EPT13 Prag - Main Event: Updates zu Spieltag 3

€5.300 EPT13 Prag Main Event - Spieltag 3

Spieler: 1.192/65
Spielzeit: 5 Levels (je 90 Minuten)
Startingstack: 30.000 Turnierchips

Zum Livestream - EPT13 Main Event Tag 3!
Zum Seatdraw für Spieltag 3!
Zu den Payouts!

Level 19 - Blinds: 5.000/10.000, Ante: 1.000

22:05 Uhr: Seatdraw und Chipcounts

So geht morgen um 12 Uhr für die letzten 65 Spieler weiter:

NameCountryChipsTableSeat
Janos KurtosiHungary1.026.00011
Tomas KubaliakSlovakia321.00012
Viacheslav BelyaevRussia325.00013
Roman PapacekCzech Republic128.00014
Pedro LamarcaSpain369.00016
Arne KernGermany633.00017
Karol RadomskiPoland480.00018
Aleksandr NemtcovRussia813.00021
Georges ChehadeLebanon389.00022
Demosthenes KiriopoulosCanada451.00024
Matas CimbolasLithuania448.00025
Josip VidovicCroatia301.00026
Sam CohenUSA666.00027
Christopher AndlerSweden183.00028
Friedrich MeyerGermany699.00031
Simon CharetteCanada337.00032
Anton AfanasyevRussia530.00033
Darren DelahuntyUK819.00034
Gang WangChina518.00035
Anton HrabchakUkraine775.00036
Mikolaj ZawadzkiPoland205.00037
David PetersUSA2.036.00038
Alexey RomanovRussia409.00041
Vojtech HorutCzech Republic306.00042
Konstantin UspenskiyRussia271.00043
Jukka PaloniemiFinland652.00044
Pablo GordilloSpain350.00045
Apostolos BechrakisGreece1.036.00047
Maxim LykovRussia449.00048
Salvatore BonavenaItaly343.00052
Kiryl RadzivonauBelarus830.00053
Marton CzuczorHungary897.00054
Stoyan ObreshkovBulgaria1.356.00055
Eduards KudrjavcevsLatvia355.00056
Kyosti IsbergFinland978.00057
Dejan PustoslemsekSlovenia305.00058
Tim CerkvenikSlovenia240.00061
Felipe RamosBrazil429.00062
Michiel BroskijNetherlands243.00063
Mihai ManoleRomania184.00065
Cornelis Van GentNetherlands294.00066
Dick PostelNetherlands389.00067
Fabrice SoulierFrance529.00068
Viteszlav PestaCzech Republic1.025.00071
Hirokazu KobayashiJapan864.00072
Andrew HulmeUK902.00073
Benjamin PollakFrance371.00074
Josef PavelkaCzech Republic188.00075
Johan GuilbertFrance364.00077
Paul-Francois TedeschiFrance358.00078
Kayhan Mokri RoshanfekrNorway738.00081
Sergei PetrushevskiiRussia780.00082
Aleksey PonakovLatvia518.00083
Marta MunozSpain295.00084
Arnaud PeyrolesFrance183.00085
Yang ZhangChina159.00086
David Lopez LlacerSpain862.00087
Marius GierseGermany583.00088
Kent RoedNorway726.00091
Jonathan AbdellatifBelgium492.00092
Jasper Meijer Van PuttenNetherlands805.00093
Borge SandsgaardNorway504.00095
Stefan FabianRomania700.00096
Cristinel DumitruRomania504.00097
Martin KabrhelCzech Republic602.00098

21:00 Uhr: Tag 3 beendet

Das war's dann auch schon für heute! Drei Deutsche haben zusammen 62 anderen Teilnehmern den 4. Spieltag am Samstag (12 Uhr) erreicht, eine doch recht dürftige Ausbeute bei rund 90 deutschen Startern.

Die Drei haben dafür noch alle Chancen den ganz großen Wurf zu landen und sich als letzter Champion in die Geschichtsbücher der European Poker Tour einzutragen.

Friedrich Meyer - 699.000
Arne Kern - 633.000
Marius Gierse - 583.000

Klarer Chipleader ist der US-Amerikaner David Peters mit sehr starken 2.036.000 Chips. Das sind morgen bei Blind 6.000/12.000/2.000 satte 170 Big Blinds.

Vom Team PokerStars Pro bliebt Felipe Ramos im Rennen, der Brasilianer hat 429.000 Chips eingetütet.

