EPT Monte Carlo - Main Event: Updates zu Spieltag 5

€5.300 EPT Main Event - Spieltag 5

Entries: 777 (576 plus 201)/8
Spielzeit: bis 6 Spieler
Startingstack: 30.000 Turnierchips

ZUM LIVESTREAM! (ab 12:30 Uhr)
ZU DEN PAYOUTS!
ZUM €25K HIGH ROLLER LIVEBLOG

Level 28 - Blinds: 40.000/80.000 (BB-Ante: 80.000)

00:35 Uhr: Spieltag 5 beendet

Es bleibt dabei, acht Spieler werden am Freitag zum Finaltag beim PokerStars and Monte-Carlo©Casino EPT Main Event antreten und um den Titel samt €712.000 spielen.

Ole Schemion hat es also auch geschafft und bekommt die Möglichkeit seinen sechsten Platz aus dem Jahr 2015 zu toppen. Allerdings wird der Deutsche mit elf Big Blinds als Shortie in die Entscheidung starten.

Chipleader ist der letzte Franzose im Feld, Nicolas Dumont. Dahinter folgt Tomas Jozonis aus Litauen. Honglin Jiang, Patrik Antonius, Javier Fernandez und David Peters trennen auf den Plätzen drei bis sechs gerade einmal fünf Big Blinds. Komplettiert wird der Finaltag durch den ungarischen Online-Qualifikanten Krisztian Gyorgyi, der sich für €5 Einsatz das Package für Monte Carlo erspielt hat.

Die Chipcounts:

SeatNameCountryChipsBB
7Nicolas DumontFrance5.255.00052
2Tomas JozonisLithuania3.800.00038
8Honglin JiangNew Zealand2.985.00029
5Patrik AntoniusFinland2.975.00029
1Javier FernandezSpain2.755.00026
3David PetersUSA2.400.00024
4Krisztian GyorgyiHungary1.940.00019
6Ole SchemionGermany1.160.00011

Nicolas Dumont_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5803.jpg

Nicolas Dumont

00:00 Uhr: Back-to-Back Jacks für Fernandez

Javier Fernandez hat seinen Stack auf 3,1 Millionen Chips ausgebaut.

Ee raiste J♦J♣ auf 185.000, Nicolas Dumont callte mit A♥8♠ aus dem Big Blind und nahm auch die Contibet für 225.000 am 6♠8♣5♦-Flop ab. Nach der 3♠ am Turn stellte Fernandez dann All-in, der Chipleader check-foldete.

Eine Hand später bekam Fernandez erneut J♣J♦ gedealt, raiste erneut auf 185.000. Antonius callte mit 3♠3♣ am Cut-off, Honglin mit A♥Q♠ aus dem Big Blind. Der Flop ging auf mit 6♦8♥8♦, Jiang checkte, Fernandez checkte, Antonius spielte 250.000 an. Jiang foldete, Fernandez ging All-in, Antonius foldete.

23:40 Uhr: Chipcounts

Der letzte Levels ist deutlich ruhiger, dennoch gab es ein wenig Bewegung in den Chipcounts.

Nicolas Dumont - 5.970.000
Tomas Jozonis - 3.620.000
Patrik Antonius - 3.290.000
Krisztian Gyorgyi - 2.890.000
Honglin Jiang - 2.250.000
Javier Fernandez - 2.170.000
David Peters - 1.710.000
Ole Schemion - 1.360.000

23:20 Uhr: Double-Up

Tomas Jozonis hat den Double-Up geschafft, darf wieder von mehr träumen.

Der Spanier Javier Fernandez open-pushte aus dem Small Blind J♦9♣, der Litauer callte mit A♦7♣ aus dem Big Blind und das Board fiel Q♠8♠6♣K♠A♣.

Tomas Jozonis - 3.170.000
Javier Fernandez - 2.780.000

23:10 Uhr: Planänderung

Das Ziel sind weiterhin sechs Spieler am Ende des Tages, allerdings wird spätestens nach diesem Fall eingetütet.

23:00 Uhr: Weiter geht's

Die Spieler sind zurück, Level 28 beginnt.

Level 27 - Blinds: 30.000/60.000 (BB-Ante: 60.000)

22:40 Uhr: Antonius foldet Kings, Pause

In der letzten Hand des Levels wurde es noch einmal spannend, aber letztlich machte Patrik Antonius einen guten Fold und verliert mit Pocketkings gegen ein Full House von Javier Fernandez das Minimum an Chips.

