EPT Monte Carlo: Ole Schemion führt bei der French National Championship

Ein volles Haus gab es am Samstag bei der PokerStars and Monte-Carlo®Casino European Poker Tour, was vor allem an der guten Beteiligung bei der €1.100 French National Championship lag. Beim €100.000 Super High Roller Event wurden natürlich deutlich weniger Pokertische benötigt, aber auch hier können sich die vorläufigen Zahlen sehen lassen. Einen überraschenden Verlauf nahm das Finale beim €10.300 NLHE Single Re-Entry, denn hier setzte sich der Spieler durch, der als Shortstack in die Entscheidung gestartet war.


Franzose Sylvain Loosli gewinnt das €10K NLHE Single Re-Entry

Das Finale beim €10.300 NLHE Single Re-Entry schien zunächst den erwarteten Gang zu nehmen.

Sechs Spieler hatten den letzten Spieltag erreicht, der Brite Charlie Carrel führte mit 1.499.000 Chips deutlich vor Seth Davies (791.000) aus den USA und kümmerte sich gleich im ersten Level des Tages um die Bustouts von Joao Vieira aus Portugal und Erik Seidel, ebenfalls USA, auf den Plätzen sechs und fünf.

Im darauffolgenden Level wurde das Feld dann aber durcheinander gewirbelt. Shortie Sylvain Loosli verdoppelte gegen Davies, der Grieche Georgios Kitsios gewann gleich zwei größere Pots gegen Carrel und ging in Führung.

Für Carrel entwickelte sich der Level zum Albtraum. Zunächst verlor er den nächsten Schlagabtausch mit A♥A♣ gegen Q♥J♦ von Loosli auf Q♦J♠7♠J♥7♦, ehe er etwas später auf K♣Q♣9♦ erstmals selbst All-in war und mit A♣7♣ gegen A♠A♥ von Kitsios seine Outs verfehlte.

Zu dritt dauerte es über zwei Level bis zum nächsten Bustout. Davies riverte mit T♣9♥ auf 9♠8♠2♣7♠J♣ ein Straight, callte gegen Kitsios All-in und verlor gegen K♠5♠ für den Flush.

Zu Beginn des Heads-up waren die Stacks von Kitsios und Loosli dann ausgeglichen. Der Franzose erspielte sich mit 2,525 Millionen zu 975.000 die erste signifikante Führung, Kitsios konterte und baute seinen Stack danach auf 1,96 Millionen aus.

Mehr war für den Griechen am Ende aber nicht drin. Am Ende landeten die letzten gut 600.000 Chips (15 BBs) mit K♥5♠ in der Mitte, Loosli callte mit A♦5♣ und das letzte Board des Tages brachte Q♣Q♦4♦8♦3♦ zum Nutflush für Loosli, der sich damit den Sieg und €198.610 Prämie sicherte. Für Kitsios brachte Platz zwei immerhin €142.590 Preisgeld.

EPT Monte-Carlo2019-428_Winner_Sylvain Loosli.jpg

Sylvain Loosli

Das Ergebnis:

Entries: 70 (63 plus 7)
Preispool: €679.000
Bezahlte Plätze: 9

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1Sylvain LoosliFrance€198.610
2Georgios KitsiosGreece€142.590
3Seth DaviesUSA€92.680
4Charlie CarrelUK€69.940
5Erik SeidelUSA€54.320
6Joao VieiraPortugal€42.100
7Ole SchemionGermany€33.270
8Thomas MuehloeckerAustria€25.800
9Pablo MelognoUruguay€19.690

Wiktor Malinowski setzt sich an die Spitze beim Super High Roller Event

33 Pokerspieler meldeten am Samstag für den €100.000 EPT Super High Roller Event und ließen es bei 15 Re-Entries in den ersten acht Levels bereits ordentlich krachen.

Unter den 28 Spielern, die den zweiten Spieltag erreicht haben, befinden sich auch die drei Deutschen Dominik Nitsche (458.000), Koray Aldemir (331.000) und Christoph Vogelsang (258.000). Aldemir und Nitsche machten dabei einmal von der Re-Entry-Otion gebrauch, Vogelsang sogar zweimal.

EPT Monte-Carlo2019-322_Christoph Vogelsang.jpg

Christoph Vogelsang

Der Österreicher Matthias Eibinger dagegen beließ es zunächst bei seiner ersten Bullet, er hat aber noch die Möglichkeit heute vor Beginn von Tag 2 erneut einzusteigen.

Die Führung im Chipcount hat sich der Pole Wiktor Malinowski mit 1.042.000 Chips erspielt, dahinter folgen Ahadpur Khangan aus Aserbaidschan (985.000) und Isaac Haxton aus den USA (953.000).