Ich melde mich zurück sobald die kompletten Chipstände vorliegen. Es sollte heute etwas schneller gehen.

NEIL8898_David_Peters_EPT13PRA_Neil Stoddart.jpg

David Peters

20:50 Uhr: Philipp ausgeschieden

Jetzt ist es doch passiert, ausgerechnet Martin Kabrhel hat Philipp Gruissem vom Tisch genommen und es war auch noch ein klassischer Suckout.

Kabrhel hatte gerade erst einen kleinen Pot gewonnen, sagte dann: „Philipp, es wäre mir ein Vergnügen dich zu busten." Er raiste am Cut-off auf 22.000, Phillip spielte am Button die 3-Bet auf 56.000 und snap-callte nach dem Push des Tschechen für 235.000 All-in.

Philipp A♠K♣
Kabrhel A♥T♣

Philipp dominierte also im Showdown, sagte: „Jetzt ist es soweit." Doch gleich der Flop brachte 2♠T♠7♦, Karbrhel lag vorn mit Toppair und schaltete den Deutschen nach 3♠, 6♦ auf Tunr und River aus. Es gab dann noch ein paar verbale Spitzen von Kabrhel, Philipp ging aber nicht mehr drauf ein und verabschiedete sich enttäuscht von den weiteren Mitspielern.

NEIL8215_Martin_Kabrhel_Philipp_Gruissem_EPT13PRA_Neil Stoddart.jpg

Kabrhel (li.) und Philipp am TV-Table

20:40 Uhr: Philipp bleibt im Spiel

Philipp Gruissem hält sich weiter im Turnier, der ganz große Ausschlag nach oben bleibt aber aus.

Zuletzt limpte Friedrich Meyer am Cut-off, Martin Kabrhel füllte den Small Blind auf, Philipp checkte im Big Blind. Kabrhel spielte am 5♦3♦3♠-Flop 24.000 an, Philipp callte, Friedrich foldete. Am Turn fiel die 8♦, diesmal check-callte der Tscheche 27.000 Chips. Das A♠ komplettierte das Board, Kabrhel checkte erneut, Philipp nahm sich etwas Zeit, stellte dann 101.000 All-in. Es dauerte dann gut sieben Minuten, ehe ein Spieler „Time!" rief. Philipp war es nicht, Kabrhel foldete.

Martin Kabrhel - 260.000
Philipp Gruissem - 240.000

20:10 Uhr: Noch 77 Spieler

Noch 45 Minuten und 77 Spieler.

Arne Kern hat seinen Stack auf rund 730.000 ausgebaut, Friedrich Meyer liegt bei 550.000, Marius Gierse bei 470.000 und Philipp Gruissem muss mit 21 Big Blinds auskommen.

19:40 Uhr: Robert busto

Noch vier Deutsche!

Stefan Fabian hatte auf 21.000 geraist, Adrien Allain stellte vom Cut-off 176.000 Chips All-in. Robert Gill pushte vom Button für 233.000 drüber, Marton Czuczor fragte nach dem Count und ging ebenfalls All-in. Fabian open-foldete daraufhin T♥T♦.

Allain Q♦Q♣
Robert K♠K♦
Czuczor A♦K♣

Robert lag also vorn, hatte die Möglichkeit zu verdoppeln, doch gleich der Flop brachte A♣5♥4♥, der Ungar lag vorn und sorgte nach 2♥, A♣ auf Turn und River für den Doppelschlag. Robert und Allain bekommen jeweils €13830 Preisgeld.

19:30 Uhr: Die letzten 90 Minuten

Die letzte Runde für heute ist eingeläutet.