Antonius raiste K♥K♣, der Spanier callte mit J♥J♦, der Flop brachte 4♣J♠6♣. Antonius brachte die Contibet für 200.000, bekam den Call und ging schon am Q♦-Turn auf die Bremse, check-callte die 675.000 von Fernandez. Am River fiel die Q♣, Antonius checkte und foldete nach etwas Bedenkzeit gegen das All-in des Spaniers.

20 Minuten Pause.

22:30 Uhr: Chipcounts

Der Zwischenstand kurz vor dem Ende des Levels:

Nicolas Dumont - 4.975.000
Patrik Antonius - 3.610.000
Javier fernandez - 3.495.000
Krisztian Gyorgyi - 3.360.000
David Peters - 2.415.000
Tomas Jozonis - 2.185.000
Honglin Jiang - 1.960.000
Ole Schemion - 1.180.000

22:15 Uhr: Honglin Jiang verdoppelt

Der nächste All-in-Showdown, diesmal war wieder Patrik Antonius involviert.

Zunächst raiste Nicolas Dumont A♣T♠ auf 125.000, Jiang Honglin pushte dahinter K♣Q♣ und 1,1 Millionen Chips. Im Big Blind fand Antonius Q♠Q♥ für den Call, Dumont foldete. Jiang erwischte mit 3♣6♣K♠ einen Traumflop, die 6♦ und die T♥ machten den Double-Up perfekt.

Patrik Antonius - 3,72 Millionen
Honglin Jiang - 2,415 Millionen

22:05 Uhr: Sadri Saleh wird Neunter für €54.000

Die wilde Fahrt geht weiter! Sadri Saleh ist auf Rang neun ausgeschieden, Ole Schemion ist der Shortstack und Nicolas Dumont plötzlich Chipleader. Kranke Action Teil drei!

Patrik Antonius eröffnete den Pot mit A♣4♦ uns 120.000 Chips. Ole fand am Button J♦J♠, machte den Call. Sadri Saleh pushte dann aus dem Small Blind mit 2♠2♣ seine letzten 560.000 und Javier Fernandez fand im Big Blind Q♥Q♦, pushte mit insgesamt 2.190.000 drüber.

Antonius hatte einen leichten Fold, aber Ole machte den Call, sodass es einen Showdown zu dritt gab. Das Board fiel letztlich 9♥5♠Q♣4♠K♦, Saleh geht auf Rang neun für €54.000.

Nicolas Dumont - 5.200.000
Ole Schemion - 1.470.000

Sadri Saleh_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5731.jpg

Sadri Saleh

21:55 Uhr: Cooler!

Und gleich die nächste verrückte Hand hinterher, diesmal ein Blindbattle das mit einem Cooler und einem neuen Chipleader endete.

Es fing ganz harmlos an. Antonius füllte den Small Blind mit 5♠5♦ auf, Ole checkte Q♦3♦ im Big Blind. Der Flop ging auf mit 3♠6♣5♥, Antonius spielte sein Set mit 100.000 an, Ole callte mit seinem Buttompair.

Die 3♣ am Turn läutete dann die Katastrophe für Ole ein. Aus Buttompair wurden Trips, eine mehr als respektable Hand im Blindbattle. Antonius aber hielt dadurch ein Full House, spielte 250.000 an. Ole raiste auf 665.000 und callte wenig später auch die 3-Bet auf 1,3 Millionen vom Finnen. Der ging nach der 7♦ am River dann für 1.070.000 All-in, Ole nahm auch diesem Betrag ab und ist die Führung los.

Patrik Antonius - 5,12 Millionen
Ole Schemion - 3,65 Millionen

21:40 Uhr: Krisztian Gyorgyi hat Eier

PokerStars-Qualifikant Krisztian Gyorgyi ist ganz sicher ein Spieler nach dem Geschmack von Oliver Kahn.

Tomas Jozonis raiste A♦K♠ am Cut-off auf 125.000, der Ungar re-raiste aus dem Small Blind 7♣2♠ auf 360.000. Der Flop ging auf mit Q♦T♦9♦, Gyorgyi spielte die Contibet mit 500.000 Chips, Jozonis callte mit dem Nutflushdraw plus Gushot. Nach der 4♣ am Turn zog Gyorgyi das Ding dann durch, ging für 1,52 Millionen Chips All-in. Jozonis schmeckte das überhaupt nicht, und tatsächlich muckte er nach etwas Bedenkzeit.

Gyorgyi zeigte dann stolz seinen Bluff, klatschte mit einigen Spieler ab und gab Küsschen in die Kamera. Jozonis nahm es mit Humor, grinste, während sich Ole gar nicht mehr einkriegen konnte.

