EPT Prag - Main Event: Updates zu Spieltag 4


• SPIELER: 1.174 (893 Spieler plus 281 Re-Entries)/16
CHIPCOUNTS
PREISPOOL & PAYOUTS
SEATDRAW SPIELTAG 4
ALLE INFOS ZUR EPT PRAG | TURNIERPLAN


21:20 Uhr: Paul Michaelis führt beim Main Event
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Paul Michaelis ist der Mann des Tages beim Main Event der EPT Prag. Der Deutsche startete bei noch 44 Spielern als Vorletzter in den Spieltag und schließt als Spitzenreiter ab.

Paul Michaelis_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG2037.jpg

Paul Michaelis

Er hat ein paar Anläufe gebraucht, ehe er in Level 24 so richtig Fahrt aufnahm und seinen Stack in den letzten zwei Levels von 1.140.000 auf satte 5.315.000 ausbaute.

Ihm auf den Fersen ist der Rumäne Liviu Ignat (4.550.000), dahinter folgt bereits der in Argentinien geborene und in der Schweiz aufgewachsene Diego Zeiter (3.905.000), der nach der PSC Monte Carlo 2017, als er Sechster wurde, auch hier bei der EPT Prag auf Kurs in Richtung Finaltisch ist.

Diego Zeiter_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG2073.jpg

Diego Zeiter

Konstantin Farber rettete 1,7 Millionen Chips und darf sich ebenfalls berechtigte Hoffnungen auf den ganz großen Wurf machen.

Am Montag geht es um 12 Uhr weiter. Die kompletten Chipstände findet ihr HIER.

21:05 Uhr: Dimitrios Michailidis wird 17. - Tag 4 beendet
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Drei Minuten sind noch auf der Uhr, aber durch den Bustout von Dimitrios Michailidis ist Tag 4 beendet, da es ohnehin einen Redraw für die letzten zwei Tische gibt.

Der Grieche open-pushte seine 715.000 Chips mit K♥J♣, ausgerechnet sein Landsmann Evangelos Bechrakis fand im Big Blind A♠Q♠ für den Call.

Das Board fiel dann A♣8♥5♥T♦T♥, sodass Michailidis als 17. €44.920 kassiert und Tag 5 verpasst.

Ich melde mich gleich mit den Chipständen zurück.

20:45 Uhr: Konstantin verdoppelt
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Konstantin Farber kann erst einmal durchatmen.

Er brachte seine 935.000 Chips mit 5♠5♦ gegen A♦Q♦ von Tomas Macnamara im Pot unter, das Board fiel J♥T♣3♥2♠5♣ und es sind wieder rund 2 Millionen beim Deutschen. Der ehemalig Chipleader Macnamara ist runter auf 1,45 Millionen.

Konstantin Farber_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG2066.jpg

Schulterklopfer von Paul Michaelis nach dem Double-Up von Konstantin Farber

20:30 Uhr: Ignat verdoppelt gegen Konstantin
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Autsch! Das tat weh.

Bisher kam Konstantin Farber ohne größere Probleme durch den Main Event, aber jetzt könnte es doch noch eng werden mit Tag 5.

Liviu Ignat open-raiste aus früher Position auf 80.000, Konstantin re-raiste am Button auf 250.000. Ignat erhöhet noch einmal auf 680.000 und callte wenig später das All-in des Deutschen.

Konstantin Farber J♠J♦
Liviu Ignat K♠K♦

Eine ganz schlechte Ausgangsposition also für Konstantin, der auf 6♦8♣2♠8♦4♦ keine Hilfe fand und nur noch 800.000 Chips übrig hat. Ignat dagegen verdoppelt auf 4,4 Millionen.

20:20 Uhr: Paul liegt vorn
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Paul Michaelis hat seinen Stack in diesem Level noch einmal deutlich ausgebaut, liegt mit jetzt 4,75 Millionen sogar in Führung.

Diego Zeiter hat ebenfalls zugelegt und jetzt 3,2 Millionen vor sich stehen. Bei Konstantin Farber sind es knapp unter drei Millionen.

19:55 Uhr: Mertengren ausgeschieden
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Der nächste Spieler ist raus.