19:20 Uhr: Chipcounts

NameCountryChips
David PetersUSA1.445.000
Janos KurtosiHungary1.090.000
Apostolos BechrakisGreece985.000
Kyosti IsbergFinland930.000
Darren DelahuntyUK780.000
Stoyan ObreshkovBulgaria755.000
Anton HrabchakUkraine750.000
Pablo GordilloSpain740.000
David Lopez LlacerSpain700.000
Jonathan AbdellatifBelgium692.000
Jukka PaloniemiFinland690.000
Viteszlav PestaCzech Republic666.000
Stefan FabianRomania665.000
Kiryl RadzivonauBelarus660.000
Andrew HulmeUK635.000
Felipe RamosBrazil619.000
Cristinel DumitruRomania613.000
Sergei PetrushevskiiRussia610.000
Eduards KudrjavcevsLatvia570.000
Borge SandsgaardNorway570.000
Arne KernGermany555.000
Viacheslav BelyaevRussia540.000
Maxim LykovRussia525.000
Mikolaj ZawadzkiPoland524.000
Aleksandr NemtcovRussia505.000
Marius GierseGermany500.000
Friedrich MeyerGermany491.000
Matas CimbolasLithuania490.000
David Sierra MerinoSpain485.000
Pedro LamarcaSpain480.000
Simon CharetteCanada480.000
Ludovic LacayFrance470.000
Tim CerkvenikSlovenia460.000
Demosthenes KiriopoulosCanada449.000
David YanNew Zealand444.000
Josef PavelkaCzech Republic440.000
Aleksey PonakovLatvia430.000
Benjamin PollakFrance402.000
Paul-Francois TedeschiFrance400.000
Kent RoedNorway400.000
Tomas KubaliakSlovakia380.000
Salvatore BonavenaItaly377.000
Michiel BroskijNetherlands375.000
Marton CzuczorHungary375.000
Fabrice SoulierFrance370.000
Aykutalp YilmazTurkey366.000
Koichi NozakiJapan359.000
Artur RudziankovBelarus350.000
Martin KabrhelCzech Republic341.000
Johan GuilbertFrance335.000
Hirokazu KobayashiJapan323.000
Gang WangChina315.000
Dejan PustoslemsekSlovenia305.000
Konstantin UspenskiyRussia304.000
Anton AfanasyevRussia303.000
Sam CohenUSA293.000
Philipp GruissemGermany283.000
Arnaud PeyrolesFrance280.000
Alexander PaygusovRussia280.000
Dick PostelNetherlands270.000
Kayhan Mokri RoshanfekrNorway250.000
Joe MouawadLebanon250.000
Jasper Meijer Van PuttenNetherlands250.000
Robert GillGermany245.000
Vojtech HorutCzech Republic240.000
Caufman TalleyUSA230.000
Mihai ManoleRomania230.000
Ryan McEathronCanada213.000
Marta MunozSpain213.000
Cornelis Van GentNetherlands210.000
Nicolas ChouityLebanon210.000
Antti HalmeFinland186.000
Karol RadomskiPoland183.000
Adrien AllainFrance175.000
Christopher AndlerSweden170.000
Yang ZhangChina163.000
Arthur ConanFrance160.000
Alexey RomanovRussia158.000
Georges ChehadeLebanon137.000
Ramin HajiyevAzerbaijan133.000
Joseph SabeFrance126.000
Roman PapacekCzech Republic100.000
Seyed Homayoun GhavamIran100.000

Level 18 - Blinds: 4.000/8.000, Ante: 1.000

18:55 Uhr: Pause

Level 18 ist Geschichte, die Spieler haben 30 Minuten Pause.

Arne Kern und Marius Gierse liegen mit jeweils mehr als 500.000 über Average, bei Robert Gill sind es ca. 245.000. Die kompletten Counts folgen pünktlich zu Beginn von Level 19.

18:20 Uhr: Thomas Mühlöcker ausgeschieden

Der letzte Österreicher ist ausgeschieden.

Die Hand habe ich leider nicht, aber auch die letzten rund 40.000 Chips gingen an den Norweger Kent Roed.

Damit sind es noch vier Deutsche:

Friedrich Meyer - 600.000
Marius Gierse - 490.000
Philipp Gruissem - 310.000
Robert Gill - 270.000
Arne Kern - 260.000

18:00 Thomas in der roten Zone

Jetzt wird es ganz eng für Thomas Mühlöcker.

Das Board zeigte 9♠J♦T♠J♣3♥, Thomas checkte aus dem Small Blind, Kent Roed spielte aus dem Big Blind 80.000 an. Thomas machte nach etwas Bedenkzeit den Call, muckte dann gegen Q♦8♦ zur gefloppten Straight.

Thomas war runter auf 58.000 Chips, konnte ihm nächsten Orbit dann zweimal Blinds und Antes einsammeln, sodass es jetzt knapp 100.000 sind.

17:55 Uhr: Nino Ullmann ausgeschieden

Auch für Nino Ullmann ist der letzte EPT Main Event beendet.

Mit 7♦7♠ pushte Nino seine letzten 97.000 Chips per 3-Bet, der Initial-Raiser callte mit K♣K♥, das Board änderte nichts. Nino bekommt €13.830 Preisgeld.

17:35 Uhr: Robert verdoppelt

Endlich wieder gute Nachrichten.

