EPT Monte Carlo: Lee Nelson nicht zu stoppen

Der erste Spieltag der PokerStars.com European Poker Tour Monte Carlo war überhaupt nicht zu vergleichen mit den bisherigen Turnieren der fünften Saison. Das lag vor allem an der wesentlich langsameren Struktur hier beim Grand Final im Sternensaal des Monte Carlo Bay Hotel. Die insgesamt 396 Pokerspieler starteten mit 30.000 Turnierchips, die Blinds begannen in Level 1 bei 50/100 und so schafften gleich 223 Spieler den Sprung in Tag zwei.


Der Sternensaal

Dennoch gab es ein paar sehr frühe Bust-outs, von denen auch Topspieler Phil Ivey und der Gewinner von San Remo, Constant Rijkenberg, betroffen waren. Rijkenberg saß direkt neben dem Hamburger Moritz Kranich, der das Ausscheiden des Holländers wie folgt kommentierte: „Der hat sich selbst rausgeblufft, wahrscheinlich ist ihm der Erfolg von letzter Woche etwas zu Kopf gestiegen.“ Leider lief es auch für den Gewinner von Deauville nicht wirklich gut. Moritz hangelte sich durchs Turnier und konnte gerade einmal 13.000 Chips eintüten.


Moritz Kranich (li.) und Constant Rijkenberg

Noch weniger lief bei Christophe Groß zusammen. Der Pokerspieler aus Saarbrücken verließ zu Beginn von Level 8 (400/800, Ante: 75) sichtlich enttäuscht den Turniersaal. „Bei der EPT geht einfach gar nichts und heute hab ich fast bei jedem Raise Action bekommen und musste einfach zu viele Hände aufgeben“, so Christophe nach seinem Bust-out. Und wenn er einmal im Pot blieb, kam das dicke Ende am River. So verlor er schon früh einen großen Pot, als er mit Two Pair einen Bet in Höhe von 6.000 zahlte und mit ansehen musste, wie sein Gegner Pockettens zum geriverten Set umdrehte. Seine letzten 15.000 Chips pushte er dann nach einem Raise mit Pocket-Fünfen. Sein Gegenüber callte mit :Ax:Kx, der Flop brachte :Ax:Jx:6x und nach zwei Blanks an Turn und River war alles gelaufen. „Das Beste ist, dass zwei Spieler ein As gefoldet haben. Ein One-Outer also“, haderte Christoph.

Zuvor hatten sich mit Jan von Halle, Markus Golser, Nico Behling, Marcel Baran, Mathias Kürschner und Carsten Rooche bereits einige Spieler aus dem deutschsprachigen Raum verabschiedet. Kurz vor Ende des Tages folgten Michael Keiner und Maxi Müller. Der Doc hatte zwischenzeitlich schon 43.000 Chips vor sich liegen gehabt und ärgerte sich vor allem über eine Hand, die ihn auf 10.000 zurückwarf. „Es ist kaum zu glauben, was hier gespielt wird. So ein Donk-Call“, ärgerte sich Michael, nachdem er mit Pockettens von :Ax:4x gecallt wurde und am Turn das As aufgetaucht war.


Jan Collado

Richtig Glück hatte dagegen Jan Collado. Der Bremer erhöhte in Level 4 (150/300, Ante: 25) nach einem Raise aus früher Position auf 3.100 und pushte nach einer weiteren Erhöhung von Big Blind Joep van den Bijgaart sogar all-in. Allerdings gedachte Jan, noch weitere 22.000 Chips in die Waagschale zu werfen und seinen Kontrahenten so zum Fold bewegen zu können. Es waren aber nur noch 12.000 und somit hatte der Holländer mit :Ax:Kx einen leichten Call, wenn auch auf Kosten seines Turnierlebens. Jan drehte im Showdown :Kd:2d um und hatte Glück, dass der Dealer :7c:6c:2c:4d:5s aufdeckte. Die Hand wirkte dann wie ein Wecker auf den jungen Bremer, der fortan gutes Poker zeigte und mit 77.400 Chips den nächsten Tag erreicht hat.

Gut dabei ist auch Cort Kibler-Melby, der schon vor Turnierbeginn ein gutes Gefühl hatte. Zunächst war es aber ein Auf und Ab, denn aus 42.000 wurden schnell wieder 25.000. Ab Level 4 baute der Wahlberliner dann aber konstant auf und in Level 8 schnappte er sich nach einem Preflop-All-in (er hatte seinen Gegner deutlich gecovert) mit Pockettens gegen Pocket-Zweien noch einen 35.000er-Pot, was seinen Stack in der Endabrechnung auf 70.400 anwachsen ließ. In diesen Regionen können zudem auch Darko Babic (89.000), Joram Voelklein (82.000), Daniel Drescher (63.200), Alex Jung (67.000) und Tobias Reinkemeier (53.000) mithalten. IntelliPoker-Freeroller David Schiller hat es ebenfalls in Tag zwei geschafft, allerdings bleiben ihm nur noch 21.000 Chips. Der 22-Jährige aus Düsseldorf hatte keinen leichten Stand und saß zunächst mit Moritz Kranich, Raymond Rahme sowie Barry Greenstein am Tisch, ehe er am Ende zu Lee Nelson und Johnny Lodden wechselte.