Diesmal hat es Andriy Mertengren erwischt, der nach der Eröffnung von Liviu Ignat seine 450.000 mit A♦8♣ investierte. Der Rumäne callte mit T♣T♦ und traf auf 4♦2♠J♣T♥5♣ sogar noch das Set.

Mertengren bekommt für Rang 18 €39.230, Ignat baut seinen Stack auf 3,1 Millionen aus.

19:50 Uhr: David Peters busto
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Der Niederländer David Peters ist ausgeschieden.

Nach dem Raise von Ivan Zhechev, stellten Artem Kobylinskiy und David Peters aus dem Blinds All-in. Zhechev foldete.

Kobylinskiy T♣T♦
Peters A♣Q♦

Das Board fiel 9♠3♠K♥9♦6♦, Kobylinskiy geht hoch auf 1,68 Millionen, Peters bekommt €39.230 Preisgeld.

19:40 Uhr: Der letzte Level
Level 25 - Blinds: 20.000/40.000, BB-Ante: 40.000

Die Spieler sind zurück und es wird noch ein Level gespielt.

Paul Michaeli, Konstantin Farber und Diego Zeiter haben sehr gute Chancen auch am Montag beim Kampf um die Plätze am Finaltisch dabei zu sen.

NameCountryChips
Ugo FaggioliFrance4.170.000
Paul MichaelisGermany3.885.000
Parker TalbotCanada3.185.000
Konstantin FarberGermany2.700.000
Diego ZeiterSwitzerland2.510.000
Liviu IgnatRomania2.450.000
Tomas MacnamaraUK2.150.000
Evangelos BechrakisGreece1.755.000
Carlos BrancoPortugal1.725.000
Laurynas LevinskasLithuania1.645.000
Ivan ZhechevBulgaria1.635.000
Dimitrios MichailidisGreece1.350.000
Alexandr MerzhvinskiiRussia1.060.000
Andrey PateychukRussia1.050.000
Artem KobylinskiyUkraine985.000
Serhii HolodiukUkraine975.000
Andriy MertengrenUkraine915.000
Sergei BagirovRussia650.000
Tobias PetersNetherlands600.000

19:20 Uhr: Ugo Faggioli übernimmt, Günter wird 20.
Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, BB-Ante: 30.000

Was für ein Level!

Die letzten 19 Spieler sind schon in der Pause, doch zuvor wurde der bisher größte Pot des Turniers ausgespielt.

Als ich an den Tisch kam waren Günter Halak mit T♠T♥ und Ugo Faggioli mit A♦A♥ gegen Q♠Q♦ von Evangelos Bechrakis All-in. Bevor die Stacks gezählt wurden, kam zunächst das Board mit 8♣5♠2♦K♥J♣.

Günter musste also mit Platz 20 für €39.230 zufrieden sein.

Dann wurde der Stack von Faggioli gezählt und der hatte gute 1,9 Millionen vor sich stehen. Die gab es von Bechrakis. Und zusammen mit den knapp 500.000 von Günter sind es beim Franzosen jetzt ca. 4,3 Millionen Chips - die Führung. Bechrakis bleibt mit 1,6 Millionen im Spiel.

20 Minuten Pause.

Ugo Faggioli_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1999.jpg

Faggioli hielt es nicht mehr im Stuhl

Guenter Halak_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1991.jpg

Günter nahm es sportlich

19:10 Uhr: Paul nicht zu stoppen
Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, BB-Ante: 30.000

Mit knapp zwölf Big Blinds war Paul Michaelis als Vorletzter in den Spieltag gestartet, jetzt zählt er mit 3,75 Millionen Chips zu den Führenden im Chipcount.

Aleksandr Merzhvinskiy raiste am Button auf 60.000 Chips, Andrija Robovic stellte aus dem Small Blind seine 995.000 Chips mit Q♠Q♥ All-in. Paul fand dann tatsächlich K♠K♥ im Big Blind, isolierte den Serben mit seinem All-in und sorgte auf 7♣2♠T♠7♥5♠ für den nächsten Bustout.

Robovic wird damit 21. für €33.540 Preisgeld.

