EPT Prag - Main Event: Updates zu Starttag 1A

€5.300 EPT MAIN EVENT - UPDATES STARTTAG 1A


• SPIELER: 371 (40 Re-Entries)/127
• CHIPCOUNTS | PAYOUTS
ALLE INFOS ZUR EPT PRAG | TURNIERPLAN
SUPER HR-UPDATES | PAYOUTS


01:40 Uhr: Chipcounts
Level 10 - Blinds: 600/1.200, BB-Ante: 1.200

Die Zahlen zum ersten Starttag sind da, demnach haben sich 127 Spieler für Tag 2 am Freitag qualifiziert. Am Donnerstag geht es zunächst weiter mit Tag 1B, an dem traditionell deutlich mehr Spieler an den Start gehen werden.

NameCountryEntry infoChips
John SarailisGreece 297.400
Xixiang LuoChina 241.900
Joris RuijsNetherlands 236.800
Patrik AntoniusFinland 209.600
Niall FarrellUK 200.300
Bruno VolkmannBrazil 197.900
Wael SarkisLebanon 197.100
Parker TalbotCanada 191.900
Petr GlaskoRussia 177.600
Gary HassonBelgium 171.000
Andras NemethHungaryRe-Entered165.200
Konstantin FarberGermany 165.000
Florian DutaRomania 160.000
Vladimir RosliakovRussiaRe-Entered159.900
Carlos BrancoPortugal 153.400
Javier Fernandez AlonsoSpain 144.000
Ramon Miquel MunozSpain 144.000
Ori MillerNetherlands 140.100
Jia TangChina 138.000
Vicent BoscaSpain 132.000
Andrey PateychukRussiaRe-Entered129.900
Christophe LarqueminFrance 125.100
Alexandros TheologisGreece 124.800
Norbert SzecsiHungary 123.200
Guoliang WeiChina 123.000
Tibor NagygyorgyHungaryRe-Entered121.000
Uri ReichensteinUK 119.200
Valeriy ItsenkoUkraine 115.600
Hiroyuki NodaJapan 112.200
Dimitrios MichailidisGreeceRe-Entered108.000
Jack HardcastleUK 107.900
Jiayu RuanChina 107.100
Mario Navarro ArrochaSpain 107.000
Stefan PeukertGermany 105.200
Jan Nader ZadehUK 104.400
Bruno Galiano PereiraPortugal 103.600
Duco HavenNetherlands 102.000
Paul MichaelisGermany 101.600
Jorge Diego GarciaSpainRe-Entered101.500
Rabah Ait-abdelmalekFrance 100.000
Steven Van ZadelhoffNetherlands 100.000
Jans ArendsNetherlands 99.900
Wojciech WyrebskiPoland 99.800
Tobias AnttilaFinland 97.800
Ondrej DrozdCzech Republic 97.600
Conor BeresfordUKRe-Entered96.500
Yuri Martins DzivielevskiBrazil 96.000
Juha HelppiFinland 94.900
Anton SidenSweden 94.400
Joao VieiraPortugal 92.600
Markku KoplimaaEstonia 92.300
Krasimir YankovBulgaria 90.400
Alexandre ReardFrance 88.900
Viktor KatzenbergerHungary 85.600
Kent RøedNorway 84.300
Frederik BrinkDenmark 84.100
Nazier HeidariSweden 83.500
Tomas JozonisLithuania 83.400
Marcin ChmielewskiPoland 80.400
Tobias HeinsdorfSwitzerland 80.200
Raman AfanasenkaBelarus 80.000
Ugo FaggioliFrance 80.000
Karim SouaidSwitzerland 79.000
Nathan GozlanFrance 77.400
Hon Cheong LeeHong Kong 77.200
Christian MalmSweden 77.100
Pauli AyrasFinlandRe-Entered75.000
Zoltan SzaboHungary 74.900
Kai HeroldGermany 73.500
Ben DobsonUK 71.300
Chi Hang Daniel TangUK 70.200
Sam GreenwoodCanadaRe-Entered69.300
Florian VogelGermany 69.200
Marton CzuczorHungary 69.100
Pim GielesNetherlands 68.700
Ognyan DimovBulgaria 68.400
Andrea RicciItaly 67.800
Nicolau Villa-lobosBrazil 67.100
Laszlo BujtasHungary 67.000
Diego ZeiterArgentinaRe-Entered66.400
Ran IlaniIsrael 66.300
Jesper HansenDenmark 66.100
Julian ThomasGermany 65.000
Petr TargaCzech Republic 64.800
Dimitar YosifovBulgaria 63.800
Sadri Karl MokniSwaziland 63.600
David Laka CalzadaSpainRe-Entered61.900
Walid Bou HabibLebanonRe-Entered61.500
Iliya IlievBulgaria 60.900
Salvatore BonavenaItaly 59.500
Vincent GabelBelgium 59.000
Niko SoininenFinland 57.400
Alexandru BrumaruRomania 57.200
Severin SchleserAustria 54.600
Emil PatelUSA 52.700
Joao BarbosaPortugal 52.600
Gavin O'RourkeIreland 51.000
Viteszlav PestaCzech Republic 46.200
Stefan HuberSwitzerland 46.000
Grzegorz ReczkoPoland 45.200
Kenny HallaertBelgium 44.500
Freek ScholtenNetherlands 44.400
Rens FeenstraNetherlands 44.200
Michiel BroskijNetherlands 44.100
Jonas LauckGermany 44.000
Ryan RiessUSA 42.300
Michael SoyzaMalaysia 41.300
Joao Lopes De OliveiraPortugal 40.700
Guillaume DiazFrance 40.000
Kayhan Mokri RoshanfekrNorwayRe-Entered38.500
Renjun YangChinaRe-Entered35.500
Oleg EltsovRussia 35.000
Roberto Nunez SeiwaldBoliviaRe-Entered34.000
Guenter HalakAustria 33.700
Alexander LukyanovRussia 32.900
Pascal HartmannGermany 32.400
Pavel PlesuvMoldovaRe-Entered28.500
Patrizio RagusinTurkey 27.500
Michael AddamoAustralia 25.200
Nikita LebedevRussia 24.400
Vambo LaudEstonia 21.900
Diogo VeigaPortugal 21.300
Giuliano BendinelliItaly 21.000
Matthias TikerpeEstonia 20.400
John MooneyUK 17.200
Mammad AlakbarovAzerbaijan 16.900
Alexander IvarssonSweden 14.300

