EPT Prag - Main Event: Updates zu Spieltag 5


• SPIELER: 1.174 (893 Spieler plus 281 Re-Entries)/6
CHIPCOUNTS
PREISPOOL & PAYOUTS
ALLE INFOS ZUR EPT PRAG | TURNIERPLAN
€10K HIGH ROLLER-UPDATES (Tag 2)


21:15 Uhr: Paul Michaelis bleibt vorn

Auch der fünfte Spieltag beim €5.300 Main Event der EPT Prag ist im Kasten und Paul Michaelis führt die letzten sechs Spieler am Dienstag in das Finale um den Titel und €1.020.000 Siegprämie.

Paul Michaelis_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2429.jpg

Paul Michaelis

Im Rennen bleibt auch der Kanadier Parker Talbot, dem sicherlich viele Pokerfans die Daumen drücken werden. Schließlich hat er sich in den vergangenen Jahren als Streamer eine große und Treue Community bei Twitch aufgebaut.

Parker Talbot_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2441.jpg

Parker Talbot

Ausgeschieden sind leider Konstantin Farber, der ein starkes Turnier gespielt hat, am Ende aber mit Platz 15 für €50.610 zufrieden sein musste, sowie Diego Zeiter, der als Achter sein Ergebnis von der PSC Monte Carlo 2017 (Platz sechs) nicht überbieten konnte, aber immerhin €97.420 Preisgeld mit nach Bern in die Schweiz nimmt.

Auch der Finaltag beginnt am Dienstag um 12 Uhr. Natürlich drücken wir Paul Michaelis die Daumen, dass er nach Martin Finger, Julian Track und Hossein Ensan als vierter Pokerspieler aus Deutschland den Main Event in Prag gewinnt.

Der Zwischenstand:

SeatNameCountryStatusChips
1Paul MichaelisGermany 10.060.000
3Alexandr MerzhvinskiiRussiaPokerStars qualifier7.545.000
6Artem KobylinskiyUkrainePokerStars player6.075.000
5Laurynas LevinskasLithuaniaPokerStars qualifier4.765.000
2Parker TalbotCanadaPokerStars qualifier3.690.000
4Carlos BrancoPortugalPokerStars player3.100.000


20:55 Uhr: Liviu Ignat wird Siebter
Level 30 - Blinds: 60.000/120.000, BB-Ante: 120.000

Und dann ging es doch ganz schnell. Liviu Ignat scheidet auf Rang sieben für €136.720 Preisgeld aus.

Laurynas Levinskas hatte den Pot mit einem Raise auf 250.000 eröffnet, Ignat stellte vom Cut-off seine Chips in die Mitte und bekam einen ganz schnellen Call vom Litauer mit K♥K♣. Der Rumäne zeigte dann A♣Q♠ und das letzte Board des Tages brachte T♣6♦J♥7♣8♠.

Levinskas hat seinen Stack (4,7 Millionen) damit noch einmal deutlich aufpoliert und morgen im Finale gute Chancen noch weiter nach oben zu klettern.

Liviu Ignat_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2454.jpg

Liviu Ignat

20:45 Uhr: Die Shorties wehren sich
Level 30 - Blinds: 60.000/120.000, BB-Ante: 120.000

15 Minuten vor dem Ende des Levels ist noch kein Bustout in Sicht.

Die Shorties bekommen ihre All-ins, ob als Open-Shove oder 3-Bet durch und sorgen vor allem bei Parker Talbot für Frust, der durchaus versucht Druck zu machen.

Carlos Branco war schon runter auf 2 Millionen, ist jetzt wieder bei 3,1 Millionen. Liviu Ignat hält 2,2 Millionen, Laurynas Levinskas 2,1 Millionen. Aber das relativiert sich natürlich im nächsten Level, wenn die Blinds erneut ansteigen.

20:20 Uhr: Paul wieder bei 10 Millionen
Level 30 - Blinds: 60.000/120.000, BB-Ante: 120.000

Paul Michaelis hat seinen Stack wieder auf 10 Millionen ausgebaut.

Laurynas Levinskas raiste auf 240.000, Paul callte aus dem Big Blind. Der Flop brachte A♦5♦3♣, Paul check-callte weitere 140.000, ehe Levinskas die 7♥ am Turn behind checkte.

Die 5♥ am River spielte Paul groß mit 700.000 an, der Litauer foldete und ist damit runter auf 1,8 Millionen.

