EPT Barcelona: Jean-René Fontaine gewinnt die EPT National, EPT Main Event beginnt heute

Jean-René Fontaine hat die €1.100 EPT National im Rahmen der European Poker Tour Barcelona gewonnen. Nach etwas über vier Stunden Spielzeit am Finaltag setzte sich der Franzose im alles entscheidenden Heads-up gegen seinen Landsmann Julien Martini durch, kassierte €547.000 Preisgeld und durfte sich zusätzlich über einen Platinum Pass im Wert von $30.000 zur PSPC 2019 auf den Bahamas freuen.

Mit 4.348 Entries war die EPT National einmal mehr sensationell gut besucht, sodass satte €4.217.560 an Preisgeldern auf die ersten 650 Plätze verteilt wurden. Das Finale dominierten ganz klar die Franzosen, denn neben Fontaine und Martini waren auch Jerome L'Hostis und Alberto Ah-Line unter den letzten sechs Spielern zu finden.

EPT_Barcelona_2018_VELLI-433_Final Table.jpg

Die Finalisten der EPT National

Fontaine hatte das Finale als Chipleader begonnen und sorgte auch für den ersten Bustout. Mit A♦8♣ behielt er nach Preflop-All-in gegen K♣Q♣ von Shortstack Jan Teunis aus den Niederlanden die Oberhand.

Beim zweiten Bustout open-shovte Martini aus dem Small Blind mit T♥8♠, L'Hostis callte aus dem Big Blind für 16 BBs All-in mit A♦4♣ und musste sich auf 3♥4♦5♦5♥8♦ geschlagen geben.

Nur wenige Minuten später open-pushte der Italiener Claudio Di Giacomo neun Big Blinds mit K♠J♦, Martini snappte aus dem Big Blind mit Q♠Q♦ und war auf J♣7♣2♥9♣3♣ erneut gut.

Zu dritt versuchte es Ah-Line mit der 3-Bet zum All-in aus dem Big Blind gegen die Eröffnung von Martini aus dem Small Blind und bekam den Call. Martini zeigte Q♦T♠, Ah-Line 9♦3♥ und das Board fiel Q♣J♠K♦4♠8♥.

Heads-up führte dennoch Amateur Fontaine mit 69 zu 61,4 Millionen Chips und hatte gegen den Profi Martini dann auch alles im Griff.

EPT_Barcelona_2018_VELLI-517_HeadsUp.jpg

Jean-René Fontaine im Heads-up gegen Julien Martini

Bei Blinds 500.000/1.000.000 raiste Martini auf 2,5 Millionen, callte Fontaines 3-Bet auf 8 Millionen, ehe beide den A♣Q♦7♥-Flop checkten. Nach dem J♦ am Turn setzte Fontaine 9,5 Millionen, Martini callte und am River komplettierte die 2♣ das Board.

Diesmal checkte Fontaine wieder, callte dann aber den Push von Martini für 24 Millionen. Im Showdown zeigte Martini 7♦6♦, Fontaine drehte A♦3♦ um und die EPT National war entschieden.

Das Eregbnis:

Entries: 4.348
Preispool: €4.217.560
Bezahlte Plätze: 650

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1Jean FontaineFrance€547.000
2Julien MartiniFrance€323.000
3Alberto Ah-LineFrance€242.000
4Claudio Di GiacomoItaly€197.000
5Jerome L'HostisFrance€155.000
6Jan TeunisNetherlands€123.000


Die EPT National ist damit beendet, der €5.300 Main Event der European Poker Tour dagegen beginnt heute um 12 Uhr mit Starttag 1A. Wir sind natürlich gespannt, wie sich die Spielerzahlen im Vergleich zur PSC Barcelona 2017 entwickeln, als 1.682 Teilnehmer beim Main Event dabei waren. Das Comeback der EPT bringt allerdings eine durchaus entscheidende Änderung mit sich, denn wie schon in Sotschi und Monte Carlo haben die Spieler die Option auf einen Re-Entry.

Einen Liveblog zum EPT Barcelona Main Event findet ihr im PokerStarsblog.com.


Archiv