00:40 Uhr: Tag 1A beendet
Level 10 - Blinds: 600/1.200, BB-Ante: 1.200

Das war's für heute! Laut Bildschirm sind 140 Spieler durchgekommen und die Führung im Chipcount hat sich John Sarailis aus Griechenland mit herausragenden 297.400 Chips erspielt. Dahinter folgen Xixiang Luo aus China mit 241.900, Patrik Antonius aus Finnland mit 209.600 und Niall Farrell aus Großbritannien mit 200.300.

Von den deutschsprachigen Spielern lief es vor allem bei Konstantin Farber richtig gut, seine 165.000 Chips könnten sogar für einen Platz in den Top Ten reichen.

Tag 2 erreicht haben außerdem folgenden Spieler:

Stefan Peukert - 105.200
Paul Michaelis - 101.600
Kai Herold - 73.500
Florian Vogel - 69.200
Diego Zeiter - 66.400
Julian Thomas - 65.000
Severin Schleser - 54.600
Stefan Huber - 46.000
Jonas Lauck - 44.000
Pascal Hartmann - 37.400
Guenther Halak - 33.700

Die kompletten Chipstände erwarten wir in ca. 90 Minuten.

NEIL0775_EPT_Prague2018_John_Sarailis_Neil Stoddart.jpg

John Sarailis

00:10Uhr: Die letzten Hände
Level 10 - Blinds: 600/1.200, BB-Ante: 1.200

Die Turnieruhr ist gestoppt, pro Tisch werden noch fünf Hände gespielt.

Ausgeschieden sind Armin Mette und Thomas Mühlöcker.

23:50 Uhr: Pascal verliert den Klassiker
Level 10 - Blinds: 600/1.200, BB-Ante: 1.200

Pascal hatte seinen Stack gerade erst auf über 100.000 Chips hochgespielt, da folgte der erste Rückschlag.

Vor dem Flop kam es zum All-in für den Schweden Anton Siden, der 45.000 Chips mit Q♠Q♦ investierte. Pascal hielt mit A♣K♣ dagegen, verfehlte das 9♦T♥6♦3♦4♥-Board und ist zurück bei 58.000 Chips.

23:35 Uhr: Chips für Julian Thomas
Level 10 - Blinds: 600/1.200, BB-Ante: 1.200

Julian Thomas hat einen Shortstack vom Tisch genommen und seinen Stack auf rund 75.000 Chips ausgebaut.

Der Shortie stellte nach der Eröffnung vom Spieler in erster Position seine 8.700 Chips All-in, Julian erhöhte daraufhin auf 14.700. Der Initial-Raiser foldete, im Showdown lag Julian mit A♣A♦ gegen A♥Q♣ klar vorn und das 6♦K♥3♦A♠J♥-Board spielte auch mit.

23:20 Uhr: Noch 60 Minuten
Level 10 - Blinds: 600/1.200, BB-Ante: 1.200

Laut Bildschirm haben 164 Spieler den letzten Level des Tages erreicht. Aber jetzt wird es noch einmal richtig knackig, die Blinds steigen auf 600/1.200, die Big Blind-Ante auf 1.200.