20:10 Uhr: Das große Abtasten
Level 30 - Blinds: 60.000/120.000, BB-Ante: 120.000

Liviu Ignat ist hier mit 15 Big Blinds der Shortie und schafft es pro Orbit einmal die Blinds und Antes einzusammeln, um zumindest seinen Stack zu halten.

Das wirkt sich auch auf die anderen Spieler aus. Zwar sehen wird das ein oder andere Board, aber das beliebteste Wort ist zurzeit Check.

19:40 Uhr: Diego Zeiter wird Achter
Level 30 - Blinds: 60.000/120.000, BB-Ante: 120.000

Für Diego Zeiter ist die Reise beendet.

Gleich in der ersten Hand nach der Pause open-pushte der Schweizer seine 1.305.000 Chips mit 9♣9♠, und erneut lief er gegen Pocketaces, diesmal von Alexandr Merzhvinskii im Big Blind.

Das Board fiel 2♥J♠T♣Q♥T♦ und für Diego bleibt Rang acht für €97.420 Preisgeld. Dass er damit die Marke von $1 Million an Turniergewinnen geknackt hat, ist sicher nur ein kleiner Trost.

19:35 Uhr: Weiter geht's
Level 30 - Blinds: 60.000/120.000, BB-Ante: 120.000

Die Spieler sind zurück, Level 30 beginnt.

NameCountryChipsSeat
Paul MichaelisGermany8.065.0001
Alexandr MerzhvinskiiRussia6.690.0003
Artem KobylinskiyUkraine6.045.0007
Parker TalbotCanada4.975.0002
Carlos BrancoPortugal2.940.0004
Laurynas LevinskasLithuania2.890.0006
Liviu IgnatRomania2.315.0008
Diego ZeiterArgentina1.305.0005

19:15 Uhr: Pause
Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, BB-Ante: 100.000

Vier Levels sind absolviert, die letzten acht Spieler haben erneut 20 Minuten Pause.

19:05 Uhr: Diego verdoppelt
Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, BB-Ante: 100.000

Das nächste All-in, der nächste Call.

Diego Zeiter pushte aus mittlerer Position All-in, Paul Michaelis callte aus dem Small Blind und es gab den nächsten Coinflip.

Diego Zeiter 3♥3♠
Paul Michaelis A♥J♠

Auf 3♣Q♦9♦4♠9♣ traf Diego ein Full House und hält zumindest wieder 1,9 Millionen Chips. Paul bleiben 7,6 Millionen.

Diego Zeiter_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2408.jpg

Diego Zeiter

19:00 Uhr: Diego short
Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, BB-Ante: 100.000

So schnell kann es gehen. Diego Zeiter hielt den ganzen Tag über einen soliden Stack, doch in diesem Level gelingt nichts.

Nach einem Open-Raise von Paul Michaelis pushte Diego vom Cut-off seine 3,17 Millionen, wurde von Artem Kobylynskiy (Small Blind) durch den Re-Shove isoliert und lief mit T♣T♦ gegen A♣A♦.

Das Board fiel 4♣6♦4♦9♠9♦, der Ukrainer verdoppelte auf 5,1 Millionen, Diego ist mit 840.000 der Shortie am Tisch.

18:40 Uhr: Auf und Ab bei Paul
Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, BB-Ante: 100.000

Paul Michaelis sorgt hier für ordentlich Action, muss aber auch mit einigen Swings in seinem Stack klar kommen.

Carlos Branco raiste auf 220.00 Chips, Laurynas Levinskas callte am Cut-off und Paul erhöhte aus dem Big Blind auf 840.000. Branco stellte daraufhin seine 2,6 Millionen per 4-Bet All-in und sammelte nach zwei Folds den Pot ein.

Eine Hand später open-limpte Paul aus dem Small Blind, Parker Talbot checkte den Big Blind, nahm am 2♥9♣Q♥-Flop noch eine Bet für 100.000 ab. Die zweite Bet nach dem J♣ am Turn war dann aber zu viel.

Gleich darauf raiste Levinskas auf 220.000, Paul spielte am Button die 3-Bet auf 675.000. Der Litauer callte, das 2♥9♣Q♥8♦8♥-Board brachte keine Action und Paul war gut mit J♦J♥ gegen A♦K♥.

