EPT13 Malta: Dietrich Fast verteidigt die Pole Position beim €10K NLHE, Stefan Jedlicka holt Tag 1A beim IPT Main Event

Auch am zweiten Spieltag des European Poker Tour Festivals in Malta gehörten die Schlagzielen Spielern aus dem deutschsprachigen Raum. Beim €10.300 NLHE (Single Re-Entry) hat Dietrich Fast seine Position als Chipleader verteidigt und damit heute im Finale der letzten sechs Spieler beste Chancen auf den Sieg. Der Österreicher Stefan Jedlicka dagegen schloss Starttag 1A beim €1.100 IPT Main Event als Führender ab.

EPT13 Malta €10.300 NLHE (Single Re-Entry)

Beim ersten von insgesamt drei €10K Events, die während der Turnierwoche im Portomaso Casino angeboten werden, sind es 60 Entries (48 Spieler plus 12 Re-Entries) geworden. Der Gesamtpreispool liegt damit bei €582.000 und wird auf die ersten acht Spieler verteilt.

Die erste große Entscheidung am gestrigen zweiten Spieltag fiel in den späten Abendstunden, als bei noch zehn Spielern der Ukrainer Oleksii Khoroshenin und Dan Shak aus den USA zeitgleich an zwei verschiedenen Tischen ausschieden. Die bezahlten Plätze wurden somit ohne echtes Bubbleplay erreicht und es ging an den Finaltisch, wo sich auch noch der Türke Orpen Kisacikoglu (8./€23.280) und der Russe Vladimir Troyanovskiy (7./€29.680) verabschieden mussten, ehe der Spieltag beendet wurde.

Heute ab 12:30 Uhr geht es dann um den ersten großen Titel und €174.600 Prämie. Die beste Ausgangsposition hat sich Dietrich Fast aus Deutschland erspielt, der bereits den ersten Spieltag als Führender abgeschlossen hat.

EPT13MALT_Chipleader Dietrich Fast_6323_JulesPochy.jpg

Dietrich Fast

Dietrich hält mit exakt 900.000 Chips bzw. 90 Big Blinds eine komfortable Führung, allerdings ist die Konkurrenz bärenstark. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Italiener Dario Sammartino und der US-Amerikaner Pratyush Buddiga, Triple Crown Champion Davidi Kitai aus Belgien ist der Shortie, hat mit 31,5 Big Blinds aber noch Spielraum. Komplettiert wird das Finale durch Viacheslav Buldygin (Russland) und Ramin Hajiyev (Aserbaidschan).

Updates zum entscheidenden Spieltag findet ihr auch heute bei den Kollegen vom PokerStarsblog.com.

Die Ausgangspositionen zum Finale:

SeatNameCountryChips
1Dietrich FastGermany900.000
4Davidi KitaiBelgium315.000
5Ramin HajiyevAzerbaijan324.000
2Dario SammartinoItaly654.000
6Pratyush BuddigaUSA479.000
3Viacheslav BuldyginRussia328.000

Die Payouts:

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1  € 174.600
2  € 126.300
3  € 81.480
4  € 61.690
5  € 47.720
6  € 37.250
7Vladimir TroyanovskiyRussia€ 29.680
8Orpen KisacikogluTurkey€ 23.280

€1.100 IPT Malta Main Event

Der erste von zwei Starttagen beim €1.100 IPT Main Event lockte 219 Spieler an die Pokertische im Portomaso Casino, 52 von ihnen überstanden die ersten zwölf Levels und haben sich für den 2. Spieltag am Freitag qualifiziert.

Den besten Start hat Stefan Jedlicka hingelegt. Der Österreicher eroberte mit 299.100 Chips die Spitzenposition vor Yaniv Peretz (275.800) aus Lettland und Rasmus Agerskov (246.100) aus Dänemark.

EPT13Malta_Stefan_Jedlicka_IPT_Main_Event_Manuel_Kovsca 24.jpg

Stefan Jedlicka

Gute Ausgangspositionen für den weiteren Turnierverlauf erspielten sich zudem Armin Mette (181.000), Konstantinos Gkimpis (178.300), Malte Redschlag (125.400) und Koray Aldemir (101.100).

Starttag 1B beginnt heute um 12 Uhr und es dürfte schwierig werden, die insgesamt 947 Entries aus dem Vorjahr zu überbieten. Auch zu diesem Turnier findet ihr Live-Updates im PokerStarsblog.com.

Archiv