23:00 Uhr: Bigstacks
Level 9 - Blinds: 500/1.000, BB-Ante: 1.000

Mein Kollege Jack Stanton vom englischen Blog hat die Chipstände der Bigstacks eingesammelt. Here we go:

Xixiang Luo - 198.000
Konstantin Farber - 173.000
Carlos Branco - 160.000
Tibor Nagygyorgy - 160.000
Parker Talbot - 158.000
Wael Sarkis - 157.000
Gary Hasson - 153.000
Iliya Iliev - 150.000
Patrik Antonius - 123.000
Marcin Chmielewski - 117.000
Conor Beresford - 105.000

22:55 Uhr: Diego Zeiter verdoppelt
Level 9 - Blinds: 500/1.000, BB-Ante: 1.000

Diego Zeiter hat die Re-Entry-Option gezogen und diesmal einen guten Start hingelegt.

Der Spieler in erster Position hatte den Pot eröffnet, Diego callte aus dem Small Blind, der Spieler im Big Blind zahlte ebenfalls nach. Der Flop ging auf mit 4♠6♦3♠, es wurde zum UTG-Spieler gecheckt, der daraufhin 4.200 anspielte.

Diego überlegte etwas, check-raiste dann All-in. Der Big Blind foldete, aber der UTG-Spieler machte einen schnellen Call und lag vorn mit 4♥4♣ zum Set gegen 5♦5♠ für das Paar plus Openender.

Der Schweizer musste nicht lange zittern, traf gleich am Turn die 7♦ zur Straight und verdoppelt nach der 8♦ am River auf 70.000 Chips.

22:35 Uhr: Chips
Level 9 - Blinds: 500/1.000, BB-Ante: 1.000

Ein paar Zwischenstände zu den DACH-Spielern:

Konstantin Farber - 185.000
Stefan Peukert - 105.000
Stefan Huber - 95.000
Kai Herold - 90.000
Severin Schleser - 70.000
Julian Thomas - 59.000
Jonas Lauck - 47.000
Armin Mette - 41.000
Pascal Hartmann - 34.000
Paul Michaelis - 27.000
Thomas Mühlöcker - 16.000
Marc Radgen - ausgeschieden

22:20 Uhr: Noch zwei Level
Level 9 - Blinds: 500/1.000, BB-Ante: 1.000

Die Spieler sind zurück und es werden noch zwei Level bis zum Tagesende gespielt.

22:00 Uhr: Letzte Pause
Level 8 - Blinds: 400/800, BB-Ante: 800

Die verbliebenen 190 Spieler gehen in die letzte Pause des Tages.

Nicht mehr dabei ist der Schweizer Diego Zeiter, er war short und verlor seine letzten Chips mit Toppair gegen eine geriverte Straight.

21:40 Uhr: Bustouts
Level 8 - Blinds: 400/800, BB-Ante: 800

Wir müssen uns auch von Robert Heidorn, Jan Vogel und Hossein Ensan verabschieden, zumindest vorläufig. Alle drei können noch vom Re-Entry Gebrauch machen.

Bei Hossein lief heute überhaupt nichts zusammen. Zwar konnte er seinen Stack kurz auf 35.000 Chips ausbauen, aber dann brach ihm eine Hand das Genick.

Hossein hatte am Button auf 2.000 geraist, bekam den Call vom Spieler im Big Blind. Der Flop brachte 2-4-T, Hossein spielte 4.000 an, der BB check-callte. Nach einer Sieben am Turn spielte Hossein weitere 6.000 an und diesmal check-raiste der BB All-in. Hossein machte den Call mit Pocketqueens, lag gegen 4-7 für Twopair hinten und war nach einem Jack am River busto.

NEIL1564_EPT_Prague2018_Hossein_Ensan_Neil Stoddart.jpg

Hossein Ensan

21:15 Uhr: Konstantin knackt Aces
Level 8 - Blinds: 400/800, BB-Ante: 800

Noch eine Hand aus dem siebten Level, diesmal mit Konstantin Farber.

Der Deutsche hatte den Pot aus früher Position eröffnet, ein Spieler callte, ehe Jean-Noel Thorel aus Frankreich auf 8.000 erhöhte. Konstantin ging daraufhin All-in, der Spieler hinter ihm foldete, Thorel callte für ca. 60.000 und zeigte A♠A♦.

Konstantin drehte Q♥Q♣ um, fand auf 3♦3♥K♦J♣ zunächst keine Hilfe, traf am River aber die Q♠ zum Full House.

Damit sind es bei Konstantin jetzt rund 165.000 Chips, während Thorel auch seinen Re-Entry aufgebraucht hat und endgültig ausgeschieden ist.