Paul Michaelis - 8,2 Millionen
Parker Talbot - 5,4 Millionen
Carlos Brancos - 4 Millionen
Laurynas Levinskas - 1,9 Millionen

18:20 Uhr: Nachtrag
Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, BB-Ante: 100.000

Eine Hand muss ich noch nachreichen, aber der Bustout von Pateychuk ging vor.

Kurz vorher hatte Diego Zeiter im Blind Battle maximalen Druck auf Laurynas Levinskas ausgeübt, allerdings fand der Litauer im Big Blind J♠J♥ für den All-in-Call. Diego drehte im Showdown 9♠4♥ um, das Board fiel dann A♠7♥T♥7♣K♣.

Diego Zeiter - 3,2 Millionen
Laurynas Levinskas - 2,75 Millionen

18:15 Uhr: Andrey Pateychuk wird Neunter
Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, BB-Ante: 100.000

Andrey Pateychuk wird, zumindest vorerst, keinen zweiten EPT-Titel einspielen.

Der Russe verteidigte seinen Big Blind gegen das Raise von Landsmann Alexandr Merzhvinskii, check-raiste die Contibet am Q♣4♦5♦-Flop dann von 175.000 auf 500.000. Merzhvinskii callte.

Am Turn fiel die 9♥, diesmal stellte Pateychuk knapp 3 Millionen Chips All-in und bekam einen schnellen Call.

Pateychuk Q♠9♠
Merzhvinskii 5♥5♠

Twopair reicht in diesem Fall nicht, denn Merzhvinskii hatte, wie zuvor gegen Paul Michaelis, ein Set Fünfer getroffen und schnappte sich nach der 3♠ am River den nächsten großen Pot.

Innerhalb von 25 Minuten hat Merzhvinskii seinen Stack auf 8,1 Millionen ausgebaut, Pateychuk dagegen muss mit Platz neun für €75.620 zufrieden sein.

Andrey Pateychuk_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2393.jpg

Andrey Pateychuk

17:55 Uhr: Alexandr Merzhvinskii verdoppelt
Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, BB-Ante: 100.000

Der Russe Alexandr Merzhvinskii hat seinen Stack auf Kosten von Paul Michaelis verdoppelt.

Paul raiste am Button auf 210.000, ehe Merzhvinskii aus dem Big Blind seine 1.590.000 All-in stellte. Paul überlegte, sagte: „Du stellst da jedes Paar rein". Wenig später machte er den Call und lag mit 7♣7♠ gegen 5♣5♦ klar vorne.

Der Flop brachte dann aber 4♠A♥5♥ zum Set für den Russen, der nach 2♣, A♣ auf Turn und River mit dem Full House verdoppelte.

Paul hatte zuvor schon ein paar Chips eingesammelt, hält daher immer noch sehr gut 9,6 Millionen Chips.

17:45 Uhr: Blinds Up!
Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, BB-Ante: 100.000

Die Blinds steigen auf 50.000/100.000, die BB-Ante auf 100.000.

17:35 Uhr: Die letzten Neun
Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, BB-Ante: 80.000

Der Finaltisch beim Main Event der EPT Prag steht. Paul Michaelis liegt deutlich in Führung, die restlichen acht Spieler liegen dagegen dicht zusammen. In fünf Minuten geht es weiter, drei Spieler müssen heute noch ihre Plätze räumen.

NameCountryChipsSeat
Paul MichaelisGermany10.630.0001
Parker TalbotCanada4.100.0002
Alexandr MerzhvinskiiRussia2.490.0003
Carlos BrancoPortugal2.665.0004
Diego ZeiterSwitzerland4.740.0005
Laurynas LevinskasLithuania1.420.0006
Artem KobylinskiyUkraine2.520.0007
Liviu IgnatRomania3.165.0008
Andrey PateychukRussia3.495.0009

unofficial-final-table-2018-ept-prague-main-event-day-5-giron-7jg2415.jpg

17:20 Uhr: Ugo Faggioli wird Zehnter
Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, BB-Ante: 80.000

Der letzte Tisch ist erreicht.

Ugo Faggioli brachte seine letzten 1.555.000 Chips vor dem Flop mit A♠Q♦ in die Mitte, Paul Michaelis hielt mit 7♣7♥ dagegen und behielt auf 2♣6♠8♥5♥T♦ die Oberhand.

Der Bustout passierte kurz vor dem Ende des Levels, und da es bei neun Spielern ein Redraw gibt, wird die Pause vorgezogen. In 20 Minuten geht es weiter.

