EPT8 Grand Final: Updates Tag 4 - plus €25K High Roller

ept-thumb-promo.jpg In diesem Artikel findet ihr regelmäßige Updates zum EURO 10.600 Main Event des PokerStars and MONTE-CARLO®CASINO EPT Grand Final in Monaco. Die Einträge sollten sich in der Regel mit dem Abschneiden der deutschsprachigen Spieler beschäftige, aber leider hat es kein Österreicher, Schweizer oder Deutscher Teilnehmer unter die letzten 26 Spieler geschafft. Zudem beginnt heute der auf drei Tage angesetzte EURO 25.000 High-Roller-Event, auch von diesem Turnier wird es regelmäßige Updates geben.

Buy-in: EURO 10.600
Startingstack (Tag 1): 30.000 Turnierchips
Spielzeit: auf 8 Spieler (Levelzeit je 75 Minuten)
Zur Turnierstruktur
Zu den Videoblogs von PokerStars.tv


Level 30 - Blinds: 50.000/100.000, Ante: 10.000

01:25 Uhr: Chips

Der Seatdraw und die Chipstände der Finalisten:

Seat 1: Rodrigo Caprioli, 31, Brazil - 2.945.000
Seat 2: Bernard Guigon, 64, Senegal - 4.900.000
Seat 3: Michael Dietrich, 28, Canada - 1.550.000
Seat 4: Sergio Castelluccio, 36, Italy - 1.410.000
Seat 5: Mohsin Charania, 27, USA - 2.215.000
Seat 6: Daniel Gomez, 28, Spain - 2.665.000
Seat 7: Clayton Mozdzen, 28, Canada - 1.430.000
Seat 8: Lucille Cailly - 29, France - 2.865.000

Bei den High Rollern ist auch in wenigen Minuten Feierabend, die Chipcounts findet ihr dann hier. Bis Montag 14:30 Uhr.

guigon_eptgrandfinal_4.JPG

Bernard Guigon


01:05 Uhr: Alex Mostafavi wird Neunter, Tag 4 beendet

Es ist vollbracht! Alex Mostafavi hatte nur noch nuen Big Blinds, raiste dann auf 250.000 und Bernard Guigon callte aus dem Big Blind. Am T♥T♦5♦-Flop checkte Guigon, Mostafavi machte das, was er schon vor dem Flop hätte machen sollen und shippte All-in. Der Chipleader callte insta mit [j][j], Mostafavi zeigte [a][7], traf noch die 7♠ am Turn, doch die 6♣ am River beendete einen weiteren Marathontag beim Grand Final. Mostafavi erhält für Rang neun €95.000.

Ich warte noch auf die Chipstände der Finalisten, kann euch aber schon mitteilen, dass der Final Table am Montag ab 14:30 Uhr im Internet bei PokerStars.tv, wie gewohnt mit Martin Pott und Markus Krawinkel am Mikrofon, und erneut im freien deutschen Fersehen bei Sport1, mit Michael Körner und Jan Heitmann, zu sehen sein wird. Auch die Holecards werden wieder gezeigt.

00:15 Uhr: Pause im Main Event

Es muss tatsächlich ein weiterer Level herhalten, damit sinkt der Average auf 22 Big Blinds. Noch ein Vergleich zum wach bleiben: In Berlin (745 Teilnehmer) stand Davidi Kitai in Level 33 als Sieger fest.

Level 29 - Blinds: 40.000/80.000, Ante: 10.000

23:55 Uhr: High Roller Update

Bei den High Rollern geht es gleich in den letzten Level (10 - Blinds: 800/1.600, Ante: 200). Martin Schleich und David Deutsch konnte ich nicht mehr unter den letzten 57 Spielern entdecken.

Igor Kurganov - 250.000
Philipp Gruissem - 140.000
Martin Finger - 95.000
Average - 116.000

23:20 Uhr: Mozdzen verdoppelt

Der Shortie ist wieder im Spiel. Clayton Mozdzen pushte gegen die Eröffnung von Sergio Castelluccio mit A♥Q♦ All-in, bekam den Call von Pockettens und gewann den Flip auf dem Q♥8♦2♠9♥8♣-Board.

Castelluccio geht runter auf 1,4 Millionen, Mozdzen hoch auf 1,5 Millionen.