21:05 Uhr: Stefan Huber mit Zwischenspurt
Level 8 - Blinds: 400/800, BB-Ante: 800

Der siebte Level lief für Stefan Huber sensationell gut, er konnte seinen Stack von 30.000 auf 115.000 Chips ausbauen.

Zunächst gewann er einen Pot mit 30.000 Chips, indem er einen Spieler mit Poketqueens gegen Pokerjacks vom Tisch nahm. Der Flop brachte zwar einen Jack, doch gleich am Turn folgte eine Queen zum höheren Set für den Schweizer.

Wenig später raiste der Spieler in erster Position auf 1.600 Chips, vier Spieler callten, Stefan erhöhte aus dem Big Blind auf 9.000. Der UTG-Spieler ging daraufhin All-in, die vier Spieler dahinter foldeten, Stefan callte und zeigte wieder Pocketqueens. Gegen Pocketnines war er erneut klarer Favorit, das Board änderte daran nichts.

20:55 Uhr: Könige halten
Level 7 - Blinds: 300/600, BB-Ante: 600

Marc Lange hat den Norweger Joachim Haraldstad vom Tisch genommen und seinen Stack auf 80.000 Chips ausgebaut. Der Deutsche musste allerdings bis zum River mächtig schwitzen.

Der Flop zeigte Q♠J♦4♠ und Haraldstad hatte 5.600 Chips angespielt, ehe Marc aus dem Big Blind per Check-Raise All-in stellte. Der Norweger callte für insgesamt 28.000 Chips mit A♠9♠ für den Nutflushdraw. Marc drehte K♦K♥ um und das Board lief dann mit 6♥, 3♥ aus.

20:45 Uhr: Noch 227 Spieler
Level 7 - Blinds: 300/600, BB-Ante: 600

Laut Bildschirm kommen wir bisher auf 358 Entries, 227 Spieler sitzen noch an den Tischen. Nicht mehr dabei sind unter anderem Jan-Eric Schwippert, Oemer Yoernek und Stephan Hirzel.

Vor wenigen Minuten neu eingestiegen ist Pascal Hartmann.

20:25 Uhr: Chips
Level 7 - Blinds: 300/600, BB-Ante: 600

Das Internet macht Probleme, daher kann es zurzeit immer wieder zu Verzögerungen bei den Updates kommen.

Hier wieder einige Chipstände von den deutschsprachigen Spielern:

Konstantin Farber - 95.000
Stefan Peukert - 90.000
Thomas Mühlöcker - 60.000
Julian Thomas - 50.000
Jonas Lauck - 45.000
Kai Herold - 44.000
Stefan Huber - 40.000
Marc Radgen - 39.000
Armin Mette - 37.000
Paul Michaelis - 30.000
Robert Heidorn - 17.000
Hossein Ensan - 17.000
Jan Vogel - 14.500

20:00 Uhr: Weiter geht's
Level 7 - Blinds: 300/600, BB-Ante: 600

Die Spieler sind zurück aus der Dinnerbreak und müssen heute noch vier weitere Levels überstehen, um sich für den zweiten Spieltag am Freitag zu qualifizieren.

18:40 Uhr: Markus ausgeschieden, Dinnerbreak
Level 6 - Blinds: 200/500, BB-Ante: 500

Auch die erste Bullet von Markus Dürnegger ist aufgebraucht. Er war bereits super-short, stellte dann 1.700 Chips mit A♦Q♣ All-in und bekam den Call vom Spieler im Big Blind mit 4♦2♠. Das Board brachte J♣9♠K♣2♥9♦.

Laut Bildschirm sind es mittlerweile 347 Entries, 250 Spieler sitzen noch an den Tischen und gehen gleich in die 75-minütige Dinnerbreak.

Ich melde mich pünktlich zum Start von Level 7 um kurz vor 20 Uhr zurück.

18:05 Uhr: Bustouts!
Level 6 - Blinds: 200/500, BB-Ante: 500

Mittlerweile hat es doch schon über 70 Spieler erwischt, 25 von ihnen haben die Re-Entry-Option bereits genutzt.

Von den DACH-Spielern haben Martin Finger, Nikolaus Teichert, Robin Hegele, Akin Tuna und Heinz Schlueter ihre erste Lage verspielt, ob die Re-Entry-Option heute oder morgen genutzt wird, bleibt abzuwarten.

Von den internationalen Pros müssen Kalidou Sow, Andrey Pateychuk, Dimitar Danchev, Ali Reza Fatehi, Saar Wilf, Jorma Nuutinen, Jean-Noel Thorel, Sam Greenwood und Orpen Kisacikoglu auf die zweite Chance hoffen.

17:55 Uhr: Blinds Up!
Level 6 - Blinds: 200/500, BB-Ante: 500

Wir sind beim Main Event im sechsten Level angekommen. Nach dieser Runde geht es in die Dinnerbreak.