Krisztian Gyorgyi - 3,36 Millionen
Tomas Jozonis - 2,26 Millionen

Krisztian Gyorgyi_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5685.jpg

Krisztian Gyorgyi

21:20 Uhr: Patrik vs. Ole

Den ersten großen Pot nach der Dinnerbreak haben Patrik Antonius und Ole Schemion ausgespielt.

Der Finne raiste A♣J♥ auf 120.000, Ole callte direkt dahinter am Button mit T♣7♣ und der A♥8♦9♣-Flop hatte für beide etwas zu bieten. Antonius spielte sein Toppair mit 200.000 an, Ole callte mit dem Openender.

Die 5♣ am Turn gab Ole sogar noch den Flushdraw. Antonius spielte dann groß mit 600.000 an, sodass er nur noch 660.000 dahinter hatte. Ole machte den Call, verpasste am 4♦-River seine Outs und snap-foldete gegen das All-in von Antonius.

Ole Schemion - 5,08 Millionen
Patrik Antonius - 2,65 Millionen

21:05 Uhr: Weiter geht's

Die Spieler sind zurück aus den Pause, in wenigen Augenblicken geht es weiter.

Level 26 - Blinds: 25.000/50.000 (BB-Ante: 50.000)

20:10 Uhr: Dinnerbreak

David Peters hat den letzten Pot des Levels geholt, die Spieler haben 60 Minuten Dinnerbreak.

Honglin Jiang raiste K♣T♣ auf 110.000, Peters erhöhte am Cut-off Q♣Q♥ auf 285.000 und bekam den Call vom Neuseeländer. Der Flop ging auf mit J♠T♠2♠, Jiang checkte und foldete auf das All-in von Peters.

Ole Schemion - 6.120.000
Tomas Jozonis - 2.675.000
Krisztian Gyorgyi - 2.585.000
Nicolas Dumont - 2.480.000
David Peters - 2.315.000
Javier Fernandez - 2.190.000
Sadri Saleh - 1.960.000
Patrik Antonius - 1.540.000
Honglin Jiang - 1.375.000

TV Final Table Set_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_7JG8805.jpg

19:55 Uhr: Antonius verdoppelt

Patrik Antonius ist wieder im Spiel.

Der Finne verdoppelte mit K♣K♠ vs. 6♥6♦ von Krisztian Gryorgyi auf 1.665.000 Chips. Der Ungar halt immer noch solide 2.710.000.

19:30 Uhr: Ole baut die Führung aus

Nächster guter Spot für Ole Schemion.

Er raiste 8♦8♣ auf 100.000, Sadri Saleh callte mit 5♥5♦, Javier Fernandez re-raiste aus dem Small Blind auf 450.000. Ole machte den Call, der Kanadier foldete und der Flop ging auf mit K♥J♥8♠. Fernandez spielte sein Toppair mit 335.000 an, Ole callte mit seinem Set. Die 7♥ stoppte Fernandez dann, er checkte zu Ole und foldete nach dessen All-in.

Ole Schemion - 6,38 Millionen
Javier Fernandez - 1,68 Millionen

19:20 Uhr: Peters macht Chips und Plätze gut

David Peters raiste Q♦J♦ auf 115.000 Chips, callte die 3-Bet von Patrik Antonius, der mit A♠Q♣ auf 315.000 erhöht hatte. Am 6♥7♦3♦-Flop setzte der Finne noch einmal 225.000, Peters check-raiste All-in für insgesamt 1.445.000, Antonius foldete.

Peter rückt mit 2,43 Millionen auf Rang fünf vor, Antonius fällt mit 960.000 auf Rang neun zurück.

19:05 Uhr: Schöner Spot für Peters

Es werden weiter fleißig 3-Bets gespielt, diesmal profitierte David Peters.

Honglin Jiang eröffnete mit T♦9♦ für 110.000 Chips, Tomas Jozonis versuchte den Steal, erhöhte am Button 5♦4♠ auf 350.000. Peters fand dann im Small Blind A♠K♥, stellte seine 860.000 All-in und bekam keine Gegenwehr.

Ole Schemion - 4,94 Millionen
Krisztian Gyorgyi - 3,37 Millionen
Tomas Jozonis - 2,6 Millionen
Javier Fernandez - 2,56 Millionen
Sadri Saleh - 2,3 Millionen
Nicolas Dumont - 2,21 Millionen
Patrik Antinius - 2,18 Millionen
Honglin Jiang - 1,68 Millionen
David Peters - 1,42 Millionen

18:55 Uhr: 3-Bets

Die letzten vier Hände wurden vor dem Flop entschieden, dreimal per 3-Bet.