18:55 Uhr: Cooler! Diego nimmt Xixiag Luo vom Tisch
Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, BB-Ante: 30.000

Die nächste spektakuläre Hand, der nächste Monsterpot!

Evangelos Bechrakis hatte den Pot eröffnet, Diego Zeiter callte am Button, Xixiang Luo aus dem Small Blind. Der Flop brachte 7♣6♣T♠, der Chinese checkte, Bechrakis spielte die Contibet mit 105.000 Chips.

Diego erhöhte dann am Button auf 350.000, Luo stellte seine 1.135.000 All-in. Bechrakis foldete zügig, Diego machte einen schnellen Call.

Diego Zeiter 7♦7♠
Xixiang Luo 6♣6♠

Xixiang Luo_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1950.jpg

Fassungslos im Showdown,...

Set over Set, mit dem besseren Ausgang für den Schweizer, der Luo knapp coverte und nach 8♣, J♥ auf Turn und River seinen Stack auf 2,5 Millionen verdoppelte.

Luo nimmt Platz 22 für €33.540 Preisgeld.

Xixiang Luo_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1968.jpg

... aber am Ende ein fairer Sportsmann: Xixiang Luo

18:45 Uhr: Big Pot für Paul!
Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, BB-Ante: 30.000

Paul Michaelis hat einen großen Pot gewonnen und im Chipcount einen großen Satz nach vorne gemacht.

Artem Kobylynskyi raiste aus erster Position auf 60.000 Chips, callte die 3-Bet von Paul aus dem Small Blind auf 235.000. Der Flop ging auf mit Q♣8♣K♦, Paul setzte 190.000 Chips, der Ukrainer callte.

Am Turn fiel die 9♦, diesmal stellte Paul seine 795.000 Chips All-in und Kobylynski, der nur noch eine Timebank-Card zur Verfügung hatte, callte buchstäblich in letzter Sekunde mit A♦Q♦ für das Paar Queens plus Nutflushdraw.

Paul drehte A♠K♠ für Toppair um, brauchte eine Blank am River, die dann mit den 4♥ auch einschlug.

Paul Michaelis - 2.570.000
Artem Kobylynskyi - 1.150.000

Paul Michaelis_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1939.jpg

Paul Michaelis ballt die Faust

18:25 Uhr: Noch 22
Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, BB-Ante: 30.000

Evangelos Bechrakis räumt zwei Spieler in zwei aufeinander folgenden Händen ab und reduziert das Feld auf 22.

Der Grieche raiste auf 95.000, callte den Push von Shortie Jani Vilmunen und gewann mit T♣T♠ vs. K♠9♦ auf T♦Q♠7♥2♥A♥. Der Finne muss sich mit Rang 24 für €28.130 begnügen.

Danach verteidigte Henrik Hecklen seinen Big Blind gegen das Open-Raise von Bechrakis, beide checkten den 9♥J♥Q♠-Flop. Die 8♥ am Turn spielte der Däne mit 110.00 an, Bechrakis callte und am River komplettierte die 8♠ das Board.

Hecklen checkte, callte dann aber für seine 280.000 mit T♥9♠ zur Straight All-in. Bechrakis zeigte K♥5♥ für den Flush. Hecklen bekommt als 23. €33.540 ausbezahlt.

Evangelos Bechrakis - 3.700.000

Henrik Hecklen_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1928.jpg

Auch Henrik Hecklen muss die Sachen packen

18:10 Uhr: Seatdraw
Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, BB-Ante: 30.000

SeatTable 1Table 2Table 3
1Andrey PateychukTobias PetersParker Talbot
2Sergei BagirovXixiang LuoEvangelos Bechrakis
3Liviu IgnatIvan ZhechevJani Vilmunen
4Fionn MacNamaraAleksandr MerzhvinskiyUgo Faggioli
5Serhii HolodiukAndrija RobovicGuenter Halak
6Andriy MertengrenPaul MichaelisDimitrios Michailidis
7Laurynas LevinskasCarlos BrancoDiego Zeiter
8Konstantin FarberArtem KobylynskyiHenrik Hecklen

18:00 Uhr: Armin Mette wird 25.
Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, BB-Ante: 30.000

Jetzt hat es Armin Mette erwischt.