17:45 Uhr: Boris Mondrus gewinnt die EPT National

Auch beim Rekordturnier ist die Entscheidung gefallen. Der Israeli Boris Mondrus hat die EPT National gewonnen und darf sich über €382.750 Prämie freuen.

Die EPT National hatte mit 2.486 Entries und einem Preispool in Höhe von €2.411.420 für eine neue Bestmarke beim €1.100 Auftaktturnier in Prag gesorgt.

Trotz des moderaten Buy-in kassierten neben Mondrus auch der Tscheche Ondrej Lon, der Norweger Ali Al Saidy und der Serbe Danilo Velasevic sechsstellige Preisgelder.

Das Ergebnis:

1. Boris Mondrus, Israel, €382.750
2. Ondrej Lon, Tschechische Republik, €204.200
3. Ali Al Saidy, Norwegen, €138.400
4. Danilo Velasevic, Serbien, €106.600
5. Walter Treccarichi, Italien, €89.000
6. Ut Tam Vo, Frankreich, €71.800

17:30 Uhr: Auf und Ab bei Jan-Eric
Level 5 - Blinds: 200/400, BB-Ante: 400

Jan-Eric Schwippert ist noch recht frisch im Turnier, macht aber schon gut Action.

Zu Beginn büßte er einige Chips ein, war dann wenig später auf 6♥A♥J♣K♣7♣ fast All-in. Sein Gegner Arnaud Enselme hatte gecheckt, Jan 12.800 seiner insgesamt 14.800 angespielt. Nach etwas Bedenkzeit machte der Franzose Call und muckte gegen Q♣6♣ für den Flush.

Für Jan-Eric ging es hoch auf 47.000 Chips, doch gleich in der nächsten Hand gab er wieder Chips ab.

Nach einem Raise und einem Call verteidigte Jan-Eric seinen Big Blind, der Flop ging auf mit 4♥9♣7♠. Er und der Initial-Raiser checkten, der dritte Spieler setzte 1.800. Jan-Eric check-raiste dann auf 5.500, der Initial-Raiser foldete, der dritte Spieler callte.

Die T♠ am Turn brachte keine Action, die T♦ am River spielte Jan-Eric klein für 4.400 an. Sein Gegner callte und war gut mit Q♠Q♥ gegen 9♦2♦.

Jan-Eric Schwippert - 36.000

17:00 Uhr: Chips!
Level 5 - Blinds: 200/400, BB-Ante: 400

Und wieder einige Zwischenstände zu den deutschsprachigen Spielern:

Jonas Lauck - 85.000
Stefan Peukert - 76.000
Thomas Mühlöcker - 75.000
Guenther Halak - 72.000
Jan Vogel - 60.000
Paul Michaelis - 52.000
Martin Finger - 49.000
Armin Mette - 43.000
Konstantin Farber - 40.000
Mathias Rinnhofer - 37.000
Marc Radgen - 31.000
Diego Zeiter - 30.000
Markus Dürnegger - 29.000
Stefan Huber - 28.000
Robert Heidorn - 27.000
Oemer Yoeruek - 23.000
Robin Hegele - 18.000
Haal Al Labani - 13.000
Nikolaus Teichert - 10.500

16:45 Uhr: Level 5
Level 5 - Blinds: 200/400, BB-Ante: 400

Die Spieler sind zurück aus der Pause, Level 5 beginnt.

16:25 Uhr: Nächste Pause
Level 4 - Blinds: 100/300, BB-Ante: 300

Level 4 ist beendet, die Spieler haben erneut 20 Minuten Pause.

NEIL0617_EPT_Prague2018_Stefan_Huber_Martin_Finger_Neil Stoddart.jpg

Gut gelaunt: Stefan Huber (sitzend) und Martin Finger

16:10 Uhr: Carrel führt
Level 4 - Blinds: 100/300, BB-Ante: 300

Kurz vor dem Ende des Levels liegt der Brite Charlie Carrel mit rund 135.000 Chips in Führung. Auch der Brite Jonathan Proudfoot hat mit 115.000 einen sechsstelligen Stack vor sich stehen.

Bester Deutscher ist zur Zeit Jonas Lauck mit guten 85.000. Im Gegensatz dazu sieht es bei Robert Heidorn und Robin Hegele mit je 13.000 Chips nicht wirklich gut aus.

Die Teilnehmerzahl wurde mittlerweile auf 301 korrigiert, zwölf Spieler sind bisher ausgeschieden.

15:45 Uhr: Matthias Eibinger gewinnt den €50K Super High Roller Event!

Es geschafft! Matthias Eibinger aus Österreich hat vor wenigen Minuten den den €50.000 EPT Super High Roller Event samt €653.000 Prämie gewonnen und feiert damit den größten Erfolg seiner noch jungen Pokerkarriere.