Patrick Antonius spielte mit T♣4♣ die 3-Bet gegen Tomas Jozonis, der daraufhin 8♠8♣ foldete.

Eine Hand später raiste Ole Q♣8♦ auf 110.000, Nicolas Dumont re-raiste aus dem Big Blind mit A♠3♦ auf 375.000, Ole foldete.

Dann raiste David Peters A♣K♣, sammelte die Blinds und Antes ein.

Eine weitere Hand später eröffnete Ole mit J♣9♦, Honglin Jiang re-raiste aus dem Small Blind mit A♠J♦, Ole foldete erneut.

Level 25 - Blinds: 20.000/40.000 (BB-Ante: 40.000)

18:35 Uhr: Ole rivert die Nuts

Die erste große Hand ist gespielt und hatte es richtig in sich.

Ole Schemion raiste Q♣J♦, Sadri Saleh callte mit 5♦5♣ am Hi-Jack, Tomas Jozonis mit J♥8♦ im Big Blind. Der Litauer floppte 9♣7♠T♦ zur Straight, spielte von vorn 150.000 an, nur Ole callte.

Am Turn fiel die 5♠, Jozonis setzte nach für 375.000, bekam aber keinen Kredit von Ole, der erneut callte. Am River traf Ole dann tatsächlich die 8♣, hielt damit die Nuts und raiste die 775.000 von Jozonis auf 2,5 Millionen. Nach einer Minuten Bedenkzeit fand Jozonis den Fold.

Ole Schemion - 5,2 Millionen
Tomas Jozonis - 2,97 Millionen

18:25 Uhr: Keine besonderen Vorkommnisse

Die ersten Hände sind gespielt, viel zu sehen gab es bisher nicht.

Zuletzt raiste Nicolas Dumont A♦5♣ am Button auf 80.000 Chips, Honglin Jiang pushte aus dem Small Blind seine 980.000 mit K♣T♣, der Franzose foldete.

18:07 Uhr: Weiter geht's

Der Livestream läuft wieder, drei Spieler müssen sich heute noch aus dem Main Event verabschieden.

17:30 Uhr: Seatdraw und Chips

Das Line-Up für den letzten Tisch:

SeatNameCountryChips
1Javier FernandezSpain3.005.000
2Tomas JozonisLithuania4.015.000
3David PetersUSA1.170.000
4Krisztian GyorgyiHungary3.190.000
5Patrik AntoniusFinland2.210.000
6Ole SchemionGermany3.890.000
7Sadri SalehCanada2.415.000
8Nicolas DumontFrance2.190.000
9Honglin JiangNew Zealand1.155.000

17:15 Uhr: Josip Simunic wird Zehnter

Der inoffizielle Finaltisch mit den letzten neun Spieler steht, leider ist Josip Simunic nicht dabei.

David Peters raiste am Button auf 90.000 Chips, der Österreicher pushte aus dem Small Blind seine 900.000 und dahinter ging Krisztian Gyorgyi mit dem All-in drüber. Peters foldete, Josip zeigte A♣J♠ und hatte ein ganz schlechte Ausgangsposition gegen J♣J♦ vom Ungarn.

Das K♥9♠3♥8♣Q♥-Board änderte dann nichts, und etwas überraschend feierte Gyorgyi nicht wie gewohnt ausgelassen. Stattdessen tauschte er ein paar Worte mit Josip aus und es gab Shakehands.

Josip bekommt als Zehnter €44.100 Preisgeld ausbezahlt.

Die letzten neun Spieler haben 20 Minuten Pause, dann geht es am TV-Table weiter. Mit der Verzögerung von 30 Minuten also gegen 18:05 Uhr.

Josip Simunic_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5533.jpg

Josip Simunic

17:05 Uhr: Fernandez blufft Ole

Der Spanier Javier Fernandez hat erfolgreich einen großen Bluff gegen Ole Schemion gespielt.

Ole raiste am Cut-off A♦5♣ auf 100.000 Chips, Fernandez callte am Button mit Q♣J♦, der Flop ging auf mit A♣T♣2♠. Ole check-callte dann 85.000 Chips. Am Turn legte der Dealer die 7♣, Ole checkte erneut, zahlte aber auch die nächste Bet des Spaniers für 375.000.

