EPT Monte Carlo: DACH-Spieler verpassen das Finale beim €10K NLHE Single Re-Entry

Die PokerStars and Monte-Carlo®Casino European Poker Tour (EPT) 2019 nimmt Fahrt auf. Gestern wurden die Finalisten beim €10K NLHE Single Re-Entry ermittelt und die €1K French National Championship mit Starttag 1A eingeläutet. Außerdem fiel die Entscheidung beim €1K NLHE Freezeout.


€10K NLHE Single Re-Entry: Charlie Carrel dominiert den zweiten Spieltag

Beim €10.000 NLHE Single Re-Entry nutzten zunächst 13 Spieler die Late-Registration - darunter auch Manig Loeser, Dominik Nitsche und der Österreicher Thomas Mühlöcker -, sodass am Ende 70 Entries und ein Preispool in Höhe von €679.000 zu Buche schlugen. Bei neun bezahlten Plätzen ist der Mincash €19.960 wert, auf den kommenden Sieger warten €198.610 Prämie.

Durch die Späteinsteiger nahmen 54 Spieler den zweiten Spieltag in Angriff. Loeser, Nitsche und auch Matthias Eibinger, der Tag 1 auf Platz zwei beendet hatte, mussten dann viel zu früh ihre Plätze räumen, während Ole Schemion, Philipp Gruissem und Mühlöcker die letzten zwei Tische erreichten.

Doch im weiteren Verlauf lief längst nicht alles nach Wunsch.

An der Moneybubble war Gruissem der Shortie, verlor dann seine letzten Chips mit A♦7♣ gegen Q♠6♠ von Chipleader Charlie Carrel auf Q♦5♠3♦5♦2♥ und ging komplett leer aus.

EPT Monte-Carlo2019-238_Philipp Gruissem.jpg

Bubbleboy Philipp Gruissem

Mühlöcker lief am Finaltisch mit seinen letzten elf Big Blind und 5♥5♣ gegen A♥A♣ von Georgios Kitsios, bekam als Achter €25.800 Preisgeld ausbezahlt.

Schemion musste sich mit Platz sieben und €33.270 begnügen. Er open-pushte 20 Big Blinds mit A♥J♣ und flippte erfolglos gegen 6♠6♣ von Carrel, der gleich am Flop das Set traf.

Carrell schloss den zweiten Spieltag wenig später als klarer Chipleader ab und ist damit auch der Top-Favorit, wenn heute ab 12:30 Uhr der Sieger ermittelt wird.

EPT Monte-Carlo2019-286_Charlie Carrel.jpg

Charlie Carrel

Die Chipcounts:
(Level 19 - Blinds: 6.000/12.000/12.000)

NameLandChipcount
Charlie CarrelGroßbritannien1.499.000
Seth DaviesUSA791.000
Georgios KitsiosGriechenland433.000
Erik SeidelUSA337.000
Joao VieiraPortugal258.000
Sylvain LoosliFrankreich182.000

€1K French National Championship: 353 Spieler am ersten Starttag

Der Auftakt zur €1.100 French National Championship konnte sich sehen lassen, 353 Pokerspieler meldeten für Starttag 1A.

Der Spieltag endete nach etwas über 15 Levels mit dem Platzen der Moneybubble, sodass letztlich 53 Spieler (15 % des Feldes) Tag 2 erreicht und den Mincash sicher haben.

Nicht geschafft haben es unter anderem die PokerStars-Botschafter Fatima Moreira de Melo, Celina Lin und Kalidou Sow sowie Gaelle Baumann, Randy Lew, Jack Salter, Fabio Sperling und Dinesh Alt, die aber noch die Möglichkeit haben sich über die Starttage 1B und 1C zu qualifizieren.

Die Führung im Chipcount hat sich der Franzose Baptiste Carteau mit 607.000 Chips erspielt, dahinter folgen der US-Amerikaner James Romero (550.000) und Julien Martini (539.000) aus Frankreich. Letztgenannter verpasste im Januar als Runner-up haarscharf den Sieg bei der PokerStars Players Championship auf den Bahamas.

NEIL3628_Baptiste_Carteau_EPT_MonteCarlo_i2019_Neil Stoddart.jpg

Baptiste Carteau

Von den über 20 DACH-Spieler erreichten dagegen nur Mario Mosboek (117.000) aus Österreich und Christian Van Dollen (35.000) aus Deutschland den zweiten Spieltag.

Weiter geht es heute um 12 Uhr mit Starttag 1B (40-minütige Levels) und um 18 Uhr dann mit Starttag 1C (30-minütige Levels).


€1K NLHE Freezeout: Sieg und €42.590 für Marius Kudzmanas aus Litauen

Der erste Turniersieger der EPT Monte Carlo ist der Litauer Marius Kudzmanas, der sich beim €1.100 NLHE Freezeout durchsetzen konnte und €42.590 Prämie kassierte.

Für die DACH-Spieler gab es hier wenig zu holen, lediglich der Schweizer Francois Evard überstand die Moneybubble, musste sich aber kurze Zeit auf Platz 26 für €1.920 Preisgeld verabschieden.

Marius Kudzmanas_EPT_MC_19_M3DM4836.jpg

Marius Kudzmanas

Das Ergebnis:

Entries: 198
Preispool: €192.060
Bezahlte Plätze 27

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1Marius KudzmanasLithuania€42.590
2Oskar JonssonIceland€28.710
3Paul TestudFrance€19.760
4Nick PupilloUSA€16.110
5Jeffrey ColpittsCanada€12.850
6Leonel GraterolVenezuela€9.870
7Gabriel ChivaRomania€7.180
8James PupilloUSA€5.200
9Benjamin SaadaFrance€4.300
10Anton SerhiienkovUkraine€3.650
11Mounir TajiouSweden€3.650
12Natalie TehMalaysia€3.170
13Boutros NaimLebanon€3.170
14Simone AgnolettoItaly€2.880
15Olivier FerreroFrance€2.880
16Devidas DaubarisLithuania€2.590
17Zorlu ErTurkey€2.590
18David DomjanIreland€2.300
19Itai DanzigerIsrael€2.300
20Frederic DavalFrance€2.300
21Julien MartiniIsrael€2.110
22Meddi FerrahFrance€2.110
23Remi CastaignonFrance€2.110
24Zakhar BabaevIsrael€1.920
25Shahar LeviIsrael€1.920
26Francois EvardSwitzerland€1.920
27Giancarlo ImperatiItaly€1.920

Der Spielplan für den Samstag

12 Uhr: €1.100 French National Championship - Starttag 1B
12:30 Uhr: €10.300 NLHE Single Re-Entry - Finaltag
12:30 Uhr: €100.000 EPT Super High Roller - Spieltag 1
18 Uhr: €1.100 French National Championship - Starttag 1C

Live-Updates zu allen drei Turnieren findet ihr bei den Kollegen von PokerStarsblog.com.



Archiv