EPT9 Grand Final: Main Event Updates Tag 1B

Willkommen zum PokerStars and Monte-Carlo®Casino EPT Grand Final. Heute wird der €10.600 Main Event mit Starttag 1B fortgesetzt. In den kommenden Tagen findet ihr hier im Blog wie gewohnt regelmäßige Updates zum Spielgeschehen an den Pokertischen, das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Starttag 1B

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 8 Levels (je 75 Minuten)

Level 8 - Blinds: 300/600, Ante: 75

01:25 Uhr: Weitere Chipstände

Hier noch ein paar Chipstände zu Tag 1B, der Rest wird erst am Vormittag vor Spieltag 2 folgen.

Victor Sbrissa - 224.800
Noah Schwartz - 204.600
Calvin Anderson - 198.100
Danilo Donnini - 137.800
Andrew Lichtenberger - 137.800
Victor Ramdin - 134.400
Marcin Horecki - 134.100
Ekrem Sanioglu - 126.200
Grant Levy - 104.100
Davidi Kitai - 88.800
Daniel Negreanu - 88.600
Taylor Paur - 81.700
Alex Kravchenko - 81.500
Sergii Baranov - 77.600
Leo Fernandez - 75.200
Noah Boeken - 74.800
Steve O'Dwyer - 73.500
Ognjen Sekularac - 72.100
Toni Judet - 71.000
Chad Brown - 67.000
Nicolas Chouity - 57.600
Jason Mercier - 48.200
Fatima Moreira de Melo - 45.100
Vicky Coren - 45.100
John Juanda - 44.700
Galen Hall - 40.900
Christophe de Meulder - 38.800
David Vamplew - 37.100
Marcel Luske - 35.500
Humberto Brenes - 34.500
Randy Lew - 25.600
Mickey Petersen - 21.900
Luca Pagano - 18.100

00:55 Uhr: Tag 1B im Kasten

Auch der zweite Starttag beim EPT Grand Final ist gelaufen, laut Bildschirm haben 225 Spieler überlebt, aber diese Zahl wird sicherlich noch nach unten korrigiert. Thomas Mühlöcker ist leider noch ausgeschieden, folgende deutschsprachige Spieler haben es geschafft und vielleicht taucht in den offiziellen Chipcounts sogar noch der ein oder andere weitere Name auf:

Igor Kurganov - 127.900
Simon Boss - 115.600
Ronny Voth - 95.500
Nikolaus Teichert - 91.200
Robert Zipf - 73.200
Ismael Bojang - 66.700
Michael Friedrich - 58.300
Frederik Treusch - 55.900
Tobias Reinkemeier - 48.400
Gert Zumkehr - 47.400
Jan Collado - 39.100
Max Lehmanski - 25.600
Hannes Speiser - 23.700
Martin Hanowski - 20.500
Fedor Holz - 15.100
Martin Finger - 13.900
Benny Spindler - 11.000

Im Gegensatz zu gestern wird es heute etwas länger dauern bis alle Chipstände vorliegen. Chipleader ist auf jeden Fall der Brasilianer Victor Sbrissa mit 224.800 Chips.

NEIL0371_EPT9MON_Ismael_Bojang_Neil Stoddart.jpg

Ismael Bojang


00:25 Uhr: Max vs. Ivey

Diesmal eine positive Schlagzeile von Max Lehmanski. Der Deutsche eröffnete den Pot, direkt dahinter pushte Phil Ivey seine 10.000 Chips mit A♦5♣, Max machte den Call mit A♠T♦ und das Board fiel mit K♠T♥T♣7♠9♦. Der wohl beste Pokerspieler der Welt ist also raus, max geht hoch auf 40.000.

Die Uhr ist gestoppt, noch drei Hände pro Tisch.

00:15 Uhr: Maxi Move

Max Lehmanski hat einen Move versucht, doch der ging letztlich nach hinten los. Der Deutsche spielte vor dem Flop die 3-Bet, bekam den Call vom Initial-Raiser und feuerte am Q♦A♦8♠8♦6♥ dreimal ab, zuletzt 14.000 am River. Sein Gegner callte Max drehte 7♣2♥ für den Three Barrel Bluff um, daraufhin zeigte sein Gegner 8♣5♣ für den Drilling. „Ich wollte unbedingt seine Hand sehen, deshalb musste ich zeigen", so Max nach der Hand. Ihm bleiben 31.000 Chips.