Am River traf er dann die 5♠ für Twopair, spielte von vorn 325.000 an und der Fernandez ging ganz schnell All-in. Ole ließ sich den genauen Count geben, musterte Fernandez etwas und foldete. Er durfte dann ein Karte umdrehen vom Spanier, bekam den J♦ gezeigt und wusste damit, dass es ein großer Bluff war.

Ole Schemion - 4.710.000
Javier Fernandez - 3.640.000

16:50 Uhr: Dumont verdoppelt

Es gab zuletzt einige Action am Aussentisch.

David Peters raiste aus dem Small Blind gegen die Eröffnung von Honglin Jiang All-in, der Neuseeländer foldete.

Eine Hand später open-raiste Peters am Button auf 90.000, Josip (Small Blind) callte, Krisztian Gyorgyi re-raiste aus dem Big Blind All-in und zeigte nach den Folds von Peters und Josip A♥K♦.

Peters eröffnete auch die nächste Hand für 90.000, diesmal re-raiste Gyorgyi aus dem Small Blind auf 335.000 und zeigte nach dem Fold des US-Amerikaners A♥A♦.

Dann foldeten hintereinander Peters, Josip und Gyorgyi, Dumont füllte den Small Blind auf, Jiang raiste aus dem Big Blind auf 120.000. Der Franzose ging daraufhin mit exakt einer Million All-in, Jiang callte nach etwas Bedenkzeit.

Dumont zeigte T♥T♠ und gewann den Flip gegen A♥J♦ auf 8♥9♣4♦Q♦5♠.

Nicolas Dumont - 2.040.000
Krisztian Gyorgyi - 1.800.000
Honglin Jiang - 1.480.000
David Peters - 1.350.000
Josip Simunic - 1.300.000

16:20 Uhr: Ein paar Chips für Josip

Jeder Pot ist enorm wichtig in dieser Phase für Josip Simunic, der auch leicht zulegen konnte.

Er callte mit K♥3♣ aus dem Big Blind das raise von Nicolas Dumont, check-callte am Q♣J♠T♥-Flop noch einmal 75.000, ehe beide die T♦ checkten. Am River gab Josip das A♠ die Straight, aber Dumont checkte erneut behind und so blieb es ein kleiner Pot.

Josip Simunci - 1.425.000
Nicolas Dumont - 1.180.000

15:55 Uhr: Chipcounts

Hier der Zwischenstand zur Pause:

NameCountryChips
Ole SchemionGermany5.040.000
Tomas JozonisLithuania3.485.000
Javier FernandezSpain2.815.000
Sadri SalehCanada2.385.000
Nicolas DumontFrance1.975.000
Patrik AntoniusFinland1.860.000
Honglin JiangNew Zealand1.630.000
David PetersUSA1.380.000
Krisztian GyorgyiHungary1.375.000
Josip SimunicAustria1.265.000

Level 24 - Blinds: 15.000/30.000 (BB-Ante: 30.000)

15:45 Uhr: Pause

Auch Level 24 ist im Kasten, 20 Minuten Pause.

15:30 Uhr: Fernandez verdoppelt

Am TV-Table hat Tomas Jozonis auch Javier Fernandez aufgedoppelt und fällt damit weit zurück.

Der Spanier raiste A♥Q♥ am Button auf 70.000, callte die 3-Bet von Jozonis (Small Blind) auf 200.000 und weitere 200.000 am Q♣3♦5♠-Flop. Jozonis nahm am 8♦-Turn den Flushdraw auf, setzte 650.000 und callte wenig später den Push des Spaniers für insgesamt 1.225.000. Das A♠ am River gab Fernandez sogar noch das zweite Paar und es geht hoch auf 3,46 Millionen. Jozonis bleiben noch 2,39 Millionen, er hat also in zwei Händen über die Hälfte seines Stacks eingebüßt.

15:20 Uhr: Saleh verdoppelt

Der Kanadier Sadri Saleh bleibt im Spiel!

Er raiste vor dem Flop J♠J♦, Tomas Jozonis callte aus dem Big Blind mit [9ts]6♠ und der Flop brachte 7♠4♦9♠. Der Litauer checkte zunächst, raiste nach der 215K-Bet von Saleh aber All-in. Der Kanadier verbrauchte zwei Timebank-Chips, machte den Call und jubelte nachdem das Board mit T♣ und K♥ ausgelaufen war.

Tomas Juzonis - 4.090.000
Sadri Saleh - 2.155.000

15:15 Uhr: Der Zwischenstand am TV-Table

Am TV-Table hat Ole Schemion die Führung im Chipcount übernommen, allerdings nur hauchdünn vor Tomas Jozonis.