Das abschließende Heads-up gegen Andras Nemeth war an Dramatik kaum zu überbieten.

Der Ungar erwischte Matthias zunächst bei einem Bluff und baute seinen Chipstack auf 10 Millionen aus, während Matthias auf rund 1 Million abstürzte. Doch der Österreicher bestimmte die nächste halbe Stunde, verdoppelte gleich dreimal und ging mit 5,8 zu 4,2 Millionen in Führung.

Einmal kam Nemeth noch zurück, doch auch er verzockte sich bei einem Bluff und hatte am Ende nicht das nötige Glück.

In der letzten Hand stellte Matthias per 3-Bet All-in, Nemeth machte den Call und dominierte den Showdown mit A♣T♠ gegen A♦9♣. Der 2♠3♦2♣-Flop änderte nichts, die 7♠ am Turn war ebenfalls gut für Nemeth. Am River pairte die 9♠ dann aber den Kicker von Matthias, so dass der Super High Roller Event durch einen Suckout mit der letzten Karte entschieden wurde.

Nemeth muss mit Rang zwei für €451.350 zufrieden sein, während Matthias nach Platz drei beim €100K Event der EPT Barcelona diesmal ganz oben auf dem Treppchen steht. Herzlichen Glückwunsch!

champion-matthias-eibinger-2018-ept-prague-shr-final-table-giron-8jg0432.jpg

Super High Roller-Champion Matthias Eibinger

15:25 Uhr: Wackelt der nächste Rekord?
Level 4 - Blinds: 100/300, BB-Ante: 300

Auch der dritte Level ist im Kasten, laut Bildschirm haben sich bisher 283 Pokerspieler eingekauft.

Das sind jetzt schon deutlich mehr als die 193, die vor einem Jahr Tag 1A beim PSC Main Event in Prag gespielt haben, und auch deutlich mehr als die 246, die bei der letzten EPT Prag vor zwei Jahren den ersten Starttag gewählt haben.

2016 wurde mit 1.192 Entries auch die aktuelle Bestmarke für Prag aufgestellt. Damals allerdings noch ohne Re-Entry-Option.

15:05 Uhr: Jan Vogel verdoppelt
Level 3 - Blinds: 100/200, BB-Ante: 200

Auch Jan Vogel hat seinen Stack auf über 50.000 Chips ausgebaut, er bekam seinen Nutflush von Top Twopair ausbezahlt.

Das Board zeigte bis zum Turn 2♦K♦6♣7♠, Jan checkte zum Franzosen Anthony Soules am Cut-off, callte dann die Bet in Höhe von 7.800 Chips. Am River fiel die Q♦, Jan stellte daraufhin seine letzten 13.000 Chips All-in. Der Franzose machte einen schnellen Call mit King-Queen, Jan drehte A♦7♦ um.

14:45 Uhr: Chips!
Level 3 - Blinds: 100/200, BB-Ante: 200

Etwas über zwei Levels sind absolviert, Zeit für ein paar Zwischenstände:

Jonas Lauck - 70.000
Konstantin Farber - 58.000
Stefan Peukert - 56.000
Paul Michaelis - 56.000
Guenther Halak - 55.000
Martin Finger - 47.000
Armin Mette - 40.000
Mathias Rinnhofer - 36.000
Tobias Heinsdorf - 35.000
Stephan Hirzel - 34.000
Stefan Huber - 33.000
Nikolaus Teichert - 30.000
Thomas Mühlöcker - 30.000
Jan Vogel - 25.000
Robert Heidorn - 25.000
Markus Dürnegger - 22.000
Marc Lange - 19.500
Oemer Yoeruek - 19.000
Haal Al Labani - 16.000

14:25 Uhr: Blinds Up!
Level 3 - Blinds: 100/200, BB-Ante: 200

Die Spieler sind zurück aus der Pause, Level 3 läuft.

14:03 Uhr: Erste Pause
Level 2 - Blinds: 100/100, BB-Ante: 100

Die Teilnehmerzahl ist auf 210 angestiegen und es kommen nach und nach weitere Spieler in den Turniersaal. Neu dabei sind auch Nikolaus Teichert, Marc Lange, der Österreicher Thomas Mühlöcker sowie der Gewinner der EPT Prag von 2016, Jesper Meijer van Putten aus den Niederlanden.

20 Minuten Pause.

13:45 Uhr: SHR-Update
Level 19 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Schnelles Update zum €50.000 EPT Super High Roller Event.

Bisher hat Andras Nemeth den finalen Spieltag bestimmt. Der Ungar konnte zu Beginn gegen Matthias Eibinger auf 2,9 Millionen verdoppeln und übernahm danach die Bustouts von Pavel Plesuv (4. Platz) und Liang Xu (3.).

