EPT10 Grand Final: Updates zu Spieltag 5

Herzlich Willkommen zum großen Saisonfinale der European Poker Tour Season 10. Einmal mehr ist die größte Poker Tour Europas im Fürstentum Monaco zu Gast, um genau zu sein im Monte Carlo Bay Hotel & Resort. Heute wird der €10.600 EPT10 Grand Final Main Event mit Spieltag 5 fortgesetzt, und natürlich findet ihr hier im Blog wieder regelmäßige Updates, vor allem zum Abschneiden der deutschen Spieler.

Spieltag 5

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: von 17 auf 8 Spieler (Levelzeit je 90 Minuten)
Teilnehmer: 650/8

Level 27 - Blinds: 25.000/50.000, Ante: 5.000

17:30 Uhr: Die Chipcounts zum Finale

Drei deutsche am Finaltisch beim Grand Final, das gab es noch nie. Zuletzt erreichte Thorsten Brinkmann das Finale, damals in Madrid, und wurde Runner-up für €900.000. Beim Rekordevent 2009 schafften es mit Daniel Zink (7./€250.000) und Alem Shah (6./€350.000) zwei Deutsche.

Hier die Chipcounts:

Jack Salter (Großbritannien) - 5.170.000
Mayu Roca (Kolumbien) - 4.625.000
Magnus Karlsson (Schweden) - 2.595.000
Antonio Buonanno (Italien) - 2.065.000
Kenny Hicks (USA) - 1.875.000
Sebastian von Toperczer (Deutschland) - 1.240.000
Malte Mönnig (Deutschland) - 1.150.000
Sebastian Bredthauer (Deutschland) - 755.000

Für den Underdog Sebastian Bredthauer wird es natürlich schwer mit noch 15 Big Blinds, aber er hat ja bereist an Tag 3 und 4 mehrfach gezeigt wie man Showdons gewinnt. Sebastian von Toperczer und Malte Mönnig halten 25 bzw. 23 Big Blinds und wissen sicherlich ganz genau, wie diese zu investieren sind.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein tolles Finale, das natürlich wieder mit Holecards im EPTLive-Stream zu sehen sein wird. Um 14 Uhr beginnt die Übertragung bei Sport1.de und bei PokerStars.tv.

Die noch auszuspielenden Payouts:

Teilnehmer: 650
Buy-in: €10.600
Preispool: €6.500.000
Bezahlte Plätze: 95

1. - €1.240.000
2. - €765.000
3. - €547.000
4. - €419.000
5. - €332.000
6. - €258.300
7. - €188.500
8. - €128.800

8G2A9538_EPT10MON_Sebastian_von_Toperczar_Neil Stoddart.jpg

Sebastian von Toperczer

17:00 Uhr: Martins Seilis wird Neunter

Das war's für heute. Der Lette Martins Seilis nimmt Rang neun für €102.000 Preisgeld.

Sebastian von Toperczer hatte vom Hi-Jack für 100.000 eröffnet, Seilis pushte am Cut-off seine 710.000 Chips mit A♠Q♥ und Jack Salter im Small Blind war interessiert. Er gab dann auch das Zeichen zum All-in, Sebastian foldete und der Brite zeigte A♣J♣. Eine gute Ausgangsposition also für Seilis, doch die veränderte sich am 3♣K♦4♣-Flop dramatisch. Plötzlich war es nur noch ein Flip, die 4♥ am Turn änderte dann nichts, aber am River schlug der K♣ zum Flush für Salter ein.

Damit haben wir gleich drei deutsche Spieler am Finaltisch des EPT10 Grand Final: Die große Sensation ist natürlich Hobby-Spieler Sebastian Bredthauer.

Ich melde mich gleich mit den Chipcounts zurück.

16:33 Uhr: Vasili Firsau wird wird erneut Zehnter

Kaum zu glauben, aber Vasili Firsau ist wie im Vorjahr auf Rang zehn ausgeschieden. Jack Salter raiste am Button auf 110.000, der Weißrusse fand im Big Blind A♠T♣, pushte seine 1.165.000 Chips All-in. Salter callte sofort und Firsau wusste er liegt hinten. Der Brite drehte dann tatsächlich J♠J♣ und das Board brachte 4♦8♥Q♥6♦K♠. Firsau bekommt €83.200 Preisgeld.

Für die letzten neun Spieler geht es jetzt an den inoffiziellen Finaltisch, denn ein Spieler muss noch gehen.

