IPT8 Malta: Stefan Jedlicka geht als Overall-Chipleader in den 2. Spieltag

Der zweite Starttag beim €1.100 Main Event der Italian Poker Tour in Malta sorgte mit 556 Teilnehmern für einen vollen Turniersaal im Portomaso Casino. Zusammen mit den 219 Teilnehmern von Starttag 1A sind es also 775 Entries geworden und im Preispool liegen stolze €751.750.

Für den heutigen zweiten Spieltag haben sich insgesamt 211 Pokerspieler qualifiziert, sodass es bei 151 bezahlten Plätzen zügig in Richtung Geld gehen wird. Der Mincash in Höhe von €1.500 ist allerdings nur ein Zwischenziel, schließlich warten auf den Champion des letzten IPT Main Events überhaupt (die IPT wird in Zukunft als PokerStars Festival ausgetragen) satte €101.940 Prämie.

Stefan Jedlicka hatte an Tag 1A mit 299.100 Chips einen Topwert geliefert, an dem sich die Spieler an Tag 1B die Zähne ausbissen. Der Franzose Johan Guilbert war ganz nah dran, schaffte es mit 294.000 dann aber nicht den Österreicher an der Spitze abzulösen.

EPT13Malta_IPT_Main_Event_Manuel_Kovsca 24.jpg

Johan Gilbert

Dietrich Fast, der sich nach seinem Sieg beim €10K Event keine Pause gönnte und direkt in den IPT Event einstieg, verpasste den Sprung in Tag 2 und war damit in guter Gesellschaft. Denn auch die Namen von Team PokerStars Pro Luca Pagano, Martin Finger, Benny Spindler, Charlie Carrel, Will Kassouf, Steven van Zadelhoff oder Antoine Saout waren vorzeitig in der Bustout-Liste zu finden.

Im Rennen bleiben dagegen die Deutschen Ismael Bojang (178.000), Kilian Kramer (170.000), Thomas Lendrodt (162.200), Felix Schott (108.800), Ole Schemion (101.000), Andreas Klatt (93.300), der Österreicher Christoph Strehl (107.800) und der Schweizer Joachim Lob (93.500).

EPT13Malta_Stefan_Jedlicka_IPT_Main_Event.jpg

Stefan Jedlicka bleibt vorn

Updates zum IPT Main Event findet ihr heute und morgen bei den Kollegen vom PokerStarsblog.com. Hier im deutschsprachigen Blog geht es dann am Sonntag mit dem Live-Ticker zum €5.300 EPT13 Malta Main Event weiter.

.

Archiv