Robert Gill konnte seinen Stack mit Pocketkings gegen Ace-Nine auf knapp 220.000 Chips verdoppeln.

Außerdem schnappte sich Marius Gierse nach Preflop-All-in die letzten 175.000 Chips von Artur Rudziankov mit Q♥Q♠ vs. 7♥7♠. Marius hält damit wieder rund 500.000.

17:25 Uhr: Chips

NameCountryChips
David PetersUSA1.575.000
Janos KurtosiHungary933.000
Pedro LamarcaSpain830.000
Apostolos BechrakisGreece825.000
Stoyan ObreshkovBulgaria812.000
Eduards KudrjavcevsLatvia756.000
Borge SandsgaardNorway740.000
Anton HrabchakUkraine739.000
Andrew HulmeUK640.000
Darren DelahuntyUK610.000
Jukka PaloniemiFinland590.000
Kyosti IsbergFinland582.000
Ludovic LacayFrance560.000
Matas CimbolasLithuania541.000
Cristinel DumitruRomania513.000
Nicolas ChouityLebanon510.000
Sergei PetrushevskiiRussia510.000
Benjamin PhilippsUK500.000
Viacheslav BelyaevRussia500.000
Viteszlav PestaCzech Republic500.000
Tomas KubaliakSlovakia485.000
Mikolaj ZawadzkiPoland480.000
Aykutalp YilmazTurkey470.000
Pablo GordilloSpain450.000
Friedrich MeyerGermany441.000
Jonathan AbdellatifBelgium440.000
Felipe RamosBrazil440.000
Karol RadomskiPoland430.000
Mikolaj ZawadzkiPoland430.000
Koichi NozakiJapan430.000
Stefan FabianRomania420.000
Salvatore BonavenaItaly415.000
Arnaud PeyrolesFrance415.000
Paul-Francois TedeschiFrance400.000
Demosthenes KiriopoulosCanada379.000
Arne KernGermany375.000
Ramin HajiyevAzerbaijan370.000
David Lopez LlacerSpain360.000
Cornelis Van GentNetherlands360.000
Artur RudziankovBelarus359.000
Caufman TalleyUSA355.000
Michiel BroskijNetherlands350.000
Oleg TitovRussia350.000
Josip VidovicCroatia331.000
Marius GierseGermany326.000
Alexander PaygusovRussia315.000
Hirokazu KobayashiJapan309.000
Jasper Meijer Van PuttenNetherlands308.000
Romain LewisFrance300.000
Josef PavelkaCzech Republic295.000
Aleksandr NemtcovRussia295.000
Maxim LykovRussia295.000
Kent RoedNorway293.000
Simon CharetteCanada285.000
Anton AfanasyevRussia284.000
Gergely BartosHungary280.000
Aleksey PonakovLatvia280.000
Juha HelppiFinland265.000
Alexey RomanovRussia263.000
Marta MunozSpain250.000
Georges ChehadeLebanon249.000
Francois FrejdlesBelgium243.000
Tim CerkvenikSlovenia240.000
Nino UllmannGermany240.000
Johan GuilbertFrance236.000
Christopher AndlerSweden226.000
Joe MouawadLebanon216.000
Kiryl RadzivonauBelarus210.000
Yang ZhangChina207.000
Sam CohenUSA200.000
Kayhan Mokri RoshanfekrNorway200.000
Gang WangChina200.000
Adrien AllainFrance200.000
Dejan PustoslemsekSlovenia198.000
David Sierra MerinoSpain197.000
Benjamin PollakFrance196.000
Mihai ManoleRomania193.000
Roman PavliukUkraine186.000
Dick PostelNetherlands180.000
Anton PetrovRussia175.000
Seyed Homayoun GhavamIran170.000
Thomas MuehloeckerAustria169.000
Philipp GruissemGermany169.000
Joseph SabeFrance167.000
Martin KabrhelCzech Republic164.000
Konstantin UspenskiyRussia160.000
Mikhail KorotkikhRussia158.000
Vojtech HorutCzech Republic157.000
David YanNew Zealand150.000
Ryan McEathronCanada150.000
Arthur ConanFrance140.000
Dmytro SamoilenkoUkraine137.000
Qinnan WeiChina133.000
Roman PapacekCzech Republic125.000
Peter JakslandDenmark121.000
Antti HalmeFinland121.000
Krzysztof StuchlikPoland116.000
Martin NikolovBulgaria115.000
Robert GillGermany110.000
Dmitrii DeviatovRussia107.000
Fabrice SoulierFrance95.000