10 Minuten Pause.

8G2A9570_EPT10MON_Vasili_Firsau_Neil Stoddart-2.jpg

Vasili Firsau

16:15 Uhr: Malte verdoppelt

Erste Hand in Level 27 und gleich der erste Double-up für Malte Mönnig. Mit A♣9♦ ging es rein gegen A♠3♣ von Antonio Buonanno und das Board fiel mit 9♠3♥K♦6♥9♥. So kann es weiter gehen.

16:10 Uhr: Chips

Im Chipcount führt Mayu Roca mit 4.315.000 vor Jack Salter mit 3.590.000.

Hier die deutschen Chipcounts:

Sebastian von Toperczer - 1.540.000
Sebastian Bredthauer - 1.020.000
Malte Mönnig - 440.000

moenning_bredthauer_eptgrandfinal.JPG

Malte Mönnig (li.) und Sebastian Bredthauer

Level 26 - Blinds: 20.000/40.000, Ante: 5.000

15:51 Uhr: Nächste Pause

Zwei Spieler müssen sich heute noch verabschieden, aber zunächst gibt es eine 20-minütige Pause.

15:35 Uhr: Rückschlag für Malte

Malte Mönnig ist runter auf 610.000 Chips. Im Blindbattle kam es für Magnus Karlsson (Big Blind) zum All-in für 1.325.000, aber der Schwede zeigte auch K♥K♣. Malte war mit A♣T♣ unterwegs und verpasste das 7♦3♦2♠3♠5♠-Board.

15:30 Uhr: High Roller Update

Die Zahlen zum €25.500 High Roller Event sind da! 159 Spieler und 55 Re-Entries bedeuten einen Preispool in Höhe von €5.243.000, 31 Plätze werden bezahlt. Auf den Sieger warten hier €1.105.000, der Mincash liegt bei €46.150.

Die Payouts:

Teilnehmer: 159 (59 Re-Entries)
Preispool: €5.243.000
Bezahlte Plätze: 31

1. - €1.105.000
2. - €746.000
3. - €526.400
4. - €426.800
5. - €337.650
6. - €256.400
7. - €187.200
8. - €136.900
9. - €113.250
10.+11. - €95.950
12.+13. - €85.450
14.+15. - €77.600
16.+17. - €69.750
18.-20. - €63.000
21.-23. - €56.700
24.-27. - €51.400
28.-31. - €46.150

15:15 Uhr: Miroslav Alilovic wird Elfter

Noch zehn Spieler! Miroslav Alilovic pushte nach dem Rais evon Magnus Karlsson aus dem Small Blind seine 785.000 Chips mit A♣6♥, der Schwede callte mit A♥K♣ und 755.000 zum All-in. Das Board fiel mit 8♦3♥4♠4♦K♠ und somit blieben dem Franzosen nur 30.000 Chips.

Eine Hand später ging er vom Button All-in, Sebastian von Toperczer füllte den Small Blind auf. Antonio Bounanno checkte dem Big Blind. Am 7♣8♣2♠-Flop drängte Sebastian den Italiener mit einer Bet für 50.00 aus dem Pot und lag mit 8♦5♥ hinten gegen Q♠Q♥. Am Turn fiel die 9♣ und am River die 5♦ zum Twopair für den Deutschen. Alilovic bekommt €83.200 Preisgeld.

Sebastian von Toperczer - 2.000.000
Magnus Karlsson - 1.650.000
Sebastian Bredthauer - 1.250.000

alilovic_eptgrandfinal.JPG

Miroslav Alilovic

14:45 Uhr: Mark Teltscher wird Zwölfter

Das war's für den letzten EPT Champion Mark Teltscher. Er hielt noch 550.000 Chips und raiste dann auf 450.000 mit A♠2♠. Im Big Blind saß Sebastian von Toperczer, fand 6♠6♦, stellte All-in und Teltscher callte für den Rest. Gleich der 7♦K♦6♣-Flop machte den Pot klar für den Deutschen, Teltscher bekommt für Rang zwölf €69.000 Preisgeld.

Antonio Buonanno - 2.080.000
Sebastian von Toperczer - 1.730.000
Sebastian Bredthauer - 1.105.000
Magnus Karlsson - 800.000
Miroslav Alilovic - 705.000

14:10 Uhr: Chipcounts

Mayu Roca - 4.291.000
Kenny Hicks - 2.180.000
Antonio Buonanno - 2.086.000
Jack Salter - 1.939.000
Vasili Firsau - 1.877.000
Malte Mönnig - 1.566.000
Martins Seilis - 1.204.000
Sebastian von Toperczer - 1.175.000
Sebastian Bredthauer - 1.036.000
Miroslav Alilovic - 905.000
Magnus Karlsson - 746.000
Mark Teltscher - 473.000

roca_eptgrandfinal.JPG

Mayu Roca

Level 25 - Blinds: 15.000/30.000, Ante: 4.000

14:03 Uhr: Erste Pause

Noch 12 Spieler und es geht in die erste Pause.

