EPT Sotschi: Vitaly Gusek führt nach Tag 1A beim Comeback der EPT

Der von PokerStars gesponserte European Poker Tour (EPT) Main Event ist zurück auf der großen Bühne, feierte gestern im Casino Sotschi nach über einjähriger Pause das Comeback.

Die legendäre Tour ist damit erstmals in Russland zu Gast, der Main Event bietet bei einem Buy-in von RUB 192.000 (ca. €2.720) einen garantierten Preispool in Höhe von RUB 150.000.000 (ca. €2,1 Millionen). Und damit nicht genug, der kommende Champion darf sich neben einer üppigen Siegprämie auch auf einen Platinum Pass im Wert von $30.000 zur PokerStars Players No-Limit Hold'em Championship (PSPC) 2019 auf den Bahamas freuen.

Der erste von drei Starttagen sorgte für 254 Entries (228 Spieler plus 26 Re-Entries), gespielt wurden zehn Levels zu je 60 Minuten und dieser Zeitraum reichte aus, um das Feld auf 104 Spieler zu reduzieren.

Erwartungsgemäß waren die russischen Spieler klar in der Überzahl (rund 75 Prozent des Feldes) und dominierten am Ende des Tages wenig überraschend auch die Chipcounts. Vitaly Gusak holte mit 206.300 Chips die Führung vor Landsmann Aleksandr Merzhvinskiy (195.900), der im September 2017 den PokerStars Festival Main Event hier in Sotschi gewann. Insgesamt sind allein 16 russische Spieler unter den besten 20 zu finden.

neil3133-ept-sochi2018-vitaliy-gusak-neil-stoddart-preview.jpeg

Vitaly Gusak

Einen sehr starken Tag erwischte aber auch Sihao Zhang aus Luxemburg, der den Starttag mit 166.100 Chips auf Rang sechs angeschlossen hat. Spieltag 2 erreicht haben außerdem der Schweizer Dario Rossi (51.700) und Stefan Grunewald (36.500) aus Deutschland. Die beiden Deutschen Fedor Kruse und Michael Limp sind leider ausgeschieden.

Heute stehen noch die Starttage 1B und 1C (Turbo) auf dem Spielplan, ehe das Feld am Sonntag zusammengeführt wird. Regelmäßige Updates zum Spielgeschehen findet ihr bei den Kollegen vom PokerStarsblog.com.

Archiv