Level 17 - Blinds: 3.000/6.000, Ante: 1.000

17:08 Uhr: TV-Table Chips

Am TV-Table läuft es gut für Friedrich Meyer und auch Philipp Gruissem ist weiter dabei. Hier der Zwischenstand:

Friedrich Meyer - 544.000
Benjamin Pollak - 296.000
Alexey Romanov - 263.000
Philipp Gruissem - 171.000
Martin kabrhel - 162.000
Antti Halme - 121.000
Peter Jaksland - 121.000
Krzystof Stuchlik - 116.000

17:05 Uhr: Nasr el Nasr ausgeschieden - Pause!

Der nächste Deutsche hat seinen Stuhl geräumt.

Janos Kurtosi hatte eröffnet, Nasr el Nasr seine letzten 110.000 mit 5♣5♦ rein gestellt. Der Ungar callte mit A♠Q♣ und traf auf J♠A♦9♠2♣9♥ das höhere Twopair.

107 Spieler haben die nächste Pause erreicht.

NEIL8476_Nasr_El_Nasr-_EPT13PRA_Neil Stoddart.jpg

Nasr el Nasr

16:40 Uhr: Bustouts

Es läuft einfach nicht für die deutschsprachigen Spieler.

Van Hiep Tran ist auf Rang 126 raus, Julian Herold auf 119, Tobias Lambert auf 116.

Vor wenigen Minuten musste dann auch Robert Schulz gehen. Er ging nach einem Raise vom UTG-Spieler am Button mit Ace-King All-in, bekam den Call von Pocketkings und verfehlte das Board. Für Robert ist es damit Rang 113 geworden.

Alle vier bekommen €11.220 Preisgeld.

16:25 Uhr: Nächster Rückschlag für Thomas

Es läuft nicht gut an Tisch. Marius Gierse hält noch gute 360.000, Nasr el Nasr dagegen muss mit 125.000 auskommen und auch Thomas Mühlöcker ist unter die Marke von 200.000 gefallen.

In einem 3-Bet Pot check-callte Eduards Kudrjavcevs auf 3♥4♥5♠ eine Bet von Thomas die 9♣ checkten beide und die 3♠ spielte der Lette für 175.000 an. Thomas callte und muckte gegen Pocketqueens.

Kudrjavccevs - 570.000
Thomas - 180.000

16:05 Uhr: Thomas fällt zurück

Thomas Mühlöcker ist aus den Top Ten gefallen.

Das Board zeigte bis zum Turn 8♦9♥6♥9♦, Thomas hatte 26.000 angespielt und callte nach etwas Bedenkzeit den Push von Kent Roed für 87.000. Mit J♦8♣ lag Thomas vorn gegen A♦5♦, doch am River fiel die 7♦ zum Flush für Roed.

Ein paar Hände später raiste Thomas auf 14.000, callte die 3-Bet auf 38.000 von Eduards Kudrajavcevs (Button) und check-callte am 2♠8♠4♦-Flop weitere 31.000. Nach der 9♥ spielte Kudrajavcevs noch einmal 75.000 an, Thomas check-foldete.

Thomas Mühlöcker - 425.000

15:45 Uhr: Chips

Die Chipcounts zu Beginn von Level 17:

NameCountryChips
Anton HrabchakUkraine800.000
Apostolos BechrakisGreece790.000
Janos KurtosiHungary741.000
Sergei PetrushevskiiRussia720.000
Pedro LamarcaSpain710.000
Ludovic LacayFrance670.000
Andrew HulmeUK600.000
Tomas KubaliakSlovakia560.000
Thomas MuehloeckerAustria560.000
Viacheslav BelyaevRussia555.000
Marius GierseGermany521.000
Matas CimbolasLithuania510.000
Stefan FabianRomania510.000
Borge SandsgaardNorway501.000
Demosthenes KiriopoulosCanada480.000
Oleg VasylchenkoUkraine470.000
Nicolas ChouityLebanon456.000
David PetersUSA455.000
Arne KernGermany443.000
Kyosti IsbergFinland440.000
Juha HelppiFinland430.000
Maxim LykovRussia429.000
Antti HalmeFinland428.000
Hirokazu KobayashiJapan420.000
Samuel VousdenFinland410.000
Koichi NozakiJapan405.000
Marton CzuczorHungary405.000
Jonathan AbdellatifBelgium405.000
Eduards KudrjavcevsLatvia400.000
Arnaud PeyrolesFrance400.000
Arthur ConanFrance390.000
Viteszlav PestaCzech Republic388.000
Stoyan ObreshkovBulgaria380.000
Salvatore BonavenaItaly370.000
Josef PavelkaCzech Republic342.000
Caufman TalleyUSA337.000
David Lopez LlacerSpain330.000
Friedrich MeyerGermany323.000
Felipe RamosBrazil315.000
Roman PavliukUkraine315.000
Simon CharetteCanada314.000
Konstantin UspenskiyRussia310.000
Kayhan Mokri RoshanfekrNorway310.000
Benjamin PhilippsUK310.000
Anton PetrovRussia295.000
David YanNew Zealand295.000
Benjamin PollakFrance293.000
Robert GillGermany285.000
Oleg TitovRussia280.000
Qinnan WeiChina275.000
Robert SchulzGermany275.000
Karol RadomskiPoland270.000
Mikolaj ZawadzkiPoland265.000
Christopher AndlerSweden263.000
Ramin HajiyevAzerbaijan260.000
Aleksey PonakovLatvia260.000
Martin KabrhelCzech Republic258.000
Aykutalp YilmazTurkey258.000
Matan KrakowIsrael255.000
Ryan McEathronCanada251.000
Nino UllmannGermany250.000
Alexandros VlachakisGreece247.000
Paul-Francois TedeschiFrance247.000
Fabrice SoulierFrance245.000
Adrien AllainFrance245.000
Georges ChehadeLebanon242.000
Dmitrii DeviatovRussia241.000
Artur RudziankovBelarus240.000
Wael SarkisLebanon240.000
Alexander PaygusovRussia235.000
David Sierra MerinoSpain235.000
Vojtech HorutCzech Republic233.000
Mikhail KorotkikhRussia230.000
Dmytro SamoilenkoUkraine225.000
Joe MouawadLebanon220.000
Dejan PustoslemsekSlovenia220.000
Joseph SabeFrance220.000
Yang ZhangChina218.000
Seref Dursun AnarTurkey216.000
Marek GrzeskaPoland212.000
Michiel BroskijNetherlands210.000
Darren DelahuntyUK210.000
Jasper Meijer Van PuttenNetherlands200.000
Cristinel DumitruRomania200.000
Piotr FranczakPoland180.000
Sam CohenUSA180.000
Juan Bastida PerezSpain175.000
Tim CerkvenikSlovenia173.000
Anton AfanasyevRussia170.000
Seyed Homayoun GhavamIran167.000
Van Hiep TranGermany162.000
Mihai ManoleRomania160.000
Martin NikolovBulgaria160.000
Clement Genon-CatalotFrance160.000
Gergely BartosHungary153.000
Nasr El NasrGermany152.000
Josip VidovicCroatia145.000
Nandor SolyomRomania145.000
Cornelis Van GentNetherlands144.000
Alexey RomanovRussia141.000
Johan GuilbertFrance140.000
Marta MunozSpain140.000
Gang WangChina138.000
Daniel WilsonIreland132.000
Samy SalahFrance130.000
Francois FrejdlesBelgium130.000
Danut ChisuRomania130.000
Peter JakslandDenmark121.000
Krzysztof StuchlikPoland120.000
Romain LewisFrance117.000
Kent RoedNorway116.000
Jukka PaloniemiFinland115.000
Aleksandr NemtcovRussia115.000
Philipp GruissemGermany110.000
Mikhail SokolovskiyRussia110.000
Andrii NadieliaievUkraine105.000
Roman PapacekCzech Republic105.000
Krzysztof DulowskiPoland105.000
Dick PostelNetherlands99.000
Jean SouprayenmestryFrance97.000
Kiryl RadzivonauBelarus90.000
Tsugunari TomaJapan89.000
Pablo GordilloSpain82.000
Julian HeroldGermany80.000
Renjun YangChina66.000
Hulya PehlivanlarTurkey53.000
Rumen NanevBulgaria50.000
Tobias LaubertGermany50.000

15:40 Uhr: Bustouts

Wir haben im letzten Level doch ein paar mehr deutsche Spieler verloren, hier die Platzierungen:

131. Mike Brandau
133. Thomas Lentrodt
134. Paul Höfer
144. Christian Christner

Level 16 - Blinds: 2.500/5.000, Ante: 500

15:15 Uhr: Pause

129 Spieler haben die zweite Pause erreicht

15:05 Uhr: Monsterbluff!