2505_Clayton_Mozdzen _EPT8MON_Neil Stoddart.jpg

Clayton Mozdzen


23:05 Uhr: Chips

1 - Rodrigo Caprioli - 2.040.000
2 - Bernard Guigon - 4.035.000
3 - Michael Dietrich - 1.960.000
4 - Sergio Castelluccio - 2.165.000
5 - Mohsin Charania - 2.195.000
6 - Daniel Gomez - 2.890.000
7 - Alex Mostafavi - 1.685.000
8 - Clayton Mozdzen - 740.000
9 - Lucille Cailly - 2.115.000

22:55 Uhr: Blinds Up!

Es ist noch keine Entscheidung gefallen. Genug Zeit also für ein kleines Rechenspiel. In Berlin ging das Finale der letzten acht Spieler mit Level 26 los, im Durchschnitt hatten die Finalisten dort satte 69 Big Blinds zur Verfügung. Sollte die Entscheidung heute in diesem Level fallen, dann läge der Average Stack bei knapp 2,5 Millionen Chips und das wären morgen gerade einmal 31 Big Blinds. Die Wahrscheinlichkeit ist also entsprechend groß, dass wir ein Finale Furioso sehen werden.

Level 28 - Blinds: 30.000/60.000, Ante: 5.000

22:15 Uhr: Marvin gewinnt das €2.000 NLHE

Nach Khiem Nguyen und Mohsen tayfeh gibt es den dritten deutschen Turniersieg zu vermelden. Marvin Rettenmaier hat das €2.000 NLHE Freezeout für €118.300 Preisgeld gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

22:00 Uhr: Nix los beim Main Event

Die Spieler beim Main Event scheinen doch sehr beeindruckt zu sein neuen EPT-TV-Set und natürlich von den Preisgeldsprüngen. €1,5 Millionen warten auf den kommenden Champion. Alle neun wollen also unbedingt morgen das Finale spielen. Die Konsquenz: Es gibt keine Action zu berichten.

21:30 Uhr: Tobias Reinkemeier busto

Diesmal wird es keinen Titel bei den High Rollern für Tobias Reinkemeier geben. Gegen Victor Blom floppte der Deutsche die Broadway-Straight, Blom feuerte alle Streets durch und präsentierte im Showdown Runner-Runner-Flush.

Die High Roller sind jetzt in der Dinnerbreak.

21:20 Uhr: Weiter geht's beim main Event

Ein Bustout noch, dann stehen die acht Finalisten für Montag fest.

20:20 Uhr: Dinnerbreak

Levelende! Weiterhin neun Spieler beim Main Event und 60 Minuten Dinnerbreak.

Level 27 - Blinds: 25.000/50.000, Ante: 5.000

19:50 Uhr: Preispool und Payouts €25K High Roller

€3.325.000 sind zusammengekommen bei den High Rollern (117 Teilnehmer/16 Rentries) und auf den Gewinner warten €1.080.000. Insgesamt werden 14 Plätze bezahlt. Die Payouts:

1. - €1.080.000
2. - €598.600
3. - €366.000
4. - €266.000
5. - €216.000
6. - €166.000
7. - €133.000
8. - €100.000
9.+10. - €73.200
11.+12. - €66.500
13.+14. - €60.000

19:35 Uhr: Vadzim Markushevski wird Zehnter

Es wird ein Final der Namelosen werden beim Grand Final in Monte Carlo. MIt Vadzim Markushevski hat es den letzten einigermaßen bekannten Pro auf Rang zehn (€95.000) erwischt. Mit A♥K♥ war der Weißrusse gegen A♦J♠ für 850.000 Chips All-in, das Board brachte Q♠9♠9♣J♥A♣. Rodrigo Caprioli schießt damit hoch auf 1,75 Millionen Chips.

Der einzige mir bekannte Spieler unter den letzten neun ist Clayton Mozdzen. Der Kanadier feierte 2009 bei der EPT Warschau mit Rang sechs seinen größten Live-Erfolg, diese Saison steht ein 14. Rang in Madrid zu Buche.

Noch neun Spieler. Am TV-Table wird jetzt der letzte Bustout ausgespielt.

3177_Vadzim_Markushevski _EPT8MON_Neil Stoddart.jpg

Vadzim Markushevski


19:20 Uhr: Andoni Larrabe wird Elfter

Es geht dem Ende entgegen, auch für Andoni Larrabe ist der Traum vom Finaltisch geplatzt. [a][j] sah gegen [a][6] von Sergio Castellucci zunächst gut aus, aber der Flop lieferte die letztlich entscheidende [6]. Der Franzose bekommt €70.000 für Rang elf.