Parker Talbot raiste am Cut-off auf 75.000 Chips, es wurde zu Armin im Big Blind gefoldet und der Deutsche stellte mit K♥6♣ seine letzten Chips All-in. Talbot snappte mit A♥Q♣ und das Board fiel J♦4♣3♦A♦3♠.

Für Armin bringt Rang 25 immerhin €28.130 Preisgeld. Parker Talbot baut seinen Stack auf 2,6 Millionen aus.

Damit gibt es jetzt den Redraw für die letzten drei Tische.

Armin Mette_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1917.jpg

Das Spiel ist aus für Armin Mette

17:40 Uhr: Pause
Level 24 - Blinds: 15.000/30.000, BB-Ante: 30.000

In wenigen Augenblicken geht es weiter und nach dem nächsten Bustout folgt bei noch 24 Spielern ein Redraw für die letzten drei Tische.

Die Chipcounts:

NameCountryChips
Tomas MacnamaraUK3.340.000
Konstantin FarberGermany2.400.000
Dimitrios MichailidisGreece2.340.000
Parker TalbotCanada2.150.000
Artem KobylinskiyUkraine2.100.000
Liviu IgnatRomania2.065.000
Diego ZeiterSwitzerland2.060.000
Evangelos BechrakisGreece2.040.000
Ugo FaggioliFrance1.935.000
Carlos BrancoPortugal1.460.000
Ivan ZhechevBulgaria1.360.000
Xixiang LuoChina1.300.000
Paul MichaelisGermany1.140.000
Serhii HolodiukUkraine1.100.000
Andrija RobovicSerbia1.010.000
Alexandr MerzhvinskiiRussia1.000.000
Laurynas LevinskasLithuania930.000
Sergei BagirovRussia800.000
Jani VilmunenFinland765.000
Guenter HalakAustria550.000
Tobias PetersNetherlands505.000
Henrik HecklenDenmark500.000
Andriy MertengrenUkraine490.000
Armin MetteAustria460.000
Andrey PateychukRussia385.000

17:20 Uhr: Pause
Level 23 - Blinds: 10.000/25.000, BB-Ante: 25.000

Natalie Teh hat die Wende nicht geschafft, ist auf Platz 26 ausgeschieden.

Die restlichen 25 Spieler gehen in die nächste Pause. Danach wird es für Günter Halak (515.000 Chips) und Armin Mette (465.000) richtig eng, denn die Blinds steigen auf 15.000/30.000 die BB-Ante auf 30.000.

17:00 Uhr: Paul verdoppelt gegen Natalie Teh
Level 23 - Blinds: 10.000/25.000, BB-Ante: 25.000

Paul Michaelis hält wieder knapp über eine Million Chips, Natalie Teh ist dagegen super-short mit 135.000.

Vor dem Flop kam es mit T♦T♠ zum All-in für den Deutschen (Cut-off), Natalie Teh saß im Big Blind, drehte im Showdown 6♠6♥ um. Das Board mit J♥Q♣4♣J♠Q♠ änderte letztlich nichts.

Die ungefähren Chipstände der anderen DACH-Spieler:

Konstantin Farber - 2.500.000
Diego Zeiter - 1.500.000
Armin Mette - 840.000
Günter Halak - 600.000

16:45 Uhr: Ein Bustout, zwei Double-Ups
Level 23 - Blinds: 10.000/25.000, BB-Ante: 25.000

Über Action können wir uns hier nicht beklagen.

Parker Talbot verlor zunächst einen großen Pot gegen Tomas Macnamara, der seinen Stack auf 3,7 Millionen ausgebaut hat, nahm dann aber Jia Tang mit Trips Sevens gegen K♣K♥ vom Tisch auf Platz 27 für €28.130 vom Tisch.

Der Niederländer Tobias Peters konnte nach Preflop-All-in mit 7♠7♦ gegen A♦Q♦ von Jani Vilmunen auf 1,2 Millionen verdoppeln. Der Finne fiel dadurch zurück auf 550.000.