An Tisch 4 wurde gerade der bisher größte Pot des Turniers ausgespielt.

Eduards Kudrjavcevs hatte den Pot eröffnet, callte die 3-Bet von Janos Kurtosi und der Flop ging auf mit 9♦Q♠T♠. Kurtosi checkte zum Letten, callte dessen Bet, der Dealer legte die 8♥ am Turn.

Von diesem Zeitpunkt an habe ich dann auch die Betsizes.

Kurtosi check-callte noch einmal 80.000 Chips, wurde am Q♥-River dann für seine letzten 220.000 All-in gestellt. Der Ungar überlegte etwas, machte den Call mit A♥J♥ zur Straight und war gut. Kudrjavcevs hatte mit 6♦3♦ ein Fass aufgemacht.

Kurtosi - 700.000
Kudrjavcevs - 320.000

14:40 Uhr: Konstantin busto, Christian short

Für Konstantin Bücherl ist der Main Event beendet.

Er raiste am Button, wurde von Julian Herold (Big Blind) für seine knapp 80.000 All-in gestellt und machte den Call mit A♣T♦. Julian dominierte mit A♦J♠, das Board fiel 5♦2♠4♥4♠A♥.

Julian Herold - 230.000

Christian Christner ist short, aber noch dabei.

Er verteidigte seinen Big Blind gegen das Raise von Ludovic Lacay, check-raiste die Contibet am T♥5♥6♣-Flop von 10.000 auf 25.000. Der Franzose stellte All-in, Christian foldete.

Ludovic Lacay - 620.000
Christina Christner - 60.000

14:15 Uhr: Arne Kern verdoppelt

Arne Kern hat seinen Stack auf 136.000 Chips verdoppelt.

Es ging alles etwas schnell, aber so wie ich es mitbekommen habe, hat Arne seinen Big Blind gegen das Raise vom Spieler in erster Position gecallt. Am 8♣T♦3♣-Flop check-raiste der Deutsche nach der Contibet für 53.000 All-in, bekam den Call und zeigte J♦9♥ gegen K♠T♠. Die 5♥ am Turn änderte nichts, aber die Q♥ am River gab Arne die Straight.

Sehr interessant wird es jetzt an Tisch 4. Zu Marius Gierse (490.000 Chips) und Nasr el Nasr (200.000) hat sich jetzt auch Thomas Mühlöcker (420.000) gesellt.

13:50 Uhr: Chips

Max Lehmanski ist leider ausgeschieden, Philipp Gruissem und Friedrich Meyer sitzen am TV-Table. Beim Rest sieht es wie folgt aus.

Marius Gierse - 310.000
Robert Gill - 220.000
Arne Kern - 105.000
Nino Ullmann - 112.000
Tobias Laubert - 105.000
Van Hiep Tran - 115.000
Thomas Lentdrodt - 86.000
Robert Schulz - 340.000
Thomas Mühlöcker - 490.000
Konstantin Bücherl - 70.000
Julian Herold - 137.000
Mike Brandau - 140.000
Nasr el Nasr - 270.000
Christian Christner - 130.000
Paul Höfer - 160.000

Level 15 - Blinds: 2.000/4.000, Ante: 500

13:20 Uhr: Erste Pause

Aufgrund der langen Moneybubble gestern Abend waren heute in Level 15 nur 70 Minuten zu spielen. Die Spieler sind also in der ersten Pause.

13:05 Uhr: Guter Fold von Philipp

Philipp Gruissem konnte seinen Stack zu Beginn des Tages auf über 100.000 Chips ausbauen, vor wenigen Minuten ging es wieder runter auf 72.000. Dennoch wird Philipp mit einem guten Gefühl aus der Hand gehen, er machte einen guten Fold gegen Martin Kabrhel.

Philipp raiste aus erster Position auf 9.000, hinter ihm ging Zvi Stern für 11.500 Chips All-in, der Small Blind und Kabrhel (Big Blind) callten. Der Flop brachte dann 8♠K♠7♦, Philipp spielte 16.000 an, nur Kabrhel check-callte.

Der Tscheche hatte seinen Stack zuvor auf 350.000 ausgebaut, indem er mit Queen-Ten gegen die Asse von Ari Engel Twopair floppte und wenig später noch einen Spieler mit Queens gegen Kings durch eine Queen am Turn ausschaltete.