13:50 Uhr: Ivan Sishnikov wird 13.

Noch ein Spieler weniger. Vasili Firsau raiste auf 65.000 aus dem Cut-off, im Big Blind wartete Ivan Soshnikov mit A♠K♣ und der spielte die 3-Bet zum All-in für 723.000. Firsau snappte mit A♦A♣ und das Board brachte 3♣7♠3♥2♣2♠. €69.000 für Soshnikov, Firsau geht hoch auf 2,1 Millionen Chips.

13:35 Uhr: Nicholas Petrangelo wird 14.

Das geht wieder sehr schnell heute. Wir sind noch im ersten Level des Tages und mit Nicholas Petrangelo ist der vierte Spieler ausgeschieden. Kenny Hicks raiste aus früher Position auf 60.000, Vasili Firsau callte am Button, Mayu Roca aus dem Small Blind, Petrangelo aus dem Big Blind. Der Flop ging auf mit 8♠8♥J♠, Roca checkte, der US-Amerikaner spielte 100.000, Hicks und Firsau legten ab, aber der Chipleader raiste auf 287.000. Petrangelo hielt nicht mehr viele Chips, pushte All-in und bekam den Call von Q♣T♣ zur Straight. Er selbst zeigte 9♠8♥ für Twopair und verpasste durch A♦J♠ auf Turn und River das Full House. Damit gibt es für Petrangelo €62.350.

13:25 Uhr: Chips für Sebastian

Sebastian von Toperczer liegt wieder bei rund 1,6 Millionen, nahm vor wenigen Minuten Mark Teltscher einige Chips ab. Der Brite hatte für 60.000 eröffnet, Sebastian callte aus dem Big Blind mit K♦J♦. Am 7♦8♦Q♠-Flop check-callte er weitere 65.000. Teltscher spielte auch den K♥ am Turn für 150.000 an, wieder zahlte der Deutsche und am River komplettierte der K♠ das Board. Diesmal checkte der Engländer behind und muckte anerkennend gegen den Drilling von Sebastian. Teltscher bleiben rund 380.000 Chips.

Einen kleinen Pot gab es zuvor für Sebastian Bredthauer. Er open-limpte am Button, Teltscher füllte auf, Magnus Karlsson checkte im Big Blind. Am Q♠J♣T♣-Flop checkten die beiden Pros, Sebastian spielte 55.000 an und bekam keine Gegenwehr. Er zeigte dann Q♣8♣.

Sebastian Bredthauer - 1,1 Millionen
Malte Mönnig - 1,3 Millionen

13:20 Uhr: Nikita Nikolaev wird 15.

Monsterpot am TV-Table, ein Bustout und ein neuer Chipleader. Nikita Nikolaev raiste auf 60.000, Marzins Seilis callte vom Hi-Jack und Mayu Roca re-raiste am Button auf 183.000. Nikolaev ging für 367.000 drüber, Seilis gab auf, aber Roca pushte All-in, Nikolaev war gecovert, callte aber nach etwas Bedenkzeit mit T♠T♣ für insgesamt 1,7 Millionen All-in. Der Kolumbianer zeigte Q♠Q♦ und traf am 6♠7♠K♦Q♣2♦-Board auch noch das Set. Für Nikolaev bleibt Rang 15 für €62.350, Roca führt mit 3,85 Millionen.

nikolaev_eptgrandfinal.JPG

Nikita Nikolaev

12:45 Uhr: Matias Ruzzi wird 16.

Noch 15 Spieler und diesmal hat es den Argentinier Matias Ruzzi erwischt. Zunächst raiste Malte Mönnig auf 65.000, Ruzzi pushte dahinter seine knapp 300.000 und wieder war es nicht der Initial-Raiser, der den Call machte. Antonio Buonanno fand am Button K♣K♥, Malte foldete. Ruzzi drehte daraufhin A♠Q♦ um und das 6♦5♦T♠T♣7♦-Board änderte nichts. Für Ruzzi gibt es €55.850 Preisgeld.

