EPT12 Prag Main Event: Updates zu Spieltag 3

€5.300 EPT12 Prag Main Event - Spieltag 3

Spieler: 1.044/67
Spielzeit: 5 Levels (je 90 Minuten)
Startingstack: 30.000 Turnierchips

Zum Seatdraw für Spieltag 3!
ZUM LIVESTREAM!
PREISPOOL UND PAYOUTS!

Level 19 - Blinds: 4.000/8.000, Ante: 1.000

22:30 Uhr: Seatdraw und Chipcounts

NameCountryChipsTableSeat
Lukasz MroczekPoland224.00011
Frans ClaessonSweden661.00012
Robert Layne IIIUSA630.00013
Jacques TorbeyLebanon361.00014
Gleb TremzinRussia671.00015
Ivan DeyraFrance877.00016
Daniel WilsonIreland141.00017
Paul MichaelisGermany184.00018
Kitty KuoChina340.00021
Federico CastanolaPoland376.00023
David BoyaciyanNetherlands188.00024
Sebastian GohrGermany868.00025
Thomas ButzhammerGermany409.00026
Beka IordanishviliUkraine305.00027
David Sa De AbreuPortugal328.00028
Olivier FerreroFrance310.00031
Tomasz KowalskiPoland272.00032
Samuel VousdenFinland1.010.00033
Abbas MoradiIran1.384.00034
Preben StokkanNorway1.175.00035
Bruno LopesFrance189.00037
Jeffrey HakimLebanon150.00038
Dominik PausGermany159.00041
Hossein EnsanGermany1.127.00042
Ben DobsonUK354.00043
Christopher AndlerSweden339.00044
Onur UnsalTurkey609.00045
Ka Kwan LauUK862.00046
Sonny FrancoFrance188.00047
Vyacheslav StoyanovBulgaria695.00048
Roman KorenevRussia321.00051
Aki VirtanenFinland355.00053
Ghattas KortasSweden386.00054
Marc MacdonnellIreland841.00055
Henri JaakkolaFinland504.00056
Sam ChartierCanada817.00057
Ambrose NgCanada118.00058
Tomas PletichaCzech Republic454.00061
Slaven PopovBulgaria757.00062
Yonatan Ben ZviIsrael263.00063
Terence StevensAustralia337.00064
Andrew ChenCanada259.00065
Anton SulymkaUkraine204.00066
Benjamin LamprechtAustria714.00068
Jaroslaw SikoraPoland227.00071
Gavin O'RourkeIreland634.00072
Kacper PyzaraPoland130.00073
Javier Gomez ZapateroSpain416.00074
Vegar MyrenNorway281.00075
Joao VieiraPortugal258.00076
Andrea CortellazziItaly424.00077
Vlado BanicevicMontenegro1.096.00078
Goran MandicCroatia230.00081
Boghean Andrei LucianRomania413.00083
Niall FarrellUK828.00084
Ramin HajiyevAzerbaijan193.00085
Iaran LightbourneUK550.00086
Chris WalkerUK350.00087
Anton AstapauBelarus176.00088
Foeke DeinumNetherlands296.00091
Iliodoros KamatakisGreece770.00092
Clyde Tjauw FoeNetherlands79.00093
Ori MillerIsrael1.000.00094
Ilkin AmirovAzerbaijan305.00095
Dobromir NikovBulgaria183.00096
Ivan DemidovRussia154.00097
Enio BozzanoBrazil600.00098

8G2A3709_EPT12PRA_Abbas_Moradi_Neil Stoddart.jpg

Abbas Moradi hat gut Lachen

21:30 Uhr: Tag 3 beendet

Das war's für heute! Leider hat es Moritz Dietrich noch auf Rang 68 für €13.720 erwischte. Er stellte per 3-Bet mit A♥7♥ rein, der Initial-Raiser callte mit 8♥8♣ und das Board fiel 8♦A♣T♦6♦K♠.

Chipleader ist der Kanadier Abbas Moradi, er gewann ja auch den Millionen-Pot gegen Julian Stuer. Dicht dahinter folgt Hossein Ensan, Sebastian Gohr und Benjamin Lamprecht sind ebenfalls im Vorderfeld zu finden.