16:55 Uhr: Nächster Pot für Paul
Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, BB-Ante: 80.000

Paul Michaelis hat sich einen weiteren großen Pot geschnappt, diesmal gegen Carlos Branco.

Die Eröffnung kam von Artem Kobylinskiy (UTG) für 160.000 Chips, Branco (Button) und Paul (Big Blind) callten. Der Flop brachte dann K♦T♣8♣, Kobylinskiy spielte 250.000 an, Branco callte, Paul check-callte.

Der K♣ am Turn brachte dann keine Action und die 5♣ komplettierte das Board. Paul checkte einmal mehr, Kobylinskiy ebenfalls, doch Branco setzte 550.000. Paul griff zu seinen Chips, raiste dann auf 1,9 Millionen.

Kobylinskiy verabschiedete sich aus den Hand, Branco dagegen verbrauchte zwei Timebank-Karten, callte und muckte gegen K♠8♠ zum Full House.

Paul Michaelis - 9.655.000
Carlos Branco - 2.430.000
Artem Kobilynskiy - 1.200.000

16:40 Uhr: Paul lässt sich nicht bluffen
Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, BB-Ante: 80.000

Paul Michaelis hatte zunächst etwas Startschwierigkeiten an seinem neuen Tisch, fand vor wenigen Minuten aber zurück in die Spur und kratzt an der Marke von 7 Millionen Chips.

Das Board zeigte bis zum River 5♠3♣3♥K♠7♣, Ugo Faggioli (Big Blind) hatte gecheckt, Paul 390.000 angespielt. Der Franzose check-raiste dann auf 1.115.000, Paul überlegte und callte mit K♥T♦. Das reichte für den Bluff mit A♣4♥.

Paul Michaelis - 6,9 Millionen
Ugo Faggioli - 1,9 Millionen

16:20 Uhr: Evangelos Bechrakis wird Elfter
Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, BB-Ante: 80.000

Ein wenig Hoffnung gab es noch für Bechrakis, als er seinen Stack mit 3♠3♥ gegen Q♥T♥ von Liviu Ignat auf 220.000 Chips ausbauen konnte.

Vor wenigen Minuten war er dann aber im Big Blind All-in mit J♥4♣ gegen A♥8♥ von Ignat, verfehlte das Board und schied gegen Toppair auf Rang elf für €62.690 Preisgeld aus.

Ignat Liviu - 3.500.000

Evangelos Bechrakis_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2303.jpg

Evangelos Bechrakis

16:05 Uhr: Bechrakis crippled
Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, BB-Ante: 80.000

Evangelos Bechrakis steht kurz vor dem Aus.

Der Grieche verlor einen Coinflip mit 9♣9♦ gegen A♥Q♦ von Laurynas Levinskas auf 7♦K♥5♥A♦K♣ und hat nur noch 30.000 Chips übrig. Levinskas verdoppelte auf 2,2 Millionen.

15:55 Uhr: Serhii Holodiuk wird Zwölfter
Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, BB-Ante: 80.000

An Tisch 1 open-limpte Paul Michaelis am Button, Artem Kobylinskiy füllte den Small Blind auf, Serhii Holodiuk checkte den Big Blind. Der Flop ging auf mit A♠2♠5♣, es wurde zu Paul gecheckt, der 80.000 anspielte. Kobylinskiy callte, Holodiuk dagegen stellte seine 850.000 All-in.

Paul ging aus dem Weg, Kobylinskiy aber machte den Call und drehte 3♦4♣ zum gefloppten Wheel um. Holodiuk zeigte A♣7♠, durfte nach dem A♥ am Turn auf ein Boat hoffen. Doch am River beendete die 9♥ sein Turnier, Rang Zwölf bringt ihm €56.130 Preisgeld.

Kobylinskiy hält jetzt 2,4 Millionen Chips.

15:45 Uhr: Chips
Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, BB-Ante: 80.000

Paul Michaelis geht als Chipleader in den nächsten Level, Diego Zeiter folgt auf Platz zwei.

NameCountryChipsTableSeat
Paul MichaelisGermany6.505.00018
Diego ZeiterSwitzerland5.070.00023
Alexandr MerzhvinskiiRussia4.640.00017
Liviu IgnatRomania4.440.00022
Ugo FaggioliFrance3.460.00016
Parker TalbotCanada3.375.00026
Andrey PateychukRussia1.775.00021
Artem KobylinskiyUkraine1.360.00011
Carlos BrancoPortugal1.330.00014
Evangelos BechrakisGreece1.165.00028
Laurynas LevinskasLithuania1.095.00027
Serhii HolodiukUkraine1.010.00013

15:28 Uhr: Pause
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Zwei Levels sind absolviert, zwölf Spieler noch dabei. 20 Minuten Pause.