12:35 Uhr: Alle drei Deutschen an einem Tisch

Sebastian Bredthauer, Sebastian von Toperczer und Malte Mönnig spielen gleich allesamt an einen Tisch, es ist leider nicht der TV-Table. Die Gegner der drei Deutschen heißen Antonio Buonanno, Mark Teltscher, Magnus Karlsson, Miroslav Alilovic und Matias Ruzzi.

12:25 Uhr: Silverman wird 17.

Gleich der erste Bustout im Main Event. Magnus Karlsson raiste auf 60.000, dahinter pushte Steven Silverman seine 315.000 mit A♥J♥ und es wurde zu Mayu Roca im Big Blind gefoldet. Der überlegte etwas, machte den Call mit Q♠Q♦, Karlsson muckte. Das Board fiel dann mit 7♠7♥2♠3♠3♦ und für den US-Amerikaner gibt es €55.850 Preisgeld.

Es gibt jetzt einen Redraw für die letzten zwei Tische.

silverman_eptgrandfinal.JPG

Steven Silverman

12:10 Uhr: Main Event läuft

Die ersten Hände im Main Event sind gespielt.

12:05 Uhr: €25.500 High Roller Update

Neben Tag 5 beim Main Event wird heute auch der 2. Tag beim €25.500 High Roller Event gespielt. Dort gibt es bisher 205 Entries zu vermelden, ein paar weitere könnten noch dazu kommen, denn Registrierung schließt erst mit Beginn von Tag 2. Auf jeden Fall ist es schon jetzt das größte High Roller Feld (mit Ausnahme des PCA) in der zehnjährigen Geschichte der EPT.

95 Spieler haben den gestrigen tag überlebt und mit Benny Spindler (384.300 Chips) iegt einmal mehr ein Deutscher ganz vorn. Ihm auf den Fersen sind Ismail Erkenov (355.600), John Juanda (290.000) und Martin Finger (274.700), der ja in dieser Saison schon beim Super High Roller Event in London triumphierte.

Bei Blinds 1.000/2.000/300 (Level 11) sieht es auch für Thomas Mühlöcker (142.200) richtig gut aus. Zudem dürfen sich auch noch Jonas Kronwitter (72.000), Philipp Gruissem (63.000), Marko Neumann (34.000) und Christoph Vogelsang (26.800) noch Hoffnungen machen.

11:55 Uhr: Willkommen zu Tag 5

Die Spannung steigt beim €10.600 EPT10 Grand Final Main Event. 17 Pokerspieler dürfen noch vom ganz großen Wurf träumen, aber zunächst einmal geht es darum sich heute einen Platz am Finaltisch zu sichern.

Wir spielen runter auf acht Spieler und im Zwischenklassement liegen die letzten drei Deutschen auf den Plätzen fünf bis sieben. Die Ausgangspositionen sind also glänzend für Sebastian von Toperczer, Malte Mönnig und 100FPP-Qualifikant Sebastian Bredthauer.

Letztgenannter gehört ohnehin schon zu den ganz großen Gewinnern. Rund $1,60 hat der Student aus Hamburg in sein erstes Liveturnier investiert, €55.850 Preisgeld sind bereist fest gebucht.

Der Seatdraw:

NameCountryChip CountTableSeat
Martins Seilis Latvia1.767.00011
Sebastian Von ToperczerGermany1.456.00013
Miroslav AlilovicFrance500.00014
Matias RuzziArgentina402.00015
Antonio BuonannoItaly1.623.00016
Jack SalterUK1.750.00022
Ivan SoshnikovRussia731.00023
Mark TeltscherUK802.00024
Vasili FirsauBelarus1.002.00025
Kenny HicksUSA2.499.00026
Nikita NikolaevRussia1.083.00028
Malte MoennigGermany1.450.00031
Nicholas PetrangeloUSA340.00033
Magnus KarlssonSweden861.00034
Steven SilvermanUSA436.00036
Sebastian Bredthauer Germany1.065.00037
Mayu RocaColombia1.500.00038

Die noch auszuspielenden Payouts:

Teilnehmer: 650
Buy-in: €10.600
Preispool: €6.500.000
Bezahlte Plätze: 95

1. - €1.240.000
2. - €765.000
3. - €547.000
4. - €419.000
5. - €332.000
6. - €258.300
7. - €188.500
8. - €128.800
9. - €102.000
10.+11. - €83.200
12.+13. - €69.000
14.+15. - €62.350
16.+17. - €55.850

NEIL0942_EPT10MON_Trophy_Neil Stoddart.jpg

Archiv