Aufwärts ging es dagegen mit Simon Boss, der vor dem Flop ein Raise auf 2.500 callte, am 5♦K♥6♥-Flop die Contibet von 2.100 auf 5.500 raiste. Sein Kontrahent callte, die 3♦ am Turn checkte Simon hinterher, doch die 6♦ am River spielte er noch einmal an für 8.000. Er bekam den Call und zeigte K♦Q♦ für den Flush.

Simon Boss - 125.000
Igor Kurganov - 150.000
Benny Spindler - 49.000

00:00 Uhr: Dominik busto

Dominik Nitsche ist leider ausgeschieden. Zunächst raiste er vor dem Flop mit A♣T♣, Govert Metaal und zwei weitere Spieler callten, der Flop ging auf mit A♦6♣K♣. Die Contibet zahlte nur noch der Niederländer, am Turn fiel die T♥, es folgten eine weitere Bet und ein weiterer Call. Nach der 8♦ am River stellte Dominik All-in, Metaal callte mit [a][k] für das höhere Twopair.

Dominik blieben noch knapp 20 Big Blinds, die er dann gegen die Eröffnung vom wie gewohnt hyperaktiven Calvin Anderson shippte. Anderson callte mit [k][t], Dominik verfehlte mit Q♠2♠-Board.

23:30 Uhr: Chips für Dominik

Dominik Nitsche hat seinen Stack wieder auf etwas über 52.000 Chips ausgebaut. Auf einem J♣K♠4♠2♣5♣-Board bekam Dominik mit A♣K♣ für den Nutflush noch 7.700 Chips von Calvin Anderson ausbezahlt. Anderson tut das nicht wirklich weh, er zählt mit rund 145.000 Chips weiter zu den Bigstacks.

Markus Ritt und Marko Neumann sind leider nicht mehr im Turnier. Michael Friedrich hat Chips eingebüßt, hält noch 80.000.

Level 7 - Blinds: 250/500, Ante: 50

23:00 Uhr: Ronny verdoppelt

Ronny Voth läuft langsam heiß, nachdem es zu Beginn des Tages nicht ganz so gut aussah. Das Board zeigte bis zum Turn Q♠5♠2♠3♥, bei Ronny lagen bereits 10.500 Chips vor der Linie und er callte für die restlichen 16.675 auch zum All-in mit 6♥5♥. Gegen A♣A♦ lag er allerdings hinten, sodass die 4♣ am River für den Bauchschuss herhalten musste.

Ronny Voth - 70.000

22:50 Uhr: Fedor lässt noch mehr Federn

Es geht weiter bergab bei Fedor Holz, der schon deutlich über 100.000 Chips vor sich stehen hatte. Diesmal stellte er nach mehreren Erhöhungen Hannes Speiser All-in, der Österreicher hatte aber die passende Antwort mit Pocketaces gegen Ace-King. Das Board brachte keine entscheidende Veränderung, Fedor ist runter auf 20.000, Hannes hoch auf 70.000.

Nikolaus Teichert - 72.000
Frederik Treusch - 90.000
Ismael Bojang - 80.000
Thomas Mühlöcker - 13.000
Martin Finger - 12.500

22:25 Uhr: Leo doppelt gegen Ana

Da gerieten gerade auf der Tour sehr bekannte Frauen aneinander. Leo Margets brachte ihre 27.550 Chips vor dem Flop mit Q♣Q♦ vs. A♠K♥ von Ana Marquez im Pot unter, das Board änderte nichts und Leo hat knapp 60.000 Chips vor sich stehen. Ana ist mit 6.000 Chips short.

Martin Finger kämpft sich weiter als Shortie durchs Turnier, im Moment sind es immerhin wieder 20 Big Blinds.

21:55 Uhr: Zurück im Tuniersaal

Die Spieler kommen aus der Pause zurück, in drei Minuten startet Level 7.

Level 6 - Blinds: 200/400, Ante: 50

20:28 Uhr: Noch mehr Bustouts

Wir haben schon deutlich über 100 Spieler verloren und es tauchen natürlich aus immer wieder sehr prominente Namen auf der Bustoutliste auf. Team PokerStars Pro Marcin Horecki (66.000) hat vor wenigen Minuten Teamkollege Bertrand ElkY Grospellier mit K♥T♥ vs. 8♦8♣ auf K♠Q♥T♦4♣J♥ vom Tisch genommen.

Fabian Quoss hatte es für seine letzten 26.000 Chips nach Preflop-All-in mit [a][k] vs. [9][9] von Michael Friedrich erwischt.