Abbas Moradi (Canada) - 1.384.000
Preben Stokkan (Norway) - 1.175.000
Hosein Ensan (Germany) - 1.120.000
Vlado Bancievic (Montenegro) - 1.096.000
Samuel Vousden (Finland) - 1.010.000
Ori Miller (Israel) - 1.000.000
Ivan Deyra (France) - 877.000
Sebastian Gohr (Germany) - 868.000
Niall Farrell (UK) 828.000
Sam Chartier (Canada) - 817.000
Benjamin Lamprecht (Austria) - 714.000
Thomas Butzhammer (Germany) - 409.000
Kitty Kuo (China) - 340.000
Paul Michaelis (Germany) - 184.000
Dominik Paus (Germany) - 159.000
Ivan Demidov (Russia) - 154.000

Die kompletten Zahlen folgen zeitnah.

21:05 Uhr: Noch vier Hände

Die Uhr ist gestoppt, vier Hände werden pro Tisch noch gespielt.

20:40 Uhr: Sebastian vs. Hossein

Sebastian Gohr holt weiter auf. Er raiste aus mittlerer Position auf 17.000, zahlte die 3-Bet von Hossein Ensan (Cut-off) auf 34.000 und der Flop brachte 5♦J♠2♥. Sebastian check-callte 35.000 Chips, am Turn fiel die 8♣ und es gingen noch einmal 90.000 pro Spieler in den Pot. Am K♦-River fand Hossein die Bremse, checkte behind und muckte gegen K♣J♣ für Top Two.

Hossein Ensan - 970.000
Sebastian Gohr - 850.000

20:30 Uhr: Moritz fällt zurück

Die letzten Minuten liefen nicht gut für Moritz Dietrich, er ist runter auf 149.000 Chips.

Zuletzt open-raiste Moritz vom Cut-off auf 18.000, Chris Walker callte am Button, der Flop ging auf mit 5♦9♦7♥. Moritz feuerte 31.000 ab, bekam den Call vom Briten. Am 7♣-Turn wiederholte sich das Spiel für 65.000, ehe Moritz die 9♠ am River checkte. Walker stellte den Deutschen All-in und der foldete.

20:00 Uhr: Nachtrag

Leider hatte es Marius Gierse noch kurz vor dem Break auf Rang 83 für €11.540 Preisgeld erwischt.

Immer besser läuft es dagegen bei Sebastian Gohr. Er nahm zum Ende von Level 19 den Iren Jude Ainsworth auf A♦5♦6♣Q♥4♥ mit A♠Q♣ vs. A♥T♦ vom Tisch. Zurzeit sind es bei Sebastian rund 700.000 Chips.

19:50 Uhr: Noch 90 Minuten

Wir sind im 19. und damit letzten Level des Tages.

Level 18 - Blinds: 3.000/6.000, Ante: 1.000

19:20 Uhr: Letzte Pause

Level 19 ist fast rum, 84 Spieler sind noch dabei, für Jens Lakemeier ist es Rang 87 für €11.540 Preisgeld geworden.

Chipcounts:

Hossein Ensan - 1.200.000
Benjamin Lamprecht - 470.000
Moritz Dietrich - 410.000
Sebastian Gohr - 410.000
Paul Michaelis - 330.000
Thomas Butzhammer - 240.000
Dominik Paus - 140.000
Marius Gierse - 70.000

19:00 Uhr: Dominik verdoppelt

Dominik Paus hat wieder etwas Luft zum Atmen.

Paul Michaelis raiste vom Cut-off, callte dann den Push von Dominik für 67.000 und zeigte A♣J♣. Dominik dominierte mit A♠Q♠ und das Board fiel 3♥6♥K♠Q♥3♠.

Paul Michaelis - 280.000
Dominik Paus - 140.000
Marius Gierse - 80.000

18:50 Uhr: Hossein blufft

Hossein Ensan bleibt mit 1,15 Millionen Chips ganz weit vorn und übt Druck aus.

Das Board zeigte bis zum Turn J♦4♦7♣7♠, Tomasz Chmiel spielte 37.000 an und Hossein callte. Den J♣ am River checkte der Pole, Hossein stellte ihn für 190.000 All-in. Chmiel zählte noch einmal sein Chips, foldete nach etwas Bedenkzeit und Hossein zeigte 5♥5♦.

„Ich muss All-in stellen, sonst kann ich die Hand nicht gewinnen", sagte Hossein fast entschuldigend in Richtung Chmiel. „Aber das mach ich auch nur einmal", so Hossein weiter.