15:15 Uhr: Tomas Macnamara wird 13.
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Noch zwölf Spieler!

Alexandr Merzhvinskii raiste aus erster Position auf 120.000, aus dem Small Blind erhöhte Tomas Macnamara auf 370.000. Der Russe machte den Call, zahlte am Flop 8♦5♥4♦ weitere 275.000.

Die T♦ am Tunr checkten beide, ehe Macnamara nach der T♣ am River All-in stellte. Merzhivinskii machte einen schnellen Call mit Q♦J♦ für den Flush, Macnamara drehte A♥A♦ um und verabschiedet sich auf Platz 13 für €56.310 Preisgeld.

Alexandr Merzhvinskii - 4,7 Millionen

15:00 Uhr: Ivan Zhechev wird 14.
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Da ist der nächste Bustout, diesmal an Tisch 1.

Ivan Zhechev open-pushte seine letzten 375.000 Chips mit Q♠7♣, Carlos Branco fand A♣J♥ für den Call. Zhechev traf zwar den 7♦8♣K♠-Flop, doch am Turn schlug das A♦ für Branco ein, der nach der 3♣ am River den Pot einsammelte.

Platz 14 bringt Zhechev €50.610 Preisgeld, Branco darf mit jetzt 1,5 Millionen wieder auf mehr hoffen.

Ivan Zhechev_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2251.jpg

Ivan Zhechev

14:50 Uhr: Paul wieder vorn
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Die Führung im Chipcount wechselt fast nach jeder Hand.

Im Moment ist wieder Paul Michaelis vorn, der einen kleinen Pot gegen Liviu Ignat (4,9 Millionen) gewann und bei 5,7 Millionen liegt.

Diego Zeiter hat über 900.000 Chips an Parker Talbot (3,6 Millionen) abgetreten, sitzt mit 4,7 Millionen aber weiter fest im Stuhl.

14:30 Uhr: Konstantin Farber wird 15.
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Das war's für Konstantin Farber.

Nach einem Raise von Diego Zeiter am Button, stellte der Deutsche seine 1.105.000 Chips aus dem Small Blind All-in, Paul Michaelis foldete den Big Blind, Diego machte den Call.

Konstantin Farber T♥T♠
Diego Zeiter A♦Q♠

Ein Coinflip entschied also über das Turnierleben von Konstantin. Der Flop brachte dann gleich 7♥K♠Q♦ zum Toppair für Diego, der hinten raus sogar noch die Q♥ zum Drilling traf.

Konstantin bekommt als 15. €50.610 ausbezahlt, Diego ist mit 5,4 Millionen wieder klar auf Kurs in Richtung Finaltisch.

Konstantin Farber_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2095.jpg

Konstantin Farber

14:23 Uhr: Pateychuk verdoppelt
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Der nächste Shortie hat seinen Stack verdoppelt.

Diesmal war Andrey Pateychuk mit J♣J♠ gegen A♠Q♦ von Diego Zeiter auf 5♣9♣5♥6♠4♣ erfolgreich.

Pateychuk geht hoch auf 1,9 Millionen, Diego hält immer noch gute 3,5 Millionen.

14:20 Uhr: Kobylynskyi verdoppelt
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Wie erwartet zieht die Action in diesem Level deutlich an.

Artem Kobylynskyi konnte nach Preflop-All-in mit A♠J♠ gegen 4♥4♠ von Tomas Macnamara ebenfalls verdoppeln, traf auf A♥5♦Q♥A♦8♥ einen Drilling.

Artem Kobylynskiy - 1,7 Millionen
Tomas Macnamara - 1,15 Millionen

14:15 Uhr: Merzhvinskii verdoppelt
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

An Tisch 1 hat der Russe Alexandr Merzhvinskii seinen Stack gegen den Litauer Laurynas Levinskas auf 2,4 Millionen Chips verdoppelt.

Merzhvinskii verteidigte seinen Big Blind gegen das Raise von Levinskas, check-raiste am 3♦9♠J♠-Flop dann All-in. Levinskas machte den Call mit A♠3♠ für den Nutflusdraw, Merzhvinskii drehte A♣J♥ für Toppair um und das Board lief mit 2♣, J♦ aus.