Ebenfalls an der Rail:

Ludivic Lacay
Jason Wheeler
Christophe Benzimra
Chris Moneymaker
Viktor Blom
Martin Jacobson
Sam Greenwood
Jose Nacho Barbero

Damit beginnt jetzt die 90-minütige Dinnerbreak.

20:10 Uhr: Chips

Noch 20 Minuten bis zum Dinnerbreak, anbei ein paar Chipstände und ein paar Bustouts:

Jan Collado - 54.000
Martin Finger - 5.000
Max Lehmanski - 50.000
Tobias Reinkemeier - 67.000
Michael Friedrich - 133.000
Markus Ross - 22.000
Benny Spindler - 27.000
Dominik Nitsche - 36.000
Thomas Mühlöcker - 27.000
Igor Kurganov - 56.000
Marko Neumann - 26.000
Nikolaus Teichert - 31.000
Ronny Voth - 32.000
Martin Hanowski - 22.000
Thomas Graupner - 16.500
Hannes Speiser - 16.500

Fabian Quoss - ausgeschieden
Vanessa Selbst - ausgeschieden
JP Kelly - ausgeschieden
Gus Hansen - ausgeschieden

19:45 Uhr: Action an Tisch #11

An Tisch #11 geht es rund und dort sind auch einige deutschsprachige Spieler am Start. Zunächst konnte der Schweizer Simon Boss auf einem [6][5][2]-Flop gegen Fedor Holz auf fast 120.000 verdoppeln. Simon zeigte im Showdown ein Set Sechsen, Fedor ein Set Fünfen. Fedor bleiben dennoch gute 60.000 Chips.

Etwas später stellte Simon den Deutschen Robert Zipf am J♣J♠J♦-Flop All-in. Robert hatte den wohl leichtesten Call seines Lebens mit J♥Q♦ für Quads, Simon zeigte 7♥7♦. Damit verdoppelte Robert auf 28.000.

19:20 Uhr: Blinds Up!

Es geht in den sechsten Level, danach folgt die 90-minütige Dinnerbreak.

Patrik Antonius ist ausgeschieden, Gus Hansen und Viktor Blom stehen mit 2.150 bzw. 3.900 Chips kurz vor dem Bustout. Chipleader ist Noah Schwartz mit 170.000.

Level 5 - Blinds: 150/300, Ante: 25

19:05 Uhr: Gregor ausgeschieden

Für Gregor Derkowski ist der Main Event beim Grand Final vorbei. Es war durchaus unglücklich was mir Jens Knossalla da berichtete. Auf einem [9][9][5]-Flop kam es für Gregor mit Pocketfives zum All-in, sein Gegner zeigte [9][8] und traf am River eine weitere Neun zum höheren Full House. Der Pot war etwas über 30.000 Chips schwer.

Fedor Holz - 70.000
Hannes Speiser - 46.500
Simon Boss - 52.000
Michael Friedrich - 100.000
Fabian Quoss - 27.000
Tobias Reinkemeier - 65.000
Max Lehmanski - 40.000

18:35 Uhr: Daniel Pidun ausgeschieden

Jetzt ist es offiziell, Daniel Pidun ist nicht mehr dabei. Der Gewinner der EPT Berlin verlor seine letzten Chips mit Pocketqueens gegen Ace-King. Ebenfalls nicht mehr dabei:

Daniel Stern
Gaelle Baumann
Olivier Busquet
Benjamin Spiehs
Shaun Deeb
Alex Roumeliotis
Joep van den Bijgaart

18:25 Uhr: Chips für Michael Friedrich

Die ganz große Action lässt noch auf sich warten. Michael Friedrich konnte zuletzt allerdings einen schönen Pot gegen Guillaume Dacourt gewinnen, hält jetzt 83.000 Chips. Am 7♦9♥3♠-Flop checkte der Franzose (UTG), raiste dann die Bet von Michael von 3.500 auf 5.500. Der Schweizer erhöhte auf 11.800, bekam den Call und stellte nach dem K♥ am Turn All-in. Dacourt hatte noch 16.600 Chips dahinter, sparte diese aber mit dem Fold.

Martin Finger kämpft sich mit seinem Shortstack mehr schlecht als recht durch. Er raiste auf 600, Cut-off, Button und Big Blind callte, der Flop ging auf mit Q♦T♥Q♣. Der BB checkte, Martin und der Cut-off auch, der Button spielte 1.300 an. Der BB foldete, Martin ging mit 5.425 Chips All-in und bekam keine Gegenwehr.