18:30 Uhr: Kilian und Julian busto

Auch der Klassiker mit Pocketqueens vs. Ace-King ging für Julian Stuer verloren. Damit ist es Rang 94 für €11.540 Preisgeld geworden.

Kilian Kramer musste seinen Stuhl auf Rang 102 für €10.280 räumen.

Aufgebaut hat dagegen Paul Michaelis mit jetzt 340.000.

18:15 Uhr: Julian short

Julian Stuer zählt zu den Regulars der EPT, wartet aber noch auf den ganz großen Wurf. Hier in Prag sah es lange Zeit sehr gut aus für den Deutschen, doch vor wenigen Minuten gab es den großen Rückschlag.

Julian open-raiste vom Hi-Jack, Abbas Moradi erhöhte aus dem Small Blind auf 31.000. Julian ging für insgesamt 81.000 drüber, sah sich wenig später aber mit der 5-Bet auf 228.000 konfrontiert. Es folgte der Push von Julian und ein schneller Call vom Kanadier für 525.000 Chips.

Julian K♦K♣
Moradi A♦A♣

Was für ein Albtraum für Julian. Das Borad fiel dann T♥9♠7♥5♦5♥ und ihm bleiben nur noch 90.000 Chips, während Moradi zu Chipleader Hossein Ensan aufschliesst.

Level 17 - Blinds: 2.500/5.000, Ante: 500

17:35 Uhr: Hosein Chipleader

Es läuft und läuft und läuft bei Hosein Ensan. Mittlerweile sind es knapp über eine Million Chips und damit die Führung.

Hossein raiste aus später Position, Kent Roed, der erst seit ein paar Minuten am Tisch war, erhöhte aus dem Big Blind, Hossein machte den Call. Am A♣5♥8♣-Flop callte Hossein die Contibet, am 4♣-Turn noch einmal 100.000 Chips. Die 4♠ komplettierte das Board, Roed stellte für 330.000 All-in und bekam nach etwas Bedenkzeit den Call. Der Norweger zeigte dann Pocketkings, Hossein 6♥7♣ zur Straight.

Philipp Kober ist wohl nicht mehr dabei, ich konnte ihn auf jeden Fall nicht mehr ausmachen.

Weitere Chipstände zur Pause:

Julian Stuer - 600.000
Benjamin Lamprecht - 380.000
Thomas Butzhammer - 350.000
Moritz Dietrich - 290.000
Kilian Kramer - 190.000
Sebastian Gohr - 180.000
Paul Michaelis - 165.000
Jens Lakemeier - 110.000
Dominik Paus - 100.000
Marius Gierse - 100.000

NEIL3809_EPT12PRA_Sebastian_Gohr_Neil Stoddart.jpg

Sebastian Gohr

17:10 Uhr: Bustouts

Im Geld, aber ausgeschieden:

Anton Wigg, Mike McDonald, Vitaly Lunkin, Lars Persson, Antonin Duda, Mitch Johnson.

17:00 Uhr: Bigstacks

Wie gewohnt geht es nach der Bubble schnell, das Feld ist runter auf 125 Spieler. Dementsprechend steigen die Stacks an der Spitze. Und dort ist auch Niall Farrell, der Gewinner von Malta, zu finden.

Niall Farrell - 840.000
Samuel Vousden - 800.000
Sam Chartier - 785.000
Gavin O'Rourke - 770.000
Hossein Ensan - 660.000
Ivan Deyra - 660.000
Preben Stokkan - 600.000

16:35 Uhr: Rainer busto, Chipcounts

Rainer Kempe ist ausgeschieden, aber zumindest im Geld.

An der Bubble verlor Rainer mit K♦K♠ gegen A♠J♠ von Ghattas Kortas, der am Flop das A♣ traf. Kurz nach der Bubble gingen auch die letzten 12.000 von Rainer verloren.

Chipcounts:

Hossein Ensan - 540.000
Julian Stuer - 450.000
Benjamin Lamprecht - 380.000
Moritz Dietrich - 270.000
Jens Lakemeier - 240.000
Kilian Kramer - 195.000
Thomas Butzhammer - 190.000
Paul Michaelis - 180.000
Dominik Paus - 160.000
Marius Gierse - 110.000
Philipp Kober - 110.000
Sebastian Gohr - 110.000

NEIL3123_EPT12PRA_Rainer_Kempe_Neil Stoddart.jpg

Rainer Kempe

16:20 Uhr: Jesus Muriel Gracia wird Bubbleboy

Die Moneybubble ist geplatzt!