Levinskas bleiben noch 1,55 Millionen Chips.

14:10 Uhr: Sergei Bagirov wird 16.
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Neun Minuten hat es gedauert in Level 27 bis zum ersten Bustout.

Paul Michaelis open-raiste aus zweiter Position auf 120.000, zwei Plätze weiter stellte Sergei Bagirov seine 475.000 Chips All-in. Es wurde zu Paul gefoldet, der mit 8♠8♦ callte. Der Russe drehte A♣J♣ zum Flip um, lag am 8♥5♦3♦-Flop dann aber meilenweit hinten gegen das Set. Die 3♣ am Turn gab Paul sogar das Full House, so dass der J♠ am Ruver keine Rille mehr spielte.

Sergei Bagirov bekommt als 16. €44.920 ausbezahlt, Paul baut seinen Stack auf 4,8 Millionen aus.

Sergei Bagirov_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2141.jpg

Sergei Bagirov

14:00 Uhr: Chips
Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, BB-Ante: 60.000

Die Spieler sind zurück, hier der Zwischenstand:

NAMECOUNTRYCHIPSBBS
Liviu IgnatRomania5.005.00083
Diego ZeiterArgentina4.685.00078
Paul MichaelisGermany4.200.00070
Parker TalbotCanada3.720.00062
Ugo FaggioliFrance3.575.00060
Laurynas LevinskasLithuania2.680.00045
Tomas MacnamaraUK1.955.00033
Evangelos BechrakisGreece1.475.00025
Konstantin FarberGermany1.405.00023
Alexandr MerzhvinskiiRussia1.215.00020
Carlos BrancoPortugal1.100.00018
Serhii HolodiukUkraine995.00017
Ivan ZhechevBulgaria945.00016
Andrey PateychukRussia875.00015
Artem KobylinskiyUkraine870.00015
Sergei BagirovRussia505.0008

13:40 Uhr: Pause
Level 26 - Blinds: 25.000/50.000, BB-Ante: 50.000

Ein Level ohne Bustout, das gab es bisher nicht beim Main Event.

Im nächsten Level dürfte sich das aber drastisch ändern, denn vor allem an Tisch 1 sitzen eine ganze Reihe Shortstacks. Den aktuellen Zwischenstand gibt es in wenigen Minuten.

13:15 Uhr: Liviu Ignat führt
Level 26 - Blinds: 25.000/50.000, BB-Ante: 50.000

Es war kein großer Pot, aber es reichte für Liviu Ignat, um hier in Führung zu gehen.

Der Rumäne raiste vor dem Flop, Diego Zeiter callte am Cut-off, nahm am T♦5♣4♥ weiter 140.000 Chips ab und am 5♥-Turn noch einmal 425.000. Ignat ließ nicht locker spielte die 3♦ am River mit 1,65 Millionen an, Diego foldete.

Liviu Ignat - 5,4 Millionen
Paul Michaelis - 4,5 Millionen
Diego Zeiter - 4,4 Millionen
Parker Talbot - 3,5 Millionen
Konstantin Farber - 1,25 Millionen

12:50 Uhr: Warten auf den Showdown
Level 26 - Blinds: 25.000/50.000, BB-Ante: 50.000

Wir behalten natürlich Tisch zwei mit den drei DACH-Spielern im Auge und warten weiter auf einen Showdown. Im Moment werden aber nur kleine Pots von Spieler zu Spieler weiter gereicht.

Konstantin Farber raiste UTG auf 105.000, Diego Zeiter verteidigte den Big Blind, check-foldete am Q♣A♠5♣-Flop aber gegen die Contibet von Konstantin.

Eine Hand später open-pushte Andrey Pateychuk seine 730.000 Chips, alle anderen Spieler foldeten.

Danach open-raiste Diego am Button auf 115.000, Paul Michaelis callte aus dem Big Blind, beide checkten den 4♦8♥T♣-Flop. Die T♦ am Turn spielte Paul mit 180.000 an, Diego foldete.

Eine weitere Hand später wurde zu Paul im Small Blind gefoldet, er raiste auf 190.000, Parker Talbot callte aus dem Big Blind. Paul check-callte am 6♦7♣8♠-Flop dann 140.000 Chips, check-foldete am T♥-Turn aber gegen die nächste Bet von Talbot für 380.000.