18:50 Uhr: Anatoly Gurtovoy wird Zwölfter

Beim Main Event sind es noch elf Spieler und es liegt tatsächlich die komplette Bustout-Hand von Anatoly Gurtovoy vor. Der Russe hatte den Pot eröffnet und Clayton Mozdzen callte am Button. Der Flop brachte T♠3♣5♦ und Gurtovoy check-raiste Mozdzen von 100.000 auf 250.000. Der Kanadier pushte All-in, Gurtovoy callte All-in und zeigte K♥K♠. Mozdzen drehte A♥T♣ für Toppair um und traf gleich am Turn das A♦. Am River fiel die unbedeutende 9♥. €70.000 für Gurtovoy.

3194_Anatoly_Gurtovoy_EPT8MON_Neil Stoddart.jpg

Anatoly Gurtovoy


18:40 Uhr: Marvin mit Monsterchiplead beim €2K-Event

Beim €2.000 NLHE sind noch fünf Spieler dabei, die Blinds liegen bei 6.000/12.000 und Marvin hat einen gewaltigen Chiplead mit ca. 1,4 Millionen. Der nächste Spieler folgt mit knapp 500.000, die restlichen drei sind recht short.

Beim €25.000 NLHE hat Martin Finger mit seine zweite Lage verdoppelt, liegt damit bei ca. 100.000. Insgesamt sind es dann doch 117 und nicht 120 Spieler geworden. Laut Bildschirm haben 16 nachgeladen und es geht um mehr als €3,3 Millionen an Preisgeldern.

18:20 Uhr: Pause im Main Event

Weiterhin zwölf Spieler im Main Event. Interessant ist der Vergleich zur EPT8 Berlin. Dort waren rund 100 Spieler mehr am Start, der Final Table war aber bereits zu Beginn von Level 26 erreicht.

Level 26 - Blinds: 20.000/40.000, Ante: 5.000

18:00 Uhr: Ben Vinson wird 13.

Auch der nächste Bustout kommt vom TV-Table wieder liegen nur die nötigsten Infos vor. Ben Vinson war mit [t][9] gegen Pocketnines von Andoni Larrabe All-in. €60.000 für Vinson, der Main Event nimmt Fahrt auf.

17:50 Uhr: Noch 13 Spieler im Main Event

Der Chipleader von Tag 3 ist gefallen. Geert-Jan Potijk ging per 3-Bet mit [k][9] vom Small Blind All-in, im Big Blind wartete Daniel Gomez mit Pocketqueens und das Board brachte dem Niederländer keine Hilfe. €60.000 für den Niederländer. Zuvor war bereits Georges Dib mit [a][6] gegen [t][t] für €50.000 gebusted.

Im High Roller-Event hat es Giuseppe Pantaleo erwischt, dafür hat sich Martin Finger doch noch umentschieden und den Reentry gewagt. Gleiches gilt für Dan Shak, Scott Seiver und JC Alvarado. Liv Boeree ist weiterhin vorn mit jetzt 160.000 in Chips.

17:25 Uhr: Budigga wird 16.

Das war nicht nett von Bernard Guigon. Der Franzose limpte am Cut-off, dahinter pushte Pratyush Buddiga für nur 304.000 Chips All-in, doch Guigon ließ zählen, bevor er mit K♠K♦ den Call machte. Buddiga zeigte A♣8♥ und leider bestrafte das Q♣4♦8♣T♠6♥-Board den Slowroll von Guigon nicht. €50.000 für den Finalisten der EPT8 Berlin.

3246_Pratyush_Buddiga_EPT8MON_Neil Stoddart.jpg

Pratyush Buddiga


17:00 Uhr: Main Event Chipcounts

TV Table:

1 - Ben Vinson - 838.000
2 - Alex Mostafavi - 1.259.000
3 - Andoni Larrabe - 871.000
4 - Sergio Castelluccio - 1.642.000
5 - Michael Dietrich - 1.352.000
6 - Geert-Jan Potijk - 1.022.000
7 - Daniel Gomez - 2.448.000
8 - Georges Dib - 832.000

Second Table:

1 - Pratyush Budigga - 442.000
2 - Rodrigo Caprioli - 701.000
3 - Clayton Mozdzen - 1.415.000
4 - Mohsin Charania - 905.000
5 - Vadzim Markushevski - 1.986.000
6 - Lucille Cailly - 1.090.000
7 - Anatoly Gurtovoy - 1.700.000
8 - Bernard Guigon - 1.466.000

16:52 Uhr: Sideevents

Mohsen Tayfeh hat das Heads-up gegen Ole Schemion gewonnen, die genauen Zahlen des Deals liegen aber noch nicht vor. Marvin Rettenmaier hat beim €2.000 NLHE die Führung im Chipcount übernommen. Sieben Spieler sind noch dabei, Marvin hält 600.000 Chips (Average: 366.000), bei Blinds 4.000/8.000 (Ante: 1.000). Wie bereits erwähnt warten €118.300 auf den Sieger.

16:45 Uhr: High Roller Chips

Das Feld ist auf 120 Spieler angewachsen, vor zwei Jahren hier in Monte Carlo waren es 113 ohne Reentries. Hier die ungefähren Chipstände der deutschsprachigen Spieler:

Level 4 - Blinds: 150/300, Ante: 25

Philipp Gruissem - 110.000
Dieter Albrecht - 95.000
David Deutsch - 52.000
Martin Schleich - 40.000
Tobias Reinkemeier - 35.000
Giuseppe Pantaleo - 30.000
Igor Kurganov - 25.000
Max Lehmanski - 18.000

Level 25 - Blinds: 15.000/30.000, Ante: 4.000

16:25 Uhr: Jesse Martin wird 17.

Noch zwei Tische im Main Event. Clayton Mozdzen raiste auf 65.000, Vadzim Markushevski callte am Cut-off und Jesse Martin pushte vom Button seine 720.000 Chips All-in. Mozdzen foldete, aber der Weißrusse machte den Call mit K♥K♣. Schlechte Voraussetzuingen für Martin mit A♠Q♣, der K♠5♦8♠-Flop machte es nicht besser. Am Turn fiel zwar die 5♠ zum Flushdraw für Martin, aber er war dennoch drawing-dead gegen das Full House von Markushevski, der jetzt zwei Millionen Chips hält. Martin bekommt €40.000 Preisgeld.

16:15 Uhr: Martin Finger busto

Martin Finger ist auf dem Weg ins Hotelzimmer. Per 7-Bet brachte er seine Chips beim €25K-Event gegen Bertrand ElkY Grospellier im Pot unter, der Franzose zeigte Pocketaces, Martin nur [k][j]. Einen Reentry wird es für Martin nicht geben.

15:50 Uhr: High Roller

Bie den High Rollern läuft Level 3 (Blinds: 150/300) und Liv Boeree hat aus ihren 50.000 Chips bereits 134.000 gemacht. Auch Philip Gruissem ist gut gestartet, hält jetzt 96.000. Neu eingestiegen sind Igor Kurganov, Patrik Antonius, Faraz Jaka, William Thorson und Joseph Elpayaa. Insgesamt sind es schon 104 Spieler, sodass definitiv ein satter Preispool zustande kommen wird.

15:25 Uhr: Chips

Main Event Chipstände - die Top 8:

Daniel Gomez - 2.424.000
Bernard Guigon - 1.654.000
Rodrigo Dos Santos Caprioli - 1.581.000
Lucille Cailly - 1.548.000
Ben Vinson - 1.391.000
Sergio Castelluccio - 1.341.000
Mohsin Charania - 1.295.000
Michael Dietrich - 1.254.000

15:10 Uhr: Pause im Main Event

Noch 17 Spieler im Main Event. Fady Kamar ist auf Rang 19 mit Pocketfours gegen [a][k] von Bernard Guigon (1,5 Milllionen Chips) gescheitert. Der Flop lieferte einen King.

Dann musst am TV-Table Jason Wheeler seinen Stuhl räumen, Twopiar reichte nicht gegen ein Set. Dafür gibt es €40.000 Preisgeld, ab rang 16 sind es dann €50.000.

Bei den High Rollern haben Daniel Negreanu, Govert Metaal, Dan Shak und Viktor Blom bereits die Reentry-Option gezogen. Tommy Vedes führt mit über 130.000 Chips.

Level 24 - Blinds: 12.000/24.000, Ante: 3.000

15:05 Uhr: Gemütlich auf dem Sofa pokern

Mit PokerStars Mobile!