Einen weiteren Double-Up gab es für Serhii Holodiuk, der nach Preflop-All-in mit A♦T♦ gegen 9♠9♣ von Sergej Bagirov am Flop die T♠ traf. Holodiuk bleibt mit 530.000 short, Bagirov hält noch knapp über eine Million.

16:25 Uhr: Paul wieder zurück bei 550K
Level 23 - Blinds: 10.000/25.000, BB-Ante: 25.000

Paul Michaelis kämpft sich hier seit Tag 2 durch den Main Event, doch immer wenn es gerade bergauf ging folgt der Rückschlag.

Zuletzt spielte er auf 7♠5♥4♥ eine Contibet für 45.000 Chips, Carlos Branco check-callte. Am Turn fiel dann die 9♥ und diesmal setzte der Portugiese von vorn 130.000. Paul machte den Call, sah sich am 6♣-River einer weiteren Bet in Höhe von 330.000 ausgesetzt und lehnte sich zurück in den Stuhl. Nach einem kleinen Selbstgespräch foldete er, ist damit wieder runter auf 550.000.

Branco dagegen spielt jetzt 2,5 Millionen Chips.

16:10 Uhr: Noch 27 Spieler
Level 23 - Blinds: 10.000/25.000, BB-Ante: 25.000

Auch Ramzy Idriss und Maciej Rogacki sind ausgeschieden.

Idriss lief Preflop mit 1,1 Millionen Chips und A♦K♦ gegen K♠K♣ von Dimitrios Michailidis und verfehlte das 6♠2♠7♠7♥3♦-Board. Michailidis schießt damit hoch auf 2.435.000.

Rogacki war für 250.000 mit A♦J♦ gegen A♠K♦ von Tomas Macnamara All-in, fand auf 2♣9♥8♣4♥5♥ ebenfalls keine Hilfe. Macnamara baut seine Führung auf 3,2 Millionen aus.

15:50 Uhr: Weiter geht's
Level 23 - Blinds: 10.000/25.000, BB-Ante: 25.000

Der dritte Level des Tages beginnt, in Führung liegt Tomas Macnamara mit 2,9 Millionen vor Konstantin Farber mit 2,43 Millionen. Im Mittelfeld liegen Diego Zeiter (1,2 Millionen), Armin Mette (1,1 Millionen) und Paul Michaelis (1 Million). Günter Halak zählt mit 590.000 zu den Shorties.

15:35 Uhr: Armin nimmt Ruijs vom Tisch
Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, BB-Ante: 20.000

In der letzten Hand vor der Pause hat Armin Mette den Niederländer Joris Ruijs aus dem Turnier genommen und seinen Stack auf knapp über 1 Million ausgebaut.

Diego Zeiter war neu am Tisch, raiste auf 45.000, Ruijs ging am Button mit 410.000 All-in, Armin aus dem Big Blind mit 595.000. Diego foldete.

Joris Ruijs 5♥5♠
Armin Mette Q♠Q♣

Das Board fiel J♦Q♦8♥K♥6♥.

Ausgeschieden sind auch Michal Schuh und Ludvig Sterner. 29 Spieler haben die Pause erreicht.

Armin Mette_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1708.jpg

Armin Mette

15:25 Uhr: Macnamara Chipleader
Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, BB-Ante: 20.000

Tomas Macnamara hat mit 2,9 Millionen die Führung im Chipcount übernommen.

Der Brite raiste aus früher Position auf 45.000, Armin Mette callte am Cut-off. Fabio Damaso re-raiste daraufhin aus dem Big Blind auf 185.000, ehe Macnamara All-in stellte. Armin checkte kurz seine Holecards und foldete. Damaso aber machte nach etwas Bedenkzeit den Call.

Macnamara A♥K♣
Damaso A♣Q♣

Gleich der Flop brachte K♥7♣K♦ zum Drilling für Macnamara, zwei Blanks später räumte Damaso seinen Stuhl.

Armin Mette hält noch knapp 500.000 Chips.

15:20 Uhr: Paul eliminiert Grochulski
Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, BB-Ante: 20.000

Paul Michaelis hat den Polen Grzegorz Grochulski vom Tisch genommen und seinen Stack auf knapp über 800.000 ausgebaut.