Aber zurück zur Hand gegen Philipp. Kabhrel spielte am Turn 15.000 Chips an, Philipp callte, am River komplettierte der K♥ das Board. Kabrhel überlegte etwas, stellte dann All-in und Philipp hatte die Entscheidung für sein Turnierleben zu fällen.

Kabrhel, ja nicht unbedingt als sympathischer Spieler bekannt, gab Philipp keine zwei Minuten, rief dann „Time!". Philipp reagierte: „To early Dealer, to early." Der Dealer ist aber dazu verpflichtet den Floor an den Tisch zu rufen. Als dieser kam und beim Dealer nachfragte war die Situation zunächst geklärt. Es gab keinen 60 Sekunden Countdown.

Drei Minuten später rief Kabrhel erneut „Time!", diesmal gab es den Countdown, doch Philipp benötigte nur 30 Sekunden für den Fold und freute sich im Showdown, da Kabrhel Q♠J♠ zum Flush zeigte. „I folded a King, man!" Zvi Stern drehte A♦3♠ um und war ausgeschieden.

12:40 Uhr: Böser Fehler von Max

Auch einem erfahrenen Spieler wie Max Lehmanski unterlaufen Fehler, der folgende kostete 40.000 Chips.

Der Spieler in erster Position hatte den Pot eröffnet, es wurde Max im Small Blind gefoldet. Max hatte das UTG-Raise offensichtlich nicht registriert und stellte 40.000 in die Mitte, um Konstantin Puchkov, der mit zwei Big Blinds im Big Blind saß, All-in zu stellen. Daraufhin ging der UTG-Spieler für 120.000 All-in, Max hatte keine Hand zum callen und musste folden. Puchkov schied in der Hand aus. „Ich habe einfach nicht aufgepasst und nur die zwei Big Blinds von Puchkov registriert", ärgerte sich Max.

Einen Orbit später raiste Mikhail Sokolovskiy auf 10.000, Max fand im Big Blind A♥A♣ und re-raiste auf 26.000. Der Russe ging für 60.000 drüber, callte nach dem Push von Max für 140.000 All-in und zeigte A♦A♠. Das Board fiel dann 6♣T♥5♣8♠5♠, der Pot wurde geteilt.

Max Lehmanski - 160.000

12:25 Uhr: Erste Bustouts

Wie erwartet geht es schnell zu Beginn von Tag 3. Die Spieler sind im Geld und die Shorties suchen den frühen Double-Up. Von den deutschsprachigen Spielern sind Niko Koop und Thomas Taubenschuss nicht mehr dabei.

12:05 Uhr: Shuffle Up and Deal!

Tag 3 beginnt.

11:35 Uhr: Willkommen zu Spieltag 3

Für 231 Pokerspieler lebt der Traum vom Turniersieg, darunter 18 Deutsche, drei Schweizer und zwei Österreicher. Mit Chipleader Nicolas Chouity, Ludovic Lacay, Anton Wigg, Max Lykov, Dzmitry Urbanovich und Salvatore Bonavena sind zudem noch sechs Spieler vertreten, die Chancen auf den zweiten EPT-Titel haben und damit mit Vicky Coren gleichziehen können. Für das Team PokerStars halten Vanessa Selbst und Felipe Ramos die Fahne hoch.

Alle Spieler haben €7.560 Preisgeld sicher, ab Rang 183 gibt es dann €9.180.

Hier die Chipstände der deutschsprachigen Spieler:

NameCountryChips
Thomas MuehloeckerAustria430.000
Marius GierseGermany317.500
Nino UllmannGermany243.500
Christian ChristnerGermany228.000
Maxi LehmanskiGermany211.500
Mike BrandauGermany209.500
Nasr El NasrGermany199.500
Van Hiep TranGermany170.500
Arne KernGermany147.500
Thomas LentrodtGermany136.000
Friedrich MeyerGermany123.000
Konstantin BucherlGermany117.500
Paul HoeferGermany115.500
Khabat JahanySwitzerland115.500
Julian HeroldGermany114.000
Tobias LaubertGermany106.500
Robert GillGermany94.000
Robert SchulzGermany80.000
Thomas TaubenschussAustria50.000
Philipp GruissemGermany46.000
Sebanien GarrosiSwitzerland38.000
Alain GoldbergSwitzerland32.500
Niko KoopGermany1.500

NEIL7705_Maxi_Lehmanski_EPT13PRA_Neil Stoddart.jpg

Möchte Rang 19 vom Eureka High Roller Event verbessern: Max Lehmanski

.

Archiv