15:00 Uhr: Noch 19 Spieler im Main Event

Im Main Event hat es drei Spieler erwischt. Tudor Grangure lief mit Ace-King gegen Pocketkings von Jason Wheeler, Dan Abouaf verlor mit [3][3] gegen [7][7] von Rodrigo Caprioli seine letzten Chips. Am TV-Table hat dann unter nicht gekläretn Umständen Sergio Castellucci Dimitar Danchev vom Tisch genommen.

Ole Schemion und Mohsen Tayfeh machen das €1.000 Win The Button jetzt heads-up unter sich aus. Ein Deal wurde bereits abgeschlossen, der beiden über €20.000 sicher. €6.500 werden noch ausgespielt.

Marvin Rettenmaier ist unter den letzten zehn Spielern beim €2.000 NLHE. Dort winken dem Sieger €118.300, während die Ränge neun und zehn nur €8.300 bringen. Marvin hält 140.000 Chips, der Durrchschnitt liegt bei 256.000 (Blinds: 2.500/5.000).

14:30 Uhr: Ole und Mohsen rocken das €1.000 Win The Button

Gestern hat Khiem Nguyen das €1.000 Po-Limit Omaha (1 Rebuy) für €43.700 hier in Monte Carlo gewonnen, heute wollen Mohsen Tayfeh und Ole Schemion beim €1.000 Win The Button (NLHE) nachlegen. Das Turnier begann gestern, wurde heute mit den letzten acht Spieler fortgesetzt. Mittlerweile sind noch vier Spieler dabei, es geht um €31.610 Siegprämie, die beiden Deutschen liegen im Chipcount auf den Plätzen eins und zwei.

14:15 Uhr: Schon 80 High Roller

Das Feld bei den High Rollern ist auf 80 Spieler angewachsen. Martin Schleich konnte gestern ein Ticket beim €3.000 Super-Satellite schnappen, Tobias Reinkemeier macht gerade die Late-Registration und dann ist noch ein mir völlig unbekannter Deutscher mit dem passenden Namen David Deutsch mit von der Partie. Da werde ich in der Pause einmal nachfragen.

Im Main Event sind immernoch 22 Spieler dabei. Zuletzt konnte Mohsin Charania mit A♥9♥ gegen 6♦6♠ von Andoni Sanchez auf eine Million verdoppeln (Board A♠J♣4♣2♣5♥). Sanchez ist damit runter auf 475.000.

13:55 Uhr: Ben Vinson Chipleader

Ben Vinson hat am TV-Table einen starken ersten Level hingelegt und seinen Stack auf 2,2 Millionen Chips ausgebaut - die Führung! Dahinter folgt Lucille Cailly, die einen weiteren großen Pot mit King-high-Flush gegen Queen-high-Flush gewinnen konnte, mit 1,7 Millionen.

Bei den High-Rollern sind auch Giuseppe Pantaleo sowie Noah Schwartz, Daniel Cates, David Sands, Yevgeniy Timoshenko und Isaac Haxton eingestiegen. Insgesamt sind bereist über 60 Spieler dabei. In diesem Jahr handelt es sich übrigens um ein Reentry-Turnier. Bis zum Ende der Late-Registration können ausgeschieden Spieler ein weiteres Buy-in nachlegen.

13:20 Uhr: Pause im Main Event, High-Roller Event gestartet

Der erste Level des Tages beim Main Event ist vorbei, John Andress (24.) und Amit Makhija (23.) haben sich für jeweils €40.000 Preisgeld verabschiedet. Das Geld wollen beide dann gleich wieder investieren, denn um 13 Uhr ist das €25.000 High-Roller-Event angepfiffen worden.

Vielleicht hat ja der ein oder andere Leser zuhause noch Lust mitzuspielen. Bis 17 Uhr läuft die Late-Registration und es warten einige nette Gesprächspartner auf euch:

Daniel Negreanu, Phil Ivey, Erik Seidel, Will Molson, Justin Bonomo, Vanessa Selbst, Kevin MacPhee, Sorel Mizzi, David Williams, Roberto Romanello, Chris Moorman, Michael Watson, Lex Veldhuis und Steve O'Dwyer sind bereits an den Tischen zu finden. Aus deutscher Sicht sind bisher Max Lehmanski, Martin Finger und Philipp Gruissem am Start.