Unser Champion aus Berlin, Daniel Pidun, sitzt nicht mehr auf seinem ursprünglichen Platz, noch ist der Bustout aber nicht bestätigt.

17:50 Uhr: Chips

JC Alvarado - 137.000
Miguel Cieri Di Pentima - 117.000
Noah Schwartz - 97.000
Annette Obrestad - 95.000
Sergii Baranov - 88.000
Max Greenwood - 86.000
Anatoly Gurtovy - 82.000
Phil Ivey - 67.000

Level 4 - Blinds: 100/200, Ante: 25

17:45 Uhr: George busto, Pause

Die letzte Hand im vierten Level war auch die letzte für George Danzer. Der deutsche Pro schob seine letzten 1.875 Chips aus dem Small Blind in die Mitte. Zuvor gab es ein Raise auf 500, einen Call. Der Initial-Raiser callte die 1.875, der Spieler dahinter allerdings isolierte George erfolgreich mit einer 4-Bet auf 6.800. Im Showdown zeigte er J♥J♦, George nur 3♣3♥ und das Board fiel mit T♣A♦5♥Q♥7♠. Für George geht es damit zurück in seine Wahlheimat Österreich, die volle Konzentration gilt dann der SCOOP.

20 Minuten Pause.

17:20 Uhr: Chips

Ein paar internationale Counts:

Steve O'Dwyer - 62.000
Annette Obrestad - 53.000
Phil Ivey - 50.000
Sam Trickett - 40.000
Elio Fox - 38.000
David Williams - 36.000
Jose Nacho Barbero - 26.000
Xuan Liu - 26.000
Vanessa Selbst - 16.000
JP Kelly - 11.000
Viktor Blom - 10.000
Melanie Weisner - ausgeschieden
Ivan Demidov - ausgeschieden

16:55 Uhr: Ein Skalp für Igor

Es hat etwas gedauert, aber Igor Kurganov callte das All-in eines Spielers am J♣J♥Q♣-Flop mit K♦K♠ und gewann die Hand letztlich gegen A♠K♣ (Turn 4♥, River Q♦). Damit liegt Igor jetzt bei gut 55.000 in Chips.

Marko Neumann - 53.000
Alexander Stadler - 42.000
Thomas Mühlöcker - 50.000
Michael Friedrich - 70.000
Jan Collado - 37.000
Gregor Derkowski - 38.000
Ismael Bojang - 34.000
Daniel Pidun - 14.000
Sebastian Müller - 50.000
George Danzer - 7.000
Heinrich Pauker - 14.000

16:38 Uhr: Chips

Zwischen Benny Spindler gab es einen recht heftigen Schlagabtausch, der sich allerdings hauptsächlich vor dem Flop abspielte. Als ich an den Tisch kam lagen vor Markus (Hi-Jack) bereits 5.750 Chips in der Mitte, bei Benny (Big Blind) sogar 14.425. Nach etwas Bedenkzeit callte Markus, der 3♦6♠5♦-Flop wurde gecheckt. Den K♥ spielte Benny dann für 6.950 an, Markus foldete.

Benny Spindler - 55.000
Markus Ross - 32.000
Ronny Voth - 39.000
Tobias Reinkemeier - 29.000
Fabian Quoss - 40.000
Dominik Nitsche - 48.000
Igor Kurganov - 35.000
Martin Finger - 12.500
Robert Zipf - 16.000
Frederik Treusch - 25.000
Nikolaus Teichert - 30.500
Karsli Buelent - 8.500
Alexander Luber - 49.000
Max Lehmanski - 33.000
Simon Boss - 25.000
Thomas Graupner - 28.000
Fedor Holz - 35.000
Walter Beckmann - 15.000
Martin Hanowski - 13.000
Gert Zumkehr - 18.500

Level 3 - Blinds: 100/200

16:25 Uhr: Philipp busto

Kurzer Auftritt von Philipp Gruissem beim Main Event. Er hatte bereits über zwei Drittel seines Stacks abgegeben, eher vor wenigen Minuten der Bustout folgte. Das Board zeigte bis zum Turn T♠3♣J♦4♠, Philipp spielte 1.400 an und letztlich gingen auf die restlichen 5.500 Chips noch in den Pot. Mit Q♦Q♣ lag er gegen 4♥4♦ hinten, die 8♦ am River änderte daran nichts.