Damit führt Nemeth Heads-Up gegen den Österreicher mit 6.775.000 zu 3.225.000 Chips.

13:25 Uhr: Guter Start für Stefan Peukert
Level 2 - Blinds: 100/100, BB-Ante: 100

Stefan Peukert hat seinen Stack bereits auf 53.000 Chips ausgebaut.

Zuletzt war der Deutsche in eine Hand mit Walid Bou Habib aus dem Libanon involviert. Das Board zeigte bis zum River 9♣6♥K♦3♦J♠, knapp 20.000 Chips lagen im Pot und Stefan spielte aus mittlerer Position 13.500 an. Habib überlegte ein gute Minute und foldete.

13:05 Uhr: Next Level
Level 2 - Blinds: 100/100, BB-Ante: 100

Der zweite Level läuft. Die Blinds bleiben bei 100/100, aber die Big Blind Ante kommt mit weiteren 100 Chips ins Spiel.

13:00 Uhr: Die Skandinavier warten auf Jonas
Level 1 - Blinds: 100/100

Bei meinem ersten Rundgang war Jonas Lauck noch nicht an seinem Platz - und er wird wahrscheinlich auch nicht erfreut sein über die Konkurrenz am Tisch. Mit den beiden Finnen Aku Joentausta und Jorma Nuutinen sowie Alexander Ivarsson aus Schweden erwarten ihn gleich drei Skandinavier, die für ihren aggressiven Spielstil bekannt sind.

Insgesamt hat sich die Teilnehmerzahl auf 152 erhöht. Neu dabei sind Robert Heidorn, Stefan Peukert, Jan Vogel, Hael Al Labani sowie der Österreicher Markus Durnegger.

12:35 Uhr: Die ersten Namen
Level 1 - Blinds: 100/100

Die erste Spielerliste liegt vor und demnach sind aus Deutschland bisher Jonas Lauck, Konstantin Farber, Robin Hegele, Oemer Yoeruek, Armin Mette und Markus Winter am Start, aus Österreich Mathias Rinnhofer und Guenter Halak und aus der Schweiz Tobias Heinsdorf, Stephan Hirzel sowie Stefan Huber.

Von den international bekannten Pros spielen der Brite Charlie Carrel, Orpen Kisacikoglu aus der Türkei, Joao Barbosa aus Portugal, der Bulgare Iliya Illiev, Gavin O'Rourke aus Irland und Kalidou Sow aus Frankreich, der im letzten Jahr den PSC Main Event in Prag gewann.

12:20 Uhr: Der Tagesablauf
Level 1 - Blinds: 100/100

Hier schnell noch einmal die Infos zum Ablauf des Tages:

Spielzeit: 10 Levels (je 60 Minuten)
Pausen: je 20 Minuten nach Level 2, 4 und 8
Dinnerbreak: 75 Minuten nach Level 6
Tagesende: ca. 00:15 Uhr

12:10 Uhr: Shuffle Up and Deal!
Level 1 - Blinds: 100/100

Tag 1A ist freigegeben, aber noch ist die Anzahl Spieler an den Tischen übersichtlich. Laut Bildschirm sind zu Beginn 110 Spieler am Start, darunter der Schweizer Stefan Huber.

Wir erwarten heute aber noch einige Highroller an den Tischen, denn am Donnerstag wird parallel zu Tag 1B noch ein €25.000 NLHE Single Day ausgespielt.

11:55 Uhr: Die Champions von Prag

Zum zwölften Mal ist die European Poker Tour zu Gast im Hilton Prague Hotel. Als erster Spieler trug sich der Franzose Arnaud Mattern im Jahr 2007 in die Siegerliste ein. In den Jahren 2011, 2013 und 2015 triumphierten mit Martin Finger, Julian Track und Hossein Ensan Pokerspieler aus Deutschland. Den bisher letzten EPT Prag Main Event gewann der Niederländer Jesper Van Putten vor zwei Jahren. Denn im vergangenen Jahr wurde einmalig die PokerStars Championship in Prag gespielt, den Main Event gewann der Franzose Kalidou Sow.

Die Übersicht der Champions in Prag:

EPT Prag ME     
SeasonNameLandPrämieTeiln.Preispool
4 (2007)Arnaud MatternFrankreich708.400 €5552.530.240 €
5 (2008)Salvatore BonavenaItalien774.000 €5702.764.500 €
6 (2009)Jan SkampaTschechien682.000 €5862.842.100 €
7 (2010)Roberto RomanelloWales640.000 €5632.730.550 €
8 (2011)Martin FingerDeutschland720.000 €7223.501.700 €
9 (2012)Ramzi JelassiSchweden835.000 €8644.190.400 €
10 (2013)Julian TrackDeutschland725.700 €1.0074.883.950 €
11 (2014)Stephen GranerUSA969.000 €1.1075.368.950 €
12 (2015)Hossein EnsanDeutschland754.510 €1.0445.063.400 €
13 (2016)Jasper Van PuttenNiederlande699.300 €1.1925.781.200 €
PSC Prag ME     
2017Kalidou SowFrankreich675.000 €8554.146.750 €