David Schiller (li.) und Lee Nelson

Team-PokerStars-Pro Lee Nelson war dann auch der Spieler des Tages und hatte früh einen beeindruckenden Stack vor sich liegen. Im letzten Level knackte er dann auch noch deutlich die 200.000er-Marke. Bei dem Neuseeländer passte alles zusammen und so floppte er beispielsweise mit :6c:7c Two Pair (Flop: :Qd:7d:6s) und brachte nach und nach die Chips in der Mitte unter. Zunächst 20.000 am Turn (:2h) und weitere 27.000 am River (:3h), da sein Gegner nicht mehr Chips für dieses Investment aufbringen konnte. Zwei Paare reichten, denn sein Kontrahent muckte und räumte seinen Stuhl. Am Ende des Tages hatte Lee sagenhafte 253.600 angehäuft. Dahinter tummeln sich mit gehörigem Abstand unter anderem Luca Pagano, Sami Kelopuro, Annette Obrestad und Dario Minieri.

Am Mittwoch greift dann auch das komplette Team Pro Germany (ehemals PokerStars.de ShootingStars) in das Turniergeschehen ein und wir dürfen gespannt sein, ob die Teilnehmerzahl von 842 Spielern aus dem Vorjahr übertroffen wird. Updates gibt es wie immer im PokerStarsblog.de.

Die Chipcounts:



NameChipsCountry
Lee Nelson253.600New Zealand
Luca Pagano169.600Italy
Anthony Donald Venturini160.000USA
Thiago Nishijima159.000Brazil
Faraz Jaka155.900USA
Michael Tureniec146.600Sweden
Diaz Gilbar141.900
Sami Kelopuro133.500Finland
Andrey Zaichenko131.300Russia
Stephen Haughey124.400UK
Lance Thomas Funston121.200USA
Eric Qu119.500France
Pier Fabretti119.000Italy
Annette Obrestad112.000Norway
Patryk Robert Slusarek111.700UK
Ivan Freitez109.300Venezuela
Mikhail Tulchinskiy107.600Russia
Peter Traply105.600Hungary
Ivan Barbuto105.100Italy
Lacay Ludovic102.100France
Dario Minieri100.200Italy
Jack Gergi Tarabay99.400Lebanon
Dag Martin Mikkelsen97.900Norway
Gregory Smith97.600UK
Andrew Pantling97.000Canada
Ilya Bulychev96.800Russia
Dmitry Shterenlikht93.400
Jason Barton93.100UK
John La Jeune93.100USA
Fabien Demazeau92.200France
Geert Jan Potijk92.000Holland
Jens Kyllonen91.700Finland
Sander Berndsen90.700Holland
Darko Babic89.000Germany
Hypuypat88.000
Humberto Brenes87.300Costa Rica
Jerome Zerbib86.300France
James Obst85.600Australia
Marcus Naalden85.200Holland
John Cernuto85.000USA
Arnaud Mattern84.400France
Norman Gautron84.100Canada
Joram Voelklein82.200Germany
Daniel Wach81.100USA
Igor Malyshkov78.600Russia
Nichlas Mattsson Saarisilta78.400Sweden
Steven Silverman77.700USA
Jan Collado
77.400Germany
Gaetano Mazzitelli75.200Italy
Oleh Okhotskyi74.500Ukraine
Marcello Marigliano74.100Italy
Henri Kasper73.400Estonia
Dustin Dirksen73.000USA
Gijsbertus Spijkers72.700Holland
Alexander Morozov72.400Russia
Jaime Vilela71.500South Africa
Dennis Phillips70.800USA
Cort Kibler-Melby70.400Germany
Marius Condrea70.300Romania
Leonardo Patacconi68.400Italy
Jarred Solomon68.300USA
Anthony Spinella67.600USA
Rodrigo Dos Santos Capiroli67.200Brazil
Ted Lawson66.500USA
Joel Nordkvist66.400Sweden
Alexander Jung66.300Germany
Mark Micula66.300USA
Marcin Horecki65.500Poland
Sergey Feklisov65.500Russia
Patrick Wymann65.000Switzerland
Joanne Liu64.200USA
Daniel Drescher63.200Germany
Alex Todd62.400USA
Richard Anthony Ashby62.000UK
Deric Williams61.600USA
Carter Phillips60.600
Jean Paul Pasqualini59.900France
Morten Schjerbech Wallach59.800Denmark
Daniel Gallardo59.700Spain
Sergiy Polishchuk59.600Bulgaria
Maxwell Greenwood59.600Canada
Rachid Rami59.100France
Vladimir Geshkenbein58.900Switzerland
Johnny Lodden57.100Norway
Jason Mercier57.100USA
Martijn Schirp57.000Holland
Andre Santos55.900Portugal
Luca Canelli55.000
Chad Brown54.200USA
Alexander Dovzhenko54.000Russia
Tobias Reinkemeier53.200Germany
Stephane Bazin52.500France
Ernesto Becker52.200Holland
Daniel Smith52.200USA
Raul Mestre52.000Spain
Hans Van Tooren51.900Holland
Wojciech Polak51.600Poland
Stephen Chow50.700UK
Adam Marc Junglen50.000USA
Georges Yazbeck49.900Lebanon
Joao Barbosa49.700Portugal
Oleg Makovenko49.500Russia
Antoon Kleijnen49.200Holland
Christopher Rossiter49.000UK
Fabian Daniel Ortiz49.000Argentina
Trevor Robbins48.900USA
Luca Giovannone48.100Italy
Raymond Rahme47.600South Africa
Roman Yitzhaki47.500USA
Michael Martin47.000USA
William Austin Reynolds46.700USA
Nicolas Gasperino46.400Venezuela
Roger Hairabedian45.400Morrocco
Dmitry Druzhinsky45.200USA
Kazuhito Oshima45.100USA
Michael De Gilio44.700Germany
Suk Min Sung44.300USA
Fabrice De Carbon44.100
Neil Ricklefsen43.900USA
Julien Saille43.300Switzerland
Sylvain Taddei42.500France
George Samer42.300UK
Ji Hyup Hong41.400USA
Imad Derwiche40.700France
Eric Liu40.300USA
Kevin Bagenkop Larsen40.300Denmark
Jose Vazquez Ortega40.100Spain
Dmitry Sakach40.000Russia
Antony Elie Lellouche39.900France
Frank Robin Poulsen39.600Denmark
Ben Fineman39.500USA
Jan Joris Hlobil38.900Holland
Lars Eidissen38.300Norway
Denes Kalo37.700Hungary
Ian Farrell37.700UK
Gianni Giaroni37.000Italy
Jean Michel Kabbaj36.600UK
Stefan Huber35.700Switzerland
Tom Chambers35.600USA
Chris Ferguson35.500USA
Espen Slavensky35.400Denmark
Manuel Sanchez35.300Spain
Clyde Tjauw Foe34.600Holland
Laurent Polito33.700France
Marc Marciano33.400Spain
Jonathan Aguiar32.900USA
Gustavo Kein32.700Argentina
Alem Shah32.500Germany
Bryn Kenney32.500USA
Shawn Busse31.900USA
Beniamino Speroni31.700Italy
Marian Mihai31.300USA
Vadim Gruzglin31.200Russia
Vitaly Lunkin30.900Russia
Daniel Negreanu30.000USA
Allen Bari29.700USA
Martial Blangenwitsch29.000France
Adam Levy28.500USA
David John28.400USA
Patrik Bueno28.300France
Andrew Black27.800UK
Martin Jacobson27.400Sweden
Mark De Faria26.700Canada
Andrew Luetchford26.600UK
Kirill Rabcov26.500Russia
Jobst Benno26.300Germany
Oleksander Vaserfirer26.300Ukraine
Jani Sointula25.800Finland
Daniel Hirleman25.500USA
Serge Didisheim25.300Switzerland
Clayton Maguire25.000USA
Sergey Vladimirov24.900Russia
Ryan La Jeune24.700USA
Viacheslav Osipov24.600Russia
Fowzi Baroukh24.600UK
Carl Olson24.500USA
Bernd Gleissner24.400Germany
Michael Watson24.000Canada
Mikael Viuff Hansen23.600Denmark
Federico Iavicoli23.500Italy
Michel Abecassis23.400France
Pascal Halter23.300France
Carmelo Vasta22.900Italy
Jan Heisig22.900Germany
Silio Schifalacqua22.800Italy
Alexander Amundsen22.100Norway
Andre Akkari22.000Brazil
Bernd Stadlbauer21.900Austria
Xavier Detournel21.700France
David Schiller21.000Germany
Julio Lau21.000USA
Riccardo Rinaldi20.800Italy
Jesper Hougaard20.200Denmark
Pierre Neuville20.000Belgium
Gerald Schneider19.700Switzerland
Ricardo Sousa19.500Portugal
Nguyen Huynh19.500USA
Andreas Hoivold19.400Norway
Tim West19.400USA
Maximilian Heinzelmann19.300Germany
Lars Hougaard18.900Denmark
Craig Michael Bergeron18.500USA
Runar Runarsson17.600Iceland
Umberto Vitagliano17.600Italy
Linus Backman17.600Sweden
Alexander Tulaev17.200Russia
Tommy Dender16.900Denmark
Souhail Joseph Nassar15.800Lebanon
Anders Viktor Wessman15.700Sweden
Martin Hansen14.700Denmark
Stephen Kjerstad14.100Norway
Hans Erlandsson13.600Sweden
Maged Rachid Khoury13.400Lebanon
Biagio Albanese13.400Italy
Moritz Kranich13.300Germany
Michael Goodwin12.500Canada
Alan Liu12.400USA
Rui Cao12.000France
Reza John Tabatabai9.800UK
Arthur Basha9.600Australia
Pierre Sayegh6.200Lebanon
Paul Jean Testud5.500France
Anders Langset4.100Norway

Archiv