Ole Schemion - 5.255.000
Tomas Jozonis - 5.160.000
Patrik Antonius - 2.335.000
Javier Fernandez - 1.715.000
Sadri Saleh - 1.070.000

15:05 Uhr: Davidi Kitai wird Elfter

Der nächste Top-Favorit ist ausgeschieden. Triple Crown-Champion Davidi Kitai muss mit Rang elf und €44.100 vorlieb nehmen.

Javier Fernandez raiste am Button auf 55.000 Chips, callte nach etwas Bedenkzeit das All-in von Kitai für 425.000 aus dem Small Blind und war dominiert von K♥Q♠. Doch der Spanier übernahm auf T♥8♦9♠ die Führung und nach der 3♦ am Turn und der 9♣ am River auch den Pot.

Javier Fernandez - 1.780.000

Davidi Kitai_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5471.jpg

Davidi Kitai

14:55 Uhr: Double-Up!

Am Aussentisch gab es ein Verdoppler für den letzten Franzosen im Feld, Nicolas Dumont.

Dumont verteidigte mit A♥Q♥ seinen Big Blind gegen das Raise von Honglin Jiang, check-raiste die 100.000 am 5♥Q♠2♥-Flop dann auf 300.000. Der Neuseeländer ging All-in, Dumon callte und hatte ein Freeroll gegen A♣Q♦.

Verlieren konnte Dumont die Hand nicht, gewinnen durch den Flushdraw schon. Die 2♦ am Turn änderte nichts, aber am River fiel die 4♥ zum Flush für Dumont.

Nicolas Dumont - 1.935.000
Honglin Jiang - 1.300.000

14:30 Uhr: Stefan Huber wird Zwölfter

Nach Rang 19 vor einem Jahr bei der PokerStars Championship ist es diesmal Rang zwölf für €39.300 geworden.

Stefan Huber sammelte zunächst noch einmal die Blinds und die Antes ein, eine Hand später callte er nach dem Push von Honglin Jiang (Small Blind) dann aus dem Big Blind All-in mit J♦T♠. Der Neuseeländer lag vorn mit K♠7♣, floppte auch noch 5♦4♣6♠ für den Openender, doch Stefan traf am Turn den J♣ für das Paar. Letztlich beendete aber die 8♣ am River seinen Auftritt, Jiang gewann den Pot mit der Straight.

Stefan Huber_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5457.jpg

Zum Abschied gab es für Stefan ein Umarmung von Josip Simunic

14:20 Uhr: Josip verdoppelt

Die ersten Minuten im neuen Level waren gut für Josip Simunic.

Er callte aus dem Big Blind das Raise von Honglin Jiang, beide checkten den 6♣6♦5♠-Flop, ehe der Österreicher den J♣ mit 110.000 anspielte. Jiang machte den Call, zahlte am 3♦-River auch das All-in und zeigte A♠J♦ für Toppair. Josip zeigte 6♠4♥ für den Driling.

Die beiden darauffolgenden Hände gewann Josip jeweils mit 3-Bets gegen die Eröffnung von David Peters und so stehen 1,15 Millionen Chips zu Buche.

14:05 Uhr: Chipcounts

Mit folgenden Chipständen geht es in den 24. Level:

NameCountryChipsTableSeat
Tomas JozonisLithuania5.065.00024
Ole SchemionGermany4.580.00021
Patrik AntoniusFinland2.760.00025
David PetersUSA2.490.00012
Honglin JiangNew Zealand2.375.00018
Javier FernandezSpain1.540.00022
Krisztian GyorgyiHungary1.360.00015
Sadri SalehCanada995.00026
Nicolas DumontFrance720.00017
Davidi KitaiBelgium595.00023
Josip SimunicAustria490.00013
Stefan HuberSwitzerland255.00011

Level 23 - Blinds: 12.000/24.000 (BB-Ante: 24.000)

14:00 Uhr: Adrian Mateos wird 13.

Adrian Mateos hat das Comeback nicht geschafft.

Am Ende stellte er per 3-Bet sein 500.000 Chips mit 5♠5♣ aus dem Big Blind All-in, Ole Schemion, der den Pot am Button eröffnet hatte, machte den Call mit 9♦9♠. Das Board fiel 8♣7♥A♣K♥7♦, Mateos wird 13. für €39.300.

Ole hält jetzt 4,54 Millionen Chips, liegt aber hinter Tomas Jozonis, der zuvor mit einem Full gegen Trips von Javier Fernandez seinen Stack auf 4,7 Millionen ausgebaut hatte.