16:00 Uhr: Mexiko führt

JC Alvarado (100.000) hat hier als erster Spieler ein sechsstelligen Stack vor sich stehen. Der Mexikaner nahm bereits zwei Spieler vom Tisch, zuletzt mit Pocketkings gegen Pocketjacks, Alvarado ist kein Unbekannter, schloss unter anderem den €50.000 High Roller Event in Barcelona auf Rang zwei ab.

Ebenfalls gut dabei ist Max Greenwood mit 86.000 Chips. Greenwood hat bereits ein WSOP Bracelet erspielt.

15:35 Uhr: Bignames

Es haben sich nicht weitere sehr prominente Spieler für den Main Event eingakuft, allen voran Phil Ivey und Viktor Blom. Mit Michael Mizrachi, Eugen Katchalov und Lex veldhuis hat es aber drei sehr prominente Spieler schon erwischt.

Bei den deutschsprachigen Spieler hat sich nicht wirklich viel getan. Markus Ross ist hoch auf gut 47.000, der Schweizer Simon Boss wieder zurück bei ca. 35.000.

Auf dem Bildschirm werden bisher 410 Spieler angezeigt, diese Zahl ist aber noch nicht offiziell.

15:05 Uhr: Dominik hat ausgeschlafen

In der Pause hat es auch Dominik Nitsche in den Turniersaal geschafft. Er musste erst einmal ausschlafen und das aus gutem Grund. Dominik holte sich in der vergangenen Nacht beim €1.000 Turbo Satellite sein Ticket für das Grand Final, musste es dafür aber bis 4:30 Uhr am Pokertisch aushalten.

Martin Finger erzählte mir dann noch, dass er einen herben Dämpfer in der letzten Hand vor dem Break hinnehmen musste. In einem 3-Bet Pot kam es auf [q][t][7][2] zum All-in mit [q][t], sein Gegner zeigte [q][q]. Martin bleiben nur noch 9.000 Chips.

Level 2 - Blinds: 75/150

14:40 Uhr: Chips und Bustouts

Level 2 neigt sich dem Ende, die Spieler haben gleich 20 Minuten Pause. Eingetriffen sind jetzt auch Tobias Reinkemeier, Philipp Gruissem und Igor Kurganov. Anbei ein paar Chipstände und ein paar Bustouts:

Marko Neumann - 63.000
Benny Spindler - 41.000
Nikolaus Teichert - 39.000
Martin Hanowski - 23.500
George Danzer - 20.500
Ismael Bojang - 19.000
Ronny Voth - 17.000

Die meisten weiteren deutschsprachigen Spieler liegen im Bereich des Startingstacks.

Kevin Mac Phee - ausgeschieden
Max Lykov - ausgeschieden

14:13 Uhr: Chips für Martin Finger

Erste größerer Hand mit Martin Finger. Der EPT Champion von Prag 2011 eröffnete am Button für 350 Chips, callte die 3-Bet aus dem Small Blind für insgesamt 1.075 Chips. Der Flop brachte 5♥3♠5♣, Martin callte 1.100 Chips, nach der 4♦ am Turn noch einmal 2.725. Am River fiel die 9♠, der Small Blind ließ nicht locker, setzte noch einmal 5.200 Chips, foldete dann aber insta nach dem Raise von Martin auf 14.150.

Martin Finger - 38.000

Die Teilnehmerzahl ist auf 370 gestiegen.

14:00 Uhr: Jan-Peter ausgeschieden

Jan-Peter Jachtmann und EPT Main Events, es passt einfach nicht zusammen. Der Hamburger Jung hatte schon einen größeren Pot mit Pocketaces verloren, hielt vor der entscheidenden Hand noch 18.000 Chips. Galen Hall hatte auf 450 geraist, ein Spieler callte, Jan-Peter erhöhte mit J♣J♦ auf 1.550, Hall und der dritte Spieler blieben dabei. Der Flop ging auf mit A♣Q♣2♣, Jan-Peter spielte eine kleine Contibet auf 1.500, Hall foldete, aber dahinter kam das Check-Raise auf 3.200. Der WSOP Omaha Champion callte und traf am Turn mit dem K♣ die Traumkarte zum Nutflush. Noch dazu stellte sein Gegner vorn vorn All-in, Jan-Peter callte mit seinen restlichen Chips, lag vorn gegen Pocketdeuces zum Set, doch am River schlug ein weiterer König ein. Full House für seinen Kontrahenten, das Aus für Jan-Peter.