Am TV-Table raiste Anton Sulymka, alle Spieler foldeten, bis auf Jesus Muriel Gracia. Der Spanier war im Big Blind mit 5.500 Chips All-in, musste dann fast zehn Minuten warten, bis alle Tische ihre Hände gespielt hatte. Letztlich drehte er 3♠2♦ um, der Ukrainer A♣T♣ und das Board fiel J♣T♦5♥9♣A♠ und Jesus Muriel Garcia geht leer aus.

16:05 Uhr: Moneybubble!

Die Spieler sind zurück aus der Pause, wir such den Bubbleboy.

Level 16 - Blinds: 2.000/4.000, Ante: 500

15:40 Uhr: Noch 152 Spieler, Pause

Turnierdirektor Thomas Lamatsch hatte bei noch 153 Spieler den Hand-für-Hand-Modus eröffnet, zwei Hände wurden noch gespielt, sodass sich die Pause etwas verzögerte. Zwei Spieler konnten in dieser Zeit verdoppeln, darunter der finnische High Roller Juha Helppi mit Pocketqueens gegen Pocketthrees gegen Gleb Tremzin aus Russland.

Eine Bustout gab es dann auch noch, sodass wir nach der Pause noch einen Spieler verlieren müssen.

15:05 Uhr: Noch 155 Spieler

Vier Bustouts noch, dann sind wir im Geld. Diego Zeiter und Lars Jürgens sind leider nicht mehr dabei.

Hossein Ensan hat noch einmal deutlich zugelegt, hält jetzt 550.000 Chips. Julian Stuer hat etwas abgegeben, ist mit 430.000 aber noch sehr gut unterwegs.

Zugelegt haben auch Jens Lakemeier (330.000), Kilian Kramer (240.000) und Marius Gierse (130.000). Rainer Kempe (60.000) und Philipp Kober (70.000) sind die Shorties aus deutscher Sicht.

14:45 Uhr: Diego short

Matthias Rohrer ist ausgeschieden und damit Diego Zeiter der letzte Schweizer. Für ihn wird es bei 161 Spieler aber sehr eng. Zuletzt verlor er einen Flip mit A♥K♦ vs. T♠T♥ von Olivier Ferrero und fiel auf zehn Big Blinds zurück.

Rainer Kempe musste einen weiteren Pot aufgeben, diesmal am River nachdem er schon 50.000 investiert hatte. Somit sind es noch knapp 70.000 beim High Roller-Champion.

14:35 Uhr: Dominik vs. Paul

Die letzte halbe Stunde lief gut für Dominik Paus, zuletzt konnte er gegen Paul Michaelis sogar aufdoppeln.

Das Board lag bis zum Turn mit A♦6♥9♦T♣, Paul hatte gecheckt, Dominik 17.500 angespielt. ES folgte das Check-Raise zum All-in von Paul und jetzt wurde es interessant. Dominik überlegte sehr lange, ehe er den Call machte und A♠9♠ für Twopair zeigte. Paul zeigte T♠7♠ für den Bluff und war überrascht, dass Dominik so lange überlegte. Der entschuldigte sich: „Das sollte kein Slowroll sein. Sorry." Doch Paul nahm es locker: „Kein Problem, alles gut."

Die Hand zeigt aber sehr gut auf, dass es jetzt, 15 Plätze vor dem Geld, in die erste ganz entscheidende Phase geht. Unüberlegte Entscheidungen sind nicht gefragt.

Dominik Paus - 210.000
Paul Michaelis - 100.000

14:05 Uhr: Chipcounts

Die Chipcounts der deutschsprachigen Spieler:

Julian Stuer - 510.000
Benjamin Lamprecht - 380.000
Hossein Ensan - 355.000
Jens Lakemeier - 220.000
Thomas Butzhammer - 210.000
Paul Michaelis - 195.000
Moritz Dietrich - 180.000
Sebastian Gohr - 150.000
Kilian Kramer - 145.000
Rainer Kempe - 120.000
Diego Zeiter - 85.000
Dominik Paus - 80.000
Marius Gierse - 62.000
Lars Jürgens - 56.000
Philipp Kober - 55.000

NEIL3288_EPT12PRA_Benjamin_Lamprecht_Neil Stoddart.jpg

Benjamin Lamprecht

Level 15 - Blinds: 1.500/3.000, Ante: 400

13:35 Uhr: Rainer fällt zurück

Die letzten 181 Spieler sind in der Pause.