Adrian Mateos_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5422.jpg

Adrian Mateos

13:45 Uhr: Erste Pause

In Echtzeit sind die Spieler in der ersten Pause.

Am Aussentsich hält Josip Simunic noch 475.000 Chips, bei Stefan Huber sind es nur noch 255.000. Die Blinds steigen im nächsten Level auf 15.000/30.000 plus 30.000 BB-Ante.

13:40 Uhr: Davor Lanini wird 14.

Das tat weh! Der Italiener Davor Lanini ist mit Pocketaces auf Rang 14 ausgeschieden. Der Gegner war Ole Schemion.

Ole raiste J♦T♣ aus erster Position auf 50.000 Chips, callte die kleine 3-Bet des Italieners aus dem Big Blind mit A♦A♠ auf 125.000 und floppte J♣8♦J♠ zum Drilling. Lanini versuchte Ole dann eine Falle zu stellen, check-callte zunächst 130.000 Chips und spielte die 4♠ am Turn für 250.000 an. Ole raiste All-in, Lanini snapcallte für insgesamt 755.000 und machte große Augen im Showdown. Die 9♣ am River änderte nichts.

Lanini bekommt als 14. €35.500 ausbezahlt, Ole gewann danach noch einen kleinen Pot gegen Tomas Jozonis, sodass die beiden mit je 3,9 Millionen jetzt gleichauf an der Spitze liegen.

13:30 Uhr: Mateos fällt zurück

Jetzt ist auch Adrian Mateos einer der Shorties im Feld.

In der ersten raiste Ole Schemion Q♦T♣ am Cut-off auf 55.000, Mateos erhöhte aus dem Small Blind A♣Q♠ auf 200.000. Im Big Blind fand Chipleader Tomas Jozonis J♠J♦ für die 4-Bet auf 425.000, Ole und Mareos foldeten.

Eine Hand später open-raiste Javier Fernandez K♥T♥ für 55.000, callte die 3-Bet von Mateos auf 170.000. Mateos spielte mit 5♥4♥ am Q♥5♠J♦-Flop die Contibet für 125.000, Fernandez check-callte. Am Turn traf Fernandez dann das A♠ zur Nutstraight, check-callte noch einmal 350.000. Erst nach dem A♥ am River ging Mateos vom Gaspedal, checkte behind und muckte im Showdown.

Fernandez geht damit hoch auf 1,78 Millionen, Mateos bleiben nur noch 680.000.

13:10 Uhr: Dumont verdoppelt

Nicolas Dumont hat seinen Stack auf 610.000 Chips verdoppelt.

Der Franzose open-pushte am Button seine letzten 290.000 Chips mit A♣J♠, Honglin Jiang callte aus dem Small Blind mit A♦4♦ und das Board fiel 4♣5♥J♣K♠6♣. Jiang bleiben gute 1,9 Millionen.

Ganz eng bleibt die Lage bei Josip Simunic (490.000) und Stefan Huber (450.000).

13:00 Uhr: Andre Akkari wird 15.

Auch der zweite Bustout kommt vom TV-Table.

Team PokerStars Pro Andre Akkari open-raiste Q♠Q♥ aus erster Position, Patrik Antonius fand A♠A♦ am Cut-off für die 3-Bet. Der Brasilianer erhöhte dann noch einmal und callte nach der 5-Bet von Antonius für 975.000 Chips zum All-in.

Das Board brachte 5♥K♣5♠K♥4♥ und für den Brasilianer ist auf Platz 15 für €35.500 Schluss. Antonius dagegen hat seine Ausgangsposition im Kampf um den Titel mit jetzt 2,55 Millionen noch einmal deutlich verbessert.

Andre Akkari_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5352.jpg

Andre Akkari sieht die schlechte Nachricht: Antonius zeigt Aces

12:50 Uhr: Dan Abouf wird 16.

Der erste Bustout kommt vom TV-Table.

Dort stellte Dan Abouf seine 595.000 mit A♥J♦ All-in, Sadri Saleh callte aus dem Big Blind für 590.000 All-in und dominierte mit A♠K♥. Das Board fiel dann T♦8♦K♠A♣2♦, Saleh verdoppelte auf 1,2 Millionen, während Abouf noch 5.000 Chips blieben.

Eine Hand später gingen die mit A♣9♥ in die Mitte, der Gegner hieß André Akkari mit A♠T♥. Abouf floppte auf 6♠4♥9♣ Toppair, lag auch nach dem J♣ am Turn noch vorn, aber am River besiegelte die T♠ den Bustout auf Rang 16 für €31.700 Preisgeld.