13:28 Uhr: Blinds Up!

Der erste Level ist bereits vorbei, weiter geht es mit Blinds 75/150.

Level 1 - Blinds: 50/100

13:15 Uhr: Finger vs. Busquet

Nein, noch gab es keinen großen Schlagabtausch zwischen Martin Finger und Olivier Busquet. Aber der könnt heute durchaus noch folgen, denn die beiden vielleicht besten 'Heads-Up Sit-and-Go'-Spieler der Welt sitzen zusammen an Tisch #31. Ebenfalls dabei in dieser Runde: Antonio Esfandiari.

Gut aus den Startlöchern gekommen ist Simon Boss. Der Schweizer hält bereits 52.000 Chips, muss sich unter anderem mit Michael Tureniec, Martin Jacobsen und Fedor Holz aus Deutschland messen.

Das Feld ist auf 350 Spieler angewachsen.

12:45 Uhr: 300 Spieler

Jetzt sind es bereits 300 Spieler, die der Bildschirm anzeigt und es trudeln nach und nach weitere in den Turniersaal. Für uns besonders interessant ist Tisch #33 mit Gregor Derkowski, George Danzer und dem Österreicher Thomas Mühlöcker. Auch Ismael Bojang hat sich für den Main Event eingekauft.

Einen ersten größeren Pot gab es am Tisch von Michael Friedrich. Der Schweizer war zwar nicht involviert, dafür aber PCA Champion Galen Hall und Gaelle Baumann, die als beste weibliche Spielerin 2012 den WSOP Main Event auf Rang zehn abschloss. Hall raiste auf 250, Baumann erhöhte vom Cut-off auf 800, der US-Amerikaner callte. Am 3♥9♦5♣-Flop donkte Hall von vorn 1.650 Chips, die Französin callte und das Spielchen wiederholte sich am Turn 4♣ für 3.200 und am River 4♥ für 5.575 Chips. Hall drehte Q♣Q♥ um, Baumann foldete.

Hall - 42.000
Baumann - 18.600

12:15 Uhr: Shuffle up and Deal!

Starttag 1B ist freigegeben, bisher stehen 240 Teilnehmer auf dem Bildschirm, es werden aber sicherlich noch deutlich mehr werden. Die Registrierung läuft bis zum Ende der ersten Pause nach Level 2.

Eingetroffen sind auch unsere beiden deutschen EPT Champions Daniel Pidun und Martin Finger. Zudem spielen heute Marko Neumann und Markus Ross. Weitere bekannte internationale Spieler sind Liv Boeree, Leo Margtes, Fatima Moreira de Melo, Vicky Coren, Xuan Liu, Scott Seiver, Kevin MacPhee und Galen Hall.

NEIL0070_EPT9MON_Opening_Ceremony_Neil Stoddart.jpg


11:30 Uhr: Willkommen zu Starttag 1B

Nach der ungewöhnlich schwachen Beteiligung von gestern soll es heute voll werden im Sternensaal des Monte Carlo Bay Hotel and Resort. Natürlich erwarten wir auch deutlich mehr Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum und die erste Spielerliste spuckt bereits einige bekannte Namen aus. Wie angekündigt ist George Danzer vom Team PokerStars dabei, dazu kommen Benny Spindler, Jan-Peter Jachtmann, Max Lehmanski, Alexander Luber, Nikolaus Teichert, Martin Hanowski sowie die Schweizer Simon Boss und Gert Zumkehr. Gesichtet habe ich zudem Gregor Derkowski, Jan Collado und Ismael Bojang, wobei letztgenannter sich noch nicht definitiv für den Main Event entschieden hatte.

Neben George wird das Team PokerStars durch Luca Pagano, Dario Minieri, Bertrand ElkY Grospellier, Marcel Luske, Richard Toth, Marcin Horecki, Daniel Negreeanu, Jason Mercier und Juan Manuel Pastor vertreten sein. Weitere Bignames sind Shaun Deeb, Andrew Chen, John Eames, Manuel Bevand, Aaron Gustavson, Michael Tureniec, Martin Jacobson, Bryn Kenney, David Vamplew, Rupert Elder und Antonio Esfandiari.

Wir dürfen uns also am zweiten Starttag auf ein großes und illustres Teilnehmerfeld freuen.

8G2A9877_EPT9MON_Monaco_Neil Stoddart.jpg

Archiv