Level 23 - Blinds: 10.000/20.000, Ante: 3.000

13:00 Uhr: Kursevich busto

Wir sind runter auf drei Tische. EPT8 Deauville-Champion Vadzim Kursevich pushte am TV-Table seine letzten Chips mit [a][8], Ben Vinson callte den Shortie aus den Blinds mit 7♥3♥, das Board lieferte mehr als genug Karten in Herz für den Flush.

12:50 Uhr: Kaum Flops zu sehen

Die meisten Hände werden hier vor dem Flop klar gemacht und auch das kann teuer werden. Sergio Castelluccio raiste auf 40.000, zwei Spieler callten, Anatoly Gurtovoy machte die 3-Bet auf 120.000, Castelluccio die 4-Bet auf 560.000. Es wurde zu Gurtovoy gefoldet, der All-in pushte und den Italiener coverte. Der foldete und hat seinen halben Stack eingebüßt.

Reza Tabatabaei limpte aus früher Position, Andoni Sanchez raiste auf 80.000 und der Spieler von der Karibikinsel St. Kitts limp-reraiste auf 225.000. Sanchez foldete.

12:20 Uhr: Andrew Pantling ausgeschieden

Die letzte Frau im Feld setzt ihren Lauf von gestern Abend fort. Andrew Pantling (Button) pushte in der ersten Hand des Tages seine 16 Big Blinds mit K♦6♦, Lucille Cailly fand A♠A♣ im Small Blind, das Board brachte A♥K♣7♥2♦Q♣. Die Französin hält damit 1.360.000 in Chips.

12:05 Uhr: Tag 4 gestartet

Weiter geht's im Main Event.

11:35 Uhr: Willkommen zu Tag 4

Heute ist es soweit, die acht Finalisten des EURO 10.600 Main Event des PokerStars and MONTE-CARLO®CASINO EPT Grand Final in Monaco warden gesucht. 26 Spieler werden um 12 Uhr ihre Arbeit wieder aufnehmen - deutschsprachige Beteilgung Fehlanzeige. Vielleicht ist ja deswegen das Wetter über Nacht umgeschlagen, dunkle Wolken haben sich über Monaco breit gemacht.

Das bedeutet auf der anderen Seite, dass ich etwas Zeit habe, um ab 13 Uhr regelmäßig bei den Highrollern vorbeizuschauen. Dort erwarten wir unter anderem Tobias Reinkemeier, Philipp Gruissem, Martin Finger und Giuseppe Pantaleo. Außerdem liefen gestern diverse Satellites im Sporting Club, an denen sich zum Beispiel Max Lehmanski, Giuseppe Pantaleo, Martin Schleich, Torsten Brinkmann, Berthold Winz und auch Jan Petersen versucht haben.

Zunächst geht es aber mit dem Main Event los. Hier der Seatdraw inklusive Chipstände für Tag 4:

NameCountryStatusChipsTableSeat
Ben VinsonUK 1.039.00011
Jason WheelerUSASkrill Online qualifier903.00012
Dimitar DanchevBulgaria PokerStars qualifier447.00013
Amit MakhijaUSA 317.00014
Vadzim KursevichBelarus 546.00015
Geert-Jan PotijkNetherlandsPokerStars player1.320.00016
Pratyush BuddigaUSA 970.00021
Rodrigo Dos Santos CaprioliBrazil PokerStars player525.00022
Clayton MozdzenCanada PokerStars qualifier571.00023
Fady KamarLebanon 849.00024
Vadzim MarkushevskiBelarus PokerStars qualifier922.00025
Dan AbouafFrance 448.00026
Jesse MartinUSA 438.00027
Anatoly GurtovoyRussia 945.00031
Andoni LarrabeSpainPokerStars qualifier1.071.00032
Andrew Pantling Canada 322.00033
Lucille CaillyFrancePokerStars qualifier999.00034
Sergio CastelluccioItaly 944.00035
Georges DibLebanon 1.118.00036
Daniel GomezSpainPokerStars player332.00041
John AndressUSA 599.00042
Tudor GrangureItaly PokerStars player828.00043
Michael DietrichCanada PokerStars qualifier719.00044
Bernard GuigonFrance 1.212.00045
Reza Mostafavi TabatabaeiSt Kitts 725.00046
Mohsin CharaniaCanada PokerStars qualifier875.00047


tv_table_ept8mon_d3w.jpg

Archiv