGermany1.127.00042
Ben DobsonUK354.00043
Christopher AndlerSweden339.00044
Onur UnsalTurkey609.00045
Ka Kwan LauUK862.00046
Sonny FrancoFrance188.00047
Vyacheslav StoyanovBulgaria695.00048
Roman KorenevRussia321.00051
Aki VirtanenFinland355.00053
Ghattas KortasSweden386.00054
Marc MacdonnellIreland841.00055
Henri JaakkolaFinland504.00056
Sam ChartierCanada817.00057
Ambrose NgCanada118.00058
Tomas PletichaCzech Republic454.00061
Slaven PopovBulgaria757.00062
Yonatan Ben ZviIsrael263.00063
Terence StevensAustralia337.00064
Andrew ChenCanada259.00065
Anton SulymkaUkraine204.00066
Benjamin LamprechtAustria714.00068
Jaroslaw SikoraPoland227.00071
Gavin O'RourkeIreland634.00072
Kacper PyzaraPoland130.00073
Javier Gomez ZapateroSpain416.00074
Vegar MyrenNorway281.00075
Joao VieiraPortugal258.00076
Andrea CortellazziItaly424.00077
Vlado BanicevicMontenegro1.096.00078
Goran MandicCroatia230.00081
Boghean Andrei LucianRomania413.00083
Niall FarrellUK828.00084
Ramin HajiyevAzerbaijan193.00085
Iaran LightbourneUK550.00086
Chris WalkerUK350.00087
Anton AstapauBelarus176.00088
Foeke DeinumNetherlands296.00091
Iliodoros KamatakisGreece770.00092
Clyde Tjauw FoeNetherlands79.00093
Ori MillerIsrael1.000.00094
Ilkin AmirovAzerbaijan305.00095
Dobromir NikovBulgaria183.00096
Ivan DemidovRussia154.00097
Enio BozzanoBrazil600.00098

10:50 Uhr: Willkommen zu Tag 4

Für 67 Pokerspieler geht es heute um 12 Uhr in den 4. Spieltag beim €5.300 Main Event der EPT Prag. Den genauen Zeitplan hat die Turnierleitung noch nicht verkündet, aber es dürfte ein etwas längerer Tag werden. Ziel ist es, das Feld auf 16 bis 14 Spieler zu reduzieren. Im Idealfall reichen dafür fünf Levels, es ist aber durchaus möglich, dass wie schon in Barcelona sechs Levels herhalten müssen.

Bevor wir uns aber wieder ganz den Main Event widmen, gibt es noch ein paar Ergebnisse von den Side Events nachzureichen.

Event 40, ein €500 NLHE Turbo, ging an den Deutschen Oliver Huber, der sich Heads-up gegen den Österreicher Benjamin Lamprecht durchsetzte. Die beiden hatten sich auf einen Deal geeinigt, sodass Oliver €26.100 kassierte, Benjamin sogar €28.000

Für Benjamin ist es ohnehin ein sehr lukrativer Dezember hier in Prag. Der Österreicher schloss bereist den Eureka Main Event auf Rang 23 für €9.990 ab und geht heute auf Rang 15 in den vierten Tag beim EPT Main Event.

Neben den beiden erreichten auch Bernd Kurztusch (5./€10.050) und Florian Husler (7./€5.630) aus der Schweiz den Finaltisch.

Bei Event 57, ebenfalls ein €500 NLHE Turbo, gab es sogar einen deutschen Doppelsieg und wieder war Oliver Huber involviert. Diesmal unterlag er allerdings im abschliessenden Heads-up SEbastian Barber. Diesmal gab es keinen Deal, Sebastian räumte €13.140 ab, Oliver weitere €10.195.

Ole Schemion hat einen weiteren Turniersieg auf der Tour nur knapp verpasst. Beim €2.150 NLHE Turbo unterlag der deutsche Super High Roller dem Italiener Francesco Delfoco und erhielt als Runner-up €46.450 Preisgeld. Delfoco durfte sich über €68.550 freuen.

Außerdem war der Schweizer Friedrich Räz am Finaltisch vertreten, sein 5. Platz war €20.350 wert.

Event #40, €500 NL Turbo
Entries: 350
Preispool: €169.750
Bezahlte Plätze: 47

1. Oliver Huber (Germany) €26.100
2. Benjamin Lamprecht (Austria) €28.000
3. Vytautas Semaska (Lithuania) €15.750
4. John Sarailis (Macedonia) €12.750
5. Bernd Kurztusch (Germany) €10.050
6. Tomasz Raniszewski (Poland) €7.670
7. Florian Husler (Switzerland) €5.630
8. Antoine Abou Khalil (Lebanon) €4.140
9. Anaras Alekberovas (Lithuania) €3.390

EPT12PRA_Event40_Winner_Oliver_Huber_3502_JulesPochy.jpg

Oliver Huber

Event #54, €2k NL Turbo
Entries: 152
Preispool: €294.880
Bezahlte PLätze: 23

1. Francesco Delfoco (Italy) €68.550
2. Ole Schemion (Germany) €46.450
3. Joao Vieira (Portugal) €30.960
4. Juan Pablo Gossn (Argentina) €25.360
5. Friedrich Raz (Switzerland) €20.350
6. Joe Mouawad (Lebanon) €15.770
7. Pierre-Henri Ligier (France) €11.680
8. Georgios Zisimopoulos (Greece) €8.580
9. Aleksandr Denisov (Russia) €6.840

Event #57, €500 NL Turbo
Entries: 143
Preispool: €69.355
Bezahlte Plätze: 20

1. Sebastian Barber (Germany) €13.140
2. Oliver Huber (Germany) €10.195
3. Fahredin Mustafov (Bulgaria) €12.145
4. Damianos Aslanidis (Greece) €6.170
5. Marius Cazacu (Romania) €4.950
6. Zvi Stern (Israel) €3.885
7. Jonathan Fahima (Israel) €2.910
8. Kevin Nguyen (France) €2.150
9. Brian Reinert (United States) €1.670

EPT12PRA_Event57_Winner_Sebastian_Barber_3830_JulesPochy.jpg

Sebastian Barber

.

Archiv