Andre Akkari baute seinen Stack minimal auf 975.000 aus.

Dan Abouaf_2018 EPT Monte Carlo_Main Event_Day 5_Giron_8JG5327.jpg

Au Revoir Dan Abouf

12:25 Uhr: Stefan unter Druck

Stefan Huber hat knapp die Hälfte seines Stacks eingebüßt, steht damit gehörig unter Druck.

Es wurde zu Honglin Jiang im Small Blind gefoldet, der Neuseeländer füllte auf, Stefan checkte aus dem Big Blind. Der Flop brachte dann 8♣8♥J♠, Jiang spielte 45.000 an, callte das Raise von Stefan auf 125.000.

Nach dem K♦ am Turn check-callte Jiang auch die Bet von Stefan für 250.000. Am River komplettierte der J♦ das Board, diesmal checkte Stefan behind und muckte gegen A♦A♠.

Honglin Jiang - 2,3 Millionen
Stefan Huber - 540.000

12:15 Uhr: Blinds Up!

Die Blinds steigen an und ich muss mich verbessern, denn Tisch 2 mit Ole Schemion ist der TV-Table. Dort geht es dann im Livestream gegen 12:30 Uhr los.

Level 22 - Blinds: 10.000/20.000 (BB-Ante: 20.000)

12:05 Uhr: Gleich geht's los

In wenigen Minuten beginnt Tag 5 mit den letzten fünf Minuten von Level 22.

Tische 1 mit Stefan Huber und Josip Simunic ist der TV-Tisch.

11:55 Uhr: Willkommen zu Spieltag 5

Die Entscheidung beim PokerStars and Monte-Carlo©Casino EPT Main Event rückt näher. Für die letzten 16 Spieler geht es heute zunächst um den Einzug an den Finaltisch, dann um das Erreichen des Finaltages, für den sich nur die letzten sechs Spieler qualifizieren.

Wir hoffen natürlich, dass die Reise für Ole Schemion, Stefan Huber und Josip Simunic heute noch nicht vorbei ist. Schließlich hat hier in Monte Carlo noch nie ein Spieler aus dem deutschsprachigen Raum den Titel beim Main Event abgeräumt.

Andreas Klatt musste im Vorjahr bei der PokerStars Championship dem Italiener Raffaele Sorrentino den Vortritt lassen. Der Österreicher Josef Klinger unterlag 2010 Heads-up dem Libanesen Nicolas Chouity und Malte Möning wurde 2014 Dritter.

Vor drei Jahren, beim Sieg vom Spanier Adrian Mateos, der ebenfalls noch in der Verlosung ist, schaffte es Ole Schemion bereits einmal an den Finaltisch, schied als bester Deutscher auf Rang sechs aus. Stefan Huber legte im Vorjahr bei der PokerStars Championship einen Deeprun hin, der auf Platz 19 endete.

Die Konkurrenz ist allerdings bärenstark.

Wie bereits erwähnt ist mit Mateos ein Spieler dabei, der hier 2015 gewinnen konnte und auch schon drei WSOP-Bracelets in der Vitrine hat. Davidi Kitai gewann 2012 in Berlin seinen EPT-Titel, hat ebenfalls dreimal bei der WSOP zugeschlagen.

Mit Patrik Antonius ist ein dritter EPT-Champion noch im Feld, mit Team PokerStars Pro André Akkari und David Peters zwei weitere WSOP-Bracelet-Gewinner.

Spieltag 5 beginnt wie gewohnt um 12 Uhr, der Livestream (mit Holecards) mit 30 Minuten Verzögerung.

Der Seatdraw für heute:

NameCountryChipsTableSeat
Stefan HuberSwitzerland975.00011
David PetersUSA1.675.00012
Josip SimunicAustria690.00013
Javier FernandezSpain2.120.00014
Krisztian GyorgyiHungary1.770.00015
Davidi KitaiBelgium825.00016
Nicolas DumontFrance500.00017
Honglin JiangNew Zealand1.890.00018
Ole SchemionGermany2.630.00021
Andre AkkariBrazil960.00022
Adrian MateosSpain1.495.00023
Tomas JozonisLithuania4.075.00024
Patrik AntoniusFinland1.505.00025
Sadri SalehCanada610.00026
Davor LaniniItaly900.00027
Dan AbouafFrance595.00028

tournament-area-2018-ept-monte-carlo-main-event-day-3-giron-7jg8762.jpg


Archiv