EPT Monte-Carlo2019-351_Wiktor Malinowski.jpg

Wiktor Malinowski

Die Chipstände nach Tag 1:

NameCountryRe-EntriesChips
Wiktor MalinowskiPoland 1.042.000
Ahadpur KhangahAzerbaijan1985.000
Isaac HaxtonUSA 953.000
Sergio Aido EspinaSpain 880.000
Michael SoyzaMalaysia 813.000
Luc GreenwoodCanada 758.000
David PetersUSA1530.000
Jean-Noel ThorelFrance2480.000
Steve O'DwyerIreland 480.000
Sam GreenwoodCanada2473.000
Dominik NitscheGermany1458.000
Nick PetrangeloUSA 454.000
Seng Yee LeowMalaysia 428.000
Bryn KenneyUSA 410.000
Koray AldemirGermany1331.000
Sean WinterUSA 308.000
Christoph VogelsangGermany2258.000
Kazuhiko YotsushikaJapan 250.000
Adrian MateosSpain1242.000
Richard YongHong Kong 218.000
Daniel DvoressCanada2213.000
Orpen KisacikogluTurkey1207.000
Seth DaviesUSA 183.000
Ali Reza FatehiIran 175.000
Alex FoxenUSA 162.000
Stanley ChoiHong Kong1133.000
Timothy AdamsUK 132.000
Michael AddamoAustralia 101.000

Ole Schemion führt nach den Starttagen der €1K French National Championship

Bei den €1.100 French National Championship ist die Anzahl Entries nach drei Starttagen auf insgesamt 1.425 (897 Spieler plus 528 Re-Entries) angewachsen, und mit Ole Schemion aus Deutschland hat sich der erfolgreichste Spieler in der Geschichte der EPT Monte Carlo die Pole Position gesichert.

Ole Schemion_EPT_MC_19_M3DM0039.jpg

Ole Schemion

Schemion sammelte an Tag 1B 782.000 Chips, liegt damit knapp vor dem Spanier Josep Galindo Lopez, der es auf 770.000 bringt. Dahinter folgen mit etwas Abstand Sam Higgs aus Australien (631.000) und der Deutsche Dennis Schienagel (620.000). Auf Platz sechs hat sich der Gewinner der PokerStars Players Championship vom Team PokerStars, Roman Collilas (606.000) eingefunden.

Unter den letzten 214 Spielern für den zweiten Spieltag sind noch neun weitere Spieler aus Deutschland, sieben Schweizer und ein Österreicher zu finden (siehe Chipcounts weiter unten).

Der Preispool und die Payouts - alle für Tag 2 qualifizierten Spieler sind im Geld - werden erst zu Beginn des zweiten Spieltags, der mit Level 16 (2.500/5.000/5.000) beginnt, bekanntgegeben.

Die Starttage:

Tag 1A: 353 Entries (53 qualifiziert)
Tag 1B: 679 Entries (102 qualifiziert)
Tag 1C: 393 Entries (59 qualifiziert)
Gesamt: 1.425 Entries (214 qualifiziert)

Die Chipstände der Top Ten und der DACH-Spieler:

NameCountryChips
Ole SchemionGermany782.000
Jose Maria GalindoSpain770.000
Samuel HiggsAustralia631.000
Dennis SchienagelGermany620.000
Baptiste CarteauFrance607.000
Ramon ColillasSpain606.000
Mikhail SoltanovRussia600.000
Artur MartirosianRussia584.000
James RomeroUSA550.000
Bruno VolkmannBrazil548.000
...  
Emil BiseSwitzerland512.000
Enes AvdagicSwitzerland360.000
Bleron MaliqiSwitzerland318.000
Tobias HeinsdorfGermany286.000
David SplettstoesserGermany200.000
Marc SanderGermany176.000
Francois EvardSwitzerland163.000
Dinesh AltSwitzerland147.000
Nikola TrajanovSwitzerland129.000
Mario MosboeckAustria117.000
Gerald EiseleSwitzerland115.000
Leonard MaueGermany109.000
Senol KarahasanGermany96.000
Kevin BardenGermany83.000
Thomas SchauffGermany39.000
Christian Van DollenGermany35.000
Konstantin FarberGermany33.000

Der Fahrplan für den Sonntag

Natürlich sind auch heute wieder die Kollegen von PokerStarsblog.com vor Ort im Sporting Club des Monte Carlo Bay Hotel, und ihr könnt euch auf Live-Updates zu folgenden Events freuen.

12 Uhr: €1.100 French National Championship - Spieltag 2
12:30 Uhr: €100.000 EPT Super High Roller - Spieltag 2
12:30 Uhr: €2.200 French National Championship High Roller - Spieltag 1
20 Uhr: €330 EPT Cup - Starttag1 A

Alle weiteren Information findet ihr auf der Homepage von PokerStars LIVE.



Archiv