Rainer Kempe hat über ein Drittel seiner Chips eingebüßt. Er raiste vom Cut-off auf 6.000, Eduards Kudrjavcevs spielte die 3-Bet aus dem Small Blind auf 17.500. Rainer machte den Call, raiste die Contibet des Letten am 3♥4♠7♣-Flop dann von 14.000 auf 36.000. Kudrjavcevs benötigte dann gut vier Minuten, eher er auf 64.000 erhöhte. Rainer fällte seine Entscheidung etwas schneller, machte den Call und hatte damit noch ca. 110.000 Chips in der Hinterhand. Am Turn fiel das A♠, der Lette stellte nach etwas Bedenkzeit All-in für 170.000. Rainer war am Zug, brauchte etwas Zeit und foldete dann mit Beginn der Pause.

Hosein Ensan - 340.000
Moritz Dietrich - 175.000
Philipp Kober - 110.000

13:10 Uhr: Kilian verdoppelt

Da kamen Pocketaces zum richtigen Zeitpunkt für Kilian Kramer.

Der Deutschen open-raiste A♠A♥, dahinter stellte Yigit Aktulga A♣Q♦ für 85.000 All-in und Kilian callte für 77.700 All-in. Das T♥Q♠9♦8♠4♥-Board änderte nichts und für Kilian geht es hoch auf knapp 160.000.

Ausgeschieden sind Chris Moneymaker, Fabrice Soulier und Nicolas Chouity.

12:50 Uhr: Noch 196 Spieler

Rasanter Start in den Tag! 22 Spieler haben sich bereits verabschiedet, darunter auch Tom Hall und EPT-Champion David Vamplew. Aus deutscher Sicht hat es Fabio Sperling und Julian Thomas erwischt.

Fabio stellte seine letzten 18.000 vom Cut-off mit Q♠9♣ in die Mitte, bekam den Call vom Spieler im Small Blind und Ace-King. Das Board lieferte eine Neun, aber auch ein Ace.

Folgende Spieler haben teilweise deutlich zugelegt:

Benjamin Lamprecht - 390.000
Julian Stuer - 380.000
Hossein Ensan - 285.000
Sebastian Gohr - 185.000
Rainer Kempe - 170.000

12:25 Uhr: Höchststrafe für Jan-Eric Schwippert

Diesen Main Event wird Jan-Eric Schwippert nicht so schnell vergessen. Gestern Abend im vorletzten Level zählte der Deutsche mit über 300.000 Chips zu den Bigstacks im Turnier, es folgte ein katastrophaler letzter Level und der Absturz auf 55.000 Chips.

Die negative Krönung gab es dann vor wenigen Minuten.

Joseph El Khoury hatte den Pot für 7.000 Chips eröffnet, Jan-Eric stellte vom Cut-off für 42.700 All-in. Der Libanese benötigte etwas Zeit, machte aber den Call mit A♦J♦. Jan-Eric drehte A♣J♣ um, alle rechneten mit einem Splitpot, doch das Board fiel dann 2♦9♣6♦T♥9♦. Flush für El Khoury und dementsprechend jede Menge Frust bei Jan-Eric.

8G2A3216_EPT12PRA_Jan-Eric_Schwippert_Neil Stoddart.jpg

Jan-Eric zählte gestern noch zu den Bigstacks

12:15 Uhr: Steve Toisul ausgeschieden

Mike Neuens hatte gestern eine rabenschwarzen Tag erwischt und schied zeitig aus, heute musste mit Steve Toisul auch sein Kumpel früh die Segel streichen. Steve war für seine letzten Chips mit Pocketsevens gegen Pocketeights All-in, spätestens die Acht am Flop zerstörte auf den letzten Funken Hoffnung auf einen Double-Up.

Die beiden Luxemburger gehen also leer aus beim EPT Main Event in Prag.

11:55 Uhr: Auf ins Geld!