Der Pole open-pushte seine letzten 70.000 aus erster Position mit J♣T♠, Paul spielte aus mittlerer Position mit A♦2♦ die 3-Bet auf 120.000, alle anderen Spieler foldeten und das Board brachte A♦5♣5♥T♦4♦ zum Flush für den Deutschen.

Paul Michaelis_2018 EPT Prague_Main Event_Day 4_Giron_8JG1530.jpg

Paul Michaelis

15:10 Uhr: Anton Wigg busto, Chips für Diego
Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, BB-Ante: 20.000

EPT-Champion Anton Wigg ist auf Platz 35 ausgeschieden.

Der Schwede verlor sein letzten Preflop-All-in für 410.000 Chips mit A♣9♠ vs. A♠Q♥ von Tobias Peters, der damit ca. 1 Million Chips hält.

Diego Zeiter dagegen hat seinen Stack auf 1,5 Millionen Chips ausgebaut.

Der Schweizer hatte vor dem Flop eröffnet, Aleksandr Merzhvinskiy am Button gecallt. Am 5♦2♣5♥-Flop setzte Diego mit 35.000 Chips nach, callte wenig später das Raise des Russen auf 115.000.

Am Turn fiel die 5♠, Diego check-callte 185.000 Chips und am T♣-River dann weitere 305.000. Merzhvinskiy drehte K♠K♥ um, Diego T♥T♠.

14:55 Uhr: Noch 35 Spieler
Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, BB-Ante: 20.000

Der Norwegen Kent Røed aus und der Däne Simon Pedersen sind auf den Plätzen 37 und 36 raus.

Røed open-pushte 450.000 Chips vom Hi-Jack mit A♠9♠, wurde von Xixiang Lou am Button isoliert und zog gegen J♠J♣ den Kürzeren. Luo geht hoch auf 1,5 Millionen.

Pedersen raiste auf 40.000, callte die 3-Bet von Tomas Macnamara (Button) auf 110.000 und check-raiste die Contibet am 9♥J♣8♦-Flop von 80.000 auf 230.000. Macnamara machte den Call.

Nach der 6♠ am Turn ging Pedersen sehr schnell mit 580.000 All-in, der Call von Macnamara kam aber noch schneller.

Macnamara 9♣9♦
Pedersen 8♥8♠

Set over Set! Pedersen konnte es nicht fassen, flog aber nach der Q♣ aus dem Turnier.

Macnamara hält damit 1,7 Millionen Chips.

14:45 Uhr: Konstantin vs. Bechrakis
Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, BB-Ante: 20.000

Konstantin Farber (Button) spielte gegen das Raise von Evangelos Bechrakis (UTG) die 3-Bet auf 130.000, der Grieche callte. Der Flop brachte 3♣A♠J♠, Konstantin setzte 150.000, Bechrakis check-callte. Nach der 6♥ am Turn setzte der Deutsche 350.000, diesmal gab Bechrakis auf.

Konstantin Farber - 2.350.000
Evangelos Bechrakis - 2.250.000

14:20 Uhr: Double-Ups!
Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, BB-Ante: 20.000

Noch kein Bustout in diesem Level, dafür aber ein paar Double-Ups.

Der Pole Grzegorz Grouchulski konnte mit A♠A♦ vs. A♣K♠ von Evangelos Bechrakis auf 540.000 Chips verdoppeln.

Ivan Zhechev traf mit K♥K♣ eine Straight gegen A♠A♦ von Joris Ruijs und geht hoch auf 900.000. Ruijs fällt zurück auf 725.000.

Und Ugo Faggioli fand im Blindbattle gegen Natalie Teh A♥A♦, verdoppelte gegen K♥3♣ auf 360.000, während Teh noch 300.000 bleiben.

13:55 Uhr: Weiter geht's
Level 22 - Blinds: 10.000/20.000, BB-Ante: 20.000

Die Spieler sind zurück aus der Pause, Level 22 läuft.