11:15 Uhr: Finale der EPT National ohne DACH-Spieler

Am Ende hat es bei der €1.100 EPT National leider nicht ganz gereicht für die Pokerspieler aus dem deutschsprachigen Raum. Der Schweizer Mohamed El-Rais erreichte zwar den Finaltisch der letzten neun Spieler, musste sich dann aber auf Platz sieben für €54.800 beugen und wird heute nicht dabei sein, wenn die letzten sechs Spieler um den Titel und €382.750 Prämie spielen.

el-rais_eptnational.JPG

Mohamed El-Rais

30 Spieler waren zum dritten Spieltag an die Tische im Hilton Prague Hotel zurückgekehrt und es dauerte nicht lange bis Marc Goeschel (27.), der Schweizer Bleron Maliqi (26.) und Stefan Vogt (24.) ihre Plätze wieder räumen mussten. Immerhin hatten alle drei aber noch die nächste Preisstufe für €10.520 erreicht.

Die Führung im Chipcount hat sich Danilo Velasevic aus Serbien erspielt, dahinter lauern Walter Treccarichi aus Italien und Ali Al Saidy aus Norwegen.

Die Ausgangspositionen:

SeatNameCountryChip countBig Blinds
1Ali Al SaidyNorway14.850.00059
2Walter TreccarichiItaly16.725.00067
3Ondrej LonCzech Republic8.975.00036
4Danilo VelasevicSerbia20.675.00083
5Boris MondrusIsrael9.525.00038
6Ut Tam VoFrance5.400.00022

11:00 Uhr: Matthias Eibinger auf Titelkurs

Um 12:30 Uhr startet heute der alles entscheidende dritte Spieltag beim €50.000 EPT Super High Roller Event und der Top-Favorit auf die Siegprämie in Höhe von €653.000 kommt aus Österreich.

matthias-eibinger-2018-ept-prague-shr-day-2-giron-8jg0236.jpg

Matthias Eibinger

Matthias Eibinger verdoppelte gestern kurz vor Spielschluss gegen den bis dahin souverän aufspielenden Andras Nemeth aus Ungarn und hält damit bei noch vier Spielern gut die Hälfte der im Spiel befindlichen Chips.

NameCountryChipsBBs
Matthias EibingerAustria5.455.000109
Pavel PlesuvMoldova1.670.00033
Andras NemethHungary1.445.00029
Liang XuChina1.410.00028

Ohne Preisgeld mussten sich die beiden Deutschen Stefan Schillhabel und Jan-Eric Schwippert verabschieden. Stefan verlor seine letzten Chips mit 9♣9♠ gegen J♦J♠ von Matthias, so dass Rang acht zu Buche schlug.

An der Moneybubble (sechs bezahlte Plätze) stellte Jan-Eric dann per 3-Bet mit A♦6♠ seine 20 Big Blinds All-in, Nemeth, der den Pot eröffnet hatte, callte mit A♠J♣ und behielt die Oberhand.

jan-eric-schwippert-2018-ept-prague-shr-day-2-giron-8jg0191.jpg

Bubbleboy Jan-Eric Schwippert

Live-Updates zum letzten Spieltag findet ihr auch heute bei den Kollegen vom PokerStarsblog.com.

EPT Prag Super High Roller
Entries: 40 (inklusive 10 Re-Entries)
Preispool: €1.920.600

PositionNameCountryPrize
1  € 653.000
2  € 451.350
3  € 288.090
4  € 220.870
5Luc GreenwoodCanada€ 172.850
6Charlie CarrelUK€ 134.440

10:40 Uhr: Willkommen zum Liveblog von der EPT Prag

Willkommen zur European Poker Tour in Prag! Heute um 12 Uhr beginnt der €5.300 Main Event mit Tag 1A, und damit starten auch die Live-Updates hier im PokerStars Blog DE.

Bei zehn eingeplanten Levels (je 60 Minuten) wird heute bereits ordentlich ausgesiebt, aber die Spieler haben die Möglichkeit per Re-Entry ein zweites Mal in den Main Event einzusteigen.

Alle zwei Levels gibt es eine 20-minütige Pause, nach Level 6 steht dann die 75-minütige Dinnerbreak an. Die letzte Hand des Tages erwarten wir somit erst gegen 0:15 Uhr.

Bevor es losgeht gibt es hier gleich noch die wichtigsten Infos zur €1.100 EPT National und zum €50.000 EPT Super High Roller Event.

NEIL9070_EPT_Prague18_Location_Neil Stoddart.jpg