Für 218 Pokerspieler geht es heuten beim €5.300 EPT Main Event mit Spieltag 3 weiter, wir nähern uns also den bezahlten 151 Plätzen.

In den Top Ten sind einige bekannte Gesichter zu finden, allen vorn Niall Farrell, der vor wenigen Wochen die EPT12 Malta gewann. Auf Rang drei liegt zur Zeit der Schwede Simon Persson, seines Zeichens Dritter der Eureka5 Prag vor wenigen Tagen. Sam Greenwood, Runner-up des €50.000 Super High Roller Events, geht als Neunter in Tag 3.

Von den Deutschsprachigen Spielern hat es keiner in die Top Ten geschafft, allerdings haben sich Julian Stuer, Jens Lakemeier, Hossein Ensan, Benjamin Lamprecht, Thomas Butzhammer, Paul Michael und auch Sebastian Gohr eine gute Ausgangsposition geschafft. Sie liegen allesamt (teils deutlich) über dem Durchschnitt (144.000 Chips).

Knapp unter dem Durchschnitt haben Marius Gierse und Rainer Kempe abgeschlossen. Mit jeweils über 40 Big Blinds haben auch die beiden gut spielbare Stacks.

Das Team PokerStars wird heute durch Matthias de Meulder, Ivan Demidov, Johnny Lodden, Chris Moneymaker und Mickey Petersen vertreten.

In wenigen Minuten geht es los, natürlich habt ihr auch heute die Möglichkeit den Livestream einzuschalten und hautnah dabei zu sein.

Die Top Ten und weitere Chipstände zu Tag 3:
(Zum kompletten Seatdraw)

NameCountryStatusChips
Gleb TremzinRussiaPokerStars player610.500
Niall FarrellUKPokerStars player541.000
Simon PerssonSwedenPokerStars qualifier468.300
Colin LovelockUKPokerStars qualifier458.200
Sam ChartierCanadaPokerStars player444.300
Terence StevensAustralia 392.800
Ivan DeyraFrance 391.300
Mustafa BizTurkey 388.100
Sam GreenwoodCanadaPokerStars qualifier365.500
Ori MillerIsraelLive satellite winner365.000
    
Adrian MateosSpainPokerStars qualifier346.000
Jude AinsworthIreland 313.900
Julian StuerGermanyPokerStars player300.000
Jens LakemeierGermanyPokerStars qualifier276.600
Hossein EnsanGermany 271.000
Anton WiggSwedenPokerStars qualifier253.000
Benjamin LamprechtAustriaPokerStars player227.000
Thomas ButzhammerGermanyPokerStars player224.500
Moritz DietrichGermanyPokerStars player210.000
Juha HelppiFinlandPokerStars player199.800
Matthias De MeulderBelgiumTeam PokerStars Pro185.500
Paul MichaelisGermanyPokerStars player183.900
Kitty KuoChinaLive satellite winner180.000
Diego ZeiterSwitzerlandPokerStars player161.800
Sebastian GohrGermanyPokerStars qualifier153.600
Ivan DemidovRussiaTeam PokerStars Pro151.800
Andrew ChenCanadaPokerStars qualifier149.300
Johnny LoddenNorwayTeam PokerStars Pro148.500
Marius GierseGermanyPokerStars qualifier126.400
Rainer KempeGermanyPokerStars qualifier125.800
Jannick WrangDenmarkPokerStars qualifier125.000
Nicolas ChouityLebanonPokerStars qualifier123.600
James AkenheadUK 101.200
Chris MoneymakerUSATeam PokerStars Pro93.700
Kilian KramerGermanyPokerStars qualifier87.300
Julian ThomasGermanyPokerStars player86.200
Roberto RomanelloUK 81.000
Mickey PetersenDenmarkTeam PokerStars Pro Online76.700
Philipp KoberAustriaPokerStars qualifier67.000
David VamplewUKPokerStars qualifier63.400
Lars JurgensGermany 60.600
Fabrice SoulierFrance 57.600
Dominik PausGermany 55.500
Jan-Eric SchwippertGermany 55.000
Steve ToisulLuxembourg 37.800
Mike McdonaldCanadaPokerStars player37.400
Fabio SperlingGermanyPokerStars qualifier24.000

EPT12PRA_Hilton_Neil Stoddart.jpg

.

Archiv