13:40 Uhr: Erste Pause
Level 21 - Blinds: 8.000/16.000, BB-Ante: 16.000

37 Spieler haben die erste Pause des Tages erreicht.

In Führung liegt Evangelos Bechrakis, der zuletzt mit 3 Millionen notiert wurde. Bei Konstantin Farber sind es ca. 2,3 Millionen.

Armin Mette - 1 Million
Diego Zeiter - 800.000
Paul Michaelis - 700.000
Güther Halak - 700.000

13:25 Uhr: Paul Michaelis verdoppelt
Level 21 - Blinds: 8.000/16.000, BB-Ante: 16.000

Auch Paul Michaelis ist wieder im Spiel.

Er open-pushte am Cut-off J♠J♦, aus dem Big Blind callte Pim Gieles aus den Niederlanden mit 5♣5♠ All-in. Das Board fiel dann T♠A♠2♥2♦6♥, Gieles bekommt €20.610 ausbezahlt, Paul dagegen hat mit 550.000 Chips wieder Spielraum.

13:05 Uhr: Armin gewinnt 3-Way All-in, nimmt Kreft vom Tisch
Level 21 - Blinds: 8.000/16.000, BB-Ante: 16.000

Noch 39 Spieler und damit ist die Preisstufe €20.610 erreicht.

Ausgeschieden sind Teymur Valiyev, Vincent Bosca, Gor Kazarian und Marcin Kreft.

Letztgenannter fiel Armin Mette zum Opfer, der auch noch die Asse von Maciej Rogacki knackte und nahezu verdreifachte.

Armin hatte auf 35.000 geraist, Rogacki am Button nur gecallt und Kreft aus dem Big Blind bezahlt. Der Flop brachte 4♠9♦6♣, Kreft checkte, Armin spielte 40.000 an, Rogacki callte. Daraufhin stellte Kreft seine 199.000 All-in, Armin ging mit insgesamt 348.000 drüber, Rogacki snap-callte.

Marcin Kreft 9♣8♣
Armin Mette Q♣9♥
Maciej Rogacki A♣A♦

Rogacki lag mit den Aces vorn, doch Armin traf gleich am Turn die Q♦ zum zweiten Paar. Am River sicherte die 8♦ den Pot für den Deutschen.

Armin Mette - 1.050.000
Maciej Rogacki - 390.000

12:50 Uhr: Wer hatte hier Glück?
Level 21 - Blinds: 8.000/16.000, BB-Ante: 16.000

Da hat Konstantin Farber eventuell ein wenig Value liegen gelassen, allerdings unabsichtlich.

Das Board zeigte bis zum Turn T♥9♦Q♣9♠, Evangelos Bechrakis (Big Blind) hatte gecheckt, Konstantin 100.000 angespielt. Der Grieche check-raiste dann auf 210.000, Konstantin machte den Call.

Am River fiel die Q♥, Bechrakis checkte und daraufhin passierte der Fehler.

Konstantin fragte „You checked?", Bechrakis aber verstand „Check" und drehte T♣9♥ um. „No, no. I asked if he checked", sagte Konstantin zur Dealerin, die daraufhin den Floor rief.

Der entschied gegen Konstantin, es blieb also beim Check und der Deutsche zeigte K♥Q♠ zum höheren Full House.

„Glück für dich", sagte Konstantin zu Bechrakis, der das natürlich etwas anders sah: „Wer hatte hier Glück? Du hast die Queen am River getroffen."

Konstantin Farber - 2,3 Millionen
Evangelos Bechrakis - 1,4 Millionen

12:25 Uhr: Erster Bustout
Level 21 - Blinds: 8.000/16.000, BB-Ante: 16.000

Als erster und bisher einziger Spieler ist Vlada Stojanovic ausgeschieden.

Paul Michalis und Armin Mette haben leicht zugelegt, beide waren zuletzt mit einer 3-Bet zum All-in erfolgreich.

Einen Double-up hat Fabio Damaso aus Portugal verbucht. Er bekam seine 491.000 Chips mit T♥T♠ gegen 8♦8♠ von Andrija Robovic in die Mitte, behielt auf 2♠T♣6♥8♥K♠ die Oberhand. Robovic bleiben aber noch 750.000.