Parker Talbot_2018 EPT Prague_Main Event_Day 5_Giron_8JG2113.jpg

Paul Michaelis und Parker Talbot (re.)

12:25 Uhr: Diego vs. Paul
Level 26 - Blinds: 25.000/50.000, BB-Ante: 50.000

Der erste großen Pot geht an Diego Zeiter, der damit die Führung übernimmt.

Die Hand fing harmlos an. Andrey Pateychuk eröffnet mit einem Limp, Diego limpte am Button, Konstantin Farber füllte aus dem Small Blind auf, Paul Michaelis checkte aus dem Big Blind.

Der Flop ging auf mit 8♠T♦5♥, Konstantin spielte 100.000 an, Paul callte, Pateychuk foldete. Diego re-raiste dann auf 360.000, die nur Paul callte.

Am Turn fiel das A♠, Paul checkte, callte dann die 825.000 von Diego.

Nach der 4♦ am River checkte Paul erneut, Diego setzte 1,2 Millionen und diesmal foldete Paul.

Diego Zeiter - 5,1 Millionen
Paul Michaelis - 3,8 Millionen
Konsatntin Farber - 1,35 Millionen
Andrey Pateychuk - 820.000

12:07 Uhr: Blinds Up!
Level 26 - Blinds: 25.000/50.000, BB-Ante: 50.000

Nichts passiert in den ersten Minuten, die Blinds steigen jetzt auf 25.000/50.000 plus 50.000 BB-Ante.

12:00 Uhr: Shuffle Up and Deal!
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Tag 5 ist freigegeben. Es werden zunächst noch die letzten fünf Minuten von Level 25 gespielt, danach geht es nahtlos mit Level 26 weiter.

11:30 Uhr: Willkommen zu Tag 5

16 Spieler haben noch Chancen auf den Titel und €1.020.000 Prämie beim Main Event der EPT Prag. Bis dahin ist aber noch ein Stück zu gehen, denn heute am fünften Spieltag werden zunächst die sechs Finalisten für den Dienstag gesucht.

In Führung liegt Paul Michaelis, der sich vor einem Jahr hier in Prag beim Main Event der PokerStars Championship noch mit Rang 28 begnügen musste. Paul peilt hier seinen zweiten großen Major-Sieg an, nachdem er 2015 bei der WSOP in Las Vegas ein Bracelet beim $1.500 Pot-Limit Hold'em gewann. Rang sechs würde ihm reichen, um die Marke von $1 Million an Turniergewinnen zu knacken.

Die Konkurrenz ist allerdings groß. Mit Andrey Pateychuk hofft auf seinen zweiten EPT-Titel nach 2011, als er in San Remo erfolgreich war. Im gleichen Jahr gewann er auch die WPT in Prag. Der Russe bringt es insgesamt auf satte $3,9 Millionen an Turniergewinnen.

Tournament Area_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_7JG2377.jpg

Zu beachten sind ganz sicher auch Diego Zeiter, Parker Talbot, Liviu Ignat und Sergei Bagirov. Letztgenannter ist zwar eher unbekannt in der internationalen Pokerszene, gewann aber vor wenigen Tagen den EPT Cup für €73.050. Und wenn es läuft dann läuft es!

Gespannt sind wir natürlich auch auf den weiteren Verlauf bei Konstantin Farber. Der Deutsche hat live erst $35.000 an Winnings eingefahren, belegte vor einem Jahr hier in Prag bei der €1.100 National Championship Platz 30 und beim PSC Main Event Platz 35.

Der Seatdraw:

NameCountryChipsTableSeat
Artem KobylinskiyUkraine1.005.00011
Ivan ZhechevBulgaria1.235.00012
Serhii HolodiukUkraine1.545.00013
Carlos BrancoPortugal990.00014
Tomas MacnamaraUK1.790.00015
Ugo FaggioliFrance3.500.00016
Alexandr MerzhvinskiiRussia1.365.00017
Laurynas LevinskasLithuania1.900.00018
Andrey PateychukRussia705.00021
Liviu IgnatRomania4.550.00022
Diego ZeiterSwitzerland3.905.00023
Konstantin FarberGermany1.700.00024
Paul MichaelisGermany5.315.00025
Parker TalbotCanada3.250.00026
Sergei BagirovRussia810.00027
Evangelos BechrakisGreece2.170.00028


Archiv