EPT8 Grand Final: Rekordveranstaltung macht Millionäre

ept-thumb-promo.jpgMit dem PokerStars and Monte-Carlo®Casino European Poker Tour Grand Final fand die achte Saison der größten und populärsten Pokertour Europas einen mehr als würdigen Abschluss. Innerhalb von neun Tagen wurden im Sporting Club des Monte Carlo Bay Hotel & Resort 37 Pokerturniere veranstaltet und über €19 Millionen an Preisgeldern an die Spieler ausgeschüttet. Damit hat das EPT8 Grand Final einen neuen Rekord für das größte jemals in Europa veranstaltete Pokerfestival gesetzt.

Im Fokus standen vor allem drei Events, der €100.000 Super High Roller Event, der €10.000 Main Event und der €25.000 High Roller Event. Gleich fünf Pokerspieler durften sich über Preisgelder in Millionenhöhe freuen, darunter die beiden Deutschen Tobias Reinkemeier und Igor Kurganov.

€100K Super High Roller:
1. Justin Bonomo - €1.640.000
2. Tobias Reinkemeier - €1.064.000

€10K Main Event:
1. Mohsin Charania - €1.350.000
2. Lucille Cailly - €1.050.000

€25K High Roller:
1. Igor Kurganov - €1.080.000

hr_mc_headsup_25K.jpg

Igor bezwang heads-up Team PokerStars Pro Daniel Negreanu


reinkemeier_shr.JPG

Super High Roller Runner-Up Tobias Reinkemeier


Unfassbar war aber vor allem der Lauf von Daniel Smith. Der US-Amerikaner gewann gleich drei, ich wiederhole, drei €5.000 Buy-in Events für insgesamt €530.150. Los ging es mit dem auf zwei Tage angesetzten €5.000 NLHE Freezeout, Siegprämie €250.000. Ein paar Tage später ließ Smith den Sieg beim €5.000 NLHE Turbo für €161.650 folgen und zum Abschluss gab es noch einmal €118.000 für den Triumph beim €5.000 NLHE 6-Max. Mehr geht nicht.

Eine Premiere gab es zudem beim €5.000 NLHE Heads-Up. Erstmals in der Geschichte der EPT schafften mit Team PokerStars Vicky Coren und Melanie Weisner zwei Frauen den Sprung ins Finale. Am Ende gewann Vicky Coren (€58.900), doch Melanie Weisner (€39.250) reichte Rang zwei, um Martin Finger den Titel EPT Heads-Up Player of the Year vor der Nase wegzuschnappen.

0194_Vicky_Coren_EPT8MON_Neil Stoddart.jpg

Vicky Coren


Apropos EPT Player of the Year. Der Deutsche Khiem Nguyen setzte sich in Monte Carlo nicht nur beim €1.000 Pot-Limit Omaha (1 Rebuy) für €43.700 Preisgeld durch, Khiem zementierte damit auch seinen Anspruch auf den Titel Omaha-Spieler des Jahres. Neben der EPT Award durfte sich Khiem, wie alle anderen Award-Gewinner auch, über ein Main Event-Preispaket für die Auftaktveranstaltung der Season 9 in Barcelona freuen.

khiem_nguyen_ploplayer.jpg

Khiem Nguyen


Weitere deutsche Erfolge aus deutscher Sicht gab es, wie schon in den Live-Updates berichtet, für Marvin Rettenmaier beim €1.000 NLHE Freezeout (€118.300) sowie Mohsen Tayfeh (1./€29.610) und Ole Schemion (2./€20.050), die sich beim €1.000 NLHE Win the Button im Heads-up gegenüber saßen. Doch es gibt noch einen weiteren Sieg bei den Side-Events zu vermelden. Marko Neumann gewann eines der €330 NLHE Turbo-Turniere nach einem Heads-Up-Deal für €7.792 Preisgeld.

Große Preisgelder gab es zudem für den Schweizer Roger Suter und den deutschen Thomas Wolff beim €5.000 NLHE Turbo. Roger schloss hinter Smith als Runner-Up für €79.878 ab, Thomas buchte Platz vier für €42.850 Preisgeld. Bei den Siegen von Marvin und Khiem mischten zwei weitere Schweizer ganz weit vorn mit. Arno del Curto wurde Dritter beim €1K-NLHE für €38.400, Besim Hot vierter beim €1K-PLO für €11.900.

Dann schrammte Sebastian Winkler trotz klarer Führung im Heads-Up knapp am Sieg beim €1.000 N.O.O8 (NLHE/PLO/PLO8) vorbei und nahm €10.700 Preisgeld entgegen. Rang vier ging an Marko Neumann (€4.450). Last but not least, saß auch beim €1.000 Ladies Event ein Deutsche am Finaltisch. Nicole Kohlmos schaffte es auf den tollen dritten Platz für €6.380, das Heads-Up um den Sieg gewann die Spanierin Leo Margets (€14.850) nach einem Deal gegen Vicky Coren (€12.950).

tournament_room_ept8.jpg

Der glitzernde Salle des Etoiles im Sporting Club


Zum Abschluss standen am Dienstagabend dann die Verleihung der EPT Awards und die EPT Players Party auf dem Programmplan. Dort holte sich nicht nur Khiem seine Auszeichnung plus EPT9 Barcelona-Package ab:

EPT Player of the Year Award
Ondrej Vinklarek

EPT Achievement of the Year Award
Roberto Romanello

EPT Players' Choice of the Year Award
Roberto Romanello

EPT Omaha Player of the Year Award
Khiem Nguyen

EPT Mixed Game Player of the Year Award
Salvatore Bonavena

EPT Heads-Up Player of the Year Award
Melanie Weisner

EPT Best Online Qualifier of the Year
Pierre Neuville

EPT Best Country Award
Libanon*

Die neunte Saison der European Poker Tour startet am 15. August in Barcelona und PokerStars hat bereits angekündigt, das ohnehin schon große Angebot an Online-Satellites auszuweiten. Sobald die nähere Information und Termine feststehen erfahrt ihr es hier im PokerStarsBlog.de. Zunächst wird aber ab kommenden Sonntag geSCOOPt. Bis dahin.


* Preis: €10.000 Freeroll für alle Season 8 Preisgeld-Gewinner aus dem Libanon.

Archiv