12:05 Uhr: Los geht's
Level 21 - Blinds: 8.000/16.000, BB-Ante: 16.000

Der vierte Spieltag ist freigegeben.

11:50 Uhr: Aus 44 werden 16

Willkommen zurück zum vierten Spieltag beim €5.300 Main Event der European Poker Tour Prag.

Für 44 Pokerspieler lebt der Traum vom EPT-Titel und €1.020.000 Prämie, allerdings werden heute exakt 28 Träume platzen, denn der Spielplan sieht vor, dass sich nur 16 Spieler für den fünften Spieltag am Montag qualifizieren.

Gute Aussichten hat Konstantin Farber aus Deutschland, der das Feld mit 2 Millionen Chips anführt. Sein bisher stärkstes Ergebnis bei einem Liveturnier erzielte Konstantin vor einem Jahr hier in Prag, als er den PSC Main Event auf Rang 35 für €16.300 abschloss.

Der Schweizer Diego Zeiter, der heute mit 756.000 Chips beginnt, hat da schon deutlich mehr vorzuweisen. 2017 erreichte er den Finaltisch beim Main Event der PSC Monte Carlo, wurde Sechster für €108.300 Preisgeld. Beim PSC Main Event hier in Prag musste er sich auf Platz 16 für €34.200 geschlagen geben. Overall fehlen Diego nur noch $73.000 um die Marke von $1 Million an Turniergewinnen zu knacken.

Der Österreicher Günther Halak (648.000 Chips) feierte im November den Sieg bei einem €2.500 High Roller Event im Rahmen der Concord Million in Wien, kassierte dafür €18.960 Preisgeld.

Armin Mette (442.000) hat bereits 2011 den Finaltisch der EPT Berlin gespielt, Rang fünf spülte ihm damals €180.000 in die Bankroll.

Paul Michaelis (186.000) ist ebenfalls schon einige Jahre im Pokerzirkus unterwegs und feierte 2015 mit dem Gewinn eines Bracelets bei der World Series of Poker seinen größten Erfolg. Der Sieg beim $1.500 Pot-Limit Hold'em war $189.818 wert.

Der Seatdraw für Tag 4:

NameCountryChipsTableSeat
Fabio DamasoPortugal287.00011
Sergei BagirovRussia886.00012
Anton WiggSweden430.00013
Andrija RobovicSerbia1.691.00014
Tobias PetersNetherlands731.00016
Artem KobylinskiyUkraine1.432.00017
Ludvig SternerSweden464.00018
Ivan ZhechevBulgaria626.00021
Marcin KreftPoland330.00023
Tomas MacnamaraUK335.00024
Joris RuijsNetherlands1.011.00025
Jia TangChina927.00026
Armin MetteGermany442.00027
Maciej RogackiPoland626.00028
Paul MichaelisGermany186.00031
Xixiang LuoChina962.00032
Pim GielesNetherlands314.00034
Sergiu CovrigRomania180.00035
Ugo FaggioliFrance700.00036
Laurynas LevinskasLithuania523.00037
Kent RøedNorway1.036.00038
Grzegorz GrochulskiPoland1.656.00041
Konstantin FarberGermany2.000.00042
Guenter HalakAustria648.00043
Michal SchuhCzech Republic644.00044
Evangelos BechrakisGreece1.941.00045
Natalie TehMalaysia988.00046
Andriy MertengrenUkraine415.00047
Ramzey IdrissLebanon713.00048
Gor KazarianRussia246.00051
Andrey PateychukRussia849.00052
Diego ZeiterSwitzerland756.00053
Henrik HecklenDenmark373.00054
Teymur ValiyevAzerbaijan337.00055
Alexandr MerzhvinskiiRussia1.463.00057
Serhii HolodiukUkraine816.00058
Vicent BoscaSpain162.00061
Liviu IgnatRomania1.148.00062
Simon PedersenDenmark658.00063
Parker TalbotCanada1.690.00064
Carlos BrancoPortugal884.00065
Jani VilmunenFinland1.063.00066
Dimitrios MichailidisGreece1.384.00067
Vlada StojanovicSerbia198.00068

neil9116-ept-prague2018-location-neil-stoddart.jpg